Smartphones: Sicherheit wird häufig vernachlässigt

Sicherheits-Aspekte werden von Smartphone-Besitzern häufig vernachlässigt. Fast jeder zweite Anwender nutzt nach eigenen Angaben keinen Virenschutz, jeder fünfte verzichtet komplett auf jegliche Sicherheitsfunktionen. Das ergab eine repräsentative ... mehr... Smartphone, Android 4.0, Dual Core, Nvidia Tegra 2, ZTE Mimosa X Bildquelle: ZTE Smartphone, Android 4.0, Dual Core, Nvidia Tegra 2, ZTE Mimosa X Smartphone, Android 4.0, Dual Core, Nvidia Tegra 2, ZTE Mimosa X ZTE

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
da sind die Konsumenten aber ausser selbst schuld nur noch selbst schuld^^ wer sich schon ein 500€ handy kauft sollte soviel ahnung haben um nen Virenschutz zu installieren bzw ne Versicherung abzuschließen
 
@AM3D: Ja genau eine Handyversicherung *hust*, den Mist wollte man mir auch andrehen, totaler unfug. Was man da in 2 Jahren bezahlt, kannste dir gleich ein neues gerät kaufen. ich habe für mein Gerät 400 € bezahlt und sollte in 2 Jahren 400 € an die versicherung abdrücken. Dummfang vom feinsten.
 
@Lon Star: Was war das denn für eine Versicherung? Üblich sind 5 € im Monat...
 
@alastor2001: Nah gegen sturzschäden und co. Finde auch 5€ im Monat ist Geldverschwendung.
 
@Lon Star: Naja ich bezahle für meine Versicherung 9 € im Monat, das ergibt im Jahr sagen wir 120 €, 2 Jahresvertrag = 240 €. Habe ein iPhone, das erste mal wurde es mir aus der Hand gerissen. Bin zur nächsten Polizeistation Anzeige erstattet und damit dann ein neues iPhone nach 1 Woche bekommen. Beim 2ten mal habe ich es irgendwo liegen gelassen, oder wurde es mir gestohlen. Kann ich nicht sagen. Wieder ein neues bekommen. Beim 3ten mal ist es mir runtergefallen - Display gebrochen, ganzes Handy wurde getauscht.... Ich weiß das hört sich extrem an und passiert wahrscheinlich nicht jedem so, aber habe ca 1100 € gespart.
Versicherung sei Dank :))
 
@Lon Star: Sturz- Wasserschäden, Diebstahl usw. Tja, Versicherungen sind alle Geldverschwendung, bis man sie braucht...
 
@WillyWonka: Bei den meisten Versicherungen wird oft der "Ist-Wert" ersetzt. Komisch das bei deiner Schadenhöhe die Versicherung dich noch nicht gekündigt hat. :D
 
@floerido: Ja das dachte ich auch wie ich dort das 3te mal angetanzt bin, mal sehen was kommt, bin ja noch 7 Monate gebunden :D
 
@alastor2001: mhh in zwei jahre 240 € für ein 500 € Gerät ?? Das ist ohne wenn und aber Geldverschwendung, zahle beim Auto welchen einen Wert von 5000 € hat, keine 2400 € Versicherung im Jahr.
 
@Lon Star: 5x24=120 für ein 600 € Gerät, aber ist auch Banane - das muss jeder selber wissen.
 
@Lon Star: Auto kommt nicht so abhanden wie Handy,und ausserdem bist du nicht vollversichert mit deinem Auto nehm ich an, der Vergleich hinkt etwas
 
@WillyWonka: Auto nicht, aber mein Motorrad hat eine Vollkasko, Auto Teilkasko. Beim Motorrad zahl ich im jahr 400 € für einen Wert von 9000 €. Das wären bei einen 600 € handy ca. 25 € im Jahr.
 
Dazu schreibe ich nur: brain.exe
 
@xcore7: Das ist schon LANGE nicht mehr ausreichend!
 
@ZappoB: Du verstehst mein Kommentar nicht.
 
@xcore7: Dann ist Dein Kommentar schlecht ;-)
 
Ein "Virenschutz" ist auf dem Smartphone genauso nutzlos wie auf dem PC. Gegen die wirklichen Bedrohungen hilft er nicht, wiegt den Anwender damit in falscher Sicherheit und verschwendet unnötig Ressourcen
 
Rischtisch
 
@nicknicknick: Vor allem Geld.
 
Die meisten Android-Geräte sind mittlerweile voll von vorinstallierten Spyware-Apps vom Hersteller und Drittanbietern, die man ohne das Gerät zu rooten nicht runter kriegt. Und die machen sich Sorgen wegen einem VIRENSCHUTZ !?!?!
 
Ich bin mir nicht sicher ob Virensoftware auf Smartphones aktuell ausgereift ist. Das meiste ist doch nur so pseudo Sicherheit wo hier und da ein paar Berechtigungen geprüft werden.
 
Das Problem ist auch, dass Android 2.x eine Verschlüsselung überhaupt nicht anbietet.
 
Tja, deshalb wird BLACKBERRY auch wieder richtig Punkten! BlackBerry ist und bleibt einfach das Sicherste was es gibt...
 
@Pug206XS: sicher ist nur das Amen in der Kirchen ;)
 
@Pug206XS: Das hatte man auch zu Linux gesagt, man siehe was Android hervor bringt.
 
@eilteult: Ja sieht man... Jedes offene System ist so sicher wie derjenige, der es nutzt es haben will. Wenn man natürlich gerne gecrackte Apps aus dubiosen Quellen installiert kann man selbst mit dem besten OS Probleme bekommen ;)
 
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass es beim iPhone bzw. iOS allgemein sehr einfach ist, das Gerät zu tracken, es zu sperren, fernzulöschen, eine Nachricht drauf zu senden und permanent einen lauten Ton abzuspielen. Gab früher eine spezielle App von Apple dafür, mittlerweile funktioniert das alles über iCloud. Man muss es halt einmalig einrichten, aber anscheinend das ist für die meisten schon zu viel verlangt. Die Hersteller stellen uns diese Dienste zur Verfügung, nur genutzt wird es von einem Großteil immer noch nicht. Die beste Hard- und Software ist halt nutzlos, wenn der Anwender sein Hirn nicht einschaltet.
 
@Turk_Turkleton: Und das bringt bitte was ? wenn ich die SIm karte wegwerfe, Werkreset mache und eine neue Firmware installiere.
 
@Lon Star: Es geht nicht primär darum, dass du das Handy wieder bekommst (was natürlich wünschenswert wäre), sondern darum, dass den Dieben nicht gleich sämtliche privaten Daten wie Passwörter, Bilder, Dokumente usw. in die Hände fallen.
 
@Lon Star: du kannst die simkarte gerne wegwerfen, das bringt genausowenig etwas wie eine neue firmware. das läuft alles über die geräte-id, und ich würde mal behaupten dass nur ein kleiner teil der "gelegenheits-iphone-diebe" weiß wie man die verändert.
 
@Turk_Turkleton: Aber jeder weiß eine Suchmaschine zu bedienen.
 
@eilteult: da wäre ich mir bei der erähnten klientel auch nicht so sicher.... bzw. bedienen vielleicht schon, allerdings muss man das dann auch anwenden.. und da hakts dann.
 
@Turk_Turkleton: Wenn man sein iPhone in DFÜ-Modus bringt, iPhone dann wiederherstellt ist doch alles weg was drauf war oder seh ich das falsch?
 
@WillyWonka: es gibt sicherlich einige methoden, um firmwaretechnisch alles vom iphone zu löschen. ich weiß allerdings nicht, wie man die identifikationsnummer (UDID) löschen kann bzw. ob das möglich ist. und um die geht es ja im endeffekt.
 
Da lob ich mir mein Nokia 1800, das kommt zwar ohne eingebauten Schwerkraft Generator aus, aber wenigstens muss ich mir um den ganzen oben aufgeführten Quark keine Sorgen machen. Da spioniert mich kein App aus oder bietet Viren ne Angriffsfläche. :)
 
@TuxIsGreat: Es hat Bluetooth. Man sagt, das die Sicherheitlücke(n) das eigentliche Feature von Bluetooth ist :P
 
@eilteult: Hat es nicht. ;) Selbst wenn, liese sich das noch deaktivieren ohne Hinterhintertürchen.
 
Viele denken bei dem Verlust des Smartphones ja gar nicht so richtig an alle Folgen. Man geht immer davon aus, dass man wie vor einigen Jahren nur schnell beim Mobilfunkanbieter die SIM sperren lassen muss, damit keine Mobilfunkkosten entstehen. In Zeiten von Clouds, Dropbox, Online-Banking-Apps, Synchronisation usw. langt es aber bei weitem nicht mehr aus. Solche Sachen wie Antivirenprogramm sind wohl eher nebensächlich. Eigentlich kann man nur folgende Punkte empfehlen: 1. Handy verschlüsseln (mit ICS kein Ding), 2. Handyortungs-Dienst einrichten, 3. Remotezugriff zur Datenlöschung einrichten, 4. Einschaltcode/Entsperrmuster aktivieren 5. Sim-Nummer zum Entsperren aktivieren 6. Hirn einschalten. Ich denke damit hat man sein bestmögliches getan... Bei Verlust dann eben dementsprechend schnell handeln.
 
also anti-virensoftware auf dem smartphone finde ich unnötig. es reicht wenn man nur aus vertraunswürdigen quellen installiert und sich die zugriffsrechte anschaut. aber app´s zum orten des smartphones bei verlust und um daten aus der ferne zu löschen finde ich da schon sinnvoller
 
50% haben demzufolge einen "Vierenschutz" ?
Gibt es für Android vorinstallierte Antivirensoftware?
Ansonsten kann ich mir diesen Wert nicht vorstellen.
 
Gibts fürs iPhone überhaupt einen "Virenschutz"? Ich hab keinen und denke auch nicht, daß so etwas auf dem iPhone geht (Sandboxing, Hintergrundprozesse werden abgeschossen). Dann haben die bei der Umfrage ja schon mal alle iPhone-Besitzer (also locker 25%) mit NEIN geantwortet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles