YouTube wird zunehmend zum Nachrichtenkanal

Die weltweit größte Videoplattform wird von ihren Nutzern zunehmend als Nachrichtenkanal verwendet. Das ergab eine über 15 Monate angelegte Untersuchung des Pew Research Center über die Nutzung von Nachrichten-Verbreitungswegen. mehr... Google, Youtube, Videoplattform, Generation Bildquelle: Google Google, Youtube, Videoplattform Google, Youtube, Videoplattform Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Pew Pew Pew Research Center :D Nicht nur Nachrichten auch für Tutorials und Hilfe bei Problem nicht mehr weg zu denken!
 
@MChief: Stimmt, hab mir letzten angekuckt wie ein Akku zerlegt wird.
 
Für die deutschen User: Gebt einfach "kenfm über" bei Youtube ein!
 
@Banko93: Das dort gebotene würde ich jetzt aber weniger als "Nachrichten" ansehen. Sowas nennt sich "Kommentar", da sollte man schon unterscheiden.
 
@DON666: Wer hat gesagt, dass es als "Nachrichten" angesehen werden kann?
 
@Banko93: Ich war jetzt davon ausgegangen, dass du was zum Thema dieser News passendes beitragen wolltest. Sollte ich da falsch gelegen haben, dann tut es mir verdammt leid... ^^
 
@DON666: Kommentar und Nachrichten sind ja so verschieden
 
@Banko93: richtig. Wer hat gesagt das es nicht einfach nur Spam ist der mit dem Artikel nichts zu tun hat? Ich :)
Edit: Ein Kommentar ist eine subjektive Meinung zu einem Thema. Eine Nachricht ist die objektive Wiedergabe von Fakten, z.B. in Berichtsform.
 
@hezekiah: Was kann ich dafür, wenn der Ken für dich zu schnell spricht?
 
@hezekiah: Es ist traurig, dass Ken mit seinen Kommentaren den Fakten näher dran ist als unsere Gebührenfinanzierten Sender
 
@Banko93: was ein getrolle ....
 
@FuWin: Wo habe ich getrollt? Kannst du mir die exakte Stelle zeigen?
 
@Banko93: ... und rumgespame von dir!
 
@Banko93: z.B. re:6. Niemand hat das gesagt. Es ist einfach nur ein "Ad Hominem" Argument von dir. Wie quantifizierst du das jemand "näher" an einem Faktum dran ist als z.B. die Tagesschau? Ist das nicht auch einfach nur deine subjektive Meinung?
 
Gerade die Geschehnisse im Arabischen Frühling haben mehr als deutlich gezeigt, dass man den Videos nicht unbedingt trauen kann.

Wenn es um ungeschnittene und unzensierte Videos geht, ist Liveleak unschlagbar.
 
Da mir eine "seriöse" Quelle bei Nachrichten immer wichtig ist, sehe ich Youtube ehr nicht als glaubwürdig an. Oder soll man mal nach UFO-Sichtungen suchen? Filme gibt es dazu viele bei YT.
 
@Kobold-HH: Da geht das Problem eben los. Welche Quelle ist uneingeschränkt seriös? In dem Fall finde ich sogar Youtube besser denn du vertraust nicht einfach jedem Video sondern hinterfragst dich ob das was du siehst jetzt tatsächlich glaubwürdig ist oder nicht während eine "seriöse" Quelle dich leichter belügen kann.
 
@hezekiah: "uneingeschränkt" glaube ich nur das, was ich selber gesehen habe. Sogar ARD und Co sind nicht 100% ok, da zu viele CDU-Bonzen bestimmen was und wie berichtet wird.
 
@Kobold-HH: Da stimme ich dir zu. Bei den ÖR ist meistens auch wesentlich interessanter über welche Themen eigentlich nicht oder nur spärlich berichtet wird und nicht wie mit den vorhandenen Themen verfahren wird.
 
@hezekiah: Über ATAC wurde in den ÖR-Nachrichten nie berichtet. Zwar über die Proteste, nie jedoch über das, was es wirklich bedeutet hätte. Und die Privaten, stellten die ATAC-Demonstranten eh auf die Stufe der "Raubkopierer"
 
@Kobold-HH: Du meinst ACTA oder? ATTAC gibts ja auch noch. Funkstille gabs auch z.B. beim Meldegesetz(vorher). Die Libyen/Syrien Berichterstattung war/ist auch sehr mau.
 
@hezekiah: Ja, meine ich. Hatte mich verschrieben. :-)
 
@Kobold-HH: Ist dir noch gar nicht aufgefallen, das "seriöse Nachrichten" gerne Youtube als Primärquelle verwenden, aber den genauen Ursprung hartnäckig verschleiern? Also saubere Quellenangabe wie den genauen Link zur wahren Quelle verweigern?
 
@Feuerpferd: "Seriöse Nachrichten" laufen aber nicht auf RTL oder Proll7. Und in der Tagesschau habe ich bisher noch kein wackeliges Handyvideo gesehen. Und Gallileo-Mystery ist auch keine Nachrichtensendung.
 
@Kobold-HH: Das staatliche Propagandasender gerne mal unseriös sind, ist keine neue Erkenntnis. Oder hast Du tatsächlich noch nie was von Agitprop gehört? http://is.gd/WAEAen Spiegel.de selbst macht das übrigens auch nur zu gerne, die genauen Links zur wahren Quelle zu verschweigen. Regelmäßig bei Youtube Videos zu beobachten, die Spiegel.de gerne verwendet. Seriös ist das alles nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube