MeeGo: Jolla entwickelt eingestelltes OS weiter

Das von Nokia eingestellte Betriebssystem Meego soll weitergeführt werden. Zu diesem Zweck haben sich nun ehemalige Mitarbeiter des finnischen Unternehmens zusammengeschlossen. Erste Hardware soll noch in diesem Jahr erscheinen. mehr... Smartphone, Nokia, Linux, MeeGo, Homescreen, Nokia N9, N9 Bildquelle: Nokia Smartphone, Nokia, Linux, MeeGo, Homescreen, Nokia N9, N9 Smartphone, Nokia, Linux, MeeGo, Homescreen, Nokia N9, N9 Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn man andere hier so posten hoert, hat ja jetzt Jolla das ass im aermel und wird die restlichen Betriebssysteme mit Meego vom Mark verdraenen. Bin ich ja mal gespannt :)
 
@-adrian-: man benötigt neben guter Software natürlich auch gute Hardware. Da MeeGo Android Apps laden konnte, war MeeGo ein vielversprechendes Projekt von Nokia und Intel, dass sich gut verkauft hat und das auch noch ohne Werbung! Ob sich Nokia mit der Einstellung und Konzentration auf Windows Phone einen Gefallen getahen hat, kritisieren nicht nur irgendwelche Fanboys sondern renomierte Wirtschaftszeitungen und ehemalige Nokia-Manager. Zurzeit hat Nokia durch die Entlassung fast ihrer ganzen Ingeneure weder die Fähigkeit noch das Knowhow ein ähnliches Projekt wieder auf die Beine zu stellen. Die Zeiten in denen Nokia wenigstens noch gute Hardware herstellt, werden wohl durch den Wegfall des Forschungszentrum von Nokia ebenfalls gezählt sein.
 
@Yogort: "Gefallen getahen hat, kritisieren nicht nur irgendwelche Fanboys sondern renomierte Wirtschaftszeitungen und ehemalige Nokia-Manager" Renomierte Wirtschaftszeitungen sprechen aber auch das pure Gegenteil, und wieso sind es Ehemalige Nokia Manager? Kritisieren kann man schnell einmal, aber die meisten die Kritisieren, haben selbst kein besseres Produkt im Ärmel. Es wird 1 Vorschungszentrum geschlossen, aber Nokia hat viele von denen. In Helsinki und auch in den USA. Die Zusammenarbeit mit Carl Zeiss wird weiterhin ausgebaut laut Nokia. In der heutigen Zeit reicht ein gutes OS und gute Hardware nicht mehr. Es braucht vorallem eins: Durhaltevermögen und Milliarden.
 
@Yogort: es gab werbung, auch tv. Nokia hat auch weiter forschungszentren quer über den erdball (auch hier in deutschland)...wie kommst du denn zu der annahme dass nokia keine mehr hätte? Auch wurde gerade in sachen hardware die hierfür zuständige dependance in den usa ausgeweitet
 
@Yogort: der Ausverkauf von Nokia hat begonnen ...
 
@Yogort: MeeGo (also das N9) konnte Android-Apps laden? Das ist mir neu. Es gibt zwar ein entsprechendes Projekt mit dem Ziel (Myriad Alien Dalvik), aber mehr auch nicht. Oder hab ich was verpast?
 
Und der nächste Marktplatz/AppStore/wasauchimmer.
 
Da hat man im Grunde für Windows Phone eine interessante Entwicklung eingestellt...so ein Pech Nokia...was Du machst, machst Du falsch und manches davon, kommt vielleicht noch als Boomerang zurück.
 
@Z3: Es stellt sich aber die Frage, ob das Produkt zulauf findet. Nur weil es Super ist, heisst das noch lange nicht das es auch anklang bei den Konsumenten findet. Man sieht es nun bei WP7. Es ist nicht mehr leicht ein neues Produkt neu im Markt zu Positionieren.
 
@Edelasos: Die beiden System MeeGo und WP7 sind kaum vergleichbar. Während Meego ein vollwertiges Linux darstellt und auch mehr kann als Android, ist WP7 extrem beschnitten und auf spezielle Hardware festgelegt. Genau darauf hat mit Sicherheit kein Symbian-Nutzer gewartet.
 
Vielleicht gibts ja doch ein N900 Nachfolger! Wäre nett :)
 
@ThreeM: Lumia 800 und 900
 
@Menschenhasser: Das sind keine N900 Nachfolger, kommen mit dem falschen OS und haben mit Meego soviel gemeinsam wie ne Kuh mit dem fliegen.
 
ich habe ein n9 und konnte schon alle anderen mobilen os zum vergleich nutzen bei freunden und familie. das maemo6 (harmattan) - nicht meego - welches auf dem n9 läuft, stellt von der bedienung alle anderen in den schatten. das einzige problem, was es beim n9 gibt und was den endverbraucher wohl vom kauf abhält, ist die mangelnde app-verfügbarkeit. zwar gibt es unter anderem mit Alien Dalvik und OpenMobile's ACL geplante ansätze, android-apps auch auf dem n9 verfügbar zu machen (was bisher aber noch nicht erfolgte :( ) und es gibt mit nitdroid auch einen android port, der sogar ics auf das n9 portiert, aber alles in allem ist das maemo6 (harmattan) das geilste mobile os auf dem markt.
 
@MaikEF: das N900 mit Maemo (Vorgänger von MeeGo) wurde durchweg in der Presse gelobt, kenne persönlich jemandem der das Gerät nach wie vor hat und nicht gegen ein neues Smartphone eintauschen möchte, obwohl es jetzt doch ein paar Jährchen alt ist. Nokia hatte vor Jahren also schon ein super Produkt, aber wie heute bescheuerte Manager, die das Potential nicht erkannt haben. Ein wenig wie die "schlauen" Manager damals bei Xerox.
 
@MaikEF: konnte meego schon nutzen und es hat mich nicht überzeugt, man muss zu viel erlernen um es zu bedienen (intutiv? ), ich zumindest neigte immer weider zu fehlbedienungen, es ist ziemlich ruckelig...im gesamten ist meego im ansatz nett aber an vielen punkten für mich einfach nichts und bietet mir keinen mehrwehrt (für die freiheit predigenden android käufer wär aber in der tat meego oder sogar symbian deutlich geeigneter). So unterscheiden sich halt die erfahrungen und anforderungen
 
@0711: wenn hier irgendwer schreibt, er hätte dies und das getestet und so schwammig bleibt, wie nicht intuitiv oder ruckelt, dann höre ich da gar nicht mehr zu. Vor allem dann, wenn derjenige schon in vielen anderen Kommentaren für sein Lieblings-OS getrollt hat.
 
@FuWin: Zeig mir ein post wo ich für wp "getrollt" habe. Ja ich halte wp derzeit für das rundesten systeme am markt wobei ich auch alternativen ihre stärken zugestehe aber auch wp hat seine schwäcehn. "das geilste mobile os auf dem markt." u.ä. formulierungen sind natürlich nicht sehr schwammig? Aber um es mal etwas konkreter zu machen, schau dir z.B. dieses video an http://www.youtube.com/watch?v=dJDkXyABEZg , hier siehst du ruckeln sowie diverse "fehlbedienungen". Um dich glücklich zu machen, würde ich meego android jederzeit vorziehen.
 
@0711: schon ein bissel schwachsinnig, dieser "vergleich" in dem video... aber ok, wenn du dir daraufhin DEINE meinung bildest, ist das halt so. welche PR lief denn auf dem n9???
 
@MaikEF: würdest du die komplette konversationsverlauf lesen würdest du merken dass ich das n9 selbst in der hand hatte und mir nicht aufgrund dieses oder ähnlciher videos die meinung bildete (es war ein beispiel um zu konkretisieren was ich meinte weil es herrn fuwin ja zu schwammig war). Bei meinem test war 1.2 drauf und hatte ähnliche erfahrungen wie im video zu sehen...wer mehr "customization" will bei dem würde sicher das n9 besser abschneiden allerdings sehe ich das weitgehend für verschwendete zeit und habe daran kein interesse.
 
habe das n900 selbst, anschließend kam das n9 raus, das hab ich mir geholt - mag den screen vom n900 ehrlich gesagt nicht so, wenngleich die stifteingabe super ist. nokia konnte so geile devices rausbringen, maemo 5 und maemo 6 sind so geniale os. was die geritten hat, solche entscheidungen wie in jüngster zeit zu treffen, ist mir unerklärlich.
 
ruckeln kann ich schon seit dem update auf pr 1.2 nicht mehr feststellen, das jüngste update pr 1.3 hat es noch eine ecke smoother gemacht. gott sei dank gibt es aber für jeden das os, das seinen ansprüchen und anforderungen mehr zusagt... und das nicht jeder das gleiche haben will wie der nachbar, ist auch gut so :-)
 
Hoffnung für alle die ihr N900 festkrallen so wie ich. Nokia hätte mit Meego/Maemo und Marketing ein OS auf die Beine stellen können. Das OS jedenfalls sagt mir mehr zu als IOS/Android und WP7 zusammen. Der Vorteil einer richtigen Linuxdistribution ist für MICH unverzichtbar. Deshalb behalte ich das N900 bis es explodiert, ich wüsste auch nicht was ein anderes Smartphone besser machen würde oder "mehr können" könnte :D
 
@ThreeM: Werde ebenfalls mein N900 behalten so lange bis es eines Tages den Geist aufgibt, oder Jolla eine brauchbare Alternative liefert (wobei ich es wohl selbst dann noch behalten werde). Maemo 6 / Harmattan mag zwar auch nett sein, und ich hätte unheimlich gerne eines dieser N950 Dev Kits, aber ich hab mich so sehr an Hildon gewöhnt (Außer der HAM, der ist wirklich fürn Eimer, aber zum glück gibts ja mit dem FAM ne Alternative).
Trotz der relativ schwachen Hardware und diverserer anderer Hardwareschwächen des N900 habe ich bis heute kein Gerät gefunden, welches ein Ersatz für dieses sein könnte.
Einfach ein Smartphone zu haben bei dem einen die eigenen Linux Erfahrungen weiter bringen ist zu genial ;)
 
@Patata: Dem ist fast nix hinzuzufügen, denn mir geht es bei der Suche nach brauchbaren alternativen ähnlich. Deshalb bin ich froh darüber das die Community mit CSSU weiterhin für Updates und nett Features sorgt. Mein Traum wäre ein N900 mit aktueller CPU, etwas mehr Speicher, selben Hardwarefeatures wie das aktuelle N900 und etwas schlanker bei höherer Akkulaufzeit :) Das hält dann wieder paar Jahre...
 
@ThreeM: Ja richtig. Dank CSSU gab und gibt es ja mehr Updates als Nokia jemals für das Gerät geliefert hat. Und gerade deswegen ist es für mich unverständlich wieso man bei Nokia der Meinung ist, dass man neben den WP Geräten nicht einfach einen würdigen N900 Nachfolger liefern kann. Nokia selbst bräuchte ja im Grunde nur das Gerät und eine halbwegs rund darauf laufende Maemo Version liefern, um Updates und Bugfixes würde sich schon die Community kümmern.
Zu einem N900 Nachfolger: So kleine Details wie der Ir Port müssten aber auch auf alle Fälle bleiben, denn gerade solche "Relikte" machen ja den Reiz des N900 aus. Allein die Möglichkeit mein N900 als universelle Fernbedienung für praktisch jedes Gerät in meinem Haushalt nutzen zu können hat was. Es ist zwar relativ sinnfrei, aber doch irgendwie nett einfach weil man es kann :D
Gleichzeitig kann ich aber auch irgendwie verstehen wieso man damals S60 den Vorzug gegenüber Maemo gab. Zumindest das was Maemo auf dem N900 bot war doch ziemlich speziell und nicht unbedingt für den Durchschnittsuser geeignet. Was nicht heißen soll, dass ich es nicht für falsch halte, dass Nokia Maemo nie so richtig eine Chance gab, aber zu diesem Zeitpunkt...
Und wie schon gesagt, im Grunde hätte nie etwas dagegen gesprochen dem N900 einen Nachfolger zu spendieren, unabhängig auf welches OS Nokia nun für den Massenmarkt setzt, denn irgendwie macht ja auch das Nischendasein des N900 dessen reiz aus ;)
 
tja da wird nokia wohl sauer falls die sich eine goldene nase verdienen und die mit WP(was wirklich gute software ist) und co. kämpfen
 
cool ... Meego war für mich das mit Abstand vielversprechendste mobile linux-basierte Betriebssystem von allen
 
"Nokia N9 - Überblick der MeeGo-Oberfläche"

Nope, Falsch. In dem Video wird die proprietäre Swipe UX von Nokia gezeigt, die hat ähnlich wie das auf dem N9 eingesetzte (Maemo) Harmattan ziemlich wenig mit MeeGo zu tun ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check