Battlefield 3: Werbung über Facebook ist ein Erfolg

Eine über Facebook gestartet Werbekampagne von dem Publisher Electronic Arts (EA) im Zusammenhang mit Battlefield 3 hat sich offenbar gelohnt. Facebook spricht von über 12 Millionen US-Dollar an Mehreinnahmen. mehr... Ego-Shooter, Videospiel, Battlefield 3 Bildquelle: Dice Ego-Shooter, Videospiel, Battlefield 3 Ego-Shooter, Videospiel, Battlefield 3 Dice

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab noch nie irgendwelche Werbung bei Facebook angeklickt.Allerdings wird bei mir auch fast jede Werbung geblockt..
 
@misterkraps: EA vermarktet Battlefield auch nicht hauptsächlich über Werbebanner die du blocken könntest sondern via entsprechenden Seiten und "word of mouth". Der ganze Sinn hinter dem Social Media Kram ist ja gerade dem Volk Werbung unterzuschieben die es entweder nicht als Werbung warnimmt oder sich sogar selbst aussucht.
Durch das "liken" von entsprechenden Themen oder Seiten von Dingen die du magst wirst du über eben diese informiert.
 
@hezekiah: Und obendrein wirst du selbst auch noch zum Werber, weil deine Freunde ja auch auf Produkte aufmerksam werden können die du "likest".
 
@DennisMoore: richtig, das kommt noch hinzu. Das Ziel ist einfach nur eine gewisse Präsenz zu erreichen.
 
Wie? Bei Facebook gibt es Werbung? :-D Ein Hoch auf AdBlock :-D
 
@Calamera: Ich habe noch nie einen Battlefield Werbebanner auf Facebook gesehen (bei ausgeschaltetem AdBlock) Es geht hier auch um die "likes" und geteilte Meldungen von Freunden. Es bleibt trotzdem Werbung - nur man nimmt sie nicht mehr unbedingt als solche wahr. Siehe o1:re2 ;-) Ein post vom Samstag auf der Battlefield Seite hatte 34.665 likes und 5.465 Kommentare. Bei ca. 200 Freunden p.P. (aus der Luft gegriffen) wären das schon mal ca. 8mio erreichte Personen. Und nur durch einen Post, sozusagen kostenlose Werbung. Das sehen alle Freunde von denen trotz eventuell AdBlock. Die Marke wird weiter verbreitet, wenn man FB als Marketingwerkzeug geschickt nutzt
 
Jo. Klar. Wasser zu Wein.
 
Die News ergibt total Sinn, wenn im zweiten Abschnitt der Theorie widersprochen wird, dass fatzebuk werbetechnisch lohnenswert sei.
 
@omg: Es ist eine Referenz auf einen früheren Artikel. Im ersten Teil wird ein Positivbeispiel beschrieben das dem Trend der Analysten entgegenläuft. Es ergibt also Sinn den Artikel in dieser Form zu schreiben.
 
@hezekiah: Da haben sie wahrscheinlich lange suchen müssen um ein Positiv-Beispiel zu finden. Tatsache ist, Werbung auf Stasibook lohnt sich nicht.
 
@karacho: Schreib doch einen Zeitungsartikel dazu. Die Zeitungen dieser Welt warten nur auf deine wohl fundierten Argumente und Quellenbelege ;)
 
Ich glaube auch eher dem letzten Abschnitt: Werbung bei Facebook bringt nicht viel. Facebook hat ja eh ein Problem, da immer mehr Leute Smartphones dafür nutzen Werbung unterzubringen.
 
Das ist "Der Gegenbeweis" zur allgemein gültigen Mainstream/öffentlich-rechtlichen Müll-Nachrichten, dass Facebook seine Kosten durch Werbung nicht decken kann und die Aktien nichts mehr "wert" sind.
 
@jayzee: Niemand sagt das Facebook nichts wert ist. Es ist nur so das die Aktien einfach viel zu teuer sind/waren.
 
@jayzee: Mal ehrlich, was soll Facebook denn real wert sein? Ein paar vergängliche Daten auf ein paar Server verteilt. Und bei vielen Daten kannst den Wert auch noch anzweifeln weil sie sie auf die Gepflogenheiten des Klogangs bis hin zur Bettgehzeit beziehen. Facebook ist, wie vieles an der Börse, ein Luftschloss dem auf einmal irgend ein Wert zugeteilt wird an den alle glauben. Es ist halt wie selbst gedrucktes Geld, nur halt legal.
 
@Tomarr: Und schon hast Du werbekunden bei Klopapier, bettwäsche und Wecker ;)
 
@Tomarr: Ich finde es faszinierend was deine Freunde auf Facebook so schreiben. Der Facebook Inhalt ist allerdings wie so oft einfach eine Frage des Umgangs den man pflegt. "Ein paar vergängliche Daten auf ein paar Server verteilt" - klingt wie die Zusammenfassung von so einigen IT Firmen die weltweit richtig erfolgreich sind. Was Facebook wert ist oder nicht wird die Zeit schon zeigen.
 
Ist zwar nicht nur an Battlefield 3 bezogen doch eher Allgemein an EA:
noch wichtiger ist dessen Qualität.
 
also GM sagt für die lohnt es nicht und EA sagt es lohnt sich doch. also hat GM entweder fehler gemacht beim marketing oder EA schwindelt. ich persöhnlich bekomme keine werbung angezeigt.
 
@gast27: oder es gibt ein Thema auf der Welt zu dem es mehr als eine Meinung geben kann. Übrigens gehts um Vermarktung - nicht unbedingt um Werbe-Banner.
 
@gast27: und beide Optionen, sowohl Marketingversagen bei GM, als auch dass EA schlichtweg lügt, sind derzeit alles andere als eine Ausnahmeerscheinung. Vielmehr eher die Regel.
 
sandberg ist froh über zuckerberg...na wenn das nicht illuminatisch ist...
 
Wenn aber 20% von 550 Mio aktiven Benutzer was kaufen springt ja doch der ein oder andere Dollar dabei raus ;)
 
Origin - Facebook passt ja zusammen was Datenschutz betrifft :) haha
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check