Windows 8 RTM im Juli, 500 Mio. Dollar für Werbung

Microsoft Deutschland hat anlässlich seines jährlichen Mitarbeiter-Treffens gestern in München hinter verschlossenen Türen über die Pläne für die Markteinführung von Windows 8 informiert, um seine Angestellten für den Launch zu motivieren. mehr... Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Bildquelle: Microsoft Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Tablet, Windows 8, Notebook, Windows RT, Toshiba, Texas Instruments Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade um das Geld.
 
@Feuerpferd: Dann kaufs halt nicht...
 
@eragon1992: Microsoft könnte Griechenland mit dem Geld retten! Ach was rede ich: kaufen könnte Microsoft Griechenland! Okay, dann hätte ich wohl ein Problem, da ich diese mit Schafskäse und Spinat gefüllten griechischen Teigtaschen gerne esse, das wären dann ja Microsoft Teigtaschen.
 
@Feuerpferd:
Die Teigtaschen gibt es auch im türkischen Restaurant! Und außerdem Griechenland wäre eher ein Problem und würde eher schaden!
 
@joe1982: Jetzt wo Du es sagst erinnere ich mich, habe ich neulich auch mal ausprobiert. Aber die Blätterteigtaschen vom Griechen sind besser. Umgekehrt ist aber der Döner beim Türken besser als das Gyros Pita beim Griechen.
 
@Feuerpferd: Gyros = Schwein _____ Döner = Rind-/Kalbsfleisch. Wie willst du das denn vergleichen wollen?
 
@Feuerpferd: Microsoft könnte mit dem Geld auch den Regenwald retten.
 
@Fat Tony: Um den Regenwald zu retten kann man doch Bier saufen. :-)
 
Bei Windows 8 geht es weniger um den finanziellen Erfolg, als um die Etablierung einer Gelddruckmaschine.
 
@Feuerpferd: Das sehe ich auch so. Da können sie das 4-fache ausgeben und es wird nix bringen.
 
Gute Sache! Windows 8 und Windows Phone 8 sind 2 gute Systeme!
 
@jdoe2k5: Ja, ich freue mich auch schon riesig auf Windows 8. PS: Ich hol schonmal Popcorn. Gleich kommen wieder die Hater mit den Standardsprüchen ;) Aha, da sind wieder die mit den doppel Accounts. Gar nicht auffällig :)
 
@BVB09Fan1986: Was die Hater und Fanboys übersehen ist folgendes: Ob Windows 8 Kacheln hat, runde Ecken oder vielleicht sogar singende Flöhe als Mauszeiger, ist doch zweitrangig. Die Frage ist doch eher, ob MS zukünftig die Entwickler und Nutzer immer mehr in die Abhängigkeit eines hauseigenen App-Shops drängt. MS-Flight ist ein erster Schritt in diese Richtung gewesen. Weitere werden folgen.
 
@noComment: Genau das mit der App-Store-"Abhängigkeit" ist das was ich schon, seit das mit dem App Store bei Windows 8 bekannt ist, zunehmend kritisiere. Microsoft hat den wirtschaftlichen Erfolg durch Apple's App Store gesehen und mach diesen in Windows 8 nach. Leider sind mit so einem App Store, wie vom Apple-Vorbild, Restriktionen erahnbar: http://winfuture.de/comments/thread/#1693179 (ganz unten erwähnt) und gewollt ist hier der Aufbau einer Infrastruktur - nämlich Kontrolle und Zensur: http://winfuture.de/comments/thread/#1922068 (ganz unten von mir erläutert)
 
@auktionadmin: Was für Firmen wichtig ist, ist die Möglichkeit einen firmeninternen App Store zu erstellen. Dann kann ich mir gut vorstellen das Windows 8 Erfolg haben wird.
 
@Knerd: Und glaubst du, dass Microsoft einen firmeninternen App Store zulässt? Die Aktiengesellschaft M$ versucht doch mit allen Mitteln andere Möglichkeiten an Metro-Apps zu kommen zu verhindern. Ich kann mir das nur vorstellen wie bei Cydia (nur eben dann firmenintern)
 
@auktionadmin: Ja, den lassen sie zu. Ist bereits kommuniziert.
 
@auktionadmin: Sorry, aber dein "MDollar" (kindisch) hat bereits bei der Präsentation von Windows 8 genau diese Möglichkeit aufgezeigt.
 
@DON666: Also das mit dem Dollarzeichen hat mal rein gar nichts mit "kindisch" zu tun, so kann man z.B. zum Ausdruck bringen wie man über eine derartige Aktiengesellschaft denkt (indem du sowas überhaupt erwähnst, zeigt doch, auf was für einem Niveau Du dich bewegst). Aber mit den Firmen-Apps hast du schon Recht, ich habe es jetzt eben auch gelesen. Hätte ich nicht gedacht. Aber zumindest auf Konsumenten-Ebene versucht Microsoft so ziemlich alles, damit der Ottonormaluser sich an die Metro-Apps gewöhnt. Um was es mir geht, ist das, was der User noComment oben anspricht, nämlich dass die Aktiengesellschaft (und die ist natürlich sehr gewinnorientiert, deshalb das M$) mit der Metro-Oberfläche versucht die größere Konsumenten-Ebene an die Metro-Apps näherzurücken, sodass die Aktiengesellschaft vielleicht in ein paar Jahren nur noch die Metro-Oberfläche mit dem App Store anbietet, über den sie 30% der Einnahmen erwirtschaftet. Ich finde aber der Ottonormaluser soll nicht langsam durch den "Zwischenschritt" mit Windows 8 an die Metro-Apps gewöhnt werden und in eine Art "Abhängigkeit" geraten, sondern der Ottonormaluser soll JETZT aufgeklärt werden was für eine "Gefahren" so ein App Store für den Konsumenten mitsichbringt. Man soll eigentlich transparent diese Gefahren vorgezeigt bekommen, und damit eine aufgeklärte Wahl haben zwischen den herkömmlichen Programmen und den Metro-Apps. Leider handelt es sich hierbei um eine so gewinnorientierte Aktiengesellschaft, dass diese natürlich nicht transparent aufzeigt was die obersten Aktionäre eigentlich im Sinn haben. Falls jemand wieder ein Minus abgeben will, fände ich es für angebracht mit mir darüber hier zu diskutieren und sich zu erklären.
 
@auktionadmin: Fang mal bitte nicht an, an meinem Niveau rumzumeckern, wenn du selbst hier so schreibst ("Die Aktiengesellschaft"). Ist ja auch so, aber dann bitte auch P€nny, Appl€, €d€ka, etc., etc. Und wenn DAS nicht Kindergartenniveau hat, dann weiß ich auch nicht mehr. Dass jedwedes Unternehmen, das uns irgendetwas verkaufen will, sich Gewinnerwirtschaftung zum Ziel gesetzt hat, brauchste mir auch nicht zu erzählen, denn falls dir der Begriff "Kapitalismus" was sagt, hast du schon den Großteil verstanden. Aber deine Grundsatzdiskussion über dieses Thema, und darüber, einzelne Marktteilnehmer zu Sündenböcken für das ganze System machen zu wollen, möchte ich hier und heute nicht führen.
 
@DON666: Weißt du, wenn man jemanden als "kindisch" bezeichnet über den man viel zu wenig Bescheid weiß, das ist etwas völlig anderes als wenn man aus dem Kontext heraus mit einem $-Zeichen eine Aktiengesellschaft beschreibt. Es geht hier im speziellen um Microsoft und nicht um Penny Markt oder Edeka. Und wenn ich zu Apple oder anderen "Superkapitalisten" meine kritische Meinung schreibe, so äußere ich das auch im Kontext u.a. mit Dollar-Zeichen, Euro-Zeichen oder Pseudonymen wie sie manchmal verwendet werden. Das ist meine Meinung, die übrigens in der Form wie ich sie hier geschrieben habe nicht beleidigend ist. Das was Du schreibst, das Wort "kindisch", ist beleidigend.
 
@auktionadmin: Okay, dann wäre das ja geklärt. Du hast deine Auffassung von unserer kapitalistisch geprägten Realität, ich meine, und nun ein schönes Wochenende, ich muss nämlich jetzt zu Edeka, Haake-Beck Pils, Coca-Cola und andere Aktiengesellschaftsprodukte für heute Abend einkaufen.
 
@BVB09Fan1986: hater hin oder her, dein Post ist sowas von überflüssig .... Und Micro$oft darf mit Windows 8 gerne Baden gehen. Informier dich mal über die kriminellen Machenschaften von M$. Vielleicht öffnet dir das ein wenig die Augen ..
 
@jdoe2k5: Ja, genau so ein Schrott wie Apple.
 
@jdoe2k5: Leider von Micro$oft, einme Ex-Schwerkriminellen FUD-Patenttroll, der seit 30 Jahren Konkurrenz und Innovation verhindert ....
 
Windows 7 gng praktisch wie von selbst. Eine nahezu reibungslose Betaphase. "Menschen und deren Bedürfnisse"... naja, meine Bedürfnisse wurden in Win8 nicht berücksichtigt.
 
@eilteult: Man kann halt nicht auf alle Rücksicht nehmen. :-) Da jeder Mensch andere Bedürfnisse hat, kann man es halt nicht jeden Recht machen. Wem Metro stört kann ja Classic- Shell nutzen, in den Optionen kann man auch festlegen, dass der Metro-Startscreen gleich nach der Anmeldung übersprungen wird.
 
@eilteult: Als ich die Passage im Artikel gelesen hab musste ich auch schmunzeln. Ich ahne allerdings was darunter zu verstehen ist, oder hoffe es zumindest mal. Man wird uns vermutlich für richtig Geld erklären wie unsere Bedürfnisse auszusehen haben. Weil man dann genau dafür ein Produkt hat. Und man wird dann fröhliche amerikanische Kunden zeigen die sich über die Bedürfniskorrektur freuen die mit dem neuen WindowsConsumerSpielzeug befriedigt wird. Also ich kann's kaum erwarten, so scharfe Werbung voller Sarkasmus bekommen selbst die besten Comedians nur selten hin. Ok die haben alle auch ein schmaleres Budget.
 
@eilteult: doch Bedürfnisse von microsoft
 
@eilteult: Meine Bedürfnisse schon. Seit Win 95 haben wir nun den Desktop und das Start-Menü. Nun ist das Starmenü weg (gottseidank) und der Desktop wird spätestens mit Win 9 drastische Veränderungen mit sich bringen. Leute die an altem festhalten wollen verhindern die Weiterentwicklungen. MS hat mit Windows lange genug an altem festgehalten. Langsam wird es zeit für Veränderungen und das nimmt mit Win 8 den Anfang. Ich hoffe MS hat jetzt mal Eier und zieht das auch konsequent durch und lässt sich von den Kritikern nicht beeinflussen. Ich denke Win 8 wird erfolgreich, viell. nicht so wie Win 7 aber es wird reichen und spätetstens ab Win 9 werden auch die jetzigen Kritiker umsteigen. Ws wurde damals XP kritisiert wegen der Aktivierung. Keiner wollte es angeblich haben. Das Ergebnis kennen wir, es war bis dato das am besten verkaufte Windows.
 
@miranda: Ich denke das wird Microsoft bitter zu stehlen kommen. Denn gerade die Arm "Revolution" wird viele dazu bewegen, nicht mehr auf Microsoft Systeme zu setzen. Warum auch? Die "alte" Software funktioniert eh nicht drauf.
 
@eilteult: Du bist ja auch ein Windows-Gegner, wie bitteschön sollte irgendeine beliebige Windows-Version deine wertvolle Gnade erfahren dürfen? Diese Aussage von dir hat ja wohl doch eher rhetorischen Wert, also so ca. Null.
 
@DON666: Ich bin ein Windows 8 Gegner, seit 20 Jahren Microsoft Kunde. Dennoch krieche ich denen nicht bedingungslos in den Hintern.
 
@eilteult: Kann mich da nur anschließen. Windows 8 ist unter der Haube nicht übel. Aber Metro, der verkrüppelte Desktop, und überhaupt einige umständliche Umstellungen bei den Einstellungen machen nicht so viel Spaß. Hoffe mal das man nicht weiterhin auf die Karte setzt, sonst gibt es ja nur noch Apple als Ausweichmöglichkeit. Linux ist für mich noch nicht auf Augenhöhe, was die Useability angeht.
 
Ich freue mich auch schon sehr. Wenn dann im Oktober die letzten Kinderkrankheiten beseitigt sind, dann ist es ein perfektes System. =) Ich brauche mittlerweile nichts anderes mehr, habe mich so sehr dran gewöhnt, dass Windows 7 schon fast nostalgisch erscheint ;) Jetzt warte ich nur noch auf die ganzen Hater und Standardsprüche zu Windows 8. Da ich die schon nicht mehr hören/lesen kann, werd ich mich mal schnell wieder verpieseln... PS: @eilteult [o3]: Windows 7 ging auch nicht von selbst. Der Hype war nur größer, weil ja bei Vista das Geschrei auch so groß war wie bei Windows 8. Und das völlig unrechtmäßig, da Vista mittlerweile besser läuft als das angerostete XP und locker mit Windows 7 mithalten kann ;) Aber irgendwie wollen das manche nicht verstehen, der Durchschnitts-IQ scheint hier überwiegend bei der Hälfte meines IQs (137) zu liegen (*mal richtig auf die Kacke hau*)... So, ich bin raus... Bin mal gespannt, ob ich für eine solch harmlose Meldung wieder beim WF-Team gemeldet werde und eine Ermahnung bekomme, so wie bei einem anderen Kommentar zu dem Thema, der eigentlich positiv gemeint war...
 
@TheBNY: Du hast etwas wohl nicht verstanden: bis Ende Monat soll die RTM fertig sein. Das wars. Da werden keine Korrekturen mehr vorgenommen. Ab jetzt kommen nur noch Patches und Service Packs. OT: Du kriegst Ermahnungen? Bei mir löschen die den Kommentar kommentarlos.
 
@thomas.g: Das habe ich sehr wohl verstanden, das war darauf bezogen, dass WIR ja momentan nur die Release Preview haben, also wird bis Release selbstverständlich noch einiges möglich sein, wir haben ja die RTM nicht getestet ;) Mir haben die noch keinen Kommentar gelöscht, zumindest nicht nur meinen, meist den kompletten Kommentarthread, wenn ich auf einen Troll reagiert habe. Neulich habe ich aber für ein harmloses "Du bist doch ein Trottel xD", was nicht einmal als Beleidigung gemeint war und auch im Zusammenhang zum restlichen Kommentar auch nicht als Beleidigung zu sehen war, eine Ermahnung erhalten. Der Kommentar von mir war jedoch noch vorhanden. Wogegen wesentlich härtere Kommentare nicht gelöscht werden. Aber das ist ja nun auch egal, hoffe, das war ein einmaliges Erlebnis.
 
@TheBNY: Tja, so sind die halt. Nur weil sie damit nicht klar kommen, sollte es gleich ein Flop werden. Zum Glück sind sie keine Firmenchefs und arbeiten nicht bei MS. Wenn es nach denen gehen würde, hätten XP, Vista, 7 und 8 noch das alte schrottige Startmenü aus Win2000 und älter, und noch dazu dass hässliche Klassik Stil von Win2000. Aber die sollen ruhig weiter rummeckern.
 
@eragon1992: Na klar, aber irgendwann wird keiner mehr meckern, sondern entweder Windows 8 nutzen oder drauf verzichten. Gibt ja auch keinen Grund zum Meckern, läuft doch alles wunderbar.
 
@eragon1992: Arrrr, die Betonfraktion... Wie ich dieses ultrakonservative Gesocks hasse. Die sollen einfach Windows 95 oder das supergeile ReactOS installieren und gut.
 
@DON666: Was hat das mit "ultrakonservativ" zu tun. kann es sein, dass der Fehler im System eher in deiner ignoranten Denkweise zu finden ist ...
 
@Beobachter247: Ja, die Leute, die auf den "klassischen" Look schwören (und genau den bezeichne ich als Betonlook, weil er so "wunderbar" grau ist), bezeichne ich als ultrakonservative Computernutzer. Das sind dieselben Pappnasen, die glauben, der PC wird langsamer, wenn man ein Hintergrundbild auf dem Desktop hat. Und dieses Thema hat nun leider (schade für dich) überhaupt nichts mit dem verwendeten Betriebssystem zu tun, egal ob das nun vom Satan persönlich oder von Adam (der mit dem Apfel) kommt.
 
@TheBNY: Leider von Micro$oft, einem Ex-Schwerkriminellen FUD-Patenttroll, der seit 30 Jahren Konkurrenz und Innovation verhindert ....
 
Ich wundere mich, dass man immer noch so einen Hype um neue Betriebssysteme macht, im Zeitalter wo doch alle nur Apps wollen. Ich befürchte Microsoft wird das Ganze nicht optimal gut tun, die Zeit wo Leute sich über neue Betriebssysteme freuen ist vorbei, denn auch mit den Computern werden die Leute immer bequemer, ein System muss laufen und die Informationen sollten schnell und schön präsentiert werden, so wie das eben die beiden Führenden praktizieren. Aber natürlich, wir brauen Wettbewerb und gute Konkurrenz. Also Microsoft alles Gute, ich kann leider nicht mitmachen, weil für mich das Betriebssystem schon keine Rolle mehr spielt, ich will Apps und das immer mehr und immer besser.
 
@Visionator: Und welches OS nutzt du?
 
@Knerd: Ich nutze in der Arbeit natürlich Win 7, aber eigentlich interessiert mich nur das Office 2010 und diese beiden arbeiten gut zusammen, Kacheln und Tools mit Ribbons braucht da das BS nicht und ich glaube auch nicht das die Geschäftsführung eine Notwendigkeit für ein Upgrade sieht, auch wenn es umsonst wäre (viel zu riskant), ich denke das wird dann Win 9 oder Win 10, weil Office 2016 nicht mehr gut läuft mit Win 7. Privat nutze ich nur Apps und da ist das iOS vollkommen nebensächlich. Aber ich mag die Apps. und sie laufen recht gut.
 
@Visionator: Privat nutzt du nur Apps? o.O das geht :D Und was machst du wenn du mal einen Brief schreiben musst?
 
@Knerd: Wie heißt es denn immer auf die Frage: Wie kann man das machen? Da gibt es doch sicher eine App. In dem Fall wäre das dann eine E-Mail App und wenn Du schönen formatierten Text schreiben willst dann eben die App Pages oder so was.
 
@Visionator: Was zur Hölle? Brief heißt für mich An/Einschreiben an eine Behörde etc. Das geht nicht per Mail. Und ganz ehrlich, mit Touch lange zu schreiben geht gar nicht. Du bist übrigens der Kunde auf den Windows 8 abzielt.
 
@Visionator: Und jetzt erkläre mir mal den unterschied zwischen einem Programm und einer App. Ich bin gespannt! (außer das die App in einem "Käfig" eingebettet ist und dh weniger Rechte und Möglichkeiten hat als ein Programm)
 
@SpiDe1500: Das kann er nicht, weil er voll auf die Marketingschiene der von ihm bewußt nicht beim Namen genannten Obstverkäuferbude eingestiegen ist. Ich frage mich allerdings immer noch, wer "die beiden Führenden" in Post [o5] sein sollen. Mir ist bei Betriebssystem ein Marktführer bekannt, dem ein paar Zwerge mit Riesenabstand irgendwo hinterherlaufen, u. a. diese Schickimickimarke.
 
Also, da Windows wie immer mehr auf Fertig PCs verkauft wird, stellt sich die Frage, warum man es überhaupt bewirbt, die Leute die sich mit sowas beschäftigen und sich die Lizenzen holen, brauchen die Werbung auch nicht. Wen genau will man damit ansprechen?
Ich hab bei uns im Geschäft für jeden Kunden, der nach W8 fragt, 10 Kunden die fragen, wie lang es noch W7 gibt. Ich finde das alles völlig banane von MS. Wie immer halt ;)
 
@borizb: Würdest du an Microsofts Stelle freiwillig den gesamten Sendeplatz in den Werbeblöcken der Einlullungskampagne aus Cupertino überlassen?
 
@DON666: Du meinst sich den Gegner dumm und dämlich zahlen zu lassen für einen Nischenmarkt während ich den Massenmarkt auch bediene, wenn ich keinen Cent für Werbung ausgebe? Aber sowas von, gar kein Zweifel. Die Kohle ist überall besser investiert.
 
@borizb: Denke ich nicht. Präsent zu sein und zu bleiben ist nun mal das A und O in der schnellebigen Technikwelt heutzutage.
 
Also eigentlich war mir Win 8 ja egal, aber seit dem MS das Surface gezeigt hat, sehe ich die ganzen Es-Kommt-Bald-News schon mit anderen Augen, fast schon so, als ob es meine erste revolutionäre Investierung in ein Technik Gadget wird. Ich nenne das ganze jetzt einfach mal "Der Surface-Effekt" :-)
 
irgendwie hab ich ein Déjà-vu , waren bei WP7 nicht auch 500 Mio im Werbeetat?
 
@Janino: war doch erfolgreich, aber eben nur für die Werbeagentur ^^
 
@FuWin: Die sind immer die Gewinner :D
 
@Janino: Das ist meiner Ansicht nach aber derartig verpufft da man das Geld nicht für eigene Werbung ausgegeben hat sondern an Hardware Partner weitergegeben hat.
 
Werbung hin oder her... den KLICKIBUNTI Müll kann MS behalten!!!!!! Windows 7 ist 1A!!!!!!!!
 
@Pug206XS: Hat man auch von XP gesagt ^^
 
@Knerd: Ich nicht... von XP zu Vista oder gar Win7 war nen GROSSER und GUTER Schritt... aber Win8 ist vllt für Tablets und Handys ok, aber NIX für den Desktop!
Und das wird MS noch merken und bei Win9 wieder back to the roots gehen und endgültig Touch und Desktop wieder Trennen!

Beispiel Apple, auch wenn ich weder iOS noch MacOS mag, aber die beiden Systeme sind Grund Verschieden und das ist auch gut so.
 
@Pug206XS: Dann bleib bei Win 2000. :-)
 
@Pug206XS: naja Windows 7 ist auch nicht gerade 1A, es bootet viel zu langsam und besonders ressourcenschonend ist es auch nicht. Der Treibersupport ist auch noch nicht optimal. Windows 7 lebte eben von dem Vista-Effekt. Aber ich geb dir Recht, Windows 8 ist nicht gerade berauschend.
 
@FuWin: Windows 7 hat auch noch andere lustige Bugs, z.B. musst du wenn du in den Ruhezustand wechselst vorher alle USB Speichergeräte trennen oder sie beim aufwecken wieder an genau den gleichen Port anschließen sonst gibts einen Bluescreen. Gibt aber einen Patch dafür ^^
 
@Knerd: wo finde ich den Patch, habe zwar nicht das Problem aber ein ähnliches. Mein Acer fährt aus dem Ruhezustand nicht mehr hoch und bleibt mit schwarzen Bildschirm und blinkendem Crusor stehen. Kennst du dazu vllt. auch einen Bugfix?
 
@FuWin: Sry, hatte das Problem nur auf meinem alten Laptop... Und das ist auch schon fast ein Jahr her. Google mal nach "hibernate error boot" das hilft evtl.
 
@Knerd: ok danke
 
@FuWin: Treiberprobleme? Also Win7 ist da deutlich besser als zum Beispiel Vista, da sie gerade da einiges verbessert haben. Ich habe mehrfach bei Kunden unter Win7 alte Geräte mit Win2000-Treibern zum Laufen gebracht. Man kann auch Treiber mit Kompatibilitätseinstellungen für alte OS betreiben. Das ging unter Vista nicht.
 
@Nunk-Junge: Das hat doch der FuWin nicht ernst gemeint, der trollt hier öfter mal so sinnlos rum, am besten gar nicht ignorieren.
 
@Nunk-Junge: Ja aber die Fanboys sind mal wieder unterwegs und Minusen mit ihren Doppelaccounts wieder alles weg, was nicht in ihr Weltbild passt. Ich schreibs ins Forum, wenn du mir bei meinen Treiberproblemen unter Windows 7 helfen kannst, wäre ich dir sehr dankbar.
 
wenn man die 500 mio in essen stecken würde und nach afrika schicken würde ... ich wöllte mal wissen, wie lange das reichen würde ...
 
@xerex.exe: Geld alleine reicht nicht aus, um Menschen zu helfen. Sieht man auch sehr gut an Afrika, dass es nichts hilft,
 
@eragon1992: Mein Vater sagt immer, "Gib einem Hungrigen Fisch und er ist satt, lehre ihn zu fischen und er wird nie wieder Hunger haben."
 
@Knerd:
Wenn der Hungrige aber weit und breit kein Gewässer zum fischen hat, wird er dir für den Fisch sehr viel Dankbarer sein als für eine Anleitung die ihm nichts bringt :p
 
@terminated: Ich hoffe das wenigstens die Lehre daraus rüber gekommen ist :P
 
@Knerd:
Natürlich, aber an nem Freitag kann man auch mal Unsinn posten :)
 
@Knerd: Tja das ist so eine Sache. Nach dem fischen LEHREN würden sich halt eine Menge Gutmenschen nicht mehr gut fühlen. Trotzdem ein dickes PLUS.
 
@RATTENBAER: Das Wort "Gutmenschen" kannste dir sonstwohin stecken, ich kann es nicht mehr hören...
 
@xerex.exe: Ich weiß nicht genau wie viel Bill Gates regelmäßig spendet aber das ist sicherlich nicht gerad wenig. Und vergiss nicht, es gibt genug andere Firmen die mehr für Werbung ausgeben. Einen Konkurrenten kennen wir alle.
 
@Knerd: Na ja, nur weil Bill Gates spendet, muss man MS nicht gleich als großzügig abstempeln. Unternehmen sind nun mal da, um Geld zu machen. Diese Pseudo Spenden Gala sind auch nur Marketing Gags, wo sich die Reichen und Großen selbst auf die Schulter klopfen können....Aber irgendwie finde ich diese Afrika Beispiele schon blöd. Egal, ob Mio in Werbung gesteckt wird oder Mio in Forschung für Raumfahrtmaterialien, immer heißt es, dass man das Geld doch so schön an die Armen hätte weiter geben können. wer das behauptet, hat wohl nicht verstanden wie die Welt funktioniert...so das war mein Unsinn, was ich unbedingt Freitags posten wollte ;-)
 
@algo: Ich wollte Billy nicht als Stellvertreter für MS hinstellen ^^ Das hast du falsch verstanden ;) Afrika ist auch ein sehr mieses Beispiel, ja den Menschen geht es sehr beschissen aber wir müssen uns auch weiter entwickeln. Man arbeitet an Projekten wie z.B. einem "Ackerhochhaus" oder auch an Projekten um die Wüste urbar zu machen. Da fließen auch Millionen wenn nicht gar Milliarden rein.
 
@xerex.exe: Leider blockieren sich die Afrikaner selbst. Da ist Geld nicht das Problem.
 
@xerex.exe: super Idee, jetzt werden schon Länder in Afrika am Leben gehalten weil wir essen reinbuttern. Somalia z.B hat zu wenig essen um ihre Bevölkerung zu versorgen, ok müssen halt Hilfsgüter her. Siehe da Jahre später wächst die Bevölkerung explosionsartig. Gibt ja genug zu essen ... Respekt für die Leute die das entschieden haben ! Statt 5 Millionen die nix zu "fressen" haben sind es jetzt 10mill + !!
 
@xerex.exe: Wenn Du 500 Mio. in Essen steckst und nach Afrika schickst, dann werden viele Leute satt. Gleichzeitig machst Du dort die lokale Landwirtschaft kaputt, erzeugst so eine steigende Arbeitslosigkeit und langfristig noch schlimmere Hungersnöte. Solche Fehler hat die Entwicklungshilfe früher oft gemacht, aber heute weiß man, dass das ein großes Übel ist. Daher macht man so einen Quatsch eigentlich nicht mehr. Eigentlich...weil aus wirtschaftlichen Gründen passiert so was immer noch. Zum Beispiel essen Europäer am liebsten Hähnchenfilet, da bleiben dann viele Flügel und Beine über. Die werden subventioniert nach Afrika exportiert. So ist es in Kenia billiger europäische Hühnerflügel zu kaufen als selber ein Huhn zu züchten. Hühnerfarmen in Kenia sind alle pleite und selbst arme Familien können sich kein Zubrot verdienen dadurch, dass sie ein paar Hühner halten. Dadurch sind sie noch ärmer geworden. Herzlichen Glückwunsch.
 
"So ist von einem Werbe-Budget die Rede, das die für Windows 8 getätigten Aufwendungen um gut zwei Drittel übersteigt."
Tjo, hätten die mal das doppelte in die Entwicklung gesteckt und was gutes Produziert, dann bräuchten sie keine Werbung und hätten im vergleich zu jetzt sogar noch Geld gespart :)
 
@terminated: Haben doch was gutes entwickelt :)
 
@Knerd: Abwarten, obwohl ich Windows 8 bis jetzt noch nicht wirklich persönlich getestet habe, bin ich immer noch sehr skeptisch was die Metro UI angeht und wie sie (erfolgreich) die Integration mit Windows Phone 8 bewerben wollen, wenn die dazu passenden Phones erst nach Release rauskommen, ist mir auch ein Rätsel :)
 
@terminated: Probier Metro ruhig aus und lass dich auch drauf ein ;)
 
@Knerd: Finde ich auch... Sieht gut aus, fühlt sich gut an und läuft wie geschnitten Brot =) Zu re:3: Anfangs sicherlich gewöhnungsbedürftig, jedoch von Zeit zu Zeit einfach ein Traum, was die Bedienung und die Einfachheit angeht.
 
Mir gefällt es nicht, zuviel Metro, zuwenig Windows. Ich kaufe es nicht. Ich will es auch nicht geschenkt haben.
 
@MiBe: Zuviel Metro, zuwenig Windows? o.O Was meinst du denn damit? Metro ist eine Teilmenge von Windows.
 
@MiBe: Super, dann hast du Geld gespart, und deine Mama, die dir das eigentlich zu Weihnachten schenken wollte, auch!
 
Also wenn ich mir die Screenshots so ansehe... der Startschirm sieht richtig gut aus, alles danach sieht hingegen zum Kotzen aus, da kommt einem ja das blanke Grauen!
 
@CManson: Das alles, ist in Win8 optional. Das sind alles Apps, die nicht zwingend notwendig sind :)
 
@CManson: Was nach dem Startbildschirm folgt, hängt immer von dem ab, was der gute Benutzer denn auf dem Startbildschirm anklickt. Wenn du also nur irgendwelche Schrottsoftware auf deinem System installierst, kann ich dich verstehen.
 
Ach von mir aus könnt ihr Windows 8 so weit in den Himmel loben wie ihr wollt, wenn es euch so gut gefällt. Ich finde es persönlich nur durchschnittlich.
 
@FuWin: Ich sage nie das jemand keine Ahnung hat. Meistens kann man aber sagen das die Leute es nicht einmal getestet haben. eilteult z.B. bringt immer Argumente wieso ihm Windows 8 nicht gefällt. Und begründet diese, daher ist es auch nachvollziehbar aber Sprüche wie "Da bekommt man ja Augenkrebs" etc sind einfach nur Schrott. Über den persönlichen Angriff sehe ich einfach mal hinweg.
 
@FuWin: Wie schön ihr immer alles zusammen reimt, so das es euch passt. Herrlich.
 
@BVB09Fan1986: Was bitteschön REIMT er sich zusammen!?!? Die Aussage war klar und entspricht seiner persönlichen Meinung! DU kommt mit inhaltslosen und unzusammenhängender SCHEINARGUMENTATION und NULLAUSSAGEN ! Übrigens ist es die Windows-Fuzzi-Fanboi Fraktion, die sich jede negative Meldung zu Micro$oft oder Windows/Windows Phone so zurecht biegt, dass es in euer oberflächliches und ignorantes Weltbild passt !! WORD
 
@Beobachter247: Man merkt, das wieder Ferien sind. Ihr Kiddies könnt nur rum trollen. PS: Bevor er sein Kommentar bearbeitet hat, stand noch etwas völlig anderes dort.
 
Juhu:D da steht ja für den MSDN/AA,Technet Release im August ja nichts mehr im Wege, freue mich schon richtig darauf:D
 
@L_M_A_O: Jop ich mich auch :) Vorallem gibts Windows 8 dank MSDN AA bzw. jetzt Dreamspark Premium Windows 8 umsonst ^^
 
@Knerd: Ja, habe ich bei Windows Vista,7 auch schon genutzt^^
 
@L_M_A_O: Windows 7 hab ich drauf gehabt ^^ Oder ich bekomme es via VLK von meiner Arbeit ^^ Vista war auch vorinstalliert :) Ein sehr schönes OS *in erinnerung schwelg*
 
@Knerd: Ich kann immer noch nicht verstehen, was die meisten an Vista schlecht fanden, hatte Vista zuerst auf einem Pentium 4 mit 1GB DDR1 und hatte keine Probleme.^^
 
@L_M_A_O: Wow, ich hatte nen DualCore Athlon 2Ghz 2 GB RAM und lief auch wie sau. Naja bei Spielen gabs Probleme daher habe ich aufgerüstet. Dann habe ich mir einen Laptop gekauft im Dezember 2010 und seit März 2011 Nutze ich den PC gar nicht mehr.
 
@Knerd: Ja die Spiele^^ Da musste ich dann später auch aufrüsten, da ich unbedingt Crysis 1 mit DX10 ausprobieren musste.^^
 
@L_M_A_O: Bei mir wars Assassin's Creed ^^ Jetzt habe ich nur noch meinen Pavilion dv6 und der rennt seit Ende April wie sau ^^
 
Hey habt ihr hier falsche screens? Ich dachte die win8 taskbar kommt ohne glass??
 
@Manuel147: Die Bilder sind aus dem Release Preview. Dort ist noch Aero aktiviert.
 
Ein gutes Produkt braucht keine Werbung und verkauft sich eigentlich von selbst..
 
@Horstnotfound: Und wie werden Kunden darauf aufmerksam? Xubuntu ist auch super und keine Sau kennt es.
 
@Knerd: Jup, Xubuntu läuft wenigstens super auf meinem 8 Jahre alten Laptop :D
 
Naja werden sicher wieder tausende Noobs umsteigen, obwohl sie die paar Neuerungen kaum kennen. Von solchen Leuten lebt MS.
Normale, ökonomisch denkende Leute und Firmen brauchen solch kindisches Betriebssystem wohl kaum.
 
@Nania: Erinnert mich an die Aussagen zu XP :D
 
@Knerd: War das nicht bei jedem Windows so? ;) Nicht nur bei XP. Aber das ist normal. Erstmal ein Arsch voll Kritiker und zum Schluss ist das System dann doch gar nicht so schlecht. Und ich denke nicht, dass Windows 8 bei den wenigen Änderungen die Ausnahme sein wird, die kein Mensch kaufen wird. Die Meckerpötte wirds immer geben, nur rutschen da alle drei Jahre neue nach, während die 'alten' aussterben oder längst was besseres zu tun haben, als sich über etwas zu beschweren, was sie eh noch nicht selbst ausgiebig getestet haben.
 
@Nania: "Naja werden sicher wieder tausende Noobs umsteigen"
An diesem Teil deines Kommentars braucht man eigentlich schon nicht mehr weiter zu lesen.... Du kannst nicht alle Menschen unter einen Kamm kehren und es damit Begründen das die Neuerungen in W8 zu nichtig sind um auf Win8 umzusteigen.
 
@L_M_A_O: Wow, Nania schreibt von mehreren tausend!! Und du wirfst ihm/ihr vor ALLE menschen ÜBER einen Kamm zu scheren. Du solltest mal DEINE EIGENEN "Argumente" überprüfen und nicht mit dem Finger auf andere zeigen ...
 
@Nania: Ich versteh die Kritik gegen Win8 einfach nicht. Es ist ja nicht so dass irgendeiner Euch Windows7 wegnimmt bzw. durch Win8 ersetzten wird, im Gegenteil, die Laufzeit wird verlängert. Dass win8 nicht das ideale Produktivsystem ist, kann man sich vorstellen, deshalb kann Microsoft seine Produktpalette doch trotzdem erweitern und auch den Casual (Massenmarkt) bedienen bzw. ansprechen wollen. Wo ist das Problem? Deshalb finde ich solche Aussagen wie „Win8“ ist das schlechteste OS“ einfach völlig hohl. Für wen ist es schlecht? Für dich? Für Oma Hoppenstedt? Für Tina, die neben Facebook überwiegend die Beauty und Schminktipps Seite besucht und über Words ihre Hausaufgaben macht? Ich bitte darum die eigenen persönlichen Ansprüche nicht auf die gesamte Menschheit zu übertragen, sondern mal den Sinn entsprechend dem OS anzupassen. Ansonsten kann man sich eine Diskussion komplett sparen. Es gibt von MS kein OS was den Casual Markt bedient. Es ist doch eher erfrischend wenn man in einen Gemischtwaren laden gehen kann und sich aus der Vielfalt genau das raussuchen kann, was der Abwechslung entspricht, anstatt in ein Apfelladen zu gehen, wo man nur Äpfel kaufen kann. Des Weiteren ist es einfach die Zeit das OS an die Geräte anzupassen. Die Verkaufsfläche vom handelsüblichen PC wird immer kleiner, dafür werden immer mehr Komplettsysteme angeboten, „kaufen, einschalten los legen“, das wollen die meisten Leute. Sie wollen nicht in der Registry rumfummeln. Das ist so wie im HiFi Bereich, eine Kompaktanlage oder Bausteine? Die Leute wollen aber immer mehr Kompaktanlagen, weil sie keine Lust und Zeit haben sich mit den Bausteinen auseinanderzusetzen. Metro ist das beste Bediensystem was es für Leute gibt, wenn es um „Touch“ und „Treffen“ der Bedienelemente geht. Am Markt gibt es für den Massenmarkt nichts Besseres. Es hat nun mal nicht jeder so ein genaues Finger Aiming „Zielen und Treffen“ als dass die kleinen in Daumen breite gehaltenen Android Icons sinnvoll sein könnten. Nach Feierabend vom 24 Stunden Dienst will ich einfach nicht genau zielen und treffen, dann will ich große Bedienflächen, ich will dann nicht 25-mal zielen und einmal treffen.
 
@BufferOverflow: Kein Wunder das du es nicht verstehst, deine Meinung ist ja schon in Stein gemeiselt. "Metro ist das beste Bediensystem was es für Leute gibt, wenn es um Touch und Treffen der Bedienelemente geht." - Genau hier unterscheiden wir uns. Ich bin der Meinung, dass Metro erst mal kein Betriebssystem ist, sondern eine UI und diese ist auch nicht grandios sondern allermal durchschnittlich. Es gibt bei weitem bessere UIs für Tablets, es gibt bessere UIs für Desktop und es gibt sogar UIs, die beide UI-Konzepte besser vereinen.
 
500 Mio...lohnt sich das noch für Microsoft? Aber muss scheinbar sein... Hat MS Angst dies nicht loszuwerden?
 
@zivilist: *gähn*
 
Für Mittelständler wird es *richtig* teuer

Mittelständler nutzen die SBS Version der Serversysteme. Und die wird es für Server 2012 (Server 8) nicht mehr geben.

Alternative: Foundation Server 2012 und Exchange in der Cloud auf US-Servern. Datenschutzrechtlich hoch problemtaisch und in vielen Fällen nicht durchführbar, wo nur begrenzte Bandbreiten zum Internet vorhanden sind, da ja bei gehosteten Lösungen auch interner Mailverkehr erst mal übers Internet muss.

Also auf Einzellösungen umstallen. Statt SBS 2011 mit bis zu 75 Nutzern dann Einzelserver und für *jeden* Einzelserver Clientzugriffslizenzen, statt eine einzige Zugriffslizenzgebühr zum SBS. Vom Wartungsaufwand einer eigenständigen Exchangeinstallation ganz zu schweigen.

Sehr viele mittelständische Firmen werden sich in den kommenden 2 jahren noch gehörig die Augen reiben.

Der mainstream support für SBS 2011 hört wann auf? Nein, es gibt keinen mainstream support für den SBS 2011 als eigenständige Installation, sondern nur für die Kernkomponenten. Und das ist der SBS 2008R2.

Und da hört es bereits im Juli 2013 auf. Dann gibt es nur noch Sicherheitsupdates per extended support.

Und wer noch den Luxus haben will, eigene Anwendungen und Tools auf einem W8 innerhalb einer SBS Domäne installieren zu wollen, der benötigt die Enterprise Version von W8. Nur da geht es ohne App-Store.

Fazit: Mittelständler erleben eine Preiserhöhung im 3 bis 4 stelligen Prozentbereich.

Well done Microsoft. Fragt sich nur, ob da nicht mal ein *.nix Anbieter einspringt und etwas ähnliches wie den SBS anbietet. Dann habt Ihr Server- und Client lizenzen nicht nur nicht verkauft, sondern auf ewig verloren!

G.-J.
 
@Gajus-Julius:
Als Server kann man auch Linux oder OpenIndiana (ehemals OpenSolaris) oder Nexenta bzw Illumian benutzen.
Solaris wurde extra für große Server geschrieben, hat das modernste Dateisystem ZFS und es ist schnell, kennt allerdings kein USB.
Linux kann man inzwischen auch ZFS beibringen und es ist leichter zu bedienen als Solaris.
Gerade für Server ist Linux daher sehr gut geeignet und es kostet nichts im Gegensatz zu Windows.
Überhaupt sollte man mal die Möglichkeit bedenken, nicht nur den Server, sondern auch die Dekstops auf Linux umzustellen, etwa ubuntu mit Gnome Mate oder XFCE als Desktop (xubuntu).
Statt Word und Excel nimmt man dann LibreOffice (Fork von OpenOffice).
In Sachen Netzwerk und Internet ist Linux sogar besser als Windows je war und je sein wird.
Nur wer spielen will ist dank der Inkompatibilität von DirectX auf Windows angewiesen.
Der einzige sonstige Grund für Windows könnten Treiber für exotische Hardware sein, die es eher für Windows als für Linux gibt. Das betrifft aber eben nur Exoten und nicht die normalen Computer.
 
@Marathon: Wenn alles so einfach wäre.

Ich schätze mal, einen echten Betrieb hast Du noch nie administrieren müssen. Da gibt es Buchhaltungssoftware, Warenwirtschaftsanwendungen, etc. pp. Diese Anwendungen kann man nicht mal einfach so auf ein anderes System portieren.

An der Portierung von Warenwirtschaftssystemen sind schon reichlich Firmen pleite gegangen, weil der Umfang der spezifischen Anpassanungen an die einzelne Firma völlig unterschätzt wurde.

Eine Buchhaltungssoftware, mit der die Mitarbeiter seit Jahr und Tag arbeiten, und aufer der sie geschult wurden, änderst Du auch nicht von nun auf jetzt.

Und wenn Du dann mal am Ende des Tages zusammenzählst, was teurer kommt, nämlich der immense Umstellungsaufwand und Schulungsaufwand, oder aber die licence fees, dann gehe ich jede Wette ein, dass die licence fees für Mittelständler billiger kommen.

Eine Firma besteht nicht nur aus Mail und Office. Das war mal so vor 15 Jahren. Heute muss auch der 10 Mann Betrieb seiner Spasskasse eine detaillierte Zwischenbilanz alle drei Monate abliefern, will er einen Kontokorrentkreidt in Anspruch nehmen. Und da tut es die DATEV Auswertung vom Steuerberater wie anno dunnemals längst nicht mehr.

Schau Dir mal Anwendungen wie Lexware und Co an. Und genau das gibbet net für Linux.

Selbst StarMoney hat als Banking Software seine Unterstützung für Linux eingestellt (vom Spasskassenverband empfohlene Software, und genau *die* nimmt der bankabhängige Mittelständler.)

Deren Privatversion läuft mittlerweile unter .NET, nur die völlig veraltete Business Version läuft noch unter Java und bringt jeden Buchhalter zum verzweifeln, weil die erforderliche uralt Java Version nicht mehr supportet wird und eine vom Java Update eingespielte neue Version nicht mit StarMoney tut.

Nenne mir auch nur eine OpenSource Warenwirtschaftsanwendung für Linux, deren SQL Schema binnen drei Tage von einer bestehenden Windows Anwendung unter MS-SQL auf was-auch-immer-unter-Linux-läuft umgestellt werden kann.

Bei einer Warenwirtschaftsanwendung reden wir in aller Regel von rund 750 Tabellen, tausenden von Prozeduren und tausenden von Functions.

Eine völlige Neuaufsetzung eines solchen Systems kommt in aller Regel billiger. Dumm nur, dass Du dann *alle* Daten seit anno dunnemals nochmals eingeben musst, weil halt nix importiert werden kann.

Nö, wenn sich ein *.nix Systemetablieren will im mittelständischen Bereich, dann müssen vernünftige Anwendungen her. Und genau die gibt es nicht.

G.-J.
 
@Gajus-Julius: Absolute Zustimmung. Aber das werden die ganzen Linux und OpenSource Anhänger nicht kapieren wollen. Die sollten erst mal in einer richtig großen Firma arbeiten, und mal selbst versuchen die ganze Infrastruktur umzustellen und die Daten zu migrieren. Da werden sie aber wirklich auf ganzer Linie scheitern, und dass Geld wäre dann auch sofort weg. Für "Klein Unternehmen reichen Open/Libre Office vielleicht noch aus, aber in Firmen mit 1000 Mitarbeiter kann man es wirklich vergessen. Die sollten mal versuchen die ganzen OpenSource Tools und deren Updates zu testen, und danach auf mehr als 10.000 PCs zu installieren und zu warten. Mal sehen, wie lange sie das durchhalten. Dann doch lieber Microsoft-Lösungen.
 
@eragon1992: Ja, diese Träumerles sind manchmal richtig niedlich.
 
Microsoft sollte mal langsam das Dateisystem erneuern.
Sowas in der Art ZFS wäre toll. ZFS prüft nämlich jeden Datenblock auf Konsistenz und kann Fehler entdecken und reparieren.
Bei defekten Festplatten kann man dann schon sehr frühzeitig erkennen ob da was nicht stimmt. Außerdem ist so ein Dateisystem immun gegen physikalische Effekte wie radioaktive oder kosmische Strahlung, die die Daten zerstören könnten.
Zweitens sollte in das Dateisystem eine Datenbank integriert werden, damit Suchoperationen nahezu sofort ein Ergebnis liefern. Also sowas wie WinSearch bzw der alte Indexdienst, nur halt direkt auf Dateisystemebene.
 
@Marathon: Das sind wieder Lösungen für Probleme, die kein Mensch hat...
 
Dank Metro gibt es bei Win8 keine Gadgets mehr, das ist also eine Verschlechterung.
 
@Marathon: Wie kommst du denn auf den schmalen Ast? Natürlich gibt's noch Gadgets bei Windows 8 (auf dem Desktop). Und dazu Live Tiles, die auf dem Metro Start Screen die selbe Funktion übernehmen.
 
@cgd: Nein in der RTM gibt es keine Desktopgadgets mehr, habe aber glaube schon eine Weg gefunden, wie ich das wieder richten kann.
 
@L_M_A_O: Gibt's eine Quelle für die Aussage? Die aktuelle Release Preview hat Gadgets.
 
@cgd: Von MS bestätigt, wurde es noch nicht. Es gab aber vor paar Tagen hier auf WinFuture eine News darüber: http://winfuture.de/news,70640.html
 
@BVB09Fan1986: Ahja, danke. Hab ich überlesen.
 
Wenn das hinter verschlossenen Türen gesagt wurde und offensichtlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, wieso hat winfuture nicht sowas wie journalistische Ehre im Leib... Da wird drauf geschissen offenbar,macht euch als Kooperationspartner total unseriös weil man fürchten muss von euren Schreiberlingen hinterrücks in die Pfanne gehauen zu werden
 
Na ich denke mal, das wird das Größte Verlustprojekt für Microsoft, zumindest im Desktop-Bereich, was es je gab. Schon alleine wenn ich mir die billigen Upgrade-Preise angucke und die denoch fehlende Bereitsschaft der Leute, auf Windows 8 upzugraden und das gegenübergestellt der Entwicklungskosten + Werbekosten + sonstige Kosten...also ich bin kein Mathe Profi, aber das kann fast nur in die Hose gehen!
 
@Angel3DWin: Hoffen wirs ^^
 
@Beobachter247: Eher würden sie bei Windows 7 bleiben, oder nach OS X wechseln. An Linux glaube ich eher weniger. Da müssten sie schon eher ein einheitliches Paketmanagment haben, als dass jeder Distributor seine eigene Suppe kocht. Bei Windows läuft jede .exe oder .msi Datei auf den meisten Windows Versionen, egal ob es jetzt XP, Vista, 7 oder 8 ist. Kein Wunder, dass die kommerziellen Hersteller kaum Lust haben, Programme für Linux zu veröffentlichen. Ich glaube nicht, dass die meisten normalen Benutzer die Software, die nicht in den Paketquellen sind selbst komplimieren wollen, oder dazu in der Lage sind. Das mit den Abhängigkeiten ist auch ein Problem, da nach der Deinstallation noch irgendwelche Pakete übrigbleiben, die von keinen Programm mehr genutzt werden. Wenn der Paketmanager beschädigt wird, kann man auch keine Updates mehr installieren, was mir unter Linux schon sehr oft passiert ist. Für eine LTS Version ist die aktuelle Ubuntu Version noch sehr buggi und fehleranfällig.
 
@eragon1992: unter allen Distributionen laufen alle Pakete. Nenn mir eine Distribution und ein Paket und ich sag dir genau wie du es installieren kannst. Und vllt. nimms du dir dann mal zu herzen, dass man nur über Dinge schreiben sollte, wenn man auch ein hauch Ahnung davon hat, sonst kommen Kommentare wie deiner dabei heraus.
 
@FuWin: Die Leute wollen hier keine Fakten, sie wollen in ihrer Welt mit den Vorurteilen und dem Halbwissen bleiben.
 
Der größte Werbeeta macht aus einem bescheidenen OS immer noch kein gutes OS. Das nächste Vista eben, das die Fans wie damals schon vor der Veröffentlichung vergöttern.
 
MS soll lieber die Preise stark reduzieren, anstatt 500 Millionen Dollar in Werbung. Das wäre sicherlich eine bessere "Werbung", wenn MS die Preise attraktiver für Privatuser macht. Oder das Geld in die Entwicklung stecken und eine eigene Tablet Version erstellen mit deren Metro GUI. Anstatt sowas wie Windows 8
 
Touch auch für Desktops, soweit geht ja nicht mal Apple und die verstehen was davon.
Diesem, hastig hergestellten und mit Dumpingpreisen beworbenen, (Touch-)Windows 8 wird eine auch für Desktops komfortable Modifikation folgen, dazu wird der Markt sie zwingen. MfG
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles