2 Milliarden Chips mit ARM-Design in einem Quartal

Binnen der letzten drei Monate wurden weltweit insgesamt 2 Milliarden Chips ausgeliefert, die auf einer Architektur des britischen Chip-Designers ARM basieren. Damit behauptet sich das Unternehmen gegen den Trend des Marktes und kann ein solides ... mehr... Arm, Tsmc, ARM Cortex-A9 Bildquelle: ARM Arm, Tsmc, ARM Cortex-A9 Arm, Tsmc, ARM Cortex-A9 ARM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Freut mich, ARM ist echt top
 
@lecker_schnipo: Bei Leistung oder Stromverbrauch?
 
@-adrian-: Das verhältniss von den beiden?
 
@Roidal: Dann ist nen Volkswagen Up! definitiv auch top :)
 
@-adrian-: ARM bietet bei dem Stromverbrauch genügend Leistung, da muss ein x86 erstmal hinkommen ;)
 
ARM ist doch für tablets und Raspberry Pi.
 
2 Milliarden Chips und ARM verdient daran nur 100 Mio? Die sollten mal ihr Geschäftsmodell überdenken. Apple verdient in einer Woche mehr als die im Jahr, und die bauen ihre Geräte auch nicht selber. Und verkaufen auch "etwas" weniger Einheiten insgesamt. 2 Trendprodukte, und das erfolgreichere macht 50x weniger Kohle. Ja, das macht Sinn...
 
@borizb: WOW. Da gibt es mal ein Unternehmen welches die Kunden nicht bist auf den letzten Tropfen ausquetscht, und dann wird sogar das schon kritisiert?
 
@Roidal: Niemand sagt, dass man jemanden ausbeuten soll. ARM lizensiert an Firmenkunden. Wenn man statt 100% vom aktuellen Betrag 110% nimmt, dann wird das Samsung, HTC und Co sicher nicht ins Grab bringen. Was ich daran festmache, dass aus 100 Mio 110Mio werden, und nicht 110 Mrd.
 
@Roidal: Apple quetscht die Mitarbeiter auch aus. Siehe Foxconn in China.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen