Kein Geld: HTC muss Beats-Beteiligung verkaufen

Am Wochenende wurde bekannt, dass der taiwanesische Smartphone-Hersteller HTC die Hälfte seines 50,1-Prozent-Mehrheitsanteils am Audio-Unternehmen Beats Electronics zurückverkauft. Nun heißt es, dass HTC dazu gezwungen war, da das Unternehmen seine ... mehr... Kopfhörer, Beats by Dr. Dre, Beats Audio Bildquelle: Beats By Dr. Dre Kopfhörer, Beats by Dr. Dre, Beats Audio Kopfhörer, Beats by Dr. Dre, Beats Audio Beats By Dr. Dre

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn das stimmt sieht man einmal mehr, das Android kein "Erfolgsrezept" ist. Nun bleibt nur noch Samsung die Milliarden mit Android umsetzen. Findet bald wieder ein Umbruch statt?
 
@Edelasos: Nachdem so viele Android-Geräte regelrecht auf den Markt geschwemmt wurden kann durchaus langsam die Zeit sein, dass sich die Spreu vom Weizen trennt. Mal sehn, was in den nächsten Monaten an der Android-Front so passiert. Das es zu einer Marktbereinigung kommt ist aber nicht so abwegig. Wobei HTC trotzdem noch eine Rolle spielen wird, wenn auch vll mit abgeändertem Konzept
 
@Edelasos: HTC war halt kein stück innovativ.
Neue/Einzigartige Display Technik wie bei Samsung mit AMOLED oder LG beim P990 - Fehlanzeige.
Schnellere Prozessoren als bei der Konkurrenz (wie z.B. Exynos von Samsung) - Fehlanzeige.
Mehr Funktionen als bei den anderen? Fehlanzeige, im Gegenteil, es wird sogar der auswechselbare Akku gestrichen.
Ausgezeichneter Software Support mit dem man sich von der Konkurrenz abhebt - Fehlanzeige.
Alles was HTC ausgemacht hat war Sense, worauf viele auch verzichten können, weil es genug gratis Apps im Store gibt die einem etwas ähnliches auch bieten, und die Kopfhörer, die aber für viele wohl keine Kaufentscheidung darstellen. Der Rest von HTC war Einheitsbrei, der sich in keinem Punkt von der Konkurrenz abheben konnte.
 
@terminated: Stimme dir völlig zu. HTC hat sich auf seinen Lorbeeren aus den Anfängen ausgeruht während Samsung mit Vollgas in die Zukunft startete. Sense ist ne Krücke, die kaum einer will und sonst hat HTC nichts wirklich Herausragendes geschafft. Mit richtig geilen Kameras oder geiler Tonqualität hätten sie mal punkten können aber das haben sie weder bei den Desires noch danach so richtig hinbekommen.
 
@terminated: Ich sage ja ausser Samsung macht kein Hersteller richtig Geld mit Android. Ich sage nur das "Android" allein kein erfolgsrezept ist, wie es einige Fanboys immer darstellen. Mehr nicht! LG ist im Smartphonemarkt auch nicht viel besser dran. Da sind die Verkäufe im letzten Quartal 2011 auch zurückgegangen.
 
@Edelasos: Also ich sehe das nicht so. Es gibt immer Firmen die sich verkalkulieren und das schön an Andoid ist, dass es nicht an einen Hersteller gebunden ist.
 
@Edelasos: Wo steht irgendetwas von Android? Android ist auf der Höhe der Zeit. Das heisst aber noch lange nicht, dass überall wo Android drin ist, sich gut verkaufen lässt. Oder würdest Du eine Klumpen Sche*** mit einem iPhone drinnen kaufen?
 
@thomas.g: Bin mir nicht so ganz sicher, ob das ein Apple-Jünger machen würde... :/
 
@thomas.g: Weil HTC zu 80% auf Android setzt. Ich sage nicht das Android schlecht ist im gegenteil, aber es gibt hier einge Fanboys die nach dem Prinzip Leben: Android ist alles - wer es hat ist der King. Das Stimmt aber eben nicht. Weder LG noch, Panasonic, Motorola und Sony sind wirklich gut dran im Smartphonegeschäft.
 
@Edelasos: Naja, HTC steht ja jetzt nicht vor der Pleite. Machen immer noch ordentlich Asche mit den Phones. Gewinnrückgang bedeutet nicht automatisch Verlust. Kann sogar gut sein, Wettbewerb usw. Sony ist im Aufwind weil die erkannt haben dass Sie mit Sonder-Kacke, locked Bootloadern usw. sich nicht beliebt machen. Jetzt, wo die Updates zügig kommen ist das anders, da kann man sich Sony schon mal Anschauen. Motorola macht gerade Verluste, aber nach dem Razr kam da auch nichts prickelndes mehr und fehlende Updates machen die auch nicht beliebter. LGs Android Sparte geht es bestens, zwar nicht Samsung-mäßig aber trotzdem größte Ertragsquelle. Die machen, genau wie Nokia, Verluste mit Feature Phones...und dem LG E900 mit WP7...haben sich ja auch aus dem WP Markt zurückgezogen. Waren jetzt sicher nicht die besten Bespiele, aber die Konkurrenz ist nunmal groß, ZTE & Huawei wurden früher belächelt, jetzt lernen die den "großen" das führchten. Gut so...für den Consumer (Mehr Innovation, bessere Preise). Und was sollen die Hersteller machen...Android oder sich aus dem Phonemarkt zurückziehen. Mit WP kann man ja sowieso sogut wie nichts verdienen.
 
@Edelasos: HTCs Misserfolg hat nicht mit Android zu tun (so wie Ihr WinFanboys es gerne sehen wollt) sondern mit einer seit zwei Jahren andauernden Kette an Fehlentscheidungen, wie zum Beispiel den Markt mit einer Horde verschiedener Modelle zu überschwemmen (von denen aber keines wirklich reizvoll ist) ohne ein Referenzmodel zu bieten (Samsung hat da die SGS-Reihe), lieber das Handy um 1mm dünner machen als einen stärkeren Akku zu verwenden (saublöde Entscheidung!!!), und viel mehr. Der neueste Schildbürgerstreich war dass man erst vor zwei Tagen das Android 4-Update fürs DHD zurückzog obwohl man das schon lange versprochen hat. HTC könnte immer noch sehr erfolgreich mit Android unterwegs sein, wenn sie es nicht selbst vermasseln würden.
 
HTC hatte vor einem Jahr 50,1 Prozent am von Rapper und Produzent Dr. ( DRE ), das er gemeinsam mit Jimmy Iovine gegründeten Unternehmen übernommen.
 
Und da sag mal einer, Nokia hätte es mit Android automatisch einfacher. HTC, Motorola und anderen hat's nur kurz geholfen.
 
@Knarzi:
Nokia hätte es schon einfacher gehabt, weil Sie sich durch die Jahrelange Erfahrung und Innovation von den anderen Android Herstellern hätten abheben können (siehe Nokia 808 PureView mit 41 MP Kamera). Sowas vermisst man bei 90% der Android Hersteller leider völlig, alle verbauen sie die gleiche Hardware von den üblichen Lieferanten und klatschen dann noch ihre unfertigen Oberflächen drüber.
 
@terminated: Und warum sollte das 808er mit Android besser weggehen, als mit Symbian oder WP?
 
@Knarzi: Durch die generelle Verbreitung von Android und dem App Angebot? Jeder kennt jemanden der Android oder iOS hat, aber bei Windows Phone fällt mir spontan kein einziger ein. Eventuell einer, der aber sein Win7 Phone Handy nach wenigen Tagen wieder weiter verkauft hat. Sicherlich, Tante Emma die sich grad ein Handy im Elektro-Laden mitm Planeten aufschwatzen lässt, wird das Betriebssystem egal sein, aber sobald jemand etwas Rat im Internet sucht oder im Freundeskreis fragt wird er als Antwort Android oder iOS bekommen (auch von mir).
 
@terminated: Ich behaupte jetzt einfach mal, dass 80% keine Ahnung davon haben, was Android ist, und das es auf ihren Telefonen läuft. Genauso wenig werden wissen, dass das OS aufm iPhone iOS ist.
 
@Knarzi: Sie müssen es auch nicht wissen, die kriegen nur gesagt "achte drauf das es Android hat oder ein iPhone ist". Eventuell sogar "kauf dir direkt das XYZ Smartphone".
Nichts anderes ist es doch auch bei Windows. Es gibt auch andere Betriebssysteme, aber der Käufer will einen Mac, weil er es als Trendig empfindet/vermittelt bekommt (das viele Spiele usw. gar nicht aufm Mac laufen, ohne das man Windows installieren muss wussten einige im Freundeskreis gar nicht, und haben sich dann wieder gegen einen Mac Entschieden). Oder er will das, was er überall sieht -> Windows. Von Linux will er nichts wissen, weil er es bis jetzt noch bei keinem einzigen gesehen hat.
 
@terminated: Also ich habe ein Windows Phone, kenne zwei Leute, die auch eines haben und habe letzte Woche jemanden, dem ich mein Lumia gezeigt habe dazu veranlasst, sich auch eines zu kaufen. Dabei spielte auch eine Rolle, dass er im Gegensatz zu Android ohne Windows Phone jemals zuvor gesehen zu haben gleich beim ersten Kontakt sich damit vollkommen zurechtgefunden hat. Außerdem ist nunmal Fakt, dass WP mit Hardware, die gerade mal halb so leistungsfähig ist, die gleiche Flüssigkeit erreicht wie Android-Smartphones, die dazu mit Dualcore-CPUs ausgestattet sein müssen. Ich sehe das nicht als Vorteil, mit Dual- oder Quadcore und mehreren Gigabyte an RAM im Handy rumzulaufen, das ist ineffizient und braucht schwere riesige Akkus, damit das über den Tag kommt. Android ist ein enorm Leistung verschwendendes System.
 
@mh0001:
Sorry, aber trotz all der ineffizienz und den ah so schweren Akkus, wiegen Android Geräte irgendwie weniger. Hier einfach mal die meiner Meinung nach Aktuellsten Modelle Adrnoid: Samsung Galaxy S3, 4,8 Zoll, 2100-mAh Akku, 133 g und Windows Phone 7: 4,3 Zoll, 1830-mAh Akku, 160 g...
Ja, die ganzen Android Geräte sind echt furchtbar schwer.
Sicherlich, das Samsung ist aus Plastik (ka aus was das Lumnia ist), aber persönlich finde ich das Plastik beim S2 wertiger als vorher das Metall beim HTC Desire oder das nervige Glas beim iPhone.
Nach einem Grafik Benchmark usw. wollte ich grad nicht Suchen, kann mir aber auch vorstellen dass die Performance da auf Android Geräten besser sein könnte als auch Windows Phones, weil einfach mehr Power vorhanden ist.

Edit: Die Akku Laufzeit der Windows Phone Geräte kommt in vielen Tests auch nicht so gut bei weg, also auch hier eher das Gleiche wie bei den Android Geräten. Auch das beste Betriebssystem der Welt kann nichts dran ändern das überall die selbe Display Technik verbaut wird und die sind nun mal Stromfresser Nr.1 beim Smartphone, egal welches Betriebssystem.
 
@terminated: Da sollte man aber auch so ehrlich sein und sagen, dass gerade die Galaxy-Reihe extrem derbe Plastikbomber waren und sind. Das ist einfach eine persönliche Präferenz und da ist es ziemlich scheißegal was drauf läuft. WP würde das S3 sicher nicht schwerer machen. Ich persönlich mag das Samsung-Plastik zum Beispiel überhaupt nicht.
 
@Knarzi:
Wenn wir ganz ehrlich sind, sind die Lumia Dinger auch nichts anderes als Plastikbomber (Polycarbonat), nur halt in schrillen Farben. Ich wollte auch nicht unbedingt das S3 nehmen, weil es besonders leicht ist, sondern weil es einfach das aktuellste und Leistungsstärkste Android Smartphone ist und ca. Zeitgleich mit dem Lumia 900 aufm Markt kam. Wir können auch gerne das HTC One X (130 g) nehmen. Oder auf der anderen Seite ein "älteres" iPhone 4S (140g bei grad mal 3,7 Zoll...) aber da beschwert sich irgendwie keiner übers Gewicht.
Ich wollte eigentlich nur zeigen dass das Argument von mh0001 absolut nicht der Realität entspricht und Android Phones, trotz teilweise größerer Bauart und leistungsstärkerer Akkus, weniger wiegen können als Windows Phone Geräte.
 
@terminated: Plastik ist nicht gleich Plastik. Die Lumia Gehäuse werden aus einem Block gefertigt, die Samsung-Gehäuse sind sicherlich Spritzguss. Während man bei den Androids alles an aktueller Hardware reinpresst was es gibt, muss man eben an anderer Stelle abstriche machen, und das ist dann eben das Gehäuse, damit sie nicht noch teurer wird. Bei den WP-Phones ist es nicht das aktuellste, dafür bekommen die Dinger eben andere Gehäusematerialien.
 
Hauptsache der CEO von HTC rennt mit der olympischen Fackel durch die Gegend anstatt sich um den ICS Support "seiner" Geräte zu kümmern. Zufriedene Kunden kaufen auch wieder HTC-Geräte. Ich verstehe nicht was daran so schwierig ist! Support Support Support!
 
@Smek: Er braucht ja auch keine Angst haben er hat genug Kohle auf der hohen Kante als wem kümmerts?
 
@Smek: Bei ICS waren sie doch die schnellsten Drittanbieter, da kam ICS nach 3 Monaten aufs Sensation. HTC hat glaube ich auch für sehr viele Geräte schon ein Update ausgerollt.
 
HTC wird das schon packen, die Geräte sind ja nicht schlecht!
 
@exeleo: behaupte mal im handyladen deines vertrauens die qualität der HTC windows phones sei gut;) die werden dich mit brennenden fackeln ausm dorf treiben :D
 
@LoD14: Ich habe ein HTC WP und bin zufrieden damit!
 
HTC hat super geräte. aber leider kein gutes marketing.
 
Absolut armseliges Unternehmen. Wie kann man solch eine erworbene Mobiltelefonnische so einfach herunterwirtschaften - das kann ich nicht verstehen...
 
Für die meisten waren Beats-Kopfhörer vermutlich kein Kaufargument, besonders weil die Geräte durch die Beigabe teurer wurde.
Die Investition hatte also nicht den gewünschten Erfolg. Solange die Marke noch etwas Wert ist, versucht man nun daraus Gewinn zu erzielen.
 
Kann ichmir kaum vorstellen habe eie ONE S und Zwei One X das sind bis dato die besten Handys die ich jemals hatte alleien die Kamera Vergast das Iphone 4s Camsystem mit der f2,0 Linse Senor die verarbeitung auch geil
 
@zyanidgas: Was macht die Kamera? Wirklich tolle Wortwahl, muss man dir lassen... o.O
 
@DON666: Die Wortwahl passt jedenfalls zum Nickname...
 
schade das sie an den Kopfhörern nicht festhalten, die standard-kopfhörer die sie sonst bei teuren Smartphones mitliefern, habe ich immer erstes in den Müll geworfen, konnte nie verstehen, wie Sie bei einem 550Euro teuren Gerät so billige Kopfhörer mitliefern konnten...
 
Mein HTC Desire HD, womit ich anfangs zufrieden war, wurde ausgetauscht nach 1 1/2 Jahren. Motherboard defekt. Und das Gerät was ich nun habe, da spinnt das Microfon. Mein nächstes Handy wird wohl auch von Samsung kommen. HTC hat es sich versaut. Vor allem, da das DHD ja angeblich mit Android 2.3 das beste Bedienungserlebniss gibt - schwachsinn. Die Beats-Kopfhörer wären für mich eh uninteressant, da ich lieber Musik im Auto höre oder, wenn ich zuhause bin mit meinem 5.1 System. Auf diese überteuerten Beats-Teile kann ich verzichten.
 
Kleiner Tipp von mir: Weniger Smartphone auf den Markt bringen dafür aber mit mehr Technik und mal öfters Updates für Android veröffentlichen (siehe Desire HD ICS Streichung - kontraproduktiv), dann klapps auch mit dem Kunden.
 
@User31085: Das Desire HD wurde mit 2.2 (API 8) ausgeliefert, dann kam ein Update auf 2.3.3 (API 10), im Moment ist es auf 2.3.5 (API 10). ICS hat API 15, somit wäre es ein Abstand von 7 Android-API-Versionen. In der Konstellation ist es vermutlich zu schwach für ICS + akt. Sense. Eine abgespeckte Sense Version nur fürs DHD zu machen wäre zu aufwändig, weil Vertraglich darf HTC nicht ohne weiteres Funktionen die vorher in Sense vorhanden waren streichen. Die ganzen Custom-ROM Entwickler müssen keine Garantien geben.
 
@floerido: Soso...warum bringen die dann Einsteiger-Smartphones mit schlechterer Hardware UND ICS auf den Markt. Wie passt das ? Sorry, das mit der Hardware ist Blödsinn. Die wollen halt keinen Support/Aufwand mit den alten Mühlen haben. Kauft euch unsere neuen One X S Y Z. Schmeißt diese dann nach 1-2 Jahren auf den Müll und kauft euch die dann neuen Two X S Y Z Modelle. Das ist die Kernaussage.
 
@movieking: Das Desire HD hat einen Snapdragon S2 mit 768MB RAM, das One V mit 1GB. Genau diese paar MB können die Unterschied bei einer so aufwändigen Oberfläche machen. Dann gibt es noch das Desire C. Dieses hat zwar nur einen Snapdragon S1 mit 600MHz und 512MB RAM, dafür aber auch nur die halbe Displayauflösung. Bei dem Incredible S und Desire S, welche von der Hardware bis auf die Displaygröße identisch mit dem DHD sind, gab es nach dem Ausrollen erhebliche Beschwerden, weil die Hardware wohl doch zu schwach ist. Sense mit mäßiger Widgetanzahl nimmt mit den passenden Grafiken alleine schon fast 512MB RAM in Anspruch. Und gerade die Ähnlichkeit zum DS und IS, zeigt doch das der Aufwand wohl kein Grund ist. Die Geräte unterscheiden sich nur minimal, wurden aber im Vergleich weniger oft verkauft und d.h. als erstes zum testen ausgerollt. Nachdem das Feedback zu schlecht war, gab es den Abbruch für das Ausrollen des weit verbreitenden DHD. HTC hat Angst vor zu vielen weniger technisch interessierten Nutzern, die sich dann über das verschlechterte Verhalten beschweren. Die technisch Begeisterten Nutzer haben zum größten Teil ihr Gerät ohnehin schon ersetzt oder entsprechend modifiziert und werden von den Source-Dateien des DS und IS profitieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebtes HTC-Smartphone

Beliebte HTC Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte