MLS iQTalk: Das "erste griechische Smartphone"

Die griechische Firma MLS Information will mit dem iQTalk das nach eigenen Angaben "erste griechische Handy" auf den Markt bringen. Das Unternehmen ist normalerweise ein Anbieter von Navigationssystemen und will mit seinem ersten Smartphone ... mehr... MLS iQTalk MLS iQTalk

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
OT:"Eure Smartphones haben wir bezahlt!" xD
 
@dermitdemcomputer: Oh, ein Bild-Leser! Schön, dass du dich von diesem reisserischen "Journalismus" mitziehen lässt.
 
@Turk_Turkleton: Komisch. In der FAZ lese ich inhaltlich das gleiche
 
@-adrian-: In der FAZ liest du sicherlich keine dummen, reisserischen Hetzen wie man sie in der Bild findet. Und genau auf dem Niveau ist auch der Comment o1.
 
@Turk_Turkleton: bild leser würden die griechischen bürger liebend gerne glauben lassen, daß sie, die griechischen bürger
von ihnen, den bild-lesern finanziell abhängig wären (ich zahl, also hab ich auch zu bestimmen!).
 
@Turk_Turkleton: Ehmm "reisserischer Jounalismus", "Hetzen" ? Kann man solche Dinge nicht einfach mal mit Humor nehmen? Oder bist du einfach ein verbitterter Grieche? Und falls ich damit etwas anprangern sollte, dann ist das die Deutsche Regierung und nicht Griechenland!
 
@dermitdemcomputer: so sehr wie ihr den humor von türken und arabern als humor nehmt...plapper dich aus deutscher...ihr seid immer angepisst, wenn türken oder araber einen scherz machen, heult aber rum, wenn man euch historisch (im wesentlichen das finanzwesen und die industrie aus dem 3. reich übernommen - wie auch die güter der damaligen minderheiten, die zuvor geraubt worden waren) und auch aktuell (minderheitenmordende kriegstreiber und waffenschieber, die mit europa ein großdeutsches reich errichten wollen, in dem sie an der spitze der pyramide sitzen) richtig verortet.
 
@subrau: Was ist denn mit dir los? Wie kommst du jetzt auf das dritte Reich und Nazis? Und deinen Sätzen nach zu Urteilen ballerst du auch nur Propaganda raus?! Und wenn dir Deutschland nicht gefällt hau doch ab!
 
@subrau: Soll ich dir den nächsten Grenzübergang zeigen? Dann kannst du dich gern in die von dir scheinbar bevorzugte, arabische Welt zurückziehen und dem deutschen Luxus hinterhertrauern. Liest du dir den Käse , den du schreibst, eigentlich durch, bevor du auf "Abschicken" klickst? Scheinbar nicht!
 
@tommy1977: nana, wir leben noch in einem freien Land, auch wenn ich sagen muss dass du recht hast, was subrau schreibst ist totaler Blödsinn. Aber wir sollte dann solche Aussagen unterlassen, sonst geht man sogar noch unter sein Niveau.
 
@dermitdemcomputer: Ich bin kein verbitterter Grieche, aber solche Comments bringen niemandem etwas. Und Humor habe ich ganz sicher auch, und das nicht zu knapp. Aber solche dummen Comments heizen die Konflikte immer weiter an, deswegen bin ich dagegen. Das ist genau dasselbe, wie wenn die Bild in Schriftgröße 50 ihre Schlagzeilen mit den sogenannten "Pleite-Griechen" auf die Titelseite packt, das heizt die Menge nur unnötig auf.
 
@Turk_Turkleton: Kommentare auf Winfuture heizen Konflikte an?Aha... Für mich ist das mit Griechenland kein Konflikt. Dort ist eben vieles politisch (wie auch in unserem Land) falsch gelaufen. Und bei "Konflikten" gibt es immer 2 Seiten! Die Griechen sind nicht unbedingt ruhig was die Berichterstattung gegenüber Deutschland angeht. Schon mal gelesen was die schreiben? Anscheinend nicht!
Ich verstehe nicht warum hier so eine politische Diskussion vom Zaun gebrochen wird. Immerhin wird im Bundestag entschieden und nicht auf Winfuture!
 
@dermitdemcomputer, @passtschon, @Turk_Turkleton, @subaru : Was hat das alles nun mit dem eigentlichen Artikel zu tun?
Es wurde ein Smartphone vorgestellt von einem Unternehmen, welches auch in Deutschland Navigationssoftware verkauft

Es hat sich herausgestellt, dass das einizige Innovative an dem Gerät die Software ist, welche ausgezeichnet funktioniert. Sollte sich das Gerät gut verkaufen, werden Liquide Mittel da sein, um auch hardwaretechnische Innovationen zu bringen.
Es ist ein Anfang.
Politische Diskussionen können auf den Internetpräsenzen diverser Zeitungen geführt werden. Mann sollte nicht alles zweckentfremden. Fertig!
 
@Atlas: Hast du meinen letzten Kommentar gelesen?
 
@Turk_Turkleton: Du weißt was "xD" bedeutet? War kein ernst gemeintes Kommentar. Das mit der Bild mag zwar stimmen, ich lese sie nicht, aber man sollte mal nicht die griechische Regenbogenpresse vergessen die noch viel tiefer geht und darüber berichten, dass alle deutschen Nazis sind und die Franzosen ihre Kollaborateure.
 
@Tarantel: Ich hab mal auf ORF einen Bericht gesehen wo es darum ging das die Griechen deutsche Flaggen verbrennen und euch die Schuld an der Euro-Krise geben ^^ Also egal wo man die Nachrichten herbezieht, eigentlich sagen alle mehr oder weniger dasselbe.
 
@Ðeru: Was? Das die Deutschen und Franzosen an der Euro-Krise schuld sind? Das steht ganz sicher nicht überall, wäre ja auch völliger Humbug. Seit wann sind wir daran Schuld, dass in Griechenland extreme Korruption existiert und Steuern von einem nicht unerheblichen Teil der Bevölkerung nicht bezahlt wurde? Unsere Schuld ist, dass wir der damaligen Griechischen Regierung vor dem Eintritt alles geglaubt haben. Das die Auflagen sehr streng sind ist zwar richtig, aber das ist auch für uns "Normalos" so, Kredite sind immer mit strengen Auflagen verbunden. Und Griechnland würde als "normaler Bürger" sowieso kein Kredit bekommen, die wären so was von in der Schufa.
 
@Tarantel: Tatsächlich kann ich den angesprochenen Beitrag im Moment nicht finden ... Wieder ein klassischer Fall des "Vorführeffekts" -.- Aber gut, zumindest was das Thema "Verbrennen der deutschen Flagge"betrifft, gibt es genug Suchtreffer - und wenn man 1+1 zusammenzählt, kommt im Endeffekt sowieso das Gleiche heraus :) Die ein oder andere seriöse Quelle wird sicher darunter sein... http://goo.gl/nsBqB
 
@Ðeru: Ich habe dir meine Meinung dazu gesagt. Derjenige der Insolvenz ist und nicht zurück zahlen will, wird immer die Bank beschuldigen und alles auf diese schieben, als einzusehen, dass er über seinen Standard gelebt hat.Die Araber verbrennen israelische Flaggen, die Iraner die saudische, die Chinesen die Japanische usw. was bedeutet das? Das die Flaggen Verbrennungen richtig sind? Das sie was bringen? Das die Leute die Flaggen verbrennen im recht sind? Humbug und das weißt du. Die Griechen können gerne deutsche,französische und wenn sie wollen auch chinesische Flaggen verbrennen. Ohne uns gäbe es Griechenland nicht mehr im aktuellen Status, ohne Geld aus Deutschland und Frankreich könnte nichts mehr bezahlt werden, nichts, "tipota"! Wie gesagt, ich finde wir sollten das Geld zurück verlangen und sie rausschmeißen, dann wollen wir mal gucken wie viele betteln und Fahnen geweht werden wenn Griechenland ganz alleine steht...können ja mal die Türken anpumpen :---)
 
@Tarantel: Nein, ich sagte auch nicht, das ich es ok finde ... Eine Flagge zu verbrennen zeugt mMn von grosser Respektlosigkeit. Und solange die Menschen sich nicht gegenseitig respektieren können, wird es immer das eine oder andere "Extra-Problem" geben - welches eigentlich leicht zu verhindern gewesen wäre.
 
Wie preisgünstig muß eigentlich so ein Smartphone für die griechischen Haushalte sein (ich befürchte das wird ein Verlustgeschäft weil der/die Normalbürger/in bereits jetzt kaum über die Runden kommt), damit es dafür Kunden gibt? Unabhängig davon, muß es auch jetzt schon günstiger gehen (es heißt nämlich, das es für das selbe Geld schon besseres gibt).
 
Sieht ein bisschen nach HTC aus.
 
Die sind zu spät dran. Der Markt ist schon aufgeteilt und da sind nur noch Krümel zu verteilen.
 
Griechen und Selbsteinschätzung... Das sind zwei so Sachen...
 
@LoD14: Das kann man übrigens so ziemlich über jede Nation - inklusive Deutschland - sagen.
 
Vier Sensortasten? Dieses Talk and Call sieht mir zu billig aus. Und von wo haben die das Geld, um das Gerät zu entwickeln?
 
@Banko93: Die haben es nicht entwickelt, die haben anscheinend nur dieses Talk&Call App entwickelt.. Mal wieder viel Wirbel um nichts besonderes..
 
und wo ist die Staats-Spendentaste? Getarnt als Telefonbutton? :D
 
@Magguz: lol..danke für diesen geilen Comment..made my day..hahahaha
 
Und als Deutsche bekommen wir dann einen subventionierten Preis?
 
Na da bin ich mal sehr gespannt. "Bahnbrechende Innovation" mit 650MHz und keiner neuen Technologie bei einem wahnsinnigen preis/leistungsverhältniss, durch die Sprachsteuerung allein?
 
@Suchiman: Ja, bahnbrechende Innovation..so eine lahme Krücke haben Sie noch nicht erlebt..während ein App geladen wird, können Sie Kaffee kochen oder andere wichtige Dinge erledigen..;)
 
@Suchiman: Vor allem mit fremden Federn schmücken und so tun, als hätte man das komplett entwickelt...
 
Ich habe mir den Artikel durchgelesen, die bahnbrechende Innovation habe ich aber noch nicht entdeckt. Muss wohl eine versteckte Innovation sein
 
@Turk_Turkleton: jo, und wenn ich mir den Preis anschaue bleibe ich lieber beim griechischen Wein, da hab ich mehr davon ;-)
 
@jigsaw: oder bei Gyros... mann, jetzt hab ich Hunger :)
 
@Turk_Turkleton: jep, gute Idee, hab auch noch nix gegessen ;-)
 
Das Teil braucht nen richtig griechischen Namen. Tsatsiki, Ouzo etc. So ist es nur eines von vielen :-)
 
@CJdoom: Telefonis Touchscreenis Innovativis?
 
@Turk_Turkleton: can i have fries with that?
 
iQTalk "i" wie ich mich schon auf Apples Klagen freue...
 
Ein kleines "Hands-on-video" ist bei youtube bereits unter http://www.youtube.com/watch?v=k3yCrK64Aws zu sehen.
Auch das erste Werbevideo kann man unter http://www.youtube.com/watch?v=xnFttLQjCOY einsehen.
Die Stärke scheint wirklich nur die Software zu sein. Sollte es zu einer hardwaretechnischen Eigenentwicklung in Zukunft kommen, könnten die damit richtig Kasse machen.
 
250€? Da wird sich doch noch ein Hintertürchen finden um das Ganze ohne Steuern deutlich billiger zu bekommen, oder? ;-)
 
So Bahnbrechende Inovation ist die Hardware aber nicht!
Mal schauen was die Software kann!
 
@Cihat: Hardware ist ja auch nur eingekauft, und zwar als Ganzes. :-)
 
bla bla bla ihr deutsche seit die besten lesen lernen und bitte keine propaganda zeitungen wie leider zu 99.9 % alle deutsche zeitung sind

http://blog.hagk.de/2012/02/merkel-lass-das-griechenland-in-ruhe/

http://www.europolitis.eu/index.php?option=com_content&view=article&id=1305%3Adie-finanzkrise-in-griechenland-die-halbe-wahrheit-ist-auch-eine-luege&catid=36%3Agriechenlandwirtschaft&Itemid=57&lang=de
 
Warum die griechischen Schulden nicht zuletzt „Made in Germany“ sind
Für die deutschen Medien waren die Schuldigen an dem drohenden Staatsbankrott Griechenlands schnell gefunden: Korrupte Griechen, faule Griechen, dreiste Griechen – die jetzt auch noch „unsere“ Einheitswährung gefährden! Über die Verantwortung Deutschlands, besser des deutschen Kapitals wird beredt geschwiegen.

Die Staatsschulden der Euro-Zone beliefen sich 2009 auf 78,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Die gigantische Kredit-aufblähung (die den letzten Aufschwung verlängerte) und das Krisenmanagement haben die vergangenen Schuldenberge in Schuldengebirge verwandelt. Griechenland mit seinem Staatsdefizit von 112,6 Prozent 2009 ist kein Einzelfall, sondern nur das schwächste Glied einer Kette von Euro-Ländern. Was darin begründet ist, dass Griechenland seit Jahrzehnten zu den wirtschaftlichen Schlusslichtern Europas gehört. Ursächlich ist aber auch die Politik der führenden Ökonomien der EU, allen voran Deutschlands.

Schuldenursache Zweiter Weltkrieg
Wehrmacht und SS hatten Griechenland von 1941 bis 1944 besetzt. 160.000 ZivilistInnen, davon 60.000 Jüdinnen und Juden, wurden ermordet. 1,2 Millionen GriechInnen waren nach dem Krieg obdachlos. Von den Schäden konnte sich die Wirtschaft nie komplett erholen, auch weil Deutschland sich bis heute weigert, die Reparationszahlungen (die von den Siegermächten auf sieben Milliarden Dollar – nach heutigem Wert 50 Milliarden Euro! – geschätzt wurden) zu leisten.
Seit seiner Gründung 1830 war Griechenland immer wieder, hauptsächlich von britischen und französischen Truppen, besetzt und fremdbestimmt worden. Zweimal führte das, verbunden mit den militärischen Abenteuern der Herrschenden Griechenlands, in den Staatsbankrott, das erste Mal 1893, das zweite Mal 1932.

Schuldenursache Rüstungsausgaben
75 Milliarden Euro – das ist der Wert des Kriegsmaterials, das Griechenland zwischen 1990 und 2008 kaufte. Viel Geld ging in den schwelenden griechisch-türkischen Zypern-Konflikt. Laut aktuellem SIPRI-Report liegt bei den deutschen Rüstungsexporten die Türkei mit 15,2 Prozent auf Platz eins, gefolgt von Griechenland mit 12,9 Prozent.
Deutsche Konzerne sind aber nicht nur bei Rüstungslieferungen an Griechenland spitze – auch Schmiergelder fließen reichlich. Reinhard Siekazcek, ehemaliger Top-Manager von Siemens, gab 2008 zu, dass der Konzern Auftraggeber im Balkanland lange Zeit jährlich mit 15 Millionen Euro bestach.

Schuldenursache Euro
Griechenland importiert nicht nur Waffen aus Deutschland. Jedes Jahr werden Autos, Maschinen, Nahrungsmittel und Medikamente im Wert von 1,9 Milliarden Euro aus der Bundesrepublik in diesem Mittelmeerstaat verkauft. Einfach und billig macht das vor allem auch der Euro. Denn klassische Abwehrmaßnahmen wie Währungsabwertungen sind den strukturschwächeren Ökonomien wie Griechenland, aber auch Spanien und Portugal mit dem Euro verwehrt. Bis zum Beitritt in die Euro-Zone exportierte Griechenland noch mehr, als es importierte. Nach dem Beitritt, seit Mitte der Neunziger ist die Leistungsbilanz jedoch negativ. Geld fließt also aus dem Land – nach Deutschland oder Frankreich.

Schuldenursache Rettungspakete
Kanzlerin Angela Merkel stilisierte die Bürgschaft für überteuerte Kredite zur „Rettung Griechenlands“ hoch. In Wirklichkeit geht es wohl eher darum, Deutschlands Exportmarkt zu erhalten. Zudem konnten die Besitzer griechischer Staatsanleihen – konkret französische, deutsche und schweizerische Banken – an ihren Krediten jahrelang richtig gut verdienen: Schließlich waren die Zinsen, die das Land zahlen musste, extrem hoch, weil das Ausfallrisiko der griechischen Staatsanleihen als hoch galt. Und jetzt soll mit den Rettungspaketen das Geld dieser Banken gerettet werden, mit dem sie gespielt beziehungsweise sich verspielt hatten.
 
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/06/15/bloomberg-klagt-gegen-die-ezb-was-hat-mario-draghi-zu-verbergen/
 
Da seh ich doch schon wieder eine Klage seitens Apple, da der Name ''iQTalk" zu ähnlich zu den Schreibweisen der allseits bekannten ''iDevices'' ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles