Microsoft veröffentlicht Windows Essentials 2012

Microsoft hat mit Windows Essentials 2012 eine neue Version seines kostenlosen Pakets von Web- und Multimedia-Tools veröffentlicht und dabei nicht nur die Anwendungen überarbeitet und erweitert, sondern den bisher verwendeten Namenszusatz "Live" ... mehr... Cloud, Windows Live Essentials, Movie Maker, Windows Essentials 2012 Cloud, Windows Live Essentials, Movie Maker, Windows Essentials 2012

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Weis jemand ob das per Update kommt wenn man die 2011er nutzt oder muss man das manuell installieren?
 
@AaronHades: wirste wohl selbst updaten müssen, wenn noch kein Update kam... ansonsten warte noch ne Woche, dann kannste ziemlich sicher sein.
 
@bLu3t0oth: Nee, bis jetzt noch nicht. ich denke auch wenn dauerts einige Tage. Na mal sehen. Ich glaube das 2011er kam damals dann auch per Update.
 
Endlich kein WMV mehr! Von wegen MS würde sich nicht freiwillig irgendwelchen Standards beugen.
 
@bLu3t0oth: Heißt das, daß die vom Movie Maker erzeugten Dateien nun die Endung *.mp4 tragen?
 
@departure: Default ist *.mp4.
 
@Knerd: Danke.
 
@departure: die endung ist eigtl wurst.. kannst auch avi oder mkv hinter schreiben.. aber der Inhalt ist endlich h.264!
 
@bLu3t0oth: Unter Windows ist die Endung absolut nicht wurst, gibt sie doch das Containerformat an, Matroska, MPEG4, WMV oder auch AVI. Der mit h.264 kodierte Inhalt ist davon unabhängig... das war mit WMV auch schon möglich.
 
@ZappoB: So lange das richtige Programm(und das ist idR bei allen Videoformaten in einem Nutzersystem das selbe) die Datei öffnet, ist das sehr wohl wurst! Du kannst die Datei auch .Hundesex nennen, wenn du sie mit dem richtigen Programm öffnest, gibt es keine Probleme. Aber du scheinst wohl auch zu den Leuten zu gehören die glauben, dass man aus einer Word-Tabelle eine Exceltabelle macht in dem man die Datei in .xls umbenennt^^
 
@bLu3t0oth: Du hast keine Ahnung von Containerformaten und deren Inhalten und willst mir was von Dateiendungen erzählen? Du schreibst, "der Inhalt ist endlich h.264" - das war bei WMV auch schon der Fall, was deutlich zeigt, das du absolut keinen Plan hast.
 
@ZappoB: Seit wann hat der MM h264 in die WMV gepackt? Das höre ich zum ersten mal! Sicher kenne ich den Unterschied zwischen Containern und Dateiendungen!
 
@bLu3t0oth: Ich nehme immer die Endung .highresolutionvideocontent ^^
 
@DennisMoore: Echt? Mit so geilen Witzen könntest du glatt Komiker werden. Ich hätte fast gelacht.
 
wie genau muss ich mir AutoCollage vorstellen? hoert sich aber ganz gut an :) hoffe das die Essentials Dienste noch angepasst werden vom Design an Outlook(?), denn das passt nicht zusammen sonst und ist im Moment denk ich auch mal nicht mit Tablet im EInklang. ABer denke mal das da noch was kommen wird dann.
 
@StefanB20: AutoCollage erstellt aus mehreren Bildern automatisch eine Collage ^^
 
@StefanB20: Auto Collage war früher ein eigenständiges Produkt von MS Research. Ein sehr gutes Tool zum automatischen Erstellen von Collagen aus verschiedenen Bildern. Erzielte meiner Meinung nach sehr gute Ergebnisse
 
@Cykes: teste ich dann mal gleich. Also sprich, wenn sich Bilder aehneln, ordnet er sie automatisch zu? Versteh ich das so richtig? Wenn ja ist das fuer mich eine super Sache bei den vielen Bildern die ich habe :D
 
@StefanB20: Nein das macht das Programm nicht. Die ausgewählten Bilder werden anhand der vorher festgelegten Ausgabegröße angeordnet. Du kannst nur festlegen wie groß die einzelnen Bilder innerhalb der Collage sein sollen. Zumindest war das so in der Version von MS Research so. Welche Funktionen jetzt übernommen wurden, kann ich dir nicht sagen
 
Langsam wird der Movie Maker ja brauchbar :-). Schade dass Anti Shake nicht für Win 7 verfügbar sein wird. Für ganz kleine Clips genügt der WMM. vllt. sollte ich mal wieder die Suite updaten
 
@CJdoom: Das AntiShake sieht schonmal prima aus. Allerdings sollte klar sein, dass das original-Material beschnitten wird, also das Original mehr Informationen enthält.
 
@PranKe01: Da stimm ich dir zu
 
@CJdoom: Na toll, Windows 8 ist noch nicht einmal erschienen und schon werden Funktionen Windows 7 vorenthalten. >:-o
 
Das Ende von Live Mesh! Schade eigentlich. Daten untereinander nur im eigenen Netzwerk zu synchronisieren fand ich immer eine prima Idee.
 
@Xerxes999: Konnte Mesh das überhaupt? Das war doch nur für den Live Upload da. Außerdem kannst du mit SyncToy arbeiten ;)
 
@Knerd: Ja, Mesh konnte das. Und es funktionierte sogar!
 
@Xerxes999: Ok, das wusste ich nicht. Wie gesagt, schau dir mal SyncToy an ;)
 
@Knerd: Live Mesh kontte sowohl mit Cloud als auch lokal synchoinisieren. Allerdings hatte ich immer wieder sync Probleme bei drei Rechner, die den gleichen Datenbestand untereinander syncen sollten. Auch die nicht vorhandene Möglichkeit Netzlaufwerke (z.B. auf einem NAS) zu syncen war alles andere als toll. Daher bin ich wieder zurück beim SyncToy.
 
@Xerxes999: Verdammt. Diese beknackte Generation Dropbox, das ist genauso ein bescheuert zum Synchronisieren, wie SkyDrive. Leider ist die Mehrheit damit zufrieden, nicht ohne Verrenkungen zu synchronisieren. Mist Mist Mist. Klar gibt es Junctions, aber Mesh ist einfach so schön einfach.
 
@Kirill: Dropbox & Co. sind leider nicht dafür geeignet, grössere Daten synchron zu halten. Ich habe mich zum Beta-Programm von cubby angemeldet. Das macht genau dasselbe wie früher Live Mesh. Nett, aber noch nicht ganz ausgereift.
 
@Xerxes999: Ich liebe Live Mesh. Werde ich auch weiterhin einsetzen bis dass der Live Mesh Synced Storage von der SkyDrive geschmissen wird. Das Beste an Live Mesh ist ja, dass es einen "it just works"-Faktor hat, den nicht mal Apple bieten kann.
 
Kein Wort über Messenger? Ist es nun möglich wie bei Windows Phone Statusupdates auf mehrere Netzwerke gleichzeitig zu posten? Ist nun Skype-Unterstützung inkludiert?
 
@Matti-Koopa: Auf Facebook und WL konnte man schon seit 2011 gemeinsam posten. Skype ist nicht integriert.
 
@Knerd: Aber nur weil Facebook-Unterstützung direkt inkludiert war. Bei Windows Phone und auf http://profile.live.com kann man z.B. auf Twitter auch noch posten. Ist das nun auch möglich im neuen Messenger?
 
@Matti-Koopa: Öhm... das weiß ich nicht, hab zwar einen Twitteraccunt aber nutze ihn selten bis nie ;)
 
Toll, beim Messenger hat sich ja anscheinend _NICHTS_ getan. Zumindest auf der Oberfläche nicht... Ein moderneres Interface wäre schon fein gewesen - so an die Metrooberfläche angelehnt (siehe Lync 2013)
 
@flo2526: was soll ich mit der Metro-Oberfläche unter Win7 (oder älter)?
 
@Link: Eine aufgeräumtere Oberfläche: http://lync.microsoft.com/en-us/PublishingImages/Lync2013Preview/Lync_ContactList_300x279.jpg - ich hab nicht von einer exakten Kacheloberfläche gesprochen... Was wollen Sie mit Office 2013 unter Win7 wäre eine ähnliche Frage.
 
@Link: Es ist übersichtlicher?! :=)
 
Warum zum Teufel hab ich angenommen dass die Installation funktionieren würde, das wäre das erste mal das was auf anhieb funkt ..... warum erwarte ich von Microsoft überhaupt noch was, der ärgste Drecksladen ... ich hoffe die gehn pleite
 
@fevil: WebSetup gestartet, 5min gewartet und fertig. Keine Probleme.
 
@fevil: Wahnsinnig aussagekräftiger Installationsbericht.
 
@Matti-Koopa: war bestimmt wieder so n Fehler im OSI Layer 8 ^^
 
Wird der Writer eigentlich fortgesetzt?
 
@therealsausage: Jop.
 
Also bei Windows Live Mail 2012 erkenne ich keinen Unterschied zur Vorversion.
 
@CubefleX: Bleibt ja auch nur für Win 7 übrig, da lohnt vermutlich der Aufwand für was Neues nicht. :-) Vista und XP gehen seit der 2011er Version ja nicht mehr und Windows 8 hat sein eigenes "E-Mail-Programm" (naja) an Bord.
 
@CubefleX: Ich nehme an, der gravierende Unterschied ist, daß das Programm mit den neuen Outlook.com-Adressen umgehen kann.
 
@Xerxes999: Ich bin mir 99%ig sicher das kann die Vorversion auch schon. Immerhin kann es mit meiner eigenen Domäne (die per domains.live.com mit Hotmail verbunden ist und darüber läuft) auch umgehen. Outlook.com ist ja auch nichts weiter als eine Alternativdomäne für Hotmail.
 
"Ebenfalls neu ist im Movie Maker die Möglichkeit, Musik zur Hinterlegung von Videos von verschiedenen Musikdiensten zu beziehen, um sicher sein zu können, dass man die benötigten Rechte erwirbt, falls ein Video über YouTube oder andere Dienste veröffentlicht werden soll." - Nur weil ich mir die Musik irgendwo legal "zum persönlichen Bedarf", also nur zum Anhören, besorgt habe, heisst das ja noch lange nicht, dass ich dann auch gleich das Recht habe, sie irgendwo in einem eigenen Videoclip "weiterzuveröffentlichen". Gefährlicher Irrglaube... die Anwälte wird's freuen. Ich kenne jedenfalls keinen Shop, der mir dieser Recht einräumt.
 
@rallef: schau mal bei incompetech.com vorbei :-). Zudem ist das nicht das Problem von MS wenn sich der User keine Lizenzen , Rechte einholt oder etwas unerlaubtes damit macht :-)
 
@CJdoom: aber sie verkaufen es als Feature... ein Schelm der sich böses dabei denkt.
 
hier gibt es den Deutschen Offline-Installer ca.135-MB
http://g.live.com/1rewlive5-all/de/wlsetup-all.exe
 
Täuscht es oder ist die Anti-Shake-Funktion mit einer Beschneidung des Videos an den Rändern verbunden? Irgendwie erscheint es mir so, als ob man beim before Video deutlich mehr Himmel sieht, als beim after Video.
 
@terminated: Wie soll das denn auch sonst funzen? natürlich schneidet es ränder ab, damit das "Zentrum" des videos ohne Wackler dar gestellt werden kann.
 
@craze89: Keine Ahnung, eventuell durch ein herausschneiden von Frames die zu weit von der "norm" Abweichen, also extrem Ausschlagen. War ja keine Kritik an der Funktion, sondern eine Frage.
 
@terminated: Dadurch hätte man aber dann eine ungleiche Framerate, was man unbedingt verhindern sollte. Habs auch nicht als Kritik aufgefasst, ich war nur verwundert über die Frage (mir erscheint das Verfahren irgendwie halt sinnvoll :D).
 
wo finde ich den die antishake funktion? finde sie nicht...
 
"Windows Movie Maker ermöglicht unter Windows 8 künftig die Bildstabilisierung bei wackligen Filmaufnahmen. Die Software nutzt dazu neue Technologien zur hardwarebeschleunigten Grafikdarstellung, die in Windows 8 enthalten sind. Die "Anti-Shake"-Funktion arbeitet mehrstufig und soll helfen, gerade die Videos von Handys und kleinen Kameras aufzubereiten. Bei Windows 7 wird Anti-Shake nicht unterstützt."

Na toll, Win 8 kommt bei mir dennoch nicht auf die Platte....
 
@ThunderBlaze: ach deswegen kann ich dir funktion nicht finden, freu mich shcon auf win 8 :-)
 
So richtig konsequent ist das mit dem Wegfall des Namenszusatzes LIVE aber nicht umgesetzt, an ein oder zwei stellen ist es raus, ansonsten ist alles beim alten, sogar bei der Datei und Verzeichnisstruktur :D...
 
@e-hahn: Der Rest wird dann wohl in der nächsten Version(en) umbenannt.
 
Kann der Movie-Maker jetzt *.wtv direkt bearbeiten?
 
@kleister: ist das n container? kommt halt auf den inhalt an - im Zweifelsfall einfach mal versuchen damit zu öffnen :)
 
@bLu3t0oth: TV-Aufnahmen im Media-Center.
 
@kleister: sollte dann eigtl. mpeg2 oder wmv sein und das kann der moviemaker
 
@bLu3t0oth: er spuckt aber keinen WTV-Container aus, sondern konvertiert verlustbehaftet (bislang)
 
@kleister: naja du kannst doch auch als 1080p h64 exportieren, das sollte nicht verlustbehaftet sein
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles