Microsoft gibt riskante Strategie bei Surface zu

In einem jährlichen Bericht an die US-Börsen­aufsichtsbehörde hat Microsoft zugegeben, dass die Veröffentlichung eines eigenen Tablets ein Risiko sei, da dies die Unterstützung für Windows unter den Partnern in der PC-Industrie schwächen könnte. mehr... Tablet, Windows 8, Microsoft Surface Pro Bildquelle: Microsoft Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Surface scheint kein ernsthafter Konkurrent zu werden.
 
@Ertel: Begründung?
 
@Knerd: Es gibt schon mobile Computer!
 
@Menschenhasser: Und? Dann sind Ultrabooks mit der Begründung auch Käse.
 
@Knerd: Jap und die kommenden Porsches werden auch nur Flopps. Begründung: Es gibt schon Sportwagen ;-)
 
@Menschenhasser: Dann brauchen wir ja auch kein iPad 4 und iPhone 5 mehr. Gibt ja bereits mobile Computer. Menschen gibt's.... Man oh man.
 
@PranKe01: Korrektur: Menschenhasser :D
 
@Knerd: Surface wird mit 1.690,00 € viel zu teuer sein, extrem kurze Akkulaufzeit wegen dem trägen Windows-Dino der darauf läuft, alles in allem wird es der totale FAIL werden und von Apple und Android vom Markt gebasht werden!
 
@MonkeyDanceBoy: Alter Schwede, bashen kannst du. Und wieso sollte der Akku eine extrem kurze Laufzeit haben? Mein Laptop mit i7 2670QM, ATI Radeon HD6770M und Windows 7 hält auch 5h.
 
@Knerd: Mag sein dass dein Laptop im idle 5 Stunden hält, aber dann wiegt der auch 3 kg und davon allein der Akku 2 kg. Und das iPad hält 15 Stunden im ultimativen Dauerbetrieb. Das Problem ist, dass Windows auf einer 20 Jahre alten Architektur basiert (sagen wir besser: es ist seit 20 Jahren wie ein Tumor gewuchert, M$ hat immer nur an allen Ecken und Enden was dazugefummelt). Aber zur Zeit der fetten Desktop-Rechner konnte man sich das erlauben. Stichwort "Wintel-Kartell". Es war sogar viele Jahre ABSICHT, dass Windows immer fetter und träger wurde. Damit wollte man die Intel-Prozzis verkaufen können. Tja, und jetzt rächt sich das fette und ineffiziente Dino-OS halt für M$...
 
@MonkeyDanceBoy: Wir werden sehen, es gibt noch keine offiziellen Zahlen bzgl. Surface etc ;) Wir werden die Verkaufszahlen sehen. Und das Android den Markt erobern wird, laut gelacht.
 
@Knerd: Warte mal ab, wie das Nexus 7 den Tablet-Markt rocken wird. Wenn du dich für Technik interessierst: http://www.youtube.com/watch?v=GoDAg8mYYz4 (Achtung: Nicht für Meganoobs).
 
@MonkeyDanceBoy: http://bit.ly/x8rp3g hier mal ein Vergleich der Verkaufszahlen. Außerdem hat Windows RT einen neuen Unterbau ;)
 
@Knerd: ja, das war Q4/11. meine prognose ist, dass niemand ein reines WinRT-Tab kaufen wird. Warum auch? WinRT ist nur *nichts* kompatible. Da werden die leute sich sinnvollerweise direkt ein AndroidTab holen. SurfacePro dagegen kommt erst 2013 und wird mindestens so teuer sein wie ultrabooks... also ich sehe da ganz schwarz für M$!
 
@MonkeyDanceBoy: Und das weißt du woher? Naja, ich hab grad keine Zeit mehr weiter zu diskutieren und MS mit dem $-Zeichen zu schreiben ist nicht allzu erwachsen, dann muss man auch googl€, a₦droid und Appl€ schreiben. btw. ₦=Naira
 
@Knerd: woher ich das "weiß"? surface pro besteht aus ultrabook-komponenten. zusätzlich noch ein screen mit touch-ability. ist also in summe mindestens so teuer wie heutige ultrabooks, definitiv > 1000€. oder fallen die hardwarekomponenten für surface pro plötzlich vom himmel?
 
Ich würde für den Microsoft App Store entwickeln, wenn die Entwicklergebühr nicht so hoch wäre.
 
@ctl: Studentenzugang?
 
@Knerd: warum sollte ein OS-Projekt noch für Windows entwickeln, z.B. um eine kostenlose IDE oder ein kostenloses Packprogramm bereitzustellen, wenn die wenigen Spendengelder auch noch dafür drauf gehen sollen das Einstellen in den Market zu finanzieren. Windows und der Windows Store werden zu einem zweiten Apple Store, dann kosten diese Apps eben Geld.
 
@Ertel: Weil das soviel mit dem Marketplace zu tun hat... Du kannst immer noch für Windows entwickeln, ohne Probleme.
 
@Knerd: Nein. Entweder die Gebühr ist auch so akzeptabel oder Microsoft soll seinen AppStore selber füllen. Ich fand schon die 25$ unverschämt, die sich GooglePlay berechnet. Bei jeder verkauften App kassieren die zusätzlich 30% des Verkaufspreises und wenn man Werbung schaltet, sind die auch die einzigen, die wirklich abkassieren. Die Entwickler werden da grösstenteils mit 1-3 Cent pro Klick abgespeist. Auftragsarbeiten, bzw. Firmenkunden, sind finanziell deutlich attraktiver, als die Sklavenarbeit für all die App-Stores.
 
@ctl: Doch, du kannst ohne Problem weiterhin für Windows entwickeln.
 
@ctl: kannst ja weiterhin alternative Desktopapps entwickeln.. Wenn das Jeder macht, dann muss Microsoft deren OS öffnen, sodass auch kleine Apps via browserdownload oder cd, was auch immer installiert werden können. Finde das mit den Gebüren eh dreist hoch 10..
 
@Ninos: Apple nimmt 99$
 
@telcrome: Apple kannst auch knicken.. Ich finde den eingeschlagenen Weg von Microsoft falsch. Das System wird immer verschlossener und kontrollierter, und wenn ich tatsächlich nicht mehr eigene Apps ohne dem Umweg App Store installieren kann, dann wechsel ich, sogut auch Win8 ist, zu ner Linux Distri..
 
@Ninos: Geht doch bei Windows 8.
 
@Knerd: App von irgendeiner Seite runterladen, diese ausführen und schon ist sie bei mir installiert? Wenn das so ist, dann danke für die Info :D
 
@Ninos: Du kannst ganz normal Anwendungen über deinen Browser runterladen und installieren. MetroApps nicht.
 
@Knerd: das meine ich ja^^ MetroApps kann man wohl nicht mehr so leicht ohne dem AppStore installieren.. Bei ARM-Geräten kann man nicht mal Desktop-Anwendungen installieren, so müssen große Unternehmen auf eine Menge Einnahmen verzichten, weil diese teilweise zu MS wandern..
 
@Ninos: Also bei den ARM Geräten ist das auch vollkommen ok, wobei ich sehr hoffe das es VS im Stil von TouchDevelop auch für WinRT gibt :)
 
@Knerd: wieso solls da vollkommen ok sein? Die Entwickler werden zu Zahlungen gezwungen, welche meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt sind..
 
@Ninos: Auf WinRT halte ich es für gerechtfertigt, weil sonst MS die Schuld bekommt wenn das Tablet nicht mehr läuft, sieht man bei google.
 
@Knerd: da hast sogar Recht. Wenn die MetroApps aber nur bestimmte Funktionen verwenden können bzw. wie es derzeit ist, nicht auf das System zugreifen können, so sollte es denke ich dann aber keine Probleme mehr damit geben. Dritte Apps würden ja auch nur die existierende Api verwenden. -> Codet der Appentwickler scheiße, schmiert nur seine App ab, nicht aber das ganze System..
 
@Ninos: Ich kann aber auch mit einer App eine Forkbomb schreiben um mal ein bescheuertes Beispiel zu bringen ;)
 
@Knerd: und was willst dann damit erreichen? :D
 
@Ninos: Ka :D
 
Warum nimmt man nicht ein UltraBook (wie das MacBook Air), nimmt das Display weg, Tastatur weg und Touchscreen drauf - und fertig ist der echte Tablet-PC. Ab 13" aufwärts mit aktuellen Intel-Proz und gut ist.
Da fehlt es aber wohl an Innovation, da man immer versucht bestehende Hardware mit aller Gewalt neu zu arrangieren und doch nur alter Mist dabei rauskommt. Macht es so wie Apple: nehmt einen Akku und baut darum ein Gerät. Verblüffend einfach und Genial in der Wirkung.
 
@LastFrontier: Macht MS doch eigentlich, nur eben mit integrierter Tastatur ;)
 
@LastFrontier: habe das Asus ausprobiert, nene wenn es stressig wird dann ist es ein zu grosses Gefummel. Warte lieber auf Touchscreens mit habtischer Rückmeldung, wie auf der letztjährigen TED gezeigt wurde.
 
@AlexKeller: Der Ansatz vom Surface ist schon richtig und gut durchdacht. Ich denke schon, dass das ein Selbstläufer wird. Vor allem wird es eine gehörige Konkurrenz zu bisherigen Laptops. iPad und Konsorten lass ich da mal aussen vor; das sind nur vespielte Gimmicks die nur geringfügig zum produktiven Einsatz taugen und eher als luxuriöse Ergänzung to LapTop-Desktop zu sehen sind. Aber ein Tablet-PC, auf dem ich die gleiche Software installieren kann wie auf meinem Desktop, das ist schon ein wesentliches Kaufargument.
 
@LastFrontier: tja M$ kann halt technologisch nicht mithalten... das wollen die WinBoys hier aber nicht wahrhaben ^^
 
@MonkeyDanceBoy: und das weisst du weil? google apple und co zu hauf microsoft technologien verwenden? (^^).
 
@hellboy666: Der weiß gar nix. Guck dir doch mal seine Beitragshistory an. Da will jemand lediglich jeglichen sachlichen Austausch torpedieren.
 
Nicht nur Surface ist ne riskante Strategie.... Das mit Nokia und Win8 ist genauso riskant..
 
Wer es nicht Riskiert kann auch nicht gewinnen!
 
In einem Punkt haben MS aber echt recht. Die OEMs haben jahrelang spektakulär versagt, Tablets zu entwickeln.
 
@Kirill: da sind wir mal einer Meinung. Das selbe Problem ist ja auch bei Android so. Hier musste auch Google eingreifen und das Nexus 7 Tablet entwickeln. Siehe da aufeinmal sind Android Tablets so gefragt, dass sie bereits ausverkauft sind. Keine Frage das Surface ist deutlich besser als alles was ich bisher von den OEMs gesehen habe. Als OEM wird man sich aber klar, dass das eigene Geschäftsmodell in völliger Abhängigkeit auf MS basiert. Das wird die OEMs nur dazu motivieren verstärkt auf Linux und Android zu setzen und versuchen die Plattformen gegeneinander auszuspielen.
 
@FuWin: Also die Samsung Tablets verkaufen sich auch super!
 
@root_tux_linux: Was verstehst du unter verkaufen sich super? http://bit.ly/x8rp3g
 
@root_tux_linux: Nur das Android ein verrat an Linux ist. Seit Android ist Linux ein NoGo.
 
@Menschenhasser: selten so ein Blödsinn gelesen. Klar das es hier für soviel Unsinn Pluse hagelt, omg.
 
@Kirill: Die Kritik von MS ist lachhaft! Die OEM's haben sehr wohl gute Tablets entwickelt! Aber wenn MS nicht in der Lage ist ein OS zu entwickeln das auch für Tablets konzipiert ist, greift man halt zur Alternative! Der Fehler liegt ganz klar bei Microsoft!
 
@root_tux_linux: Nope. Die OEMs haben Laptops mit Stiftbedienung entwickelt. In der Regel ähnlich schwer und unhandlich. Irgendwas Flaches mit mehr Akkulaufzeit und weniger Lüfterlöchern wäre auch mit früheren Windowsversionen drin gewesen. Aber hey, du bist ja Linuxer und weisst es eh besser.
 
@Kirill: du verwechselst W7 mit W8 Geräten und bist mal wieder am rumtrollen.
 
@FuWin: Die W8-Tabs die es nicht gibt.
 
@Kirill: auf Messen wurden doch schon etliche gezeigt, natürlich kannst du die erst kaufen, wenn W8 rauskommt.
 
@root_tux_linux: Klar, so wie sie in der Lage waren vernünftige Laptop-Designs zu entwickeln. Da musste Intel ja auch nicht nachhelfen. Junge, Junge...
 
surface kann nix besser was das ipad nicht schon kann
 
@soundhate: das ist definitiv nicht korrekt. Schau Dir die Daten mal genauer an und Du wirst feststellen, dass Deine Aussage falsch ist.
 
@jackattack: Was kann es denn deiner Meinung nach besser?
 
@soundhate: Jede einzelne Hardwarekomponente ist deutlich besser.
 
@mh0001: Wozu braucht das iPad bessere Hardware wenn es auch mit der jetzigen Hardware rast?
 
@soundhate: Remoteverbindungen zählen nicht.
 
@Knerd: Ein zusätzlicher Desktop ist total überflüssig weil es für alles eine App gibt... warum kompliziert über einen extra desktop wenn man alles nur einmal antippen braucht
 
@soundhate: *laut lach* Für alles gibt es eine App? Du bist der beste Beweis dafür das Apples Marketingabteilung komplett eine Gehaltserhöhung verdient hat.
 
@Knerd: ja also ähm... ich überlege gerade für was ich bisher eine app vermisste.... hmm.... *denkz* ... ne tut mir leid, mir fällt nix ein.
 
@addumied: Hm... da brauche ich nicht lange überlegen ;) Ja ich weiß, dass du es ironisch meinst ^^
 
@Knerd: eigentlich nicht. welche apps fehlen denn?
 
@addumied: Vernünftige IDEs, Outlookalternativen, Grafikbearbeitungsprogramme, Konverter etc.
 
@Knerd: gibts alles
 
@soundhate: Sicher? 3D Animationssoftware? Eine IDE die mit VS oder Netbeans mithalten kann? Ein Programm das alles das kann was die Office 2010 Suite kann? Einen Konverter der mit Freemake mithalten kann?
 
@Knerd: JO
 
@soundhate: Beispiele bitte.
 
@Knerd: Beurteilst du ein System nur nach den Programmen, die dritte für das System anbieten? Dann müsstest du ja ein OS am Anfang doof finden und mit der Zeit super oder wie kann ich mir das vorstellen? Ich kenne mich mit dem iPad nicht aus und ersparre mir daher jeden Kommentar darüber. Aber mit meinem Ubuntu Tablet habe ich eine 3D Animationssoftware, eine super IDE, ein Programm das alles kann was MS Office kann und einen Konverter der wesentlich besser ist als Freemake (Freemake selbst nutz das Framework zur Konvertierung). Ein Android Tablet erfüllt auch alle Punkte bis vllt. auf eine 3D Animationssoftware, aber vllt. gibt es die auch, man muss halt mal suchen und selbst Photoshop gibt es ja für Android.
 
@FuWin: Er redet hier aber vom iPad und sagt, dass das Surface nichts kann was das iPad nicht schon lange kann. Das ist faktisch falsch. Mir ging es nur darum.
 
@Knerd: Das Surface ist sicherlich ein sehr gutes Gerät, macht ein soliden Eindruck und ist sein Geld sicherlich wert. Wem Windows 8 gefällt und auf Windows auch im mobilen Bereich setzen möchte, der kommt am Surface nicht vorbei. Ich als Linux-Fanboy bin natürlich eher ein Fan von Android und Ubuntu. PS: habe Windows 8 getestet und die CP sagt mir noch nicht zu, mal sehen wenn die Final mit der angepassten Oberfläche rauskommt.
 
@soundhate: Kann das iPad einen Desktop für OSX-Software bereitstellen? Edit: Huch, ich habe gerade die doppelte Verneinung überlesen. Das Surface ist nicht in allen Punkten besser, las das iPad. :p
 
@davidsung: http://itunes.apple.com/us/app/jump-desktop-remote-desktop/id364876095?mt=8
 
@soundhate: Da ist ein vollständiges MS Office Home & Student drauf, sprich, ich kann damit auch mal was richtiges machen.
 
Surface ist das erste Windows-Tablett, bei dem ich spontan "das will ich auch haben" gedacht hab.
 
@jackattack: bei mir das 3.
 
@jackattack: Surface ist das 100. Windows-Tablet, bei dem ich mir denke "boah, statt dem teuren Teil mit dem architektonisch veralteten Windows-Dino mit geringer Akkulaufzeit und mit kaum Apps... da nehm ich lieber n iPad oder Nexus 7!"
 
@MonkeyDanceBoy: geht mir auch so, mal davon abgesehen, dass das Surface einen viel zu überzogenen Preis hat. Aber bei sowas hört man von der MS Fraktion nichts, statt dessen heißt es das iPad mit 500 € wäre zu teuer. Für mich ist das Nexus 7 mein Wunschgerät.
 
Ich hätte gern ein überteuertes Spielzeug wie das iPad, um auf dem Sofa bequem (im Sinne von "handliches Gerät") ins Internet zu können. Zusätzlich brauche ich ein vollwertiges Notebook, um arbeiten zu können. Anstatt zwei Produkte zu kaufen könnte MS Surface beide Welten vereinen. Und genau das macht mich auch so neugierig.
 
@davidsung: Das Problem ist, dass Surface mit dem iPad nicht mithalten kann. Hast du mal auf Youtube die Surface Keynote gesehen? Dem Sinofsky schmiert da als allererstes mal fett der IE ab.... episch... zu teuer wird das Teil auch sein und die Akkulaufzeit kann mit dem effizienten iPad niemals mithalten
 
@MonkeyDanceBoy: wundert mich nicht, die CP von Windows 8 stürzt bei mir auch regelmäsig ab. Warum hatte er wohl auch gleich mehrere Ersatzgeräte da stehen :) ?
 
@FuWin: weil es prototypen mit beta OS waren? oder denkst du echt, die haben gleich von anfang an in der entwicklung 100% funktionierende systeme? deine vorstellung muss im kopf super sein: der entwickler (muss dann ja merlin sein) zieht ein fertiges gerät aus dem hut & im buch der magieschen Codezeilen steht dann der spruch des fertigen OS.
 
@hellboy666: versteh deinen Kommentar absolut nicht. Ich spreche doch von der CP und wegen der Absturzproblematik hat man bei der Präsentation vorgesorgt und hatte gleich mehrere Geräte dabei. Bei Microsoft weiß man ja auch das es häufig abstürzt. Also vllt. erstmal beruhigen und dann nochmal was schreiben, ok? PS: Danke für das Minus.
 
@hellboy666: Prototyp mit Beta-Software? Wenn das der Grund fürs abstürzen ist, dann ist der IE aber seit 15 Jahren Beta-Software. Naja wahrscheinlich ist er das wirklich. Wenn man sich mal ansieht wie allein der IE6 die technologische Evolution um 10 Jahre blockiert hat... typisch m$ halt... hauptsache kohle aus den usern pressen, danach gibts dann den Stinkefinger gezeigt...
 
Was ich nicht verstehe: Samsung baut doch eigene Chips und Displays und verkauft es weiter an Dritte. Daneben verwenden sie die Bauteile auch für ihr eigenes Smartphone/TV und Co....Warum sieht man es dann kritisch, wenn MS das OS an die eigene Hardwareabteilung weiter gibt ?...Oder kann man das nicht so vergleichen ?
 
@algo: Nein, es geht nicht darum das Windows für das Gerät Surface umsonst ist, während die OEM Partner dafür bezahlen müssen. MS, einige Analysten und auch z.B. einige WF Leser ;), rechnen dem Gerät aber durchaus hohe Verkaufschancen aus. Ein verkauftes Surfacegerät bedeutet aber ein verkauftes Gerät durch einen OEM Partner weniger. Ich denke mal darauf zielt der Absatz mit "PC-Hersteller zu vergrämen."
 
@algo: Das Risiko sieht MS imho darin, dass MS plus OEMs gemeinsam eine Größe darstellen, jeder für sich allein aber deutlich schwächer ist.
 
[... bewusst das Risiko eingeht....], was soll denn der Schwachsinn nun wieder, liebe Reporter!? Es hat und steht weiterhin jedem PC-Hersteller frei einen solchen PC-Tablet-Hybriden herzustellen. Keiner hat es getan. Die Pläne für Windows 8 liegen seit Jahren den OEM-Partnern zu Verfügung. Jetzt hat gefälligst keiner mehr zu heulen, MS würde sich in den Markt trägen oder ihre Monopolstellung missbrauchen oder der gleichen. MS hat es mit dem Ding einfach alles gezeigt, wie es geht. Punkt!
 
Nach 6 Monaten beende ich meinen Windows 8 Test. Fazit: ein katastrophales OS das statt Betastatus eher ein frühes Alphastadium erreicht hat. Die Bedienung ist teilweise katastrophal, die Wege mit der Maus sind länger geworden und die Teilung zwischen Metro und Desktop ist kurios. Metro ist eigentlich noch ziemlich nutzlos, obwohl ich es nutzen würde. Stattdessen muss man für alle wichtigen Aufgaben wieder in den Desktopmodus an den Metroelemente drangeklatscht sind, wie z.B. der WLAN Manager. Das sieht dann natürlich mehr als seltsam aus, wenn sich 2 komplett gegensätzliche Designs und UI Konzepte hier in einer Soße verrührt werden. Nach der Installation von Software ist erstmal großes Kachelschieben angesagt, denn alle Verknüpfungen werden gleich im Startmenu abgelegt. In kurzer Zeit ist es voll mit aller möglichem Zeugs, dass einzeln selektiert, gelöscht oder einzeln verschoben werden will. Mehrfachwahl ist scheinbar ein zu modernes Konzept für dieses System. Windows ist sich in einem Punkt aber immer noch treu geblieben: Mit einem Absturz des Systems ist jederzeit zu rechnen. Jeder kann sich zum Glück sein OS selbst aussuchen und wer heute noch mit dem IE6 unterwegs sein möchte, kann dies gerne tun. Ähnlich verhält es sich mit Windows 8, man kann es einsetzen, aber es ist wie aus einem Regal moderner OS das ungeeignetste auszusuchen.
 
"dass die beiden vor kurzem enthüllten Surface-Tablets mit Produkten von OEM-Partnern in Konkurrenz treten werden" ... glaub ich nicht. Jedenfalls nicht wenn die OEM-Partner sich treu bleiben und ohne kräftigen Tritt in den Hintern weiterhin die gleiche Soße neu zusammenrühren und als lieblos hingeklatschtes Neugerät verkaufen. Ich glaube fast die OEMs haben gar kein Interesse darn besser und innovativer zu werden, sondern nur noch ein Interesse daran ein Produkt möglichst billig und mit einer möglichst hohen Gewinnmarge zu produzieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles