Apple präsentiert 'enttäuschende' Quartalszahlen

"Nur" 35 Milliarden Dollar Umsatz und 8,8 Milliarden Dollar Gewinn. Was bei allen anderen Firmen genug für eine ganze Reihe von Jubel-Meldungen wäre, ist beim Unternehmen aus Cupertino in den Augen vieler fast schon eine Katastrophe. mehr... Apple, Ceo, Tim Cook Bildquelle: Apple Apple, Ceo, Tim Cook Apple, Ceo, Tim Cook Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Grund für die "Enttäuschung" sind vor allem die Erwartungen der Banker"
Ach ja, wie ich diesen Berufszweig liebe...
 
@borbor: und die analysten nicht vergessen :P .. vermutlich wird apple bald auf ramschniveau herabgestuft ..
 
@Balu2004: und bald hat es nur noch die Kreditwürdigkeit AA (Achtung nicht das was hintenrauskommt!)!
 
@xerex.exe: Wohl eher BBB
 
@Memfis: Battleboi Basti? :-) (......kapiert hier wohl keiner......)
 
@MCee_Donald: Dann befasse dich mal mit den Noten der Ratingagenturen, aber du hast Recht. C bzw. D wäre richtig gewesen.
 
@borbor: Hier werden die sehr guten Umsätze und Gewinne von den Bankern der NYWS als "enttäuschend dargestellt". Es gibt Menschen denen ist genug nicht genug nur um Anleger zu befriedigen. Letztendlich wird es so kommen, dass Apple trotz Gewinn Mitarbeiter entlässt und sparen muss, nur damit die Anleger weiterhin ihre Dividende erhalten. Auch wen einige anderer Meinung sind, der Tag wird kommen und es gibt Hersteller (HP, Cisco, usw), die mitten in einer solchen Situation sind.
 
@BillyRayV: bei Apple gibt es keine Dividende für die Anleger!
 
@bob_builder: Doch, am 16.08. wird eine Dividende gezahlt.
 
@bob_builder: Da muss ich Dir teilweise widersprechen. Apple zahlt künftig eine Quartalsdividende in Höhe von 2,65 USD je Anteilsschein. Schaust Du hier: http://www.de.sharewise.com/finanznachrichten/54608
 
@bob_builder: Es gibt 2,65 $ Dividende pro Aktie!
 
@bob_builder: natürlich gibt es die, hauptsache faktenlos labern mit ausrufezeichen.
 
@borbor:
Bemerkenswert finde ich, das nicht mal der Großteil der Analysten enttäuscht ist. Es gab vor ein paar Tagen eine Übersicht der verschiedenen Analystenprognosen und da war quasi von 20-30 Mio iphones alles dabei. Der Großteil der Schätzungen lag nahe bei den präsentierten Zahlen. Da sind also nur die besonders Gierigen enttäuscht und die nehmen alle als Maßstab, Halleluja.
 
@borbor: Ich halte persönlich zwar viele Analysten für wenig kompetent, allerdings sollte man die Kirche auch im Dorf lassen. Unternehmen xyz veröffentlicht seine Umsatz- und Gewinnerwartungen, diese werden übertroffen. Der Durchschnitt der Banken setz diese Erwartungen aufgrund von Erfahrungswerten im Vorfeld höher an. Aufgrund dieser (übertriebenen) Erwartungen steigt der Kurs. Die Analystenerwartungen werden nicht erfüllt, daraus resultiert eine Enttäuschung im Markt. Daraufhin fällt zumindest kurzfristig der Börsenkurs, aufgrund gestiegener Unsicherheiten. Jedem sollte bewußt sein, dass an der Börse ein Unternehmen, nicht anhand seines derzeitigen Wertes, sondern aufgrund seiner zukünftigen Erwartungen bewertet wird.
 
@ijones: "Jedem sollte bewußt sein, dass an der Börse ein Unternehmen, nicht anhand seines derzeitigen Wertes, sondern aufgrund seiner zukünftigen Erwartungen bewertet wird." richtig. und die betonung liegt bei "Erwartungen". was die zukunft dabei betrifft.. sie spielt erst mal keine rolle, aber durch das von dir beschriebene spiel an der börse wird dem einen oder anderen unternehmen damit quasi die zukunft, und damit im schlimmsten fall der untergang, aufgezwängt... ach, wie ich die börse liebe...
 
@borbor: aber, aber....sie wollen durch "nur das beste" für die "kunden"...
 
in einer anschliessenden fragerunde wurde verkündet das die dividende am 16.august ausgezahlt werden und das das nächste quartal sehr konservativ geplant wird wegen anstehenden neuen produkten. was z.b. auch auf golem vermeldet wird (aber noch immer ein gerücht ist :) ) http://www.golem.de/news/smartphone-und-tablet-apple-bringt-iphone-5-und-ipad-mini-im-september-1207-93417.html
 
Und da geht es bergab mit Apple. In wenigen Jahren sind die Insolvent. (bitte bitte ernst nehmen!)
 
@hhgs: "bitte bitte ernst nehmen!" ^^ fail
 
@hhgs: Du lebst wohl in der Fantasie. Hast du eine Ahnung wie viel Geld die haben? Mehr als Google und Microsoft zusammen.
 
@xcore7: Und der erste, der es wirklich ernst nimmt :-D
 
@hhgs: Sorry, aber Ironie verstehe ich nicht. So ausdrücken tut man sie auch nicht.
 
@xcore7: Apple hat 90 Mrd. Bar und wird bald über 40 Mrd. an die Aktionäre auszahlen. Microsoft hat 50-60 Mrd. und Google 50 Mrd. das ergibt für mich mehr als 90 Mrd. zusammen...xD
 
@Edelasos: http://business.time.com/2012/02/10/apple-now-worth-more-than-microsoft-google-combined/
 
@xcore7: Ist denn der Wert eines Unternehmens mit seiner finanziellen Kraft gleichzusetzen?
 
@xcore7: Diese Statistiken ändern jeden Tag...Apple Investiert wie jede andere Firma den Gewinn auch wieder. Und wird wie gesagt 40 mrd. an die Aktionäre ausschütten
 
@Edelasos: Apple könnte Google kaufen und hätte aber immer noch fast so viel wie Microsoft *g*
 
@algo: aha...Apple hat also 500 Milliarden in der Portokasse? Sorry aber erst überlegen und dann Posten ok?
 
@xcore7: Das Problem für eine Firma, die die 500 Milliarden-Wertgrenze am Markt erreicht (hatte Microsoft und ein paar andere Firman auch schon) ist, dass die Anleger in der Zukunft immer noch mehr erwarten. Sonst zieht man sich zurück und sucht den neuen Shooting-Star. Kapital allein ist schnell weg. Die Geschäftsidenn müssen in Bewegung sein. Daher sehe ich schon immer Microsoft mit ihrer Konzentration auf ihr Kerngeschäft als langfristig stabil - auch wenn sie mal hier und da einen Trend verschlafen. Sie werden all das wie eh und jeh erobern.
 
Wer verbricht solche Überschriften? Über 35 Millarden Gewinn ist jenseits einer Enttäuschung. Warum greift die freie Presse so ein Bullshit-Gelaber der Bänker und Analysten auf? Geht gar nicht.
 
@ignoramus: das enttäuschend ist in Anführungszeichen. Text lesen...
 
@witek: um genau zu sein sind es nur halbe Anführungszeichen :)
 
@bob_builder: ...Stimmt, ist aber Absicht (doppelte mag der Code nicht)
 
@witek: Bringt dem Code doch mal Escape-Zeichenfolgen bei... ;)
 
@Knarzi: Bislang haben sie dem Code noch nicht einmal Absätze in den Kommentaren beigebracht. Das Winfuture-Backend ist gefühlt so alt wie das Internet selbst. Andererseits ist mir das so lieber als wenn sie mit einem neuen Design um die Ecke kommen bei dem dann die komplette Übersicht verloren geht, wie es bei Gulli beispielsweise passierte. Winfuture-News sind wenigstens ordentlich aufgelistet.
 
@witek: Nur wieso '...'? 'Enttäuschend' ist der quasi offizielle Sprachgebrauch (FAZ), weil sich Umsatz und Gewinn zu Q1+Q2 'drastisch' (FTD) abwärts entwickelt haben. Es ist tatsächlich so, dass die Anleger angepisst sind. Ob das auch angemessen ist, sei mal dahin gestellt ;) Und es ist das erst zweite Mal, dass Apple überhaupt die Analysten-Erwartungen verfehlt!
 
@ignoramus: Nicht Gewinn...UMSATZ!! Wer lesen kann ist im Vorteil. Wenn du nur einen Hauch Ironie kapieren würdest, dann hättest dich über die Überschrift nicht beschwert.
 
Nur 8,8 Milliarden Dollar Gewinn... zum Glück ist noch nicht von Entlassungen die Rede.
 
@maxi: Kommt morgen.
 
Das sind dann mal eben fast doppelt so viel Umsatz wie in Redmond:
http://winfuture.de/news,70969.html
 
@noneofthem: Jop und 80% ist der Apple Hardware zu verdanken. ;) Man kann die Geschäftszahlen von MS und Apple NICHT vergleichen....ausser du vergleichst den Umsatz der Apple mit Software macht vermutlich 1-5 Mrd. mehr nicht
 
@Edelasos: Stimmt, Apple ist kein Softwarekonzern. Aber mit Software lässt sich wesentlich einfacher Geld machen, da man keine Zulieferketten und die dafür notwendigen Lieferverträge, Zulieferer, Resourcenplanung und -logistik braucht. Das mit den Pappschachteln und DVDs hat sich ja bald auch erledigt. Auch Der Service ist bei Software teilweise deutlich einfacher zu leisten - Hardware kann irreperable Defekte haben und riesen Austuaschaktionen erfordern, während man Software immer patchen kann. Einzig Schadensersatz der durch kaputte Software verursachten Schäden könnte echt übel werden, aber ich denke da haben große Konzerne wie MS ganz bestimmt bei Ihren AGBs dran gedacht!
 
@Givarus: Mit Software lässt sich schwerer Geld machen, weil du immer Raubkopien hast. Selbst Apps für 99 Cent werden lieber geklaut, als bezahlt.
 
@Knarzi: Das stimmt natürlch - für einen nicht unerheblichen Teil der privaten Konsumenten. Wobei diese ja gerade bei MS Windows die Software zusammen mit der Hardware bezahlen. Bei Firmen, besonders großen, sieht das Ganze aber ganz anders aus.
 
@Givarus: Es ist inzwischen durchaus besser geworden, aber immer noch nicht sehr gut. Vor allem nicht im Smartphone und Tabletbereich. Mein Kollege hat iPhone und iPad, aber die Apps die er hat, sind komplett alle geklaut.
 
@Knarzi: Tja, das ist ziemlich traurig. Das Thema hatten wir ja gestern in der Android News hier. Aber was Software in Firmen angeht: Alleine was ich sehe welche Beträge große Firmen für SAP Lizenzen jährlich ausgeben wird mir schwindelig!
 
@Givarus: Okay, ich glaube da muss man dann wirklich anfangen zu differenzieren zwischen Privat- und Firmenkunden. Firmen sind sicher geiziger was Hardware angeht, als bei ihren Branchenlösungen, im Privatbereich ists genau andersrum. Hardware kann kosten, Software aber bitte nur kostenlos.
 
@noneofthem: Dafür muß Redmond dieses Mal keine Steuern zahlen. Apple schon. Ha ha !
 
@noneofthem: Wenn ein Produkt im Schnitt irgendwo um die 800 € liegt und man davon 1000 verkauft, dann ist es wohl logisch, dass man schnell mehr Umsatz macht, als wenn man ein Produkt für 100€ 1000 mal verkauft wird. Umsatz interessiert aber nicht, interessieren tut der Gewinn, dieser ist schließlich Indikator ob man wirtschaftlich arbeitet oder nicht.
 
Diese Firma scheffelt in einem Quartal so viel Geld wie Nokia insgesamt Wert ist..unglaublich
 
@win8hater: Du wirst es kaum glauben, ende der 90er war es genau andersrum. Bist dafür aber sicher einfach noch zu jung um das zu wissen.
 
@Knarzi: Tue jetzt bitte hier nicht auf neunmalklug. Wie alt ich bin tut hier nichts zu Sache, aber ich versichere dir, das ich weiss wovon ich spreche. Meinen ersten PC und Handy hatte ich schon als du noch in die Windeln gemacht hast.
 
@win8hater: XD, als ich in die Windeln machte waren Handys noch ziemlich weit entfernt. Und wer sich so nen Nickname verpasst, der kann nicht wirklich über seine hormongesteuerte Jugend herausgekommen sein... ;) Und wenn du schon Apple mit Nokia vergleichst, dann vergleiche bitte auch rückwirkende Geschichte.
 
@Knarzi: Erstens: Der Nickname sagt nur aus das ich Win8 nicht ausstehen kann, nicht mehr und nicht weniger, wüsste nicht was das mit "hormongesteuerte Jugend" zutun hat. Zweitens: Ich hab einfach nur Fakten geliefert. Hat nichts mit Vergleichen zutun, es ist einfach so..und jetzt?
 
@win8hater: Sorry, aber "Hatter" ist ja noch nen schlimmeres Modewort als Basher und Fanboy zusammen. Deine Aussage klang leider so, als würdest du nicht wissen, dass Apple mal genau an dem Punkt war wo Nokia in Moment noch ist. Ich wollte dir damit nur aufzeigen, dass sich Kräfteverhältnisse ganz schnell wieder drehen können, somit finde ich den Nokia-Vergleich Banane. Okay, aufs alter zu beziehen hätte ich mir sparen können. Verzeih's mir.
 
@Knarzi: Ist doch nur ein Psedonym..muss man nicht sooo ernst nehmen. Klar war Apple am Abgrund, aber mit über 100Mrd Dollar im Rücken ist ein scheitern geradezu unmöglich. Selbst wenn die 5 Jahrelang kein Geld verdienen würden, hätten die immer noch mehr Geld als Nokia und die meisten anderen IT-Firmen zusammen. Leider. Ich bin wahrlich kein Applefan, das sollte erwähnt werden.
 
@win8hater: Und warum haben sie 100 Mrd. im Rücken? Weil sie im Gegensatz zu anderen ihre Aktionäre nicht am Gewinn beteiligt haben.
 
@Knarzi: Wundert es dich? Die brauchen doch das Geld für ihre ganzen Anwälte ;)
Aber mal ehrlich, das mit dem Nicknamen ist weit hergeholt. Man kann dadurch nicht auf das Alter oder Intelligenz schließen. Also bitte lasst das einfach...
 
Für mich steht es hier 2:0 für Knarzi.
 
25 % Gewinn ist eine ordentliche Marge, und das nach Abzug aller Steuern und co.
 
@tavoc: Auch enttäuschend. Früher hatte Apple >30% Gewinnmargen.
 
@DennisMoore: trotzdem ist dieser Wert beeindruckend im Vergleich zu anderen Margen. Schafft halt nicht jedes Unternehmen, zeigt aber auch wieviel teurer sie die Produkte verkaufen.
 
Das ganze ist eigentlich nicht witzig sondern es ist eine Tragödie wie ein paar blöde Banker die Aktienkurse von jedem Unternehmen auf dieser Welt beeinflussen können und selbst somit Milliarden scheffeln.
 
@CManson: Es ist auch Krass, wieso ein solches Unternehmen soviel Wert sein kann...viel zu viel meiner Meinung nach....Aber die IT-Blase wird auch irgend einmal platzen ^.^
 
@CManson: Selbst schuld, Apple hatte seine Anleger nie durch Dividendenzahlungen gefüttert. Alles war immer nur vom Aktienkurs abhängig. Heißt also, ohne Gewinnsteigerung, keine Steigerung beim Aktienkurs, gleich kein Gewinn bis zum Verlust für die Anleger.
 
@Knarzi: Naja, wenn man den Aktienkurs von ersten iPhone bis heute betrachtet, müsste jeder Anleger der das Glück hatte den ganzen Weg mitzugehen Apple den Hintern küssen ;)
 
@Knarzi: Aktien kaufen + Aktie steigt + Aktie verkaufen = viel Geldi Geldi. Apple Aktie vor ein paar Jahren nixi wert + jetzt sehr vieli vieli wert = unglaublich viel Geldi. Dividende + auszahlen = nur ein bisschen Geldi.
 
@CManson: Und was mache ich, wenn ich jetzt kaufe und sie ihren Gewinn nicht mehr steigern können? Dann habe ich aufgrund von nicht stattfindender Dividendenzahlungen überhaupt nichts.
 
@Knarzi: Und wieviel Dividende glaubst du bekommst du von MS wenn sie Umsatzeinbruch haben? Ausserdem wird die Apple Aktie wieder steigen, das hatten wird doch schon dass sie wegen den Herrn Oberanalysten kurzfristig gefallen ist, jedesmall kletterte sie danach auf ein neues Allzeithoch.
 
@CManson: Wie lange denkst du denn, kann Apple seinen Gewinn denn noch steigern? Irgendwann ist eine Sättigung da. Und dann geht's eben ganz schnell wieder runter mit dem Kurs. Auf Dauer kann Apple nicht von 2 Produkten leben. Stell dir mal vor, MS hätte nur Windows und Office. Da wäre nichts mit Querfinanzierung, wenn das eine mal ne Zeitlang nicht so gut laufen würde.
 
@Knarzi: 1. Macht MS seinen Gewinn großteils aus Windows und Office. 2. Ist mir egal ob die Apple Aktie steigt oder fällt, jeder muss selbst wissen wann er kauft / verkauft, das gilt für alle Aktien und nicht nur für dein verhasstes Apple. 3. Die Dividende steht und fällt ja sowieso mit dem Gewinn, aber mit der Dividende machst du sowieso keine großen Sprünge. 4. Zahlt Apple seit kurzem auch Dividenden aus.
 
@CManson: Von irgendwo müssen die ja Geld bekommen um Ihre Blasen Geschäfte zu finanzieren. Wie diese amerikanischen Banken die Welt beeinflussen hatten wir doch erst, bzw. die Krise hält ja noch immer an.
 
Die fehlenden 2Mrd. will man sich ja von Samsung holen, die sind schließlich Schuld dran: http://goo.gl/tXUYY
 
@OttONormalUser: na endlich kommt das thema zum bashen auf winfuture .. danke und (+).. es fehlt aber noch der europaweite verkaufsstopp des galaxy 7.7
 
@Balu2004: Ist das G-Tab 7.7 aktuell noch gefragt ? Frage mich was so ein Verbot bringen soll ?!^^
 
@Balu2004: Naja, was heißt bashen, es ist schon auffällig, dass man 2,5Mrd Schadenersatz fordert, irgend woher muss der Betrag ja kommen. Wenn die Banker 40Mrd erwartet hätten, hätte man wohl 5,5Mrd Schadenersatz gefordert, ich zähle also nur 1 und 1 zusammen ;)
 
@OttONormalUser: Also 2 Milliarden um auf die 37 zu kommen und ne halbe noch obendrauf als Aufwandsentschädigung? ^^
 
@OttONormalUser: Jaja und von Nokia, LG, Sony Ericsson usw. auch... gäbe es all diese Marken nicht, würden alle nur Apple kaufen....
 
Die schaffen von 28 Mrd auf 35 Mrd hochzuklettern und da wird es als "enttäuschend" bezeichnet, weil die das Ziel um 2 Mrd verfehlt haben ? Dass Apple aber um 7 Mrd zugenommen hat, haben die Analysten hoffentlich gemerkt, oder ? Und Marktsättigung ist wohl auch ein Fremdwort ... Gier, überall Gier :-)
 
@algo: Ja, von Gier können die ein Liedchen singen.
 
@DON666: Hier sind die Klagen der Sehnsucht
das Lachen der Weisheit
die Schreie des Zorns
die Krankheit der Zeit
hier ist das Stöhnen des Sterbens
die Qualen der Schmerzen
hier ist Hass,der begrenzt
hier sind vergiftete Herzen
das Streben nach Ruhm,die Gier nach dem Geld

Erkennen Sie die Melodie
dieses Lied,vergeßt es nie
denn was wir Euch hier geben
sind die Lieder Eurer Leben

Hier ist die Schönheit eines Augenblicks
und sein elendes Verwelken
die Höhe von Gefühlen
die Werte,die nichts gelten
hier ist die Angst vor der Wahrheit
der Zwang sich zu belügen
das Brennen der Verzweiflung
und die Kunst,sich zu betrügen
(Böhse Onkelz)
 
Der Umsatz ist also um rund 5,4 % niedriger ausgefallen als erwartet. PANIK!!11 *Arme in die Luft reiß und wild im Kreis renn*
 
@zwutz: Genau dieses Banker- und Analysten-Geschwätz ist doch die größte Bürde für eine Erholung der Wirtschaft, egal welcher Bereich.
Ähnlich beim Geschäftsklimaindex, bei dem ein paar Geschäftsleute befragt werden, wie sie die Aussichten für's neue Quartal bewerten (!). Derartige Berichterstattung soll wohl für "Wachstum" um jeden Preis sorgen.
 
Da ist sicher irgendwo ein Wurm drin!
 
Tja Apple da gibt es nur eins: mehr klagen, klagen, klagen und klagen, dann kommt wieder Geld in die Kasse.
 
Naja, man muss schon zugeben, daß eine Steigerung der Verkaufszahlen beim iPhone um 28% in einem Gesamtmarkt der wohl so um 100% wächst ein effektiver Verlust von Marktanteilen ist. Wie weit dies dem Warten auf das neue iPhone geschuldet ist wird sich erst im Herbst zeigen.
 
Mensch, die wollen doch mehr Gewinn machen und haben Samsung auf 2,5 Milliarden USDollar verklagt.
Wo bleibt eig. die News? :D
 
Wundert mich garnicht - Apple wird es nicht mehr lange geben. das sind die ersten Anzeichen * android rules *
 
@Ice-Tee: Nen Clown gefrühstückt, wa?
 
@CManson: Dat is die Wahrheit - auch du mein Sohn wirst bald das Licht erkennen ;-)
 
@Ice-Tee: Dass die 7 Mrd zugelegt haben, willst du nicht wahrhaben, aber weil sie die Analysten Erwartung um 2 Mrd verfehlt haben, interpretierst du das als "Untergang" ? Na, wenn du mal Banker wirst :D
 
@Ice-Tee: * android rules * ...Stimmt. Zumindest in Sachen "Trojaner"
 
@Ice-Tee: Ihr Ahnungslose und Nichtwissende … Der Tag wird kommen und Ihr werdet sehen können. In dem Sinne: Sprach der Nagel zum Hammer und verschwand in der Wand. Mahlzeit!
 
@Ice-Tee: um dich ml zu zitieren: "Ihr Ahnungslose und Nichtwissende … Der Tag wird kommen und Ihr werdet sehen können." oh ja und das trifft auch auf MS zu und so gut wie jede andere firma auch. irgendwann wird immer schluss sein! also komm doch mal bitte nicht so prollmäßig, großkotzig daher und erzähl ganz allgemein was von sonst nem mist... du prophet kannst uns dann doch auch genau sagen, wann es so weit ist??
 
Die böse Welt des Kapitalismus, egal, wie hoch der Gewinn ist, ist er geringer als im Vorjahr, so ist das eine extrem schlechte Nachricht.
 
@Der_da: Und genau das ist das Problem. Es muss immer noch mehr sein. Aber ganz ehrlich: Bei einer so schlechten Billanz sollt man die Aussicht für die kommenden Quartale auf "negativ" setzen und sich darauf vorbereiten, dass Apple bald pleite ist. Besser die Mitarbeiter suchen sich schonmal einen neuen Job.
 
@Der_da: Wachstum, Wachstum, Wachstum. Alles muss mehr werden, höher werden, weiter werden und immer, immer mehr. Und wenn man dann halt nicht so viel Gewinn macht wie erwartet, ist alles gleich schlecht. Man muss Mitarbeiter entlassen, Produktionen ins Ausland verlegen und Geschäftsbereiche verkaufen. Nur damit man am Ende wieder mehr Gewinn hat. Man man man... tolle neue Welt :)
 
Hat jemand ein Taschentuch? Sobald die neuen Macs und das neue Iphone rauskommen, ist die Welt doch wieder tutti.
 
Das ganze Analysten- und Bankerpack auf Schiffe karren und dann im Marianengraben (11000m tief) versenken. Jedes Jahr das gleiche, 20% Mehr Gewinn, 20% mehr Umsatz und trotzdem "enttäuschende Zahlen". Ist doch logisch, dass sich kaum noch einer ein 4S kauft wenn das 5 (oder wie auch immer) kurz bevorsteht. Ich kaufe doch auch keinen aktuellen Golf 6 kurz bevor der Golf 7 herauskommt. Ohne Sinn und Verstand
 
@cobe1505: geht besser. die sollen alle mal für das Geld arbeiten was sie tagtäglich verheizen. gebt denen mal ne Schaufel in die Hand oder schickt sie in ein Hospiz, da gibs genug ehrliche Arbeit zu tun. Das Problem der Finanzwelt ist, dass das gesamte Volumen ein vielfaches der Realwirtschaft ist und das dieses große Volumen nicht mit herangezogen wird was Sozialversicherung usw. , Steuern usw. betrifft. die agieren quasi vollkommen bodenlos - dürfen mehr Geld verleihen als sie selber flüssig haben... wundert einen da noch irgendetwas? Und konsequenzen gabs keine - die hätte man aber die letzten 4 jahre knallhart durchziehen müssen um aus der Bankenkrise was zu lernen. Hedgefonds totschlachten, HOchfrequenzhandel weg, Zinseszins abschaffen...
 
"Nur 35 Mrd" WTF?!?! Die haben den Bezug zur Realität verloren...
 
@dermitdemcomputer: Umsatz nicht Gewinn, kleiner aber feiner unterschied...
 
@BartVCD: Und wo hast du bei mir jetzt was von Umsatz und Gewinn gelesen? Musst du mir mal erklären... Siehst du auch Geister?

EDIT: Und gibst mir nochn Minus :-D lol
 
Da hat wohl Samsung anständig in die Suppe gespuckt.
 
Apple lebt von dem, was die Menschen in Apple sehen. Daher ist so eine Meldung überhaupt nicht gut - wenn es von den Menschen als Schwäche interpretiert wird, dann kann der empflindliche Schein des Hippen und Coolen genauso schnell weg sein, wie er durch das IPhone damals gekommen ist.
 
@teclover: najua, ganz so sehr würde ich das nicht sehen. Es gibt viele, die nutzen einfach Apple Produkte, wie sie auch ein Samsung oder ein NOkia oder einen HP oder Dell Computer nutzen würden. Sie sehen ein Smartphone, einen Computer als Arbeitswerkzeug und nicht als anbetungswürdiges Prestigeprodukt. Apple möchte gerne, dass man das eigene Obst geradezu anbetet um bereit zu sein mehr dafür auszugeben, aber viele sind bereit für Apple Produkte mehr zu zahlen weil sie funktionieren, weil sie tun was sie sollen. mich tangiert der Imagefaktor null, weil ich nicht vorm ipad sitze und mir auf das Gerät einen schepper... ich benutz es einfach und gut is. Entweder ich bin bereit so viel Geld für ein Produkt das meine Bedürnisse befriedigt zu zahlen oder eben nicht. Diese Zwangsemotionalisierung und Charakterisierung von leblosen Marken usw. durch die Werbeaffen geht mir sowieso auf den Sack. als könnte man etwas wie Image mit menschlichen Attributen beschreiben... Image ist vor allem künstlich. Sei nicht wie du selber bist sondern sei so wie dich andere gerne sehen würden. was für eine gequierlte Scheiße
 
Würde man beim Erwartungen auswürfeln gesunde Skepsis mit einkalkulieren, würde man vom Wunschdenken beim Abgleich mit der Realität nicht so enttäuscht sein. Fragt sich folglich nur, wie enttäuscht Firmen sind darüber, wie enttäuschend unzuverlässig die Finanzwelt Prognosen zu stellen vermag.
 
kommt schon gut rüber wenn man so "arm" drann ist. soll ja leute geben die extra zu spenden aufrufen damit sie sich so ein appel teil kaufen können: http://www.revengeday.de/2011/11/apple-ramses-revengedays-spendenaufruf/ :-))
 
oh das tut mir richtig leid für apple...nur so wenig umsatz und dann die ganzen gerichtskosten aufgrund ihrer eigenen dämlichen "die ecken verstoßen gegen unsere patente"-schwachsinnsideen

pleitegehen wünsch ich denen von herzen
 
@Warhead: hehe - sehr treffend!
 
@Warhead: mimimi mister hater.
Würde die ganzen "patente sind mist leute" gerne sehen wie sie selbst etwas entwickeln und dann kommt einer und kopiert euch. Was ihr dann machen würdet...
 
Na, dann ist Apple ja nicht mehr weit entfernt davon, eine Gewinnwarnung herausgeben zu müssen.
 
wenn sie vor dem iphone 5 unter dreihundert $ fallen, steig ich ein! ^^
 
Ist halt viel für Anwaltskosten drauf gegangen^^
 
Schüttet Apple überhaupt Dividende aus?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles