Facebook durchsucht die Unterhaltungen im Chat

Völlig automatisiert durchsuchen die Betreiber von Facebook die Chat-Unterhaltungen ihrer Mitglieder nach bestimmten Schlüsselwörtern. Dazu hat sich der Sicherheitschef Joe Sullivan kürzlich geäußert. mehr... Facebook, Social Network, Logo, Social Media Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Logo, Social Media Facebook, Social Network, Logo, Social Media Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sie tun alles um ihren Ruf weiter nach unten zu ziehn... Ich sehe diese Kiste mit den sexuellen Übergriffen als vorgeschobene Argumentation. Mich würde interessieren, was sie damit noch so alles machen. Andere Suchkriterien schon hat man ganz andere Inhalte raus gefiltert.
 
@Antiheld: Der Zweck heiligt NICHT die Mittel!
 
Anti-Terror ist abgegriffen. Jetzt kommt das Missbrauchsargument.
 
@Antiheld: facebook ist die digitale DDR.. Niemand hat die Absicht..
 
@firefox4.0: das ist ja wohl Zynismus pur gegenüber Opfern der Stasi , die sich im Gegensatz zu Usern von Facebook nicht wehren konnten ...
 
@iPeople: Hast du in der DDR gelebt? Nein? Dann Ruhe im Karton! Was derzeit abgeht sprengt unsere DDR-Zeiten zehnmal. Nicht soviel ÖR-Fernsehen gucken, sondern dir mal von Ossis erzählen wie es wirklich war. So schlimm bei weitem nicht wie aktuell.
 
@ThunderBlaze: ich bin da aufgewachsen ... Facebook mit der Stasi zu vergleichen ist ein verhöhnen der Opfer . Jeder hat das recht , nicht bei FB zu sein, oder es eben nicht zu nutzen . Wer die DDR verlassen wollte, hatte es durchaus schwieriger . Also laber nicht so einen Käse. Keiner landet im Knast, weil er FB den Rücken kehrt. Also was ist da jetzt schlimmer?
 
@ThunderBlaze: das sag ich dir...und das als ehemaliger sachse....
 
@iPeople: Du weist das vor allem in den USA die Leute durch Ihre Arbeitgeber gezwungen werden bei FB zu sein! dort bekommste gar keine Stelle mehr bei Gewissen Unternehmen ohne FB Account!
 
@SimpleAndEasy: Und, was hat das mit STASI zu tun?
 
@iPeople: 1. einmal ist mein Vergleich nur auf die Bespitzelungsmethoden zurückzuführen
2. ich habe vollsten respekt vor den Leuten die in der DDR gelebt haben also werft mir hier keine verhöhnung vor !!
 
@firefox4.0: Doch mache ich, denn wenn Du das Vergleichst, ohne konkret zu werden, dann setzt Du alles gleich. Und das kann ich einfach nicht unkommentiert stehen lassen, dafür kenne ich zu viele leute, die Probleme mit der Stasi hatten.
 
@iPeople: dann tut es mir leid wenn meine meinung missverstanden wurde
 
@firefox4.0: Schwamm drüber, kann vorkommen.
 
@firefox4.0: ist die ddr das einzige was du kennst? es gibt da noch russland, china, kuba, syrien........ und die sind alle noch aktiv
 
@Odi waN: ist auch gut so
 
@firefox4.0: word! recht haste...
 
@firefox4.0: und man merkt es erst, wenn es fast zu spät ist ;)
 
@Antiheld: Facebook ist an der Börse. Da es nicht mehr zu signifikanten Steigerungen der Mitgliederzahl kommen wird wie in der Vergangenheit muss FB seinen Wert anders steigern. Eine Möglichkeit ist es z.B., den Werberpartnern bessere Informationen über das Konsumverhalten der Mitglieder zu geben. Eine Analyse von privaten Chats ist da ein Mosaicsteinchen auf dem Weg.
 
@Antiheld: Selbst schuld wer in diesem Spionagenetzwerk noch mitmacht. Einfach links liegen lassen, dann erledigt sich der Verein in Kürze von selbst. FB ist eh so ziemlich das Überflüssigste, was es gibt.
 
@Antiheld: Und wenn wieder ein Fall bekannt wird, kommt von den gleichen Leuten der Aufschrei "Wieso haben sie nicht...!"

So eine verlogene Argumentation.
 
@Antiheld: Namens zwang, Internet GPS fußfesseln verpassen, mit unerreichbaren AGB Abstimmungen Demokratie vorspielen, nun sogar schmutzige Unterhaltungen Filtern und Mitarbeiter dabei zusehen lassen, was kommt als nächstes? Wer garantiert uns das die selben Mitarbeiter nich genau solche Leute mit unerfüllter Sexualität sind vor denen sie uns Schutz Versprechen.
 
@Antiheld: So lange Kinderschänder Kinder einfach so weiter verstümmeln können und sogar die Eltern das Gemetzel an Kindern fördern, also Genitalverstümmlungen, kann "Kinderschutz" als Ausrede ohnehin nicht ernst genommen werden. http://is.gd/w4LvDi
 
@Antiheld: Leute ihr seid wirklich naiv! Und ich denke dabei nicht, dass FB mit euren Daten vorbildlich umgeht, aber wenn sie ein solches System installieren, dann ganz sicher nicht um euch zu überwachen! Ob ihrs glaubt oder nicht - sie haben eure Daten nämlich schon ^^ Und die Übergriffe von Pädophilen sind in sozialen Netzwerken ein ernstes Thema. Ich finde es gut, dass FB dagegen etwas unternimmt und ganz ehrlich könnte ich bei solchen reflexartigen Kommentaren ala "FB ist böse" kotzen.
 
@Antiheld: Erst war Google die Datenkracke, jetzt Facebook. Wenn ich eine Suchmaschine nutze, ist es mir fast gleich, wie die mich profilisieren. Aber ein Dienst wie FB, gehört in meinen Augen abgeschafft, bzw. wenn nicht jetzt auch der Letze begriffen hat, wie sehr sie ins Privatleben dringen, dem ist nicht zu helfen. Service schön und Gut, aber hier sollte der Gesetzgeber tätig werden oder die Provider und solche dubiosen Dienste regelrecht sperren. Dagegen war die STASI fast Kindergarten. Die Idee FB ist wahrlich genial, aber wozu sie sich entwickelt ist einfach nur noch erschreckend. NIEDER mir den DATENKRAKEN.
 
Also ich trau mich wetten, dass die alles überwachen und nicht nur das, was sie vorgeben. Natürlich wird das Schlagwort Kinderpornografie für die totale Überwachung herangezogen und die ganze Welt kriminalisiert. Ganz so, wie wir's von der Film- und Musik-Mafia kennen.
 
@Lofi007: Gebe ich dir recht, aber hey, meine Güte, jeder weiß, dass Facebook ein Überwachungsverein ist. Es steht jedem frei es zu nutzen, ODER EBEN NICHT! Wir werden täglich überwacht, in fast allen Bereichen, dagegen können wir uns nicht wehren. Regen uns aber auf, dass wir auf einer Plattform überwacht werden, den niemand zwingt sie zu benutzen!
 
@the_scrat: Die Frage ist wer überwacht und wer überwachen darf und was mit den Daten gemacht wird. Die Polizei kann mich von mir aus permanent überwachen. Dies dient zum Schutz. Den Internet-Provider hingegen geht es absolut überhaupt nichts an, welche Seiten ich ansurfe. Es geht nicht um "Zwang zur Benützung". Wenn sich keiner aufregt, selbst wenn man's überhaupt nicht benützt, dann machen die mit einem, was sie wollen. Wenn's die eine Firma kann, dann kann's die andere schon lange. Siehe Apple, Google, Microsoft, etc.
 
@Lofi007: obwohl die polizei auch nich machen darf was sie will....wenn dann nur bei konkretem verdacht...und der is sicherlich nich bei allem und jedem gegeben
 
@Lofi007: Sorry, aber da bin ich eher der Polizei misstrauischer als den Leuten von Facebook, gegen die kann man sich ja eben wehren, indem man nicht mehr online geht oder zumindest nicht über deren Dienste chattet oder schreibt. Das kannst du im öffentlichen Leben nicht machen. Du wirst immer und überall überwacht und kannst dich noch nichtmal wehren. Dagegen sagt aber niemand was! Ich finde den Sinn garnicht mal so schlimm, was Facebook da macht, solange es über diesen Algoryhtmus passiert und nur im Notfall ein geschulter Mitarbeiter (ggf. sogar mit entsprechender Ausbildung) den Verlauf durchsieht. Natürlich stört es mich natürlich auch, obwohl ich sicher nichts zu befürchten haben muss, trotzdem ist Facebook mittlerweile eine so große Institution wie ein ganzes Land, da ist es doch klar, dass es Überwachungspunkte gibt. In so einer Masse Menschen, vorallem virtuell haben es eben die Spinner noch einfacher als im echten Leben!
 
wer sich da noch rumtreibt dem ist halt nicht mehr zu helfen. manche stehn ja auf so eine überwachung. demnächst wird es da noch pflicht das man eine webcam haben muss!
 
@snoopi: Sicher keine Pflicht, aber man muss dann z.B. eine Webcam laufen lassen und dein allseits bekanntes Gesicht muss erkennbar sein. Als Gegenwehr gibts dann einen Webcam Emulator. Dies wird wiederum beantwortet mit xyz... Der Standard User bleibt mit seinen Möglichkeiten auf der Strecke und sein Privatleben wird nach und nach seziert ....
 
@snoopi: Na hoffentlich hast du auch keinen GMail-Account. Da werden auch alle Mail mitgelesen.
 
@Knarzi: jeder Emailprovider scannt die Mails *rolleyes* was meinste wie Spam gefunden wird?
 
@Arnitun: Aber nicht jeder analysiert sie zu Werbezwecken ;)
 
@Knerd: Ich benutze gmail seid gut einem Jahr, aber weder hat Google mir bis jetzt spezielle Werbung präsentiert (Adblock+), noch habe ich Mails von irgendwelchen Werbepartnern ohne mein Einverständnis bekommen. Im Gegenteil, wenn ich mal in den Spamfilter schaue, der funktioniert super. Ich kann dein Problem also nicht nachvollziehen, aber danke das du hier eine facettenreiche Meinung über einen Dienst, den du scheinbar selber nicht nutzt, kundtust.
 
@flail: Nein gmail nutze ich nicht, aber habe mich informiert. Ich besitze allerdings einen Google+ und Youtube Account. Wenn google dir Werbemails schicken würde, würden die so schnell ihren Ruf verlieren, dass sie direkt am Arsch wären. Sieht man bei Web.de und GMX. Da du ABP nutzt siehst du die Werbung nicht die du von Google bekommst. Die Werbung besteht aus Werbeeinblendungen.
 
@Knerd: Ganz ehrlich, ich kann nicht verstehen, was man dagegen hat, wenn ein Algorithmus deine Mails auswertet, damit gezielter Werbung platziert werden kann. Kein Mensch sieht deine persönlichen Daten und durch die gezieltere Werbung kann Google mehr Geld verdienen, sodass sie bessere Dienste ggf. mit sparsamerem Einsatz von Werbung anbieten können.
 
@kesan: Ich finde es einfach nicht schön wenn eine Werbefirma meine Daten hat. Damit meine ich jetzt nicht google, sondern die Firmen die die Daten kaufen.
 
@kesan: weil mit dieser Art Filtertechnik nicht nur gezielt Werbung platziert werden kann, sondern Information ganz allgemein. Werbung ist ja auch nur Information und wird nach einem bestimmten Schlüssel angezeigt. Die freundlichen Informationsunternehmen bestimmen, was du an Information zu sehen bekommst, ganz nach deren Vorstellung von deinen "Interessen". Das bedeutet auch, dass sie dir aufgrund deiner Interessen Informationen vorenthalten können oder - z.B. bei Google - erst auf Seite 22 anzeigen. Wenn du also im Profil als aufmüpfiger, kritischer und unbequemer Zeitgeist eingestuft wirst, dann kann man dir die entsprechenden Informationen zu Politik, Umwelt, Atomkraft, Klima etc, oder der nächsten Demo in deiner Nähe vorenthalten. Oder man zeigt dir gezielt entsprechende Informationen an, die deine Überzeugungen aufweichen und dein Engagement abschwächen. Wer deine Wahrnehmung steuert, der steuert deine Realität und damit deine Motivation. Wer die Information und ihre Interpretation steuert, der lenkt die Gesellschaft oder eben hier ganz personalisiert auch das Individuum. Wer zeigen kann, dass in Syrien die Menschen unterdrückt werden, aber Saudi Arabien "komplett vom Schirm hält", der motiviert uns gegen die syrischen Verantwortlichen vorzugehen, aber die Zustände in Saudi Arabien werden ins nicht bewusst gemacht. Sie werden nicht zu unserer Realität, wir bleiben unmotiviert. Wer bestimmt in unseren freien und unabhängigen Medien, dass alle nur ein bestimmtes Weltbild ins Bewusstsein bringen, während andere Themen außen vor bleiben? Wieso treiben im Kommunikations- und Informationszeitalter alle Medien immer die identischen fünf Säue durchs Dorf? Es geht darum, ein gemeinsames Weltbild und eine gemeinsame Motivationslage zu schaffen. Es geht um Kontrolle und Lenkung der Massen. Und dank der modernen Überwachungs- und Auswertungstechnik kann man die Kontrolle und Lenkung nun bis auf das einzelne Individuum herunterbrechen. Orwells Telescreen ist der verdammte Monitor in den du gerade glotzt. Und du lieferst die zu sammelnde Information über dich freiwillig beim "Big Brother" ab, damit er dich nach Gutdünken kontrollieren, einsortieren, auswerten, überwachen, manipulieren, motivieren und lenken kann.
 
@User27: Was hat google davon, mir Informationen vorzuenthalten? Die ganze Sache mit Syrien und Saudi-Arabien hat nichts mit Personalisierung zu tun.
 
@Knarzi: Gmail, alle Mails mitgelesen....und archiviert. Leute Google sammelt Daten sicher, aber was FB sich erlaubt, ist schon fast Menschenunwürdig. Soziales Netzwerk...die Idee ist genial, aber verkommt zunehmend zu einem Spion des Privatlebens. Soll wohl nicht mehr lang dauern bis alle FB User und Neulinge aufgefordert werden einen Tagesbericht abzuliefern wann sie geschissen haben und wieviel Kot dabei entstanden ist. Ich war 24h bei FB reg. und ich hoffe für die Freiheit, dass dieser Dienst aus dem Inet verschwindet und das Unternehmen Insolvenz geht. Ich will ein soziales Netzwerk, welches meine Daten nicht verkauft, welches nicht jeden Mist archiviert, welches sich nicht die Rechte an meinen Fotos sichert....Ich will die Freiheit im Netz bewahren und keine EierlegendeWollMilchSau sein.
 
Dass die Nachrichten automatisiert durchsucht werden, konne man aber schon ewig feststellen. Einfach jemanden eine Nachricht mit einem bestimmten Keyword senden, Seite aktualisieren und schwupp hat man rechts die passende Werbung zu diesem Keyword.
 
@sushilange2: Werbung ? Wo?
 
@sushilange2: Was auch iwo Käse ist ^^ Wenn ich die Tastatur schon habe brauche ich sie nicht :P
 
ein grund mehr diesen verein zu meiden.
das sind stasi 2.0 methoden.
immer wenn´s mit der gesellschaft den bach runter geht wird mehr geschnüffelt,überwacht und es werden die grundrechte mit füßen getreten.
das war in der ehemaligen ddr auch so.
das endergebnis ist ja allgemein bekannt.
mfg
 
@blaubär_66: Nee jetzt ist es schlimmer...
 
Irgendwie machen mir die Entwicklungen sorgen. Was kommt als nächstes ? Etwa der unbemerkte Zugriff auf WebCams, damit man "den Verbrecher leichter identifizieren kann"....Klar muss ich es nicht nutzen, aber ich habe Freunde und Geschwister, die das nutzen. Nur weil ich nicht angemeldet bin, heißt es nicht, dass ich dagegen nicht protestieren darf (auch wenn das sowieso nichts bringt)
 
@algo: du kannst auch nicht wissen, ob du nicht vielleicht doch schonauf die ein oder andere weise in diesem netzwerk rumgeisterst. mangels fehlendem account kannst du auch nichts nachprüfen, was andere über andere personen so veröffentlichen. und ohne deine privatsphäre aufzugeben, sprich dir dort einen account zu recherchezwecken zu erstellen, kannst du dein recht auf privatsphäre nicht wahren... klingt ziemlich schizophren, und das isses auch.
 
BigBrother is watching you!
 
Was ist daran neu? Wird wohl ähnlich funktionieren wie das scannen der Mails bei google
 
@iPeople: Richtig, lustigerweise stört auch das niemanden bei Google, dabei wird sich hier nun aber wieder künstlich echauffiert.
 
@Knarzi: Weil Google in DIESER News kein Thema ist darf ich Facebook nicht kritisieren? Hier wird sich nicht künstlich Aufgeregt sondern mit Grund. Nur weil Google das mit ihren Mails ebenfalls macht, wird Facebook nicht besser!
 
@Knarzi: vielleicht weil google dienstleistungen erbringt und die leute dann mal nen auge zudrücken. imap push, kalender, karten, online speicher etc entgeltfrei, da kann einer mal abgelenkt sein. auf facebook hat man nur stupser, leute mit denen man im kindergarten mal auf dem hof war und einladungen zu irgendwelchen spielen
 
@iPeople: Ist es kostenlos bist DU das Produkt. Ganz einfach. Bei google ist die Sache klar, bekannt und steht in den AGBs. google bietet jede menge Service. Bei FB wird alles hintenrum eingeführt. Aber eins ist auch klar. Je leichter die Kommunikation für uns fällt um so leiter werden wir ausspioniert. MERKE: Nichts auf FB machen/erzählen/chatten/posten was man nicht auch an eine Bahnhofswand in einer Großstadt schreiben würde.
 
Neuer User, keine Freunde und schon bist Du erstmal verdächtig. Ergo wird FB Deine Korospndenz pauschal überwachen. George Orwell (1984) lässt grüßen. Mensch Zuckerberg, wunder Dich nicht, daß die Mitgliederzahlen zurückgehen.
 
@BillyRayV: als würde Marc das nur irgendwie interessieren ob sich ein paar Tauser User abmelden. Der hat genug Geld, der kann die Seite von einem Tag aufn anderen abdrehen.
 
ach ihr seht das alle völlig falsch, in wirklichkeit ist zuckerberg ein mitarbeiter der cia und wurde von denen auserwählt die größte spionage abteilung in ganz amerika zu führen: FACEBOOK
so schlimm ist das doch garnicht, er wurde doch nur durch medien und alles was sie kontrollieren gepusht um so an macht zu kommen und der deal war das er das geld behalten darf. hab ich aehm... von einer annonymen quelle :D
 
@TeamTaken: hat google dem CIA keine brauchbaren Ergebnisse mehr geliefert ?
 
ich hoffe man hat die ironie erkennen können...
 
skandal! winfuture überwacht auch eure angaben & kommentare !! (welcher anbieter muss das aufgrund diverser gesetze nicht eh schon machen?)
 
@Rumpelzahn: Es ist aber ein Unterschied, ob ein öffentliches Forum redaktionell überwacht wird oder PRIVATE Chats!!!
 
@heidenf: oder private Mails wie bei google
 
@iPeople: Deswegen verwende ich kein Gmail, sondern nur den Mailacount meines ISP.
 
@iPeople: Es geht hier nunmal nicht um Google. Und selbst wenn du es 100x erwähnst. Beide sind gleich schlimm, dennoch darf man doch wohl Facebook kritisieren!
 
@ThreeM: Facebook kritisieren aber fleißig google, google+, gmail und android benutzen...
 
@Knerd: Google ist hier nicht das Thema! Bzw find ichs Klasse wie du mir unterstellst ich würde Googleservices nutzen. Ich hab ne Email Addresse da ja, für Registrierungsprozssse und Spammail. Und nu? Wieso man Android nicht nutzen sollte erschließt sich mir ebenfalls nicht, auch wenn ich kein ndroid Device nutze.
 
@ThreeM: War auch nicht an dich gerichtet, sondern dieses allgemeine, Google ist für alle immer das super duper nette Unternehmen. Aber FB, die imprinzip das gleiche Geschäftsmodell haben, sind böse. BTW: zum Thema google und android etc. http://youtu.be/hrontojPWEE
 
@Knerd: Also mal ehrlich, ich kenne kaum Google News wo Google nicht kritisiert wird.
 
@ThreeM: Kannst du pls ein paar posten? Habe hier nicht wirklich viele mitbekommen wo von den Kommentaren ca. 80% gegen google sind. Außerdem wird G+ immer in den Himmel gelobt.
 
@Knerd: Das hat alles nix mit dieser News zu tun.... Das Google ne Datenkrake ist weiß doch jeder, und dies wird ebenfalls stetig kritisiert. Ich verstehe nich wieso man an Facebook keine kritik äußern darf ohne das sich gleich irgendwelche Pseudomoralisten das Gehabe mit den Worten verteidigt "Google machts doch auch"
 
@ThreeM: Ich will es nicht verteidigen. Ich finde nur diese Aussagen, FB ist schlimm weil... aber google wird nicht kritisiert obwohl sie eben sehr ähnlich bis gleich handeln.
 
@heidenf: in wie weit ist ein gespräch zwischen X und Y in dem Haus von Z privat, wenn Z in der Tür steht? Facebook hat innerhalb von facebook.com Hausrecht und muss auf Grund von Gesetzen gewisse Kontrollen durchführen.
 
@Rumpelzahn: Dein Vergleich hinkt. Auch in Haus Z kann ich mir zum Gespräch mit Y ein stilles Kämmerlein suchen.
Zu den Gesetzen für die überwachung privater Chats habe ich leider nichts gefunden, vielleicht bist du so nett und nennst mir Quellen damit auch ich noch was dazulernen kann.
 
@heidenf: Nur hast du nicht in Haus Z zu entscheiden, wo die Kameras zu hängen haben.
 
@Knarzi: Wenn man aber in Haus Z schon ein Séparée einrichtet (privater Chatraum) kann ich auch davon ausgehen, dass dieser nicht überwacht ist! Btw., mein Arbeitgeber darf mich am Arbeitsplatz auch nicht überwachen, obwohl er Hausrecht hat!
 
@heidenf: facebook nutzt aber keinen privaten chat sondern ein nachrichten system zwischen a und b oder a und b,c,d,e,... von privat steht nirgends etwas.
 
@heidenf: Doch, darf er. Sofern berechtigte Hinweise bestehen, dass irgendetwas mit dem Mitarbeiter nicht in Ordnung ist. Z.B. bei Diebstahl. Aber rein aus Spass oder Langeweile darf er niemanden überwachen.
 
Ich verstehe die Aufregung hier nicht. Was genau habt Ihr denn bei einem Chat wie facebook erwartet? Das der Betreiber - welcher im Falle eines Falles in der Störerhaftung steckt - NICHTS kontrolliert. Das wäre selbst für winfuture zu naiv.
 
Die haben echt nen Knall.
 
Wenn ich bei FB wäre, so würde ich nach den jüngsten Eskapaden nun die Kurve kratzen. Nur selbst dann ist man sich nicht sicher ob da wirklich alles gelöscht wird. Im realen Leben sorgt man dafür seine Privatsphäre so gut wie möglich zu schützen, und so ein Tuntenverein hausiert ungefragt mit Daten und greift meiner Meinung nach SEHR stark in das Persönlichkeitsrecht und noch mehr ein. Muß jeder selbst entscheiden ob er da bleibt, geschweigedenn sich dort registiert.
 
@Zwerg7: richtig. es ist aber die Frage, was veraltete Daten noch wert sein können? selbst wenn die nicht alles löschen (wovon ich einfach mal ausgehe, das würde zu denen passen), sind Daten die nicht permanent aktuell gehalten werden irgendwann nicht mehr gut genug um Prognosen oder sonst was damit anzustellen...
 
""""""Was kommt als nächstes ? Etwa der unbemerkte Zugriff auf WebCams, damit man "den Verbrecher leichter identifizieren kann""""""""

man lese orwell 1984.

wicki...

"""""in dem die Dystopie eines totalitären Überwachungs- und Präventionsstaates im Jahre 1984 dargestellt wird."""""

die einschläge kommen immer näher......

mfg
 
@blaubär_66: auch ne erklärung: http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=Kjg6wHIvnC8 :-))
 
Occhhh Leute.... Der Live Messenger von MS filtert auch schon immer URLs aus. Bei AIM und ICQ bin ich mir auch ziemlich sicher, dass da irgendetwas mit den Chats gemacht wird, oder glaubt ihr allen Ernstes das beide Dienste nur durch das bischen Werbung im Client (bzw. der Werbung auf den persönlichen Webseiten bei AIM) existieren können? (Ob Yahoo besser ist, glaube ich nicht) Wo genau ist also euer Problem? Ihr könnt ja alle zu dem weitaus besserem Jabber/XMPP wechseln, um euch da dann mit euch selber zu unterhalten, da es keiner nutzt; oder schreibt Briefe mit der Post.
 
@Lastwebpage: Volle Zustimmung. Ich, als langjähriger XMPP Verfechter, frage mich aber langsam, ob das die Menschen noch irgendwann verstehen werden..
 
@Ebukadneza: XMPP ist ja erstmal nur ein Protokoll, FB nutzt es auch.
 
@Knerd: Ja, und selbst das XMMP von Gmail/Google, dürften mehr Leute verwenden als Jabber (also einen seperat eingerichteten Account bei jabber.org oder sonst wo). Und das ist auch schon ein paar Jahre so, durchsetzen, oder zumindest mehr User anlocken, schafft Jabber irgendwie nicht.
 
@Knerd: *g* Glaub mir, ich weiß das besser als viele andere. Ich betreibe auch einen eigenen Server. Zudem steckt das "Protocol" ja in der Abkürzung. Klar, FB nutzt es (in einer sehr marginalen Fassung), aber das bezeichne ich *persönlich* als 'parasitär', weil sie es ja nicht nach außen hin öffnen. Aber das unterstreicht dennoch, dass es ein durchdachtes und erprobtes Protokoll ist, wenn Google, FB und auch z.B. United Internet darauf setzen.
 
ich bin der meinung das dieses werk wieder an den schulen gelesen werden muß.
der jugend muß vor augen geführt werden wo das alles enden kann.
es ist wirklich beängstigend was von diesem roman schon alles wirklichkeit geworden ist.
währed den anfängen.....
mfg
 
http://tinyurl.com/382cgct
Zwar alt, aber fällt mir bei solchen Nachrichten immer wieder ein!
 
oder schreibt Briefe mit der Post.
jup
ne sd card ist klein, leicht und robust....
mfg
 
@blaubär_66: und als Blindensendung sogar vollkommen kostenlos
 
""""""http://tinyurl.com/382cgct Zwar alt, aber fällt mir bei solchen Nachrichten immer wieder ein!"""""""

alt?????
hochaktuell!!!!
danke !!!!
kannte ich noch nicht ....
werde die url weiter reichen!!....
 
@blaubär_66: Ist ja witzig, daran habe ich auch gedacht und den selben Link in [o:19] geposted ;-)
 
viel erschreckender ist der Gedanke, was für kranke Menschen bei facebook arbeiten, um sowas als Feature tatsächlich umzusetzen. sind das alt ausgediente Kommunisten? hätten die 1989 schon facebook gehabt, wär die Mauer wohl nie gefallen... bestätigt mich aber jeden Tag mehr, mich bewusst gegen diesen Allauswertungsdienst fratzenbuch entschieden zu haben, auch wenn man von freiwilligen Datenabgebern blöd angeguggt wird, wenn diese nach dem fb account fragen...
 
@Rikibu: Sorry, aber das was du da beschreibst ist eher Google mit ihrem ein Datenprofil für alle Dienste. Die Reichweite von Facebook auf relevante Daten ist da wesentlich kleiner.
 
@Knarzi: facebook wird aber bagatellisiert und das auskotzen der dort angemeldeten leute wird zum standard deklariert, ohne das medien den sachverhalt kritisch zu hinterfragen oder mal herauszuarbeiten, was der durch facebook generierte Mehrwert im Verhältnis zu den Daten die man preisgibt, wirklich wert ist?
 
auch gut ....

http://www.youtube.com/watch?v=NNZsoiTvSVs&NR=1&feature=endscreen
mfg
 
ahhhh, der nächste Skandal. FB hört seine Kunden/Mitglieder ab. Diese Aktion verstößt gegen das BDSG und noch gegen vieles mehr.
 
@jayzee: Google ließt E-Mails mit.
 
@Knarzi: Es ist eine sehr schlechte Angewohnheit, ein Unrecht mit einem anderen zu rechtfertigen!
 
@heidenf: Darum geht es nicht. Es geht um Doppelmoral. Google ließt Mails automatisiert für Werbezwecke mit -> keinen störts. Facebook ließt Chats automatisiert mit, um sexuelle übergriffe zu erkennen -> ein riesen Aufschrei. Wo issn da die Logik?
 
@Knarzi: Also mich stört beides, deswegen nutze ich Gmail nicht! Und Doppelmoral wäre es nur, wenn Google das Verhalten von FB anprangern und selbst Emails mitlesen würde (oder umgekehrt). Es handelt sich aber um zwei unterschiedliche Firmen, von daher auch keine Doppelmoral. Jede Firma hat ihre eigene, schlechte Moral!
 
"""""auch wenn man von freiwilligen Datenabgebern blöd angeguggt wird, wenn diese nach dem fb account fragen...""""

die bekommen dan die ansage das es mir leider aus datenschutz gründen nicht möglich ist bei fratzenbuch ein konto zu unterhalten.
mfg
 
@jayzee: Google ließt E-Mails mit.
die ihr ja verschlüsseln könnt....
wer´s nicht macht .....
mfg
 
@blaubär_66: Wie verschlüsselst du? Mit PGP? Was machst du, wenn du Mails an Empfänger senden möchtest, die nicht über den entsprechenden private Key verfügen?
 
APPLE UND FACEBOOK bitte verkriecht euch in die Geschichtsbücher !
 
@prometheus661: Google gleich mit.
 
@Knerd: Dann gibts ja nur mehr MS. :P
 
@King Prasch: Die natürlich auch, und alle großen Firmen.
 
Das manche das noch nicht abschreckt, sich abzumelden wundert mich. Das es manche Leute gibt, die das noch schönreden, verstehe ich nicht. Ist das gleiche, als würde ich mich neben einem Menschen stellen der telefoniert, und ihm dabei zuhören. Aber das, wäre einem unangenehm.. Aber ist das nicht das gleiche? Sch... Facebook.. Aber, das es dem Benutzer eh egal ist, weil man mit ihm ja eh alles machen kann, weil er eh alles mit sich machen lässt, ändert er sicherlich nix daran.. Egal wen ich frage, die noch Facebook benutzen, die Antwort ist immer die gleiche: "Ich hab oder schreib eh nix besonderes da rein" Nur leider ist das ganze Leben von den drin.. Abmelden solange es sich noch lohnt.. Und traurig, das fast alle nur über EMails und Facebook ihr Freundschaften pflegen.. Traurig..
 
@Hoshie223: In der Stuttgarter Strassenbahn braucht man sich nicht neben einen zu stellen um beim telefonieren zu zuhören die setzen sich freiwillig neben einen und das sogar noch im Dutzend billiger.

Mir ist das unangenehm, aber den jenigen die ständig lautstark in Öffentlichen Verkehrsmittel ihre Privaten Problemchen via Handy austauschen anscheinend nicht.
 
Yo, 4 chan wird denen ordentlich was zu tun geben. Proxy, paar Hundert Accounts anlegen und nen ordentliches Taliban-Netz oder sowas aufbauen. Mal sehen, wie viel unschuldige Serverhoster dann im Verhör landen ;)
 
tjo ich komme ohne FB top aus. und by the way.. ich hab auch real freunde... nicht 400 wie manche von euch bei FB aber die die ich habe.. kenne ich persönlich und auch von einer zeit wo es noch kein FB gab!
 
@goldtrader: hört doch mal mit diesem sinnlosen thema auf. nur weil jmd 400 unbekannte bei FB als "Freunde" hat, heißt das noch lange nicht, das er im RL keine Freunde hat.
 
Die haben doch echt ein Rad ab und den letzten Schuss nicht gehört... Das heißt, wenn ich quasi mit ner Frau über Facebook schreibe und wir kommen auf das Thema zu sprechen, dann könnte es evtl passieren, dass dieses Warnsystem anschlägt? Oder betrifft das nur Bekanntschaften zwischen z.B ner 15jährigen und nem 49jährigen?

Noch ein Grund mehr, Facebook nur zu nutzen um Kontakt zu denen zu halten, die man nicht regelmäßig sehen kann.
 
lol und dann bekommt man gleich ne Nachricht vom Facebookprofil des BKA als Warnung, oder wie muss ich das sehen?
oder gleich Anfrage ans Einwohnermeldeamt wo der und der wohnt, nur weil er was verdächtiges gesagt hat? Etwa so? Das wärs ja....
 
@legalxpuser: Oder das BKA ist direkt mit zu deiner nächsten Party eingeladen ;-)
 
natüüüüüüüüürlich haben sie ganz zufällig einen Pedo gefunden der sich mit einem Kind getroffen hat. Das Thema wird auch immer und immer wieder für alles verwendet, damit die Leute sagen: Achso na dann find ich das ja gut. Mich stört das ja nicht, was ich schreibe ist nicht so peinlich.
 
Oh mann - so ziemlich jede Community verwendet solche Systeme. Ein System das Admins bei verdächtigen Dialogen informiert ist nichts außergewöhnliches. Was soll die Aufregung?
 
@LastNightfall: Weil JEDER weiß das facebook ne Datenkrake ist, und alles speichert, was denen in die Hände fällt. Als wenn sie nur nach bestimmten Wörtern suchen. Vermarktung steckt auch dahinter. Ich wette, falls du dich mit nen Kumpel über Autos unterhälst, wirst du später Mails und Popups von Autohäusern erhalten. Wer glaubt, es geht mit rechten Dingen bei facebook zu, ist noch zu jung oder setzt sich mit dieser Thematik nicht richtig auseinander.. Spätestens wenn facebook ausgelutscht ist, verkauft wird und eure Daten auch, und zwar an dritte, es hier als nachricht kommt, geht das gejammer los.
 
@Hoshie223: Ich beschäftige mich sehr intensiv - auch wissenschaftlich - mit Facebook. Dein Post hingegen lässt nicht gerade auf ein besonders aufgeklärtes oder differenziertes Bild schließen. Natürlich ist Faccebook nicht die Heilsarmee. Die wollen mit ihrem Dienst Geld verdienen und das ist auch ein legitimes anliegen. Was sie tun und was nicht steht in den Datenschutzbestimmungen - es steht jedem frei das nachzulesen.
 
Finde ich sehr gut. Meiner persönlichen, subjektiven Meinung nach....Es ist besser die ganzen Facebook- Mitglieder mit psychischen Defizit zu überwachen. Wenn Diese nun aber vor Schreck/Angst Facebook verlassen, wird sich warscheinlich die Nutzerzahl halbieren. Aber was sein muss,muss sein. Leider passiert so etwas erst immer,nach dem schlimme Sachen passiert sind. Zumal andere Chatprogramme/Anbieter/Entwickler das schon seit Jahren machen. Falls jetzt alle jammern wegen ihrer Freiheit etc.... selber Schuld wenn ihr so krank seid, virtuelle Freunde haben zu müssen und jeden unwichtigen Mist Jedem mitzuteilen. Achtung!! Ich meine damit nicht Familien die voneinander getrennt sind, oder wo papa auf Montage ist, Familienmitglieder in anderen Ländern wohnen und Telefon viel zu Teuer wäre. Also ich meine nicht Familien und Menschen wo Facebook ein sinnvolles Mittel der Kommunikation darstellt. DAS BETRIFFT ABER HÖCHTENS 25% DER NUTZER!!!! t
 
GestapoBook. Irgendwie habe ich es schon immer geahnt. Die armen Pappnasen, die sich bei dem Verein angemeldet haben, tun mir leid.
 
Man müsste FB mit Fakekonten und entsprechenden Bots überschütten die permanent Bomben irgendwo legen wollen. :D
 
"Unter dem Strich will man bei Facebook auf diese Weise in der Lage sein, einen Bruchteil der kriminellen Absichten frühzeitig erkennen zu können." Hört sich eher nach minority report an. na.. hat bei Facebook doch Scientology die finger in der hand und jeder der bei facebook mitglied ist, hat ein vertrag mit der gruppe abgeschlossen? Oh man, ich seh jetzt schon die ganzen leute aufrufen nur noch schwachsinn im chat zu schreiben.. ach ne, das tun die ja schon :D
 
Ich bin überrascht und amüsiert, was hier wieder für ein Geschrei herrscht. Facebook ist ein amerikanisches Unternehmen und da mischen CIA und FBI von Haus aus einfach mit bzw. haben ihre Hintertürchen, der Vorwand hier ist doch nur vorgeschoben um ein Filtern zu legalisieren. Das die USA den gesamten Internetverkehr inkl. aller E-Mails filtern stört dann wohl keinen oder? Auch andere "Nachrichtendienste" filtern den Internetverkehr, auch unserer
 
@cobe1505: Das macht es natürlich besser, dann können sich ja alle beruhigt wieder hinlegen.
 
@DON666: Das macht es eben nicht besser, aber alle regen sich wieder künstlich über Facebook auf, wobei Facebook ja nur den Behören hilft bzw. das gleiche macht. Im Gegensatz zu den Behörden kann man die Mitgliedschaft bei Facebook wenigstens frei wählen, ausspioniert wird man ja trotzdem nur dann eben nicht von Facebook sondern CIA, FBI, NSA, BND, Mossad, MI6, such wir was aus
 
Wozu die vorgeschobene Überraschung und die immer wieder aufflammende Entrüstung? Man kann davon ausgehen dass Facebook (und Google) ihre User auf jedem Schritt den sie tun überwachen. Auf absolut JEDEM. Und das geben sie auch offen zu. Wenn Facebook jetzt nebenbei erwähnt, dass sie Chats überwachen dann ist das für mich nicht mal ne News wert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles