Samsung mit Rekordgewinn aber auch Euro-Sorgen

Der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung erwartet für das gerade abgelaufene zweite Quartal 2012 einen satten operativen Gewinn in Höhe von 6,7 Billionen Won (rund 4,7 Milliarden Euro). Verantwortlich dafür ist vor allem die Smartphone-Sparte des ... mehr... Smartphone, Samsung Galaxy S3, NFC, Samsung Galaxy S III Bildquelle: Samsung Smartphone, Samsung Galaxy S3, NFC, Samsung Galaxy S III Smartphone, Samsung Galaxy S3, NFC, Samsung Galaxy S III Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kosten senken und Preise erhöhen, da würde ich auch nicht meinen Namen nennen wollen. Ich "gönne" Samsung die fehlenden 2 % Aktienwert, habens einfach nicht anders verdient.
 
@Cooker: Darf ich raten? Apple-User, bin aber voll deiner Meinung.
 
@windoof7: Muss er denn Apple-User sein um Samsung nicht zu mögen? Am besten finde ich ja immer die Leute, die sich wegen der Firmenpolitik und Bochum kein Nokia-Handy kaufen oder sich wegen der Firmenpolitik und Foxconn kein iPhone kaufen aber dann mit einem Samsung-Handy ankommen. Samsung, verwickelt in Korruptionsskandale in höchsten politischen Ebenen (Quelle: http://www.nytimes.com/2007/11/20/business/worldbusiness/20samsung.html?_r=2&oref=slogin), geführt wie ein Militärkonzern (eigenens Denken der Mitarbeiter nicht erwünscht, Quelle: NDR oder WDR-Doku, suche ich bei Bedarf heraus), gewählt zur dritt schlimsten Firma der Welt (Quelle: http://winfuture.de/news,67880.html) und ist in der Rüstungsindustrie tätig (Quelle: http://www.samsungtechwin.com/product/product_05_01_01.asp). Ein wahres Vorzeigeunternehmen... Das einige die immer noch für den Saubermann halten zeugt eigentlich nur von genialem Marketing.
 
@Windows8: Rüstung würde mich nicht stören aber der Rest stimmt schon.
 
@Windows8: Ich glaube du verstehst es falsch. Man fand Samsung nie so toll. Selbst vor Apples 1. iPhone war Samsung nur ein einfacher und normaler Konzern, wie Sony oder LG. Jetzt ist aber Samsung Apple größter Konkurrent und baut Smartphones die locker mit dem iPhone mithalten können. Wenn Samsung weg ist, haben die Leute nichts mehr, womit vor dem "arroganten "Apple Fanboy" angeben können". Deshalb werden Sachen wie Arbeitsbedingungen oder Korruption bei Samsung absichtlich übersehen. So nach dem Motto: So lange Hersteller X mir das bietet was die iFanboys auch haben, werde ich ihn vergöttern und blind alles kaufen!....SO jetzt durchbohrt mich mit eurem Minus Pfeilen und verdunkelt die Sonne mit euren Arugmenten....
 
@Windows8: Samsung ist halt ein Drecks-Laden. Mein ein Jahr alter TV-Gerät macht jetzt schon Mucken... Tolle Technik.
 
@wingrill2: Apple ist größter Geschäftskunde von Samsung ;)
 
@wingrill2: Haha ich hab innerhalb von 2 1/2 Jahren 5 mal das Panel ausgetauscht bekommen, also heul mal nicht rum wenn der nach einem Jahr nur rummuckt.
 
@DonUgi: Spricht ja nicht grad für diese Truppe...
 
@wingrill2: Kann ich so von meinem Produkten nicht behaupten. 40 Zoll LED TV, läuft seit 2 Jahren ohne jegliche Probleme (gut 8 Jahre sollte er schon halten, 2 sind noch gar nichts). Samsung Smartphone 2 Stück, eines 3 Jahre alt, das andere 1 Jahr, beide laufen ohne Probleme. Samsung Laser Drucker, 5 Jahre alt, druckt 2000 bis 4000 Seiten monatlich, keinerlei Probleme. Also so pauschal lässt sich das nicht übertragen.
 
@wingrill2: Also ich kann auch absolut nichts negatives gegen meine Samsung Produkte sagen. Habe seit 4 Jahren einen Samsung 32 Zoll TV und seit etwas mehr als einem Jahr einen 46 Zoll TV (der 32er steht nun im Schlafzimmer). Und ich kann über beide aber mal so gar nichts negatives Berichten. Das bewog mich letzten Endes auch zum Kauf meines Samsung Galaxy S3 (zusätzlich war das S2 im bekanntenkreis recht beliebt und fehlerfrei). Und mal wieder: Ich kann absolut nichts negatives berichten. Man kann eure Aussagen also nicht wirklich pauschalisieren. Ich kann nicht nachvollziehen wie man für einen solch neutralen Beitrag, wie dem von @mtoss, der nur von seinen Erfahrungen berichtet, negative Bewertungen verteilen kann ---> deswegen + von mir für ihn!
 
@Liatama: So ist das bei winfuture ^^. Ich verstehe auch nicht wie mein Beitrag (in dem jede Behauptung sachlich mit Quellen belegt ist) von einigen ein "-" bekommen kann. Das ist dann kein "-" weil der Beitrag schlech wäre, sondern weil es einfach nicht ins Weltbild des Lesers passt. :D
 
@windoof7: Nein, Apple kommt nir nicht ins Haus ! Mein LG ist mir gut genug... Apple und Samsung sind bei mir mittlerweile auf ein und derselben Stufe.
 
@Cooker: 2% mehr Aktienwert? Der wird doch nur durch gepushe erreicht und nicht durch Sachwerte.
 
@F98: Verstehst du nicht richtig, die Aktie hat 2 % VERLOREN, nicht gewonnen !
 
@Cooker: Sie wissen was ein Wechselkurs ist? Kosten in Won senken und Preis in Euro erhöhen. Zuerst denken dann posten.
 
"Sollte der Euro weiter fallen, könnten wir gezwungen sein, Kosten zu senken und Produktpreise zu erhöhen." :--> Was soll der Quatsch!? Sicher es kaufen dann weniger aber dafür hat man mehr Marge, tolle Logik. Billiger Produzieren aber dafür auch mehr dem Konsumenten aus der Tasche ziehen. Solche Aussagen können doch nur von einem Ar$schloch kommen. Ich möchte hinzufügen das ich eigentlich von der Samsung Technik angetan bin, aber die Unternehmensphilosophie ist in letzter Zeit ein wenig zu Apple like.
 
@windoof7: Wenn der Euro im Wert fällt, bekommst du weniger für einen Euro. Also müssen die Produktpreise erhöht werden um den Wertverlust des Euros auszugleichen. Nennt man auch Inflation. Was ist daran Quatsch?
 
@DennisMoore: Hmmm, was ist daran nicht zu verstehen? Die wollen die Produktionskosten senken, was ja alleine schon den Wertverlust kompensieren sollte, und dann noch mal nen Preisaufschlag um die reduzierten Produktionskosten zu kompensieren. Im Prinzip wird es nur für den Konsumenten teurer, Samsung Produziert im Endeffekt für weniger verdient aber wieder mehr als vorher.
 
@windoof7: die sinkenden kosten ergeben sich schon aus dem lebenszyklus, also ist das keine zwangsmaßnahme dafür würde eben das Produkt im laufe der zeit günstiger...die gewinnmarge wird so oder so schmaler. preisanpassungen während einer inflation sind auch ziemlich normal, macht jedes unternehmen, nur bekommts der endkunde nicht mit, wir haben nämlich keine ahnung über den EK. was der typ also sagt ist vollkommen legitim, er warnt eben nur davor, dass die schwankungen so hoch sein werden dass sich diese auf den endpreis auswirken können. die fetten jahre sind vorbei ^.^
 
@DerTürke: Stimmt auch wieder, hast völlig recht!
 
@windoof7: Wenn man aber beides macht, dann kann man es 50:50 aufteilen und belastet nicht einen der beiden Aspekte zu sehr. Wenn man nur eins machen würde, würde man den Wertverlust entweder zu 100% dem europäischen Käufer oder zu 100% dem Arbeiter aufbürden. Wenn man es aber verteilt ist es gerechter. Außerdem muss Samsung ja auch sehen, dass wenn das Gerät für den Käufer durch den Aufschlag des Wertverlusts zu teuer wird, weniger Geräte verkauft werden. Das ist wieder schlecht für Samsung.
 
Der Euro ist, im Gegensatz zu den ganzen Schuldengeschichten, eine recht stabile Sache. Er war zwar schon mal mehr wert, als es aber über 1,40 war, waren sie auch alle unzufrieden, weils zu viel war.
 
@eilteult: Und beim Start des Euro lag der Wert unter einem Dollar. Was hat die deutsche Exportwirtschaft gestöhnt, als der Euro bei 1,50$ lag.
 
@pandamir: Dafür war das cool zum Sachen in den USA kaufen.
 
@Kirill: Nicht nur da, auch der UK hype war groß.
 
@eilteult: Die Englaender gehen jetzt noch gerne nach Europa :)
 
@-adrian-: Demnächst werden sie dafür wieder einen Reisepass benötigen :P
 
@eilteult: Perso und Reisepass brauchst du eh :) Ist kein Schengenland
 
@-adrian-: Perso reicht, als ich damals nach UK gefahren bin, hab ich keinen Reisepass benötigt.
 
@XP SP4: hast du ein glueck.. englaender brauchen dafuer naemlich einen reisepass.
 
@-adrian-: Als EU-Mitgleid brauchen sie es eigentlich nicht. UK zählt als kooperativer Staat. Schengen und EU sind nämlich unabhängig. Auch Norwegen und die Schweiz sind in diesem Abkommen, aber nicht EU-Mitgleid. Das die Engländer einen Reisepass benötigen mag damit zu tun haben, das es in England kein Pedant zu unserem Ausweis gibt, daher Reisepass.
 
@eilteult: trotzdem sieht die Zukunft alles andere als rosig aus! lest mal auf hartgeld.com, da kommen so einige Wahrheiten ans tageslicht! Wir stehen kurz vor ner Währungsreform man!
 
"Verantwortlich dafür ist vor allem die Smartphone-Sparte des Unternehmens" ... Na da hätte ich aber gerne mal die Zahlen dazu gesehen. Einen Großteil von 4.7 Milliarden Euro Gewinn(!) mit Smartphones zu erzielen halte ich nicht unbedingt für realistisch.
 
@DennisMoore: Ich durchaus schon. Íst schließlich ein rießiger Markt. Auch Apple macht im Smartphone Markt immer einen netten, hohen Gewinn (wenn ich mich nicht irre :)
 
@pandamir: Es ist ein ries(!)iger Markt, der Samsung aber nicht alleine gehört. Sie haben zwar einen großen Anteil, aber es gibt eben auch noch andere. Und 4.7 Milliarden Gewinn bedeutet bei einer vernünftigen Umsatz/Gewinn Balance von 20 bis 30 Prozent einen Umsatz von ungefähr 18 Milliarden. Nur bei Samsung. Und ein Großteil davon mit Smartphones? Kann ich mir schwer vorstellen. Die umsatz- und gewinnträchtigen Smartphones von Samsung aus dem oberen Segment gibts ja auhc nicht in unbegrenzten Stückzahlen.
 
@DennisMoore: Nunja, es war ja auch nicht die Rede davon, dass die 4,7 Mrd. alleine mit dem Smartphone Geschäfft gemacht werden. Wobei wir in dem Fall vielleicht abwarten sollten wie die Zahlen a) tatsächlich aussehen und b) wie sich der Umsatz und Gewinn verteilt.
 
@DennisMoore: Hast du mal geschaut, wie viele Leute mit einem Galaxy S2 oder anderen Smartphones von Samsung rum rennen? Es sind genug. ;)
 
Samsung oder Samsung Electronics? Wird im Artikel nicht unterschieden. "Grund dafür ist, dass bei Anlegern Bedenken bestehen, ob Samsung den Schwung des zweiten Geschäftsquartals in die zweite Jahreshälfte mitnehmen kann." Dann kann der Gewinn theoretisch immer steigen und die Aktien trotzdem immer weiter sinken, da diese Bedenken immer da sein werden...
 
Wer ist nicht in Euro-Sorgen !
 
@Rockbock: Griechenland :P ... ah .. da wars wieder
 
Wo wären die nicht ohne Apple! Auch hier wird es Zeit, dass sich Apple andere "Mitstreiter" aussucht.
 
@wingrill2: qft ! Dann geht die Kopiererklitsche den bach runter.
 
@Ispholux: Genau, weil Samsung nur Smartphones herstellt *facepalm*
 
@wingrill2: Was meinst du damit? Das Apple bei einer anderen Firma einkaufen soll oder was?
 
@Knerd: Genau.
 
jaja... jammern auf hohem niveau, wie immer....androhung von preiserhöhungen kann auch nach hinten los gehen. einmal schlau nachgedacht fällt dem käufer plötzlich ein:" hey, ich kann mein handy ja länger als 12 wochen nutzen, ich brauch gar nicht das neuste modell".. so oder so ähnlich, dass wäre toll. das volk verweigert den konsum... wow, revolutionär.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S4 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles