Nutzer mit Google+ zufriedener als mit Facebook

Das Social Network Facebook ist zwar mit Abstand die größte Community der Welt, allerdings rangiert es in Sachen Nutzerzufriedenheit klar hinter verschiedenen anderen Angeboten. Das zeigt eine aktuelle Bewertung im Rahmen des American Customer ... mehr... Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Bildquelle: Google Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Google, Internet, Social Network, soziales Netzwerk, Google+, Social Media Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Überrascht mich nicht. FB hat sich in letzter Zeit einige Ausrutscher geleistet. Wer G+ zu nutzen weiss wird seine Freude daran haben. Wer ein zweites FB sucht ist da aber falsch.
 
@Oruam: Dass heisst ich kann dort keine Duckface-Bilder hochladen von mir?
 
@Oruam: Welche Ausrutscher denn?
 
@eilteult: Kontakte synchronisation, fanseiten die im eigenem namen posten dürfen, misslungener börsenstart, scheinabstimmungen zur agb... das alles schadet dem image beträchtlich, ob die anschuldigungen stimmen oder nicht ist nichtmal relevant.
 
@eilteult: datenschutz politik, chronik, ungefragtes ändern von email adressen, gelikte firmen dürfen in deinem namen sachen auf die pinwand posten, private chats werden überwacht ...da gibst einiges
 
@merovinger: Datenschutz ist google nicht besser, chronik muss man (noch) nicht haben, außerdem sieht G+ sehr ähnlich aus. Das private Chats überwacht werden, die Diskussion hatten wir schon.
 
@Knerd: google hat aber ein klares gecshäftsmodell, bei fb ist man sich da noch nicht so sicher. ausserdem hat man bei gtalk die möglichkeit chat auf "vertraulich" zu stellen. und bitte wo sieht g+ fb ähnlich?
 
@Oruam: Wenn ich bei mir ins Profil gehe sieht das der Timeline schon ein wenig ähnlich.
 
@Knerd: weil du ein grosses cover und profilbild hast? ist doch das kleine ein mal eins eines Social Networks.
 
@Oruam: Das alte FB Design sieht bedeutend anders aus. Ebenso Xing und SVZ.
 
@Knerd: xing ist businessorientiert. da will keiner ein coverfoto. svz habe ich noch nicht gesehen. das einzige was als "kopie" durchgehen könnte (wenn man so will), ist das cover. Aber das gab es ja schon ewigkeiten vorher bei Twitter und anderen kleinen SN. Ich glaube ehrlich gesagt nicht das Google da was kopieren müsste, der erfolg liegt woanders.
 
@Oruam: Ich hab doch nicht gesagt das es kopiert ist, wenn ich das richtig sehe hat wenn FB von googel kopiert ^^
 
@Knerd: ich achte mich da nicht so sehr darauf. für mich sind das wie gesagt essentielle funktionen/inhalte. da kann man eigentlich nur schwer was kopieren.
 
@Knerd: haben ich irgendwo geschrieben das ich google+ meinen vorzug gebe? ich hab grundsätzlich ein problem mit social networks. allerdings tritt facebook durch seine undurchsichtigkeit, konzeptlosigkeit und willkür besonders hervor.
 
@eilteult: Gespamme durch "Dein Freund XYZ mag diesen Bullshit oder hat dieses Bild kommentiert", mit Geld gepushte Feeds, bald auch Einträge von den Likes deiner Freunde (d.h. ich like Orion Shop und du siehst dann demnächst auch die Dildo-Werbung), etc.
 
@Fallen][Angel: Einfach nicht benutzen? Problem gelöst.
 
@eilteult: Guck mal im Winfuture News Archiv. Müsste jede dritte News etwas dazu stehen, ca.
 
@Oruam: Und das allumfassende Google-Profil ist kein schnitzer? Gestern erst die Doppelmoral angesprochen, wird sie mir hier gleich wieder Brühwarm serviert. Danke!
 
@Knarzi: schnitzer? wovon sprichst du genau?
 
@Oruam: Hast du nicht mitbekommen, dass Google seine einzelnen Dienstprofile der Kunden zu einem großen Profil zusammengefasst hat, sodass Google nun dank Google+ genau weiß was Anton Müller sucht, welche Videos er auf Youtube sieht, mit wem er Mails schreibt, welche Dokumente er bearbeitet und speichert, wen er neben seinen Freunden bei G+ noch so im GMail-Adressbuch hat, welche Businesskontakte er pflegt usw. Das geht weit über Facebook hinaus.
 
@Knarzi: und das hat mit dem thema hier zu tun weil....? wenn fb diese dienste anbieten würde würden sie es auch nicht anders machen, wieso auch? für google benutzer sind die vorteile einfach riesig. und anders als bei fb weiss man bei google in wie weit die daten google nützen, nähmlich werbung. es scheint als ob die menschen google einfach mehr vertrauen, das ist keine doppelmoral.
 
@Oruam: Jeder regt sich darüber auf, dass Facebook immer mehr Daten haben will, nur regt sich keiner bei Google darüber auf. Da ist es ja der große Vorteil für den Nutzer. Welchen Vorteil hat es denn, wenn Google meinen G+-Account auch noch meine Mail-Konversationen, meine Briefkonversationen usw. zugeordnet wird? Wo liegt jetzt der Vorteil? Der einzige Vorteil liegt bei Google.
 
@Knarzi: zentrales verwalten der ganzen internet komunikation? sagt dir dashbord etwas? personalisieren von diensten wie youtube oder auch die websuche. durch diese kopplung werden produkte wie "Google Now" erst möglich.
 
@Oruam: Und das geht nicht wie bei MS mit getrennten Dienstprofilen? Da habe ich auch nur eine ID, die einzelnen Dienste werden aber in getrennten Datenbanken gehalten, nicht verknüpft und habe über live.com trotzdem alles auf einen Blick.
 
@Knarzi: nein, ohne diese verknüpfung könnte google nicht so funktionieren wie wird es heute kennen. der erfolg gibt google recht. aber aus neugierde, woher stammen die infos zu ms? habe mich bei denen noch zu wenig erkundet.
 
@Oruam: Junge, die Verknüpfung besteht erst seit 3 Monaten, was hat sich denn da jetzt geändert für den User. Was funktioniert denn jetzt besser, was vor 3 Monaten noch nicht ging. edit: MS nimmt das in den USA als Punkt gegen Google, mit dem sie auch werben.
 
@Knarzi: Google now? Youtube liefert personalisierte ergebnisse/vorschläge auf android smartphones, google+ liefert mir zugeschnitten auf meine interessen beiträge/artikel. Und das ist erst der anfang "junge". Das bisher imposanteste ist Google Now, geniales stück Software.
 
@Oruam: Und dafür müssen sie wissen, wem du was für Briefe schreibst? Ach verstehe, du schickst nen Brief weil du ne Mahnung bekommen hast und freust dich morgen, dass du nen paar Beiträge bekommst, wie du ohne Schufa an nen Kredit kommst.
 
@Knarzi: was redest du von briefen? schreib halt keine email sondern schreib nen richtigen brief. ich bezweifle das google die nach werberelevante inhalte durchsucht.
 
@Oruam: Es geht um Google-Docs. Diese Daten flíeßen auch mit in dein Persönlichkeitprofil.
 
@Knarzi: so what? dann nutze halt google docs nicht. mich stresst das keinen meter ehrlich gesagt. hat auch absolut nichts mit dem thema hier zu tun. du willst nur mal wieder google bashen.
 
@Oruam: Rofl. Bääh, du willst doch nur bashen. XD Nu wird's ja ma richtig lustig. Herrliche Doppelmoral. Alles böse, nur nicht das was ich toll finde, auch wenns genau das gleiche wie bei anderen ist.
 
@Knarzi:Informiere dich doch bitte erst mal was Google Now kann, dann wirst du auch verstehen, was der Sinn dieser Integration ist. Im übrigen steht es nach wie vor jedem frei, für die verschiedenen Google-Dienste unterschiedliche Konten zu nutzen. Deine "Kritik" ist also sowieso gegenstandslos.
 
@nicknicknick: Ach so, unterschiedliche Konten also? Dann soll ich mir für jedes Google-Konto ne neue Mailadresse machen, nur damit meine Daten getrennt halten kann? Super Vorschlag, nur mal absolut unpraktikabel!
 
@Knarzi: Wer hat denn was von Mailadressen gesagt? Kann es sein, dass du überhaupt nicht weißt wovon du redest? Man kann problemlos die Mehrfachanmeldung nutzen und dann das gerade benötigte Konto oben auswählen. Ich habe z. B. 6 verschiedene Konten, ist überhaupt kein Problem... Außer natürlich man will substanzlos bashen
 
@nicknicknick: Zum ersten kann man sich bei vielen Diensten immer nur einmal mit einer Mail-Adresse anmelden, da diese auch als Anmeldenamen fungieren, zweitens ist es über ein und die selbe Mailadresse wieder genauso verknüpfbar wie vorher auch. Nur ein Beispiel: ich melde mich bei Youtube an, gehe in die Google-Suche und bin da mit meinem Youtube-Konto eingeloggt. Und in der Zeit werden dann auch meine Googlesuchen in meinem Youtube-Account gespeichert und 18 Monate dort belassen. Will ich das? Nein!
 
@Knarzi: Du konstruierst hier zwanghaft ein Problem das keines ist. Dass man für verschiedene Konten unterschiedliche Anmeldenamen hat?! Du musst den doch nicht als Gmail nutzen. Du bist mit deinem YouTube-Account eingeloggt und willst was suchen? Mach nen Inkognito-Fenster auf oder Wechsel mit 2Klicks den Account. Sorry, entweder du bist zu blöd um die einfachsten Dinge zu tun oder du bist ein Troll.
 
@nicknicknick: Ein Ingoknito-Fenster, nur damit ich mit meinem Youtube-Account bei Youtube eingeloggt sein kann und die Google-Suche nutzen kann, ohne, dass ich dort steht, dass ich mit meinem Youtube-Account angemeldet bin und meine Suchanfragen im Background in meinem Youtube-Konto gespeichert werden? Wer ist denn hier der Troll? Nur weil du kein Bewusstsein für deine Daten hast und gerne alles raushaust, muss ich dem nicht folgen!
 
@Knarzi: http://goo.gl/DOzOC hier kannst du die suchpersonalisierung dauerhaft deaktivieren. verhindert es das sammeln von daten? nein. aber so funktioniert das Internet halt. MS und Bing sind da nicht besser.
 
@Oruam: Eine Personalisierung ist immer noch etwas anderes als die 18-Monate Speicherung meiner Suchanfragen. Red ich Chinesisch? Eine Personalisierung ist mir solange recht, solange sie die für die Personalisierung relevanten Daten eben nur aus diesem einen Dienst beziehen. Wenn dann aber Daten aus anderen Diensten dazukommen hörts auf. Beispiel: Ich hatte nen ONS und hab mir bei der alten nen Pilz eingefangen. Suche nun bei Google danach, was man da machen kann und bin nebenbei bei G+ angemeldet. Dank Klarnamenzwang weiß Google nun das Anton Müller sich nen Pilz eingefangen hat. Macht sich wirklich gut, nicht wahr?
 
@Knarzi: glaubst du wirklich google interessiert sich dafür? die hauen dir halt irgend ne werbung für ne salbe rein. nutzt du halt den icognito modus oder meldest du dich ab. so schwer ist das nicht.
 
@Oruam: Das mag Google vielleicht nicht direkt interessieren, aber dieses Profil welches Google da über jeden erstellt ist soviel Kohle wert. Die chinesisch Regierung würde wild onanierend durchs Land springen, um solch auch noch freiwillig erstellte Profile zu erhalten. Wie ist denn deine Meinung zur elektronischen Gesundheitskarte oder zur Vorratsdatenspeicherung. Müsste dir ja dann genauso am Hintern vorbeigehen.
 
@Knarzi: solche informationen kann ein statt relativ einfach erheben, vielleicht nicht über die breite masse, aber konzentriert auf jeden fall. ich habe das glück in der schweiz zu leben, hier ist die grundeinstellung zum internet und datschutz grundsätzlich verschieden. ich bin aber gegen die erhebung von daten durch behörden ohne trifftigen grund. google hat ein finanzielles interesse, der staat nicht. mir ist kein fall bekannt in dem google einfach so zum spass daten herausgegeben hat. da sind sie relativ transparent. würde ein solcher vorfall ans licht kommen hätten sie ein problem. allein diese angscht schützt meiner meinung nach die kunden vor datenverkäufe an regierungsbehörden. das einzige was mich wirklich stört sind die gesetze in den USA, denen sind aber so gut wie alle Dienste ausgesetzt.
 
@Oruam: Tja, und genau diese finanziellen Interessen bei Google sollten einen die Glocken läuten lassen. Google ist ein Börsenunternehmen mit der Verpflichtung immer mehr verdienen zu müssen. Im Moment sind da vielleicht nicht die Leute dran, welche die Daten missbrauchen, doch was ist mit morgen? Da gibt's auf einmal keine Umsatzsteigerung mehr, also versucht man nun direkt mit den Daten Geld zu machen. Finanzielle Interessen sind das schlimmste was einem passieren kann, dafür tötet schließlich auch so mancher. Und Google hat ja auch schon die Cookie-Sperre aus finanziellen Interessen von Safari und IE umgangen.
 
@Knarzi: absolut, das ist das komerzielle system in dem wir leben. das haben sich leute ausgedacht die schon lange tod sind. aber so ist das heute eben. wichtig ist doch das man IMMER mit geöffneten augen durchs Internet (und rl) geht. Ich habe Google nicht einfach ausgewählt weil ich Hip und toll sein wollte sondern weil ich einen mehrwert erkenne und auch erlebe. ich vertraue google genug um nachts gut schlafen zu können.
 
@Knarzi: Nee, du redest kein chinesisch aber deine Argumentation ist ja schon in sich nicht schlüssig. 1. Sind alle diese Unternehmen profitorientiert, auch MS könnte mit den durch sein proprietäres Betriebssystem erhobenen Daten (die bei weitem umfassender sein können als das was Google über dich weiß) morgen anfangen Schindluder zu treiben. Wenn du also in diesem Punkt Google misstraust, warum dann nicht auch MS? 2. Was dir bei der Personalisierung recht ist und was zu weit geht ist ja wohl für die Bewertung der Unternehmenspolitik vollkommen irrelevant. Für mich überwiegen eindeutig die Vorteile, und wenn ich tatsächlich mal was "sensibles" suchen möchte log ich mich halt aus... das ist nun wirklich die einfachere Variante und wurde von jedem halbwegs bewusst mit seinen Daten umgehenden Menschen auch schon vor der "Verknüpfung" der Dienste so gehandhabt.
 
@Oruam: So siehst es aus. Mal einer, der es versteht. :)
 
Ich nutze zwar Google+ nicht, aber hört auf Facebook schlecht zu machen. Nachher wandern die ganzen Vollidioten noch zu Google. Meine Facebook Timeline ist voll von Spam Posts mit "Like in 3 Sekunden und schau was passiert" und "Füge mich hinzu und bekommen über 1000 Freundesanfragen". Grausam wie dumm viele Nutzer bei Facebook sind...
 
@MChief: Hat nichts mit Dummheit zu tun, nicht wenige sehen Facebook als reine Spieleplattform, für einige Spiele sind Massenhaft Freunde wichtig. Um die Menschen selbst geht es dabei aber nicht.
 
@eilteult: Ansichtssache, ob das was mit Dummheit zu tun hat^^
 
@iammaac: da war jetzt aber ein PLUS fällig für diese Meldung ;)
 
@MChief: Wohl eher Unwissenheit ;-)
 
so what? Marx hatte auch Recht, trotzdem werden wir weiterhin von den Bonzen ausgenommen :)
 
@GordonFlash: Dann werd selber Bonze.
 
@Kirill: aha, und wie bekomme ich beispielsweise einen Fuß in den Rohstoff-Markt? ^^
 
@GordonFlash: Such ein Oelfeld und kauf das Land
 
@-adrian-: und wer soll das vorfinanzieren, wenn mir die Bonzenmaschinerie vorher jeden Cent aus der Tasche gequetscht hat?
 
@GordonFlash: Das Land zu kaufen? kA... such halt unter ackerland ..kostet fast nichts
 
@-adrian-: dafür bekommst Du ein Plus??? ;-)
 
@GordonFlash: Kannst auch unter Wiesen und weidenland schauen.. ist noch guenstiger :) solltest ud fuendig werden wende dich an mich und ich helfe dir bei der vermarktung des oelgebietes. ich hab da erfahrung und du kannst da dann von meinem wissen profitieren fuer eine beteiligung von 34 prozent
 
@GordonFlash: Jeden Cent schonmal nicht, wenn du gar keine Kohle hast, beantrage Hartz 4. Das hat mit Bonzenmaschinerie aber auch nix zu tun.
 
@Kirill: und bei H4 bekommt man sogar noch zusätzlich Geld, wenn man ein gutes Geschäftsmodell hat als Selbstständiger (war gestern in 'ner TV-Doku). Wusste ich auch nicht...
 
@Kirill: Du bist bestimmt FDP-Wähler...
 
@GordonFlash: Nope. Ich find nur dieses "Aua, die Reichen beklauen dauernd die Armen" hirnrissig. Ich selber habe keine Firma, lebe aber so mittelbonzig, zum Leben reicht's locker, für Luxusgüter auch.
 
@Kirill: boah du bist so naiv, sorry ... oder wohnst noch bei Mami & Papi ... sonst würde ein Blick auf z.B. die Stromrechnung schon eine Erleuchtung zu Tage treten lassen...
 
Vielleicht liegt das auch daran, das Google+ wesentlich seltener negativ in den Medien auffällt (muß aber nicht zwingend besser sein). Über Facebook wurde ja reichlich negativ berichtet (z.B. Geringer Datenschutz, Lynchjustiz in Emden, unfreiwillige Chronik der Facebookuser, Komasäufer mit entsprechenden Bildern, Suche von Nutzern mit Pseudonymen usw.)! Bei der Firma Schlecker wurde ja auch von den Gewerkschaften reichlich die Werbetrommel für deren schlechtes Betriebsklima getrommelt und am Ende ist dieses Unternehmen Pleite gegangen (die anderen Einzelhandelsketten sind sicher auch nicht besser).
 
Hm, auf Windows Phone ist die Nutzbarkeit von Facebook klasse, ist es dort doch direkt in die Kontaktliste integriert. Google+-Integration wäre aber auch nett.
 
@Kirill: Wird wahrscheinlich eher nicht kommen...
 
@Kirill: aber auch nur recht passiv, liken und gucken. kommentare liken und teilen is da fehlanzeige, ebenso wie gruppen. und die app ist unterirdisch wenn man die android app kennt, ich hab ics und wp7 :)
 
@neuernickzumflamen: Was brauch ich unterwegs auch mehr als Chaten und Kontakte? Unterwegs was liken ist eh nicht so wichtig.
 
@Knerd: jo aber auch unterwegs will man mal n foto teilen oder im dialog n kommentar liken. und wenns mit wp8 nicht besser wird, dann wäre der funktionsumfang spätestens am tablet fail ;)
 
@neuernickzumflamen: Naja, Kommentare liken mache ich eher weniger. Foto teilen, da kann ich warten bis ich zuhause bin ^^ Und auf Tablets kommt Windows 8 zum Einsatz ohne Phone :P
 
@neuernickzumflamen: zum Glück brauchts bei Windows Phone zum Teilen von Fotos nicht einmal die Facebook App. Das geht direkt.
 
@der_ingo: nicht eigene fotos, sondern von der pinnwand, das geht bei wp weder per app noch ausm telbuch! ersteres is traurig. oder hat sich an der app was geändert, benutz die app nur noch als toast notifikator^^
 
@Knerd: ausserdem gehts nich nur um unterwegs soll ich zuhause immer am pc sitzen oder liegt man auch ma im bett etc? ok ich nutz zuhause eh nur das tablet, aber das kann auch wenichstens alles^^
 
@neuernickzumflamen: Ich hab zuhause immer meinen Laptop an oder meine XBox daher ^^ Den Laptop hab ich immer an weil ich viel skype und ich muss ja hier auf dem Laufenden bleiben ^^
 
@neuernickzumflamen: Man kann kommentieren und kommunizieren.
 
Das Argument Datenschutz ist doch irgendwo an den Haaren herbei gezogen. Es ist allgemein bekannt das auch Google eine unheimliche Datenkrake ist. Herkömliche Werbeanzeigen verstehe ich nicht so ganz.
 
Ob Google+, Facebook, wer-kennt-wen, meinVZ, studiVZ usw. - haben unter dem Strich alle das gleiche Ziel: Daten der Nutzer sammeln. Und ob ich mich bei Google, das ja aus dem heutigen Internetzeitalter eigentlich kaum noch wegzudenken ist, sicherer/unsicherer als bei FB fühlen soll, na ich weiß nicht.. ;)
 
@J1GGA: irgendwie paradox, wie Google+ im direkten Vergleich mit FB in den Medien immer so positiv dargestellt wird... an anderer Stelle wird dann Google wieder als DIE Datenkrake hingestellt, der man anscheinend gar nicht trauen kann. Man braucht halt immer ein Feindbild, früher wars dank StreetView usw. Google, heute ists halt eher Facebook, da es so weit verbreitet ist. Bzgl. der Datensammlung: Jeder der sich bei FB, G+ usw. anmeldet, erhält eine Dienstleistung. Dass die jeweiligen Unternehmen diese Dienstleistung nicht aus nächstenliebe erbringen, sollte jedem halbwegs intelligenten Menschen klar sein. Insofern verstehe ich die Aufregung um das vermeintliche "Datensammeln" nicht. Ich kann die Online-Dienste der jeweiligen Anbieter nutzen, im Gegenzug erhält dieser einige Daten von mir (welche ich preisgebe, habe immer noch ich in der Hand) die er wiederrum weiterverkauft, um mir personalisierte Werbung o.ä. anzuzeigen. Wo ist also das Problem? Wenn man vernünftig mit seinen Daten umgeht dann sollte es keins geben. Ich habe mehrere E-Mailadresse, auf keiner davon erhalte ich ungewollten Spam. Man muss halt sein Hirn einschalten, bevor man ins Netz geht. Wer das nicht tut braucht sich am Ende nicht wundern und rumheulen.
 
@Turk_Turkleton: Schön gesagt, früher hat sich jeder über google aufgeregt und jetzt nutzen sie ihren Browser, das SmartPhone OS etc.
 
@Turk_Turkleton: Zu "Vernünftigem Umgang" sage ich nur "Klarnamenpflicht" .....
 
@DRMfan^^: Das mag für manchen zwar ein problem sein, für mich aber nicht. Wenn man sich bei FB anmeldet, hat FB sozusagen das "Hausrecht" und kann dir auch vorschreiben, deinen echten Namen zu benutzen wenn sie das möchten. Du erhälst ja auch eine Dienstleistung, also musst du dich an die Regeln halten. Wer das nicht will, darf sich eben nicht bei FB anmelden.
 
@Turk_Turkleton: Das Problem ist der Quasi-Zwang. Freunde von mir könnten ohne FB gar nicht studieren, weil die Organisation ihres Studiums erzwungener Maßen über FB läuft....
 
@DRMfan^^: Da kann aber Facebook eigentlich nichts dafür ;) Gibt einige Seiten wie z.b. ning.de, dort kann man sich quasi selbst ein Social Network für einen gewissen Kreis (wie in dem Fall mit dem Studium) von Leuten aufbauen. Das wäre ja eine Alternative für Leute, die sich nicht bei FB anmelden möchten
 
@Turk_Turkleton: Naja, es wird ihnen sicher nicht missfallen :) - Von Ning höre ich gerade zum ersten mal - dann überlege, wieviele Lehrer/Dozenten/... das wohl kennen - ausserdem ist 1 großes Netz ja auch bequemer als viele kleine
 
@J1GGA: ?? von WKW bin ich jedenfalls noch NIE mit irgendeiner Werbung belästigt worden, weder per Mail, noch online. Ok, mag auch an FF+AdBlock+Ghostery liegen. Ich finde jedenfalls wesentlich fairer als FB.
 
Bin auch der Meinung, das Facebook sich in letzter Zeit mehr- oder weniger wirklich irgendwie massiv verschlechtert.

Zumal man kaum noch positive Nachrichten von denen zu lesen/hören bekommt.
Mit google+ konnte ich mich allerdings auch noch nicht anfreunden. :)

Ist leider immer so ne Sachen mit den ganzen Kontakten.
Auf Facebook hat man sie. Und auf einer anderen Plattform dann wiederrum nur begrenz oder garnicht, weil alle bei Facebook rumlunger ;)
 
Nachdem es Facebook für mehr mobile Plattformen gibt als Google+, kann ich die schlechten Noten für Facebook speziell in diesem Punkt nicht nachvollziehen.
 
@der_ingo: FB hatte ich sogar für mein altes Sony Ericsson Cedar ^^
 
@der_ingo: Auf welcher mobilen Plattform kann man plus.google.com denn nicht nutzen? Und was die iOS und Android-App angeht ist G+ ja wohl weit überlegen
 
@nicknicknick: Browser ist bei sowas meist eher unschön. Meine FB Kontakte sehe ich direkt im Adressbuch vom Handy, nur so als Beispiel. Ich bin keiner, der für jede Webseite eine App will, aber in solchen Fällen fehlt sie einfach.
 
@der_ingo: Meine G+ Kontakte hab ich auch direkt im Adressbuch vom Handy... so what?! WP7 ist halt vom Marktanteil her absolut irrelevant und wird es auch bleiben, sollte WP8 tatsächlich mal erfolgreicher werden wird es sicherlich auch eine App dafür geben
 
Die normale Browserversion von Google+ sieht optisch besser aus und lässt sich gefühlt besser bedienen. Facebook wirkt gerne mal trashig was aber auch an diesen "Hans-Wurst has sent you a heart." Spiele/Apps Meldungen liegen mag. Kann man zwar mit Social Fixer rausfiltern aber im Allgemeinen sieht man das bei Google+ nicht außer man klickt auf "Spiele". Selbiges gilt übrigens auch für die Android App. Da ist G+ auch klar dem Facebook Zeug überlegen welches bei jedem Update kaputt gehen kann (Testen ist uncool! Das wissen die bei Facebook schon lange).
 
auch google+ wird sich in den jahren nach und nach wie facebook entwickeln. facebook ist der lehrer und google+ der schüler.
 
@Jani1980: hat deswegen Facebook die vielen neuen Funktionen von Google+ kopiert?
 
@Jani1980: Mhh, vor allem haben sie schon diesen nervigen Schwachsinn mit der Handynummer gelernt. Bei jedem Einloggen über den Browser will G+ dass ich meine Handynummer angebe und ich kann es nur über einen unscheibaren Link überspringen und muss es dann NOCH MAL verweigern. Das nervt derbe!
 
Und wie sieht die Zufriedenheit der anderen Gruppe aus, die weder bei FB noch bei G+ ist? nur in dieser 3er Relation lässt sich zufriedenheit ansatzweise messen. Ansonsten ist es ungefähr so als würde man Siphilis und Tripper Erkrankte fragen wie krank sie sich fühlen...
 
@Rikibu: Also der Vergleich passt nicht wirklich.
 
@Knerd: wieso nich? find ich schon. Im Umkehrschluss wird diese Studie ja noch absurder, das würde ja bedeuten, dass alle die weder bei fb noch bei g+ sind, unzufrieden sind...und das ist ja mehr als ein Trugschluss...
 
@Rikibu: Nein das sagt sie nicht aus. Unpassend ist der Vergleich aus einem einfachen Grund, denkst du man sucht sich aus Siphilis oder einen Tripper zu haben?
 
@Knerd: es geht ja nicht darum ob man sichs aussucht, sondern womit man zufriedener ist... konsequenterweise müsste man also nur leute befragen die sich beides schon mal eingefangen haben :-D, um das überhaupt bewerten zu können.
 
@Rikibu: Du hast Recht, ich musste auch zuerst an Virenscanner mit einer Erkennungsrate von 61 und 78% denken. Nur so zum Vergleich, um die Zahlenwerte besser einordnen zu können, auf der Orginlaseite unter "ACSI Commentary July 2012" kommt Google auf 82 und Bing auf 81 ACSI Punkte.
 
ach, gehn wir doch einfach alle zu renren.com :D
 
Also vertrauen diese Leute jemandem mehr (in Punkto Datenschutz), der durch die Gegend fährt und WLAN-Übertragungen mitliest ? Irgendwie erschließt sich mir das nicht....
 
@DRMfan^^: dann solltest du Microsoft nicht mehr vertrauen und Apple kannst du dann auch nicht mehr trauen. Denn alle nutzen in ihren Diensten WLAN-Lokalisation um deinen Standort zu bestimmen. Zum Beispiel für Bing Maps. Ach Firefox kannst du dann auch nicht mehr nutzen, denn die Geolokalisation funktioniert da genauso http://www.mozilla.org/de/firefox/geolocation/ übrigens wie in jedem anderen Browser, die du dann alle lieber nicht mehr verwenden solltest. Besser du lässt also die Finger vom Internet :)
 
@FuWin: Zur Lokalisation braucht man also KommunikationINHALTE?!. MS, Apple usw haben also KomunikationINHALTE gesammelt? Quelle? Was die Browser angeht: Der Firefox fragt vorher - tun das andere Browser nicht?! Du vermischt hier sowieso 2 Dinge: Das Sammeln der Daten (kartografieren von Access Points) und das Nutzen von Datenquellen in Anwendungen (über Geolocation-API). Nebenbei: Apple traue ich sicher nicht mehr als Google oder FB. Schon merkwürdig, dass MS da aus der Top3 rausgeflogen ist.
 
@DRMfan^^: wenn ich bei dir vorbeifahre und du aus deinem Fenster rausschreist, hört man das eben. Warum verschlüsselt du nicht dein WLAN? Achso du wolltest trollen, bist dabei aber auf die Nase gefallen. Aso du traust keinem außer Microsoft, na dann Fanboys are Fanboys and will be little Fanboys, forever.
 
@FuWin: Haha, MS FanBoy. Kein IE, kein WMP, MS Office, Messenger, Mail.... wer ist da wohl auf die Nase gefallen? Wer schon auf Fanboy-Parolen zurückfallen muss, dem gehen die Argumente wohl aus.
Und wenn ich aus meinem Fenster rufe, darf das auch keiner ohne meine Erlaubnis aufzeichnen.....
 
@DRMfan^^: natürlich darf ich das aufzeichnen, ich darf dich auch von öffentlichen Gelände fotografieren. Was du meinst ist veröffentlichen, aber check erst mal die Gesetzgebung bevor du wieder rumschreibst ....
 
Mit Google+ kann man auch viel bequemer mit den richtigen Leuten teilen und kommunizieren als mit Facebook.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles