Mac OS X 10.8 "Mountain Lion": Download ist da

Der Computer-Konzern Apple hat heute wie erwartet sein neues Betriebssystem Mac OS X 10.8 "Mountain Lion" veröffentlicht. Schwerpunkte bei der Entwicklung des Major Release lagen bei der Cloud-Integration sowie der Vereinheitlichung mit dem mobilen ... mehr... Betriebssystem, Logo, Mac Os X, Mountain Lion Bildquelle: Apple Betriebssystem, Logo, Mac Os X, Mountain Lion Betriebssystem, Logo, Mac Os X, Mountain Lion Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
der download is zwar da, gibt aber derzeit massive Probleme
 
@Rikibu: die wären? Ausgelastete Server zähle ich jetzt mal nicht dazu.
 
@balini: Was sind ausgelastete Server denn sonst? Features? Bei Diablo III war es ein Weltuntergang aber bei Appel ist es okay?!^^
 
@pcblizzard: Es gab keine ausgelasteten Downloadserver, es hat aber anscheinend ein Problem mit dem App-Kauf gegeben.
 
@Rikibu: Ich hatte kein Problem. Vor der Installation hab ich mit Time Machine das BackUp gemacht, Neustart und schon konnte es los gehen. Auf Kaufen klicken und nach nicht ca. 90min war alles fertig. So muss es sein :).
 
@CoF-666: 90min? °-° inkl. download?
 
@DerTürke: Der Download hat lediglich 20 min gedauert :-p.
 
Und läuft! Download und Installation ging sehr fix... Die neuen Funktionen in Kombination mit iPhone und iPad sind super!
 
@AWSW: na ich weiß ja nicht. Bisher sprechen sie mich nicht so sehr an. Was ist es denn außer Notizen, Erinnerungen und iMessage.? Tab syncing über alle devices hinweg gefällt. Aber das geht ja erst ab io6
 
@balini: ja, da wird noch was mit iOS6 zu testen sein, aber alleine Notizen finde ich nun sehr gut gelöst und iMessage scheint nun auch synchron zu laufen. Die Beta war da ja manchmal etwas hackelig... Was mir gerade aufgefallen ist, ist dass die Laufzeitanzeige für den Akku nun nur noch per Prozent und nicht mehr wahlweise als Zeit dargestellt wird...
 
@balini: Ich finde diese Synchronisation ist mittlerweile für mich einer DER Pros von OS X/iOS überhaupt. Man hat alles synchron: Mails, Kalender, Erinnerungen, Tabs, Passwörter, Notizen, selbst die Wörterbücher, Messages, Dokumente ... und jede App kann ja elbst ihre Daten in der iCloud ablegen. Man kann auf dem Mac ein Spiel spielen und dann unterwegs am iPhone an der gleichen Stelle weiter spielen etc. Ist schon wirklich sehr praktisch.
 
@exocortex: Apple bindet das schön ein, aber wie üblich ist es mal wieder kein neues Feature. Alles alt und bekannt von anderen Systemen.
 
@der_ingo: Toll!
 
@der_ingo: Meinst du etwa von Windows? "weglach"
 
@Razor187: klar. Live Konto, Zugriff via Exchange ActiveSync per Fon, per Live Connector mit Outlook. Daten auf dem Skydrive, automatisch über alle Geräte synchronisiert. Ist nichts anderes und läuft schon seit mehr oder längerer Zeit. Apple verpackt es nur besser.
 
@der_ingo: Genau diese "bessere Verpackung" macht es aber aus. Ich muss auf dem iPhone, iPad oder in OS X genau ein einziges Mal meine Apple ID und das Passwort eingeben, und schon sind ALLE Dienste, also Mail, Kalender, Kontakte, Notizen, Erinnerungen, Apps, Tabs, Passwörter, Dokumente und so weiter vollständig eingerichtet. Ich muss NICHTS weiter machen, es läuft vollautomatisch.
 
@exocortex: Naja, geht unter Windows genauso. Wenn man sich bei Live Mail mit dem Live Konto angemeldet hat, ist man gleichzeitig beim Live Messenger, Movie Maker, Fotogalerie und Skydrive angemeldet, ohne das man was zusätzliches machen muss, die Programmeinstellungen werden dann auch gleich Syncronisiert. Wenn iCloud keinen iDevice brauchen würde, würde ich es dann auch nutzen.
 
@der_ingo: Welche Systeme? Keine Sorge, ist nicht böse gemeint, will es nur wissen.
 
@exocortex: Und das ist der Grund, warum ich als Windows User keinen Kalender/Aufgabenverwaltung nutze.. Oder gibt es was brauchbares, wo ich z.B. Outlook mit dem Google Account syncen kann? Sehe weder ein, mir nen Exchange Server einzurichten, noch 5 Euro pro Monat und Account für Hosted Exchange auszugeben..

Edit: Teste gerade Google Apps Sync.. Als weitere Alternative habe ich noch gSyncit gefunden, kostet allerdings knapp 20$..

Edit2: Google Apps Sync funktioniert nicht mit gratis Konten und ist daher für mich auch disqualifiziert :(
 
@GlockMane: gmail bietet einen kostenlosen exchange zugriff.
 
@Eistee: Was meinst du damit? Zugriff auf einen bestehenden Exchange Server? Habe keinen Exchange Server oder Zugang zu einem..
 
@GlockMane: Wenn du einen gmail Account hast kannst du darauf mit Programmen entweder per pop3, imap oder einer exchange verbindung zugreifen. Mit der Exchangeverbindung hast du da auch zugriff auf die Kontakte den Kalender und die Aufgaben. So richtet man das z.B. auf einem iPhone ein: http://support.google.com/mobile/bin/answer.py?hl=en&answer=138740&topic=21161&ctx=topic Die Daten da gehen aber auch auf einem Androidgerät oder eben Outlook
 
@Eistee: Sicher, dass das auch mit Outlook geht? Ich scheitere schon daran, dass ich einen Server angeben muss, in der iOS Anleitung steht, man soll Domain frei lassen, allerdings geht das bei Windows/Outlook nicht! Außerdem würde das ja diverse Sync Tools überflüssig machen..
 
@GlockMane: Zum Sychronisieren meiner Kontakze zwischen Outlook und GMail verwende ich Go Contact Sync. Klappt super und ist kostenlos. Zum Synchronisieren der Kalendereinträge verwende ich Google Calender Sync. Ist ebenfalls gratis. Exchange Server brauchst du da keinen.
 
@heidenf: Jo, da bin ich mittlerweile auch drauf gestoßen, aber gut zu hören, dass es funktioniert.. Werde ich auf jeden Fall auch mal testen, wobei es natürlich in einem Programm eleganter ist.. (gSyncit)
 
@GlockMane: gsyncit ist aber kostenpflichtig
 
@exocortex: Das geht sogar vom Mac nach Android. Man braucht nur Smoothsync. Das nur als Zusatz falls es wieder heisst ist ja auch ein System aus einer Hand.
 
Da ist er!!!!!!!
 
Das Notification Center schaut aber arg bei Ubuntu abgeguckt aus. Allerdings bietet Ubuntu dort demnächst noch weitaus mehr Features, die Apple dann wohl erst nächstes Jahr rausbringt und Microsoft dann mit Windows 9 oder 10. http://goo.gl/89pVU
 
@noneofthem: Ich verseh die Minuse nicht so recht. Hab extra einen Link dazugepackt, damit ihr sehen könnt, wovon ich rede, da ich mal davon ausgegangen bin, dass ihr das bei Ubuntu nicht kennt. Windows hat so etwas ja noch lange nicht.
 
@noneofthem: Danke! Jetzt weiß ich endlich wieso mir die Notifications so bekannt vorkamen. Aber das Notificationcenter, welches man rechts an der Seite rausfahren kann, sehe ich auf den Bildern von dir nicht. Gibt es das auch, in der Form, bei Ubuntu?
 
@noneofthem: Jetzt muss Ubuntu schon wieder herhalten... :-D
 
@wingrill4: ist ja auch ein gutes System. Wundert mich nicht, das die Konkurrenz immer mehr von Ubuntu abschaut. Für mich ist es das momentan am besten und am einfachsten zu bedienende System. Die meisten dürften es hier aber nicht kennen, da es nur sehr selten vorinstalliert ist.
 
@FuWin: Exakt. Nutze Ubuntu und bin absolut zufrieden damit. Allerdings muss man zugeben, dass die auch einige Features von Apple abgeschaut haben ;-)
 
@algo: das ist ja auch in Ordnung, wenn Apple sich was bei Ubuntu abschaut und umgekehrt. Damit habe ich als Verbraucher kein Problem :)
 
@FuWin: Hm, vielleicht. Habe schon mehrere Versionen von Ubuntu und dessen Nebenversionen ausprobiert. Konnte dem aber irgendwie nichts abgewinnen. Zumal so ein Notificationcenter heute anscheinend zum guten Ton eines OS' gehört, gab es das mit Drittanbietersoftware à la Growl schon wesentlich länger.
 
@wingrill4: habe ja nicht gesagt, dass du es jetzt auch super finden musst. Also kein Grund mich hier mit Minusen zu bombardieren (falls du es warst). Das ist ja das schöne an einem nicht monopolisierten Markt. Jeder kann nutzen, was das beste in seinen Augen ist. Stell dir mal vor, wie es wäre wenn nur noch Apple Hardware herstellen würde.
 
@FuWin: Das Bewertungssystem schließe ich hier aus. Ist unnütz.
Ich wollte ja auch nur meine Meinung zum Thema kundtun, weil immer die Beiträge kommen: Ubuntu hier Ubuntu da.
 
@noneofthem: Und Canocial hat mal wieder alte Standards kopiert und so das deren und nicht ältere Standards benutzt werden. Unity.MediaPlayer wurde implementiert obwohl es schon Mpris2 gab, Unity.Notification wurde gemacht obwohl es LibNotify gibt. Das was es noch nicht gab das Unity impletiert hat, ist die LauncherApi, UnityHud und Unity.MessageIndicator.
 
@noneofthem: das Feature des "notification center" war zuerst als App eines Drittanbieters (Growl) auf dem Mac, erst danach tauchte es in diversen Linux-Distros auf ... da Growl (einst unter der GPL) vom Entwickler nun kostenpflichtig gemacht wurde und ab Snow Leo nicht mehr so richtig läuft, hat sich Apple einfach gedacht, "Back To The Mac" und hat noch ein paar nette Features drumrum gepackt, um es "besser" sein zu lassen, als es je war. Völlig unabhängig davon, bei der Einführung von iOS Features auf dem Mac ist es unumgänglich, das von Telefonen bekannte Prinzip der Notifications (z.B. "Missed Call") in OS X einzubauen.
 
Wenn denn nur mal Apple sich ein wenig was von den Downloadgeschwindigkeiten bei Microsoft abschauen würde. Vier Stunden für vier GB sind gruselig.
 
@der_ingo: Bei mir hat's knapp 12 Minuten gedauert.
 
@der_ingo: Wenn du und exocortex verschiedene Zeitangaben machen, dann gehe ich mal davon aus, dass an deine INet Leitung liegt ?! ^^
 
@algo: die ist an sich nicht langsam. ISOs von Microsoft ziehe ich normalerweise mit voller Bandbreite. Auch andere Seiten sind schnell zu erreichen. Nur bei Apple dauerts grundsätzlich immer. Egal obs damals 10.7 war oder das letzte Update für iPhoto.
 
@der_ingo: Knapp 20min hat der Download gedauert, mit Fullspeed.
 
@der_ingo: damit, dass die Server nicht unendlich Kapazität haben und dem Ansturm am Veröffentlichungsdatum nicht ganz Stand halten, sollte man als Computerbesitzer eigentlich rechnen ... zumal das nicht das erste Betriebssystem ist, welches über das Netz vertrieben wird
 
Das mit dem Power Nap klingt nach einem praktischen Feature, muss ich als Apple Hater neidlos zugeben ;)
 
@GlockMane: aber auch nur wenn man nen 2012er retina macbook hat oder mb air. der rest guck inne röhre
 
@DerTürke: 2011er werden auch mit der Funktion ausgerüstet. Meines ist ein 2011er mba und ich habe das Feature seit Heute.
 
@GlockMane: Die Funktion find ich auhc gut, aber der Name ist grottig. Ist so ein Modewort der jung-dynamischen Managernachwuchswannabes. Kurzes Nickerchen in der Mittagspause.
 
Apple bietet mal wieder ein stimmiges Konzept in einer hübschen Hülle an. Als Ubuntu-Nutzer kommen mir einige Cloud-Features und Verbesserungen an der UI bekannt vor. Hier kann sich Microsoft dann für ihr Windows 9 wieder jede Menge abschauen und hoffentlich dann wieder eine stimmige Benutzeroberfläche anbieten.
 
Wenn Apple im Herbst wirklich noch Facebook integriert, dann muss man sich echt Gedanken machen, ob man das BS noch benutzen kann.
In dem Golem Artikel ist es auch so beschrieben worden:

"Facebook und Arbeitsrechner

Wer sich jetzt vorstellt, dass ein Mac auch ein Arbeitsrechner ist, begibt sich auf einen gefährlichen Weg. Eine unkontrollierbare Facebook-Integration in Mac OS X wäre ein K.o.-Kritierium für den geschäftlichen und in vielen Fällen auch privaten Einsatz. "
http://www.golem.de/news/mac-os-x-10-8-mountain-lion-im-test-apples-desktop-ios-mit-komplizierter-icloud-1207-93127-2.html
 
@L_M_A_O: Wenn du sie nicht extra aktivierst, musst du dir auch keine Gedanken machen.
 
@L_M_A_O: Das was auf Golem in dieser News, bezüglich der Facebook-Integration, geschrieben wurde ist absoluter Müll. Die Sache mit dem Austausch der Emailadressen im Kontaktverzeichnis auf dem iPhone ist nur Facebook zuzuschreiben. Hätten diese nicht die Emailadressen ihrer User geändert, wäre es gar nicht soweit gekommen. Und völlig unkontrollierbar wird die Integration mit Sicherheit nicht sein. Denn auf dem iPhone (mit iOS 6) ist es auch möglich die Facebookkontaktsynchronisation abzuschalten und zwar auch so das weiterhin der Kalender synchronisiert wird.
 
@L_M_A_O: Mal wieder Paranoides Gewäsch. Wer es gut findet nutzt es, wer es nicht gut findet lässt es!

Nur unterschied ist zu Windoof, ES GIBT ES für die, die es mögen!
 
@L_M_A_O: Ja, was Golem da schreibt ist wirklich Quatsch. Wenn FB in einer Firma nicht erlaubt ist, dann bleibt die FB-Integration eben einfach deaktiviert - fertig. Ich verstehe nicht wo da das Problem sein soll. Und wenn ich FB in OS X aktiviert habe, dann kann ich ja aussuchen, ob Kalender und Kontakte synchronisiert werden sollen oder nicht.
 
@exocortex:
Zumal das Kontrollfeld ja vom Admin sperrbar sein sollte, wie fast alle Sachen in den System Preferences. Sollte der Mac also einen Firmenrechner sein, kann der Admin einfach sagen: Facebook ist nicht und damit hat sich die Sache. Ich werds vermutlich auch ausgeschaltet lassen, da Facebook mit User Daten und privacy rights echt umgeht wie Nord Korea mit den Menschenrechten.
 
Und wieder Windows meilen weit voraus!
 
@Razor187: faiererweise muss man sagen, dass sich Microsoft mit Windows 8 auch gerade selbst aus dem Rennen nimmt.
 
@FuWin: richtig:)
 
@Razor187: leider, kommt halt davon wenn man sich in der GUI Problematik verzettelt, welches jedesmal von neuem viel Zeit und wertvolle menschliche Ressourcen frisst. Okay, dafür bin ich mit der Serversparte wirklich zufrieden (ein Lichtblick) ps: Statt (-) bitte kommentieren, danke!
 
@Razor187: Aha und warum angeblich?
 
@Razor187: O.o" ich benutz win7 und mac os nebeneinander und die nehmen sich nciht wirklich viel. optisch gesehen war 10.6SL am "besten" ohne "leder" und "papier" optik. win7 ist das schickste win7 ...und von den eigenschaften her find ich win7 auch nen knaller. ist bei mir superstabil, anspruchslos, macht keine mucken. wenn man auf glass verzichten kann läuft es auch auf nem thinkpad aus dem jahr 2005 mit 1gig ram und 1,6GHz, das auch noch ganz passabel
 
@Razor187: Meilenweit voraus in was? Datenschaufelei in die Cloud? Hmmm... Ja. Stimmt.
 
nicht schlecht, Xsan3 ist integriert, also habe ich 800 Euro gespart... Zur Erklärung: Mountain Lion enthält Xsan, das hochleistungsfähige Cluster-Dateisystem für den Datenzugriff auf einem gemeinsam genutzten Speicher.
 
Das DisplayMirroring mit dem AppleTV ist ja mal genial.... Endlich keine Kabel mehr zum Betrieb am Beamer... Sehr schön! So muss das...
 
@AWSW: auf der Boxee Box funktioniert es auch einwandfrei
 
Ich warte noch auf meinen Upgrade Code :( Habe bisher gemischtes Feedback gelesen. Ober-face-palm ist ja, dass Fullscreen mit 2 Monitoren immer noch nicht richtig läuft. Zwar geht Fullscreen jetzt in jedem beliebigen Monitor, aber der 2. wird trotzdem grau. Denkt da bei Apple keiner mit oder was soll der Unfug?
 
@GlennTemp: ich nehme stark an, dass das noch verbuggt sein wird und die das deshalb verschleiern ... ich würde es _zunächst_ auch so machen ... wenn's bei 10.8 immernoch so schlecht sein sollte, hätte ich kein Verständnis dafür mehr
 
Apple verkauft wieder ein Service Pack, wann war den das letzte neue Betriebssystem von Apple ??
 
@Lon Star: Wann versteht ihr endlich, dass das kein Service Pack ist!
Hat ein Service Pack bei Windows 200 neue Features? Die Versionsnummer ist 10.8, na und? Windows 7 ist ja auch nur Windows 6.1 und Windows 8 nur 6.2 ...
 
@tombraider: wow seid 2002 nur Service Packs verkauft. So kann man natürlich auch Geld verdienen
 
@Lon Star:
Service Packs mit mehreren Wechseln der unterliegenden Architektur. Ist klar. Die Behauptung Apple biete lediglich Servicepacks an, ist nichts als getrollte oder Unkenntnis.
 
@GlennTemp: lass Sie doch die Win Fanboys, irgendwelche Argumente brauchen Sie doch noch für ihr ALTES Win7 oder ihr nuja "unschönes" WIN8:)

Bin mal gespannt wie es weitergeht. MS hatte ja bisher immer den Vorteil der Firmenkunden, auch dies dürfte sich mit WIN8 deutlich ändern:) und von der Schiene (obwohl es viele sich wünschten) wird MS nicht mehr zurück rudern!
MS macht nun genau den Fehler der Fehler. Sie versuchen mit Apple mitzuhalten, die den Consumer Market richtig aufräumen. Da will MS jetzt unbedingt mitmischen. Problem ist jedoch, das diese nun ihre Firmen Kunden vergraulen, und das war noch das grosse Standbein von MS bisher^^
 
@Razor187: Firmen werden wenn nicht sowieso schon geschehen auf Windows 7 bauen. Die Vergangenheit hat gezeigt das die wenigsten Firmen jeden Versionssprung mitmachen. Die meisten haben von Nt4 auf XP gewechselt und danach auf Win 7. Also die Firmen die ich kenne werden nicht auf Windows 8 wechseln.
 
@Razor187: Valves CEO hat Windows 8 katastrophal bezeichnet. Ich glaube ähnliche Einschätzungen haben auch andere Firmen über Windows 8 getroffen.
 
@Razor187 & FuWin: Ich frage mich immer, warum die bei Microsoft (oder ähnlich großen Unternehmen) immer solche Dummköpfe einstellen, wenn es doch solche wie euch gibt, die viel besser beurteilen können, in welche Richtung es denn nun gehen soll. Und dann sind diese Leute wahrscheinlich auch noch viel teurer als ihr Oberspezialisten, Echt dumm von denen.
 
@DON666: Lass sie halt. :-) Können auch nur gegen andere Systeme bashen. Die Facebook und Twitter Intigration, die Apple als neues Feature preist, gibt es unter Ubuntu auch schon seit mehren Versionen. Eigentlich "kopiert" jeder Hersteller von anderen. Apple schaut zum Beispiel einige Features von Linux und
Windows ab (Notificationcenter aus zum Beispiel Ubuntu, und Bitlocker aus WinVista/7 und 8), genauso ist es auch umgekehrt. Solange man
die Funktionen nicht als eigene Inovation verkauft, ist es schon in Ordnung,
wenn Features übernommen und verbessert werden. Ich finde es auch OK, das es verschiedene Systeme gibt, und jeder das nutzen kann, was er will oder braucht. Aber deswegen braucht man nicht gegen andere Systeme und ihre Benutzer bashen, und sie schlecht reden. Was auch für alle Linux, Windows und Mac-User giltet. Lasst halt jeden Nutzen, was er/sie will, eure Systeme sind keine Götter.
 
@eragon1992: Ja, ich sollte mich da bei manchen der Schreiberlinge hier wirklich mal bremsen. Ist doch klar, welchen Auftrag jemand hat, der sich "FuWin" nennt. Wenn man seine Mission so ernst nimmt, dass man das "Fuck You" schon zum Bestandteil seines Nicks macht, sollte da jetzt auch wirklich niemand etwas anderes erwarten.
 
@DON666: Das giltet eher für FuWin und die anderen. :-)
Die sind viel schlimmer als du. Mich nervt halt dieses ganzes Systemgebashe, egal um welches es geht. Es gibt auch Seiten, auf denen es viel schlimmer als auf WinFuture ist.
 
@eragon1992: Die möchte ich ehrlich gesagt gar nicht sehen, das Niveau hier reicht absolut. ;) Wie gut, dass die ganz Hartgesottenen Trolle aus irgendeinem Grund den Zugang zum Forum entweder scheuen oder wegen Blödheit (noch) nicht gefunden haben; da kann man sich noch ziemlich gut austauschen, ohne dass es zu sehr ausartet, selbst wenn's mal kontrovers wird.
 
@tombraider: Hast du mal eine Liste mit den 200 "Features"? Möchte nicht wissen wieviel davon Dinge sind bei denen sich andere Hersteller nicht mal trauen würden auch nur an die Bezeichnung "Feature" zu denken.
 
@kubatsch007: Ich glaub' es gibt eine auf Apples Webseite... Es ist wahr, dass sie da ein paar absurde Sachen aufgelistet haben, um 200 Features zusammenzukratzen. Natürlich ist das nur ein kleineres Update (der Preis dafür ist allerdings fair), aber das ein Service Pack zu nennen, ist wirklich verrückt. Die sind bei Apple nämlich auch kostenlos.
 
@Lon Star: Das war wohl OSX an sich, als man von OS9 genug hatte. Aber Apple hat ja eh andere Definitionen von Systemversionen. Da ist das OS ja mehr oder weniger eine fließende Geschichte die immer nur punktuell angepasst wird. Das UI an sich wird fast nie großartig angefasst. Hab jetzt grad keine Bilder parat, aber ich denke der reine Desktop von OSX 10.1 und OSX 10.8 nimmt sich nicht viel. Vielleicht ein paar Farbgradienten hier und da und neue Symbole. Aber das wars dann auch.
 
@DennisMoore: Das eigentliche Bedienkonzept hat sich genaugenommen seit System 1 nicht geändert, die Feinheiten jedoch schon, sowohl optisch als auch von der Bedienung her. Und auch Mac OS X 10.0 unterscheidet sich mittlerweile massiv von 10.8
 
@Der_da: http://tinyurl.com/c2xwjlr vs. http://tinyurl.com/bv7st6y ... Ich fass mal zusammen: Die Menübar ist nur noch halb so groß und nicht mehr geriffelt, das Dock wurde angekippt und der Anzeiger für laufende Programme ist kein schwarzer Pfeil mehr, sondern ein blauer Punkt. Massive Änderungen, in der Tat. Und das nach nur 8 Versionen ;)
 
Ja das mein ich ja gerade, und den kurs den ms eingeschlagen hat lässt sich nichtmehr so einfach umkehren, auch win9 wird so ausshen, auch wenn diverse fanboys es nicht glauben wollen, dafür hat ms zuviel in win8 als consumer os investiert nun
 
@Razor187: Deine Glaskugel möchte ich auch haben...
 
@Razor187: Tja, und wenn Windows 9 rauskommt, schwadroniert da kein Schwein mehr drüber, weil dieses Look & Feel dann sowas von Standard sein wird...
 
@Razor187: Wie Win9 aussehen wird ist doch noch gar nicht abzusehen. Dazu muss sich Windows 8 erstmal gut oder schlecht verkaufen. Ich denke entweder wird die metroisierung vorangetrieben und der Desktop verschwindet komplett, oder es wird 2 Versionen geben. Eine Metro- und eine Desktop Edition. Je nachdem.
 
Besser + billiger als Windows 8! :-)
 
@assoricks: Billiger? Dafür zahlst du für die Hardware einen völlig überzogenen Preis.
 
@miranda: Vergleiche ich die Preise der MBA Modelle mit denen von Ultrabooks diverser Hersteller, gibt es so gut wie keinen Unterschied. Und das Ultrabooks dann noch minderwertiger sind macht den Deckel drauf. Allein schon die Displays und Trackpad. Bäh.
 
@miranda: man soll es nicht glauben, aber die Preise bei Apple sind einigermaßen gerechtfertigt, wenn man sich die Innereien der Hardware anschaut ... lediglich Apples merkwürdige Auffassung von der Umrechnung von Dollar zu Euro gibt Anlass zu massiver Kritik
 
Schade, ich warte immer noch das Apple mir einen Code schickt, damit ich es kostenlos bekomme :( Hab erst seit ein paar Tagen mein neues Macbook pro und sollte es angeblich dazu kostenlos bekommen, wenn ich mich auf der Seite anmelde, hab ich gemacht und es kommt einfach nichts :(
 
Läuft auf meinem 27" iMac gefühlt schneller als Lion...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles