USB soll zukünftig bis zu 100 Watt Energie liefern

Die USB 3.0 Promoter Group, in deren Hand die Entwicklung und Festsetzung von Standards liegt, hat der Tatsache Rechnung getragen, dass die USB-Schnittstelle immer häufiger auch die hauptsächliche Stromversorgung zum Laden des Akkus mobiler Geräte ... mehr... Usb Usb

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich, dann kann man seinen Smartphone und seinen Laptop mit dem gleichem NT laden :). Die unterschiedlichen Anschlüsse bei Laptops gehen mir schon seit geraumer Zeit auf den Keks...
 
@-Revolution-: Dafür muss dann aber das Ladegerät für das Smartphone deutlich leistungsfähiger und größer werden, damit auch der Laptop problemlos geladen werden kann. Oder der Laptop muss einen Tag ausgeschaltet am Smartphone-Netzteil hängen, damit der Akku auf 100% geladen werden kann. ;)
 
@Kranky: Ich denke selbst mit nem Handy Ladegerät könntest du da einiges mache. Ein Ultrabook mit nem guten Smartphone Ladegeräte sollte sich betreiben lassen können oder zumindest die Laufzeit um ein paar Stunden verlängern im Office Betrieb.
 
Und wo bekomm ich bei meinem PC-Netzteil 20V raus?
 
@Verbrutzelmann: Das ist eine gute Frage. Man könnte zwei +12V Leitungen nehmen und daraus 20V machen.
 
@Jetiman: Dann bekäme man nur doppelten Strom, aber ich weiß was du meinst und das geht auch...
Aber dann wären doch 24V einfacher... So brauch man wieder eine Schaltung die die 24V auf 20V runterbringt...
 
@Verbrutzelmann: also da gibts diverse möglichkeiten: http://de.wikipedia.org/wiki/Gleichspannungswandler
 
@Verbrutzelmann: Du bekommst auch bei deinem PC-Netzteil nicht die 1,xV raus die von der CPU benötigt werden, und trotzdem is sie dann im Endeffekt für die CPU da, Spannungswandler sind das Geheimniss. :D
 
@Roidal: es wäre trotzdem sinnvoller bei solchen Entwicklungen die bei PC-Netzteilen üblichen Spannungen zu verwenden, 24V für den seriellen Port werden schon jetzt aus +/-12V erzeugt, dann hätte man lediglich in der Zukunft die -12V-Schiene eben etwas stärker bauen und nicht was neues erfinden müssen. Zusätzliche Spannungswandler, die aus dem, was das NT liefert 20V generieren sind auch nicht optimal, da sie zusätzliche Verluste bedeuten.
 
für die diversen klugscheisser: selbst mit 20V wären es bei voller beanspruchung 5A ! und das ist deutlich zu viel für so ein kleines USB kabel!
 
@xerex.exe: Deswegen steht ja auch im Artikel, dass es dafür spezielle Kabel geben wird ...
 
Also ich gehe mal ganz stark davon aus das die sich schon was mit dem Kabel einfallen haben lassen und es für die entsprechende Leistung ausgelegt haben. Auch die 20 Volt werden wohl überlegt sein und nicht aus heiterem himmel gegriffen worden sein.
 
@Verbrutzelmann: Die 20V werden vermutlich deshalb gewählt, weil fast jedes Notebook mit 19-20V läuft.
 
Was natürlich genial wäre, wenn das noch über Micro USB gehen würde, dann kann nen Laptop und auch ein Smartphone mit nur 1 Kabel/Netzteil laden :)
 
@zoeck: dann fackeln die stecker wenigstens mal durch nen richtigen grund ab :D
 
Ich seh schon abgebrannte und verschmorte usb buchsen vor mir
 
@usiuser: Ich sehe Neueste Nachrichten zum Thema "Mutti wollte 10 Bügeleisen, 20 Handys, Staubsauger, Herd + Waschmaschine an USB betreiben - Bude fackelte ab" oder "Hilfe mein Opel Ampera läd nicht über USB - wie modden?"
 
Bald heißt es, reicht mein Nt für mein USB Anschluss. :D
 
Boah, das ermöglicht ganz neue Generationen von USB Geräten! USB Grill, USB Heizstrahler, USB Staubsauger, USB Deckenfluter, USB ...
Ich bitte um kreative Vorschläge!
 
@borbor: USB Fußbodenheizung, USB Bügeleisen, USB Wasserkocher (das dauert aber dann echt)
 
@borbor: USB Partner, USB Freunde etc.
 
@borbor: Usb Bildschirm müsste doch auch gehn und
Usb Solarium (naja auch wenn nur für die katze :D)
 
@AM3D: Usb Bildschirm find ich gut. Mein 27" Flachbildschirm braucht max. 40 Watt. Da reicht USB moit 100W locker aus, man hat einen Stecker weniger in der Dose und man hat außerdem noch ne Datenleitung PC<->Monitor. Wirds sicher geben, denke ich mal.
 
@borbor: http://derstandard.at/1342947336126/Internet-Kuss-soll-Fernbeziehungen-mehr-Pepp-verleihen
 
@borbor: Endlich gibt es funktionierende USB Tassenwärmer mit 100W Leistung :) und nicht diese 0,5W China-Dinger, wo die Henkel abbrechen.
 
@F98: Also USB-Backofen? ;D
 
@borbor: ich sehen schon USB-Hubs mit riesen Kupfer-Heatpipe vor mir..
 
@borbor: Vernünftige USB Ventilatoren!
 
@borbor: Ich bin für eine USB-Aluminium-Hütte...
 
Da sieht man mal wie weit zurück USB ist... FireWire war damals schon schneller und kann von 8 bis 33V bei 1,5A bereitstellen...
 
@Sub-des-Tages: Lass mich raten...iPhone 4 und Macbook Pro?
 
@AM3D: *auf den Schreibtisch schaue* Nicht das ich wüsste :D Hier lüppt ein Ubuntu auf nem alten E6600....(so viel dazu)

Objektiv gesehen stimmt es doch?! Ob der Port nun von MS, Apple, Linux, dem ZDF oder der ARD kommt spielt doch keine Rolle. Was ich gemacht habe, ist einfaches vergleichen von Spezifikationen.

Aber beweist nur einmal mehr wie hier alle auf Apple bashing eingestellt sind und wie manche Empfindlich darauf reagieren, wenn etwas von einer bestimmten Firma ist. That's ridiculous! Einer meckert wegen Metro bei MS, der andere weil Apple den schon wieder verklagt hat usw., das ist genauso lächerlich, nur in einem größeren Maßstab.

~ Das Brot
 
@Sub-des-Tages: es behauptet ja auch keiner das USB die bessere Schnittstelle ist. Die Schnittstelle hat sich aber nunmal durchgesetzt und ist "Marktführer" was das angeht. Firewire ist bis auf wenige Anwendungen eher selten zufinden ähnlich wie Thunderbold....
 
@Sub-des-Tages: Firewire ist was für Profis. Daher für die breite dumme Masse zu teuer.
 
@F98: Selten so viel Arroganz gesehen!
 
@klaffi3: Könnte aber auch Ironie oder Sarkasmus drin versteckt sein, welche(r) von Dir nicht erkannt wurde. Oder aber auch: Getroffene Hunde bellen!
 
@F98: Ich kann gar nicht zur "breiten dummen Masse" gehören, da ich nicht solche Kommentare wie du poste ;)

Und ich glaube wohl kaum, dass dieser Kommentar Sarkasmus / Ironie war denn sonst wärst du gar nicht auf meinen Kommentar eingegangen.
 
@Sub-des-Tages: Weil USB so simple Technik hatte, war es günstiger zu verwenden und deshalb haben es viele Geräte genutzt.
 
@Sub-des-Tages: Du bist eine Schande für Subway! :(
 
Wenn die Laptops dann auch per USB geladen werden, kann man einfach den Laptop in den USB-Port am Laptop einstecken und unbegrenzt surfen.
 
@BajK511: Laptops im Kreis laden, und wir haben eine Perpetuum Mobile ;-)
 
@Lon Star: nicht so ganz, es wird immer energie in form von abwärme flöten gehn ;)
 
@CheRubiM: USB-Solarzelle->Laptop->leuchtendes TFT->USB-Solarzelle ...
 
@BajK511: http://3.bp.blogspot.com/_piXE8lFEABo/TTdoGeUKhGI/AAAAAAAABJ8/cWVLukzEDSA/s1600/usb_laptop_self-charger_cable.jpg
 
Ein recht hoher Strom für so einen kleinen Stecker, wenn man den unter last einfach absteckt wird jedes mal brutzeln...
 
@___anonym___: Deswegen wurde auch die Spannung erhöht und nicht die Stromstärke.
 
@klink: Für die Funken und das Knallen, was man beim Reinstecken dann erlebt, ist nur die Spannung verantwortlich, die Stromstärke ist dafür egal. 1kV knallt auch bei <1mA extrem laut, wohingegen du bei einem Volt auch 20A durchjagen kannst ohne das es beim Reinstöpseln ein Geräusch macht. Das wird dann bloß sehr heiß.
 
@klink: achsooo!! 5A sind ja heute schon normal.... Es sind 500mA momentan, also die Stromstärke wurde erhöht.
 
@Fritzler: bei USB 3.0 sind es 900mA.
 
Mein Computer steht zu weit weg vom E-Auto.
 
Viel weniger Elektromüll würde es geben wenn es ein Ladegerät für alle Geräte gibt. Das hier erwähnte ist Schwachsinn weil man erst alles ersetzen müsste.
 
@Menschenhasser: Wenn man sich auf ein universelles Ladegerät für alle Geräte einigen würde, müsste man doch auch alles mit diesem neuen Ladegerät ersetzen!?!?
 
@exocortex: Warum? 1 Ladegerät und es nutzen wenn man es braucht oder die vorhandenen solange nutzen bis diese defekt. Hier muss ich nicht erst den ganzen PC austauschen.
 
Das bietet dem USB-Raktenstützpunkt ganz neue Reichweiten und endlich wirds dann auch mit meinem USB Toaster und USB Pizzabäcker. Ne im Ernst, diese News ist locker 1 Jahr alt und wurde damals schon ebenso verbreitet. Zum. werden jetzt auch Energie Spezifikationen genannt.
 
@nurmalso: jetzt gibts ja auch n paar details
 
sorry nichts neues. power over ethernet gibt es sowas schon lange. echt von gestern die usb entwickler
 
Bald wird es wohl noch USB-Mikrowellen geben :-D
 
Bald wird es USB Hubs geben mit ca. 300W Netzteil für 4 Ports.
 
Wird auch Zeit, dass man bei Externen Festplatten dann kein Netzteil mehr benötigt.
 
@andi1983: Festplatten, Drucker, Scanner, praktisch alles, was man über USB mit dem PC verbindet. Braucht man aber auch entsprechend stärkeres Netzteil im PC, das ist aber nicht soo ein Problem. Wäre aber nicht schlecht, da alles zusammen mit dem PC aus wäre. Monitore könnte man auch damit versorgen, wären dann endlich auch wieder automatisch (richtig) aus wie zu AT-Zeiten.
 
@Link: Dann wird es immer wichtig das, dass Betriebssystem mit Energie hausen kann.
 
@Thaodan: Auf den USB Treiber freu ich mich schon: "Ihre Maus könnte eine höhere Leistung (!!) erziehlen, wenn Sie diese an ein Hochgeschwindigkeitshub anschließen" - im Wortwörtlichen Sinne dann mit Handwärmer :-)
Kann mir die Verbindung nicht so ganz vorstellen, 3A bei 12V sind ja immer noch keine 100W, aber das ist schon enorm für die Kontakte. Evtl was für USB4.0, aber der 3er ist doch schon voll bestückt und größere Kontakte gibt der Platz doch nicht her?
 
Lang lang ist hin...Dauert bestimmt noch :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum