Cybercrime: Deutsche Täter greifen oft Deutsche an

Kriminelle, denen es darum geht, von Internet-Nutzern Geld abzuzocken, pflegen bei ihren Aktivitäten einige landestypische Besonderheiten. Deutschsprachige Online-Betrüger suchen sich beispielsweise fast ausschließlich deutschsprachige Opfer aus. mehr... Arm, Tastatur, Kriminalität, Monitor, Cybercrime, Computerkriminalität, Safe, Bargeld, Geldschein Bildquelle: funkwood / deviantart Arm, Tastatur, Kriminalität, Monitor, Cybercrime, Computerkriminalität, Safe, Bargeld, Geldschein Arm, Tastatur, Kriminalität, Monitor, Cybercrime, Computerkriminalität, Safe, Bargeld, Geldschein funkwood / deviantart

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Logisch, bei meinen Landsleuten in Deutschland ist auch mehr zu holen, als bei einem Vodka-Trinkenden Russen. Das wissen die Russen eben auch selbst... (Zuviel Klischee?) ;) PS: Ein Witz, also nicht erst in den Keller laufen, um zu lachen.
 
@Knarzi: Also so Unrecht hast du mit deiner Aussage nicht, finde ich. Die Russen mögen zwar sehr viele sehr reiche Leute haben (im Verhältnis), aber die Masse ist eben bettelarm wie die Täter vermutlich auch...
 
Die deutschen penibel durchorganisierten Foren sind mir auch schon aufgefallen :D Finde ich gut!
 
LOL, bei der "Tugenden ihres Heimatlands"
 
"bei der Umschulung zum Verbrecher helfen" - ist man dann staatlich anerkannter Fachverbrecher? Und gibts das auch als Diplomstudiengang oder nur als Bachelor/Master?
 
@dodnet: Dafür erhälst du ein Zertifikat, welches du bei deinen Bewerbungen beifügen kannst. :D
 
@skyjagger: Ich bin mir sicher dass ich sehr gute Chancen hätte wenn ich mich bei Kaspersky bewerbe und gleich den Quellcode eines aggressiven Trojaners mitliefere den ich geschrieben habe.
 
Das könnte daran liegen das die meisten deutschen nicht englisch können :-) Auch wenn es Minuse regnet. Ich habe die erfahrungen in Deutschland oft gemacht!
 
@WinTux: Finde super, dass manche Länder teilweise nur englischsprachige Sachen im TV (Filme/Serien) zeigen mit Untertitel der jeweiligen Sprache. (z.B. in Schweden, Niederlande). Die meisten können perfekt englisch (pers. Erfahrung)
 
@wertzuiop123: kannst ja auch hier so einen spartensender aufmachen. könnte mir fast vorstellen das du einen guten teil des kuchens abbekommst. das problem daran ist halt wer schlecht englisch kann, kann nicht mit dem rücken zum TV "fernsehen" :D
 
@WinTux: Da musste ich beim Durchlesen der ersten Zeilen auch drank denken !
 
ich empfehle den bürgern immer, creative commons videos und alben auf dvd oder sogar cd zu brennen...und an die örtliche staatsanwaltschaft zu senden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen