Explodiertes Galaxy S3: Kein Fehler des Herstellers

Ende des letzten Monats sorgte die Meldung über ein Samsung Galaxy S3, welches in Flammen aufging, für Aufsehen. Der Hersteller 'Samsung' hat untersuchen lassen, wie es dazu kommen konnte. mehr... Smartphone, Samsung Galaxy S3, NFC, Samsung Galaxy S III Bildquelle: Samsung Smartphone, Samsung Galaxy S3, NFC, Samsung Galaxy S III Smartphone, Samsung Galaxy S3, NFC, Samsung Galaxy S III Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Trocknung in der Micro... warum nicht gleich im Atomreaktor?
 
@CManson: Und Auseinanderbauen im Mixer.
 
@andryyy: Will it blend? That is the question.
 
Was ich mich frage, ist, warum diese Idioten immer als erstes den Herstellern die Schuld zuschieben, wenn sie doch ganz genau wissen, dass das Gerät einen Schaden hatte und zur Reparatur war. Und dann noch so dreist sein, sich ein neues Gerät schenken zu lassen.
 
@ctl: Aus dem gleichen Grund warum man PC-Probleme immer erstmal dem Betriebssystemhersteller in die Schuhe schiebt, nehme ich an.
 
@CManson: www.youtube.com/watch?v=W_b25nUW7H0
Is it a good idea to microwave this?
 
@CManson: Wenn Waschmaschine und Trockner belegt sind, dann muss halt die Spülmaschine und die Mikrowelle herhalten um die Teile wieder sauber zu bekommen.
 
smartphone in die microwelle alles klar...
 
@DNFrozen: Wer diese story glaubt ist selber schuld... meine frage wäre, wieviel geld hat er von samsung bekommen damit er die geschichte mit der mikrowelle erzählt?
mein handy sieht nach 1sekunde in der mikrowelle nicht mehr so aus, oder funktioniert.
 
@mfgmfh: schon getestet? poste mal beweisfotos^^
 
@mfgmfh: Wo im Artikel steht das das Samsung S3 nur 1 Sekunde in der Mikrowelle war.
 
@Kernbrot: >- samt zugehöriger Trocknung in der Mikrowelle.<
 
@mfgmfh: mich würde es auch interessieren was der für diese aussage von samsung noch so bekommen hat. ;-)
 
@mfgmfh: Nach einer Sekunde passiert rein gar nichts. Da mußte schon mindestens 3-4 Sekunden investieren ;)
 
@all Mikrowellenstrahlung erzeigen in Metall Wirbelströme -> elektromagnetisches Feld und HITZE ...also MAGNET UND HEISS... Physik 5te Klasse
 
@mfgmfh: Es dauert aber länger als 1 Sekunde bis die Hitze entsteht oder zu groß wird. Und die 1 Sekunde lange Strahlung hält ein normales Handy auch locker aus. PS: Du bist auch so ein Felt *lol*
 
@DennisMoore: Es dauert aber auch länger als 1 sec bis das Phone bzw. das PCB trocken ist... Die Frage wäre wieviel Watt die MW hatte. Bei einer handelsüblichen 1000W MW reichen 3-4 Sekunden aus um ordentliche Ströme zu induzieren. Und dann geht da nichts mehr.

Und überhaupt, warum sollte man ein PCB in der MW trocknen wollen oO? Dafür gibt es spezielle Heizöfen.
 
In den Toaster damit :D
 
@helix22: das würde es vermutlich sogar überstehen
 
@DNFrozen: Bestimmt nicht. Im Toaster wird es 300-500°C heiß. EDIT: 525°C beginnende Rotglut.
 
@Joebot: Ja...kann einer ein Tut schreiben wie lange man es im Toster lassen muss ? Tippe drauf dass es mit der Diagonale zu tun wie lange man es drin lässt. 3,5" nur 1 Minute. 4,3" 2 Minuten usw. ^^ Mal im ernst...wäre ich Samsung würde ich den Knilch verklagen...schlechte Presse und so.
 
@movieking: Was ist wenn ich dir sage, dass beide unter einer Decke stecken ? Meine Schwester schreibt gerade ihre Bachelor Arbeit über Marketing, Werbung und ein paar legendäre unkonventionelle Marketing "Gags" von Firmen aus der Vergangenheit. Das ist fast schon "genial", leider. Da war tatsächliche eine Japanische Firma (Waffen Hersteller), die Auftragskiller anheuerte und Menschen auf mysteriöse und brutale Weise ermorden ließ. Die Tat Waffe wurde natürlich dort gelassen um zu zeigen, wie effektiv die Waffe war. Tja und paar Jahre später waren sie einer der "offiziellen Ausrüster" der Kaiserlichen Elite Garde Japans im 2. Weltkrieg. Marketing ist alles ;-)
 
@algo: Iss nicht wahr ? Bringst mein gesammtes Weltbild durcheinander. Werbung VOR dem 2ten Weltkrieg war halt anspruchsvoll...kein Internet...keine Bilder...kein TV...da muss man halt kreativ werden. Oder natürlich dass alles ist eine schöne Urban Legend.
 
@movieking: Es ging nicht um den Aufwand, sondern um die Gedanken dahinter: 3. Person anheuern, alles wie Unfall aussehen lassen, indirekt für Nachfrage und Wow-Effekt sorgen, Spuren beseitigen...Das habe ich gemeint. Ist doch hier nicht anders: Dritte Person wurde angeheuert (Irischer Forum Nutzer), Indirekt für Nachfrage und Wow Effekt gesorgt ("Wow es war in der Mikrowelle und es funktioniert. Der Kundendienst überbringt sogar persönlich ein Ersatzgerät. Wow") und Spurenbeseitigung ("Ach, samsung ist doch nicht dran schuld")
 
@algo: Naja...halte das für gewagt. Was wenn das für Nachahmungstäter sorgt: Wasser --> Microwelle --> Neues Galaxy und Internet-Berühmtheit ? Lies mal hier in den Beiträgen...der Typ der sich da beschwerte hat sich auch über Ryanair und Ipad beschwert und ist in dem besagten Forum seit 2008 Mitglied. D.h. Samsung müsste diesen gerissenen Plan kurz nach Einführung des ersten Iphones bereits geplant haben. Wirklich klasse, da soll doch mal einer sagen Samsung plant nicht voraus. Sorry, man kann mit genug Paranoia jede Meldung bis ins unendliche hinterfragen oder Gegenthesen aufstellen.
 
@movieking: Man könnte ihn ja auch ganz einfach angeschrieben haben ?! Für mich ist eher unlogisch, dass sich jemand in ein Forum beschwert und dafür kostenlos ein S3 bekommt. Ich meine in so einem Forum schreibt doch jeder nur Mist. Als ob Samsung das alles überprüfen und genau den richtigen finden könnte. Und als ob so eine Forenmeldung Samsung geschadet hätte. Deshalb kommt da eher Marketing Gag in Frage. Ob Gag oder nicht, am Ende müsste ja jeder ein kostenloses S3 bekommen, wenn er "aus versehen" mal sein Ding in der Mikrowelle vergisst ?! ;-)
 
@algo: Darf ich dich mal aus einem anderen Artikel zitieren?!: "Beweis es, dass Koh mal in ein Skandal verwickelt war und ich glaube es dir." Erinnerst du dich? http://winfuture.de/news,70645.html#1951149

Nun ist es wohl an dir, zu beweisen, dass sie unter einer Decke stecken, nicht wahr *Augenzwinker*
 
@heidenf: Du willst hier also Beweise, weil ich mal in einem anderen News, was gar nichts hiermit zu tun hat, gefordert habe Beweise vorzulegen ? Wenn du dich erinnerst, hast du in dem News auch an eine Theorie geglaubt, obwohl es nicht mal geklärt wurde. Warum tust du das dann auch nicht hier ? *Doppel Augenzwinker*....Außerdem habe ich in [o7] schon was gepostet, was der Wahrheit entsprechen könnte(!). Außer jede Menge (-) und ein Möchtegern Experte, der das ganze als Verschwörungstheorie abgestempelt hat, habe ich da noch keine Gegenargumente erhalten. Schade...
 
@algo: Ich will gar nichts. Ich stelle nur fest, dass du von anderen einforderst, was du selbst nicht hältst. So was nennt man doppelte Moral. Und könnte hätte sollte ist kein Beweis! Und wenn du dich erinnerst, habe ich an gar nichts geglaubt: Ich zitiere mich mal selber: "Ob sie befangen ist oder nicht kann ich nicht sagen, aber aufgrund ihrer berfuflichen Kontakte zu einem der Prozessbeteiligten in der Verganhengheit, ist eine Befangenheit nicht auszuschliessen"
 
@heidenf: Ich fordere nirgendswo Beweise, außer die User sind der absoluten Meinung, dass sie die einzigen sind, die Recht haben. Ansonsten stelle ich nur Vermutungen und Theorien auf. Wer keine Gegenargumente bzw. es nicht akzeptieren kann...ist ja nicht mein Problem....Und nur weil ich einmal die Beweise für Richterin Koh haben wollte, unterstellst du mir, ständig nach Beweisen zu fordern. Und das tue ich hier kaum...
 
@algo: Genau deswegen fordere ich jetzt auch Beweise, denn du bist ja der festen Meinung, dass es sich um eine Verschwörung handelt. Oder habe ich [o7] irgendwie falsch verstanden?
 
@heidenf: Nein ich habe nicht behauptet, es wäre eine Verschwörung. Das waren die, die keine Gegenargumente liefern konnten. Ich habe nur behauptet, dass es ein marketinggag war. Eine Theorie eben. Aber du jammerst mit mimimi und und unterstellst mir, dass ich Beweise fordere, obwohl du derjenige bist, der unbedingt beweise haben will ;-)
 
@algo: Muss ich dich schon wieder zitieren? Lies dir mal [re:12] von dir durch. Ich nehme mir einfach nur dasselbe Recht raus, wie du! Von mir aus ersetzte Verschwörung durch Marketinggag, ändert nichts an der Sache, dass du Behauptungen aufstellst und als wahr hinstellst ohne irgendwelche Beweise zu haben. Aus der Nummer kommst du nicht mehr raus, gib dir keine Mühe *Handschellen klick*
Btw: "Und hier kommt die Auflösung" impliziert keine Theorie!
 
@heidenf: Wenn ich eine Behauptung aufstelle und es als Wahr hinstelle, müsste doch genauso ein Gegenargument kommen. Ich meine 9/11 wurde auch als Verschwörungstheorie genannt. Hat die Gegenseite gejammert ? Nein. Im Gegenteil. Die haben Gegenargumente gebracht. Hier hätte man zumindest behaupten können, dass es auch anders gelaufen wäre. Aber nein, es war eine Verschwörungstheorie. Galileo war ja damals auch Verschwörungstheoretiker, weil die Gegenseite keine Argumente liefern konnte und ihn einfach als VT abgestempelt hat. Na ja ist mir auch egal, ob es ein Gag war doch nicht. Dadurch wird Samsung auch nicht ein besserer Hersteller. Von mir aus hast du recht. Schönen Tag noch :)
 
@algo: Naja, er hat doch recht. Du hast doch auch geschrieben: "...habe ich da noch keine Gegenargumente erhalten...". Und movieking hat dich sogar noch mit seiner Meinung widerlegt?! Ich halte das nicht für glaubwürdig, aber: Jedem das Seine.
 
@algo: "Der Mond ist unterirdisch von nymphomanen Blondinen bevölkert". Solange du kein Gegenagument bringst ist das wahr! Du stellst doch eine Behauptung auf. Du musst deine Behauptung untermauern, nicht ich. Und wie es passiert sein könnte, habe ich dir schon geschildert in [o10/re:7]. Allerdings habe ich mich auf ein KÖNNTE beschränkt, da ich nicht dabei war und schlichtweg nicht weiß, was passiert ist.
 
@heidenf: Wäre ich Wissenschaftler hätte ich dir was von Sauerstoff, Mond Oberfläche und sonstwas fasseln können. Aber Ok. Wie ich schon schrieb: Meine Schwester schreibt gerade eine Bachelor Arbeit über Marketing und alles was zugehört und sie ha tein bisschen recherchiert. Wenn man sich die Fälle anschaut, erinnern sie ganz gewaltig an den aktuellen Fall. Nur dass es Lampen, Möbeln oder Navigationssystem waren statt ein Smartphone. Aber da kann man sich ja auch täuschen. Du hast deine Theorie, ich meine. Und die Welt wird sich auch nicht verändern, wenn jemand die Wahrheit ans Tageslicht bringt. Jeder wird der Meinung sein, dass seine Vermutungen stimmen. Ich habe zumindest meine Schwester, die mir ähnliche Fälle gezeigt hat. Aber ok...
 
Was mich interessieren würde.... weil der Besitzer gelogen hat musste ein ranghoher Samsungmitarbeiter zum Kunden fliegen/reisen und übergab ihm ein neues S3.... wer trägt nun bei diesem " Betrug " die Kosten? Wenn Samsung es dabei belassen würde wäre ich sehr erstaunt. Was meint Ihr? ( friedliche,sachliche Diskussion erbeten)
 
@Pegasushunter.: Ich denke dass wird unter "positivem Marketing" verbucht und daher wird Samsung das Gerät mit Sicherheit nicht wieder einziehen. Auch wenn der Besitzer eigentlich kein Anspruch darauf hat, wird es ihm mit Sicherheit aus Kulanz überlassen.
 
@Pegasushunter.: Wer sagt, daß der obige Artikel nicht das Ergebnis der "Diskussionen" ist? Paar Tausender rübergereicht und "ups, die waren ja doch nicht schuld, das war ja ich"...
 
@RalphS: Habe ein paar Minuten nachgedacht. Auch wenn es sehr befremdlich klinkt, könntest Du vielleicht Recht haben. Obwohl der Imageschaden enorm wäre. Wenn es raus kommt. Zumal die armen S3 Besitzer schon bestraft genug sind, wenn man liest, dass JB erst Ende des jahres für das S3 kommt (ohne Mods). Und nur in den Usa ein S3 kommt mit 2 Gb Ram. Ich wusste warum ich mir das GN geholt habe.
 
@Pegasushunter.: Der ranghoher Samsung Vertreter war vom Kundendienst. Und da viele Firmen ihren Support in Irland haben weil des dort billiger ist war der Weg zum Kunden nicht sehr weit und die Kosten nicht sehr hoch.
 
@Kernbrot: ein S3 und ein Flug hin und zurück und die Arbeitszeit/Stundenlohn des Mitarbeiters. Falls es eine Lüge des Kd war, Kostem von ca. 3000 Euro. Finde ich ne ganz schöne Summe für so etwas.
 
@Pegasushunter.: ich glaube kaum dass samsung das in rechnugn stellen kann,
 
Ich würde dem Lügner eine Rechnung schicken. (die sich gewaschen hat)
 
@x37: die frage ist nur, wer hier gelogen hat...schließlich geht's ja hier um nicht weniger als ein milliardengeschäft...wenn ich mir die photos so anschaue...und wie blöd muß man eigentlich sein, wenn man ein elektronisches gerät in der microwelle trocknen will...wo obendrein auch noch nen metallring drum is...selbst dem britischen schulsystem trau ich nicht zu, hier so versagt zu haben...aber ich bin ja auch kein experte...
 
@Rulf: Wenn Samsung allerdings bei so einer Sache lügen würde und es tatsächlich einen generellen Hardwaredefekt gäbe und auf einmal links und rechts die Handys explodieren wäre der Imageschaden wohl um einiges größer wenn sie jetzt keine Rückrufaktion gestartet hätten.
 
Gott, lass Hirn regnen
 
@moniduse: Platsch - daneben...
 
@moniduse: Hirn ist alle, jetzt gibts .... http://goo.gl/jTGts
 
Und hier kommt die Auflösung: Phase 1: Samsung heuert einen Mann an und bittet ihn ein S3 zu zerstören und die Schuld auf Samsung zu schieben. Dafür erhält er ein ein extra Modell aus Seoul und legt gleich los und informiert, nach dem erfolgreichen "Missbrauch", die Welt. Phase 2: Als jeder auf das Problem aufmerksam wird und die Apple Fanboys sich vor Euphorie kaum halten können, kommt der "Ranghohe Samsung Vertreter" ins Spiel, gibt sich als "Retter in Not" aus und bringt dem armen Kerl gleich ein neues Modell mit. Phase 3: In der letzten Phase soll es so aussehen, als ob Samsung doch nicht dran schuld war und um mögliche Imageschaden zu entfernen, wird am Ende die Wahrheit gesagt, nämlich, dass es doch nicht Samsungs Schuld war.......Tja das nenne ich mal Marketing auf höchstem Niveau. Da werden die Jungs aus der Apple Marketing Abtl. noch sehr lange staunen. Glückwunsch an Samsung für die erfolgreiche Aktion und an den Blogger(?), der jetzt um ein paar Scheinchen reicher sein dürfte...Edit: Danke, dass ihr mit dem (-) mir indirekt zustimmt :-)
 
@algo: Ist schon Lustig wie einige immer wieder
Verschwörungstheorien in die Welt setzen und meinen das es von Samsung mit Absicht gemacht worden ist damit der Umsatz steigt. Außerdem war der ranghoher Samsung Vertreter vom Kundendienst und die haben meistens Ihren Support in Irland.
 
@Kernbrot: Jemand postet in einem Forum, dass er Probleme mit einem Smartphone hat und der der Kundendienst Vertreter ist auch so freundlich und überbringt ihm persönlich gleich ein neues Smartphone. Ja ne, ist klar. Tja dann weiß ich ja was ich als nächstes in einem Forum posten muss...Und das ganze nennt man auch noch Verschwörungstheorie. Oh man, an Naivität nicht zu übertreffen. Aber ok, wenn man eine Meinung nicht verkraften kann und es irgendwas gegen ein lieblingskonzern ist, klärt man hier wohl das ganze mit (-) hagel ^^
 
@algo: hehe, Du hast aber vergessen, dass samsung diese version des Telefons mit absicht hergestellt hat. Nämlich genau eins um damit das marketing anzukurbeln. :)
 
ja ne, ist klar o.O Handy in der Mikrowelle getrocknet... sehr glaubwürdig
 
@C!G!: Frag mich auch was samsung ihm für die story gezahlt hat...
 
@megamacy: Also für so ne Aktion hat er doch ein S3 (vermutlich) kostenlos bekommen...Das ist schon was. Außerdem hat er es so glaubwürdig dargestellt, dass die meisten hier die Story auch noch abkaufen. Dafür hat er vllt noch Bonus bekommen, also auf jeden fall genug ;-)
 
wo sind jetzt eigentlich die leute die letztens noch geheult haben "samsung hat ne schei$$ qualität, kein wunder dass es explodiert ist". ausserdem, wer steckt ein gerät mit metallischen komponenten in eine mikrowelle?
 
@DerTürke: Es gibt leider immer wieder Leute die meinen Schlau zu sein und sind der Meinung in der Mikrowelle kann man alles trocknen.
 
@Kernbrot: Zum Beispiel Katzen oder Hamster.
Erstere kann man dadrin jedoch nur dünsten, letzeres funktioniert nur in futuristischen Micros aus der Zukunft (ca. 2190-2200).
 
@DerTürke: http://winfuture.de/news,70436.html...Wo bitte wird dort rum geheult, dass doch Samsung dran schuld ist ?! Wenn man die Kommentare (nicht die Unterkommentare) liest, steht dort nichts von "Qualität, Scheiße" oder sonst was. Ich glaube du verwechselst das ganze mit dem iPhone Brand News, wo fast jeder schon Tränen in den Augen hatte...
 
Sorry, aber die Story ist unglaubwürdig. Ein Gerät in der Mikrowelle würde anders aussehen und vor allem, danach nicht mehr funktionieren.
 
@iPeople: Psst, akzeptiere das einfach. Sonst hagelt es noch Kritik, weil du anfängst zu denken. Wenn du erfahren willst, was vermutlich dahinter stecken könnte, dann lies dir [o7] durch. Aber lass dich nicht erwischen^^
 
@algo: Ich kann mich noch erinnern, wie das kommentiert wurde, als es ums iPhone ging. Da hat Apple dann den User bestochen , gekauft, bedroht ......
 
@iPeople: Von Mord war ja auch die Rede. Da muss man sich eben was außergewöhnliches einfallen lassen, damit die Deppen auch mal Aufmerksamkeit bekommen. Na ja, darüber kann man eigentlich nur lachen^^
 
@iPeople: aha und du weißt es woher? Leg doch mal dein Smartphone in die Mikrowelle und mach danach ein paar Fotos, so als Beweis. Würde ja dann wohl mehr bringen als der nächsten sinnfreie Verschwörungstheorie-Kommentar.
 
@Yogort: Mach Dich mit der Funktionsweise einer Microwelle vertraut, schau Dir die Bilder an, denke nach....
 
@Yogort: Mit ein wenig Schul Physik Kenntnissen (wie reagiert Plastik/Elektronik/... in der Hitze) hätte man das ganze gut verstehen können. Da braucht man keine Beweisfotos. In 11. Klasse haben wir sogar ein defektes Archos MP3 Player in eine Mikrowelle gesteckt. Fotos habe ich leider nicht, da man früher nicht alles fotografierte, um es auf Facebook mitzuteilen :-)
 
@algo: Dem Plastik passiert in der Mikrowelle schonmal gar nichts. Das einzige, was Schaden nimmt, dürfte die Elektronik sein. Und in einer Mikrowelle ist es nicht warm. Die Wellen des Magnetrons versetzen die Moleküle von Wasser und anderen elektr. Leitern in Schwingung und erzeugen dadurch Wärme direkt im Werkstoff. Wielange elektr. Komponenten das aushalten, kann ich nicht sagen. Hängt ja auch ein wenig von der gewählten Leistung ab. Btw., viele Mikrowellen haben ja auch Heizspiralen, um z.B. Pizza zu "backen". Vielleicht lag das S3 ja nur unter eben dieser Heizspirale. Wenn's nicht allzu lange ist und bei höchster Leistung ist, kann's das vielleicht einige Zeit ab. Habe sowas noch nicht ausprobiert.
Ist jedenfalls wahrscheinlicher als diese schwachsinnige Verschwörungstheorie. Vielleicht mal ein bißchen weniger RTL schauen!
 
@heidenf: Das erklärt bei weitem nicht die zu sehenden Bilder. Warum sollte ausgerechnet da unten das Gerät so aussehen, während im Inneren alles Okay zu sein scheint. Und nicht jedes Plastik ist Mikrowellen geeignet.
 
@iPeople: Natürlich kann das die Bilder erklären. Durch die hohen Temperaturen könnte die Elektronik Schaden genommen haben, was hinterher zu einem Kurzschluss des Akkus geführt hat. Kann alles sein. Du warst nicht dabei, ich war nicht dabei. So what? Eine Verschwörung ist ja viel wahrscheinlicher ....
 
@heidenf: Das Gerät soll aber danach noch funktioniert haben .... schon komisch, oder? Und die Metallteile innen, inklusive der kleinen schrauben, blieben intakt?
 
@iPeople: Metallteile lösen sich nicht einfach auf nur weil du ein Gerät in die Mikrowelle packst. Du packst ja z.B. auch einen Löffel in ein Glas oder eine Tasse mit Flüssigkeit als Übersiedeschutz.
 
@hezekiah: Wer redet von Auflösen? Schau die die Fotos an, außer den Spuren unten, die mehr nach äußerem Einfluss mit einer heißen Quelle aussehen, haben die inneren Teile absolut keinerlei Spuren. Und das findet keiner merkwürdig?
 
@iPeople: Das Gerät hat VOR dem eventuellen Kurzschluss noch funktioniert. Kann doch sein, wenn z.B. nur die Ladeelektronik betroffen war?! Alles möglich!
 
@heidenf: Mir gibts zu viele Ungereimtheiten dabei.
 
@iPeople: also wenn mir was durchschmort, dann schmort doch nicht das ganze teil von oben bis unten, vorn bis hunten, links bis rechts. sondern nur da, wo die hitze am konzentriertesten ist, und das war scheinbar nur an der einen stelle. sonst hätte ja das ganze telefon in flammen aufgehen müssen. nimm doch mal ein stück großes weißes plastik und halte an eine stelle feuer drunter. Dann wird doch auch nicht sofort das ganze Plastik gelb/braun, sondern nur die stelle wo die Flamme war -.- '
 
@mala fide: Wir reden nicht von Feuer (obwohl die Stelle auf dem Bild so aussieht) sondern von einer Mikrowelle. Wenn das Gerät nass war, innen wir außen und es wird in der Mikrowelle getrocknet, dann erhitzt sich zu allererst die Flüssigkeit. Und das nicht nur an einer Stelle.
 
@iPeople: aber der fleck kommt doch nicht von der mikrowelle sondern vom späteren einsatz als es durchgebrannt ist. also reden wir von zwei dingen. einmal der fleck und einmal von der mikrowelle
 
@mala fide: Und merkste? Die Story ist widersprüchlich, durch und durch.
 
@iPeople: nein, für mich noch nicht. klingt für mich eher dumm. aber nur weil er das phone in die mirkowelle packt, heißt es ja nicht dass es da in flammen aufgeht oder sich verfärbt. da kam wohl die elektronik zu schaden, was im späteren einsatz dann tatsächlich einen kurzen verursacht hat (als beispiel) wäre ja nicht das erste mal, das sowas passiert :)
 
@mala fide: Wer redet davon, dass es in der MW in Flammen aufgeht? Es ist alleine schon unlogisch, dass es nach der WM noch funktioniert hat und dann ausgrechnet da unten anfängt zu brennen, zumal die Fotos eher danach aussehen, als hätte man ein Feuerzeug dran gehalten. Und was die Story noch unglaublicher macht, sie die Handlungen seitens Samsung. Die schicken einen Mitarbeiter hin, mit einem Ersatzgerät? Und das aufgrund eines Postings in einem Forum?
 
@iPeople: das letztere ist tatsächlich merkwürdig (das mit dem ersatzgerät). genauso merkwürdig wie das man nen prototypen "ausversehen" irgendwo liegen lässt. das kann durchaus marketing bla bla sein. aber das mit der mikrowelle ist für mich nicht so sonderlich, da ich keien details kenne. gibt ja zb auch "auftau" modi für die mikrowelle etc pp.
 
@mala fide: Eben genau deswegen. Es ist schlichtweg egal, welchen Modus er an der MW eingestellt hat .... die Funktionsweise ist die Selbe und in dem handy eine Menge empfindlicher elektronik. Und warum sind die berichte so vage gehalten .... es ist viel raum für Spekulationen. Es ist und bleibt fragwürdig, und genau das tue ich, hinterfragen.
 
@iPeople: ich habe leider keine mikrowelle, sonst würd ich mein altes telefon mal reinpacken. kommt wer von euch aus berlin? dann testen wir das doch einfach mal ;) hinterfragen ist ja nicht verkehrt, aber man kann eben auch schnell viel kram hineininterpretieren der ebenso unfug sein "kann".
 
@mala fide: Reininterpretieren ja, aber nur, weil die Story lückenhaft ist und die Bilder irgendwie nicht zur Story passen.
 
@iPeople: ja, das verstehe ich. aber das lückenhafte ist halt das problem der presse. was sagen denn die anderen quellen aus irland zb?
 
@mala fide: Nicht viel mehr.
 
@iPeople: Wer schreibt das eigentlich mit dem Samsung Mitarbeiter und dem Ersatzgerät? Nicht nur Winfuture lesen. Meine Information ist, dass er seinen Garantieanspruch wahrgenommen hat und das Gerät bei Carphone Warehouse abgegeben hat. Daraufhin wurde das Teil nach Korea zur Untersuchung eingeschickt. Das die Story dann in Technik Foren aufgebauscht wurde und danach ein Kundendienst Mitarbeiter vorstellig wurde ist in meinen Augen nicht so unmöglich. Schliesslich handelt es sich um das neue Flaggschiff von Samsung und man möchte schlechte Publicity vermeiden. http://tinyurl.com/blfqtl6
 
@heidenf: http://www.youtube.com/watch?v=vkNWiMJMI-4&feature=fvwrel
 
@1z3m4n: Zu geil das Video. Musste direkt an Alien denken ...
 
@heidenf: Naja je nach Handytyp ergibt das eine Art Alienartige Masse...
 
Ich werf mein Smartphone auch gleich mal in die Mikrowelle damit ich ein neues bekomme...
 
Da sieht man mal wieder, wie im Internet aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird, nur weil EIN User mal wieder sein Hirnkastl nicht eingeschaltet hat. Typisch die FastFood-Generation mit Mikrowelle.
 
War es nicht so, dass Samsung das Gerät sofort ersetzt hat? Hätte der Besitzer gleich gesagt, wie es dazu gekommen ist, wäre es von der Garantie angeschlossen gewesen!
 
2 Wochen alt, dieses Ergebnis, glückwunsch!
 
@DRAM: Zwischen Vermutung und Bestätigung, liegen kleine aber feine Unterschiede.
 
@BVB09Fan1986: Kann man annehmen, wenn man keine Ahnung hat. War bestätigt. Es ging lediglich nur darum, dass Samsung ein unabhängiges Gutachten in Auftrag gegeben hat. http://www.androidpit.de/explodiertes-samsung-galaxy-s3-mikrowelle-wohl-der-ausloeser
 
@DRAM: Da das Gutachten es jetzt bestätigt hat, gibt es diese News hier. Also nicht 2 Wochen alt. Es ist nun eben offiziell. Die News über die Bestätigung, sind auch auf anderen Seiten zu finden.
 
@BVB09Fan1986: Lol, und wo ist die erste Meldung vor 2Wochen, quasi das was Samsung herausgefunden hat?
 
@DRAM: Scheint bei WinFuture vorbei gegangen zu sein. Kommt schonmal vor.
 
Ich habe mir grad mal einige Threads und Kommentare/ Beiträge des Typen im irischen Forum angesehen. Ich vermute das Samsung nichts vertuschen will. Der Typ ist einfach nur exorbitant merkbefreit.
 
Wenn man sich mal den Profil des Irischen Thread Starters (Irische Online Forum) anschaut...beschwert er sich über Ryanair, über ein iPad Verbindungsproblem usw..Wieso wurde daraus kein News gemacht ? Und waren schon Ryanair und Apple Vertreter bei ihm, um ein neues Angebot vorzuschlagen oder sind die nicht so kulant wie Onkel Samsung aus der Kundendienst Abteilung, der die Geräte sogar persönlich vorbeibringt ?....(Na, dann feuert mal das (-) ab :D)
 
@algo: wer sein Smartphone in der Mikrowelle trocknet von dem erwarte ich nicht viel :D
 
@algo: jaja laber palaber und morgen kommt der Weihnachtsman und morgen greifen uns Nazis aus Neuschwabenland an. *facepalm*
 
@algo: Bist Du bei allen Firmen so ein Verschwörungstheoretiker oder nur bei Samsung? Was hast Du damals gesagt als Apple den iPhone-Prototyp im Cafe und so liegen lassen hat? Waren die USA auf dem Mond, oder nicht? 9/11 ein Inside Job? Vegetarier der Untergang oder doch die Rettung der Welt?
 
@mala fide: Warum verschwörungstheorie ? Ich sage doch nur, dass es Marketing gag ist. Du musst doch nicht gleich jammern, dass ich es überall so sehe. Ich rede vom aktuellen Fall. Komisch, dass hier fast schon jeder Tränen in den Augen bekommt, aber nicht mal ansatzweise Gegenargumente bringen kann. armselig ^^
 
@algo: also moment mal. tränen in den augen hab ich keine. Du fühlst Dich gleich angegriffen, warum das? ich mach mich nur lustig, so wie Du dich auch lustig machst. wo ist dein problem, typ
 
@mala fide: aber ich fühle mich so verletzt, weil du mir Verschwörungstheorie vorwirfst. Leider habe ich dein Sarkasmus nicht verstanden. Das tut mir so leid *g*
 
@algo: Du investierst ja eine enorme Energie in deine Theorie vom "Marketing". Unglaublich, wirst du etwa von Firma XY (nennen wir sie mal "Kartoffel"), dafür bezahlt? Nee, jetzt mal ernsthaft: was soll denn das bitteschön für ein Marketing sein? Diese Meldung ist so speziell, dass das sowieso mal wieder nur solche Freaks wie du und ich mitbekommen, die sich auf Technikseiten im Web rumtreiben. Die Zielgruppe - also die Masse - kriegt davon überhaupt nichts mit. Wenn ich jetzt meine Mutter, meinen Bruder oder eine Bekannte frage, was die von "dieser Sache mit dem explodierten S3" halten, werden die nur kurz den fragenden Blick aufsetzen und mich dann für bescheuert erklären, weil die nicht den blassesten Schimmer haben, wovon ich da fasele. Sieh es mal von der Warte, und du wirst ganz schnell merken, dass dein Engagement für die "Marketingtheorie" nur eins war: verschwendete Energie.
 
@DON666: Verschwendete Energie ? Wenn ich zusammenzähle, wie viele Leute mir ein (-) gegeben haben, müsste man "Verschwendung" neu definieren....Außerdem muss ja nicht die ganze Welt davon mitkriegen. Samsung hat für die Aktion nur ein S3 gekostet. Aber dafür haben sie viele Blogs Leser erreicht. Das ist schon ne Nummer.
 
@algo: Ich glaube in Wahrheit haben die Illuminaten mal wieder ihre Finger im Spiel!
 
Beim Angriff auf den Iran werden nach geheimen Inforamtionen 2 Millionen Galaxy SIII abgeworfen, welche das Land in die Kreidezeit zurückbomben.
 
@Ispholux: Na, dann sind die Dinger doch für etwas nützlich. Also ich dachte ja eher an Lagerfeuer oder Silvester, warum gleich Bomben ? ;-) /*Könnte Spuren von schädlicher Ironie enthalten, was auf eingefleischte
Sam Söhne negative Auswirkungen haben kann*/
 
@Ispholux: wäre es nicht sinnvoller mit einer Mikrowelle drüber zu fliegen? Dann explodieren nicht nur Smartphones ...
 
@Yogort: Ich glaube die Hitze in Iran reicht da vollkommen aus^^
 
@Ispholux: Doch totaler Käse, wenn überhaupt alte Nokia Handys :P
 
Mein Feuerzeug explodiert auch jedes mal wenn ich mir eine anstecken will, ganz zu schweigen von meinem Grill jedesmal wenn ich ihn an machen will. Ich glaube wir sollten erstmal den Begriff Explosion in der Überschrift definieren.
 
Das S3 funktioniert noch zum größten Teil nach einem Mikrowellen Besuch, dass ist doch mal ein Zeichen für Qualität.
 
@floerido: Ich bezweifle dies stark. Ich nehme an, dass es ebenfalls eine Lüge ist und das Handy nicht während der Autofahrt sondern gleich in der Mikrowelle explodiert/in Flammen aufgegangen ist. Elektronik und die dünnen Leiterbahnen sind ja total empfindlich schon für kleine Ströme. Wer wissen will, was ne Mikrowelle mit Metal tut, kann eine Gabel in die Mikrowelle reinlegen und schauen was passiert (keine Angst, da explodiert nichts und geht auch nix kaputt und gibt auch kein Feuer oder so (auch nicht die Gabel, aber bitte nicht unbedingt die teuerste vergoldete nehmen ^^), es gibt nur paar kleine Funken.
 
@NewsLeser: Ich meine mich erinnern zu können, dass auf irgendeiner Newsseite das Bestätigte Handy im eingeschalteten Zustand zu sehen war.
 
naja es gibt ja auch leute die ihre telefone auf die heizung legen, wenn sie mal nass geworden sind^^ er legt es eben gleich in die mikrowelle xD Hab auch schon gehört, dass man versucht hat mit dem Föhn zu trocknen..
 
@Fabels: Das sind aber Versuche die durchaus funktionieren könnten, imm Gegensatz zur Microwelle.
 
@Fabels: Was ist an Föhn und Heizung falsch ? Das kann funktionieren.
 
@Lon Star: Nein, zumindest der Fön ist da völlig fehl am Platze. Die Luft daraus ist zu heuß und kann den Schaden schlimmer machen.
 
@iPeople: Man soll das DIng ja nicht dauerbefön.
 
@Lon Star: Du drückst das Wasser mit einem Fön erst richtig in "Poren" der Elektronic.
 
@iPeople: Die Theorien werden ja immer wilder hier. Jetzt hat die Elektronik sogar schon Poren, in die man per Fön Wasser drücken kann. Abenteuerlich.
 
@DON666: Du hast die "" gesehen und kannst schlussfolgern? Na offenbar nicht.
 
@iPeople: Doch, kann ich. Aber deine "Erklärung" ist hanebüchen. Das Wasser wird selbstverständlich verdunsten, problematisch sind jedoch die im Wasser gelösten Mineralien etc., die das Metall der Leiterbahnen angreifen und damit das Gerät über kurz oder lang unbrauchbar machen. Daher auch heidenfs Tipp mit dem destillierten Wasser.
 
@Fabels: Was man bei einem Wasserschaden machen sollte, ist erstmal sofort den Akku raus, dann das Gerät mit destilliertem Wasser gut durchspülen und für 1-2 Stündchen in eine Tüte mit Reis legen. Reis wirkt hygroskopisch und bindet die Feuchtigkeit. Danach kann man nur noch hoffen!
Das man das Gerät dafür öffnen muss, ist glaube ich selbstverständlich.
 
ich finde es doch immerwieder amüsant wie A: Fricklerwerkstätten doch auf die dollsten reparaturmethoden kommen und B: der Kunde immer bis zur Wiederlegung felsenfest bei seiner alten Überzeugung bleibt...
 
Kaum verboten, wieder zugelassen. Hunderte Anwälten kamen im Namen der weinenden Kids dadurch auch noch auf ihre Kosten.
Jetzt kommt die nächste Watsche - Ratet, wer auch das bezahlt?
 
...war der neffe einer älteren dame, die schon ihrem haustier eine derartige tiefenreinigung gönnte.
 
Schon ulkig, dass es erst heißt, dass das Teil im Auto in Flammen aufging und hinterher dann doch plötzlich in ner Mikrowelle... Da frag ich mich echt wer von den Beteiligten nun den größeren Stuss labert.
 
@bLu3t0oth: Die Story geht wie folgt: Zum Brand am Telefon kam es im Auto. Das Telefon befand sich zuvor in einer Mikrowelle. Hierbei kam es dann zu der Grundlage für die spätere Entzündung (ich glaube es war von einem aufgeladenen Kondensator die Rede? bin zu faul das jetzt nachzuschlagen). Die Orte "Mikrowelle" und "Auto" widersprechen sich in der Erzählung nicht :)
 
@FenFire: Nette Story, aber trotzdem absolut unglaubwürdig. (Smartphonekondensatoren haben auch nur winzige Kapazitäten)
 
@bLu3t0oth: Ich kann es technisch nicht beurteilen (daher schrieb ich auch mal "Story" bzw. "Erzählung" ;)) - dafür fehlt mir einfach die Sachkenntnis, ich bin kein Elektrotechniker. Hast Du sie (und zwar echte fachlich begründete Sachkenntnis)? Ich denke dass Bauchgefühle oder "das reime ich mir so zusammen, weil..." bei Fachkenntnis erfordernden Sachverhalten leicht trügen (ich bin in der Softwareerstellung tätig, und meine Güte haben fachfremde Leute teils unsinnige Vorstellungen von Softwareprojekten...).
 
@FenFire: Einen LiPo zum "explodieren" zu bringen ist relativ leicht, dazu genügt ein gezielter Stoß mit einem Schraubendreher oder halt Hitze/Kurzschluss.. einen LiOn-Akku kriegt man dagegen schon deutlich schwerer breit... Aber egal wie mans dreht, beide kriegste 100pro inner Mikrowelle hin und über einen Kondensator, der im Smartphone nur absolut minimale Spannungen speichern kann, einen solchen Akku zum "explodieren" zu bringen ist höchstunwahrscheinlich, nach meinen aktuellem Wissensstand.
 
EXPLODIERT! So werde ich also zum Lesen dieses Artikels verführt. :/
Naja, trotzdem recht unterhaltsam..
 
Das war wohl die" Mission Impossible" Version :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Galaxy S3 Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles