Windows 8: ARM-Version nur mit IE10 - EU ermittelt

Erst vor kurzem gab die EU-Kommission neue Ermittlungen gegen Microsoft wegen einer nicht ausreichenden Umsetzung des Menüs zur Wahl eines Standard-Browsers für Windows 7 bekannt. mehr... Tablet, Surface RT, Microsoft Surface RT Bildquelle: Microsoft Tablet, Surface RT, Microsoft Surface RT Tablet, Surface RT, Microsoft Surface RT Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Apple: iPad nur mit Safari - Kein Schwein interessierts"
 
@DennisMoore: eben...oder Android. Vom Prinzip genau das gleiche, da man da auch keine "Browserwahl" hat. Und da der IE von MS kostenlos verteilt wird, wie die anderen bekannten Browser auch, verstehe ich die Aufregung überhaupt nicht. Man könnte sich auch darüber echauffieren, dass bei Windows ein Taschenrechner mitgeliefert wird... (Warum bekommt ich hier Minus? Hmm... aha)
 
@xploit: auf android läuft aber opera, firefox, chrome also kein vergleich
 
@Odi waN: Mit vollem Systemzugriff?
 
@DennisMoore: ich denke schon, hab es noch nicht ausprobiert da ich chrome nutze
 
@DennisMoore: Ja! Schau dir doch einfach die Berechtigungen an!
 
@DennisMoore: JA MIT VOLLEM ZUGRIFF! Bei Android sind meistens alle APIS frei, bis auf die Google eigenen wie Maps usw.
 
@root_tux_linux: Kann ich nicht. Ich benutze kein Android. Aber Android spielt bei den Überlegungen zu diesem Thema ja eh keine Rolle, weil es in dem Sinne keinen Hersteller für dieses System gibt der etwas einschränken könnte, außer der jeweilige Gerätehersteller selbst.
 
@windoof7: Ganz schön große Sicherheitslücke ;)
 
@DennisMoore: Denke eher nicht, es gibt ja auch keine Möglichkeit, einen alternativen Browser als Systemdefault festzulegen.
 
@DennisMoore: Bei Open Source kann sowieso jeder mal reinschauen, ist ja nichts neues, trotzdem gibt es im vergleich noch wenig davon. Immerhin rennen alle APKs in einer Sandbox wie bei allen anderen auch. Außbrechen ohne Root tuhen sie sich sowieso schwer damit.
 
@Odi waN: korrekt, aber ich hatte bei meinem Android nicht die Möglichkeit einen anderen Browser auszuwählen...
 
@DennisMoore: In diesem Fall muss ich dir ausnahmsweise mal recht geben. Auf dem TabletPC-Markt hat Microsoft bisher weder eine Martführerschaft noch irgendeinen nennenswerten Marktanteil. Es wäre daher aktuell wirklich sinnvoller, so etwas bei Apple zu beanstanden. Auf der anderen Seite werden demnächst viele Smartbooks und Laptops ebenso mit Windows RT rauskommen und da sieht es schon wieder anders aus. Im ersten Moment wirkt diese Entscheidung der EU dämlich, im Zweiten macht sie aber wieder Sinn.
 
@noneofthem: Die Entscheidung besteht ja momentan nur darin sich das anzuschauen. Diese Entscheidung hätten sie bei Apple schon längst treffen können, vielleich sogar müssen. Ich denke durch den Stand den Microsoft im Desktopmarkt hat, wird nun im Tabletmarkt mit zweierlei Maß gemessen.
 
@noneofthem: Leute es geht doch nicht um die Marktführerschaft auf dem TabletPC-Markt, sondern um den Markt für Browser, und ob WinRT da eine Rolle spielt wird nun geprüft. Verwechselt doch nicht immer die Märkte um die es geht.
 
@OttONormalUser: Es geht hier keinesfalls um Browser. Es geht darum, ob Microsoft durch die Marktführerschaft von Windows unfaire Vorteile gegenüber der Konkurrenz schafft oder nicht. Dabei ist es irrelevant, ob es sich um Browser, Office oder sonstwas handelt.
 
@noneofthem: Nein, es geht um den Markt für irgendwas, und ob sich MS DURCH Windows einen Vorteil verschaffen kann, WEGEN dessen Marktführerschaft auf DIESEM Markt!!
 
@OttONormalUser: Dann sag mir doch mal wie sich der Markt Browser finanziert
 
@OttONormalUser: Aber auf dem Tabletmarkt hat weder Windows RT noch der Internet Explorer eine Marktführerschaft. Eine Benachteiligung der anderen Browser kann m.E. nach erst entstehen, sollte sich Windows RT gut verkaufen und nennenswerte Marktanteile erhalten, durch die dann der Internet Explorer 10 gepusht werden würde. Und ob Windows RT auch dazu verwendet wird, um ARM-Laptops oder dergleichen zu bauen, bleibt abzuwarten. In dem Fall hätte die Beschwerde dann durchaus ihre Berechtigung.
 
@-adrian-: Ist doch gar nicht das Thema.
 
@Max...: Der Tabletmarkt spielt aber gar keine Rolle, sondern ob WinRT zum (Desktop)Browsermarkt gehört oder nicht, denn NUR um den geht es!!, und wenn WinRT auf ARM-PCs/Laptops läuft, ist das der Fall, und genau das bleibt abzuwarten, bzw. wird geklärt, richtig. Der MA des IE ist übrigens auch nur nebensächlich, denn das ist ja der Wert, der Reguliert werden soll. Die Auflage gilt 5Jahre, und danach wird erneut geprüft.
 
@OttONormalUser: Dann erzaehl doch hier nichts von einem markt den es ueberhaupt nicht gibt. Der einzige der einen Nutzen davon hat ist google. und das erstens weil bing weniger aktion bekommt und google mit chrome und firefox erhoete benutzerzahlen. bei safari und opera weiss ich nicht ob man da jemand fix eingebunden hat
 
@-adrian-: Und weil es den Markt nicht gibt, schalten sich die Wettbewerbshüter ein, ist klar, denen ist ja langweilig. BTW, ihr scheint euch alle tierisch zu freuen, dass auf WinRT nur der IE wirklich benutzbar ist, das versteh wer will.
 
@OttONormalUser: Wird bei vielen denke ich Trotz sein wegen diesem EU-Urteil, andererseits ist der IE seit Version 9 ein durchaus guter Browser (zumindest meiner Ansicht nach).
 
@Max...: Wenn der IE so gut ist, braucht er den Wettbewerb ja nicht scheuen, so macht man ihn aber künstlich überlegen.
 
@OttONormalUser: "Verwechselt doch nicht immer die Märkte um die es geht." ... Du weißt doch selbst nicht über welchen Markt du nun redest wenn du postest.
 
@DennisMoore: Sagt der, der es noch nie wusste ;)
 
@OttONormalUser: Ich weiß zumindest was ich aussagen will und definiere "Märkte" nicht 3x in einem 25 Posts langen Thread um.
 
@DennisMoore: Wo definiere ich denn was um? Ich weiß auch was ich aussagen will, du hingegen kannst mir wohl nicht folgen.
 
@OttONormalUser: Keiner kann dir folgen, weil du keine klare Linie in den Argumenten erkennen lässt. In re12 sagst du dass es um den Markt für Browser geht, in re19 spielt schon wieder der (Desktop)browsermarkt mit rein. Worum geht es denn nun? Browser, Desktop, Betriebssystem, Marktanteile vom Browser, vom Betriebssystem oder von Browsern auf Betriebssystemen?
 
@DennisMoore: Warum steht Desktop wohl in Klammern? Es ist immer der selbe Markt gemeint, und wenn du endlich mal raus gefunden hast welcher das ist, kannst du mir auch folgen. Die einzige Frage die sich hier stellt, ist die ob WinRT dem betreffendem Markt zuzuordnen ist oder nicht, dazu muss man diesen aber erst mal erkennen und nicht alles wild durcheinander werfen wie es einige hier tun. Es geht übrigens um NICHTS von dem was du genannt hast, weder um Browser, Desktop, Betriebssystem, Marktanteile vom Browser, vom Betriebssystem noch um Browser auf Betriebssystemen.....
 
@OttONormalUser: Dann schreib doch einfach mal in einem Wort um was es nun angeblich wirklich geht. Dann kann man dir auch folgen. Ich habe mich bemüht alle möglichen Definitionen von "Markt" aufzuzählen. Aber du kennst anscheinend noch eine. Bitte. Schieß los. So wie ich das sehe gehts im Moment übrgiens um überhaupt keinen Markt, sondern schlicht darum ob Drittanbieterbrowser Systemzugriff brauchen oder nicht.
 
@DennisMoore: Nö, hab ich schon, wenn du das nicht verstehst, dein Problem, wie so oft.
 
@OttONormalUser: Nicht nur mein Problem, wie du am Diskussionsverlauf erkennen kannst. Schreibs einfach auf: ...markt. Kann ja so schwer nicht sein.
 
@DennisMoore: Ich kann nichts für eure Wissensdefizite.
 
@OttONormalUser: Doch, weil du sie durch dein unglaubliches Wissen nicht beseitigen willst. Zum Beispiel durch das Nennen des Marktes den du meinst. Es ist eben doch genauso wie ich in re23 schrieb. Und dabei belasse ich es jetzt auch.
 
@DennisMoore: war auch mein erster Gedanke. Die EU sollte sich im allgemeinen mein Apple genauer anschauen.
 
@DennisMoore: Stimmt nicht, du kannst andere Browser fürs iPad runterladen ;)
 
@ignoramus: Kannst du bei Windows RT auch. Die Browser fürs iPad haben aber auch nicht vollen Zugriff auf die Systemdateien, also genau wie bei Windows RT.
 
breaking news: coca-cola verklagt: ab sofort muss in jedem six-pack noch eine flasche pepsi-cola gebundelt werden...
 
Es wird langsam lächerlich. Wenn mein Arbeitgeber Geräte mit Software entwickelt und verkauft kann uns die EU auch nicht zwingen, Konkurrenzprodukten Vollzugriff und bestmöglichen Support zu erlauben. Einfach nur lächerlich, wohin der Mist führt.
 
@tt13: Würdest du ein Auto kaufen, bei dem du nur Originalteile bei einer Reparatur bekommst weil keine Dritterzeuger zugelassen werden? Und bei dem du nur eine einziges Modell Reifen benutzen könntest?
 
@ayin: Es ist wohl ein Unterschied, ob man einen Dritthersteller nicht zulässt, oder gezwungen wird direkt ein Werbeheft mit dabei zu legen für die Konkurrenz. Jeder der einen anderen Browser möchte, kann sich den doch runterladen, also warum direkt die Auswahl über das Windowsmenü. Mich nervt das Ding einfach nur. Jeder der nicht in der Lage ist sich über das Thema alternative Browser schlau zu machen, der kann eh nur dann mit dem IE umgehen und interessiert sich nicht für den Rest.
 
@ayin: Was soll denn DIE Frage? Also ich würd' das 100%ig bevorzugen - endlich keine Abzocke mehr mit irgendwo in China geklauten So-Ähnlich-Ersatzteilen, und wenn doch, gibt's Ärger mit dem Fahrzeughersteller! Dummerweise hinkt der Vergleich aber, denn ein Auto ist eine in sich geschlossene Einheit, aber ein PC ist erweiterbares System.
 
@ayin: wuerdest du dich vor dem Autokauf nicht darum kuemmern? Warum laesst mich mein Autohersteller eigentlich nicht sein Motormanagement auslesen und bearbeiten .. oft sind diese vor geschuetzt
 
@-adrian-: Auslesen muss er per OBD zulassen, ist in der EU vorgeschrieben. Aus gutem Grund, bei den ersten Einspritzern konnte nur die Fachwerkstatt auslesen, keine Pannenhilfe, keine markenfremde Konkurrenz. Ab Euro5 geht die Pflicht sogar weiter, den markenfremden Werkstätten muss auch Zugang zu Dokumentation und Diagnosegeräten ermöglicht werden, sonst bekommt das Fahrzeug keine Typzulassung innerhalb der EU, weiteres hier: http://www.kfz-betrieb.vogel.de/service/praxis/articles/243153/ - So schlecht war das Auto-Beispiel daher nicht, gerade hier werden die Marken zu grösserer Offenheit gegenüber der Konkurrenz gewzungen.
 
@DennisMoore : Stimmt so nicht ganz, Chrome und Opera gibt es auch für IOs. Wobei ich mir nicht sicher bin ob das einfach nur GUIs für den Webkit-Browser sind. Nur bei IOs gibt es keine Browserwahl in Form eines Auswahlfensters :-D .
 
@Short-Timer: da steckt dann auch Webkit drunter. Apple erlaubt nichts anderes.
 
@der_ingo: Geht ja bei Windows RT auch.
 
@Short-Timer: Soweit ich weiß ist nur die Webkit-Engine bei iOS erlaubt. Wenn sich das geändert haben sollte ist es an mir vorbeigegangen.
 
Frage mich, wann da mal einer in Cupertino schaut wies mit den benachteiligten Wettbewerbern aussieht....
 
@dertanti: die Frage kommt zu Recht auf! Ich wäre solangsam auch dafür, dass das geschlossene System von Apple ETWAS "aufgesperrt" wird.
 
@my_R: Die sind Apple, die dürfen das. Ne mal Spaß bei Seite, bei Apple beschwert sich einfach keiner, das ist alles.
 
@dertanti: Apple hat keine so mächtige Stellung wie Microsoft und hat starke Konkurrenz. Microsoft hat auf dem Desktop Markt nichts des gleichen.
 
@eilteult: Hier geht es NICHT um den Desktopmarkt.
 
@Knerd: Wo steht das? Grundsätzlich gibt es kein Hinderniss ARM Prozessoren auch für Desktops anzuwenden.
 
@eilteult: Windows RT ist aber nicht für den Desktopmarkt konzipiert.
 
@Knerd: Ist kein Argument Fremdentwickler zu benachteiligen.
 
@eilteult: Dann eine andere Frage, wie hoch ist der Marktanteil von MS im ARM Bereich?
 
@Knerd: Das ist für mich auch kein Argument, eine solche Situation erst entstehen zu lassen.
 
@eilteult: Aber wieso macht man Stunk gegen ein System das einen Marktanteil von 0% hat. Sogar alle ARM Vorgänger hatten nie mehr als ca. 10% Marktanteil.
 
@Knerd: Ich lese nichts von Stunk machen, ich lese etwas von überprüfen.
 
@eilteult: Ok, aber wieso überprüft man dann nicht auch andere Systeme die einen bedeutend höheren Marktanteil haben?
 
@Knerd: Es gibt keine anderen Systeme die einen höheren Marktanteil als Windows haben. Nicht mal ein viertel so viel. Selbst iOS sieht erbärmlich zu Windows aus, auch wenn man das nicht miteinander vergleichen kann.
 
@eilteult: ...und genau deshalb kam hier berechtigterweise dann auch die Frage ins Spiel, was denn mit Apple ist. (Bezieht sich auf [re:7])
 
@eilteult: Du wirfst hier zwei vollkommen verschiedene Märkte zusammen, das ist genauso wie wenn du den Auto- mit dem Motorradmarkt zusammen wirfst und sagst BMW hat einen höheren Marktanteil als Honda.
 
@Knerd: Es gibt in Sachen Betriebssysteme, ganz egal in welchem Markt, kein so großes Ungleichgewicht wie unter PCs. Das Verhätlnis zwischen iOS und Android ist relativ ausgeworgen. Das Verhältnis zwischen Windows, Mac und Linux ist es nicht.
 
@eilteult: Merkst du selbst oder? Du hast grade auch die beiden Bereiche getrennt. Ich muss mich aber jetzt ausklinken da ich eine Besprechung habe, bin spätestens um 14 Uhr wieder da.
 
@Knerd: Du machst das Chaos in den Märkten, wenn es um den Markt für Reifen oder Navis geht, gehören da nun Motorräder dazu oder nicht? Lern endlich wie sich der Markt für (Desktop)Browser zusammensetzt! Ob WinRT nun zu den mobilen Systemen gehört oder nicht, wird geprüft. ARM ist auch für Desktops und Laptops möglich. Natürlich hat eilteult die Bereiche getrennt, aber zu welchem gehört denn WinRT? Wenn es als Windowsvariante deklariert wird, weil ARM auch auf PCs möglich ist, hat MS ein Problem!
 
@OttONormalUser: wenn die bisherigen Auflagen der EU für "Intel-kompatible PCs" (IBM-kompatible?) gilt (siehe letzter Absatz), dann ist WinRT nicht davon betroffen.
 
@Knerd: ZITAT: Windows RT ist aber nicht für den Desktopmarkt konzipiert. /ZITAT Worin besteht der Unterschied zwischen zwei Surface Geräten; das eine mit Win8RT, das andere Win8x86. Beide liegen/stehen auf dem Schreibtisch nebeneinander, "Tastatur" aufgeklappt?? => Richtig keiner - abgesehen von der Dicke her. Fazit: Ich kann durchaus auch WinRT als Desktop einsetzen. Dass MS überall das gleiche System haben möchte, wird vielleicht sogar letztendlich ihnen zum Verhängnis.
 
@Link: Nun, auch das Kriterium lässt sich ändern, und genau das wird ja nun geprüft. Wenn das feststehen würde, bräuchte man das ja nicht.
 
@wingrill4: Du kannst WinRT als Desktop einsetzen, wenn du ausschließlic hMetroapps und die von Microsoft vorgegebenen nativen Anwendungen einsetzen willst. Sollte solch ein System für deine Arbeiten ausreichen, könntest du auch ein iPad als Desktopersatz nutzen. Brauchst bloß ne Tastatur dazu.
 
@DennisMoore: Sag ich ja. Office wird ja großzügigerweise bereitgestellt. Und andere Apps von Drittanbietern kommen sicherlich in einem Store dafür. Also ich sehe da keinen Unterschied.
 
"Wir könnten einen schönen Firefox bauen, der unter Metro sehr gut aussieht, aber Firefox wäre in Sachen Leistung und Geschwindigkeit so verkrüppelt, dass es sich wahrscheinlich gar nicht lohnt, so viel Aufwand zu betreiben," das haben sie noch nicht mal auf der jetzigen version hinbekommen, die sollen mal ihren taschen zu machen und einsehen das der ff verkrüppelt und langsam ist.
 
@Odi waN: Total deswegen schaffe ich es auch nicht auch nur eine Internetseite damit zu öffnen so schlimm wie der ist...
 
@Dude-01: naja ich kann auch mit den meisten autos 100 KM am stueck fahren.. ob das jetzt schnell und bequem ist - eine andere frage
 
Konkurrenz-Browsersn - bitte abändern.
 
Inzwischen sieht es einfach nur nach MS-Rumgehacke aus. Auf dem Tabletmarkt hat MS alles andere, als ein Monopol. Apple dagegen, deren iPad praktisch den Markt definiert, dürfen Fremdbrowser einschränken, wie sie wollen. Ausserdem, die Beschwerde. "OMG! Man muss unseren Browser als Standard festlegen, um ihn zu verwenden!" Kann es sein, dass die echt zu viele Drogen nehmen?
 
@Kirill: Wie gesagt, es interessiert keine Sau, ich denke einfach das die anderen Browserhersteller kein Interesse am iPad haben.
 
@Knerd: Das bezweifel ich doch stark, da das iPad das am meist verbreiteste Tablet ist. Apple jedoch belegt die Hersteller mit starken Restriktionen, was Fremdbrowser angeht.
 
@Kirill: Da Windows 8 ein Hybrid System ist, spielt Tablet alleine keine Rolle.
 
@eilteult: Das ist schlichtweg falsch, Windows 8 hat die Möglichkeit Alternativmetrobrowser zu nutzen. Windows RT hat diese nicht.
 
@Knerd: Dann sollte man dafür sorgen, das RT auch diese bekommt.
 
@eilteult: Dann muss man diese Möglichkeit auch für iOS verlangen.
 
@eilteult: Warum? Windows RT ist weit von der Marktführerschaft entfernt und die Chancen dafür stehen nicht mal gut. Insofern: warum?
 
@Knerd: Sehe ich bedingt so, denn Apple hat keine Monopolstellung
 
@eilteult: Hat MS auch nicht.
 
@Kirill: (+) Windows RT != Windows 8. Da auf Windows RT NUR Apps laufen, keine normalen Anwendungen.
 
@Knerd: Hat MS eindeutig, mit Windows.
 
@eilteult: Wo? Im ARM Bereich? Ein Windows RT Tablet/Notebook/What ever, ist genauso wie ein Android Gerät, meine Windows Anwendungen bringen mir genau 0.
 
@Knerd: Es geht hier um Browser, nicht um andere Anwendungen und darum, das andere Browser benachteiligt behandelt werden.
 
@eilteult: Doch, es geht hier durchaus generell um das Potential von Windows RT. Und grundlegend muss ich mit Windows RT genauso von 0 anfangen wie mit Android.
 
@Knerd: Sofern windows RT erfolgsversprechend ist, werden da diverse Toolshersteller mitziehen.
 
@Knerd: Ich dachte immer, eine App (Application) ist eine Anwendung?
 
@eilteult: Mag sein, aber dennoch ist Windows RT != Windows 8.
 
@ayin: App ist das Synonym für Anwendung auf Smartphones und Tablets. Anwendungen sind Desktopprogramme. http://de.wikipedia.org/wiki/App http://de.wikipedia.org/wiki/Anwendungssoftware
 
@Knerd: Windows XP ist auch nicht Windows 7 und dennoch gelten die gleichen Regeln.
 
@eilteult: Ja weil sie beide auf den gleichen Markt und die gleiche Architektur abzielen, das ist bei Windows 8 x86 und Windows RT nicht gegeben.
 
@Knerd: Es gibt, ich wiederhole, kein grund ARM nicht auch als Desktop einsetzen zu können.
 
@eilteult: Gibt es auch nicht, aber dennoch ist es aktuell nicht der Fall. Und Windows RT für den Desktop zu nutzen ist atm Bullshit da es keine Anwendungen gibt.
 
@Knerd: Und dennoch muss man einen unausgeglichenen Markt gar nicht erst entstehen lassen.
 
@eilteult: Diskutieren wir später, ich muss jetzt in eine Besprechung.
 
@eilteult: der unausgeglichene markt besteht doch im tablet markt bereits, apple hat ihn....alle anderen haben nur lachhafte anteile. Beim derzeitig unangefochtenen marktführer bei tablets ist die situation exakt so wie beim ms tablet....hier wird wenn dann bei zu wenig oder beim falschen hersteller geschaut.
 
@Knerd: FYI: wir reden hier die ganze Zeit über Windows RT. Falls dir irgendwo auffallen sollte, wo wir vom Desktopwindows reden, sag bescheid.
 
@Knerd: ZITAT: App ist das Synonym für Anwendung auf Smartphones und Tablets. Anwendungen sind Desktopprogramme. /ZITAT Da macht Win8 ja nun alles durcheinander. Denn dort steht Apps, wenn ich mich nicht verguckt habe. Apps also überall.
 
@Kirill: Da gebe ich Dir recht, aber da man den tablet- und PC-Markt in einen Topf wirft (siehe Meldungen, dass Apple der größte PC-Hersteller sei), macht das aus Sicht der EU schon Sinn. Ich glaube aber nicht , dass diese Klage vor Gericht Bestand haben dürfte.
 
@alastor2001: Dann sollte die EU sich auch mal Apple vorknöpfen, damit das ganze fair verläuft. Ich hatte mich damals per eMail zu dem sinnlosen Browserauswahlschirm gemeldet und bekam eine Antwort, die sich ganz gut zusammenfassen lässt als "MS ist nunmal böse, alle anderen sind nur arme Opfer".
 
@Kirill: ZITAT: "Apple dagegen, deren iPad praktisch den Markt definiert, dürfen Fremdbrowser einschränken, wie sie wollen."/ZITAT Hast du Beweise dafür, dass sie machen können was sie wollen? Hört sich so umfassend und willkürlich an. Verbieten sie viele Funktionen innerhalb der Browser oder nur die, dass man Browser nicht als Standard definieren kann? Finde, dass hier übertrieben wird. Gut, aus der Cholerik heraus ist schon mal möglich.
 
@wingrill4: Zitat aus einem Test von Google Chrome aus dem Jahr 2012: Anwendungen von Drittanbietern erhalten auf iOS nicht die gleichen Rechte wie Apple-Programme. So ist es nicht möglich, ein eigenes Standard-Programm für http-Anfragen zu wählen. Safari ist und bleibt der Standard-Browser. Das Öffnen eines Links in einer Mail führt Sie daher immer zu Safari – Chrome bleibt außen vor. Zitat Ende. Zusätzlich meine ich, wo gelesen zu haben, dass Drittbrowser nicht an HW-beschleunigtes JS kommen, das ist aber nicht allzu sicher. Jedenfalls geht das weiter als das, was die EU bei MS mal wieder moniert und dennoch interessiert's keinen.
 
@Kirill: Stimmt. Die in iOS 4.3 eingeführte Nitro-Engine ist einzig und alleine Safari vorbehalten. Alle Browser, die im AppStore erhältlich sind, rendern alle Inhalte mit Apples WebKit-Implementation, aber eben ohne die Hardwarebeschleunigung, da dadurch ja Sicherheitslücken entstehen können. Und der Rst stimmt auch ;)
 
@Kirill: Das meinte ich ja mit Standard. o.0 Mehr nicht? Dachte, du hattest du noch einen Haufen an Beschränkungen. Für mich ist die Kombi Safari und iCab ideal. Und was die Geschwindigkeiten anbelangt... Merkt man das außer in Zahlen der Benchmarks?
 
@wingrill4: Definiere "mehr nicht", lies mal NikiLaus. Ausserdem geht es nicht darum, welche Kombi für wen ideal ist, sondern darum, dass die EU auf MS rumhackt, während Apple mit deutlich schlimmerem davonkommt.
 
wo war denn die EU bitte schön, als beim iPhone nur Safari genutzt werden konnte?
 
@frust-bithuner: Oder beim iPad ;)
 
@frust-bithuner: In Brüssel.
 
@frust-bithuner: Wieso konnte? Das hat sich seit 2007 nicht geändert. Die Browser mit anderem Namen müssen auch auf Safari bzw. seiner Webkit-Engine als Renderer zurückgreifen.
 
Die Welt wird immer trauriger un Korrupter. Wieso darf Apple Safari ohne Alternative anbieten aber Microsoft nicht.
 
@newTechLoki: wer sagt denn, dass Microsoft Safari nicht ohne Alternative anbieten darf? ;-)
 
Im Gegensatz zu der Untersuchung von gestern finde ich das Vorgehen hier richtig. Aber man sollte gleichzeitig auch gegen Apple vorgehen, die keinen Deut besser sind.
 
@TiKu: Naja, vom sollen her sollte man gegen niemanden vorgehen.
 
Warum ist die Banane krumm? Weil die EU das vorschreibt... oder warens doch die Gurken? :-P
 
@andreas2k: Das ist zum Einen nicht lustig und es zeigt vor allem zum Anderen die grundsätzliche Problematik bei Diskussionen hier: Trotz Mangel an jeglicher Sachkenntnis, besteht ein überdurchschnittliches Sendungsbedürfnis, was die eigene Meinung betrifft. Stell dir mal vor: Es war *nicht* "die EU", die das einfach mal so wollte, sondern es es waren vor allem die Händler. Deswegen ist selbst heute noch, nach Abschaffung der betreffenden Verordnung, immer noch eine faktische Anwendung der damligen Regelungen im Markt anzufinden. Aber warum sollte man auch, um eine Diskussion auf angemessenem Niveau führen zu können, sich mal intensiv mit Hintergrundwissen und Fakten auseinander setzen, nicht wahr?
 
Als ich dir Überschrift sah, habe ich mir gedacht, nein, geht das schon wieder los? Wird bestimmt ein gefundenes Fressen für alle Apple-Hater. Und was soll ich sagen: Es stimmt. :-D
 
@wingrill4: Das hat doch nichts mit Haten zu tun. Es ist eine durchaus berechtigte Frage, warum man sich bei Apple nicht beschwert. Immerhin ist das iPad bei den Tablets Marktführer.
 
@wingrill4: Ja man kann wirklich die Uhr danach stellen. Die Leute sind so leicht durchschaubar. Wie die Tiere, ey!! :P
 
Die EU mit ihren Kommissionen befaßt sich u.a. mit Dingen, die nebensächlich sind. Dafür gibt es genügend Beispiele. In der jetzigen Situation kann ich ein solches Verhalten ganz und gar nicht verstehen. Man sollte seine Kräfte bündeln und sich auf das Wichtigste konzentrieren. Dass endlich ein klarer Weg gefunden wird, der aus der bedrohlichen Finanz- und Wirtschaftskrise führt.
 
@manja:
Du weißt schon, wie ein Ausschuss bzw. Ressortsystem funktioniert? Die EU und die Bundesregierung funktionieren nicht nach dem Motto: "heute EU Fiskalpakt, morgen gucken wir in die Gurkennorm und übermorgen reden wir mal über Kartellrecht". Da gibt es unzählige Prozesse die von verschiedenen Behörden synchron laufen, Multitasking quasi.
 
Jetzt benutze ich den IE erst recht ausschließlich! Soll die EU ihre Pleitegeier retten und MS in Ruhe lassen!
 
@hexenkind: nun hast du es ihnen aber gegeben...
 
Ich finde es gut, denn ich will den Firefox auf Windows RT, ich mag den IE überhaupt nicht... ;)
 
@ignoramus: So, und nicht anders, sollte man das als User auch sehen (Wahlfreiheit).
 
@ignoramus: Das ist ja nicht der Punkt. Der Punkt ist, ob der Firefox vollen Systemzugriff braucht oder nicht. Dass es alternative Browser geben kann steht ja außer Frage.
 
@DennisMoore: Wo steht denn, dass man vollen Systemzugriff will? Man will zugriff auf die relevanten Win32 APIs wie der IE auch um einen gleichwertigen Browser zu bauen, sonst kann man es auch gleich lassen.
 
@OttONormalUser: Da -> "Jetzt kommt eine weitere Untersuchung hinzu, die prüfen soll, ob sich der Softwarekonzern einen illegalen Wettbewerbsvorteil verschafft, weil der Internet Explorer bei der ARM-Version von Windows 8 der einzige Browser mit vollem Systemzugriff ist. " ... Ich wäre dafür dass Microsoft es so macht wie Apple und Drittanbieterbrowser auf die Nutzung einer bestimmten Renderingengine festnagelt. Und die heißt Trident. Dann ist Ruhe im Karton. Oh, und wenn man bloß API-Zugriff will, warum dann bei den noch nicht erschienenen Tablets, aber nicht bei Windows Phone? Da gibts auch nur Browser die auf der eingebauten Engine basieren.
 
@DennisMoore: WF Texte wörtlich nehmen oO. Oh, deine letzte Frage bezieht sich wieder auf die Thematik des Marktes, den du einfach nicht erkennen kannst/willst. Das du wirklich dafür bist, dass MS den Apple macht, ist erschreckend und zeigt wie wenig die Thematik verstanden wird, aber auch das soll dir vergönnt sein.
 
@OttONormalUser: Du hast doch gefragt wo das steht. Oben im Text. Ganz einfach. Meine letzte Frage bezieht sich nicht auf irgendeinen Markt. Kann es auch gar nicht, weil das betroffene System noch gar nicht am Markt verfügbar ist. Sie bezieht sich auf Systeme. Warum möchte man für das geschlossene System WinRT Zugriff haben, aber für das geschlossene System Windows Phone nicht? Warum reicht es einen Browser auf Basis der von Haus aus verfügbaren APIs für Windows Phone anzubieten, aber nicht bei WinRT? Auf WinRT kann man schließlich das gleiche Browsererlebnis schaffen wie auf Windows Phone und umgekehrt.
 
@DennisMoore: Sicher hab ich gefragt, wollte nur bestätigt wissen, dass du dein Wissen und deine Meinung immer nur aus einer Quelle beziehst. Deine Frage lässt sich auch mit dem Markt erklären, nur verstehst du das nicht, weil du dich nicht informierst, also lass ichs
 
Wäre ich der Herr Microsoft, würde ich mit der Situation so umgehen, daß ich behaupte, daß die ARM-Version so konstruiert/programmiert ist, daß aus Gründen der Systemsicherheit und -integration nur die Trident-Engine vollen Systemzugriff bekommen darf. Da Microsoft nicht verpflichtet ist, den Quellcode herauszugeben, wird wohl niemand das Gegenteil beweisen können, schon gar nicht die Mitglieder der EU-Kommission. Und: Ich zähle Windows 8 unter ARM auf keinen Fall zum Desktop-Markt, selbst dann nicht, wenn es irgendwann Windows-8-ARM-Notebooks oder Stand-PC's gibt. Grund: Neun Zehntel oder mehr aller Software, die nicht an irgendwelche Stores oder Marketplaces gebunden ist, läuft auf x86-Hardware, nicht nur bei Windows, sondern auch bei Macintosh-Systemen oder auch Linux. Windows 8 auf ARM ist vorerst ein solcher Exot, daß ich diese Untersuchung zunächst mal ziemlich unsinnig finde.
 
@departure: Dich freut es also, dass du nicht wählen darfst? Aus MS Sicht macht deine Aussage sogar Sinn, aber aus User Sicht? Was regt ihr euch alle darüber auf, wo es doch NULL Nachteile für euch User gibt? Versteh ich nicht. Das lässt sich genauso wenig verstehen wie die Tatsache, dass Leute die in Diktaturen leben diese auch noch verteidigen.
 
Die EU handelt in letzter Zeit sowas von irrational
 
Dann bitte sowas auch für's iPad! Dort geht auch nur der Safari!
 
Meiner Meinung hat sich Microsoft hier glasklar einen Wettbewerbsvorteil verschafft, da Microsoft die Vormachtstellung im Markt der Betriebssysteme (Windows) ausnutzt. um im Markt der ARM-Tablets den Internet-Explorer in den Markt zu pressen (Zwangs-Browser).
 
@slauf: Neiiiin, so was würde der liebe Weltmarktführer doch nieeee tun^^
 
Sind manche so dumm oder stellen sie sich nur so an. Wenn ein Schwerverbrecher seine Bewährungsauflagen nicht erfüllt wandert er wieder in den Knast. Microsoft versprach als Bewährungsauflage vor drei Jahren die APIs für alle Browser zu öffnen was sie bei Windows8 RT momentan nicht machen und für die Untersuchung deshalb selbst verantwortlich sind. Dieses Verhalten dann auch noch zu unterstützen ... (diese Meinung kann sich jetzt jeder Denken wie er will).
 
EU Ermittelt, ach du kacke das kann ja dann nix werden...
 
@lecker_schnipo: Da denkt wohl jemand, er hat Ahnung...
 
@A++: Tut mir leid, aber ich habe den glauben in die EU verloren ;) Für Beweise schau einfach mal Nachrichten.
 
@lecker_schnipo: Mhm. RTL Nachrichten? Mir ist schon klar, dass die EU wirkliche Nachteile hat... jedoch ist diese Ermittlung keinesfalls die Falsche. Es begrenzt von MS bewusst die Wettbewerbsfähigkeit der anderen Programmierer.

Wenn die EU nen Kack macht, dann kannste dich von mir aus beschweren. Aber wenn sie mal was Gutes macht... dann beschweren. Sowas geht garnicht.
 
@A++: Dazu müssten sie erst mal das gute sehen.
 
Die machen das sogar ohne dass Apple vorher klagt - noch blöder als dieses Patent-Pack. Die zucken wenigstens erst, nachdem Apple jammert.
 
Komisch das hier irgendwie keiner auf einen kleinen aber entscheidenen Punkt eingeht. Mozilla, Chrome und Opera könnten, laut Artikel (achter Absatz), ja einen voll funktionisfähigen Browser für Win 8RT entwickeln, blos dieser wäre dann der einzige und der IE10 müsste deaktiviert/deinstalliert werden. Worüber regen sich die Alternativanbieter und die EU jetzt eigentlich genau auf? Über mögliche Mehrarbeit? Darüber das der Anwender im Notfall dann keinen IE10 mehr hat? Oder welche Bedenken, dann aber irgendwie doch gegen ihren eigenen Browser, haben die Alternativanbieter gegen diese Entweder-Oder-Entscheidung?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessante Links & Themenseiten

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles