Windows 8: Amazon-Preis und Sofortaktivierung?

Am 26. Oktober erscheint Windows 8 offiziell, was es im Handel kosten wird, ist bisher noch nicht bekannt. Der Versandhändler Amazon listet die Upgradeversion von bzw. auf Windows 8 Pro seit kurzem, dort bekommt man das Betriebssystem für rund 54 ... mehr... Windows 8, Metro, Metro UI, Rtm, WPC Windows 8, Metro, Metro UI, Rtm, WPC Windows 8, Metro, Metro UI, Rtm, WPC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also bei Amazon wird das als "Windows 8 Pro (Upgradeversion; Windows 7 wird vorrausgesetzt)" betitel das ist somit nicht die Vollversion...
 
@-Revolution-: Ahja, seh's gerade. Das war gestern Abend aber noch nicht.
 
@-Revolution-: Danke für den Hinweis, wird gleich korrigiert.
 
@witek: hier http://www.amazon.de/gp/product/B008PAGYRU/ref=ox_ya_os_product steht aber nix von einer Upgradeversion!? nur Plattform: Windows 7 steht da.
 
@reiga: hmm, schon mal den titel von deinem link gelesen?
 
@tr0ll:

Ja, sorry ein wenig doof ausgedrückt, es ging mir aber um diese Aussage von -Revolution-.

Die gibt es so nicht:

"Windows 8 Pro (Upgradeversion; Windows 7 wird vorrausgesetzt)"

Finde es halt interessant das Amazon nun nicht mehr erwähnt das eine andere Windows Version vorausgesetzt wird oder findet das jemand im Text ?
 
@reiga: "System-Anforderungen
Plattform: Windows 7" = windows 7 wird vorausgesetzt.
 
@tr0ll: Naja ok kann man so stehen lassen ;) Finde es trotzdem ein wenig unauffällig. :)
 
Windows 8: 53,90€ ; Mac OS X 10.8: 15,99€ ; Linux Ubuntu 12.04: 0€
 
@ctl: Windows 8 hat auch deutlich mehr Änderungen als OSX 10.8. Das was Apple als neues Betriebssystem verkauft, wäre bei Microsoft ein Service Pack für 0€.
 
@PranKe01: Ich wusste gar nicht, dass es bei ServicePacks neue Funktionen gibt. Ich dachte immer, das wären nur Sammlungen der wichtigsten Sicherheitsupdates/Fehlerkorrekturen. :P Davon mal abgesehen ist 10.8 ein vollwertiges OS und nicht nur ein Update. Von Linux Ubuntu, das mittlerweile absolut gleichwertig mit Windows und Mac OS ist, will ich gar nicht erst anfangen. 0€ für top Leistung.
 
@ctl: "Ich wusste gar nicht, dass es bei ServicePacks neue Funktionen gibt. Ich dachte immer, das wären nur Sammlungen der wichtigsten Sicherheitsupdates/Fehlerkorrekturen. :P" Dazu: Dann ist das Servicepack von XP seinerzeit wohl an Dir vorübergegangen... und zu "Von Linux Ubuntu, das mittlerweile absolut gleichwertig mit Windows und Mac OS ist": Kommt ganz auf die Anwendungen und Features an, die Dir als Benutzer wichtig sind. So pauschal kann man das nicht vergleichen.
 
@der_Dummschwätzer: Windows XP... was war das nochmal? :P
 
@ctl: Tatsächlich? OSX 10.8 ist ein vollwertiges Betriebssystem? Na dann kaufe ich es mir gleich und installiere es auf meinem PC. Ach warte - da war ja noch was...
 
@ctl: Linux ist mit Mac OS und Windows gleich auf??? HAHAHAHAHA wo lebst denn du? Schon mal den neusten Firefox "installiert", wenn er im Market noch nicht vorhanden ist? Ich hab das Ko*** bekommen. Für Firmen ist Ubuntu & Co. nicht zu gebrauchen, nicht mal ansatzweise. Wie sieht es mit Unterstützung für Games bie Mac OS und Linux aus? Also ich will eigentlich nichts schlecht reden. Alle Systeme haben ihre Vor- und Nachteile. Aber die Betriebssysteme auf diese Art zu vergleichen und dann noch zu behaupten sie wären gleichwertig ist mehr als lachhaft.
 
@AcidRain: Lachhaft ist, wenn man keine Ahnung hat und sich als Windows Verfechter aufspielt, obwohl man noch nie Linux Ubuntu oder Mac OS benutzt hat. Nur zu deiner Info, Linux Ubuntu wird von zahlreichen Behörden, Firmen und Verwaltungen eingesetzt. Selbst bei Videos der NASA und vom CERN habe ich schon etliche Male Linux Ubuntu im Einsatz gesehen. Wenn also Hansi's-PC-Hinterhof-Bastelstube meint, sie könne ihr Imperium nur mit Windoof unter Kontrolle halten, dann soll sie meinetwegen bei Windoof bleiben. Ich glaube jedenfalls nicht, dass sich sonderlich viele Firmen für Windows 8 interessieren werden. Und bzgl. Spiele sieht man ja, für was Steam, etc. in Zukunft produzieren will. Nämlich für Linux Ubuntu.
 
Naja, das ist jetzt einfach nur Blödsinn was du schreibst. Dass ich Ubuntu wohl schon mehr als 5 Minuten verwendet habe, hättest merken können, wenn du meinen Kommentar richtig gelesen hättest. Du nennst mir 2 Organisationen die laut deiner Aussage mindestens 2-3 Linux-Rechner haben? Ok. Ich arbeite in einem Unternehmen, welches in seinem Bereich Weltmarktführer ist, also keine Hinterhof-Bastelstube und Linux ist überhaupt keine Option. Ich glaube du hast auch nicht wirklich verstanden was Windows ist. Die meisten Firmen sind sowieso noch bie XP und steigen erst auf Windows 7 um. Windows 8 steht noch gar nicht zur Debatte. Wenn ich stundenlang in der Console rumhängen müsste, um eine Domäne einzurichten oder einfach nur simple Programme zu installieren, würde ich ja verrückt werden. Und wie viele Spiel gibt es für dein geliebtes Ubuntu bei Steam? :D Wenn Hersteller nichts für Linux programmieren, kann von mir aus jeden Plattform Linux-kompatibel sein. Was bringts? Ich könnte noch ewig so weiter machen, aber du wirst das eh nicht verstehen, weil du deinem nicht erfüllbaren Wunschdenken hinterher kriechst ;) Und trotzdem, Linux und MacOS sind alles andere als schlecht und haben gewiss auch ihre Daseinsberechtigung, aber vergleichbar mit Windows? Vergiss es! Auch wenn ich einen ausgeglicherenen Mark für wünschenswert halte.
 
@AcidRain: Ok, dein inhaltsloses Gebrabbel und dein abwertend, gönnerhaftes Fazit lasse ich jetzt mal unbeachtet. Dass du allerdings vorgibst, dich länger als 5 Minuten mit Linux Ubuntu beschäftigt zu haben, widerlegt ja wieder dieses alte Klischee-Argument, dass man alles über die Konsole erledigen müsste. Die Wahrheit ist, dass man keinen einzigen Treiber mehr installieren muss, weil die direkt im Kernel mitgeliefert werden und normale Programme installiert man über den Ubuntu AppStore. Das heisst, ein Klick auf Installieren, bzw. Deinstallieren, so wie man es von anderen AppStores kennt. Von der tausend mal besseren Sicherheitsstruktur als bei Windows, dem Nicht-vorhandensein einer nervigen Registry und der unbegrenzten Anpassbarkeit will ich gar nicht erst anfangen. Linux Ubuntu ist Windows einfach über. Wenn der Mainstream zu Linux Ubuntu wechselt, kommst du ja eh hintergekrochen. Genau wie du es bei Windows getan hast. ;)
 
@ctl: Du bleibst bei Linux und ich bleibe bei dem OS, welches mir am meisten zusagt. Einigen wir uns darauf. Ich kann es verstehen, wenn dein Geek-Gefühl geschmälert wird, sobald du zurück in die Realität geholt wirst. Traurig, aber mir sch**** egal ;)
 
@AcidRain: Genau, beschliessen wir die Diskussion, indem du nochmal mit einem Klischee-Argument unter Beweis stellst, dass du keine Ahnung von Linux Ubuntu hast. ;)
 
@ctl: Solange ich kein Linux an einem Desktop-Rechenr nutzen muss, ist mir das recht.
 
@PranKe01: Ist klar, nenn mir ein Service Pack für Windows 7, dass neue Funktionen gebracht hat. Ein SP ist nichts anderes als ein Bundle von Sicherheitspatches.
 
@ctl: audi r8: 120k€, opel astra 16k€, dacia: 5k€
 
@JesusFreak: Ja, stimmt, bei Autos ist es genau umgekehrt. :P
 
Der Preis sollte doch bis zum 30.01. auch im Handel vergünstigt sein. So das sich nicht alle nur direkt die Version für 40 bei MS holen. Hab da glaube irgendwas von 75$ im Kopf.
 
Ich geh mal davon aus, dass der Preis bis Oktober noch sinken wird.
 
Aber schon Wahnsinn, wie sehr sich ein Neues OS vom alten (preislich) unterscheidet. Beinahe 50% :o
 
@Ceajay: Naja der Markt ist bald gesättigt. Was soll beispielsweise Windows 12 noch bringen? :/
 
@Ceajay: Im Zugzwang durch Apple denke ich mal. Das neue OS X hat 15,99 gekostet... Da muss MS anscheinend auch was am Preis drehen. Ein Hoch auf den Konkurrenzkampf ;)
 
@hempelchen: Der Preis hat eher mit den unberechtigten Negativmeinungen zu tun und nicht mit Apple. Bei Apple zahlst du für die völlig überteuerte Hardware. MS will damit wohl das Disaster, daß sie mit Vista hatten, entgegen steuern. Vista wurde auch völlig unberechtigt schlecht geredet.
 
@miranda: jedesmal derselbe mist.
 
@ayin: Was fürn Mist?^
@miranda: Du zahlst auch beim Porsche den Namen und bei Adidas Schuhen, also heul mal nicht rum ^^ Ehlendes Geflame ist Kinderkacke und kann für sich behalten werden. Es zwingt einen niemand etwas von einem bestimmten Hersteller zu kaufen... Und Konkurrenz belebt nunmal das Geschäft. Solange Apple Produkte zu den Preisen verkauft und im Gegensatz zum allgemeinen Trend einen Wachstum verzeichnen kann, sollen sie doch machen, was sie machen und wie sies machen. Wenns dir nicht passt, kauf nen Medion oO
Ich habe nur angemerkt dass zu Zeiten von OS X (welche nunmal keine 16 Euro kostet und auf so vielen Geräten wie man will installiert werden darf) ein System nicht mehr zu den alten Preisen angeboten werden kann.
 
@hempelchen: Schuhe sind ein schlechter vergleich. Die bis 20€ fallen nach 2Wochen auseinander, da kommt man mit 70-100€ Schuhen mit den man gut übers Jahr kommt wesentlich billiger weg...
 
@Zombiez: Und nen MacBook hat nen wesentlich geringeren Wertverlust als nen Acer ;) Passt wieder :P
 
@miranda: Ich glaube auch nicht, dass es an dem Ruf liegt. Um den Store für Entwickler interessant zu machen, brauchen sie ein großes Zielpublikum, also kann man den Store entweder auf bereits bestehende Windows 7 Installationen bringen (geht nicht weil Metro), oder man muss die Ein- und Umstiegshürde auf Windows 8 so klein wie möglich machen. Ergo den Preis senken. Nur so bekommt man schnell einige Entwickler, und nur so bekommt man das System für den Tabletmarkt interessant gemacht.
 
@Ceajay: Hat alles auch mit Windows 7 zu tun, die meisten Kunden sind damit sehr zufrieden, vermutlich kann man ohne den preis zu senken nur wenig zum umstieg bewegen.
 
@Ceajay: Das ist ja nur die Upgrade-Version. Dürfte den Grund haben dass sie so verhindern, dass die Leute ihre alten Versionen reihenweise auf ebay verkaufen und Windows 8 dann wieder mit seinem Vorgänger konkurrieren darf.
 
@Ceajay: Na ja, wenn der Obsthändler merkt, dass seine Früchte nicht mehr schön sind , senkt er auch die Preise, um den Kauf vlt. doch noch irgendwie interessant zu machen. Und, liebe Minusklicker. Sprechen wir uns in einem halben Jahr nochmal, dann werdet ihr sehen, dass das Win 8 sich schlecht verkauft hat. Mit und ohne Preisnachlass...
Warum? Das wurde schon zehntausend mal an zehntausend Stellen erklärt. Ich denke, dass muss man nicht bei jeden Anti-Win8-Post immer wieder neu runterleiern.
 
@Pegelprinz: Das wurde aber nie von irgendwelchen Newsseiten oder offiziellen Stellen erklärt, dass oderwarum sich Windows 8 angeblich schlecht verkaufen sollte. Das waren lediglich ein Teil der Kommentarschreiber, der letztlich doch nicht soo groß ist.
 
@TheBNY:Das wurde schon von einigen großen Newsseiten beschrieben und gebründet. Z.b. die C´t.
"Der Teil der Kommentarschreiber" wie Du das nennst, spiegelt aber die Meinung der zukünftigen Käufer und Nichtkäufer wieder. Und man kann auf vielen Portalen nun mal ganz klar sehen, dass der überwiegende Anteil der Leser sich absolut nicht mit Win 8 anfreunden kann und will. Die Begründungen werden dabei sehr detailiert und plausibel angegeben.
EDIT: Es wird dabei immer von Desktop-PC´s gesprochen. Das füge ich noch mal klar hier an.
Tablets und Smartphone sind eine ganz andere Geschichte. (Darin liegt auch das Hauptproblem von Win 8)
 
@Ceajay: Das bleibt abzuwarten... Es würde mich nicht wundern wenn 75% aller WF Leser (Die Win 7 nicht irgendwo anders herbekommen haben, z.B. diese MSAA für Studenten oder wie das heisst) das Upgrade für diese 50€ eventuell gar nicht nutzen dürfen. OEM und SB Versionen sind nicht upgradefähig. (War bis jetzt zumindest so)
 
Grad hatte ichs ins Forum geschrieben von wegen gestern noch Vollversion bei Amazon und nun hier Nachrichten dazu *lol
 
Die Amazon Preisgarantie ist sogar noch besser. Man bekommt den günstigsten Preis zwischen Vorbestellung und Versand (und sogar kurz darüber hinaus).
 
Ist die letzten Wochen nicht ständig die Rede von 10€, einer Windows 7 auf Windows 8 update Version, gewesen?
 
@lordfritte: Das hier ist die upGRADE. das upDATE kostet 15€ :-) "Kaufen Sie jetzt einen PC mit Windows 7 und erhalten Sie Windows 8 Pro für nur 14,99 €."
 
@lordfritte: Wenn du dir jetzt einen neuen PC mit Windows 7 kaufst, kannst du den für 15€ auf Windows 8 Pro updaten.
 
@wertzuiop123, clouchio: Danke
@all: Danke für das (-) Klicken, jetzt habt Ihr euren Tages soll wohl wieder erfüllt, gell?
 
Ähm, wenn die US-Version 40$ kostet, dann müsste die europäische Version eigentlich etwa 32,50€ kosten.
 
@Memfis: Nein, da in den USA zu den 40$ noch MwSt dazu kommen.
 
@Knerd: Trotzdem kostet es dann im Regelfall dasselbe in Euro wie in Dollar (was trotz Steuern eigentlich schon überteuert ist). Hier ist der Europreis aber sogar noch höher?
 
@dodnet: Zollgebühren etc. wurde bereits erwähnt ;)
 
@Memfis: Vor Steuern. Ich würd' sagen, das kommt in etwa hin.
 
@Memfis: Bei den Preisen wird meist nur das $ mit € ersetzt. Wie die Vorredner schon sagten, wegen den Steuern drüben
 
@Memfis: würde aber wird es nicht. Gerne wird bei solchen kleinbeträgen auf das gleiche in Euro gerechnet. Würde mich nicht wundern wenn es hier 40€ kostet
 
@Memfis: und natürlich Zoll-Gebühren und all der Kram noch. Allein mit MwSt. bist du bei 38,68 EUR.
 
@zwutz: Für Zollgebühren gibts ne einfache Lösung, einfach hier brennen ^^
 
@zwutz: Also müsste man Windows 8 (sofern man es sich antun will) in den USA bestellen / kaufen, weil bis zu einem gewissen Betrag fallen ja keine Zollgebühren und Steuern an, wenn man privat einkauft.
 
@Memfis: ja klar. Nur nicht vergessen, dass du dann trotzdem noch Steuern zahlen musst und wenn du nicht grad eh drüben bist, auch noch den Versand.
 
@zwutz: Ich denke nur wenn der Betrag X überschritten wird muss man Steuern (nach) zahlen?
 
@Memfis: Ich hoffe, dass das Upgrade für unter 50€ verkauft wird. Bei 49,99€ denkt man sich eher "für den Preis hole ich es mir".
 
Tjo wesentlich billiger als Windows 7 und dennoch unangemessen teuer für heute Verhältnisse. Schon krass.
 
@Achereto62: was wäre für heutige Verhältnisse angemessen?
 
@zwutz: ? Naja wohl kaum mehr als 20€ oder? Gibt ja schließelich genug Alternativen die 0-15€ kosten, oder man bleibt einfach bei Windows 7. Warum sollte man 50€ oder mehr für Windows 8 ausgeben? ^^
 
@Achereto62: Vielleicht, weil man's haben möchte? Für Umme gibt's das nunmal nicht, und für €15 fällt mir jetzt kein OS ein, das ohne teuren Hardwaredongle laufen würde.
 
@DON666: Joa eben. Das ist aber auch der einzige Grund den man haben kann, denn die Neuerungen rechtfertigen den Preis wohl kaum - klar wird das für viele aber trotzdem reichen.
Das MS Windows verschenkt habe ich natürlich auch nicht erwartet, aber 50€ find ich heute schon sehr mutig :o
 
@Achereto62: Also ich muss sagen, dass sich auch unabhängig von der Metro Geschichte echt viel Getan hat. es sind halt viele Kleinigkeiten, wie z.B. der neue Kopier-Dialog. In meinen Augen hat sich in Windows 8 so viel geändert, wie seit Vista und XP nicht mehr!
 
@PranKe01: Da gibt's noch eine ganze Ecke mehr, aber den Typen, die das System noch nie aktiv über längere Zeit benutzt haben und es komplett auf den Startscreen reduzieren, weil ihnen irgendein MonkeyBoy das eingeredet hat, will ich das nicht immer und immer wieder erklären müssen. Dafür ist mir mein Leben zu schade; schließlich lautet mein realer Name NICHT Sisyphos.
 
@DON666: Du hast absolut Recht, gerade auch, weil dieser MonkeyBoy-Typ noch heftiger ist als all die anderen Kritiker. Das hat schon nichts mehr mit ernsthafter subjektiver Meinung zu tun, das ist einfach nur getrolle. Ca 90% der Kritiker scheinen Windows 8 auch nur auf das neue Startmenü zu reduzieren. Ich finde die anderen Features aber viel viel wichtiger.
 
@TheBNY: So sieht's aus. Das Problem ist, dass man am Rest des Systems nicht so gut meckern kann, da es (auf dem Desktop) halt ein konsequent verbessertes Windows 7 ist. Lediglich über den Wegfall von Aero Glass ließe sich da noch streiten, aber das ist denen wohl zu wenig, oder sie trauen sich nicht, weil sie ja Glass schon immer als "Klicki-Bunti-Schnickschnack" bezeichnet haben und die Änderung dann ja positiv bewerten müssten! ;)
 
@DON666: Naja, Gemecker gibt es ja bei jeder Windows-Version von neuem... Einerseits zu wenig Neues, dann wieder zu viel, dann zu bunt, dann dies, dann jenes... Mittlerweile hört man da kaum noch hin, da es immer etwas gibt, was irgendwem quer sitzt. Aber nerven tun dann die bestimmten Kommentare schon
 
@TheBNY: Es erwartet ja auch niemand, dass immer alle alles toll finden müssen, wie blöd wäre das denn? Sowas gab's noch bei keiner Windows-Version, und wir wollen ja auch nicht mit liebgewonnenen Traditionen brechen. Aber irgendwie geht es oftmals wirklich zu weit und ist alles andere als sachlich. Das beste Beispiel sind die ganzen plötzlich wie Pilze aus dem Boden geschossenen Startmenü-Fans. Wenn das ihr wichtigstes Windows-Feature ist, das sie den ganzen lieben langen Tag anstarren, wieso haben die dann nicht schon nach dem Launch von Windows 95 entsprechende Fanclubs gegründet?
 
@DON666: Stimmt und man merkt ja auch, wie es immer neue Leute gibt, die sich nur über das fehlende Startmenü bzw allgemein schon über MS aufregen... MS macht ja sowieso alles Scheiße usw... Selbst über das aufgeräumte Outlook.com, was auch nur Verbesserungen mitbringt, wird gemeckert... Es muss doch keiner Nutzen... Aber Hauptsache, man hat irgendwas zu sagen und haut mehr auf die Kacke als ein anderer und hebt sich dadurch von den anderen ab. Vielleicht sollte man hier ja wie bei YouTube, Facebook und Co. mal Klarnamen einführen, dann hat das vielleicht bald ein Ende ;) Anonymität ist definitiv nicht immer gut und nicht für jeden.
 
@TheBNY: ich bin auch einer dieser "Kritiker" .. ich reduziere Windows 8 nicht nur auf das fehlende startend sondern auch auf Metro .. viele der Kritiker sehen auf dem Tablet durchaus Chancen für Win 8 (sofern die Preise konkurrenzfähig werden) .
 
@Balu2004: Ja, das mag ja sein. Aber dass Windows 8 auch auf Desktops ein super System sein kann, wenn man das will, das vergessen sehr viele. Es ist ja nicht so, dass keiner damit klarkommen würde. Die Umstellung erfordert schon ein klein wenig Umgewöhnung, aber das war bei 98 zu XP, XP zu Vista/7 genauso. Klar wirkt so eine Änderung wie das neue Startmenü erschlagend und wirkt schon wie ein großer Einschnitt, wo man es doch vorher nur klein und handlich kannte, aber wie gesagt ist ja das Startmenü nicht der Mittelpunkt eines Windows... Ich nutze es selbst unter Win8 selten, greife lieber auf die Taskbar oder den Desktop zurück... Aber mal eben schnell zu einer App wechseln zu können die im Hintergrund mitläuft, ohne großartig Leistung zu beanspruchen, das ist praktisch.
 
@TheBNY: ich finde es hat nicht unbedingt nur mit nicht umgewöhnen wollen zu tun. der schritt den ms hier geht ist zwar einerseits konsequent (hop oder top) auf der anderen seite auf dem desktop (zumindest für mich) zuviel des guten. ich denke wir sind uns einig das metro eine der grössten änderungen (neben dem "fehlenden" alten startmenü) ist die einem direkt ins auge fallen... für mich ist das system aber nicht 100% konsequent bis zum "ende" auf metro durchgestylt. das merkt man z.b. auch an den systemeinstellungen.. du bekommst z.b. die geräte in metro angezeigt .. wenn du nun aber nähere einstellungen machen willst kommt wieder der alte nicht metro dialog zum vorschein.. was z.b. auf touch geräten dann nicht wirklich gut bedienbar sein dürfte. ähnlich ist es auch mit dem neuen backup.. versuch das mal auf einem touch gerät mit dem finger effizient zu bedienen. den rechner runterfahren über charmbar -- einstellungen ist eine der grössten undinge. warum kann man shutdon nicht direkt in die charmbar einblenden? ich bin wie viele sehr gespannt wie windows 8 ankommen wird :)
 
@Balu2004: Ich antworte mal auf die untere Hälfte deines Kommentars, weil klar... Es ist nicht so konsequent durchgezogen, wie manche sich das vielleicht wünschen, aber auf Touch-Geräten werden solche Einstellungen ja sowieso fast nie aufgerufen werden. Da reichen die Systemeinstellungen der Metrooberfläche eigentlich vollkommen, weil... Wer schließt denn an sein Tablet nen Drucker an oder sonst irgendwie etwas ;) Ich finde das schon konsequent genug durchgesetzt.
Die Fingersteuerung durfte ich auch schon testen und sie eigentlich der Fingersteuerung von WP7.5 schon sehr ähnlich und gut umgesetzt... Windows 7 war da noch eine Katastrophe. Aber auch da besteht noch Luft nach oben, was die Bedienung angeht..
Was jedoch das Herunterfahren angeht, ist eigentlich alles gut umgesetzt... Ab nach rechts in die Charmbar, Klick auf Einstellungen > Herunterfahren.. Geht genauso zügig wie unter Windows 7, bis auf dass man dann zum Startbutton musste, dort einmal auf Start klicken musste und dann auf Herunterfahren klicken musste. Obwohl Recht hast du da schon, klar, deswegen auch ein Plus. Aber wie gesagt, im Grunde genommen geht die Bedienung nach relativ kurzer Zeit recht einfach von der Hand. =)
 
@TheBNY: danke für die sachliche diskussion. ich denke wir haben beide ähnliche dinge festgestellt .. jedoch ist unser fazit ein unterschiedliches was auch ok ist. bzgl. runterfahren müsste ist in der charmbar 1 "klick" mehr :) .. so ist es start -- herunterfahren, in der charmbar: charmbar -- einstellungen -- runterfahren wie gesagt herunterfahren ist für mich keine einstellung sondern eine aktion. auf dem tablet konnte ich windows 8 allerdings leider noch nicht testen. die windows 8 tablets auf x86 basis werden doch bisher (zumindestens von den kunden) als vollwertige notebook/pc/was auch immer beworben, daher sollte man schon angeschlossene hardware vernünftig konfigurieren können. (+)
 
@Balu2004: Neee, stimmt nicht... Tatsächlich ist es wirklich ein Klick mehr, aber die Option heißt Ein/Aus.. Also Schritte: Einstellungen > Ein/Aus > Herunterfahren = Drei Klicks.
Windows 7: Start > Herunterfahren. Was die Aktion/Einstellung betrifft, könnte man zwar drüber diskutieren, da man ja über die Einstellungen zu der Aktion Ein/Aus gelangt, aber das ist in dem Fall völlig unwichtig. Nicht ganz unrecht hast du definitiv, was die x86-Tablets angeht.. Aber ich denke mal eher, dass da mehr Windows RT-Tablets verkauft werden, als x86-Tablets.. Und ich schätze auch mal (wenn es nicht sowieso schon bekannt gegeben wurde), dass die x86-Tablets ne ganze Ecke teurer sein werden. Aber die meisten Tablet-Nutzer werden eh sehr selten den Desktop oder halt die klassische Systemsteuerung nutzen, deswegen kann ich das von MS ansatzweise verstehen. Übrigens habe ich gerade bei Google gelesen, dass Windows 8 während der gesamten Testphase von ca. 16 Millionen Menschen getestet wurde, das würde (wenn jeder von ihnen immer noch Windows 8 nutzt). Das sind eine Million weniger Nutzer als damals bei XP, drei Monate NACH Release. Find ich unglaublixh. Aber die Fußstapfen von Windows 7 sind auch sehr groß, da Windows 7 ein riesiger Erfolg war und sicherlich nicht so viele Leute einen neuen PC brauchen oder ein neues System wie vor drei Jahren (man weiß es ja nicht).
 
@Achereto62: Welche Alternativen zu Windows im Bereich von 0 - 15 EUR gibt es? Vollwertige Alternativen wohlgemerkt.
 
Was auch irre ist, dass da minimal anforderungen von nur 16GB speicher angegeben sind.... und 1 Ghz CPU-Takt
 
@wfhh: Wieso irre? Das Tablet OS muß doch auf Tablets auch installier- und nutzbar sein.
 
@Cornelis: FürARM-Tablets kann man das OS selber nicht installieren, deshalb auch nicht kaufen...
Die Version die man kaufen kann ist immer für x86/amd64 also normale pc bzw. "ultrabooks"-Tablets...
aber stimmt, win7 hatte auch 16 Gb und 1 ghz ... :-P
 
@wfhh: Ja ja ... Tablets. Am Ende hast du es selber gesagt ;) Wer sich das OS angesehen hat, kann nicht abstreiten das es für die Benutzung auf Tablets ausgelegt ist. Bitte einmal logisch sein: MS sagt den Startknopf hat eh kaum jemand genutzt. MS-Logik:Also wird Win8 ein Fullscreenstartmenü haben! Ist das logisch?
 
@Cornelis: versteh nicht was du sagen willst...
 
@wfhh: Wenn du auf "Start" klickst kommt das Startmenü. Microsoft teilte ja vor einiger Zeit mit, daß nur sehr wenige Nutzer den Startknopf und somit das Startmenü benutzt hätten. Konsequenz: Microsoft entfernte bei Win 8 den Startknopf und somit das Startmenü. Stattdessen hat man nun mit Metro ein fullscreen Startmenü implementiert und gleichzeitig den Startknopf entfernt. Soll heißen: Was? Ihr Kunden nutzt das Startmenü nicht? Diese Flusen treiben wir euch mit Win 8 schon aus ;)
 
@Cornelis: ja ok, das hatte schon ich bereits verstanden. aber verstehe nicht was das mit dem thema von mir zu tun hat...
 
@wfhh: Dann solltest du die Kommentare nochmal lesen.
 
@Cornelis: Wenn niemand das Startmenü benutzt hat:
Wie haben die dann den PC runter gefahren? Oder die Suche benutzt? Ich kann das nicht glauben. Ich glaube eher, gemeint ist, "Alle Programme", *DAS* wurde kaum genutzt. Ich benutze zB unter Win 7 das Startmenü zum Programme starten (sind immer bei den häufigst genutzt), oder um direkt in den "Music"-Ordner etc zu gelangen, sowie zum suchen uä.
Diesen Beitrag schreibe ich übrigens auf Win8 (also dem RC).
 
@wfhh: "nur" 16GB? o.O
 
@dodnet: Naja, gemeint sind wohl 16 GB HDD. Nicht 16 GB Ram. ;-) Erst Windows 2022 (die Namenslogik ändert sich dann wieder) benötigt mindestens 16 GB Ram (wobei dann 512 GB Ram Standard sind).
 
@Moshe: DAS war mir schon klar ;) Da du schon einen Zukunftsausblick auf Windows hast - hat Windows 2022 noch eine Metro-Oberfläche? ;D
 
Nein, Windows 2022 hat keine Metro-Oberfläche mehr.
Es handelt sich um eine 3D-Oberfläche, die in den Raum hinaus projeziert wird.
Als Hauptspeicher kommen übrigens holografische Würfel zum Einsatz, deren Prototypen 2016 rund 1 TB speichern konnten, 2022 hingegen bereits 400 TB.
 
Soll jeder das machen, was er möchte. Ich werde die Vollversion kaufen, auch, wenn diese teurer ist. So weiß ich was ich habe und bin sozusagen unabhängig.
 
@manja: Das magische Wort heißt Systembuilder :)
 
@Cornelis: Die Vollversionen müssten eigentlich Systembuilder sein, weil es ja Retailversionen angeblich nicht mehr geben soll.
 
@Cornelis: Da gibt es einen kleinen entscheidenen Unterschied. Windows Vista SB Version=>Upgrade auf Win 7=>Pustekuchen. Es könnte also sein; obwohl diese Gerüchte darum, dass es keine "Vollversionen" mehr gibt dem eigentlich wiedersprechen; das Win 7 SB oder OEM nutzer auch nicht upgraden dürfen. Erstmal abwarten würde ich sagen, blos das mit den 50€ muss eben auch nicht unbedingt stimmen.
 
System Builder sind Vollversionen. Sie sind von keinem anderen BS abhängig.
 
Ich kann mich mit Metro noch nicht anfreunden...
 
Ich werde mir doch meine perfekt funktionierende Windows 7 Installation nicht per upgrade mit einem W 8 versauen. Nicht mal wenn ich noch 50 € dazu geschenkt bekommen würde.
Ich denke der alte W7 Schlüssel wird nach einem upgrade auf W8 (was bedienungtechnisch ein downgrade ist) ungültig. Eine Entscheidung, die einige sicher bald bereuen werden.
Lieber ein paar Euro mehr bezahlen und man hat dafür zwei Vollversionen. W 8 kann man dann, nachdem der erste Schock vorbei ist, an einen der 5..7 W8 Fans hier weiterverkaufen, die ein Telefonbetriebssystem auf dem Desktop absolut super finden.
Aus den Reaktionen der Anwender der Previewversionen ist sowohl den Händlern als auch MS klar geworden, dass W 8 ein Desaster wird. Jetzt versucht man es verzweifelt über den Preis in den Markt zu drücken, anstatt den Kachelstuss in der Desktopvariante zu entfernen.
Je weniger W 8 kaufen, desto besser wird W9 werden! Das ist die einzige Möglichkeit, MS von dem Metro-Wahn wieder runterzubringen. Immer daran denken und sich nicht von scheinbar günstigen Angeboten verführen lassen.
 
@chronos42: Warum sollte der Win7 key ungültig werden? War bis jetzt bei noch keinem Upgrade so. Größte Problem bei Win8 in den Previews war mMn nicht das Startmenü, sondern der Desktop der in der Standardkonfiguration nicht bedienbar ist. Wenn Computer, Systemsteuerung etc gleich auf dem Desktop liegen würden, wäre die Umstellung leichter gefallen.
 
@Zombiez: Naja, nicht bedienbar ist auch mehr als übertrieben, denn jeder kann sich kinderleicht die passenden Symbole wie Computer und Systemsteuerung auf den Desktop holen, Zumal der Windows Explorer ja sowieso unten an der Taskbar angeheftet ist.
 
Weiss jemand, wie das mit dem Updaten so geht? Also wenn ich Win8 auf neuem PC installiere, genügt es dann, die Win7-CD im Laufwerk zu haben, wenn das Setup danach fragt`? (Weil Win7 war nie auf dem PC installiert, weil neues Gerät).
Dann bräuchte ich noch eine Anleitung mit ALLEN Gesten und Tastenkombis.
 
beim neuem Apple MacOS bekommt der Kunde mehr, für weniger als bei Windows 8.
 
@sersay: Jepp, er bekommt tatsächlich mehr: Mehr Einschränkungen und mehr Binärmüll wie iTunes. Aber darauf stehen die Apple-Jünger ja.
 
@TiKu: dir ist aber schon aufgefallen das ms sich mit win 8 in eine ähnliche richtung bewegt wie apple?? stichwort appstore, geschlossenes system bei tablets (windows rt).. das itunes äquivalent windows media player ist auch viel offener ??.. ob der kunde mehr/weniger für sein geld bekommt sei dahingestellt. apple geht mit mountain lion den konservativen weg und ändert an der oberfläche nicht so viel auf einmal wie microsoft bei win 8. mir war es 16 euro wert.
 
Kann man eigentlich das Family Upgrade Pack direkt mit dem Win8 Upgrade updaten?
 
Ich verweise auf die Seite von chip.de mit folgendem link: http://goo.gl/lMjpU Darauf wird auf die Meldung von Microsoft verwiesen und dass "Egal, ob Ihr PC unter Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 läuft – das Upgrade auf Windows 8 Pro kostet in 131 Ländern immer 39,99 Dollar, also umgerechnet knapp 32 Euro." Da ist mir Amazon einfach zu teuer. Oder ob man da verhandeln muss mit Amazon, wenn der finale Preis so deutlich drunter liegt?
 
Irgend wie denke ich das Winfuture den Titel die ganze Welt der IT, die ganzen Welt der Windows IT ändern sollte, da die meisten Meldungen auf Windows bezogen sind.
 
@Thaodan: Das ist hier Winfuture und nicht Linfuture oder IFuture. Dass man dennoch hin und wieder auch ein paar News über den Tellerrand hinaus bringt wird durch den Zusatz klar gemacht. Also ich find das schon allein durch den Namen der Seite sehr verständlich. Und dass das hier Add-hoc-News sind und dementsprechend nicht immer alles super toll aufbereitete News ist auch ok.... Man kann in 10 Sekunden schnell einen überblick bekommen, was gerade so geht in der IT-Welt mit Fokus Windows, was will man denn mehr?!
 
@bowflow: Dann sollten aber die News die nicht mit Windows zu tun haben rauß, denn diese sind nicht immer neutral und der Standpunkt der News ist auch oft Fragwürdig. Auf die Frage was will man mehr: seriöse News und darauf beschränken worüber man Ahnung hat und dieses "Die ganze Welt der IT" vielleicht, kann man das dann in "Die neusten Mircosoft News ändern".
 
Amazon hat die Beschreibung korrigiert. System Anforderung steht da jetzt: Windows 7, Vista und XP.
 
Unter "Die Aktivierung fällt weg" verstehe ich, dass es keine Aktivierung gibt - nicht, dass der Testzeitraum wegfällt.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles