Windows 8: ARM-Version mit kostenlosem Office RT

Microsoft hat im Zuge der Veröffentlichung der Office 2013 Preview bestätigt, dass sein neues Büropaket künftig bei allen Tablets und anderen Geräten kostenlos mitgeliefert wird, auf denen die ARM-Version von Windows 8 im Einsatz ist. mehr... Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Bildquelle: Microsoft Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist definitiv ein netter Bonus! Könnte für den ein oder anderen die Entscheidung erleichtern. // Ich bin sowas von gespannt auf die Surface Preise.
 
@hhgs: Ich denke das wird auch nötig sein. Denn viele Apps gibt es derzeit ja nicht gerade für die RT Variante. Ich warte auch auf die Preise des Surface Tabletts aber nicht die RT sondern für die Pro... :D
 
@skyjagger: Die Pro habe ich schon abgehakt, da wird mein Portemonnaie definitiv nicht mitspielen :-(
 
Na wenn da mal nicht die EU Kommission schon in den Startlöchern steht und die Klageschrift schon vorbereitet...
 
@LoD14: Grund?
 
@iPeople: Kannste dir nicht denken? Das wäre schade.
 
@andryyy: MS hat mit WinRT bzw im ARM-Bereich keine Marktführung inne. Außerdem, welche Alternativen gibt es?
 
@iPeople: enn das ganze über die formate begründet wird, hat microsoft eine marktbeherrschende position. denn doc/docx bleibt nunmal doc/docx. Denn bei Anwendungen bezüglich dieser Formate ist Microsoft nunmal dominant. Hier ist der Gedankensprung nicht weit, die dominante Stellung vom PC Markt auf den mobilen Markt zu übertragen.
 
@iPeople: Denen fällt schon was ein. Bei den Browsern und Mediaplayern haben die sich ja auch was konstruiert.
 
@LoD14: Du darfsdt die Plattformen nicht mischen
 
@iPeople: Die Plattform spielt keine Rolle, sondern der Markt für Office-Programme, und der setzt sich nun mal nicht nur aus ARM-Geräten zusammen. Man hat kein Monopol auf ein Produkt, sondern ein Monopol in einem Markt DURCH ein Produkt, und das MSO und Windows eine Marktbeherrschende Stellung haben, muss man ja nicht erst beweisen. Ich lass mich aber überraschen, wie die Konkurrenz reagiert. Persönlich finde ich es nicht in Ordnung, dass man MSO vorinstalliert, man hätte es auch als kostenloses Zusatzpaket anbieten können, so das die User bewusst handeln müssen, so hat es wieder nur den Anschein des anfixens seitens MS.
 
@OttONormalUser: Was denn nun, Monopol oder marktbeherrschende Stellung? Hey, wie wärs mit nem Auswahlbildschirm beim Einschalten eines Win8RT-Pads, kann man dann wählen, welches Office, browser, Mediaplayer, Dateimanager ..... ja eigentlich alles so. Wäre doch was.
 
@iPeople: Klasse, so könnte man sich dann doch noch eine ordentliches System zusammen klicken. ;-)
 
@alastor2001: Wird bestimmt geil, wenn du dann aus 30 mediaplayern im Store erstmal einen auswählen musst, aus 50 Dateimanagern usw usf.
 
@iPeople: Monopol oder marktbeherrschende Stellung wird gleich behandelt, also such dir was aus. Auswahlbildschirme braucht man auch nicht, wenn man nichts fest integriert, sondern den Leuten die Wahl lässt. Alternativ könnten auch die OEM Partner ein Office, Browser, Mediaplayer ihrer Wahl installieren, so das die Vielfalt erhalten bleibt, wäre doch mal was, wenn man die Wahl hat ohne angefixt worden zu sein.
 
@OttONormalUser: Die OEM-Partner werden sich hüten, weil gerade im Business-Bereich MS-Office weit verbreitet ist. Warum sollten die dann ein anderes Office vertreiben wollen?
 
@iPeople: Wollen? Die kriegen was dafür dass sie eines vorinstallieren, und wenn das Angebot stimmt, ist es denen Egal was da vorinstalliert ist, oder wie erklärst du dir die Crapware? OEM ist auch nicht nur Business, da setzte ich voraus, dass die Zuständigen in der Lage sind zu wählen. Da MS sein Office nun sogar (scheinbar) verschenkt, verschaffen sie sich wieder mal einen Vertriebsvorteil.
 
@iPeople: ist bestimmt geil, wenn man etwa 20 Browser (wie im Appstore) hat und keiner eine andere Engine benutzen darf, die evtl. besser ist. ;D Außerdem ging es vorhin um ein kommerzielles Produkt, das kostenlos für Windows ist.
 
@andryyy: Keine Ahnung, ob das geil ist. Mir isses wurst.
 
@iPeople: mir nicht und ich fände es auch nicht geil.
 
@andryyy: Was heist hier benutzen muss? Müssen Android Programme nicth alle Java(script) sein? Müssen iOS Programme nicht alle.. naja iOS Programme sein? Windows RT unterstützt eben nur winRT daher müssen alle winRT sein...
 
@paul1508: Aber IE und MSO müssen kein WinRT sein, das ist der springende Punkt.
 
@paul1508: iOS programme werden in objective C programmiert.
 
@iPeople: 30 Mediaplayer kann ja noch hinkommen, aber 50 Dateimanager? Was Du so alles kennst. Nene, Du hast recht, ich bleibe lieber bei Win7 mit Total Commander, VLC und Open Office...
 
@alastor2001: Wir reden hier aber von einem Tablet mit ARM und Windwos 8 RT, das hast Du schon gemerkt, oder?
 
@OttONormalUser: Die sind sicher für WinRT programmiert... wieso auch nicht? MS will ja einen Wechsel von win32 auf winRT..
 
@iPeople: Oh, ich vergaß, dann bleibe ich bei Android, dem Total Commander, dem MX Player und Doc2go. Schönen Abend noch, muss noch ein bisschen arbeiten...
 
@paul1508: Sicher sind sie das, aber sie dürfen Schnittstellen benutzen, die andere nicht nutzen dürfen. WinRT wird rein auf Metro und Apps zugeschnitten sein, der IE und MSO dürfen aber als einzige auch klassische Desktop-Features nutzen, was ein immenser Vorteil ist.
 
@OttONormalUser: ...die da wären?
 
@paul1508: Was willst du jetzt hören? Technische Details? Der IE und MSO dürfen den Desktopmodus nutzen, und andere nicht, Google doch wenn du es ganz genau wissen willst, Mozilla und Google haben sich schließlich nicht ohne Grund beschwert.
 
@iPeople: "Du darfsdt die Plattformen nicht mischen" ... Wenns danach ginge, hätte Apple mit OSX auf den Mac-Plattformen ein Monopol und müsste einen Browserauswahldialog anbieten.
 
@DennisMoore: Ich denke er meint -> PC -> Tablet -> Handy usw.
 
@OttONormalUser: Und was unterscheidet den Desktop Modus jetzt vom Metro Modus? Wisst ihr überhaupt ob das jetzt so viel schlechter ist oder jammerst du einfach nur weil du kannst?
 
@paul1508: Wer weiß denn nix und stellt dauernd Fragen? Google ist dein Freund, für mich ist hier EOD.
 
@DennisMoore: Wieso? Windows auf Desktops und Windows RT auf ARM-Tabletts ist was anderes.
 
@iPeople: Wieso? OSX aufm Mac und iOS aufm iPad ist genau dasselbe vom Prinzip her.
 
@DennisMoore: Nein.
 
@iPeople: Doch.
 
@DennisMoore: Nö
 
@OttONormalUser: Dann behaupte ich auch mal: Warum jammerst du? Mozilla und Chrome können genauso gute oder bessere Browser auch für Windows RT basteln. Wenn du das nicht glaubst -> Google ist dein Freund, für mich ist EOD.
 
@paul1508: Dann erkläre das Google und Mozilla, die behaupten nämlich das Gegenteil, und denen glaube ich mehr als dir.
 
@OttONormalUser: Die letzte Meldung darüber war im Mai... Ist mMn nur eine Frage der Zeit.
 
@paul1508: Was hat die Zeit damit zu tun, wenn man nicht auf Funktionen zugreifen darf? Aber lass gut sein, du hast Recht und ich meine Ruh.
 
@OttONormalUser: Welche Funktionen? Es gibt immerhin auch Opera für WP7, warum sollte man keinen Browser für Windows RT entwickeln können? Glaubst du das Programme auf Windows RT keinen Internet Zugang bekommen?
 
@paul1508: Wer hat das behauptet? Du hast ja nicht mal verstanden von was ich rede!!! Oo Lese und verstehe, es geht nicht darum, dass man keinen Browser herausbringen kann, sondern keinen Gleichwertigen!!!!!! : http://goo.gl/RVh0v
 
@OttONormalUser: Kann mir trotzdem nicht vorstellen wie Microsoft das einschränken sollte, um einen Browser vom Prinzip her schlechter dastehen zu lassen... Hardwareunterstützung werden sie bekommen, wahrscheinlich auf alle Schnittstellen wie Mikrofon, Webcam, Internet usw. auch... wenn gejammert wird, dann bitte mit Begründung und nicht aus Prinzip!
 
@paul1508: Nur weil du dir was nicht vorstellen kannst und dir nicht die Mühe machst nachzuforschen, wird gejammert? Ich such dir jetzt nicht alle Links zusammen, und auf welche Schnittstellen sie zugriff bekommen hast du auch nur vermutet, oder kannst du es beweisen? Wenn du schon Jemanden des Jammerns bezichtigst, bring du erst mal eine Begründung und nicht nur Vermutungen.
 
@OttONormalUser: Eigentlich sollte der, der aus heiterem Himmel jammert Begründungen liefern... in den News damals stand auch nichts näher spezifiziertes...
 
@paul1508: Mozilla und Google jammern also aus heiterem Himmel, und die Wettbewerbshüter haben lange Weile und beobachten das Ganze? Wenn du meinst. Wenn du was spezifisches willst, recherchiere, ich mach deine Hausaufgaben jedenfalls nicht. Na wenn das kein Wink ist: http://goo.gl/mYt5m
 
@iPeople: Wegen Ausnutzung ihre marktbeherrschenden Position mit Windows zu Lasten von Herstellern alternativer Office-Programme. Damit meine ich jetzt nicht Open-/Libre-Office, die kommen eh nicht mehr in die Puschen, sondern Apps wie DoctoGo usw. Allerdings wird MS argumentieren, dass sie auf dem ARM-Markt keine marktbeherrschende Position haben und sicher mit dieser Begründung zu recht durchkommen... Edit: Ok, Du warst schneller :-)
 
@alastor2001: Aber genau so ist das auch.
 
@iPeople: Naja sicher, ich habe ja nichts anderes geschrieben. Würdwen sie das X86-Office verschenken (und dass würden sie gerne), dann gebe es Probleme... ___ Aber ich will Win8 und das neue Office eh nicht.
 
@alastor2001: Wird auch so sein wieso nicht? Immerhin darf Apple ja auch Safari beim iPad und auch MacOS vorinstallieren ohne auch nur irgendwie zu fragen? Es kommt eben "nur" auf das Marktbeherrschende an.
 
@paul1508: Das Apple irgendwo eine marktbeherrschenden Position hat, wäre mir neu. Windows wird auf über 90% aller Desktoprechner, Laptops, Notebooks und Netbooks genutzt. Das ist der Unterschied...
 
@alastor2001: Wo wird Windows RT bitte benutzt? Genau, nirgends.. daher keine marktbeherschende Stellung! Hat ja keiner davon gesprochen es mit Windows 8 auf alle Desktop PCs und Laptops zu bringen.
 
@paul1508: Ähm, ja, genau das habe ich geschrieben.
 
@alastor2001: Nein du hast behauptet, der Unterschied sei da und da, in Wirklichkeit gibt es keinen Unterschied, da MacOS bzw. iOS wie auch Win RT keine marktbeherrschenden Stellungen haben. Daher gelten bitte für alle die selben Regeln und keine Extrawürste für Apple.
 
@paul1508: Nochmal, auf dem X86-Markt hat MS eine marktbeherrschende Position! Auf dem ARM-Markt tummeln sich derzeit so viele, dass es dort keine Marktbeherrschung durch eine Firma gibt...
 
@iPeople: Letzter Abschnitt ? Dass andere Anbieter z.b. Libre Office ihr Packet nicht als klassiche Anwendung ausliefern können bzw. zwangsmäßig auf Metro umschreiben müssen wenn sie Windows 8 RT unterstützen wollen könnten die als Wettbewerbs Nachteil oder wie man das in diesem Fall nennt auslegen
 
@Suchiman: Sehe ich anders, wenn sie nicht wollen, behindern sie sich doch selber.
 
@Suchiman: Oho die armen Mitbewerber können bei der Konkurrenz nicht einfach ihre x86 Versionen verwenden sondern müssen was neues entwickeln. Microsoft hat Office gerade deshalb auch "neu" entwickeln müssen, weil es als x86 Anwendung auch nicht drauf läuft... Soll M$ ewig im x86 Bereich hängen bleiben, nur damit die anderen Firmen ja immer ihre x86 Software anbieten kann?
 
@LoD14: Das habe ich gerade auch gedacht. Kommt dann nach der Browserauswahl die Officepaketauswahl? :-D Lächerlich! Ich bin ein Freund des Prinzips "Alles aus einer Hand" und diese Browserauswahl war das erste, was ich gelöscht habe samt Chrome auf dem Lenovo U410.
 
Also wie früher auf Windows Mobile ;)
 
@iPeople: Oder wie heute auf Windows Phone *g
 
@Suchiman: Hab keins, keine Ahnung
 
@iPeople: http://www.microsoft.com/windowsphone/de-DE/howto/wp7/office/office-hub.aspx
 
@Suchiman: Aha.
 
@iPeople: wie früher eine schlechte Umsetzung für mobile Systeme?
 
@FuWin: Immerhin war es nutzbar, und wirklich ernstzunehmende alternativen gabs nicht.
 
@iPeople: aha, war aber eine Frage was du mit deinem Kommentar meinst.
 
@FuWin: Na nüscht, Office aufm Pad wie früher aufm PDA mit Wondows mobile. Was ist daran nicht zu verstehen?
 
Outlook fehlt. Damit ist Surface wohl nix für Business :(
 
@Manuel147: In der Home-Student-Version fehlt Outlook eh und komerziell darfst Du sie auch nicht einsetzen, also witzlos...
 
@alastor2001: Ich darf also deiner Ansicht nach Surface komerziell nicht einsetzen, aha, danke!
 
@Manuel147: Quatsch, wie ich geschrieben habe, darfst Du Home-Student-Version von Office nicht kommerziell einsetzen und um die geht es im Artikel.
 
@alastor2001: deiner Aussage zufolge wäre das aber die Schlussfolgerung
 
@Manuel147: Bitte Artikel UND meine Aussagen lesen...
 
@Manuel147: "Wie das Unternehmen in seiner Presseaussendung zur Office 2013 Preview mitteilte, wird Windows RT grundsätzlich kostenlos mit Office 2013 Home and Student RT gebündelt vertrieben." und O-Ton MS: "Office Home and Student 2010 wird nur für die nicht kommerzielle Nutzung in privaten Haushalten lizenziert. Die Software darf nicht für kommerzielle, gemeinnützige oder auf die Erzielung von Gewinnen ausgelegte Aktivitäten, von Schulen oder akademischen Einrichtungen oder von Behörden verwendet werden." - http://office.microsoft.com/de-ch/products/haufig-gestellte-fragen-zu-office-2010-HA101674631.aspx#Pricing_Office_2010_5
 
@alastor2001: na da hast du's: Office 2013 Home and Student RT != Office 2013 Home and Student. Und für RT wirds sicher angepasste AGB's geben. Oder glaubst du ernsthaft, dass Surface für kommerzielle Nutzung illegal sein wird ;)
 
@Manuel147: Och, Mann, die kostenlose Office-Version darf nicht kommerziell genutzt werden. Also musst Du Surface UND eine kommerzielle Lizenz von Office kaufen, dann bekommst Du auch Outlook. Surface ist Hardware und Office ist Software, ist doch nicht so schwer...
 
@alastor2001: ja, aber in deinem Kommentar re7 behauptest du, dass die gleichen Nutzungsbedingungen von Office H&S auch für das vorinstallierte Office H&S RT gelten. Und da bin ich mir sicher, dass dem nicht so ist!
 
@Manuel147: Dann hast Du dafür sicher eine Quelle! Bin schon sehr gespannt.
 
@alastor2001: gibt es Surface denn schon zu kaufen? -> Nein! Aber denkst du ernsthaft, dass es illegal ist, wenn ich als Business-Kunde auf meinem Surface das Word aufmache :)
 
@Manuel147: Ähm, was hast Du den für einen Buisness? __ Ergänzung: Word darfst Du natürlich öffnen und auch benutzen, um Oma einen Brief zuschreiben, aber z.B. Anschreiben an Kunden und Rechnungen dürfen damit nicht verfasst werden. MS wird auch die Nutzungsbedingungen nicht ändern, denn sonst hätten sie auch gleich die Professionell Version spendieren können.
 
@Manuel147: Im Business-Bereich wird sich eh eher die Pro Version durchsetzen
 
@Manuel147: Für Business-Anwender sind wohl eher die teureren x86 Tablets gedacht.
 
@Chris81: Ja aber die sind halt dann wieder schwerer, teurer, Akku hält nicht so lange, ...
 
Heißt: Auch die ARM Version von Office wird keine Metro Anwendung sein. Naja. Ist ja nix neues, dass Office dem Windows immer eine Version hinterherhinkt.
 
@karstenschilder: Deswegen das Ribbon in Office 2007. Wan kam Ribbon in Windows?
 
@iPeople: Das war mal eine Sache, wo Office voraus war, wobei damals Ribbons für Windows überhaupt nicht geplant waren. Warum es jetzt ausgerechnet mit Windows 8 kommt, wo ja Metro das große Heiligtum ist, ist mir noch nicht so ganz klar. Dennoch: Office war immer hinterher. Von den Office Versionen, die ich besaß, angefangen mit Office XP, das unter Windows XP wie Windows 2000 aussah, weiter mit Office 2003, dass dann Endlich nach XP aussah. Office 2007, was sich nicht so geschmeidig in Aero Glass von Vista integrierte (und die Ribbons auch nicht konsequent durch das Office Paket zogen, bei Outlook z.B. fehlte es noch). Erst mit Office 2010 wurde das volle Look and Feel des OS umgesetzt und auch die Ribbons komplett durchgezogen. Und so ist es jetzt auch wieder mit Office 2013, welches nur als Desktopanwendung für Windows 8 daher kommt und nicht als MetroApps. Gerade Outlook wäre etwas gewesen, was ich unbedingt als Metro App mit Live Tile(s) auf dem Tablet haben wollte.
 
@karstenschilder: Richtig! MS hat dadurch indirekt eingestanden, dass eine Metro-Touch-Bedienung für solche Office-Software kaum oder nicht möglich ist. Mit der Vergabe der 2013er-Office-Versionen habe sie den Look etwas an Metro angepasst. Fakt ist: es ist genauso verechachtelt und unübersichtlich, wie jedes andere Office auch. Das mit Fingern zu bediene wäre ein Albtraum. Ich bin gespannt, wie sie Office für iPad und Android anpassen werden - wenn es denn erscheinen wird...
 
@wingrill2: Ähm, wie würdest du dir denn eine optimale Touchbedienung einer so funktionsreiche Officesuite vorstellen? Ich finde die Komplexität und der Funktionsreichtum von Office wird durch die Ribbons ziemlich optimal bedienbar gemacht. Um eine andere, evtl. subjektiv bessere Bedienung hinzukriegen müsste man schon Funktionen und Optionen streichen. Aber wer will das schon?
 
@DennisMoore: Für mobile Geräte ist nicht der Funktionsumfang einer Desktop-Office-Anwendung notwenig. Kann mir keiner erzählen, dass er genau die Funktion bräuchte, die dann so wichtig wäre, wenn sie jetzt nicht dabei wäre. Ich arbeite täglich mit iWork-Desktop und iWork auf iPad. IWork hat von Haus aus nicht den Funktionsumfang des MS-Office (will es auch gar nicht). Und selbst die iPad-Version ist nochmals funktionsreduziert. Man kann damit sehr gut arbeiten, der Datei-Austausch klappt super. Und selbst bei Numbers unter iPad - obwohl schon an Touchbedienung angepasst - ist es nicht immer leicht, damit zu arbeiten. DANN stell ich mir dieses Geklicke unter MS-Office auf so einem Tablet vor. Da MUSS abgespeckt werden. Weniger ist eben dich mehr.
 
@wingrill2: Ich möchte aber auf dem Tablet genau dasselbe machen was ich auch auf dem Desktop mit Office machen kann. Ansonsten macht das für mich keinen Sinn und ist höchstens als besseres Spielzeug zu betrachten. Wenn überhaupt Funktionsreduzierung, dann vielleicht als eigenständige Menüstruktur die man auf Wunsch aktivieren und wieder deaktivieren kann.
 
@DennisMoore: Das geht leider nur bis zur ne gewissen Grenze. Die muss jeder für sich ausmachen. Für mich war es schon eine Qual auf einem A5 großen JVC-Subnotebook 2004 Office einzusetzen. Es hat einfach keinen Spaß gemacht. Aber ich weiß, was du meinst. Dieser Ansicht war ich damals auch, alles das machen, was der Große auch kann.
 
@wingrill2: Wenns nicht das kann was das Große auch kann, dann ists doch bloß ein besserer Viewer. Kann mir nicht vorstellen komplexe Tabellen und Dokumente, ja sogar nicht mal einfache Texte und Tabellen allein mit dem Finger und einem Onscreen-Keyboard zu erstellen. Oh, außerdem bräuchte ich auch noch einen digitalen Stylus um Anmerkungen zu machen und ne gute Handschifterkennnung :)
 
@DennisMoore: Hast du dir nicht so ein Windows-Tablet von 200x gekauft? Das war ein normales Notebook nur mit Touch- und Stift-Bedienung. Das ist eigentlich das, was du willst - nur nicht in der Größe vermutlich. Du erkennst es ja selbst, dass es nicht möglich ist in umfangreicher Weise komplizierte Dokumente auf iPad/Galaxy/Surface/...-Größe zu erstellen. Vielleicht kommen dann auch 13"er oder 15"er-Tabs heraus.
 
Was echt schade ist, dass man im Metro-Startscreen keine Verknüpfung zweimal haben darf. Wenn ich beispielsweise eine Kategorie "Top Apps" oder sowas anlegen möchte, aber eine weitere Kategorie mit "Office Apps", muss ich mich entscheiden in welche ich das Office Tile ablege, zweimal geht nicht. Solche sinnfreien Restriktionen nerven einfach ....
 
@FuWin: statt mir ein unbegründetes Minus zu geben, könnten die Windows Fanboy-Experten mir lieber mal sagen, wie ich in Windows 8 und Metro zwei PDFs gleichzeitig öffnen kann. Das geht nämlich auch nicht .... tolles System dieser Metromist ...
 
@FuWin: Du mach dir wirklich nichts draus. Hier geben sie dir generell Minus, auch wenn du Microsoft anhimmelst.
 
@FuWin: Natürlich kannst du einen Link zweimal haben. Rechte Maustaste auf die Verknüpfung, Dateispeicherort öffnen, Link kopieren, rechte Maustaste drauf, An Startscreen anheften.
 
@Knarzi: Das ist ja mal intuitiv und unkompliziert Oo
 
@OttONormalUser: Mal ernsthaft, wann braucht jemand zweimal die gleiche Verknüpfung?
 
@Knarzi: KA, aber deshalb muss man das ja nicht verkomplizieren.
 
@OttONormalUser: Funktionen die keinen Sinn machen extrem einfach zu realisieren war noch nie die Stärke von Windows. Dafür gibt es andere Systeme.
 
@Knarzi: lol krass das funktionier tatsächlich .... komplizierter ging es nur, wenn man dabei noch ein paar Polynomialgleichungen lösen müsste :D
 
Ist das denn ein "richtiges" Office, oder auch nur so ein Popeloffice wie auf dem Windows Phone?
 
@DennisMoore: Willst du damit auf dem Tablet(!) Billanzen und umfangreiche Analysen und Doktorarbeiten schreiben?
 
@wingrill2: Auf jeden Fall will ich mehr machen können als die paar Dinge die die Windows Phone-Variante kann. Und wenn ich an Surface mit Core-i5 denke: Ja, dann möchte ich auf auf dem Tablet anspruchsvolle Office-Aufgaben erledigen können. Möglichst mit Datenanbindung an die Sharepoint- und SQL-Server in der Firma um mit akuellsten Daten zu arbeiten. Wobei es schön wäre, wenn das mit dem RT-System auch ginge. Da aber bloß Home&Student vorinstalliert ist und man sicherlich keine Backendkonnektivität wie z.B. PowerPivot für Excel und SQL-Server installieren können wird, bleibt der Wunsch wohl auf die Pro-Geräte beschränkt.
 
@DennisMoore: Ok, da du im anderen Tätigkeitsfeld unterwegs bist, stellst du auch andere softwaretechnische Anforderungen. Ob sich das auch mit den x86-Win8-Geräten realisieren lässt, bleibt abzuwarten. Wie gesagt, gerade für die Touchbedienung ist eine reduzierte Oberfläche mit einhergehender Reduzierung der Funktionen wichtig. Unsere Finger werden ja nicht auch kleiner, es muss zügig logisch bedienbar sein, ohne zu viele Verschachtelungen.
 
@wingrill2: Also ich gehe fest davon aus dass es mit den Win8-Tablets (x86) machbar sein wird. Wüsste nicht was dagegen spricht. Eine reduzierte Touch-Oberfläche könnte ich mir auch vorstellen, aber dann eben optional. Ansonsten nehme ich gerne in Kauf dass ich 2x mehr auf den Screen tippen muss bis ich eine Funktion erreicht habe, bevor ich auf Funktionen verzichte.
 
@DennisMoore: Es fällt am Anfang schwer, zugegeben. Je nach dem, was man gewohnt war/ist. Das betrifft natürlich nicht eine Funktion, die elementar für berufliche Zwecke sind. Aber nach ner Weile, kann man sehen, dass eigentlich ziemlich unwichtige Funktionen zwar fehlen, aber es macht einem nichts mehr aus. Das verstehe ich unter Kompromiss bei einigen Eingabesystemen. Aus einer Maus kann man auch nicht die Funktionen einer Tastatur in vollem Umfang abbilden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles