Patch-Day: Microsoft wird 9 Bulletins veröffentlichen

In der nächsten Woche findet am kommenden Dienstag wieder der allmonatliche Patch-Day von den Entwicklern aus Redmond statt. Microsoft wird diesbezüglich im Monat Juli neun Bulletins zur Verfügung stellen. mehr... Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Bildquelle: PC Games Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster PC Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe, dass es keine .Net Framework Updates geben wird. Die dauern immer Jahrhunderte zum Installieren.
 
@Blackspeed: In der Tat sehr nervig aber man kann es ja alles komplett deaktivieren und nicht nutzen, nur dumm wenn eines seiner Lieblingsprogramme es benötigt :)
 
@Cleanhead: ATI Grafikkartentreiber nutzen das auch, es MUSS also installiert sein, besitzt man eine ATI Karte.
 
@Cooker: Nicht der Treiber nutzt .NET, sodern die Software Catalyst Control Center ;)
 
@HardAttax: Tut mir leid, das sehe ich nicht so. Das CCC IST ein Teil des Treibers ! Ich kenne niemanden der auf das CCC verzichtet und NUR den reinenBildschirmtreiber installiert.
 
@Cooker: sorry aber nur weil Du niemanden kennst der das so macht, heisst das nicht das Du auch recht hast. Das hat HardAttax. Es gibt diverse Alternativen für das CCC die nicht auf .NET setzen, z. B. die ATI Tray Tools. Wie auch immer es stimmt schon das die Abhängigkeit mit dem CCC sehr ärgerlich ist.
 
@Cooker: Ich installiere es Nicht. So jetzt kennst du einen. :)
 
Kennt jemand den technischen Hintergrund, warum .Net Framework Updates so lange brauchen? Das .Net Framework Updates gerne Probleme machen, wurde ja bereits in dieser News erwähnt http://winfuture.de/news,69860.html. Kann selbst ein Lied davon singen, wie nervig und zeitaufwendig es ist .NET Updates händisch mit diversen Workarounds rein zu prügeln. Ja, meine Firma braucht leider .NET Updates.
 
@Luzifer: Die Compilierung dauert nunmal. Deaktiviert einfach den Microsoft.NET Framework NGEN Dienst, aber dann beklagt euch nicht, wenn ein .net App zum starten anstatt 2 Sekunden 20 Sekunden braucht
 
@Blackspeed: Soweit ich weiß liegt das daran, dass von den .NET Bibliotheken der zwischencode (CIL) erst beim installieren in Maschinencode umgesetzt wird was so lange dauert. Beim .NET 4.5 verzichtet Microsoft darauf das immer alles in einem schwung zu erledigen und wird den nativen Maschinencode erst on-demand erzeugen und zwischenspeichern was dann wohl besonders in der hinsicht die Performance optimieren soll.
 
@Blackspeed: wieso .net.. für die meisten games etc. reicht doch der 4.0.net client vollkommen aus. habe glaube seit mehr als nem halben jahr .net nicht mehr komplett installiert und dennoch läuft alles ohne probs. einfach mal ausprobieren.
 
ein sp2 hätte mal was . das nervt bei neuinstall gewaltig . erst die treiberlage und denn die updates .
 
@podscher: In der tat könnte man sich bei MS mal überlegen eine Art zwischen SPs herauszubringen. Das man im Quartal ein Sammelpatch released welches das ganze mal zusammen fasst.
 
@eilteult: Ist schon geschehen: http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=30116 bzw. http://goo.gl/N7JkK mehr Infos unter: http://support.microsoft.com/kb/913086/de
 
@jimmytimes: Das ist kein Sammelupdate, das sind einzelne Update sin einem Download zusammen gefasst. Das ist nicht das, was podscher oder ich meine.
 
Für den Fall bieten sich auch die Winfuture Update Packs an... ;-)
 
@der_Dummschwätzer: Leider nicht, denn die Winfuture Update Packs sind eigentlich nur ein Archiv von Updates die auf deinem Rechner entpackt werden und nacheinander installiert werden. Das bringt Performance Technisch keinerlei Vorteile, im Gegensatz zu einem Service Pack. Kurze erklärung: Nehmen wir an: Update 1 fixt ein Problem an der user32.dll. Update 2 behebt ein anderes Problem an der user32.dll. 2 Patches auf die eine Datei, sehr ineffizient. Ein Service Pack hingegen ersetzt die user32.dll z.b. direkt auf die neueste Version, ohne dass 2 Update Prozesse gestartet werden müssen die 2 mal die gleiche Datei verändern.
 
@Suchiman: Dauert der Vorgang dann einfach nur 3 Minuten länger oder inwiefern bringt es Performance? Klingt interessant. Und ich dachte immer, MS würde die Patches auch nur bündeln.
@eilteult: OK
 
@der_Dummschwätzer: Nein, mit Performance meinte ich die Geschwindigkeit des Update Prozesses. Es dauert einfach nur 3 Minuten länger. Am Ende sollte zumindest das gleiche bei rauskommen
 
@der_Dummschwätzer: Ich würde niemals Updates von dritten beziehen.
 
Dito, habe erst gestern mein System auf einer neuen SSD installiert. Trotz WF-Update immer noch genügend Updates, hoch und runterfahren bis der Arzt kommt.....
 
@Foxyproxy: Tja, deswegen sollte man immer ein komplettes Systemimage (mit allen Updates und Service Packs, aber ohne zusätzlichen Software) anlegen, dann muss man nicht immer neuinstallieren, dann nurnoch die neuen Updates installieren. Das System vor den Imageerstellung am besten noch aktivieren. So mache ich es zum Beispiel immer. Das Systemabbilderstellungstool von Windows reicht dazu eigentlich schon aus, da braucht man normalerweise kein Programm von Dritthersteller.
 
@eragon1992: was mach ich wenn mal wieder ein freund kommt der sein sys verbockt hat und ein völlig anderen pc hat ? für jeden denn backups machen ? mir einfach zu viel . und sorry von den updatepacks von wf halt ich nicht viel . da werden sachen installiert die ich nicht will . möchte schon selbst bestimmen was auf dem pc passiert .
 
@podscher: Für den völlig anderen pc einfach "sysprep /generalize" vorm Imaging nutzen ;-)
 
@Tiger_Icecold: auch wenn das ein geniales Tool ist, für den ONU leider unbenutzbar
 
@jimmytimes: Warum?
 
@TiKu: Alles nur per cmd ^^ Aber soweit mein Gedächtnis noch funktioniert, gab es mal einen GUI Aufsatz? Bin mir aber nicht sicher. Das Tool dient dazu, um ein Abbild eines Windows Installations zu fertigen, welches nach Wunsch angepasst wurde. Mit /generalize werden dann jegliche Informationen und Treiber zur installiertem Hardware entfernt und kann somit für andere PCs bereitgestellt werden.
 
@jimmytimes: Starte sysprep mal per Doppelklick aus dem Explorer heraus. Zumindest unter Windows 7 hat das eine GUI.
 
@TiKu: tatsächlich ^^ Na dann sollte sich keiner mehr beklagen, sofern man auf die Idee gekommen ist, ein Image zu machen :)
 
@podscher: Ganz einfach, laut lachen und sagen: mit dem guten Linux wär' das nicht passiert! :-)
 
@Feuerpferd: Stimmt, was unbenutztbar ist kann man auch nicht kaputt gehen :P Kleiner Spaß zum Freitag.
 
@Feuerpferd: Bekommst Du von Deiner Sekte Bonuspunkte, wenn Du ständig missionierst?
 
Ein jährliches SP wäre trotzdem toll. Also zB SP1a zB. Wenn man schon monatlich 10-20 Flicken braucht, sind das in 2 Jahren ~300 Stück. Also sollte das SP-Intervall verkürzt werden. Die Updatepacks sind nämlich nicht 100% das ware - gerade für Office ist gar nix dabei.
 
@Schweini1: So viele Flicken gibt Microsoft gar nicht heraus. Schau einfach mal selbst nach, ein Terminal öffnen und "systeminfo" eingeben, Entertaste drücken. Auf einem etwa vor 1 Jahr Installiertem Windows7 mit SP1 waren es 120 Flicken.
 
@Feuerpferd: Na siehste, in zwei sinds schon 240 - lag da gar nicht so schlecht. Je nach Office (2003-2007-2010) schwankt das noch.
 
@Schweini1: Mit Microsoft Office und Microsoft Silverlight könnten es wohl deutlich mehr Microsoft Flicken werden. Aber ich sehe ja MS-Windows als billigen Game-Bootloader an. Man kann MS-Windows auch zum Fonts ausschlachten nutzen, einzeln müsste man mehr für die Fonts bezahlen. Gibt übrigens Qualitätsunterschiede, die Verdana vom Windows XP macht ein schärferes Schriftbild. Die Verdana vom Windows7 macht ein etwa matschigeres Schriftbild. Will man das Schriftbild der Verdana auf Windows7 schärfen, bietet sich dieser Download an: http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=16083 Es enthält diese TTFs: arial.ttf arialbd.ttf arialbi.ttf ariali.ttf times.ttf timesbd.ttf timesbi.ttf timesi.ttf trebuc.ttf trebucbd.ttf trebucbi.ttf trebucit.ttf verdana.ttf verdanab.ttf verdanai.ttf verdanaz.ttf. Die TTFs lassen sich auch mit einem Archiv Entpacker wie 7-zip aus der Windows EXE-Datei heraus popeln,
 
@Feuerpferd: Frag dich mal wieso MS Windows sich durchgesetzt hat und nicht dein ach so tolles Linux. Was du immer für Probleme mit Windows 7 hast ist mir unbegreiflich...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles