Ex-Apple-Manager über Nokia: 'Elop sollte gehen'

Der französische Investor und langjährige Apple-Manager Jean-Louis Gassée hat in einem Interview Nokia zu drastischen Maßnahmen geraten: Das finnische Unternehmen sollte CEO Stephen Elop und am besten auch den kompletten Aufsichtsrat feuern. mehr... Nokia, Stephen Elop, Elop Bildquelle: Nokia Nokia, Stephen Elop, Elop Nokia, Stephen Elop, Elop Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm... das ist keine so schlechte Idee... Das mit dem Feilen...
 
Na wäre es kein ex Apple Manager, wäre es mit Sicherheit keine Meldung Wert gewesen. Schon ziemlich skurril hier manchmal.
 
@balini: Nö, wir vermelden auch, wenn das ehemalige Nokia-Manager sagen: http://winfuture.de/news,69376.html
 
@witek: Solangs in die gleiche Richtung geht ist die Quelle scheinbar egal. Apple und Google bringen ihr Anti-PR-Schleudern in Stellung. Als Medium sollte man differenzieren ob man hier relevante IT-News postet oder sich lediglich als Steigbügelhalter einer Firmenschlammschlacht engagiert.
Es hat also jemand gesagt "Elop macht mist und muss weg", wow spannend, stoppt die Druckerpressen!
Der Mann ist ja erst der 100ste der mit der Meinung um die Ecke kommt.
Wenn ihr demnächst auch jede "Daumen runter" Meinung gegenüber Tim Cook oder Larry Page mit nem Artikel würdigt dürfte es recht spammig auf Winfuture werden.
 
@balini: und vielleicht ist gerade dieser Ex-Apfel Manager angepisst weil er den Posten nicht bekommen hat sondern einer von den Mitbewerbern ?
 
@balini: Ich hab ihn eher in Erinnerung als Chef von Be (vielleicht sollt ich meine BeBox mal wieder anschalten bevor die BIOS Batterie verreckt), weil man bei Apple grundsätzlich gegen Fortschritt war und ist. Ihm nun jetzt noch seine Jugendsünden anzuhängen ist schon witzig.
Nokia allerdings Paranoid zu empfehlen empfinde ich gelinde gesagt auch als groben Aussetzer. Das ist so als ob ich jemandem rate von einem Produkt ein Duplikat zu fertigen welches er dank höheren Kosten in jedem Fall teurer anbieten muss. Was dann am Ende passiert ist eigentlich klar. Das Nokia den Schritt ablehnen musste ist sonnenklar.
 
Das mag schon sein, daß Samsung "keine Gefangenen" macht, aber sonderlich begeistert bin ich von den Samsung-Produkten hier im Haushalt ehrlich gesagt nicht. Mein Galaxy Nexus wird mein letztes Samsung-Phone sein. Das Material ist lachhaft. Mein olles LG-Windows Phone hat sogar einen Rückendeckel aus Metall! Einzig die Samsung-Waschmaschine hier im Haus ist soweit ganz okay. Ich würde mir wieder konkurrenzfähige Phones von Nokia wünschen. Und ja - ich kaufe gerne Produkte von europäischen Firmen.
 
@Xerxes999: Die Lumias sind definitiv konkurrentfähig.
 
@Xerxes999: Bei Haushaltsgeraeten rate ich ja gerne zu Miele
 
@-adrian-: Kann ich bestätigen, die besten Erfahrungen haben meine Eltern und auch ich mit Miele und Bosch gemacht :)
 
@Knerd: Der einzige Nachteil an Miele ist dass die Dinger sauschwer sind, da schleppst du dir den Rücken krumm.
 
@jigsaw: Aber die laufen und laufen und laufen ^^ Ich weiß gar nicht wie lange der Wäschetrockner meiner Eltern lief, aber der war älter als ich, als er den Geist aufgab. Ich glaube da war ich 17.
 
@jigsaw: Das kann der anliefernde gerne vor Ort noch erledigen
 
@jigsaw: Ja, da kann ich ein Liedchen von singen. Gerade die Maschinen welche Ü25 sind. Frage mich immer wieder, wie die in den Keller gekommen sind. xD
 
@-adrian-: Das ist klar, aber denk mal an einen Umzug. Ich habe jetzt schon einige Umzüge mitgemacht (eigene und die von Freunden/Familie) und da ich körperlich nicht gerade ein kleiner Kümmerling bin bleiben solche "Kleinigkeiten" meist an mir hängen ;-)
 
@jigsaw: Und biste dran gestorben? Nö! Was uns nicht umbringt macht uns nur hart.... :) Aber im Ernst, stabile Produkte sind nun mal keine Leichtgewichte. Ich hab gerade die Qual der Wahl mir ne neue Wama anschaffen zu müssen. Und wenn man da man genauer hinschaut, sieht man schon wo die "Asiaten" das Gewicht sparen. Das geht bei den billigsten Blech für ein Schanier los bis über den Rahmen in der Maschine selbst. Qualität ist eben nicht immer nur teurer sondern manchmal auch schwerer... :D
 
@Knerd: Sowas nennt man Qualität, im Gegensatz zu den heutigen Produkten.
 
@skyjagger: Nach meinen persönlichen Erfahrungen mit überschwemmten Waschküchen, seltsamen Geräuschen, abgebrochenen Griffen und Scharnieren, schreienden Frauen und deswegen völlig abgenervtem jigsaw kann ich dir nur dringend zu etwas nicht-asiatischem raten, auch wenns im Rücken manchmal wehtut ;-)
 
@skyjagger: Ich habe eine Wama von Bosch Siemens, die ist ziemlich gut, auch die von meinen Eltern ist so eine und die läuft seit ca. 5 Jahren.
 
@Knerd/Jigsaw: das meinte ich ja. Lieber nen bissl mehr Gewicht und Geld in die Hand nehmen und dafür lange Zeit ruhe in der "Wasch"küche :D
 
@Knerd: Und du kriegst auch noch in 5 Jahren Ersatzteile dafür.
 
@Xerxes999: Naja, es hätte dich ja andererseits keiner gehindert statt der Samsung Waschmaschine ein europäisches Produkt zu kaufen.
 
@Xerxes999: Hmm, also mein Samsung Omnia 7 ist zum größten Teil aus Metall gefertigt, ich kann über die Produktqualität nicht klagen. Mein Samsung-Fernseher bereitet mir auch absolut keine Schmerzen. Die Notebooks und Monitore, die ich von Bekannten so kenne, sind auch durch die Bank taugliche Geräte. Ich hatte allerdings vor ein paar Jahren mal ein "normales" Mobiltelefon von Samsung mit Slider, und das war wirklich nicht so gut. Ansonsten bin ich aber - wie gesagt - mit den heutigen Samsung-Produkten, die ich kenne, zufrieden.
 
@Xerxes999: keine Ahnung,was Du für ein Nexus Du hast. Meins ist hochwertig verarbeitet und besteht aus hochwertigen Materialien. Setzt natürlich voraus, das man die Materialien und deren Eigenschaften kennt. Vielleicht mal richtig recherchieren. Bei Werkstoffkunde kann ich gern nachhelfen. Vor allem das Glas mit " Lotus-Effekt" ist ja wohl im Alltag sehr hilfreich. Vielleicht beschäftigst Du Dich einfach mal mit dem Nexus ausführlicher. Im Haushalt habe ich aber ausschließlich Siemens. Stehe gerne für Auskünfte bereit. ;-)
 
@Xerxes999: Das S3 ist qualitativ allerdings sehr gut, kann mich da nicht beschweren. Habe auch nen HD Fernseher von Samsung und der läuft seit 3 Jahren ohne Probleme.
 
Elop geht erst wenn er sein Werk vollbracht hat.
 
@CJdoom: du meinst dann, wenn bei Nokia jeder geht? - und zwar in die Arbeitslosigkeit...
 
@elbosso: Ich glaube er spielt eher darauf an das er Nokia inzwischen so günstig gemacht hat dass Microsoft den Laden aus der Portokasse übernehmen kann. Der Cash den Nokia (noch) hat ist fast so groß wie der Börsenwert von Nokia...sollten sich selbst kaufen und dann keine Zahlen mehr veröffentlichen bis es besser aussieht ;)
 
@movieking: dann sollte Microsoft aber nicht nur Elop entlassen, sondern Ballmer gleich mit. Andernfalls sinkt der Marktwert von MS gleichermaßen und das Unternehmen wird von einem anderen großen Fisch geschluckt^^
 
@elbosso: Na da gibts nicht viele größere Fische...kenne eigentlich nur einen mit Apfelgeschmack...aber da gibts ja noch die Kartelbehörden die da dem fröhlichen Fische-Schlucken widersprechen würden. Und warum sollte MS Elop kündigen ? Viele vermuten ja dass MS Ihn absichtlich zu Nokia geschickt hat...aber das ist dann doch eher etwas für die Bild-Zeitung. Fakt ist: Google hat Motorola für 12 Milliarden gekauft...sich einige nette Patente gesichert. MS könnte Nokia jetzt deutlich billiger haben (Börsenwert ~6 Mrd., könnten z.B. 9 Mrd. bieten) obwohl Nokia auch viele Patente hat und größer ist als Moto. Das einzigste was dagegen spricht, Moto hat sich relativ schlank geschrumpft und machte zuletzt nur wenig Verlust. Nokia hingegen ist noch riesig (Personal/Entwicklung ect.) und verliert ohne Ende Geld.
 
ja natürlich will dieser appleheinz, dass elop geht. nokia mit microsoft ist die einzige gefahr für das iphone
 
@freakedenough: nachdem Android gestern vom Erdboden verschluckt wurde, oder?
 
@elbosso: Komplett andere Zielgruppe. Bloß weils Android Geräte in der gleichen Preislage wie iPhones gibt, peilt man noch längst nicht die gleiche Clientel an.
Unterschiedlicher könnten Betriebssysteme nicht gestaltet sein.
Das Kaufverhalten in den jeweiligen appstores spricht Bände.
 
@freakedenough: jap, sieht man wie Lumia Samsung und Apple nur so die Marktanteile wegschnappt.
 
@algo: ich hoffe das war ironie
 
@algo: Marktanteile sind nut bedingt aussagekräftig. Sagt nichts über die Qualität eines OS aus, auch nicht darüber wie lange die Systeme schon am Markt sind.
Beim Android-Marktanteil wird jedes Gerät, vom besseren Radiowecker bis zum Highend-Phone mit jeder Androidversion gezählt. Das verfälscht doch ein wenig.
 
@Caliostro: Na gut, dann bleiben wir bei Umsatz: iPhone 4S und S3. Noch fragen ? ;-)
 
@freakedenough: Microsoft hat die letzten 10 Jahre gepennt: http://www.vanityfair.com/online/daily/2012/07/microsoft-downfall-emails-steve-ballmer
 
Jeder unbekannte Knilch der irgendwann irgendwo mal bei einem IT Unternehmen gearbeitet hat bekommt neuerdings nen eigenen Artikel gewidmet solange er gegen Nokia/Elop/MS anstinkt.

Das Nokia mit Android in der Bedeutungslosigkeit verschwunden wäre begreift doch nun wirklich jeder.
Steht der Typ auf der Schmiergeldliste von Google und/oder Apple?

Jedenfalls gabs schon Meldungen das Elop, unabhängig was man persönlich von seinem Kurs auch halten mag, bei Nokia ein sehr humanes und transparentes Regiment führt, dafür Unterstützung erhält und insgesamt recht fest bei Nokia im Sattel zu sitzen scheint.
 
@Caliostro: Warum sollte Nokia in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wenn sie auf ein etabliertes Ökosystem setzen. Das ist eher bei WP7 der Fall. Und der "unbekannt Knilch" war laut Wiki von 1981 bis 1990 Mitarbeiter bei Apple und gründete danach das Unternehmen Be Incorporated, das waren die mit BeOS, die dann später von Palm übernommen wurdem.
 
@chrisrohde: Siehe mein anderer Kommentar, der Mann hat so einiges angefasst, Erfolg sieht anders aus. Jedenfalls ist er mit seiner Vita nicht in der Position Elop ratschläge zu erteilen.
 
@Caliostro: Warum wäre Nokia in der Android-Bedeutungslosigkeit verschwunden ? Hätten es genauso wie Samsung, LG & Co. machen können und einfach für jedes System ein OS rausgebracht. Android, WP7, Symbian, Meego. 4 Systeme hat Samsung auch am laufen. Hätten dann ja gesehen von welchem Gerät Nokia am meisten verkauft hätte. So hat man sich ganz WP ausgeliefert (Nachdem man das eigene System Tot-geredet hat).
 
Man sollte sich auch mal den Werdegang des Herrn Jean-Louis Gassée ansehen. Der wurde als "Manager" bestenfalls durchgereicht.
Weil er selbst aufs falsche Pferd setzte kehrte Steve Jobs zu Apple zurück und Gassée verbaute sich selbst die Chance Apple CEO zu werden. Der wurde als Apple-Familienmitglied bestenfalls mitgeschleppt, aber auch nicht mehr. In meinen Augen ist der gute nicht qualifizierter einen Kommentar zu Elop abzugeben als jeder xbeliebige Leser der sich regelmäßig über die Branche informiert.
OT: Jaaa die Android Fanboys stürmen mal wieder die Bewertungen und verteilen unabhängig von inhalten "-" , go Fanboys go!
 
@Caliostro: Na Minus ist kindisch und kriegste von mir nicht aber deine Sicht ist trotzdem falsch. In den Führungsetagen ist es doch Gang und Gebe dass die Leute wechseln und dabei auch noch mega Abfindungen kassieren. Klar, als Normaler ist es scheiße wenn man 232 Arbeitgeber im Lebenslauf auflistet :) Zumal der Bursche schon etwas erreicht hat. Elop hat sich auf immer seinen Ruf ruiniert, dafür aber ordentlich kassiert und kann sich dann zur Ruhe setzen (Oder still und leise zu MS zurückkehren...dort finden die sicherlich ein kuschliges Plätzchen für Ihn).
 
Strategisch schlau wäre gewesen sowohl Android, als auch Windows Phone anzubieten - wie alle anderen erfolgreichen Hersteller. Die nötige Manpower dazu hätte Nokia gehabt. Aber da hat garantiert MS gesagt, "is nich, hier habt ihr 100 Mio. als Ausgleich". Tja, Chance vertan.
 
@GlennTemp: Welche Chancen wären das denn mit Android gewesen?
Man hätte sich dem Marketingzwang anschliessen müssen, soll heissen eigene Konzepte/Entwicklungen über Bord zu werfen und ebenfalls zum "max-Performance (auf dem Papier wenigstens) Hardware zusammenschustern und zum Kampfpreis gegen die Konkurenz verkloppen" Nokia hätte sich dem Mainstream am Androidmarkt anpassen müssen. Wer davon abweicht kriegt halt den medialen Shitstorm verpasst. Eigentlich bewundernswert wenn man diesem Gegenwind gegenüber an Konzepten festhält von denen man überzeugt ist.
 
@Caliostro: Warum ? Android besteht nicht nur aus Samsung. HTC hatte zwar zuletzt Gewinneinbußen aber es läuft noch immer super für die. Sony rappelt sich auch wieder auf nachdem die neuen Geräte wieder "Kundenfrundlicher" sind und mehr gekauft werden. Das gleiche bezüglich Motorola die auch wieder im Plus sind nachdem Sie paar Quartale Minuse geschrieben haben. ZTE, Huawei geht es prächtig. usw. usf. mit den Nokia Apps und den Design's hätten die mit Samsung schon ordentlich mitschwimmen können. Besser als jetzt wäre es in jedem Fall. Schau dir mal den Nokia Aktienkurs an und die Verluste die Sie schreiben. Das ist nicht mehr feierlich.
 
@GlennTemp: Nee, wenn schon Meego und Windows Phone. Mit Android-Geräten mit zig anderen Herstellern um Kunden zu buhlen hätte der angeschlagene Nokiakonzern sicherlich nicht verkraftet. Sie können ja nicht mal eben mit dem Preis für Modell XYZ 50 Euro runtergehen, weils die Konkurrenz auch macht. Sie brauchen quasi jeden Cent.
 
@DennisMoore: Ja genau: da ist es viel besser mit WP7-Geräten "mit zig anderen Herstellern um Kunden zu buhlen", denn da macht man es wenigstens auf einer Plattform mit nur 4% Marktanteil. Oh Mann! Aber mit zumindest Meego geb ich Dir recht.
 
@moribund: Im Gegensatz zu den "vielen anderen Herstellern" war Nokia eine Zeit lang Premium-Partner und ist es wahrscheinlich heute noch. Außerdem: Was ist besser? Ein System mit 4% Marktanteil zu verwenden wo es nur 3-4 ernstzunehmende Hersteller gibt oder in ein System einzusteigen, welches bereits 50% Marktanteil hat, von 5-10 ernstzunehmenden Herstellern verwendet wird, die auch noch einen gewaltigen Erfahrungs- und Systemerfahrungsschatz haben?
 
@DennisMoore: So was hat denn Nokia von seiner Premium-Partnerschaft mit MKS gehabt ausser sinkende Marktanteile? Deine Frage sollte st Du umformulieren -> Was ist besser zu verwenden? Ein System mit 4% Marktanteil wo es schon 3-4 Hersteller gibt DAS ABER NOCH DAZU IN KONKURRENZ MIT EINEM SYSTEM MIT 50% MARKTANTEIL UND 5-10 HERSTELLERN IST oder gleich auf das System mit 50% setzen. Weil so wie Du die Frage formuliert hast klingt es so als ob Nokia nicht trotzdem in Konkurrenz mit den Android-Herstellern ist. Aber Nokia ist so oder so in Konkurrenz mit denen, nur dass sie jetzt dabei auch noch ausschließlich auf die schwächere Plattform setzen.
 
@moribund: Die sinkenden Marktanteile sind ja wohl eher auf das schwindende Interesse an normalen Handy zurückzuführen und nicht auf Windows Phone. Und meine Frage formuliere ich gerne nochmal um, aber anders als du willst: Unter welchen Umständen kann ich potenziell mehr Geräte absetzen? Wenn ich auf ein System setze, welches den Markt regelrecht überschwemmt hat und wo ich mit meinen Geräten in der Masse untergehe, oder wenn ich auf ein noch junges System mit Potenzial nach oben setze? Natürlich steht Nokia mit Windows Phone in Konkurrenz zu Androidgeräten, aber eben nicht so stark als wenn sie selbst auch auf Android setzen würden. Wenn sich ein Kunde vornimmt ein Androidhandy zu kaufen ist es unwahrscheinlicher dass er genau zu einem von Hersteller X greift, als wenn er sich vornimmt ein Windows Phone zu kaufen.
 
@DennisMoore: Deiner "Logik" nach müsstest Du als neuer PC-Hersteller ausschließlich auf Linux setzen, weil Windows den Markt überschwemmt hat und bei Linux keine Konkurrenten zu erwarten sind. ^^ Wenn ich sowieso in der Krise bin dann noch ausschließlich auf ein unsicheres System setzen, dessen Erfolg noch sehr unsicher ist, das ein Zehntel des Marktanteil des Mitbewerbers hat - und wo man aber trotzdem nicht der einzige ist, ist extrem riskant und auch unlogisch. Wie gesagt: nur weil man auf WP7 setzt weicht man der "den Markt regelrecht überschwemmenden Masse" nicht aus. Man ist ihr gegenüber sogar noch im Nachteil weil man auf ein schwächeres System setzt. Und Alleinstellungsmerkmal hat man mit WP7 auch nicht. Du sagst: "Wenn sich ein Kunde vornimmt ein Androidhandy zu kaufen ist es unwahrscheinlicher dass er genau zu einem von Hersteller X greift, als wenn er sich vornimmt ein Windows Phone zu kaufen." Was Du dabei ignorierst, ist die Tatsache dass auch 9 von 10 Kunden Android und nur einer WP7 kaufen. Und dieser eine kauft sich womöglich ein Samsung Omnia... BTW: Du hast mir noch immer nicht gesagt, was denn Nokia bisher von Deiner tollen Premium-Partnerschaft mit MS gehabt hat...
 
Bin mal auf die Antwort von Elop oder Nokia gespannt. Mir fällt nämlich grad keine passende, aalglatte Formulierung für "Er soll den Kopp zu machen und sich um seinen eignen Kram kümmern" ein. Bräuchte mal nen Denkanstoß ;)
 
Selbstverständlich hat er Recht. Elop hat diese beiden gravierenden Fehler gemacht und dazu noch weitere. Aber mit Android wäre Nokia ein beliebiger Hersteller ohne Eigenstellungsmerkmal geworden, obwohl sie gleich mehrere Systeme besitzen. Auch Samsung zieht noch Bada mit (behandelt es aber schlecht).
Strategisch besser wäre es gewesen, sich Optionen offenzuhalten. Da war zum einen MeeGo, das sich mit einer besseren App-Auswahl verkauft hätte wie geschnitten Brot. Und Symbian ist auch zu schnell totgeredet worden. Immerhin sieht man jetzt mit Belle, welches Potenzial in dem System steckt. Es ist smart, schnell und enorm variabel. Es gibt sicher 100 Funktionen in Symbian, die WP7 noch fehlen.
WP7 sehe ich eher als Übergang, um mit WP8 richtig einzusteigen. Ich hätte das nebenbei laufenlassen und auf die MS-Kohle verzichtet. Nokia war nicht darauf angewiesen. Jetzt schon.
 
Ob man Nokia mag oder nicht, sei jetzt einfach mal dahingestellt. Fakt ist das der eh malst größte Handy Hersteller aus Europa gekommen ist. Mittlerweile haben ihn Amerikaner und Asiaten eingeholt. Traurig die Europäischen Felle davon schwimmen zu sehen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles