Amazon bringt Microsoft-Tablets nach Deutschland

Die Tablets der Microsoft Surface-Reihe sollen in Deutschland offenbar doch nicht wie zunächst angenommen ausschließlich über den hauseigenen Online-Shop des Softwarekonzerns vertrieben werden. Die Geräte werden wohl ganz normal im Einzelhandel ... mehr... Microsoft, Windows, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Windows RT Bildquelle: Microsoft Microsoft, Windows, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Windows RT Microsoft, Windows, Tablet, Windows 8, Surface, Microsoft Surface, Microsoft Corporation, Windows RT Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr stark. Ich hatte schon die Angst, dass es mal wieder ein US-Produkt wird. Ich bin wirklich sehr auf den Straßenpreis der beiden Tablets gespannt!
 
@hhgs: mal sehen wann man vorbestellen kann :)
 
@hhgs: Ich denke MS hat vom Zune-Player gelernt, dass die USA als alleiniger Absatzmarkt nicht ausreichen.
 
@DennisMoore: Die wollten erst schauen, ob der Kunde das Produkt annimmt, um dann eventuell Global zu expandieren.
 
Grundsätzlich ne gute Sache. Der Endpreis wird über Ergolf oder derben Misserfolg bestimmen. Warten wirs mal ab.
 
Wenn die 128 GB Version auch noch hoffentlich unter 1000-1100 Dollar erhältlich sein wird...das wäre der Hammer. Noch besser wäre es, wenn Amazon es paar Wochen nach Erscheinung, wie gewohnt etwas günstiger verkauft, aber wollen wir mal net so gierig sein ^^
 
@algo: ich schätze mal mit den Produktionsschwierigkeiten wird es nicht kurz nach Erscheinungstermin günstiger...
 
@telcrome: muss es aber auch nicht werden :D
 
ich auch
 
Ich hab so das Gefühl, dass das Surface mit Windows RT günstiger als das iPad sein muss. Beim Pro würde ich sagen, dass es nicht teuerer sein darf als ein durchschnittliches Ultrabook.
 
@Knerd: aber Microsoft hat das Statement abgeben, dass sie keine Konkurrenz für ihre Hardwarepartner sein wollen, also wird das Surface mit Win RT mindestens 600€ kosten und das mit pro 1200
 
@Knerd: Wieso muss es unbedingt günstiger sein? Es bietet doch mehr als das iPad.
 
@DennisMoore: Damit der ONU auch kauft...
 
@Knerd: Wenn der ONU Geld für ein iPad hat, kann er sich auch ebensogut für ungefähr den gleichen Preis (oder etwas mehr) ein WinRT-Gerät kaufen. Immerhin packt MS noch diese integrierte Tastatur dazu.
 
@DennisMoore: Aber es hat nicht den gleichen Egowert ;)
 
@Knerd: Muss es auch nicht. Praktischer Wert zählt auch sehr oft. Gibt ja nicht nur iStyle-Fetischisten da draußen.
 
@DennisMoore: Leider aber oft.
 
x86 128GB FullHD is meins meins meinsmeinsmeinsmeinsmeins...
Hoffe nur, der Preis bleibt unter 1000.-€ - wobei das imho echt günstig wäre.
 
@kleister: Hmm 1000€ und dann von günstig reden? Wäre mir viel zu teuer.
 
Hat jemand einen AKTUELLEN Stand ob die Windows RT Tablets via GPO verwaltbar sind? Es gibt ältere Einträge, dass dies nicht möglich wäre, aber es gäbe neuere Gerüchte, dass dies nun doch möglich sein soll. Wenn dies nicht möglich ist, wüsste ich nun nicht mehr, wo es sich großartig von iOS und Android unterscheiden soll.
 
@LordK: Ist RT denn Domain-Fähig?
Wenn ja, dann sollten GPOs kein Problem sein, hängt ja nicht primär vom OS ab, sondern ob ich mich in einer Domäne anmelden kann oder nicht.
 
@DioGenes: Nö ist nicht domainfähig. Wurde auch groß und breit bei der WindowsRT (damals hieß es noch WOA) bekanntgegeben.
 
@LordK: Ein großer Unterschied ist die Möglichkeit mehrere Nutzer zu haben. Aber das wars eig schon.
 
@LordK: Es wurde damals von MS angekündigt, dass es nicht domainfähig ist. Das aber an einer Alternative gearbeitet wird. 1:1 kompatibel wird es jedenfalls nicht werden. Dazu fehlt einfach viel zu viel in WindowsRT. Bspw. mal ein simples Powershell-Skript ausführen, geht nicht.
 
@FreddyXY: Das Windows RT Tablet kann um einiges mehr als iPad und Android:
- Desktopanwendungen mit .net Frameword 4.5
- mehrere Nutzer an einem Tablet
- Barrierefreie Apps (für den Entwickler leicht gute Funktionen einzubauen)
- Gegenüber iPad noch eine vielfältigere Produktpalette (auch wenn Android durch das frühere Erscheinen natürlich die Nase vorn hat)
- vernünftiges Directx 12, wodurch es Metro Apps mit starken Ego-Shootern geben wird.
- Xbox Live, wodurch jeder Entwickler einfach so ein eigenes Onlinespiel entwickeln kann ohne viel dafür zu bezahlen. (Andere Dienste wie Skype kann man auch nutzen!!!)
- Bessere Hardware (Surface)
 
@telcrome: Hmm, hab ich das bezweifelt? Der TE fragte nach GPO in Verbindung mit AD-Support.

Anmerkung: Das mit dem (vollständigen) .NET Framework ist schlicht falsch. Es wird nur ein kleines Subset des Frameworks unterstützt, ähnlich wie Silverlight. Und Desktopanwendungen können Dritthersteller erst recht nicht entwickeln. Versuche mal existierende .NET-Programme für z.B. Win7 auf WinRT laufen zu lassen. Ist schlicht nicht möglich.
 
@telcrome: .net 4.5 wird nicht unterstützt. Auf Windows RT laufen nur MetroApps.
 
@telcrome: Aber nichts was jetzt im reinen Geschäftsbetrieb von Nutzen wäre. Ich will endlich was, was ich 100% ans Business anpassen kann und keine Spielereien, grmlz.
 
@LordK: Hier ein etwas älterer Artikel dazu: http://www.windowspro.de/bernd-reder/windows-8-rt-eingeschraenkten-business-funktionen

Also teilweise ist es möglich. Aber von einer echten Domain-Integration und vollen GPO-Möglichkeiten kann man nicht sprechen.
 
@FreddyXY: Danke den kenn ich, aber alle Meldungen waren m. W. unter Vorbehalt, dazu gab es, eben wie ich geschrieben habe, ein paar Gerüchte dass es doch möglich wäre. Die auf diversen Seiten beschriebenen Verwaltmöglichkeiten sind fürn Arsch. Da ist kein Unterschied zu anderen Systemen.
 
Weiß jemand ob es möglich sein wird ein eigenes System zu installieren z.B. Windows 8/Linux (Multiboot)?
 
@EvilMoe: das x86 sollte wie ein x86-PC funktionieren. Die ARM-Variante dürfte wie üblich nur per Custom-ROM zu bewerkstelligen sein.
 
@kleister: Die ARM Version ist voraussichtlich mit UEFI Secure Boot ausgestattet, da läuft nichts außer Windows 8 RT.
 
@nowin: Blödsinn, jedes System kann sich in das Secure Boot eintragen, das ist weder ein Microsoft-Feature noch ist es in irgendeiner Weise restriktiv gegenüber anderen Entwicklern. Auch Linux kann mit Secure Boot geschützt werden.
 
@mh0001: Hat nur einen Haken und zwar, dass jedes Windows 8 RT ARM Tablet Microsofts Schlüssel beinhalten muss- und keine mehrfachen Signaturen bei kritischen Bestandteilen erlaubt sind. Also ist nichts mit Dualboot auf Surface ARM Windows 8 Tablets.
 
@EvilMoe: Ich denke eher nicht, da es von MS ist. Ist genauso wie die Frage ob man auf dem iPad Android installieren kann ;)
 
@EvilMoe: sofern secure boot unterstützt wird, wäre auch linux denkbar, zumindest auf dem x86 gerät. Bei der arm variante wird es wohl nicht so einfach sein unabhängig von secureboot.
 
Mir egal was Surface kosten wird, das Teil (Pro, 128GB) wird bestellt!
 
@DerDustin: Soll ich dir meine Kontonummer geben? ;)
 
@DerDustin: So geil, genau solche Aussagen habt ihr den "Apple Fanboys" immer vorgeworfen und über sie gelacht :)
 
@CManson: Ist auch eine bescheuert Aussage. Für mich darf das Surface nicht mehr als 1000€ kosten, sonst hat es meiner Ansicht nach auf dem Markt keine guten Karten.
 
@Knerd: für Surface PRO!! Die Hardware gleicht einem normalen PC! 1000€ wird leider etwas wenig...
 
@telcrome: Meine ich doch. Das Surface Pro darf den Preis eines gleichwertigen Ultrabooks nicht mit mehr als 100€ überschreiten. Meine Ansicht.
 
Für 1000,- kauf ich mir einen High-End-Spiele-PC oder ein sehr gut ausgestattes Spielenotebook. All das was ein Tablet nicht gut kann, also grafik- oder rechenintensive Anwendungen kann das Surface auch nicht wirklich. Ich verstehe auch überhaupt nicht wieso man sich ein Tablet holt und dann unbedingt ne Tastatur anstecken möchte.
 
@alh6666: Ultrabooks liegen auch in dem Preisbereich und dazu zählt das Surface Pro. Edit: Text überarbeitet.
 
@alh6666: Vergleich mal das Surface Pro mit den Ultrabooks. Es ist viel günstiger und hat daneben auch noch erweiterte Features. Spielenotebook und dünne LLifestyle/Business Geräte. Zwei verschiedene Kategorien, die man nicht vergleiche kann :-)
 
@algo: So viel ich weiß gibt es sehr wohl Ultrabooks um die 1.000,- €, die verkaufen sich bisher aber ziemlich schlecht. Ich bin der Meinung das man weiterhin mit einem PC oder Notebook besser fährt. Ein gutes Smartphone mit Android oder iOS dazu und man ist sehr mobil. Ein Android-Tablet kostet auch nicht die Welt. Will man viele Apps und hat noch mehr Geld zur Verfügung darf es auch ein iPad sein.
 
@alh6666: Hm..., ich bin mit meinem Lappi und meinem Lumia 800 auch gut dran. Da es seit Tango Tethering gibt ist auch mobiles Internet kein Problem.
 
@Knerd: Sorry, klar, Windows ist auch ein gutes mobiles OS mittlerweile. War keine Absicht das ich es vergessen habe.
 
@alh6666: ein Android Tablet mit Maus und Tastatur ist ein guter Notebookersatz und das für unter 300 € und ausgezeichneter Mobilität. Ich gehe davon aus das ein 1000 € teures Surface den meisten zu teuer sein dürfte. Die Fans werden es natürlich kaufen, auch wenn es nochmal 500 € mehr kosten sollte. Aber wie schon die Ultrabooks wird das Surface wohl eine Randerscheinung bleiben. PS: meine persönliche Einschätzung.
 
@FuWin: Kann man an ein Android-Tablet eine Maus anschliessen? Wusste ich bisher nicht. Wobei gleich die nächste Frage kommt: Kann man an ein W8 Tablet eine Maus anschliessen?
 
@alh6666: Ja, du kannst an ein Android Gerät eine Maus anschließen und hast dann eine Maus im System zur Verfügung. Das funktioniert z.B. auch mit einem Smartphone, per HDMI an einen Monitor anschließen und eine Bluetooth-Maus anschließen und du hast einen vollwertigen Rechner. Bei Windows 8 Tablets weiß ich es nicht, aber warum sollte es dort nicht auch möglich sein? Geht vllt. nur dann nicht, wenn MS mal wieder irgendwelche künstliche Beschränkungen in ihre RT Variante baut.
 
@alh6666: Das ist dann aber zu schwer und sieht hässlich aus. Ich achte neben Leistung auch auf Design.
 
@s3m1h-44: Dem stimme ich zu, mein Notebook was ich will/habe soll ein schönes schlichtes Design haben,Dünn sein, eine lange Akkulaufzeit>6h und eine gute Leistung haben.
 
@s3m1h-44: Design UND Leistung ist meistens teuer, siehe MacBook Air oder Ultrabooks.
 
@alh6666: Macbook Air ist von Apple und Ultrabooks haben zu wenig Leistung. Ich muss noch überlegen, ob ich das hier holen will: http://www.computerbase.de/artikel/notebooks/2012/test-asus-n76vm-mit-i7-3610qm/
 
Ich habe das Surface RT 32 GB vor 1 Woche bei Amazon vorbestellt! =)
 
@hexenkind: Du armer armer Mann *<:)
 
Moment.. sind das alle Farben der Tastaturen, die auf den Bildern zu sehen sind? Ich will grün =/ Weiß nicht wieso, aber hab Win8 und WP komplett auf das gelbgrün eingestellt, da ich das sehr angenehm und freundlich finde.
 
@DON666 Schickst du mir ein Surface zu? ;) @hexenkind Wie geht das?
 
@DerDustin: Einfach bei Amazon "microsoft surface" suchen. Dann gibt es die Möglichkeit sich für die jeweilige Variante zu registrieren.
 
Super Nachricht!
Ich liebäugele ja auch schon mit dem Kauf eines Surface-Tablets.
Mich würde nur mal interessieren, was bei der großen Variante mit Intel Core i5-CPU und Windows 8 Pro für ein Grafikchip verbaut wird.
Bei Youtube hab ich schon Videos vom Samsung Slate 7 gesehen, auf dem Diablo 3 und StarCraft 2 laufen.
 
@JohnnyAvatar79: Ich denke MS wird es bei der Ivy Bridge CPU-Grafik belassen.
 
@JohnnyAvatar79: Natürlich wird MS die Highend Grafikarte einbauen. Wird ja auch verlangt bei Tabletts. Ich will ja schließlich auf dem Gerät auch Diablo zocken und nicht bloß bescheuerte Präsentationen machen oder Dokumente bearbeiten. Ist ja viel praktischer auf ne Lan Party mit nem Surface zu gehen statt die große Rechenmaschine unterm Arm zu klemmen.
 
@bigoesi: :D Ich nutze meinen Laptop dafür :P
 
@Knerd: Hätte ich mir doch denken können das die Laptops das heutzutage schaffen ;-)
Mein gutes Amilo 1425 kanns leider nicht mehr ;-)
 
@bigoesi: :D Naja, ich ahb auch einen Pavilion dv6 ;)
 
@Knerd: Ach viel zu schnell dein Pavilion. Muss man ja richtig arbeiten beim zocken. Lieber die angenehme Dia Show wo man noch reagieren kann wenn es brenzlig wird ;)
 
@bigoesi: Auch wahr, aber für Development und Virtualisierung ist das Teil ziemlich gut :)
 
@Knerd: entwickeln kann ich auch mit dem Amilo. Pascal ist da sehr genügsam. Virtualisieren geht zwar nicht, aber der gute alte Zweitrechner per VNC angesteuert bügelt diese Schwäche wieder aus....
 
@bigoesi: Pascal? o.O Absolut widerlich ^^ Ich bleibe bei C# und Java :P Kann Pascal eigentlich schon Webservices nutzen?
 
@Knerd: Webservices? Neumodischer kram. Habe ehrlich gesagt seit Jahren nicht mehr entwickelt. Meine Arbeit hat es eben nicht verlangt. Aber früher habe ich gerne mit Delphi (Objekt Pascal) gearbeitet und damals konnte Delphi Webservices sehr wohl.
 
@bigoesi: Delphi kann das, dass weiß ich ^^ Ich mag Pascal nicht :P
 
@Knerd: In meiner Ausbildung haben wir mit Pascal angefangen und das ist irgendwie hängen geblieben. Leicht zu erlernen und schön struktuiert!
delphi habe ich geliebt. Schöne IDE und unmengen an Steuerelemente (viele Kostenlos) hatten seinen Reiz. Aber wie gesagt, seit Jahren raus aus der Materie.
 
@bigoesi: Delphi hatten wir in der Schule, ich bin aber mit der C-Syntax "groß geworden" und kann mir eine andere nicht mehr vorstellen. Die IDE von Delphi ist im Vergleich zu VS2010 ziemlcih rückständig. Zu mindest die Version die heute an Schulen genutzt wird(Delphi 5)...
 
@Knerd: Delphi 5 ist ja ziemlich alt. Das die mit der VS2010 nicht mithalten kann ist klar. Ich kenne noch Delphi 7 und die war gut. (Wie ich fand)
 
@bigoesi: Hat doch die gleiche Oberfläche wie Delphi 5 oder täusche ich mich? Auch mit VS2003 konnte Delhpi nicht mithalten.
 
@Knerd: Ne Delphi 7 ist schon ne weiterentwicklung und entsprechend besser. Das ganz neue RAD Studio sieht auch nochmal um längen besser aus. Ist aber alles Geschmackssache.
 
@bigoesi: Ja ist sicherlich Geschmackssache. Manche wollen ja auch nur mit Notepad und einem Compiler Programmieren ^^
 
@hexenkind das ist aber keine Vorbestellung sondern lediglich eine Benachrichtigung ;)
 
Ich hoffe mal MS ist nicht selbst überrascht von der Nachfrage nach deren Surface-Geräten. Wenn sie wirklich nur als Denkanschub für Hardwarepartner gedacht waren, dann haben sie sicherlich wenig Fertigungskapazitäten und wenig Materialien eingekauft.
 
@DennisMoore: Ich kann mir schon vorstellen das MS den einen oder anderen Dollar übrig hat um die Produktion am laufen zu halten. Natürlich hat MS gesagt dass es ein Denkanschub ist, aber die denken auch an Profit und den möchten sie mit Surface machen.
 
@bigoesi: Sie haben vielleicht das Geld. Aber wenn Fertigungskapazitäten nicht zur Verfügung stehen oder Materialien in den benötigten Mengen grad nicht zu bekommen sind, dann nutzt dir Geld auch nicht viel.
 
@DennisMoore: Hmm Geld öffnet aber ein paar Türen. Ich glaube MS hat genügend an Material eingeplant. Da sitzen auch ein paar Leute die von Marketing was verstehen und auch den Markt beobachten.
 
Seh ich es richtig, dass da Tablet nur 1 USB-Anschluss und keinerlei Audio-Ein/Ausgänge hat? Hat jemand eine Quelle über alle Anschlüsse? (Wikipedia listet USB, micro HDMI, micro SDXC)
 
Ich werde erstmal abwarten, was die OEM's so auf die Beine stellen und dann Preise vergleichen. Jetzt wo sie von Microsoft abgucjen können, ist da ja evtl. Doch mal ein vernünftiges Gerät dabei.
 
Ich nutze seit ca. 4 Monaten Windows 8 Metro. Zuzeit in der Consumer Preview.
Ich nutze Windows 8 auf einem nicht touchfähigen Laptop mit Maus und Tastatur.
Zunächst einmal positiv ist, dass mein Windows 8 jetzt genauso schnell startet wie mein Ubuntu 12.04.
Der Startscreen von Windows 8 ist ok, aber was einem schnell auffällt ist die inkonsistente Bedienung von Metro und Windows 8.
Das Beenden einer Anwendung geschieht mit einer Geste in dem die Anwendung an den unteren Rand des Bildschirms gezogen wird.
Das klappt auch ganz gut mit angeschlossener Maus, mit Touchpad ist es eine fast unmögliche Aufgabe.
Die Geste klappt aber nicht wenn man sich gerade im Startbildschirm aufhält und eine Anwendung aus der Task herauszieht.
In jeder anderen Anwendung klappt das. Die Taskleiste reagiert auch völlig unterschiedlich, ob man gerade Anwendungen
im Hintergrund hat oder nicht. Statt alle laufenden Anwendungen zu zeigen, ist die aktuelle nicht in der Liste. Dies
setzt sich auch im Windows Store fort. Statt alle Anwendungen einer Kategorie anzuzeigen, werden die Anwendungen,
die gehighlighted werden nicht in der Liste der Kategorien angezeigt.
 
@FuWin: Das Schließen der Programme war ursprünglich auch nicht vorgesehen und ist eigentlich auch nicht notwendig, da sich Windows drum kümmert, dass diese Programme keine Resourcen verbrauchen. Du kannst sie also getrost offen lassen, die stören das System nicht im geringsten. Schließen kann man nur, weil gemeckert wurde, dass es nicht geht und MS hat nachgegeben...
 
Windows 8 kann zudem nicht mehr herunterfahren, statt herunterzufahren setzt Windows 8 die Festplatte und das System in einen
Hibernatemodus, was man sieht, wenn man eine Festplatte aus einem Windows 8 Rechner nach dem herunterfahren untersucht.
Die Festplatte befindet sich mit gesetztem Flag im Hibernatemode.
 
@FuWin: Das ist der Grund, warum es so schnell bootet...
 
@psylence: das mag sein, aber Linux z.B. in Ubuntu oder Chrome OS zeigen, dass man eine gleich schnelle Bootzeit auch ohne diesen Trick hinbekommt.
 
@FuWin: Bei Ubuntu mag es sein, aber Chrome OS ist jetzt kein Vergleich, weil es auch kein klassisches OS ist. Ich kenne bei Ubuntu und Windows aber auch die Bedingungen nicht. Wie verhält sich die Menge an Elementen, die geladen werden muss und inwiefern hängt das überhaupt von Software-Architektur ab etc.
 
Die Charmbar ist eine wirklich schlechte Idee, im Desktopmodus fliegt sie ständig ungewollt herein und die Suche ist
schlecht umgesetzt. Je nachdem ob eine App eine Suchfunktion besitzt, sucht das System in der App oder im System.
Für den Anwender vorher nicht vorhersehbar. Sehr schlecht funktioniert die Suche in der Bing Maps Anwendung. Ein Ort kann man
hier nur mit 8 Klicks suchen!
 
@FuWin: Das hereinfliegen der Charms stört wen? Dies dient nur als Information, dass hier in der Ecke etwas zu finden ist. Hierdurch werden keine Bildschirminhalte überlagert, man kann also immer noch Programme schließen etc.
 
@psylence: also mich stört es schon. Man hätte das auch einfach lösen können, indem man die Ecke rechts oben für das Schließen von Desktopanwendungen vorbehalten hätte und die Charmbar nur durch die Ecke rechts unten aktiviert.
 
@FuWin: da ist schon "Desktop anzeigen"
 
@psylence: wie es momentan umgesetzt ist, stört es beide Funktionen.
 
Der Internetexplorer 10 ist in der Nutzung sehr umständlich, um in ein anderes Tab zu wechseln oder eine URL einzugeben,
muss man zuvor auf die rechte Maustaste drücken, um die UI Elemente zu sehen.
Das erstellen eines neuen Tabs mit der Maus ist sehr umständlich,
da der Button hierfür sehr weit entfernt liegt.
Man bewegt die Maus einmal über den gesamten Bildschirm von oben rechts zu unten links um ein Tab zu erstellen und eine URL
einzugeben. Das schlimmste ist aber der IE 10 ist mittlerweile so schlecht, dass er noch nicht mal mehr in Google eine Suchanfrage starten kann.
Das Sucherergebnis kann nicht angezeigt werden. Die einzige Lösung um unter Metro einen funktionierenden Browser nutzen zu können ist Chrome Metro zu installieren.
Chrome schafft dann auch im HTML5 Test 442 Punkte und der IE 10 im Vergleich dazu nur 319 von 500.
 
@FuWin: Von "schlecht" würde ich nicht sprechen, wenn offenbar ein Fehler in der Software verhindert, dass Seiten nicht richtig angezeigt werden. Ich werds zu Hause mal testen, aber ich bezweifle, dass das generell so ist. Es wäre auch nicht der erste Fehler, der installationsspezifisch auftritt. Ich hatte schon ganz andere Sachen, die nach einer Neuinstallation behoben waren. Das ganze ist eben noch nicht fertig.. warte einfach noch ein wenig..
 
@psylence: ja probier es bitte mal aus und schreib wie es bei dir ist. Was aufjedenfall unabhängig von irgendwelchen Installationen ist, ist der HTML5 Test, hier schneidet der IE noch mit sehr bescheidenen Ergebnissen ab.
 
@FuWin: Laut caniuse.com ist er aber sogar besser als Opera und Safari ist auch nur einen mickrigen Prozentpunkt besser. Einzig Firefox und Chrome haben einen großen Vorsprung. Wenn du außerdem auch beachtest, wie steil die HTML5-Unterstützung in allen Browsern in letzter Zeit angestiegen ist, glaube ich, steht der IE hier am besten da. Er hatte wesentlich mehr aufzuholen und hat jetzt quasi Gleichstand mit Opera und Safari. Für mich ist das eine beachtliche Leistung. Zudem hat - wenn ich mich nicht irre - der IE10 derzeit die schnellste JavaScript-Engine. Es gab mal eine News zu dem Thema.
 
@psylence: Also sowohl Opera als auch Firefox überbieten den HTML5 Support vom IE 10. Beispielsweise erhalte ich mit Opera einen Wert von 385 Punkten. Die JavaScript Engine vom IE 10 hat sich aber tatsächlich erheblich verbessert. Genaue Werte kann ich dazu aber nicht nennen.
 
@FuWin: Man muss auch bedenken, dass einige Spetifaktionen wieder aus dem "zukünftigen Standard" wieder rausfliegen. Ich würde da schon eher warten, bis der Standard Final ist, und dann erst die Funktionen reinbauen. Eine andere Möglichkeit wäre, wenn alle Browser die gleiche Rendering- Engine hätten, meinetwegen welche, die OpenSource sind. Dann hätte man die meisten Kombatiblitätsrobleme schon gelöst. WebKit ist mir aber noch zu unausgereift. Google geht mit seinen Browser wieder in die Richtung, die Microsoft mit den IE damals gegangen ist, zum Beispiel MapsGL welches nicht mit jedem Browser, System und Hardware läuft. Hoffentlich wird es sich dann nicht durchsetzen. Silverlight ist zwar auch nicht besser, läuft aber auf jeder Windows Kiste mit allen Großen Browser (IE, Safari, Firefox, Chrome und Opera) und es läuft auch auf zum Beispiel auf Netbooks und andere ältere Computer besser und flüssiger als Googles MapsGL. Bei Chrome habe ich auch das Gefühl, dass es mit aktivierten Addons langsamer, träger läuft, und mehr RAM Verbraucht, als Firefox mit Aktivierten Add-ons. Google sollte ihre Software und Webservices auf mehreren Geräteklassen (Desktop PC, Notebooks, Netbooks, Smartphones und Tablet-PCs) testen. Bei Online Dienste sind die schon ziemlich gut, aber was normale Software angeht, meienr Meinung nach eher nicht. Am besten, sie optimieren ihre Webservices und Software auf Performance und Leistung. Da sind mir Internet Explorer 9 und 10, Firefox, Safari und Opera schon lieber. Das Google bei jeden Programm, egal ob Chrome, Picasa, Google SketchUp oder Earth ungefragt immer den UpdateService in mehrere Ordner kopiert, und mehrere Einträge in Dienste, Aufgabenplannung und Autostart erstellt, wenn man sie wieder entfernt, wird der UpdateService nach einer Programmaktualisierung wiederhergestellt. Das kommt wirklich an einen Trojaner dran. Besser wäre es, wenn sie es wie Mozilla mit den MainianceService machen würden, da wird bei der Installation von Firefox und Thunderbird wenigstens nachgefragt, ob man den Service wirklich installieren will. Opera braucht auch keinen UpdateService und aktualisiert sich während des Programmstarts. Kein Wunder, dass MSE Google Chrome als Virus oder Trojaner identiviziert hatt und es dann gelöscht hatte. :-)
 
Fazit: Vor Release von Windows 8 steht für Microsoft noch einiges an Arbeit an, um ihr System zu anderen konkurrenzfähig zu machen.
 
Wie geil ist das denn? :D
Die bisherigen Tablets kamen für mich nicht in frage da für mich IeeeOS und Analdroid Produkte für den doofen Konsument sind, ich warte schon ewig auf ein schönes Windows oder Linux Tablet mit dem man auch Arbeiten kann.
 
Also wird das Tablet von Microsoft selbst nicht bei z.b Media Markt oder Saturn erhältich sein?
 
Kanns kaum erwarten mein iPad3 durch Surface ersetzen zu können! Ich hoffe es wird aber bald auch bei Media Markt erhältlich sein.
 
Amazon hat den Link wieder gelöscht. Warum?
 
@hexenkind: Habe ich auch gerade gesehen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles