Windows 7: Microsoft stoppt Desktop-Gadgets

Microsoft hat die Nutzer seines Betriebssystems Windows 7 vor der weiteren Verwendung von Desktop-Gadgets gewarnt, weil diese ein erhebliches Sicherheitsrisiko darstellen können. Der Softwarekonzern empfiehlt daher unter allen Umständen die ... mehr... Windows 7, Desktop, Gadgets Bildquelle: goblinbox / Flickr Windows 7, Desktop, Gadgets Windows 7, Desktop, Gadgets Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja Microsoft, säge dir ruhig weiter den Stuhl unter deinem Hintern ab, bald kriegt ihr die Quittung für diesen Metrozwang. Wenigstens hab ich alle Gadgets schon die ich für Win7 brauche.
 
@win8hater: <°))))><
 
@win8hater: *gähn* lass dir mal was neues einfallen..
 
@win8hater: win7 und metrozwang? also mal so nebenher, microsoft hat da eigentlich nur eins falsch gemacht, sie wollen die dummen user schützen. die mini anwendungen würde ich genau wie jede andere malware betrachten. der user is selbst schuld wenn er anwendungen von unseriösen herstellern installiert, die sein system kaputt machen. da kann microsoft halt auch nichts zu, genau das gleiche kannste in jedem anderen betriebssystem auch machen.
 
@DataLohr: rein von der Systemarchitektur her, dürfte es gar nicht möglich sein, dass irgendeine Anwendung, ob widget, installierte Anwendung von Datenträgern usw. irgend einen Schaden anrichten kann... wieo wird nicht explizit bei jeder anwendung gefragt was sie darf? nö... windows unzulänglichkeiten dies zu überwachen, werden damit kaschiert das man dinge aus einem Produkt schmeißt mit dem dieses einst massiv beworben wurde... wirkt doch zweifelhaft... microsoft office ist auch unsicher - oder warum gibs dafür sicherheitspatches? der internet explorer wird auch nicht entfernt, weils bösartige seiten im internet gibt... ein gutes System zeichnet sich aber dadurch aus, dass selbst der dümmste es nich kaputt kriegt...
 
@Rikibu: du könntest user einfach ohne admin rechte an pc lassen. aber welcher user hat am heim pc schon keine admin rechte. sag mir ein system bei dem user das system nicht kaputt kriegen?
 
@Rikibu: zu "wieo wird nicht explizit bei jeder anwendung gefragt was sie darf?" - Naja, auch das was eine Anwendung darf wird niemals so granular sein, dass ein echter Schutz besteht. Angenommen eine Applikation will auf Deiner Festplatte rumlesen und gefundene Daten irgendwohin ins Netz senden. Dieser Spion tarnt sich nun als Texteditor, Bildbearbeitungsprogramm, irgendsowas. Du wirst gefragt "Darf ich das Internet nutzen, um nach automatischen Updates zu suchen?" Werden schon mal die meisten bejahen. Nächste Frage (wir nehmen sogar mal an, dass der Systembereich und der Datenbereich der Platte von den Zugriffsberechtigungen her getrennt seien) "Darf ich auf Deiner Datenpartition lesen und schreiben?" Wiederum ja, man will ja Texte, Bilder o.ä. laden und verändert wieder speichern. Je granularer Du die Rechte gestaltest, desto nerviger werden die permanenten Rückfragen ("Darf Photoshop.exe die Datei MussNochBearbeitetWerden.tiff öffnen?", "Darf Photoshop.exe die Datei BinJetztFertigBearbeitet.tiff speichern?"). Ein System, das "nicht mal der dümmste kaputt kriegt", ist kaum noch bedienbar, und für Normalanwender schon gar nicht - daher wird es immer irgendwo Kompromisse geben, so dass ein hinreichend Dummer das System schon kleinkriegt ;) Und so wird weiterhin daran entwickelt werden, Systeme sicherer zu gestalten, ohne ihre Bedienbarkeit dadurch allzu sehr zu beeinträchtigen. Gelingt bisher insgesamt eigentlich recht gut, wenn man sich die Entwicklung über die letzten 10-20 Jahre ansieht. Und natürlich besteht weiterhin Raum zur Verbesserung :) Der Anwender will ja einfach nur arbeiten/spielen/websurfen/..., nicht sich mit den technischen Aspekten von Sicherheit auseinandersetzen. Ständige Erlaubnisfragen würden neben durch diese gesunkener Achtsamkeit ("ja... ja... ja... JA! Verdammt nochmal, JA!!!!") auch die meisten Anwender mit der Forderung nach Beurteilungen konfrontieren, die sie fachlich nicht beurteilen können. Siehe beispielsweise die Berechtigungen von Android Apps. Baue eine App, die eine Berechtigung für eine Nutzfunktion verwendet. Und insgeheim könnte die selbe Berechtigung auch gleichzeig genutzt werden, um Schaden anzurichten. Und schau Dir mal die Kommentare der User an - selbst wenn die geforderten Berechtigungen von der Funktionalität der App her gesehen unmittelbar einleuchten, sind des häufigeren einige Kommentatoren dabei, deren Verständnisfähigkeit überfordert ist und die laut "Spyware" schreien bei jedem Recht, das über Nichtstun hinaus geht.
 
@win8hater: Hier: <°))))><, kriegst gleich noch einen...
 
Komisch... nun als bekannt wurde, dass Windows 8 keine Gadgets mehr (be)nutzen kann, sind die Teile auch für Windows 7 böse......
 
@my_R: Eher umgekehrt: Weil sie für Windows 7 böse sind und MS die Lücke nicht schließen will/kann, lassen sie es in Windows 8 ganz sein. ^^
 
@Runaway-Fan: Ist aber traurig, wenn sie die Lücke nicht schließen können/wollen. Ich nutze diese Minidinger unter Win7 nämlich ganz gerne, z.B. kleine PostIts, die übern halben Desktop kleben.
 
@my_R: War auch mein erster Gedanke. Sieht sehr nach der verzweifelten Aktion aus, das für Win8 zu rechtfertigen. Armutszeugnis. Übrigens (wie schon erwähnt) geht von JEDER Anwendung irgendwo ein Sicherheitsrisiko aus.
 
@my_R: erster satz in der gadget gallerie: "Da unser Schwerpunkt auf den aufregenden Möglichkeiten der neuesten Version von Windows liegt, hostet die Windows-Website nicht länger die Gadgetgalerie. " .... erst dann kommt der oben genannte text .... also in dem satz lese ich nur das die gallerie nicht mehr gehostet wird wegen der neuesten windows version. der ganze andre krempel steht nur ergänzend darunter ..... daher denk ich genau wie du .... +
 
@my_R: Diese Metro Anwendungen sind natürlich fehlerfrei und sooo sicher. Diese wird man dann bei Windows 9 abschalten. Ironie off
 
Zitat:"Man warnte ausdrücklich vor dem Bezug von Mini-Anwendungen aus unautorisierten Quellen."

Das gilt doch für alle Anwendungen! Nicht nur für die Gadgets.
Alles nur Panikmache!
 
@Pilzeman: Jop, dachte ich mir auch. Oh mein Gott! Wenn ich ein Programm aus dem Internet installiere, kann es bei mir Bockmist auf dem System bauen. Das ist mal die News des Jahrtausends.
 
@Pilzeman: Und richtig toll finde ich ja, dass man vor unautorisierten Quellen warnt, die einzig autorisierte Quelle jedoch dicht macht. Warum können die ihre Galerie nicht wie den Appstore nutzen um die Gadgets kurz mal durchzuprüfen? Das wäre eine schöne Gelegenheit gewesen um ihre Kompetenz in dem Bereich aufzufrischen und aufzubauen.
 
@CreechNB: Die Gallerie wurde schon vor einem Jahr oder länger abgeschaltet. Was auf der Gadgetseite zu sehen war (Ich meine so 10 Gadgets, viel mehr waren das nicht), würde ich eher als traurigen Rest bezeichnen. Den Umkehrschluss das alle Gadgets auf der alten Gadgetseite (Die mit Kategorien, Bewertungen, kommentaren usw.) von MS geprüft wurden, halte ich allerdings auch für ein Gerücht.
 
@Lastwebpage: Ja, zu dem Zeitpunkt war ich echt froh alle für mich wichtigen Gadgets lokal auf der Platte zu haben. Hat mir wiedereinmal gezeigt, dass jede Firma ihre Server einfach mal abstellen kann. Ich werde die Gadgets vermissen, gab schon ganz nette.
 
@Pilzeman: Windows ist ja richtig "offen" für Drittanbieter. :-)
 
@Pilzeman: ja, wo ist denn der Unterschied zwischen den kleinen und großen Programmen?
 
Muss man jetzt Win7 kastrieren, damit Win8 attraktiver wird? Ist natürlich auch ne Maßnahme... ob sie auch klug ist, wird die Zeit zeigen.....
 
@bowflow: diese desktop gadgets sind auch so elementar wichtig.
 
@Mezo: "Wuaaaah, was machen wir nur ohne die Gadgets???? Das Leben macht keinen Sinnn mehr!!! Ahhhh, Windows geht den Bach runter (wieder einmal, wie bei jeder neuen Version)"
 
@TheBNY: Ich seh es eher so das man ja für Windows 7 Geld bezahlt hat und unter anderem gehörten zum Funktionsumfang auch diese Minianwendungen. Wenn Microsoft diese jetzt ersatzlos abschafft um quasi ihre neuen Kacheln in Windows 8 zu bewerben müssten Sie mir eigentlich etwas vom für Windows 7 gezahltem Geld zurrück erstatten da ich nicht mehr den vollen Funktionumfang habe.
 
@Eistee: Och Mensch, fang doch jetzt nicht so an. Es ist ja nicht so, als wären diese Apps eine elementare Funktion. Außerdem bleibt es MS vorbehalten, welche Funktionen sie aktivieren oder deaktivieren. Zumal die Gadgets doch noch immer funktionieren und nie deaktiviert worden sind oder werden. Also von daher völliger Schwachsinn. Meine Klage gegen MS, weil die mir mein geliebtes Windows Mail nicht in Windows 7 gepackt haben, wurde auch abgeschmettert, auch wenn ich ne 30000 Euro-Abfindung dafür bekommen haben (nicht)... xD Nur mal als Beispiel ;) Also ganz ehrlich, da so nen Hermann drum zu machen... Haben manche Leute denn gar nichts anderes mehr im Kopf als ihren PC? Das ist auch wie mit dem Startbutton unter Windows 8... Beschäftigen sich die Leute unter Windows 7 permanent mit dem Startbutton, so ist das auch mit den Gadgets... Schaltet ihr den PC nur ein um dann den ganzen Tag zu schauen, wie schnell sich euer Lüfter dreht, um dann bei einer leichten Anomalie gleich den PC aufschrauben zu können?
 
@TheBNY: Du kaufst dir ein Auto. Nach der ersten inspektion stellst du fest das das Radio fehlt. Man erklärt dir das Radiohören gefährlich ist und dich vom Autofahren ablenken kann wenn du aufgrund von schlechtem Empfang den Sender wechseln musst. Du kannst ja das neue Auto kaufen welches ein DAB Radio hat und somit keinen Senderwechsel mehr aufgrund von schlechtem Empfang erforderlich macht. Da schreist du doch auch nicht super genau das will ich haben.
 
@Eistee: Das ist was völlig anderes und ist auch nicht auf die Sache mit den Gadgets anwendbar. Es ist doch nicht so, dass die Gadgets nicht mehr funktionieren oder es gar keine mehr gibt. Mensch, nur die Galerie fehlt. Und der Rotz, der da teilweise zu finden war... Ich kann nicht verstehen, wie manche Leute sich das auf den Desktop packen... Da sind die, die direkt von MS sind, um weiten besser.. Und da gibt es auch einige, die gut sind. Man braucht sie ja auch nicht unbedingt. Sie sind ja für einen reibungslosen Betrieb NICHT erforderlich. Also von daher... Ich denke auch mal, dass die Galerie sowieso die wenigsten genutzt haben. Die meisten blieben wenn überhaupt bei den Standard-Gadgets. Nur die, die sich ein wenig für diese Materie interessiert haben und sich mal was anderes an Gadgets suchen wollten, haben dann mal auf die Galerie zugegriffen. Ist ja auch nicht so, dass diese Galerie etwas vom Kaufpreis von Windows Vista/7 ausmachte. Die Galerie ist kein Bestandteil von Windows und war es auch nie. Letztlich nur die Gadgets an sich, die ab Werk installiert und auch weiterhin verfügbar sind. So einfach ist das.
 
Wow, das ist erbärmlich Microsoft, wenn sie wirklich ein Risiko darstellen habt ihr viele Jahre nichts gemacht und im Endeffekt habt ihr dann kräftig versagt.
 
@CJdoom: meine Rede ^^
 
@CJdoom: Das hat ja rein gar nichts mit den Gadgets zu tun, die von MS kommen. Es geht eher um Gadgets von Drittanbietern und auch um Gadgets nicht nicht aus der Galerie stammen. Also von daher ist deine Argumentation völlig unsinnig.
 
@TheBNY: Und trotzdem hat MS damals keinen Hinweis gegeben.
 
@CJdoom: Natürlich, jedem sollte bekannt gewesen sein, dass man die Gadgets eher direkt bei MS beziehen sollte. Und ich bin mir sicher, dass es den Hinweis irgendwo gab. Und selbst wenn nicht. MS ist absolut berechtigt, die Dinger vom Netz zu nehmen.
 
@CJdoom: Als die Windows Desktop Gadgets eingeführt wurden habe ich gleich an das Sicherheitsloch gedacht. Also ich habe es ja gleich gesagt, dass das eine zusätzliche Sicherheitslücke ist. Aber viele haben die Windows Desktop Gadgets genutzt und haben sie lieb gewonnen. Eine integrierte Wettervorhersage ist ja beispielsweise auch per se erst mal was feines. Andererseits finde ich Infos sollten in der Leiste sein, bei Windows wäre das Systray eigentlich der Platz, wo so etwas sitzen sollte und ausführlichere Infos dann per Pop-Up, etwa so wie es bei KDE4x gelöst ist. http://is.gd/kya51g
 
@Feuerpferd: Sag mal, warum bist du dann noch hier. Ich werde mal zusehen, dass ich mit den "Windows Defenders" rede und dich dann bei MS einschleuse. Vielleicht wirste ja Chef des janzen ;)
 
Und wie soll ich jetzt erfahren, welches Wetter wir gerade draußen haben? ;)
 
@michi!: mach ne Anfrage in Facebook.
 
@michi!: steht das nicht auf deinem Handy?
 
also ich lasse mir das wetter gadget nicht wegnehmen, das bleibt schön auf meinen desktops.
 
@AndyMutz: Aber das bleibt doch. Das heißt ja nicht, dass dir die Gadgets weggenommen werden. Nur die Galerie ist nicht mehr erreichbar. Und auf eigene Gefahr kannst du ja auch bei CHIP gucken, siehe o8 von eragon1992. ;)
 
@AndyMutz: Dann solltest Du das Fixit nicht installieren und musst das Sicherheitsrisiko weiterhin in Kauf nehmen. Könnte aber eines Tages passieren, falls diese Sicherheitslücken zu viel ausgenutzt werden, das Patches per Windows-Update verteilt werden, welche das benutzen von Windows Desktop Gadgets verhindern.
 
@Feuerpferd: Ich glaube beim Wetter-Gadget von MS besteht keine große Gefahr :)
Wenn man einfach nur die von Windows mitgelieferten nimmt und keine weiteren installiert, dürfte das schon ok sein.
 
@mh0001: Wenn Du dich da mal nicht täuschst. So schreibt Microsoft dazu: "An attacker who successfully exploited a Gadget vulnerability could run arbitrary code [...]" Ein Wetter Gadget nutzt Wetterdaten von Webseiten. Dort lässt sich Code einschleusen. Der kann dann das System kompromittieren. Deswegen hat Microsoft das Fixit heraus gegeben was das benutzen von Windows Desktop Gadgets verhindert.
 
@Feuerpferd: Die Daten kommen ja aber nicht von irgendwoher aus dem Netz, sondern von MSN. Wenn die Gefahr bei Microsoft-eigenen Diensten so groß wäre, würde das ja auch auf Dienste wie Windows Update zutreffen. Wenn es da jemand schafft Malware als Update einzuschleusen, würde das auf Millionen PCs ohne Nachfrage mit vollen Systemrechten ausgeführt werden.
 
@mh0001: Da sind Drittanbieter mit Spam, oder neudeutsch "Ad" Servern eingebunden, die massenweise Javascript injizieren. Es ist also ein leichtes schädliche Scripte einzufügen. Für etwas Geld tun die alles.
 
Wer die Gadgets noch haben will, kann sie hier runterladen (sind aber nicht alle dabei): http://www.chip.de/downloads/Windows-7-Gadgets-Top-50_40683333.html
 
Wollen die mir jetzt aufzwingen unter Win7 keine Desktop-Gadgets mehr zu verwenden, weil die in ihrem ach so tollen Win8 standardmäßig keine mehr Unterstützen?
 
@m4r1uS: Jap, so sieht es aus. Das machen die nur wegen Windows 8, damit du umsteigen musst, um dein Wetter gucken zu können. xDD
 
@TheBNY: mir gehts ja nicht ums wetter gadget :D eher um gadgets die mir Netzwerkauslastung usw anzeigen ;)
 
@m4r1uS: Naja, aber die hast du ja in der Regel schon auf deinem Rechner und irgendwo wirst du auch sicher noch die Installationsdatei dafür haben. Hätte ich nicht mal meine externe Festplatte aufgeräumt, dann hätte ich ich auch noch die Gadgets von 2007 irgendwo liegen.
 
@m4r1uS: Nein, von aufzwingen ist bisher keine Rede. Fühlst Du Dich gezwungen? Es ist eine Empfehlung, sie haben ein Tool das Du wenn Du es möchtest zum Deaktivieren der Widgets nutzen kannst, und sie haben die Galerie offline genommen. Es steht Dir weiterhin völlig frei, dennoch die Gadgest zu verwenden. Sollten sie irgendwann ein Windows Update veröffentlichen, das in Deinem Windows quasi die Widgets abschafft, dann würden sie's Dir aufzwingen wollen.
 
Wahnsinn: ausführbarer Code auf dem eigenen PC aus nicht vertrauenswürdigen Quellen kann gefährlich sein? Danke für diese einleuchtende Erkenntniss, Microsoft.
 
@Matti-Koopa: Stimmt allerdings, gilt das nicht für alle Arten von Software? Ein Windows aus nicht vertrauenswürdigen Quellen sollte man auch nicht installieren... Aber ich denke mal, dass diese Meldung von MS auch an die gedacht war, die keine Experten mit 60jähriger PC-Erfahrung und 3 verschiedenen Berufsabschlüssen im IT-Bereich sind. ;) So wie es hier scheinbar sehr viele gibt, die schon 60 Jahre mit PCs arbeiten.
 
@Matti-Koopa: Da hast Du wohl etwas nicht so ganz verstanden. es ist so, dass die Art und Weise wie die Windows Desktop Gadgets funktionieren, das fernsteuern des Windows-Rechners des Opfers zusätzlich begünstigen. Bei Browsern versuchen die Entwickler zu verhindern, dass etwas aus dem Browser ausbricht. Bei den Windows Desktop Gadgets gibt da wohl derart schwer wiegende Sicherheitslücken, dass sich Microsoft genötigt sieht dieses Fixit zum stilllegen der Windows Desktop Gadgets heraus zu geben.
 
@Feuerpferd: Ich denke nicht dass sich die Gadgets jemals in einer Art Sicherheitshülle befunden haben. Zumindest nicht die meisten. Die hatten immer schon vollen Zugriff auf laufende Programme, Festplatte, Hardwaredaten und so weiter.
 
hach, geil.. diese tollen verschwörungstheorien hier von den ganzen w8 trolls :> bisschen paranoid, oder?
 
@Slurp: Wie Recht du hast ;)
 
Ahhhhh! Was soll ich denn ohne Wettergadget machen? Soll ich etwa morgens aufstehen und aus dem Fenster gucken, ob es sich lohnt aufzustehen??? Ne, das geht ja mal garnicht.
 
@LoD14: Wie, du hast Fenster? Lebst du etwa nicht in einem dunklen Kellerloch bei Mutti? ;) Also nee, das geht ja gar nicht
 
@LoD14: Naja, solange du das FixIt nicht ausführst, bleiben dir ja die "internen" Gadgets - zu denen das Wetter gehört - in vollstem Umfang erhalten. Kannst also erstmal beruhigt liegenbleiben... ;)
 
Sacht mal...was sind das denn für Kommentare? Die Gadgets waren noch nie wirklich Wichtig. Und ich glaube auch nicht das Win8 damit was zu tuen hat. Warum sollte MS Flunkern? Wegen den Gadgets? Klar...
 
@refilix: Oooh, danke=) Wenigstens ein sinnvoller Kommentar und kein Windows 8-Getrolle hier in deinem Kommentar.
 
@refilix: Geld? Win 8 support ?
 
@refilix: Ob die Gadgets wichtig sind oder nicht bestimmst nicht du. Es gibt schon einige davon, auf die viele nicht verzichten wollen. Die kann man zwar weiter verwenden, aber es gibt keine Updates mehr in Zukunft, wenn MS das nicht mehr offiziell unterstützt. Das ist durchaus unerfreulich. Besonders deswegen, weil außer Slurp und TheBNY kaum jemand auf Windows8 mit den ach so tollen Metro-Apps umsteigen will.
 
@chronos42: Momment mal, also ist die Empfehlung zu Deaktivieren aus Sicherheitsgründen unangemessen? Und wie offt gabs denn Updates bei den Gadgets? Ich denke das Verzichten auf Gadgets im Verhältnis zur Sicherheit ist mehr als angemessen. Und obwohl ich nicht glaube das Win8 damit was zu tuen hat. Was ist denn ein Gadget, nichts weiter als eine App. Und in Win8 mit Metro wirds auch wieder eure Wetter App "Gadget" geben. Im Grunde genau das gleiche. Und jetzt bitte nenne mir ein Gadget worauf man nicht Verzichten kann! Oder was Win7 wirklich abwertet! Was regt ihr euch dermaßen darüber auf? Was hättet ihr denn gemacht wenn MS Solitär und Co. streichen würde? Amok laufen? P.S. Thema Wichtig. Stimmt, das kommt nicht von mir oder ist nicht von mir bestimmt worden. Sondern einfach durch die Gadgets selber und der Nutzerzahl. Na wenn jetzt nicht Unternehmen und Privat Leute darüber klagen werden das Ihr OS wegen den Widgets nicht mehr so Produktiv ist. Demonstrationen, Aufmärsche, Boykott wegen den Gadgets....
 
@refilix:
Hallo,
also wirklich wichtig sind die bestimmt nicht, aber das legt ja jeder selber für sich fest. Aber wenn die Programme hier bei WIN 7 nicht wichtig sind - wie wichtig sind diese dann bei WIN8.
Aber es kann ja sein (ich habe davon keine Ahnung!) das es einen gravierenden Unterschied zwischen den Gadgets und den Apps gibt.

Vielleicht sollte wir alle abwarten was bei diesem Referat heraus kommt.

Aber ich kann die verstehen, die das Ganze schon ein wenig verdächtig finden, das man WIN7 und Vista versucht unattraktiver zumachen um WIN8 dadurch zu puschen... der Verdacht ist Legitim.

Abwarten Tee trinken. :-)
 
Dann dürfte man doch Windows gar nicht einsetzten,wenn man die ganzen Flicken sieht die da im Abstand von 2 Wochen kommen.
 
@misterkraps: Ja. Steigt alle auf Linux Distr. um. Dann wird Linux endlich interessant für alle Schadsoftwareentwickler und ich kann dann endlich trollen mit Windows :D (Hinweis: Das Wort "Linux" kann durch jedes andere Betriebssystem (außer Windows) ersetzt werden)
 
Wer brauchte die Gadgets überhaupt? Vor Vista brauchte sie ja auch keiner. Und jetzt unter Windows 7 kann ich mir nicht vorstellen, dass sie noch großartig jemand braucht. Naja, man hätte die Galerie zwar nicht unbedingt vom Netz nehmen müssen. Wenn es aber besser für die Sicherheit des eigenen PCs ist. Aber es ging ja nun auch nur um Gadgets aus nicht vertrauenswürdigen Quellen, also nicht von MS.

Aber geil, wie die W8-Trolle hier wieder mit Dummheit um sich werfen... Ich glaube, die Intelligenz der meisten hier, hält sich in Grenzen. Das schöne ist ja, dass Dummheit keine Altersbeschränkung kennt. Da werden teilweise sogar 40-jährige hier zu Kindern. Mensch, ist wie Kino.

Gestern in einem meiner YT-Videos hab ich noch über Windows 8 und die Trolle von Winfuture geredet. Ich glaube ich mache mal ein separates "Let's Talk" zum Thema Winfuture-Trolle und Windows 8, so wie ich das für YouTube-Trolle gemacht habe. Manche sind zwar echt ein wenig doof, aber ohne Trolle kein Winfuture, denk ich mal. Gehört einfach dazu. =) EDIT: LOL, vorhin 3+, jetzt 6-... Also langsam zweifele ich nicht mehr an der Intelligens der Trolle, ich weiß dass sie verblödet sind... Mann mann mann... Da sagste einmal was falsches, was den Trollen nicht passt, schon wirste bis ins unermessliche ins Minus geklickt. EDIT 2: Wow, vielen Dank, von 6 auf 8- und dann wieder auf 6- runter. Es gibt also doch noch Leute, die ein wenig nachdenken, bevor sie aufs Minus klicken oder irgendeinen Müll schreiben.
 
@TheBNY: ich nutze sie zumindest und vor Vista gab es halt eigenständige Programme, die die Funktionen übernommen haben. Wenn es nur um Gadgets aus nicht vertrauenswürdigen Quellen geht, warum macht Microsoft das Portal für die vertrauenswürdigen Gadgets gleichzeitig zu? Wenn ich Software aus nicht vertrauenswürdigen Quellen herunterlade, muss ich doch grundsätzlich davon ausgehen, dass diese bösartig sein kann. Warum sollte das bei Gadgets jetzt anders sein? Es ist keine Dummheit, wenn man sich da etwas wundert, warum Microsoft hektisch eine Funktion in Windows deaktiviert.
 
@der_ingo: Ja aber mal ganz ehrlich, Ingo. Wenn ich hier sehe, was manche Leute für Kommentare raushauen, nur weil eine kleine Funktion in Windows deaktiviert wird, die sowieso von der Mehrheit selten genutzt wurde, dann krieg ich die Krätze. Klar hätte MS das auch anders machen können, aber die wichtigsten Gadgets (welches übrigens auch die wenigen sind, die ein vernünftiges Design haben) gibt es doch weiter auf dem Desktop. Ist ja nicht so, dass man die Gadgets jetzt komplett deaktiviert hat. Joa und wer halt noch Gadgets haben will, der schaut eben woanders. Damit entzieht sich MS dann auch der Verantwortung, wenn sich jemand sein System mit Gadgets aus nicht vertrauenswürdigen Quellen zerstört, weil MS halt generell keine mehr anbietet.
 
@der_ingo: Na vermutlich betrifft es nicht nur die Unautorisierten Gadgets. Welche Gründe Sie auch immer hatten. Diese Spekulationen hier sind mehr als unangebracht. Als hätte MS die Systemsteuerung entfernt....
 
@TheBNY: Ich nutze einige Gadgets aus "unauthorisierten Quellen", die u.a. Prozessorlast, Up-Download und Temperaturen von CPU und GPU anzeigen...
 
@dodnet: Ja, mag ja sein, aber wofür braucht man den Mist. Kein Ottonormalverbraucher braucht sowas. Und auf die Ottonormalverbraucher wird sich halt auch hauptsächlich konzentriert. Wenn alles Experten wären, dann würde auch nicht MS die Sicherheitslücken stopfen, die irgendwo verhanden sind, sondern jeder selbst. Ich finde das nur konsequent. Und du hast doch diese Gadgets schon, von daher musst du dir auch keine Sorgen machen. Sie werden ja nicht abgeschaltet oder sowas. Und zur Not holst du sie dir halt woanders her. Geht einfach nur darum, dass diese unauthorisierten Gadgets eine Lücke darstellen "können" und da MS sich da auch nicht weiter drum kümmern will, schalten sie die Galerie einfach mal ab.
 
@TheBNY: Wenns nach dem Ottonormalverbraucher geht, hätte Windows 4 Knöpfe: Ein, Aus, Spiel und Word. Ich hoffe das ist nicht das Ziel von Win9+...
 
@dodnet: Woher willst du wissen, was Ottonormalverbraucher brauchen? Du bist schließlich keiner, bist doch Experte ;) Also von daher xD Ja wäre ne schöne Sache, Windows 9 mit 4 Knöpfen. Kauf ich! Ihr malt euch immer irgendwelche Weltuntergangsfantasien aus im Zusammenhang mit der Zukunft von Windows, wobei ihr die "Zukunft" nicht mal richtig ausprobiert habt. *facepalm*
 
@TheBNY: Wie soll ich denn die Zukunft ausprobieren, die kommt doch erst irgendwann ;D
 
@dodnet: Naja, installier dir mal 3 Wochen Windows 8 parallel auf einer zweiten Partition und beschäftige dich mal ausgiebig damit, anstatt es vielleicht nebenbei zu testen, dann hast du die "Zukunft" schonmal vernünftig ausprobiert ;)
 
@TheBNY: Ich hatte es einige Tage installiert und hab gemerkt, dass es sich in einer VMWare mit Maus total beschissen bedienen lässt. Dazu brauche ich keine 3 Wochen.
 
@dodnet: VMWare.., das ist ja auch kein Vergleich....
 
@TheBNY: Wieso ist das kein Vergleich? Auf ner reellen Maschine läuft es genauso. Und nein, ich habe keinen Touchbildschirm.
 
@dodnet: Ich habe auch keinen Touchbildschirm. Aber es mal eben "nebenbei" in VMWare zu testen ist kein Vergleich zu einem Langzeittest von... ca 2 - 3 Wochen als primäres System
 
@TheBNY: Wenn ich nach 1-2 Stunden merke, dass ein System Scheisse ist, teste ich es nicht 2-3 Wochen als Hauptsystem...
 
@dodnet: Das kannst du in 1 - 2 Stunden nicht abschließend beurteilen. Soviel zum Thema Experten hier ;)
 
@TheBNY: Als Experte hast DU mich bezeichnet, ich habe das nie behauptet :-P
 
Genau, weg mit dem Dreck =)
 
Man hätte die ganze Widget "Klamotte" viel besser aufziehen können, gab doch recht wenig gute Sachen. Die Seite war nicht gerade ansprechend, gefunden hat man dort auch nicht viel.
Vielleicht hätte man da besser einen Widget-Downloader in Windows 7 integriert...

Dass sie nun weg sind finde ich schade, die Widgets, die ich dann habe, waren auch immer sehr hilfreich !
 
@Lessi:
Finde ich auch, vor allem wenn man sich anguckt, wie das unter Linux und MacOSX gelöst wird. Da findet man viel mehr qualitativ bessere Widgets die man auch täglich gut benutzen kann. Allein das Stock Market Widget für Windows 7, direkt vertrieben auf der Gadget Seite, war ein schlechter Scherz. Das war wieder so ne MS Nummer: einen Dienst, der auf anderen Plattformen schon lange Standard ist, schnell halbgar nachbauen damit man sagen kann "haben wir auch", aber wirklich gut wird's dadurch eben nicht. Dass MS den Dienst jetzt einfach abschaltet, anstatt ihn zu fixen, verdeutlicht nur das halb gare Interesse daran.
 
@GlennTemp: Konfabulator gabs schon lange vorher für Windows. Hatte ich seinerzeit ganz gerne mal eingesetzt.
 
@wingrill2:
Jo, hatte ich damals auf meinem XP Rechner auch. Das konnte sogar mehr als die mit Vista eingeführten Widgets, ääh ich meine Gadgets.
 
@GlennTemp: Ganz cool, finde ich da dass nur "Widget" Prinzip zb bei KDE im Prinzip besteht der Desktop nur aus Widgets unter KDE heißen sie Plasmoids. Alles selbst die Kontrollleisten andere Plasmoids können anderen beherbergen zb. das Plasmoid Systemabschnitt Kontrollleiste beherbergt die Plasmoids die den benötigten Tag aufweisen. Dadurch sind bei der Gestaltung einer Arbeits-Umgebung keine Grenzen gesetzt
 
Das ist echt super. Die Gadgets sind also gefährlich. Na gut, nehmen wir mal an, dass dies stimmt. Ein mit Metro Apps zugekacheltes Win8 hingegen hat dieses Problem nicht? Unter dem Aspekt, dass die Metro Apps im Prinzip auch nichts anders sind als die Gadgets, wird das bestimmt noch sehr interessant bezüglich der Sicherheit von Win8.
 
@chronos42: Man merkt das du keine Ahnung hast^^ Um eine Metro-App im Appstore anbieten zu können müssen deutlich mehr Hürden auf sich genommen werden als einfach ein Gadget zu releasen. Aber danke für das Kommentar, obwohl du wenig ahnung hast^^
 
@ger_brian: Erstens mal steck dir deine "keine Ahnung" Argumente dahin, wo die Sonne nicht scheint.
Zweitens: Mit Sicherheit wird es auch Apps geben, die nicht über einen Appstore kommen. Und selbst wenn sie davon kommen, wird es dennoch möglich sein, dass sie Sicherheitlücken enthalten. Wie bei jeder Software. Warum sollten die MS Mitarbeiter, die fremde Software mit Hilfe von Tools auf Sicherheitlücken testen, immer alle finden? Es ist ja nicht mal möglich alle Sicherheitslücken in der eigenen Software zu finden, sobald sie komplex genug ist. Die Metro Apps werden prinzipiell ein Einfallstor sein für Sicherheitslücken, das ist gar nicht zu 100% zu vermeiden, da sie je nach Anwendung mit hohen Zugriffsrechten laufen und ständige Netzverbindung benötigen. Das war, ist und wird immer ein Restrisiko sein, da Win 8 massiv auf Metro-Apps aufbaut, ist das Risiko eben dort entsprechend hoch. Deswegen ist die MS Aktion Gadgets zu verbannen und statt dessen Metro Apps anzupreisen, einfach vollkommen albern und reines Marketing.
 
@chronos42: 1. Metro-Apps kommen nur über den App-Store, sonst sind es normale Desktopanwendungen, aber um die gehts hier nicht. Also der Punkt wäre widerlegt.
2. Du hast oben die These aufgestellt, dass Metro apps nichts anderes sind als Gadgets. Das stimmt nachweislich nicht, da kannst du dich auf den Kopf stellen wie du willst. Das es keine Sicherheitslücken gibt hab ich nie behauptet, aber ich würde tendenziell sagen das Metro-Apps auf Grund der Kontrolle, der von MS-gesteuerten Updates und der fehlenden Möglichkeit der Third-Party Apps doch sicherer sind als Gadgets, die du theoretisch auch von jeder russischen torrent-seite kriegst. Ob du das jetzt einsiehst ist deine sache.
@refilix: wen habe ich beleidigt? Ich habe lediglich gesagt, dass er keine Ahnung hat, das ist keine beleidigung^^
 
@ger_brian: Punkt1: falsch
Punkt2: falsch.
Keine weitere Diskussion mit dir, weil sinnlos.
 
@chronos42: Metro-Apps (außerhalb von Firmensystemen, die können die auch zentral distributen) gibt es ausschließlich über den Appstore. Quelle zB hier: http://www.heise.de/ct/artikel/Fensterladen-1395129.html ... merkst dus langsam? oder ist die c't nicht seriös genug für dich?
 
@ger_brian: Sacht mal...was soll das beleidigen. Beleidigt Ihr auch Leute so auf der Straße?
 
@ger_brian: So ein Quatsch. Sieh dir den Android oder den iPhone-Store an. Du glaubst doch nicht etwa, das sich einer hinsetzt und JEDE App in JEDER Version auf seine Unbedenklichkeit testet? Träum weiter...
 
@dodnet: Das sage ich auch nicht? Aber der punkt ist, dass die Apps nicht das gleiche sind wie Gadgets und zumindest eine gewisse höhere Sicherheit aufweisen (v.a. weil metro-apps nicht auf das system selber zugreifen können sondern isoliert laufen). oder hast du schonmal auf dem iphone eine app gehabt, die dir das ganze system zerschossen hat?
 
@ger_brian: Hab noch nie ein iPhone besessen und werde es wohl auch nie ;) Übrigens habe ich auch schon lange kein Windows-Programm mehr gehabt, das mir das System zerschossen hätte ;)
 
@dodnet: Was du hattest oder nicht ist irrelevant. Es geht darum, dass die Apps selber isoliert vom Rest laufen und so recht wenig beschädigen können (außer evtl deine Eingaben in dieser app an einen server schicken o,ä.)...Aber mein Punkt oben bleibt korrekt: Metro apps sind nicht gleich gadgets, sowohl vom prinzip als auch von der sicherheit.
 
@ger_brian: Auch die Gadgets laufen isoliert in einer eigenen Laufzeitumgebung. Schau mal in den taskmanager, wenn du es nicht glaubst. Es gibt hier sehr wohl Gemeinsamkeiten mit den Metro Apps, auch wenn du das nicht einsehen willst.
Es geht hier auch nicht um das Zerschiesen des Systems, das erwarte nicht mal ich. Es geht hier um Sicherheitsprobleme. Selbst in einer isolierten Umgebung werden die nicht ausbleiben, wie die Erfahrung zeigt. Und da sollen dann Unmengen dieser Anwendungen ständig aktiv sein, teilweise mit hohen Zugriffsechten und ständiger Netzwerkverbindung zu mehr oder weniger dubiosen Servern. Anwendungen, die nie 100% Sicher sein können.
Und das ist ein Sicherheitsrisiko. Die Argumentation von MS ist einfach lächerlich. Auf dem ehemaligen Gadget Portal sieht man nun nur noch die Werbung für Win 8, das ist es , was einige ziemlich ankekst.
Aber was schreibe ich das denn schon wieder, ist ja doch sinnlos...
 
@chronos42: dann liegt das aber an der quasi desolaten isolationsumgebung...
 
@Rikibu: Sicher. Es gibt leider keinen Grund sich darauf zu verlassen, dass diese Schutzmaßnahmen immer so funktioneren, wie sie sollen. Das ist naiv. Es gibt leider immer wieder Schadsoftware, welche alle möglichen Schutzmechanismen überwindet, egal ob Sandboxen, isolierte Laufzeitumgebungen usw. Es gibt vor allem überhaupt keinen Grund zu glauben, dass dies in Win 8 anders sein wird, vor allem weil MS ja gerade darauf setzt, dass Apps in Massen eingesetzt werden. Ich bin absolut kein MS Hater, das ist bei allen komplexen Systemen nicht 100% zu vermeiden, auch bei der Konkurrenz nicht. Aber wie naiv einige hier die Metro Apps verteidigen ist schon rührend bis erschreckend.
 
@chronos42: Der Windows Script Host ist der seit Jahren bewährte Ausführungshelfer, wenn es darum geht, Angriffe so leicht wie nur möglich zu machen.
 
@chronos42: dramaturgisch gesehen wird natürlich erst über die kritische Thematik metro apps gesprochen, wenn windows 8 durch 9 ersetzt wird, um fadenscheinige marketing argumente in die münder und ohren der zielgruppe zu legen... armseliger gehts nimmer...
 
Meine Güte, dann setzt man sich die ehemals Konfabulator Widgets auf den Desktop. http://widgets.yahoo.com/ Geht doch schon seit Jahren vor Vista.
 
mit einbisschen googeln findet man seine Gadgets wieder. Aber finde es frech von Microsoft sowas zu machen, den irgendwie wollen die uns Windows 8 nur reinwürgen. Heute sind die Apple-stände bei Media Markt und Saturn immer voll und ne menge MacBooks und iMacs verlassen den Laden!
 
@RoyalFella: kann ich voll nachvollziehen, weil ich mit windows 8 so auch gar nix anfangen kann... werde auch auf mac umsteigen und win 7 als bootcamp nutzen... somit hat microsoft mit Sicherheit viele Kunden verloren und ein anderer hat diese gewonnen. hoffen wir nur, dass sich apple nicht ganz so verdreht wies microsoft derzeit tut
 
@Rikibu: schön und gut aber mit den Apple produkten ist man so eingeschränkt was ich gar nicht mag! Ich bleibe bei Windows 7 solang mein PC da mit macht.
 
Vorschlag: Vor der Deaktivierung Gadgets abfotogafieren, ausdrucken, ausschneiden und auf den Monitor kleben. Bleiben dann sogar immer im Vordergrund. Und sind auch W8, Linux und MacOS-kompatibel. Geil, wa!? ;)_________PS: Truckin' Gadgets: http://www.asien.l-seifert.de/Kashmir/Tata.jpg
 
Also mal ganz ehrlich, ob Microsoft vor den Gadgets warnt oder auch nicht, ist mir in diesen Punkt egal. Microsoft hat bei Vista die Gadgets eingeführt und es war damals ein Grund, auf Vista umzusteigen. Heute wirbt Microsoft für Win 8 und da passen natürlich die alten Gadgets nicht ins Schema und das ganze wird verteufelt. Ob sie nun nützlich sind oder nicht, ist jedem seine Meinung, ich dagegen finde sie gut und nutze sie auch weiterhin, wie z.B. Radio Gadget oder Wetter Gadget für die nächsten Tage. Und zum Glück gibt es genug Foren, die die Gadgets auch weiterhin anbieten.
 
das stinkt nach arger Verzweiflung. Rede ein gut von Kunden angenommenes Produkt, rede es schlecht, damit der Nachfolger umso besser dasteht, weil er um die "böse" funktionalität beschnitten ist.
Bei Windows 9 hören wir dann Klagelieder über die kritische Verwendung von Metro apps, ich sags euch... betrachtet man das aber mal allumfassend, stärkt das nicht grad mein Vertrauen in Microsoft als Softwareanbieter... somit bestand dieses Risiko schon immer, welches man billigend in Kauf genommen hat, solange Windows 7 sich großer Beliebtheit erfreute und die Kassen klingeln ließ... ziemlich verlogene heuchlerische Bande... folglich hat auch Win 8 seine Schwächen für die man aus Sicherheitsgründen das Internetkabel ausstecke3n sollte, damit es sicher ist... wenn man mal Microsofts Analogie weiterspinnt...
 
@Rikibu: So, so, und die Experten, die auf der Black Hat die Angriffspunkte erläutern werden, sind bestimmt aufs Übelste von Microsoft geschmiert, was? Man sollte vielleicht mal abwarten, WAS dort nicht nur in Bezug auf die einzelnen Gadgets, sondern auch auf die Sidebar - die ja die Basis für die Gadgets darstellt - gesagt wird. Vielleicht backen ja manche Verschwörungstheoretiker dann etwas kleinere Brötchen, aber wahrscheinlicher ist es, dass dann eben die von mir schon genannte Variante "Schmiergeld" ans Tageslicht gezerrt wird.
 
@DON666[re:1]: Zumindest hatten die "Experten" das richtige Timing bei dieser "Entdeckung".
 
@kruemel0204: Ohne Frage, das hat aber trotzdem nicht zwingend das zu bedeuten, was so manche schon wieder vermuten.
 
Microsoft das ist dein Fahrplan bis Win8 Kommt

Fase1: Aus Win8 Media Center Verbannen
Abwarten auf Reaktionien gut/schlecht
Fase2: Bei Vista/Win7 die Gadgets den Jussern ausreden, womöglich Ihrgentwann mit VistaSP3/Win7 SP2 Total Entfernen
Fase3: Die Funktion Windows Update wird wegen Höchstfraglichem Sicherheitsrisiko Komplett Enfernt.
Fase4: Für alle Bisher Erschienende Windows von 1 bis 7 wird der Support eingestellt.
Fase5: Genau und 1 Tag bevor win8 Verkauft wird fällt Microsoft auf das alle bisher Erschienende Win´s von 1 bis 7 nicht mehr Sicher sind und eine Höchstmass an Sicherheitsrisiko sind und man Empfiehlt ab Morgen auf die neuste Windows 8 Version umzusteigen.

Da werden sich aber Linux und Co Freuen..!!, über so Begeisternde Neukunden.
 
@Tobifa: halten wir fest und fassen uns kurz, offensichtlich ist Microsoft das Sicherheitsrisiko, denn die sind offenkundig nicht in der Lage, sichere Software zu erstellen...
 
Als nächstes kommen der Taskmanager und Alt+Tab weg. Und selbst dann wirds noch genug Leute geben, die trotzdem sagen, dass Windows 8 voll geil wird. Leute, sehts ein, ihr bekommt weniger Funktionen für mehr Geld, Features um die niemand gebeten hat + Metro, dieses OS ist Schrott!
 
Na das fällt denen aber früh ein. Man muss sich nur mal so ein Gadget angucken, dann weiß man schon wo die Risiken liegen.
 
@DennisMoore: Ja, ich bemerke aber, nach kurzen überfliegen, kaum einen Unterschied zwischen code.msdn.microsoft.com/windowsapps/ und http://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa965850.aspx
 
An zwei entscheidenen Punkten finde ich das ziemlichen Unfug. 1)Gadgets und dann auch die auf der Seite enthaltenen Hinweis auf Apps im Metrostil, basieren auf HTML+JS. Beide Arten, die etwas mehr können als das Wetter anzuzeigen, brauch(t)en eine Art von JS Erweiterung (Bei Gadget waren das bestimmt JS Objekte), der schwarze Peter "Sicherheit" bleibt also so oder so bei MS hängen. 2)Nicht gegen Rainmeter und Co. Nur wenn ich sowas auf meinem Desktop (nicht Metro) haben will, muss man dann sowas installieren. Wo soll dann da der Sicherheitsgewinn für den Anwender liegen?
 
Die Gadgets waren doch im Prinzip einfach nur HTML/Javascript Seiten. Vermutlich mit der IE-Rendering Engine dargestellt. Wieso sollte das gefährlicher sein als jede andere Website die man besuchen kann?
 
@Kim_Schmitz: Wird wohl das ausbrechen von Code und Kompromittierung des Systems begünstigt haben. Sonst hätte Microsoft sich wohl kaum zu diesem Fixit genötigt gesehen, das Windows Destkop Gadgets verbietet. Das Ausbrechen von Code, der eigentlich nur in der Browserengine laufen soll, ist ja etwas, was Browserhersteller sonst ganz gerne vermeiden möchten.
 
@Kim_Schmitz: Es ist zwar HTML/JS, es wurde aber auf das System ausgedehnt. (Ich muss zugeben, ich weiß jetzt aber nicht, ob es für sowas nicht mittlerweile auch irgendwelche standartisierte JS Elemente gibt) Diese waren auch nur als Gadget ausführbar. Ein Beispiel wäre z.b. System.Shell.execute damit konnte man dann alles ausführen, was man auch unter Start->Programme->zubehör->Ausführen eingeben kann. "calc.exe" mag noch albern sein, aber z.B. "cmd.exe ipconfig ..." das kann dan schon ärgerlicher werden. (Ist auf einer Webseite nicht möglich)
 
Das ist entweder eine perfide Methode, ihre Sch****-Metro-Apps in den Markt zu drücken oder Microsoft hat (mal wieder) nichts von Sicherheit verstanden. Either way, peinlich.
 
Ne is klar... Komisch nur das MS das kurz vor Windows 8 einfällt.
 
Armes Microsoft - Wenn die Windows 8 schon verhunzen (ja, ich habe es installiert), dann sollen sie wenigstens die Finger von Windows 7 lassen!!! Mit dem Gadgetstore hatten sie eh schon bewiesen, dass sie keine Stores bauen können. Und Metro ist dafür auch kein Ersatz. Ich will die Auslastung meiner GPU/CPU sehen während ich spiele (auf meinem zweiten Monitor), etc.
 
Es werden Schwachstellen aufgedeckt und Microsoft handelt vorab. Finde ich gut. Wäre die Schwachstelle aufgedeckt und Microsoft hätte nichts gemacht hieß es wieder: Schweizer Käse, die tun nix, Windows ist unsicher. Jetzt gehen Sie den richtigen Weg und alle wittern direkt wieder ne riesen Verschwörung. Aber wie hier ja schon x-mal erwähnt, wer wirklich will kann seine Gadgets ja erstmal behalten und ich Wette für W8 wird es Drittanbieterlösungen geben!
 
da die Gadgets auf dem IE basieren und somit ActiveX verwenden können kann unter umständen - abhängig vom verwendeten Gadget - durchaus ein Sicherheitsrisiko vorliegen. ActiveX ist (wie bei OSX "AppleScript") in der Lage tief im System zu werkeln. Daher sollte man - wie im übrigen bei jeder anderen Software auch - nur Gadgets verwenden die aus vertrauenswürdigen Quellen stammen idealerweise noch gepflegt (d.h. aktualisiert) werden.
 
Will Microsoft Windows 7 User verunsichern und zu Windows 8 locken?!
Selbstverständlich muss man ja auch nicht jedes Gadget nutzen. Die Original Minianwendungen wie die Windows Uhr und die Sonne will ich aber nicht missen...
 
Verstehe ja das Win 8 jetzt seitens MS der neue Goldesel werden soll, aber sich dafür mit den Win 7 Usern anzulegen halte ich für keine so gute Idee.
 
Wann kommt eigentlich das Update - bei dem man bei Windows 7 den Startbutton entfernt ?
 
Ich will mal hier einigen die Augen öffnen. Vor 2 Jahren gab es eine Unternehmen das viel Verwirrung gestiftet hat im Bezug auf solche Sachen. Jetzt gibt es halt noch so ein Unternehmen. Das Problem bei beiden Unternehmen sind die Fanboys, diese heißen jeden angekündigten ... für gut. Wo sich früher (eigentlich noch immer) Windows User über Apple User aufgeregt haben, werden nun diese auch zum selben Verein. Die Auswahl in Windows wird mächtig beschränkt, Funktionen werden entfehrnt (Wuu e bei der PS3 und Linux, mann da gab es nen FlameWar) und alle sagen nur, hej wer brauchts denn überhaupt. Ich muss noch dazu sagen das ich selber kein Apple Produkt nutze (weil sie mir zu teuer sind) aber diese immer attraktiver werden. Natürlich ist es ärgerlich wenn ich was kaufe und auf einmal Funktionen nach Jahren wegkommen, so schwer wäre es doch nicht gewesen, für die Sidebar.exe ein kleines Update rauszugeben, immerhin wird einem der Support für Windows 7 noch Jahrelang versprochen, und paff auf einmal kommen Funktionen weg damit man keine Updates rausbringen muss. Mir ist Windows 8 egal, aber Windows 7 nicht. Ich brauchte die Gadgets auch nicht, jedoch sind sie schon klasse mitlerweile möchte ich sie nicht missen, da sie wie die Widgets beim Android sind, einfach klasse, sie machen den Destkop doch zu etwas Vollwertigerem. Aber nein der Desktop stirbt ja langsam aus und somit auch alle erweiterungen für ihn. Ich spüre auch irgendwie das MS nur noch Windows 8 mit aller gewalt smackhaftig machen will, was ich für falsch emfpinde. Aber die Fanboys sind keinen deut besser als wie sie früher über Apple User hergezogen sind, alles gutheißen, ich mein HALLO, Wo bleibt den hier noch die Fachliche Diskussion was einem Gefällt und Was einem nicht mehr gefällt? Begründet wurde es 100 mal das man dieses Feature nutzt und eigentlich toll findet, trotzdem werden Kritiker immer mehr unterdrückt. Das Problem hier ist doch das viele ein tolles Feature von MS wollen, und diese genau das beinhart einstellen. Schade was aus diesem Forum und seinen Windows Fanboys geworden ist, früher fühlte man sich wohl da man schutz vor Apple Usern hatte, heute wären mir diese viel lieber, da sie die Dinge realistischer betrachten.
 
Warum die in Windows 7 wegfallen müssen... nun ja, überflüssig würde ich mal sagen. Aber in Windows 8 gibt es eine Gadgets mehr, weil sie da Metro-Apps heißen. Irgendwie müssen doch weitere Rechtfertigungen für die Metro Benutzung her, die dem Kunden glauben lassen sollen, dass Metro unbedingt benötigt wird. Von daher, bleibt doch alles beim alten, ob das ganze allerdings aufgehen wird? Ich jedenfalls habe als Desktop benutzer keinen Bock, ständig zur Metro-Oberfläche wechseln zu müssen um zu gucken, was für ein Wetter wir haben, welche Termine anstehen oder sonst der gleichen. Für Tablets etc. eine super Sache, aber für den Heimbereich, als normaler User, eher überflüssig.
 
Gibt es eine White-List und eine Black-List von überprüften Gadgets?
 
@Marathon: nein, es sind ALLE PÖHSE ! :-) steht doch im Text !
 
MS erklärt auch seinen eigenen Internetexplorer 6 als Risiko und rät von seinem Programm ab. In der Firma benutzen wir es aber seit über 10 Jahren als Standardprogramm.
 
Windows 7 bleibt - zu Hause sowieso, und in der Fa. findet der Win7-Rollout gerade erst statt ! (alle 50000 bis Ende des Jahres) , nach 8 Jahren XP.
 
Erstaunlich. ein Programm(teil) aus unsicherer Quelle kann zur Sicherheits- und Stabilitätfunktionen führen und kann ihr Verhalten ändern - Wie unerwartet.
Aber vielleicht muss man sich jetzt an fremden PCs seltener mit dieser häßlichen Platzverschwendenden Sidebar herumärgern :)
 
Nur ... weshalb in aller Welt wird dann die sichere Quelle geschlossen?
 
Ist doch Wurscht, ob Widgets, Apps, Toolbars, Chrome Extensions und wie sie alle heißen. Man muss halt aufpassen (lassen; z.B. von Virenwächter und Brandschutzmauer)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles