Tablets: Apple weist Android klar in die Schranken

Der Computerkonzern Apple arbeitet weiterhin intensiv an seiner dominierenden Rolle auf dem Markt für Tablets. Zwar konnten die Hersteller entsprechender Android-Geräte ihre Verkaufszahlen im zweiten Quartal deutlich steigern, das genügte aber noch ... mehr... Apple, Tablet, iOS, Ipad Bildquelle: Apple Apple, Tablet, iOS, Ipad Apple, Tablet, iOS, Ipad Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wird sich ja demnächst mit Sicherheit etwas ändern. Zum einen hat sich das Nexus 7 jetzt schon extrem gut verkauft, zum anderen kommen bald die ganzen W8-Geräte dazu.
 
@noneofthem: Und warum sollte sich demnächst etwas ändern?
 
@Achereto62: weil Google mit dem Nexus 7 ein sehr gutes Tablet zum günstigen Preis raus bringt
 
@JasonLA: Da lese ich aber was anderes. Gerade heute wieder, nur nicht hier. Oben wird auch die fehlende Mobilfunkunterstützung bemängelt. Wie war das noch beim Nexus?
 
@wingrill4: ich bin von einem 3G zu einem ohne gewechselt. ich vermiss es nicht... kommt immer auf die Usergruppe an. Ein Modell ohne 3G ist halt wesentlich billiger, ist auch beim iPad so. Da wären die Verkaufszahlen mal interessant
 
@JasonLA: Sicher wird das WLAN-Modell mehr verkauft. Es ist - denke ich - ein reiner Kostenfaktor. Gewollt wird es garantiert. Sehe es doch bei mir. Es gibt inzwischen viele Apps, die 3G/GPS-Daten verwenden: Geocashing, Maps, Umgebungsbewertung, etc. Da ist das Gefummel bei jeder noch so kleinen Abfrage über Tethering/Handy zu lästig.
 
@wingrill4: dann hoffen wir mal dass Google ein 3g Modell nachliefert... Am besten noch mit SD-karte
 
@wingrill4: ich bin eigentlich schon recht lange dabei, mir ist das aber vor kurzem erst aufgefallen... es wird recht häufig (oder immer) darüber berichtet, wenn Apple in den negativen Schlagzeilen steht. Aber News, bei denen es z.B. um Android oder MS geht, erscheinen hier komischerweise nie. Woher ich das weiß? Ich hatte auch mal 1-2 News eingesendet... erschienen ist von denen keiner.
 
btt: das Nexus 7 sieht interessant aus, aber man merkt dem Tablet leider seinen günstigen Preis an manchen Stellen an. Glaub da war ja mal was mit dem Display
 
@C!G!: Naja, was will man als Leser dieser Seite lesen? Nur Sachen über sein Liebling, wenn es mal wieder kracht? Nein, man will die heile Welt schonen/schönen. Deswegen wird WF niemals unabhängig berichten können, weil WF ganz einfach damit eine große Leserschaft verprellen könnte.
 
@JasonLA: das google gerät ist zwar interessant .. aber man liest in den letzten tagen auch von problemen mit z.b. den displays
 
24,9 Millionen Geräte ist die Gesamtzahl aller verkauften Geräte? Weltweit? Das ist nicht viel. Marktführung hin oder her, für mich eindeutig ein Zeichen wie gering das Interesse an diesen Geräten eigentlich ist. Sicher, Apple macht seinen Reibach damit, sollen sie auch. Wenn ich das aber in Relation zu dem Schwerpunkt setze, den Microsoft Windows 8 gegeben hast, sehe ich da echt Fatale Aussichten für Microsoft.
 
@eilteult: Im zweiten Quartal. Du kannst es nun aufs Jahr hochrechnen.
 
@LostSoul: Ich verstehe das als Gesamtzahl die im zweiten Quartal erreicht worden ist.
 
@eilteult: "Die Verkaufszahlen stiegen im zweiten Quartal im Jahresvergleich 67 Prozent von 14,9 Millionen auf 24,9 Millionen Geräte." D.h. im zweiten Quartal 2011 waren es 14,9 Millionen Geräte. Im zweiten Quartal 2012 waren es 24,9 Millionen Geräte.
 
@hezekiah: Und ich wiederhole, ohne etwas zitieren zu müssen, das man dies auch als Gesamtzahl verstehen kann.
 
@eilteult: kann man nicht.
 
mh, auf Wikipedia ist eine Gesamtzahl von 84.126.000 eingetragen. Das ist natürlich mehr, ändert aber an meiner Kernaussage nicht wirklich etwas. Und dennoch stehe ich dazu, vom Satzbau her der in der News angewendet worden ist, kann man es auch als Gesamtzahl verstehen.
 
@eilteult: Also knapp 84 Mio, das sind gerade mal 2 Mio mehr als Deutschland Einwohner hat.
 
@Knerd: Wenn man jetzt mal nur die Industriestaaten (OECD) zusammen zählt, kommt man auf ca. auf 1.5 milliarden Menschen. Und auch in Schwellenländern leben nicht nur Menschen, die unter Papphütten hausen. So kann man sicher noch ne Menge drauf legen.
 
@eilteult: Wenn man nur von der EU ausgeht kommt auf ein Tablet 6 Einwohner.
 
@eilteult: Hör bitte auf hier rumzuheulen!! Kapier endlich was gemeint ist!! Kussi Celine. Ach ja, danke für die (-).
 
@Celine Dion: Wieso heult er rum?
 
@Knerd: Und eins auf 17 in den OECD Ländern. Und wenn wir alle Tablets zusammen ziehen, sieht es auch nicht besser aus (Wer da Marktführer ist, ist mir eigentlich egal - mir kommt es auf das Tablet an sich an).
 
@eilteult: Wobei 17 pro Tablet geht eigentlich, man müsste mal die Smartphones als Vergleich heranziehen.
 
@Knerd: Mach Dir mal die Mühe und lies seine Kommentare. Immer nur am flennen der Bengel... Kussi Celine
 
@Celine Dion: Die die er hier geschrieben hat sind kein Geflenne, die zeigen lediglich Fakten auf und geben eine Meinung dazu ab.
 
@Knerd: Im Anbetracht das Smartphones ja schon hinterher geschmissen werden (Man muss ja nicht immer in der Klasse iPhone und Galaxy einkaufen), würde ich schon davon ausgehen das in den OECD mehrere Smartphones auf einen Menschen kommen, ohne mich auf eine zahl festlegen zu wollen, da diese gar nicht so einfach zu bekommen ist.
 
@eilteult: Laut dieser Seite: http://bit.ly/M9Mqq9 gibt es ca. 472 Mio Smartphones weltweit. Das macht bei 1,5 Milliarden Menschen in den OECD Ländern 1 Smartphone kommt auf 3 Menschen.
 
@Knerd: mh, okay. das müssen wir wohl so erstmal zu Kenntnis nehmen und ist dennoch 5-6 mal mehr wie Tablets. Nun müsste man noch die Wachstumsrate beider bewerten um einen relativ langfristigen raum überblicken zu können, ob und wie sich das Verhältnis verändert. In der von dir verlinkten Seite ist ja ein rasantes Wachstum zu verzeichnen für Smartphones.
 
@eilteult: Jup, dem ist nichts hinzuzufügen.
 
@Knerd: Ich kann mich aber noch an die letzten derartigen News erinnern und da hatte man schon einen Verkaufsrückgang für Tablets verzeichnet, auf den man hier gar nicht eingegangen ist.
 
@eilteult: Apple verkauft mehr iPads als jeder Hersteller für sich Computer verkauft. Nur mal so zur Info.
 
@Windows8: Aber nicht als alle Zusammen und das ist das entschiedene (selbst alle Hersteller zusammen schaffen das nicht), da die Plattform und nicht der Hersteller interessant ist
 
@eilteult: was ändert nun deine diskussion daran das das ipad anscheinend noch immer marktführer bei tablets ist?? ob apple von 10 millionen 6 millionen verkauft und rest 3 millionen oder von 100 millionen 60 verkauft und rest 30 millionen? der marktanteil des gesamtmarktes bleibt da gleich. was du machst ist umzulegen auf wieviele personen ein tablet kommt was nix mit marktanteilen zu tun hat weil in anderen ländern andere gegebenheiten da sind..und mit smartphones zu vergleichen ist schon 3x käse weil beides unterschiedliche technogien weil ein smartphone "brauchen" mehr menschen als ein tablet
 
@Balu2004: Das dies überbewertet ist.
 
@eilteult: du hast zuviel zeit und verwickelst wohl gern die leute in grundsatzdiskussionen.. ich klinke mich wieder aus
 
Der Markt ist zwar noch relativ klein aber wächst rasant an. Natürlich dominiert Apple diesen Markt da es das beste Gesamtsystem verkauft. Aber ich denke wenn Microsoft Windows 8 veröffentlicht hat werden die Karten neu gemischt. Da man dann auch ein gut abgestimmtes Ökosystem bekommt das sogar noch weiter reicht als Apple seins. Meiner Vermutung nach wird dann Android mehr und mehr Anteil verlieren und es teilt sich dann zwischen MS und Apple auf
 
@SupaMario: Neu gemischt auf jeden Fall, ich glaube aber das es für Microsoft nicht das erwünschte Ergebnis wird. Denn Microsoft muss sich in einen bereits über zwei Jahre alten, relativ gefestigten, Markt einfinden.
 
@eilteult: Ich habe ja auch nicht gesagt das einfach wird. Man sieht ja bei WP wie schwer es MS hat Fuß zufassen. Aber Metro ist ja aber Ideal für Touch und ein Win 8 Tablet wird mit dem PC wesentlich besser zusammen arbeiten als zum Beispiel ein Android Tablet
 
@SupaMario: Ist halt die Frage, wie weiter oben schon angerissen, wie interessant das Produkt "Tablet" an sich für die Menschen ist. Denn wenn da nur ein Bruchteil dran interessiert ist, bringt das aller beste nichts. Wenn mann sich dann auch noch einen anderen Markt zerstört, weil der Schwerpunkt Touch für den PC unbrauchbar ist, sehe ich das schon ein heikle Sache.
 
@SupaMario: Endlich mal jemand der das Verstanden hat! MS liegt mit dem x86 Win8 für Tablets auf jeden Fall richtig. Klar wird so ein Surface z.B. 1000€ kosten, aber wir dürfen nicht vergessen, dass noch Samsung, Asus und Co. Windows 8 Tablets bauen werden und die Jungs verstehen kein Spaß, wenn es um den Preis geht. Da darf man wirklich auf 500€ Tablets hoffen. So wird sich auch Apple gezwungen sehen, Mac und iOS immer mehr zu verschmelzen (was ja kein problem darstellen dürfte). Dann wird es immer mehr wie auf dem PC Markt ausshen. Apple Fans haben dann ein "Mac Tablet" und der Rest, die keine Alternative hatte, wird endlich ein Windows Tablet kaufen. Und Android ? Hmm... Ja vielleicht spielen die hier und da mal ne kleine Rolle für Studenten und weitere Entwickler (Autobranche, Konsole), aber im Tablet Bereich werden tatsächlich nicht viel machen können...
 
@algo: Du scheinst irgendwie nicht verstanden zu haben, das es nicht auf das System, Hardware usw. ankommt, sondern dass das Konzept Tablet an sich scheinbar nicht so überzeigt/überzeugen wird, wie man sich das vorgestellt hat.
 
@eilteult: Wie hat man es sich denn vorgestellt ? Für mich muss ein Tablet Couch Fähig sein., d.h. : Filme, Musik, Surfen und Mini Games (Surface erfüllt das), dann möchte ich Windows Welt Programme nutzen: Truecyrpt, Youtube Downloader und Co. (für Professionelle Aufgaben gibt es ja auch etliche Software)...Dann möchte ich damit ganz einfach nur Arbeiten: Mit Monitor anschließen, Bluetooth Maus/Tastatur auspacken und lostippen!...Und wie soll jetzt dein Konzept aussehen ?
 
@algo: Schlichtweg Wahlfreiheit: Desktop oder Tablet UI. Ein einziger Haken der zwischen Startmenü und Startscreen entschiedet und den Workflow damit entscheident verändert.
 
@eilteult: "Schlichtweg Wahlfreiheit: Desktop oder Tablet UI"...Das wird wohl für die meisten nicht so entscheidend sein. Für die Leute wird an erster Stelle Hardware/Software und dann die Kompatibilität mit ihren Desktop Rechner wichtig sein. Da sehe ich für x86 Tablets eine rosige Zukunft!
 
@algo: Das werden wir wohl erst in einem Jahr genauer wissen.
 
@algo: hoffentlich wird das Verschmelzen von OSX und iOS nicht in die Wirklichkeit umgesetzt.... o.0 Oder erst dann, wenn das Bedienkonzept auf beide Geräteklassen gleich ist. Das Fiasko sieht man ja jetzt bei Win8.
 
@wingrill4: Na ja, bis dahin haben wir ja noch Zeit! Außerdem muss es Apple ja nicht exakt wie Metro lösen. Die werden da schon kreativ sein ;-)
 
@algo: Sogar beides gleichzeitig ist möglich, indem man den Startscreen per Geste und das Startmenü, altbekannt, per klick oder Berührung aufruft. Da gibt es wirklich unzählige Möglichkeiten das zu ermöglichen.
 
@wingrill4: Da Apple das Hybird System Microsofts stark kritisiert hat, bezweifel ich das Apple einen ähnlichen Wurf macht. Vll. wird man die Kerne beider Systeme verschmelzen, um die Updatepolitik zu vereinfachen. Oberflächlich wird Apple sicher weiterhin eine seperate Politik führen.
 
@SupaMario: Hast du die Preise für die MS tablets angesehen? Ich glaube Apple wird da noch lange Zeit die Nummero Uno sein. Allerdings und das muß man dem MS Tablet zugute halten: Für Firmen & Professionals ist das durchaus interessant. Ein unterbrechungsfreier Workflow ist damit sicher besser umzusetzen. Aber als Privatperson kaufe ich mir lieber ein iPad.
 
@Cornelis: Bisher habe ich noch keine Preise für ein MS Tablet gesehen. Das die Schweden jetzt die Preise haben sollten ist meiner meinung nach sehr unwahrscheinlich. Das Surface war ein Geheimprojekt und ich glaube hier nur den offiziellen Angaben von MS. Andere Hersteller haben auch noch keine Preisangaben zu Ihren Win 8 Tablets gemacht
 
@SupaMario: Na dann warte mal ab. Für 480€ wirst du keines bekommen. Blubb. Aber ich hoffe natürlich für dich, daß die Preise nicht stimmten.
 
@Cornelis: Es gab schon eine dementierung der Preise. http://futurezone.at/produkte/10343-microsoft-surface-preise-waren-erfunden.php
 
@SupaMario: Natürlich dominiert Apple diesen Markt da es das beste Gesamtsystem verkauft. ...Das beste? wo ist bitte der usb, der mini usb, der sd kartenslot,der hdmi anschluss usw.??
 
@WinTux: Auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen aber Apple verkauft das beste Gesamtsystem das zur Zeit erhältlich ist. Ja mir ist es auch unangenehm Daten in der Cloud zu speichern aber man hat alles synchron. Das iPad das iPhone und der Mac sind immer synchron. Egal bei welchen Daten und darauf kommt es doch an das Zusammenspiel der Systeme. Bisher ist Apple da ungeschlagen.
 
Mal auf Win 8 Tablets warten. Ich gebe nicht hunderte Euro aus um dann auf der Couch ein Minispielchen spielen zu können. Ich warte auf ein vernünftiges Arbeitsgerät, wie z.B. Surface. Ich denke das machen viele, und dann sieht es wieder ganz anders mit Apple aus.
 
@Krucki: Ob Surface nun erfolgreich wird kann ich nicht sagen. Es wird bei vielen wahrscheinlich am Preis liegen. Obwohl ich auch gern ein Surface hätte. Aber eins kann man nicht abschlagen dass das Surface Apples Kaufgrund Nr.1 geschlagen hat. Die Einfachheit
 
@Krucki: Was möchtest du mit einem Tablet arbeiten? Dafür sind die Teile doch gar nicht gedacht. Zum Arbeiten brauchst du eine vernünftige Tastatur, einen großen Bildschirm und viel mehr Leistung.
 
@coolbobby: Siehe Surface ;)
 
@coolbobby: Das Surface Pro ist ein vollständiger x86 PC. Also ein Hybrid dazu das Cover mit der richtigen Tastatur und nicht die das Touch Cover und schon kann man damit arbeiten. Für viele und ich schließe mich damit ein würden sich ein Gerät wünschen das als das vereint. Man kann am Tisch damit arbeiten und Abends kann man damit auf der Couch lümmeln
 
@SupaMario: Ja, genau das macht es für mich auch interessant. Ein "klassisches" Notebook hat mich bis dato nie genug gereizt, um Geld dafür auf den Tisch zu legen, und ein Tablet fand ich technisch schon immer reizvoll, aber was es da aktuell so gibt, ist teures Spielzeug. Die Surface-Geräte stoßen genau in diese Lücke. So ein Teil könnte man sowohl mit dem Account in der Firma in der Domäne einsetzen als auch völlig unabhängig davon mit dem eigenen Live-Account zu Hause als vollwertiges Notebook und bei Bedarf halt auch als reine "Surfstation". Perfekt.
 
@coolbobby: Ich möchte mit einem Tablet arbeiten wie mit einem Laptop. Mein alter Laptop 16" ist mir zu groß und für den mobilen Arbeitsalltag wäre ein Tablet mit der Tastatur, wie beim Surface, perfekt. Asus Lösung mit dem Dock geht wieder hin zu mehr Dicke/Gewicht/Größe. Einzig was ich mir noch wünschen würde wäre 13" dann wäre so ein Tablet perfekt. Abends auf der Couch benutzt man das Tablet dann ohne Tastatur und kann damit rumspielen, perfekt. Tablet NUR zum rumspielen lohnt sich für mich nicht, aber ein richtig guter Hybrid...damit kann man mich locken.
 
@Krucki: "dann sieht es wieder ganz anders mit Apple aus."...Apple kann dann aber immer auf Tablet optimierte Mac OS präsentieren. Klar werden die dann nicht die Marktanteile zurück erobern können, aber Apple hatte ja nie Sorgen um die Marktanteile (siehe iOS und Notebook Bereich) ;-)
 
@Krucki: Würden die Menschen auf ein "vernünftiges Arbeitsgerät" in Tablet-Form warten, hätten sie schon seit 10 Jahren die diversen Windows-Tablets kaufen können. Haben sie aber nicht. Aber das iPad verkauft sich seit 2 Jahren wie verrückt. Offensichtlich war es also eher DAS, worauf die Leute gewartet haben ...
 
@exocortex: Liegt nur daran das es IN ist alles von Apple zu haben was angeboten wird. Die erzeugen ein Must Have Gefühl, wer für surfen 400 Euro oder mehr ausgeben möchte, bitte der solls tun. Der heutige Kunde, der aber nach einem wirklichen Nutzwert auch Ausschau hält, möchte Design, Funktionalität und Einfachheit. Das können diese dicken Kästen von Windows Tablets der letzten Generation nicht bieten. Bei deren Ausstattung und Anmutung hat man eben dann doch lieber zu einem normalen Laptop gegriffen.
 
@Krucki: Hahaha, oh man, war ja klar dass wieder die Standardantwort kommt wenn es um den Erfolg von Apple geht: Alle nur weil Apple gerade "in" ist.
 
@exocortex: Weil Apple mir den Alltag so vereinfacht ist es bestimmt nicht ;)
 
@Krucki: Die Menschen kaufen also NICHT seit 5 Jahren iPhones und seit 2 Jahren iPads in millionenfacher Stückzahl - und jedes mal mehr - weil die Geräte einfach gut und zuverlässig funktionieren und einfach zu bedienen sind? Du meinst ernsthaft, die kaufen das alle nur - sogar immer wieder auf's neue - einfach weil es "in" ist? Sorry, das glaubst du doch selbst nicht ...
 
@exocortex: Dann solltest du mal mit Besitzern dieser Geräte reden und die Argumentation hören ;) iPhones und iPads können nichts anderes als alle anderen Konkurrenzprodukte auch, sie sind gut und zuverlässig.
 
@Krucki: Aha, und wie viele "Besitzer dieser Geräte" hast du da gefragt? 2? 3?
 
@Krucki: so ein käse immer alles auf "apple ist in" zu schieben denn damit macht man es sich sehr einfach.. in einem quartal kaufen nahezu 25millionen ein ipad nur weils "in" ist?? es achtet keiner mehr aufs geld?? ich persönlich habe mittlerweile mac mini, ipad3, iphone 4 und es gibt in vielen bereichen u.a. günstigere lösungen aber das zusammenspiel zwischen allen komponenten ist genial. für meinen fall laufen die produkte einfach problemloser (erst mit win7 wurde windows hier merklich besser .. mit win 8 aus meiner sicht gehts auf dem desktop wieder etwas bergab) .. ich kenne auch (oh wunder) leute die keine apple produkte haben und mit ihrem samsung, hp notebook oder sonistiges zufrieden sind .. was ich auch ok finde da ich mich auch nicht drum kümmern muss :) ich kaufe mir einfach apple produkte weil ich sehr zufrieden bin (seit 2006) nicht mehr und nicht weniger und nicht weil sie in sind.
 
Diese News überrascht mich jetzt nicht. Alle bisher vom mir langzeitgetesteten Tablets sind im Gegensatz zum Ipad ihr Geld nicht wert. Das Nexus 7 war eines der schlechtesten bisher.
 
@Ispholux: solange das ipad fuer dich das geld wert ist - kein problem :)
 
@Ispholux: Äpfel und Birnen?
 
@mApple: Wieso? Ein Android Tablet ist auch ein Tablet, genauso wie das iPad.
 
@Knerd: Aber wenn er von "Wertigkeit" spricht, ist doch klar, dass das Nexus7 für 200USD nicht aus Alu und einen großes Display haben kann, wie das iPad für 500USD
 
@mApple: "Ihr Geld nicht wert"!=Wertigkeit, das betrifft auch Software und Leistung.
 
@Ispholux: Für mich ist kein Tablet bisher sein Geld wert, auch nicht das Ipad da schlicht zu teuer. Kauf ich lieber nen Laptop für 400 Euronen mit ca. der 10fachen Leistung.
 
@Ispholux: Können Sie mir erklären, inwiefern sich die Tablets, die sie bereits besessen haben, sich qualitativ unterscheiden? Für mich sehen die Dinger eigentlich alle gleich aus.
 
@Ispholux: Wie lange dauerte denn Dein Langzeittest mit dem Nexus 7? Immerhin gibts das ja nicht so lange ..... und welches iPad ist das vergelichsgerät, auch davon gab/gibt es ja mehrere Generationen und Varianten.
 
Apple hat lediglich den Promibonus. Immerhin hat sich die Presse RTL, SAT1, PRO7 und co. auf Apple Produkte eingeschossen. Auch nutzen ja viele Bundestagsabgeordnete das iPad - für mehr reichen deren Computerkenntnisse ja auch nicht :-P
 
@andreas2k: Das ist doch Quatsch was du da schreibst. Wenn die Dinger so schlecht wären, würde sie keiner kaufen. Offensichtlich machen diese Kisten genau das, was sie sollen - funktionieren ohne dass man wissen muss, welches Bit sich in irgend einem Simm einen runterholt.
 
@andreas2k: Weißt du, im Kern drückt dein Beitrag das Problem vieler ITler aus, zugleich einhergehend, mit dem Unverständnis des Erfolgs von Apple: Der gemeine ITler neigt nämlich dazu, seine "Fähigkeiten" (die ohnehin fraglich sind, die meisten hier würden wohl, wenn man sie mal an ein BGP setzt oder an eine AS/400 setzt, zu weinen anfangen und sind der Meinung, dass sie doe großen IT-Cracks sind, weil sie alle paar Monate mal ihr Windows neu installieren und einen Windows-Server in der Ecke stehen haben) als wichtiges Alleinstellungsmerkmal zu definieren, welches eigentlich nur ihm mit seinem heiligen Wissen die Nutzung von IT gestatten sollte. Das ist ein wenig so, als würde ein Physiker sich darüber mokieren, dass der einfache Handwerker, trotz mangelnder Kenntnisse von den zu Grunde liegenden physikalischen Gesetzen, dennoch einfach so einen Hammer benutzt. Ich sage es dir nur ungern: Ein PC, ein Mac, ein Tablet oder auch ein Smartphone ist nichts anderes als ein Werkzeug, welches einem eine oder mehrere bestimmte Arbeiten erleichtern soll. Ein Werkzeug, dass erst tiefe Auseinandersetzung mit den Grundlagen erfordert, ist insofern vieles, aber nicht optimal. Deswegen vestehen es so vieler ITler auch nicht, dass sich ein iPad, obwohl es gar kein USB-, HDMI- und was nicht für "total wichtige Anschlüsse" hat und obendrein nicht einfach Linux installierbar ist, keine SD-Karte reinpasst und nicht mindestens weitere x "Features" hat, sich dennoch wie geschnitten Brot verkauft. Da wird dann nämlich die eigene Sphäre als Gemeinkriterium herangezogen, indem das Produkt ja "versagt". Und ohnehin, ist jeder, der nicht mehr weiß und sich trotzdem die Frechheit heraus nimmt so ein Tablet zu bedienen, im Kern ja ahnungslos. Ob er damit aber tatsächlich in nur zehn Sekunden den Nagel in die Wand bekommt, was er von Anfang an wollte, ist egal - der ITler sitzt noch da, schüttelt den Kopf über den Hammer, der ja nicht mal bohren, schrauben und flexen kann und berechnet noch den optimalen Ansatzwinkel für den Nagel...
 
@LostSoul: Sehr schön ausgedrückt!
 
@LostSoul: Stimmt, viele Leute in der IT haben noch nicht gerafft, dass sie Dienstleister sind. Geht aber schon seit Jahren oder eher Jahrzehnten so. IT-Service soll den Anwendern funktionierende Werkzeuge zur Verfügung stellen bzw. die Funktionsfähigkeit dieser Werkzeuge erhalten. Der Fairness halber muss man aber auch sagen, dass auch bei vielen Anwendern nicht mal ansatzweise angekommen ist, dass ein Computer trotz kompakter Abmessungen komplexer als ein Auto ist - während fürs Auto allgemein bekannt und akzeptiert ist, dass man einen Befähigungsnachweis (Führerschein) zu dessen Nutzung benötigt und das Auto auch in Fachwerkstätten warten lässt, glauben Computernutzer beinahe flächendeckend, dass das alles nicht so schwer sei. Die Hersteller haben den Irrglauben noch verstärkt ("auspacken und loslegen") und die Folge sind verkorkste Systeme, Botnetze dank unsicherer Computer mit teils uralten ungefixten Sicherheitslücken und, was m.W. noch nirgends statistisch erfasst wurde, regelmäßige Datenverluste "dank" fehlender Datensicherung und "unbetreuter" Computer-Wechsel usw. M.E. muss und wird sich der Gesamtzustand nur bessern, wenn das Hand in Hand geht. Kommen Kunden mit Problemen zum Fachmann statt zum Neffen oder Nachbars-Sprößling, dann werden sicher auch auch die letzten IT-Leute lernen, dass sie im Service tätig sind und nicht um ihrer selbst an und mit Computern werkeln. Im Firmenumfeld klappts ja auch, dort verdient man Geld im Service, aber im privaten Sektor herrscht da leider noch eine völlig andere Wahrnehmung auf beiden Seiten.
 
@LostSoul @Drachen zwei super Beiträge. Was'n heute in WF los! :-)
 
@andreas2k: An Deiner Stelle würde ich ja nicht über fremder Leute Kenntnisse spekulieren oder gar spotten. Angesichts Deiner dürftigen Rechtschreibung geht das nämlich nach hinten los - ich erinnere an Glashaus und Steine :-P
 
@Drachen: Ihre war in der Vergangenheit auch nicht viel besser. Soviel also zum Thema Glashaus und Steine ;-)
 
@pyro92f: Beweis durch Behauptung? Sehr beeindruckend. Amüsant finde ich aber die ohnehin erwartete "Abstrafung" mit Minus ..... da fällt mir noch Eines ein: Getroffene Hunde bellen.
 
@Drachen: Eine Feststellung nicht mehr und nicht weniger. Ich schein aber auch einen Nerv bei Ihnen getroffen zu haben. Anders kann ich mir Formulierungen wie "abstrafen" kaum erklären. Was die Behauptungen angeht, dieser Kommentarbaum ist doch voll davon!
 
@pyro92f: Du bist niedlich, ehrlich. Deine frei erfundene Behauptung wird flugs zur "Feststellung", aber wenn _ich_ etwas Offensichtliches festelle, dann hast Du angeblich einen Nerv bei mir getroffen. Wirklich niedlich. Na gut, genug der Albernheiten. Ich muss leider noch etwas arbeiten und kann mich nicht endlos über Deine Eskapaden amüsieren. Aber so putzig, wie Du hier abgehst, werde ich Dich sicher noch öfters lesen *g*. Das Vergnügen ist also lediglich aufgeschoben und nicht aufgehoben. cu .... ;)
 
Wenn ich nur verstehen könnte, was die Leute an den Dingern so toll finden... Ich hab ein Smartphone immer dabei und wenn ich unterwegs was arbeiten will, nehme ich bei Bedarf meinen Laptop mit. Ist das nicht die viel praktischere Lösung? Tablets passen ja auch nicht gerade in die Hosentasche und sind auch nicht gerade federleicht, und dann kann man nicht mal wirklich vernünftig irgendwas drauf schreiben, dafür aber zig Sachen machen, die mit dem Smartphone eigtl. auch gehen, was man ja eigtl. immer dabei hat. Mir fehlt irgendwie immer noch die Idee, was ein Tablet für irgendeinen Menschen von Vorteil wäre. Kann mich da mal ein begeisterter Tablet-Nutzer aufklären? :)
 
@mh0001: Volle Zustimmung, SP mit Tethering und Laptop reicht vollkommen aus.
 
@mh0001: Hängt wohl vom Anwendungsfeld ab - ich verwende auf meiner S-Bahn-Fahrt in die Arbeit ein 7,7"-Tablet für E-Mail, News & Blogs lesen, sonstiges Websurfen, Musik und Hörbücher hören, eBook oder selten mal ein Spiel. Dabei lässt sich das Gerät ermüdungsfrei in einer Hand halten. Der Bildschirm eines Smartphones wäre mir für die Intensität der Nutzung zu klein, ein Laptop wäre relativ dazu gesehen unhandlich (man kann bereits bei Nutzern von 10" Tablets beobachten, dass diese sie -selten- mit beiden Händen halten oder -häufig- in ihrem Schoß, evtl. auf ihrer Aktentasche o.ä, ablegen. Ermüdungsfreies Halten in einer Hand ist offenbar bereits bei diesen Geräten nicht mehr möglich. Ein Laptop erfordert auf jeden Fall eine Ablagefläche).
 
Früher gab es bei jedem News Beitrag, ob er etwas mit Computern, Patenten oder womit auch immer zu tun hatte immer irgend welche Apple kommentare. Jetzt dreht sich das total um, das man auch bei Apple Kommentaren nur noch zu 80% Win 8 Beiträge findet. Ich finde diesen Hype um Win8 total übertrieben und freu mich schon drauf wenn die Win 8 Fanboys gegen die Wand laufen. Natürlich ist das Windows Ökosystem momentan größer als das für Android und Apple, aber das bringt nichts wenn Win 8 das ganze mit einem neuen Bedienkonzept und Metro Apps durcheinander wirft. Damit es einen vernünftigen Eindruck macht wird jeder Entwickler seine Software noch einmal überarbeiten müssen und benötigt im Endeffekt noch eine zweite light variante für die ARM Surfaces. Viele Programmierer werden sich fragen ob sie die Anwendungen dann anpassen sollen oder doch lieber direkt auf IOS oder Android umsteigen sollen. 90% werden sich nur das vollwertigere Surface holen was bei diesem Preis/Leistungsverhältnis einfach nicht mit einem iPad oder Google Nexus 7 konkurieren kann. Microsoft kommt viel zu spät, verlangt zu viel Geld und opfert Windows um im mobilen Markt Fuß zu fassen. Es werden vermutlich reihenweise Programmierer Windows den Rücken kehren und in 5 Jahren hat Microsoft einein stagnierenden 5% Anteil der fast ausschließlich von Geschäftsleuten gestützt wird.
 
Zählen eigentlich die iPads aus Gewinnspielen und Abos auch mit zu den verkauften Geräten? Wurden schließlich ja auch vorher gekauft...
 
@slashi: Wird wie bei den ganzen anderen Kram (Samsung-TV zB) auch so berechnet. Irgendwo muss es ja gekauft worden sein.
 
android oder google? ich finds immer wieder interessant wie nach belieben produkt und konzern ausgetauscht wird. gehört das beim journalismus nicht zum guten ton wenn man auf sowas achtet?
 
apple - proprietär ("was? sie haben kein original apple kabel verwendet? damit erlischt die garantie). und akkus? wieso kann man diese nicht einfach tauschen - wenn apple vorreiter ist, dann nur hinsichtlich der gängelung der kunden (und mit sicherheit auch der arbeiter).
 
@alepverde: gängelung finde ich auch das ps3 spiele nicht auf einer xbox laufen etc etc.

ich glaube es wäre mal ganz interessant wenn ihr bevor ihr irgendwas anti-apple-mäßiges postet die mögliche argumentation die ihr von euch gibt nach einigen lücken überprüft, aber das wäre ja das ende vom hirnlosen apple hassens wa? :D
 
@kompjuta_auskenna: apple ist es nicht wert, gehasst zu werden...es ist keine wirkliche konkurrenz - besonders, wenn man bedenkt, daß es zu 96% von n00bs gekauft wird. die restlichen 4% kaufen es, um die hard- und software auseinanderzunehmen. zudem ist es wie eine eintagsfliege...nur von kurzer lebensdauer. hinzu kommt noch, daß apple eher ein vertrieb ist, da apple sich die hardware bei anderen zusammenbetteln muß. ich lächle ja immer, wenn bekannte mit ihren apple-geräten bei mir ankommen und mich bitten, ihnen kostenlos bei software-problemen zu helfen... man muß sich nur mal anschauen, wie lächerlich aufwändig die routine ist, um einen klingelton auf dem iphone zu erstellen - geschweige denn von der itunes-lächerlichkeit, die auf xp pro 64 bit nichtmal läuft.
 
@alepverde: Auch hier, viel Dünnpfiff. Du outest dich mit dem Artikel als Vorausseher, Abstempler und Fehleinschätzer. Hut ab!
 
@wingrill4: ich sehe voraus: du bist bei mir abgestempelt. wie sollte es auch anders sein - du gehörst zu seinem system, welches sich über jahrhunderte an minderheiten bereicherte - sprich: nichts, was ihr habt und könnt, kommt wirklich von euch - außer proprietärer nonsens. da habt ihr etwas mit apple gemeinsam.
 
Was diese Zahlen nicht aussagen (können), in diesem Zusammenhang aber die interessanteste Aussage wäre: haben die Kunden des iPad oder der anderen Tablets durch den Kauf eben dieses Tablets den ansonsten alternativ anstehenden Kauf eines Notebooks oder gar PC´s verhindert? ;-)

In meinen Augen wächst hier nämlich ein Markt, der Microsoft ernsthaft in Gefahr bringen wird.

Der durchschnittliche PC-Käufer braucht nämlich eigentlich nicht eine große, laute, graue Kiste, mit der er jeden Tag seine Mails prüft, 5-10 Lieblingsseiten aufruft und ab und zu ein Spielchen macht. In den westlichen "reicheren" Ländern haben wir zudem durch die Demografie eine zunehmend ältere Gesellschaft mit potentiellen Kunden, die weder Zeit, Geld noch Lust haben, sich mit technischen Gegebenheiten auseinanderzusetzen, sondern wo alles schlicht einfach, schnell & problemlos funktionieren soll + muss.

Diese Leute werden genau durch solche Produkte wie das iPad vom PC "entbunden", weil dessen Nutzen im Vergleich zu einem Tablet ernsthaft in Frage gestellt wird.

Da Microsoft aber seinen überwiegenden Teil der Erlöse durch eben die Betriebssysteme und das Officepaket verdient (auch Spielekonsolen werden zunehmend durch Tablets ersetzt werden), birgt dies in meinen Augen die realistische Gefahr, dass sich die Verhältnisse bei der allgemeinen Nutzung von Computern in den nächsten Jahren komplett umkehren könnten!

Statt 90% Marktanteil für Windows dann in x Jahren 90% Marktanteil (oder meinetwegen jetzt 60%) für iOs, 27% Android und der Rest für MS. Meine Vermutung ist, dass MS diesen Trend völlig verschlafen hat und erst die Verkaufszahlen von Apple beobachten wollte. Jetzt versuchen sie mit dem Surface auf den abgefahrenen Zug aufzuspringen, was in meinen Augen ebenso scheitern wird wie der ähnliche Versuch, zusammen mit Nokia auf dem Smartphonemarkt Fuss zu fassen.

Just my 2 Cents
 
@Supereagle: Als ich das Tablet hatte, wurde der Desktop immer weniger angeschaltet und das Notebook wurde verkauft.
 
Apple wird aber nicht ewig Marktführer bleiben. Gerade im Niedrigpreissegment gibt es alternativen. Nehmen wir mal das Odys Next (7"): Platz 1 bei Amazon kostet es 119 € und ist ein super Teil.
Habe selber eins und bin voll zufrieden. Bis auf Hardwarehungrige 3D-Titel läuft alles absolut flüssig. Ein iPad bietet zwar mehr, kostet aber auch 6x so viel. Momentan glauben die Hersteller tatsächlich sie müssten ihre Pads mit massiver Hardware vollstopfen, was die meisten aber gar nicht benötigen (z.B. 3G). Archos bietet ein 10"-Tablet für 199 € an und Apple wird im Segment bis 300 € niemals ein Bein auf den Boden kriegen. Android mit Version 4.x ist schon eine Runde Sache.
 
@Supereagle: Also ivch glaube nicht, das die Tablets einen Notebook kauf verhindern, was aber ganz vom User abhängig ist.
Die Barriere ist nach wie vor die Tastatur. Natürlich gibt es auch Android-Netbooks, aber wer als Student oder im Büro täglich Texte tippt, wird das höchstwahrscheinlich nicht auf einem Tablet machen.
Da sind auch die Betriebssysteme einfach zu unterschiedlich. Windows am Notebook bietet noch immer viel mehr Kontrolle über alles als es Android je bieten kann.
Die beiden Geräteklassen werden sich nicht gegenseitig eliminieren.
Genausowenig wie es die Tablets und Smartphones tun. Hier ist die Barriere einfach die Größe: Niemand will ein Teil größer als 5" am Ohr haben, das wirkt einfach lächerlich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles