Sammelklage gegen Pornoindustrie-Abmahnungen

Einschüchterung durch Bloßstellung: Das ist das simple Prinzip, mit dem die US-amerikanische Pornoindustrie bzw. deren Anwälte in letzter Zeit gegen BitTorrent-Nutzer vorgehen. Nun wehrt sich eine Nutzerin gegen derartige Praktiken mit einer ... mehr... Porno, Erotik, Frau, Girl Bildquelle: AnderssonLinnea Porno, Erotik, Frau, Girl Porno, Erotik, Frau, Girl AnderssonLinnea

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So läuft es doch auch mit Musik ab.
 
@helix22: ja, nur als mp3-Downloader ist es nicht so peinlich wenn die Klage öffentlich bekannt wird. Dementsprechend ist der Erfolg mit der schnellen Zahlung der Abmahnungssumme wesentlich größer und die Summen höher.
 
@raidenX: ...nicht, wenn rauskommt, daß man sich ein justin bieber album gezogen hat - und dann auch noch ein kommerzalbum. selbst schuld, wenn man offensichtlich so limitiert ist, daß man nicht fähig ist, das CC angebot zu nutzen. pornographie? je mehr man sie nutzt, desto weniger bedarf man des sexuellen kontaktes - und schafft sich so merhr freiraum, um sich um wichtigere dinge zu kümmern. pornographie war bisher deswegen tabuisiert, da frauen nicht emanzipiert waren und den mann im bereich der sexualität unter kontrolle halten mußten, um selbst überleben zu können. dies bedeutet: regionen, in denen pornographie tabuisiert ist, in denen leben mehrheitlich nichtemanzipierte frauen, die vom gehalt des mannes abhängig sind.
 
@pottiaslew: was hat Pornos saugen mit der Emanzipation zu tun ?
 
so langsam sollte es sich auch bis in den letzten Winkel herum gesprochen haben das Bittorrent nicht dafür geeignet ist Urheberrechtlich geschütztes Material austzutauschen!
 
@SimpleAndEasy: Kommt auf die Lizenz des Materials an. Creative Commons lizenziertes Material darf ja weiterverbreitet werden, obwohl es auch urheberrechtlich geschützt ist.
 
@Pizzamann: das dürfte wohl nur ein Bruchteil des Materials im BT-Netzwerk sein...
 
@raidenX: was interessiert mich der mehrheitliche teil - dieser wird von leuten zur verfügung gestellt und konsumiert, die identische charaktere wie die dsds jury und die zuschauer eines solch subjektiven "events" sind. heute kann man z.b. alle möglichen klassiker in mehreren sprachen gezielt kostenfrei lesen...und? wer tut's? die mehrheit wird immer ein problem sein, da sie immer aus "individuen" besteht, die das besitzen, lassen, tun, hören, sehen und interpretieren, weil es andere ebenfalls so tun - und diese anderen tun es, weil diejenigen, die auf die anderen verweisen, es so tun.
 
...wer auf abmahnungen reagiert, der ist selbst schuld.
 
@pottiaslew: So einfach ist das nicht. Bekommst du eine Abmahnung und wenn du eine geforderte Unterlassungserklärung (natürlich in abgeänderter Form) nicht zurückschickst, kann es passieren, dass du schon mal zahlen musst, weil du diese Erklärung nicht abgegeben hast.
Das hat erst mal nichts damit zu tun, ob jemand "schuldig" ist oder nicht. Eine ganz andere Sache ist, ob man die geforderten Beträge wegen einer angeblichen "Urheberrechtsverletzung" zahlt.
 
@pottiaslew: Genau, und eine Einstweilige Verfügung ist ja auch so günstig zu bekommen!
 
@The Grinch: einfacher getippt: die verfahrensverzögerung. auf das arbiträre recht der juristen gebe ich nichts - denn letztendlich müssen sie es mit ihrem gewissen ausmachen, wenn sie straftaten begehen, während sie sich und andere damit ablenken wollen, daß "das gesetz das so sagt"...was schon zeigt, daß sie der selbstverantwortlichen entscheidungen und handlungen nicht fähig sind...und zu spinnen beginnen, daß ein gesetz etwas sagen könne - wo doch schon klar ist, daß man teile des gesetzes überbetonen kann, während andere verniedlicht oder gar ausgeblendet werden können. das man einen paragraphen mit einem anderen verstärken oder schwächen kann - und: daß man gesetze von weich bis scharf interpretieren kann. "das gesetz sagt" oder "im namen des volkes" ist nichts anderes als das, was eine unterentwickelte junge dame macht, wenn sie ihrem freund sagt "mama hat gesagt...". es ist auch nichts anderes als "im namen gottes" - denn das aktuelle gesetz wird so verkauft, als habe es eine göttliche instanz erstellt - nur daß man nun von "gott" auf das allgemeinere "der gesetzgeber" umgestiegen ist. eine latente fortführung des alten glaubens mit anderen formalen mitteln.
 
@pottiaslew: Dein ganzes Pamphlet nützt Dir nix wenn Du im EV-Verfahren die gesamten Kosten tragen darfst, es sei denn Du kommst Deiner sekundären Darlegungslast, zur Zufriedenheit des Richters, nach. Ob Dir das Gefällt, oder nicht, ist dabei vollkommen unerheblich! Ebenfalls hat der BGH geurteilt das dem Rechteinhaber auf JEDEN Fall ein Unterlassungsvertrag zusteht - auch nicht auf meinem Mist gewachsen. Und da wir uns im Zivilrecht bewegen, und nicht im Strafrecht, gilt: Auf hoher See und vor Gericht sind wir alle Alleine (und Anwälte, auf BEIDEN Seiten, haben nur ein rein monetäres Ziel - der eine will existieren, der Andere "turns piracy into profit). Du willst was ändern? Dann geh in die Politik und schaff Gesetze die FÜR das Volk gemacht sind, und nicht von Lobbyisten gestrickt wurden.
 
selbst schuld wenn man immernoch über torrent lädt
 
Dazu gab es bereits Meldungen im Internet, dass es sich bei der Abzockmasche um Betrug handelte. Die Erpresser haben sich also IPs besorgt und diese abgemahnt unabhängig ob tatsächlich Porno Filesharing betrieben wurde, einfach mit dem Erpressungsversuch der Behauptung von Porno Filesharing. Wohl in der Hoffnung darauf, dass die Erpressungsopfer den Abzockern widerstandslos Geld zahlen, damit diese nicht den Ruf der Erpressungsopfer schädigen. Edit: hier hatte ich davon gelesen: http://is.gd/lVgHo3 Sieht für mich nach organisierter Bandenkriminalität aus.
 
Höh? Gibt es auch Leute die sich keine Pornos anschauen? o_O
 
@jigsaw: Hab ich letztens noch gehört - da wollte man in den USA eine Studie machen in der man glaube ich Leute, die Pornographie konsumieren mit Leuten, die das nicht tun vergleichen wollte um was weiß ich herauszufinden. Ergebnis: Es gibt keine Menschen die nicht Pornos schauen :D
 
Diese Masche kann nur funktionieren weil die Amis so verklemmt mit dem Thema umgehen. Ich schaue auch Pornos an, na und? Warum sollte ich so etwas nicht zugeben können? So ein bigottes Land wie Amerika gibt es kein zweites mal beim Thema Sexualität.
 
Alles abzocke, mein Vater 60 jahre hat 2 fake Briefe bekommen. Nur Doof das Inet Leitung über meine Mutter leuft und mein Vater keine Intresse an den German Top 100 hat.
 
Könnte ich bitte eine Quelle für das Bild zur News haben?
 
@doubledown: Patent drauf?
 
Das ist ja hier schon peinlich, wegen "Betrunken zugeritten..." Post zu kriegen, geschweige denn, deshalb im Gerichtssaal zu sitzen. Im Amiland stelle ich mir das ganze noch 10x krasser vor! Andererseits: wer immer noch nicht gemerkt hat, daß er von Torrent besser die Finger läßt, wenn es um solche Sachen geht, ist selber schuld.
 
in Zeiten von xhamster noch downloaden? neeeee...
 
Ich sag nur Usenet...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!