Smartphone: Samsung verkauft 2fache Apple-Menge

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat im zweiten Quartal doppelt so viele Smartphones verkauft wie sein größter Konkurrent auf diesem Gebiet, Apple. Damit dürfte das Unternehmen in diesem Marktsegment zumindest hinsichtlich der ... mehr... Smartphone, Android 4.0, Dual Core, Nvidia Tegra 2, ZTE Mimosa X Bildquelle: ZTE Smartphone, Android 4.0, Dual Core, Nvidia Tegra 2, ZTE Mimosa X Smartphone, Android 4.0, Dual Core, Nvidia Tegra 2, ZTE Mimosa X ZTE

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ja... räusper.. aber samsung hat auch 50x so viele (unterschiedliche) geräte wie apple am markt. ergo ist dieser vergleich hirnrissig. interessanter wäre hier eine statistik wie zB galaxy SIII vs. iPhone 4s oder dergleichen
 
@sbiba: So gesehen verkaufen sie aber nicht sehr erfolgreich, wenn ein anderer hersteller die hälfte mit nur einem Modell verkauft :)
 
@sbiba: Oehm, nö. Ist er nicht. Haste in Betriebswirtschaft nicht aufgepasst? Es ist doch völlig egal, ob ich nun viele Produkte anbiete, oder nur eins. Die kumulierte Menge ist ausschlaggebend für den Marktanteil.
 
@SpiDe1500: achso dann meinst du ein 100€ smartphone ist das selbe wie eins der 500€ kategorie? Ist genauso intelligent den neuen ferrari und den golf zu vergleichen...
 
@Fanel: jop, cournotscher punkt und so.
 
@sbiba: nur weil Samsung viel mehr Modelle anbietet, kaufe ich aber auch nur ein Gerät. Ist halt nur die Auswahl höher, sowie mehr Kundengruppen werden angesprochen.
 
@fazeless: Ist das Samsungs Schuld, dass Apple in der Hinsicht beträchtliches nachholpotenzial hat?
 
@sbiba: Naja, mit etwas Phantasie siehst du doch die Zahlen in dem Artikel: Galaxy S3 10 Mio <> iPhone 4S 26 Mio. Stück.;-)
 
@Supereagle: Wobei die 10 Millionen des S3 allerdings nur auf die nichtmal 2 Monate seit Release und die 26M des iPhones auf ein Quartal bezogen sind.
 
@linchen4000: Apple hat drei Tage nach Einführung des iPhone 4S allein 4 Millionen Geräte verkauft ;-)
 
@algo: dasssss waren noch zeiten für das teuerste apfelmus der welt :-)
 
Was ihr mit euren Zahlenspielen vergesst ist, dass Apple locker die doppelte bis dreifache Gewinnmarge pro Produkt einfährt und somit mit weniger Geräten mehr Geld macht.
 
@linchen4000: 10 Millionen iphones 4s gingen mitsicherheit innerhalb von 14 tagen, wenn nicht sogar schneller über den tisch... Das 4s ist fast nen Jahr alt, vergleich doch dann auch zahlen aus dem selben "zeitraum" heisst die monate der veröffentlichung.
 
@Fanel: ist klar dass das S3 keine weiteren 16 Million in einem Monat schafft. Ich wollte das nur mal zur Vervollständigung anmerken.
 
@linchen4000:

Das spielt keine Rolle, denn: bei diesem Vergleich wird dann ein Produkt mit Release in 10/2011 mit einem fast neuem Produkt verglichen. Daher sind die Umsatzzahlen des iPhone umso beeindruckender, wie ich finde. Selbst jetzt, wo viele potentielle Kunden auf das iPhone 5 warten, sind in meinem Job (arbeite bei einem der 4 großen Telekommunikationsanbieter) die Bestellungen für ein iPhone 4s immer noch höher als z.B. für das S3 von Samsung, obwohl wir derzeit gepuscht werden, möglichst Samsung-Geräte zu verkaufen. Ist aber völlig Latte, die Kunden wollen das iPhone!
 
@Supereagle: Streng genommen nicht. Denn Apple verkauft derzeit drei Modelle - außer dem 4S auch noch die beiden Vorgänger. Weiß zwar nicht, wie groß die Anteile hier verteilt sind. Aber 26 Mio iPhone-Verkäufe bedeutet nicht 26 Mio mal iPhone 4S.
 
@Eldor: Ich arbeite im Verkauf und auch wir verkaufen noch das 3GS und das4er-Modell. Von den Anteilen her bewegt sich aber die Modellgattung bei unter 5% an den Gesamtverkäufen des iPhone.

Grundsätzlich gebe ich dir ja recht und letztlich ist es nur mein "gefühlter" Eindruck bzw. der meiner Kollegen. So ganz falsch werde ich damit aber sicherlich nicht liegen und 1% mehr oder weniger werden nichts daran ändern, dass die Dominanz bei den Verkaufszahlen immer noch gegeben ist. Wobei sich das §GS immer noch erstaunlich gut verkauft, deutlich besser als z.B. das 4er.
 
@sbiba: Absolut richtig. Entscheidend ist natürlich auch, ob man mit den verkauften Geräten GEWINN macht. Samsung muss z.B. auch weniger für die Geräte verlangen etc... ein absolut sinnloser Vergleich. Übrigens: Toyota verkauft mehr Autos als Porsche!
 
@sbiba: Nein, eigentlich ist der Vergleich Ok. Man vergleicht hier die Smartphone Verkaufszahlen beider Konzerne und erstellt daraus nur eine Statistik. Diese Daten wären für viele Entwickler, Marktforscher und Co. sehr interessant. Aber aus der Statistik erkennen zu wollen, dass Samsung besser sei als Apple, weil die mehr verkaufen oder umgekehrt, das ist Hirnrissig ;-)
 
@sbiba: Es geht nicht darum, wer den längsten hat, sondern darum, dass er einem gefällt! Immer diese blöden Spielchen mit Zahlen.... o.0
 
jagut aber auf die Entwicklungskosten von 50 verschiedenen Modellen + die Verbreitung x50 ist doch wesentlich höher als bei 2 modellen von Apple (keiner kauft neu ein 3GS oder älter) ist.

also vom gesamtaufwand ist der marktanteil vllt nicht so ausschlaggebend
 
@Powermax90: Man darf auch nicht vergessen, dass die Entwicklungs- und Produktionskosten bei Apple nicht so hoch sind wie bei der Konkurrenz. Immerhin bringt Apple in der Regel nur einmal im Jahr eine neue Version seiner Produkte raus und das sind das meist inkrementelle Updates und keine richtigen Meisterwerke.
 
@noneofthem: Dafür muss aber Apple auch an iOS feilen und neue Features bereit stellen. Das ist glaube ich etwas aufwendiger, als das was Samsung macht. Da nimmt ja Google die meiste Arbeit ab und Samsung muss es eben nur noch die Oberfläche "tunen"...
 
@algo: Ich wüsste nicht, wo Apple mit 5.0 was Großes geleistet hat. Würde ich vom Aufwand her mit der Anpassung eines TouchWiz gleichsetzen.
 
@Joebot: @[re:3] So so, laut deiner Theorie müsste ja Apple immer noch iOS 1.0 verwenden und wie Samsung einfach nur die Oberfläche angepasst haben. Das rumfeilen an der Architektur, Sicherheit Konzepte, Performance Steigerung kommt natürlich vom Himmel...Ich bin wirklich "erfreut" zu hören, dass schon OS Weiterentwicklung mit Oberflächenanpassung gleich gesetzt wird. Dann ist für dich der Designprozess und der Aufwand was in einem Auto gesteckt wird genau dasselbe wie das Lackieren ? ;-)
 
Ach deshalb die ganzen Klagen von Apple. Und dass Xperia etabliert ist, bezweifle ich.
 
Ob das am preis und der Technischen Mehrleistung liegt ;-)
 
Samsung hat auch ne gute Qualität^^ Hab ein Altes C3300 oder soo und das hat soo einiges schon ausgehalten vom Balkon gefallen 3 Stock auf wiese taglich paar mal auf stein Fallen und es geht immer noch :D
 
@vizalminiteah: das war einaml vor langer zeit, heute dürfen die nicht mehr lange halten.
 
Ist ja klar, ist auch (meistens) Android drauf...
 
wieviel es hier schon andeuteten:" würd Apple mehr Geräte anbieten, würde die Zahl sicher auch bei Apple höher liegen"!
 
@Jani1980: Glaube ich nicht. Denn dann würde Person X Gerät 1 kaufen, Person Y Gerät 2. Heute kaufen Person X und Y Gerät 1.
 
Aber es erkennen immer mehr Leute, dass das iPhone nicht das einzgste Smartphone am Markt ist. Und dass die anderen besser und günstiger gleichzeitig sind...
 
@telcrome: Bei den meisten Leuten ist nur der Preis ausschlaggebend, gefolgt von angegebenen Werten die viele eh nicht richtig interpretieren. Ich kenne einige Leute die schwer enttäuscht von ihrem "Smartphone" waren. Aber es war ja günstig.
 
@thomas.g: Falsch, Person a hat sagen wir 300 € person b hat 1000€ zur verfügung. Nach dem jetztigen stand kauft kunde a kein iphone weil er ein neues modell möchte. Kunde b sich aussuchen was er will.
Kunde a kann wenn apple was billigeres anbietet dann ein apple kaufen und kein android, weniger würde apple da nicht verkaufen.
 
@Jani1980: Apple würde maximal ein paar mehr Leute aus dem Billigsegment abgreifen aber das wars auch schon. Würden sie zwei Geräte im "Premiumbereich" (600 Euro aufwärts) anbieten dann würden sie nur ihre eigene Kundschaft fragmentieren. Um das Billigsegment abzugreifen müssten sie erstmal in diese Richtung entwickeln und das ist wohl eher nicht vorgesehen. Kunden kaufen bei Apple schließlich auch nach dem Motto "Was nix kostet, taugt auch nix".
 
"Apple hat drei Tage nach Einführung des iPhone 4S allein 4 Millionen Geräte verkauft" da hat apple bestimmt patent drauf, spaß am rande, hihi
 
Samsung doppelte Menge? Dann auch doppelter Billigschrott.
 
@wingrill4: Wahrscheinlich. Es können ja nicht alle Geräte Topmodelle sein. Muß auch billige geben.
 
Wieso redet ihr immer nur von einem Modell was Apple anbietet??? Ich zähle 3 die immer noch vertrieben werden 4S, 4, 3GS also hinkt euer Vergleich genauso von den 26 Millionen waren nicht alles 4S Modelle haha
 
Samsung hat die Menge lediglich ausgeliefert. Das heißt nicht, verkauft!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte