Panasonic hat seine tiefe Krise wohl überwunden

Dem japanischen Elektronikkonzern Panasonic ist es zum ersten Mal seit sechs Quartalen wieder gelungen, schwarze Zahlen zu schreiben. Dies hatte den Preis zahlreicher Entlassungen und der Schließung mehrerer Werke. Nun stand ein Überschuss von 164 ... mehr... Logo, Panasonic, Lautsprecher Bildquelle: Panasonic Logo, Panasonic, Lautsprecher Logo, Panasonic, Lautsprecher Panasonic

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Freut mich für dieses doch echt gute Unternehmen.
 
@Krucki: Volle Zustimmung. TVs, Videorekorder und vieles mehr hatte ich schon - und kann nichts negatives Berichten... EDIT: Denke gerade an den flachsten Walkman zurück, den ich mal besaß: Der war so groß wie eine Kassettenhülle. Kleiner gings echt nicht mehr damals.
 
@Schweini1: Doch doch, ich hatte einen von AIWA...der war noch flacher als die Kasette selbst ;) Zurück zum Thema. Ich finds mom. sehr interessant welche Unternehmen wieder Boden zu spüren bekommen. Vor 20 Jahren, in Zeiten von Walkman, RöhrenTV, und VHS, wären mir Unternehmen wie Panasonic, Samsung oder LG gar nicht aufgefallen. Röhre von Sony, Walkman von AIWA und die feine Kompaktanlage von Phillips bei Otto bestellt ;) VHS hatten wir nen Grundig, glaub ich. Heut stehen im Haushalt und in der Hosentasche hauptsächlich SamsungTV und Handy, LG Mirkowelle, HaansG TFT, und ein Kenwood 5.1 Verstärker (auch schon 10 Jahre alt) daheim. Weder CD, DVD oder gar BluRay Spieler zu finden...wird alles per externer HDD abgelöst. Wie war das noch, zurück zum Thema...Lange Rede, GAR KEIN Sinn...trotzdem schön zu lesen dass es mit Panasonic wieder Bergauf geht.
 
@Krucki: Ich liebe dieses Unternehmen auch.
 
Super, Panasonic ist einfach fein.
 
Solar-panels ??? da gehts doch grad den Bachrunter. Auch ist mir schleierhaft wie man in der Zulieferer sparte rote zahlen schreiben kann, ich verkaufe die Teile zumindest zu herstellungskosten und nicht drunter um damit andere Gewinnmachen und ich Verlust.
 
@lubi7: Ganz einfach, die müssen eine bestimmte Anzahl an z.B. TVs verkaufen um die Unkosten wieder rein zu
bekommen. Verkauft Panasonic zu wenig Fernseher, dann schaffen die das nicht auser mit einer Preiserhöhung. Das Problem ist, dass die wenigsten Kunden (jedenfalls bei uns) ein Panasonic-Produkt kaufen, da in den verschiedenen Gebieten andere Marken bekannter sind auch wenn Panasonic manchmal konkurenzlos gute Produkte anbietet. Z.B. bei den TVs.: 90% fragen nach Samsung, 9% teilen sich Toshiba, LG und Philips und 1% die anderen Marken. Ich muß die Kunden immer erst auf Panasonic aufmerksam machen. Bei den Kameras ist das nichts anderes. Die meisten Kunden fragen nach Canon oder Nikon. Wobei es da bei Pana besser aussieht als bei den TVs. Ganz schlimm ist es bei den Handys. Bei mir hat noch niemand nach dem Eluga gefragt. Ich muss es immer erwähnen. Es ist schade das es so ist. Gruß: DD
 
@Das Daub: panasonic soll weniger bekannt sein, als die anderen?? ich kenne panasonic schon seit jungen jahren. gerade was TV's angeht, sind oder waren die doch stark vertreten?! aber dass in letzter zeit samsung bei den TV geräten ganz beliebt ist, ist mir auch aufgefallen. ähnlich sehe ich panasonic bei den kameras. aber handys? davon hab ich ja von panasonic noch nie was gesehen. :D
 
@larusso: man hat ja versucht die Plasma TVs schlecht zu machen, mit angeblich hohem Verbauch und angeblichem Einbrennen des Bildes.
Im Schnitt verbraucht ein Plasma nicht mehr. Gerade bei Filmen die ja häufig eher dunkler sind, könnte ein Plasma sogar weniger verbrauchen. Das Einbrennen kenne ich auch nur vom Hören-Sagen und entspricht eher dem Stand bei Einführung, wenn überhaupt.
Auch heute sind Plasmas für mich immer noch das non-plus-ultra was Bild angeht. Sagenhafter Kontrast, gute Farbwiedergabe, keine Probleme bei schnellen Bewegungen. Bisher konnten mich im LCD Bereich nur ein Sony Bravia noch begeistern, aber was Samsung mit ihren LED-LCD TV's abliefern ist doch katastrophal. Per Software hochmanipulierte Farbkontraste die total übersättigt wirken. Viele Kunden sind der Ansicht sie hätten einen reinen LED-TV und verwechseln sie gar mit AMOLED. Hier wird ähnlich irreführend geworben wie bei Hz Zahlen im TV (Bei LCD nervt hier auch das Soaping). Zumal die Hz Zahl eines Plasmas absolut nichts mit der eines LCDs gemein hat.
Panasonic ist auch im Kamera Bereich sehr bekannt und zu recht erfolgreich.
Ich mag ihre Produkte und hätte es schade gefunden :-)
 
@PhilAd: die samsung TV sind wohl wirklich gerade deswegen so beliebt, wie du sie beschreibst. ich verstehe das zwar nicht, aber ich weiß, dass viele darauf stehen. wenn ich mir so anschaue wie manche ihren fernseher eingestellt haben, der viel zu übersättigte farben hat, dann bekomme ich einen graus... und meist dann auch noch zu hell mit zu viel kontrast. dann macht gerade das filme gucken keinen spaß mehr.
 
Bei Plasma geht nichts über einen Panasonic, da können die anderen nicht gegen anstinken. Samsung hat in letzter Zeit ziemliche Probleme mit seinen LED-TV (Clouding, Haltbarkeit allgemein usw.) und die werden nur so gerne genommen weil sie billig sind. Natürlich sind auch billige Teile verbaut die nach ca. 3-4 Jahren die ersten Probleme machen (z. B. Elkos). In den nächsten Jahren werde ich wieder zu Panasonic wechsel was TV angeht.
 
@Foxyproxy: Nichts für ungut, aber was ist an einem 40/46/55/60 8090 billig? Beide Hersteller, Samsung als auch Panasonic bieten was für den kleinen bis fortgeschrittenen Geldbeutel an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen