GB: Samsung-Tablets verletzen Apple-Design nicht

Großbritannien scheint sich zum neuen Lieblingsterritorium von Samsung bzw. der Anwälte des südkoreanischen Herstellers zu entwickeln. Nachdem ein britisches Gericht vergangene Woche drei Apple-Patente für ungültig erklärt hat, scheiterte ... mehr... Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg Apple, Samsung, Patente, Patentkrieg

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich bin gespannt welche argumentation sie haben bei dem einspruch! das urteil ist doch schon vernichtend genug
 
@Odi waN: "aber die haben es nicht patentiert"
 
@gast27: Designs müssen nicht patentiert sein. Wenn es früher schon Geräte mit ähnlichem Design gab, kann man ein schon bekanntes Design nicht mehr schützen. Bekannte Designs oder Verfahren lassen sich im nachhinein nicht mehr schützen. Ohne Patent darf man es nachbauen ohne Lizenzkosten dafür zu entrichten und ist aber selbst nicht mehr patentierfähig, auch der Gebrauchsmusterschutz greift hier nicht mehr. Dies war für mich auch schon wichtig, da ich einen "Nachbau" einer Technologie einsetze, die ein Hersteller schon mal für sich beanspruchte, wurde aber vom Patentamt selbst gekippt durch Hinweise auf dessen Bekanntheit.
 
@IT-Manager: Gebrauchs- oder Geschmacksmuster sind immer so eine heikle Sache. Patente erleichtern eigentlich nur die Möglichkeiten der Lizenzierung und sind eigentlich gar nicht notwendig, denn, zumindest in Deutschland, tritt mit Veröffentlichung der Sache das Urheberrecht in Kraft (sobald eine andere Person von der Sache Kenntnis nimmt). Wird nur manchmal schwierig zu beweisen, wenn es nicht gleich in die Welt hinausposaunt wurde. Teilweise haben die Kopien allerdings leichtes Spiel, denn mit nur kleinen Änderungen kann das Muster umgangen werden. Letztendlich entscheidet dann der Einzelfall, ob eine Verletzung vorliegt oder nicht (und ob demnach Lizenzgebühren gezahlt werden müssen). Die generell Aussage, daß ohne Patentanspruch keine Lizenzkosten bei einem Nachbau zu entrichten seien ist aber definitiv falsch! Zumindest nach der deutschen Rechtslage (alles andere ist wieder eine eigene Welt für sich).
 
apple läuft wohl immer öfters gegen eine mauer :D
 
@gast27: nur nicht im heimspiel
 
@-adrian-: Irgendwann auch da! Und dann so richtig ;) Ich freue mich darauf
 
@Edelasos: Schon lächerlich, den Untergang eines Unternehmens wie ein Live Ticker zu verfolgen...Und dann ? Dadurch wird sich dein Leben auch nicht ändern...Btw.: Bösewicht (Apple) kann nur durch Bösewicht ersetzt werden...Denk mal drüber nach. Stichwort Apple und die Zeit nach ihrem Untergang...So, wollte jetzt diesen Unsinn mal an einem Monatg posten. Das (-) werde ich wohl definitiv verdient haben :-)
 
@algo: Prima Argument. Nach Apple kommt auch ein Bösewicht, da können wir Bösewicht Apple ja auch gleich behalten. Dass da noch keiner drauf gekommen ist bisher...
 
@cgd: Man will doch hier Apple loswerden. Das heißt: Dann kommt eben ein neuer Bösewicht. Sehr hilfreich...Darauf wäre ich jetzt überhaupt nicht gekommen...
 
@algo & Edelasos: tauscht doch mal nur so zum Spaß in Euren Kommentaren das Wort "Apple" mit "Microsoft" aus. Würde mich interessieren wie das dann von Euch beiden klingt. ^^
 
@moribund: Wieso? Microsoft versucht nicht jegliche Konkurrenz mit in grund un Boden zu stampfen wegen irgendwelchen Sinnfreien und vollkommen Idiotischen Patenten....
 
@Edelasos: ob das alles so ok ist wie es ms macht kann ich nicht beurteilen,... ich behaupte mal das es ähnlich ist,... aber bei MS gibt es wenigstens friedlich geklärte Lizenzgebühren und kein Verkaufsverbot und das ist für dem Angeklagten sehr wohl ein Großer unterschied!
 
@Edelasos: Nein, sie versuchen sie mit genau solchen Patenten jegliche Konkurrenz zu erpressen und abzuzocken. Ist natürlich viel besser. Eure Argumente für/gegen Microsoft/Apple sind großteils austauschbar und auf den jeweils anderen anwendbar.
 
@gast27: Apple ist die Mauer, die weitere Innovationen verhindern will.
 
ich finde es nicht schön wie großkonzerne mit dem geld "der kunden" (vorweg, meine vorlieben liegen eigentlich bei MS aber ich bin kein Apple hater!) so wie es aussieht sind die urteile ein urteilsvermögen und hängt vom richter ab (wenn wir jetzt mal davon ausgehen, das keiner der konzerne mit unfairen mitteln spielt) wenn es aber tatsächlich so schwammig ist (DE KOPIERT, GB KOPIERT NICHT,...) stellt sich doch die frage ob es tatsächlich ein Patent ist!? klar, wenn Apple ein Patent hat fechten die es an und bekommen Logischerweise recht! Aber ich würde an Samsungs stelle nicht das Geschmacksmuster anzweifeln sondern das Patent! Und an Appels stelle würde ich in Innovationen investieren anstatt in Anwälte,... Dort wo unrecht geschieht, muss Rechtlich durchgegriffen werden,... meiner Meinung aber lange bevor ein Produkt verkauft wird! -> ein SINNVOLLER WEG WÄRE DOCH: man erfindet ein Produkt baut einen Prototypen,... lässt diesen von einem Patentamt freigeben und dann kann kommen wer will! -> bei Software ist es etwas schwieriger (da Updates zu kosten spielig wären jedes mal freigeben zu lassen!),...
 
Besonders schade an Apples Klagen finde ich nicht einmal die Anzahl, sondern eher die Unnachgiebigkeit und die Unfähigkeit sich auf einen Kompromiss zu einigen. Das sehe ich bei denen immer häufiger. (hier stand "weniger" :P).
 
@andryyy: Apple erinnert mich irgendwie an eine Zicke, z.b. wie in diesem schönen Ikea Werbespot ;-) http://www.youtube.com/watch?v=JqSw0wDyKOk
 
@Suchiman: Und Samsung erinnert mich an Katze. (Man beachte den runden Diagramm, den die Katze kopieren soll) ;-)....http://www.youtube.com/watch?v=zWisZKWRUOY
 
@algo: hehehe xD
 
@Suchiman: "Google, misch dich da nicht ein" ;D
 
Diese Apple Typen gehen mir echt auf den Sack mit Ihrem kleinkarrierten Schwachsinn. Ich verweigere Apple Produkte grundsätzlich. Ich habe auch in der Firma ein iphone verweigert.
 
Was bei WF natürlich nicht berichtet wird , ist der höchstrichterliche Kommentar: "The Galaxy tablets do not have the same understated and extreme simplicity which is possessed by the Apple design. They are not as cool." Was für das iPad spricht.;-)
 
@Janino: Wollte mich gerade wundern und habe mich gefragt, ob WF das gleiche Urteil meint, was genau mit dem von dir genannten Satz auf allen anderen Teich-Seiten betitelt wird. Wundern tust mich hier ja nicht :)
 
@Janino: So ist WF: parteiischer "Journalismus".
 
@wingrill2: Microsoft hat ebenfalls wie Apple 4 Patentklagen am laufen, die auch mindestens ebenso lächerlich sind. Hier auf WF gibt's aber seltsamerweise keine Artikel dazu...
 
hoffentlich macht das Urteil samt Begründung Schule und Apple läuft nicht nur dort (in GB) gegen ne Wand. Mal abwarten was noch so kommt.. Wird Zeit, dass die mal jemand von ihrem hohen Ross runterholt.
 
@chrislog: die Begründung war, das Samsung-Tablet ist nicht cool genug. So steht es auf den anderen Technik-Webseiten
 
@Janino: Ja und was willst du uns damit sagen?!? Trotzdem geht Apple mir seinen Patentklagen jedem auf den Geist, sogar den Gerichten...
 
@karacho: Was ich damit sagen will? Ich möchte damit chrislog darüber aufklären, dass die Begründung, die bei WF nicht in den News stand, aber auf allen anderen News-Seiten steht, schon um die Welt gegangen ist, aber bestimmt nicht das aussagte, was chrislog uns mitteilen wollte. Übrigens geht mir ansonsten die ganze Patentkacke auch tierisch auf den Sack.
 
@Janino: Vielleicht (Ich mag die neue Rechtschreibung immer noch nicht.) ist das überhaupt das Totschlagargument gegen Apple, um denen klar zu machen worum es überhaupt geht.

Ich höre in diesem Urteil jedenfalls einen satirisch angehauchten Ton heraus.
 
Man sieht, dass die Gerichte schön langsam genug von Apple haben, zumindest in Europa. In Amerika sieht das noch ein bisschen anders aus, weil Apple ein amerikanisches Unternehmen ist aber dort wirds auch nichtmehr lange dauern. Die Patente sind echt ein Witz und gehören verboten.
 
Apple wird's noch lernen müssen, dass man auch einen Würfel mit einem Zentimeter Kantenlänge nicht als Design-Muster anmelden kann.
 
Wenn Apple in weitere Fällen verliert, kann ich das nur Begrüßen. Mehr Konkurrenz + mehr Investition in Forschung und Entwicklung statt in Anwälte, kann auch einem Apple Kunden nicht schaden...Dann könnte Apple mal so richtig loslegen und ihre andere Seite zeigen!
 
Apple und Samsung arbeiten doch zusammen, es gibt keine bessere Werbung.
 
@wanaka: Immer diese Werbungs-Argumente.
Was nützt Samsung die Werbung, wenn sie nirgends ihre Produkte verkaufen dürfen?
 
Wenn ich mich jetzt nicht täusche heisst das: Deutschland: Samsung verletzt ein Patent -> Verkaufsverbot; GB: Samsung verletzt ein Patent nicht; USA: Samsung verletzt ein Patent -> Verkaufsverbot; Australien: Samsung verletzt ein Patent -> Verkaufsverbot. Ich hab jetzt mal "ein Patent" geschrieben, hat den Sinn das es meistens um die gleichen Patente geht.
 
@Blubbsert: Du hast die Niederlande vergessen, über diesen Markt laufen ein Großteil der Importe für Europa. Dort wurden die Muster auch als ungültig und zu trivial deklariert.
 
Nach jedem Gerichtsentscheid, dauert es nicht lange bis dieser von einem anderen aufgehoben wird und die Geschäfte können weiter gehen. Man spricht nur noch über Apple und Samsung. Schade das alle Gerichte und die Presse da mitmachen.
 
dieses knight ridder (orgineller name) sieht aus wie der 13" großvater vom ipad °_°"...das mit der originalität kann man nachempfinden, einfach mal die Braun geräte angucken und dann mit den geräten von Sir Ive vergleichen.
 
@DerTürke: Gib mal Knowledge Navigator Konzept oder Das Apple Phone 1983 ein und staune weiter ;-)...Außerdem ist es schon ein Unterschied, ob man aus einem Radio ein iPhone konstruiert oder aus einem iPhone ein Galaxy.
 
@algo: Schaue dir mal die Samsung Geräte. D500, D900, i7500, i5800 und i9000 an. Da sieht man eindeutig eine Evolution. Die Tasten werden immer unwichtiger, dafür rückt das Display in den Mittelpunkt.
 
@floerido: Na gut, das wäre jetzt noch unfair zu behaupten, dass Galaxy vom iPhone abstammen, schließlich hat Google das Konzept kopiert und nicht Samsung. Aber btw.: Zeig mir doch mal die Evolution bei den Samsung(!) Galaxy Tablets
 
@algo: das knowledge navigator ding kenn ich, das video ist jetzt auch nen paar jahre im netz. der navigator war vom konzept her auch etwas ander, deshalb auch der vergleich zu siri ^-^ siri wurde auch 3-4 wochen nach dem fiktiven datum auf dem navigator vorgestellt
 
Verbot hin oder her - ich hätte mir auf jeden Fall (dann halt verboten) ein Samsung Galaxy Tab besorgt und kein iPad ;-)
 
Wann lassen die den Kindergarten endlich? Erst wars spannend, dann langweilig, jetzt peinlich und öde....
 
Hut ab für die Recherchen der Anwälte. Die drei Geräte kannte ich gar nicht. Genauso wie das Touch-Handy aus Schweden, das sie im Slide to Unlock-Streit anführten. Geil. :)
Nur, hat einer Bilder von diesem Ozolin. Dazu finde ich nichts.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles