157 Mio. Dollar: Facebook erstmals mit Verlusten

Das Jahr 2012 läuft nicht besonders gut für das soziale Netzwerk Facebook. Nach dem mehr als verpatzten Börsengang Mitte Mai musste das Unternehmen nun (einmalige) Verluste vermelden, diese waren aber erwartet worden. ... mehr... Facebook, Social Network, Logo, Social Media Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Logo, Social Media Facebook, Social Network, Logo, Social Media Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In China braucht auch kein Mensch Facebook, weil z.B. die Chinesen Weibo oder RenRen benutzen. China hat alles, was die Welt auch hat: "Twitter", "Facebook" , "Youtube", dann kommt noch der Messenger QQ hinzu der von glaube ich 800 Millionen Chinesen benutzt wird... die müssen sich nicht auf die amerikanischen Entwicklungen stürzen, da sie durchaus eigenes Potential für sowas haben. Und fast jeder nutzt es in China, das kommt noch erfreulicherweise hinzu. Für Facebook ist der asiatische Markt tot, und das ist gut so, auch wenn sie sich in Sachen Datenschutz wohl mit China die Hand reichen können.
 
@KimDotCom: Asien =/= China. Siehe auch: Indien, Japan, etc.
 
@witek: Ich habe als Beispiel China angeführt, das wird wohl legitim sein, oder?
 
@KimDotCom: "In Asien braucht auch kein Mensch Facebook"
 
@witek: okay, okay. Habs editiert, nicht dass du sonst nicht damit klar kommst.
 
@witek: Er hatte trotzdem Recht, bedenke doch nur das China und Indien alleine fast die Halbe weltbevölkerung darstellen. Wenn ich beide in ein Wort verbinde IndoChina dann würde ich somit die halbe Weltbevölkerung zusammenfassen, so weit von der realität ist er nicht. Alle anderen Länder rundherum (bis auf Japan) sind sowieso ärmer und dort können sich die leute nicht mal einen PC leisten. Pakistan, Kasachstan, Jemen usw wie die doch alle heissen. Interessant ist doch das jeder Asien gleich mit China verbindet, die anderen Länder bis auf Indien und Japan, kennt der 0815 User doch garnicht mehr. Wenn interessiert so ein misst überhaupt, wichtig ist wie es rüber kommt, und ich hab schon geschnallt das er mit Asien eigentlich China meint. Trotzdem scheint es dir wichtiger zu sein Fehler bei den Benutzern zu suchen anstatt der oben im Bericht.
 
@windoof7: Das Problem ist, dass China in der Beziehung das schlechteste Beispiel ist. Hier sind viele Seiten gesperrt und damit ist klar, dass das dort keiner nutzt. Da könnte man genauso den Iran als Beispiel ranziehen.
 
@witek: braucht? ich behaupte auf der ganzen welt braucht keiner facebook!
 
@JesusFreak: ich habe gehoff n minus dafür zu bekommen! -> da sieht man man wo die suchties sind :) ! ps. das ist meine meinung und ich steh dazu! also basht jetzt kräftig minus! und jeder der (damit behauptet das er) facebook braucht, sollte sich mal frage wie die leute vor 2007 überleben konnten :) ...
 
@JesusFreak: Ich nutze zwar nicht fb aber wenn du so kommst (wie die leute vor 2007 überleben konnten) kannst du das bei jedem Luxusgut fragen :)
 
@wertzuiop123: richtig,... aber ich hab das gefühl (und das darf man nicht falsch verstehen, ich habe beamer, auto, smartphone, mobiles internet, pc, notebook, mikrowelle,...) bin ich der einzigste der ohne technik mal auskommen kann? klar geniese ich die vorteile, kann man sich kaum vorstellen man kommt zu nen unfall und man kann den rettungsdienst nicht alamieren! aber trotzdem ist es nicht überlebensnotwendig! und genau das sagt das wort brauchen aus!
 
@dodnet: Ja natürlich den Aspekt hab ich übersehen du hast völlig Recht.
 
@KimDotCom: Habe dich verstanden und stimme dir zu und widerlich wie sie alle witek hochplussen -Schleimer's... @witek nicht Bös gemeint, aber ich bin echt der Meinung du solltest als Redakteur neutral bleiben und deine meinung nicht kund tun hier, was mir schon öfters aufgefallen ist auf WF. Und davon abgesehen wo er Asien schreibt und ich manchmal deine Schreibfehler sehe - hey keiner ist perfekt ^^
 
@KimDotCom: Wir hatten gerade chinesische Studenten hier, da hab ich so gehört, dass die gar keinen Zugriff auf Facebook bekommen. Weiß nicht, ob das generell in China geblockt wird.
 
@KimDotCom: "In China braucht auch kein Mensch Facebook, weil z.B. die Chinesen Weibo oder RenRen benutzen." - In China ist Facebook auch überhaupt nicht erreichbar, wie bitteschön sollen die Chinesen das dann nutzen? Hab ich übrigens kürzlich erst selbst getestet, ist wirklich nicht erreichbar dort ;D Dürfte bei Twitter und Konsorten nicht anders sein.
 
@dodnet: Trotzdem nutzen es ein paar Chinesen, dann zwar halt über VPN. Eine Nutzung ist generell blockiert, auch so bei YouTube, da man die einheimischen Produkte erst wachsen lassen will, ohne Einfluss von außen (so Aussage meiner Verlobten)
 
@KimDotCom: Wohl eher damit man die einheimischen Produkte besser überwachen kann. Dass zur Bevölkerung von Unterstützung der eigenen Produkte geredet wird ist auch klar, trotzdem weiß jeder, aus welchen Grund genau das gesperrt ist...
 
@dodnet: Bei Youtube ists meiner Meinung nach eher der Grund, damit die negativen Schlagzeilen die außerhalb von China kund getan werden, nicht ins Landesinnere kommen. Klar wird kontrolliert. Dennoch liebe ich China als Land und war noch nirgendswo so von einem Land fasziniert wie China (von den Frauen ganz zu schweigen :D )
 
@KimDotCom: Schade das du deine Seele verkauft hast.
 
@Menschenhasser: Meine Frau freut es :D
 
@KimDotCom: Ein Land wo verbrechen an den Menschen zum guten Ton gehört ist es für mich nicht witzig wie bei dir.
 
@Menschenhasser: hör auf auf Scheinheilig zu machen. Westen beutet rest der Welt aus, Nato zerbombt Länder in die Steinzeit zurück aber das interessiert wohl keinen, Hauptsache mit dem Finger auf andere Zeigen können.
 
@Andrycha: Äh wo habe ich es jemals erwähnt oder dementiert? Von mir aus kann sich die gesamte Menschheit ausrotten zuliebe der Erde.
 
Schade eigentlich nur, dass das (noch) kein stabiler Trend ist. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.
 
@DON666: Warum ist das deiner Meinung nach schade? Du bist nicht gezwungen die Seite zu nutzen. Knapp eine Mrd. Menschen wollen es aber und sind zu teilen womöglich auch froh es nutzen zu können. --- Nur weil man etwas nicht mag muss man doch nicht denen die es mögen oder gar dort arbeiten "den Untergang" wünschen...
 
@Stratus-fan: Weil man auch wenn man Facebook nicht nutzt davon genervt wird (Einladungen) und ins Datenfischer-Netz gerät (durch Angaben von Bekannten die dort sind, die dann die eMailadresse von einem rausrücken, einen Taggen damit Facebook einen biometrisch erfasst und so weiter). Facebook ist eine Seuche und da hilft halt auch kein Mundschutz.
 
@lutschboy: Danke für die passende Zusammenfassung. Damit ist die Frage exakt in meinem Sinne beantwortet ;)
 
@lutschboy: Dann haste halt einfach beschissene Freunde! Meine Fragen bevor sie irgendwas von mir weitergeben ...
 
@fieserfisch: Siehe meinen Kommentar direkt über diesem.
 
@DON666: Wäre zu hoffen
 
@DON666: Warum? Kann es Dir nicht egal sein? Wenn mir ein Produkt nicht taugt, dann ist mir wurscht wie es ihm geht, und ich wünsche ihm nicht den Untergang. Oder schadet die Existenz von Facebook Dir in irgendeiner Weise?

Edit: Ah, hatte die Seite nicht nachgeladen bevor ich kommentiert habe. Stratus-fan kam mir zuvor :)

Und zur Antwort von lutschboy: Seltsam, bei mir kommen keine Facebook-Einladungen vorbei. Vielleicht liegt's weniger an Facebook als an Deinen Bekannten? Und die Paranoia vor "Hilfe hilfe, alle posten alles mögliche über mich bei Facebook und damit geraten meine Daten dorthin" halte ich für übertrieben - Deine Bekannten könnten genausogut Fotos von Dir auf ihre Homepage posten und drunter schreiben "guckt, dies ist der lutschboy im Suff, ist er nicht peinlich, seine Mailadresse ist übrigens lutsch@boy.de", und die Daten incl. Bild würden auch alsbald sogar öffentlich über Google auffindbar sein. Oder alternativ das Bild samt Text ausgedruckt am Marktplatz aushängen. Auch hier sehe ich das Problem eher in Deinen Bekannten als in Facebook, die nicht verantwortungsvoll mit persönlichen Informationen über Dich umgehen.

Apropos Taggen von Bildern bei Facebook: Kann man Bilder wirklich mit Leuten taggen, die kein Facebook-Profil haben? Dachte man kann nur mit Verweisen auf Facebook-Profile taggen. Und was für Angaben werden dann in so einem "Freitag" - falls solche überhaupt exisiteren - gemacht? Kann letztendlich nur Freitext sein (z.B. "lutschboy"). Naja. Ein solcher Text ist dann erst mal nicht mehr als ein Text, ein Nickname oder ein Name (nicht weiter zuordbarer, da man zwar vielleicht Namensvettern finden kann, aber welcher der Kandidaten ist nun der zum Gesicht? Ginge höchstens über den Sprung zu weiteren Bildern mit dem selben Gesicht). Mit E-Mail-Adressen wird ja wohl hoffentlich niemand taggen :) Und auch hier gälte: Bedank Dich bei den Leuten, die Deine Daten ins Netz streuen...
 
@FenFire: Wenn jemand ein Photo auf einer normalen Homepage hochlädt wird dieses wohl kaum zb biometrisch erfasst, wobei die Biometriesache ja nur ein Beispiel von vielen ist. Facebook ist ein Dienst der intensiv genutzt wird. Wenn Facebook erstmal meinen Namen und andere Daten hat, kann es über mich ein umfassendes Profil anlegen, auch durch Benutzernachrichten. Schreibt zb jemand einem User: "Komm heut abend zu lutschboy, in die xx Str. 27 in xxx berlin, er feiert seinen xx. Geburtstag!", dann hat Facebook auch meine Adresse und mein Alter. Daten auf einer gewöhnlichen Webseite wären zwar offen abrufbar, aber nicht zentral von jemanden zusammmengefaßt und mit hunderten weiteren persönlichen Informationen verknüpft, die nicht auf dieser Webseite stehen. Ist auf Webseite A ein Foto von mir, und auf Webseite B meine email, kann keiner diese Daten verknüpfen. Facebook kann dies, dank der Zentralität. Und meine Bekannte sind nicht das Problem, denn JEDER, auch entfernte Bekannte, Kollegen, oder sogar Fremde, die was über mich wissen, können Daten von mir in Facebook einspeissen. Selbst wenn meine engsten Freunde "das Problem" wären - es ist und bleibt Facebook, das die Daten speichert, zentralisiert, verpackt und vermarktet, es ist Facebook, das Spam an mich verschickt - Nicht meine Freunde, und das ist das eigentlich wahre Problem. Beispiel meine Mutter: Hat sich vor ca. 2 Wochen bei Facebok registriert. Seitdem bekomm ich alle 2-3 Tage eine Einladungs-Mail. Meine Mutter schwört sie hat nirgends meine eMail angegeben oder mich eingeladen. Ich schätze dass Facebook über ihre eMail das Adressbuch ausgelesen hat oder ähnliches. Facebook nimmt jedenfalls all die von mir unauthorisierten Daten gerne an um sie zu mißbrauchen. Aber - ich weiß, dass Facebook-Nutzer eben auf Datenschutz pfeiffen und kaum ein Privatsphäre-Empfinden haben und somit das Problem dass Kritiker sehen nicht so empfinden, sonst wären sie ja nicht auf Facebook - da beißt sich die Katze in den Schwanz ;)
 
@lutschboy: Wenn jemand "Komm heut abend zu lutschboy, in die xx Str. 27 in xxx berlin, er feiert seinen xx. Geburtstag!", dann ist Deine Adresse mit Name im Googleindex und von JEDEM auffindbar. Bei Facebook könnten das nur die sehen, die angemeldet sind. Soviel zu Deinem Vergleich. Und auch in diesem Falle wird zentral gespeichert, nämlich bei Google, z.B. wer danach gesucht hat und wer sich die Seite dann angeschaut hat. Hieraus lassen sich weitere Verknüpfungen ableiten.
 
@iPeople: Ich habe bereits erklärt was der Unterschied zwischen einer einzelnen auffindbaren Information per Google und vielen zentralen Informationen bei Facebook ist. Unverfizierbare Informationen sind wertlos, Daten die zufällig von Webseiten zusammengekratzt oder indexiert werden sind im Gegensatz zu Informationen von registrierten Benutzern quasi wertlos. Desweiteren habe ich nie gesagt das Google besser als Facebook ist, oder? Auch wenn ich von Google noch nie Spam bekam....
 
@lutschboy: Naja, letztendlich sind aber auch die Daten bei Facebook unverifizierbar. Angenommen Hinz schreibt irgendwo "lutschboy hat heute Geburtstag", und Kunz schreibt "Party bei lutschboy um 19:00 in der Hauptstraße 3". Max der mit Hinz "befreundet" ist und nicht mit Kunz schreibt irgendwann anders an Hinz eine private Nachricht "gib mir mal die Nummer von lutschboy", und Max antwortet "0190 / 55555". Hinz und Kunz kennen sich, Kunz wohnt in Berlin. Gut, nun lässt sich daraus vermuten, dass die drei lutschboys die selbe Person sind lutschboy in der Hauptstraße 3 in Berlin wohnt und unter 0190 / 55555 zu erreichen ist. Eine gesicherte Erkenntnis ist das jedoch nicht. Wäre nun lutschboy bei Facebook angemeldet, dann könnte hier evtl. etwas genauer identifiziert und zugeordnet werden, aber nur so vom Namen her... man stelle sich vor, der verwendete Name sei ein Allerweltsvorname wie Stefan und nicht ein eher gut wiedererkennbares Pseudonym wie lutschboy. Ja, Facebook kann Daten zusammenführen. Aber für Leute, die nicht bei Facebook angemeldet sind, ist das oftmals eher eine statistische Angelegenheit denn gesicherte Erkenntnis, somit würden sie oftmals unter die von Dir so bezeichneten "unverifizierbaren Informationen" fallen (was nicht heisst, dass nicht hier und da Treffer möglich sind). Und macht Facebook das auch tatsächlich? (gibt es dazu eine Quelle?) Oder ist es eher die Sorge vor der Möglichkeit, es könnte so sein (was ja auch legitim ist)? Dto zur biometrischen Erfassung von Fotos: Macht Facebook das mit jedem Gesicht auf jedem Foto und speichert sich Listen "Gesicht X ist auf diesem, jenem und folgenden Bild zu sehen, und wir wissen/vermuten dass es sich dabei um lutschboy aus eventuell Berlin, Hauptstraße 3, möglicherweise 0900 / 55555 handelt", also auch für Bilder die weder getaggt noch sonstwie beschriftet sind, sondern einfach nur weil sie jedes Bild vermessen, das hochgeladen wird? Gibt es hierzu eine Quelle (ich habe bisher nur gelesen, dass sie angeblich Tags vorschlagen würden, was jedoch vom Nutzer abstellbar ist - was natürlich nicht heisst, dass sie intern nicht dennoch automatisch zu taggen versuchen und nur keine Nutzerbestätigung dazu nachfragen)? Zu dem Spam, den Du von Facebook erhältst, kann ich nichts aus Eigenerfahrung sagen, wie gesagt ich erhalte keinen, auf keiner meiner Mailadressen... (oder die Filter der von mir genutzten Mailprovider sind gut). Letztendlich denke ich, dass die "Gefahren" für Leute, die persönlich Facebook nicht nutzen oder bewusst darauf achten, was sie dort einstellen (viele nutzen es ja auch mit Pseudonym), bei einem halbwegs vernünftigen Freundeskreis - den Du nach Eigenaussage ja hast, sondern eher fürchtest, dass Dir unbekannte oder nur entfernt bekannte Dritte die Datenbanken von Facebook mit Wissen über Dich füttern -, relativ begrenzt sein dürften, jedenfalls nicht höher als die Risiken, die mit anderen großen Datensammlungen (z.B. bei Google) einhergehen. Aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung, so wie Du Deine persönliche Meinung hast. Die Wahrheit gepachtet hat keiner von uns :)
 
http://www.lueneblogburg.de/wp-content/uploads/seifenblase.jpg

think about it..
 
@AM3D: Ist das ne Photomontage oder echt?
 
@lutschboy: Mit High-Speed-Aufnahmen ist so ein Bild möglich.
 
@onlineoffline: Möglich ja, aber hier scheint es eine Montage zu sein.
 
@iPeople: um das geht es doch garnet dabei
 
@AM3D: Hä? Ich hbe lediglich die Frage von ltschboy versucht zu beantworten.
 
@iPeople: ja das hat onlineoffline schon gemacht aber is doch egal obs net montage is
 
@AM3D: Nein, hat er nicht. Er hat lediglich gesagt, dass es mit highspeed möglich wäre, was aber die unterschiedliche Tiefenschärfe nicht erklären würde. Und jemanden hier wars offensichtlich nicht egal, denn sonst hätte er nicht gefragt.
 
@lutschboy: wie onoff schon sagt is schon möglich sowas
 
@lutschboy: Schau Dir die unterschieldiche Tiefenschärfe an, das sieht nach einer Montage aus.
 
Als Werbepartner (und auch so) wäre ich immer sehr vorsichtig mit solchen Zahlen...800 Millionen User sind eine ganze Menge...aber ob wirklich immer *echte Menschen* dahinterstecken? Es könnten ja auch *nur* 400 Millionen sein...Wer außer facebook kann das denn verifizieren? Auch die MAUs...bestimmt nicht facebook, wann man MAU ist? (ab wann ist man denn active user?)

Ein neues Soziales Netzwerk hätte das Problem, das es noch keine User hat.Also nicht sehr interessant.Wenn man allerdings einfach behauptet, man hätte bereits 100 Millionen User (fake accounts, die Teilweise untereinander *befreundet* sind und fake nachrichten posten), *nur du und deine Freunde fehlen noch*, dann hat das eine andere Wirkung.

Hoffen wir einfach das facebook immer ehrlich zu uns ist. Wie sonst will man die Zahlen richtig prüfen?
 
ich sags ja: im 10 Jahren wird Facebook pleite sein: immer mehr nutzen Handys und da sind halt Werbung in Facebook schlecht darstellbar.
 
Schade dass Winfuture dem geneigten leser vorenthält wie FAcebook seine täglich aktiven User nennt. "Daily Active Users" oder kurz: DAU ^^ ... Hab beim Lesen des Artikels auf Heise.de deswegen spontan nen Lachanfall bekommen.
 
@DennisMoore: Schönes Ding! Damit wird diese eh schon oft und gut einsetzbare Abkürzung ja direkt völlig passend internationalisiert. ^^
 
@DON666: Also ist deiner Meinung nach jeder Facebook-Nutzer dumm?
 
@RebelSoldier: Nun sieh das mal nicht so verbissen. Ich finde es einfach köstlich, etwas zum Schmunzeln. Ich will da jetzt gar nicht weiter in die Tiefe gehen und womöglich noch eine philosophisch-politische Diskussion draus machen. EDIT: Ist wirklich ein Schenkelklopfer, auf Seite 4 steht sogar "Millions of DAUs" unter der Überschrift. Ich liebe schwarzen Humor ;) http://bit.ly/QmoIbS
 
@RebelSoldier: Nicht jeder auf Facebook ist dumm, gibt ja auch Menschen und Firmen die das Social Network für sich arbeiten lassen. Bei einem Großteil der Normal-Nutzer wäre es aber besser sie stellen sich nackt auf die Straße und veröffentlichen so Ihr Leiden. Hat den Vorteil in einem Jahr erinnert sich keiner mehr daran wer du warst und was du dir von der Seele geschrien hast. Facebook hingegen macht solche Menschen und ihre Schwächen zu Geld und nebenbei ein Lebenlang für die Partner und Behörden abrufbar. Traurig wenn durch 2-3 blöde Postings ein ganzes Leben ruiniert wird nur weil Menschen sich nicht durchlesen wobei sie da mitmachen.
 
@DennisMoore: den gleichen gedankengang hatte ich auch :3
 
@DennisMoore: bin gerade auch drüber gestolpert. ich finds passend :D
 
Dann hat die liebe Seele hoffentlich bald Ruh'!
 
@Roy Bear: Warum? Wirste gezwungen FB zu benutzen?
 
@RebelSoldier: Man selbst nicht, aber vielleicht wären dann einige der Leute, die man vorher als normale Menschen kannte, auch mal wieder ganz normal ansprechbar, statt ständig auf diesen kleinen Bildschirm zu starren, den sie überall dabei haben. Diese Facebooksucht hat auch andere unangenehme Nebenwirkungen, man muss sich da gar nicht selbst drauf einlassen.
 
@DON666: Aber das ist nun mal der zunehmenden Technisierung geschuldet. Wenn's nicht FB ist, dann ist es eine andere Plattform oder ein anderer Dienst. FB war in diesem Sinne jedoch nur zur richtigen Zeit da und hat genau das geboten, was die Anwender wollten. Und die Nutzerzahlen belegen das. Ich will jetzt gar nicht auf Datenschutz & Co. eingehen, das ist noch mal ne ganz andere schiene. Aber es ist nun mal so, dass durch den technischen Fortschritt diese Möglichkeiten geschaffen wurden und genutzt werden. FB an sich deswegen zu verteufeln ist imho falsch. Und was die Nutzer verbreiten und wie intensiv sie FB nutzen... tja das ist immer noch Sache eines jeden Einzelnen (und bei Minderjährigen Sachen der Eltern, diese über Gefahr & Nutzen von FB & Co. aufzuklären).
 
@RebelSoldier: Korrekt. Ist jedermanns freie Entscheidung. Ich finde es trotzdem angenehmer, mit jemandem "zu zweit" an einem Tisch zu sitzen und mich mit ihm zu unterhalten, anstatt permanent auch noch immer seinen kompletten virtuellen "Freundeskreis" mit in der Runde zu haben. Ja, sowas gab es natürlich zu Zeiten, als die SMS der letzte Schrei war, auch schon, aber da war es mehr ein Phänomen bei irgendwelchen Teenagerkiddies, mit denen ich nichts zu tun hatte. Jetzt zieht sich das aber quer durch die Gesellschaft.
 
@DON666: Vor 10 jahren haben die Leute auf kleine Display geschaut und SMS geschrieben. Es hat sich nur das medium geändert.
 
@iPeople: Deshalb ja auch mein [re:4]. Es hat sich eben nicht nur das Medium, sondern das ganze Verhalten rundherum geändert. Kurz und knapp könnte man es auch so wie Roy Bear formulieren.
 
@DON666: Okay, den hatte ich übersehen. Aber machen wir uns nichts vor, die Welt dreht sich nunmal weiter.
 
@iPeople: Klar. Aber das ist wieder so ein Punkt. Warum wird man gleich als rückständig bezeichnet (was du nur durch die Blume tust), wenn man FB nicht will und das auch begründen kann? Nicht alles "Neue" muss ja zwangsweise auch einen gesellschaftlichen Fortschritt bedeuten.
 
@DON666: Naja, ich habe aber auch herausgelesen, dass es nicht FB ansich ist, was dich stört, sondern die zunahme der Kommunikation allgemein. FB steht halt als Vertreter gerade zur Verfügung ;) Stimmt schon, es kann Nerven, wenn jemand pausenlos aufs Smartphone schaut. Ich sage denn schonmal was dazu oder mach ne Bemerkung ;)
 
@RebelSoldier: Nein, aber ich kann diesen Hype um FB nicht mehr ab! Das geht mir auf den Senkel. Es gibt auch noch ein Leben OHNE FB!
 
@RebelSoldier: Immer diese dummen Kommentare ob jemand dazu gezwungen wird... Ich kanns nicht mehr hören. Er hat seine persönliche Meinung, okay? Und die kann er hier auch kundtun.
 
War doch abzusehen. Mit nichts kann man nichts verdienen.
 
Warum wird denn in Bezug auf den Börsengang von FB immer wieder von "vermasselt" oder "verpatzt" (und ähnliche Wörter) geschrieben? Ich meine, wie naiv muss man sein, dass man vor dem Börsengang von FB wirklich etwas anderes erwartet hatte? Mir war es von vornherein klar, dass sich FB und Zucklerberg mit dem Börsengang ein blaues Auge einhandelt und dieses Jahr der Aufwärtstrend (der letzten Jahre) ein Ende hat. Letztlich hat FB ja keinen materiellen Wert sondern "lebt" nur von den Nutzerdaten.
 
@seaman: Richtig, der Börsengang war, was den Zeitpunkt betrifft, einfach mal genial ..... Betriebswirtschaftlich gesehen.
 
eine gute nachricht zum wochenende. das ist doch mal was
 
Ohne einen Vergleich mit sowas wie TU (theoretical user), also die mögliche Maximalanzahl möglicher User, verbuche ich ein bestimmtes abflachen der Benutzerkurve als vollkommen normal. Ich sehe ebenfalls keinen direkten Zusammenhang zwischen der Benutzeranzahl und der mangelnden, bzw. zurückgehenden, Einnahmen durch Werbung.
 
bin nur froh das ich mich bei WF mit Fakedaten angemeldet habe.....schaut mal bei google unter euren Benutzerprofil...ihr werdet staunen......die show steht FB in nichts nach!!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles