'Sommerputz': Aus für iGoogle und Google Video

Der Suchmaschinenbetreiber hat wieder einmal bekannt gegeben, dass mehrere seiner Dienste in Zukunft nicht mehr angeboten werden. Der prominenteste Service, den es nicht mehr geben wird, heißt iGoogle, allerdings bleibt hier noch ein wenig Zeit. mehr... Google, igoogle Google, igoogle

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Äh, war Google Video nicht schonmal abgeschaltet?! *Koppkratz*
 
@Slurp: http://video.google.de/videoplay?docid=-4655323211378605528&hl=de

Die Videos sind immer noch vorhanden. Ich denke mal das auch diese jetzt verschwinden werden, man hat ja die Möglichkeit die Videos zu Youtube zu migrieren.
 
@_rabba_u_k_e_: Das Video is so geil^^
 
@Slurp: Jein, das war angekündigt. Damals auch ohne Umzug nach YT. Nach Nutzerprotesten wurde das aber geändert und zudem eine Download-Möglichkeit eingefügt m(für eigne Videos) - Das sagt zumindest meine Erinnerung.
 
Für mich klingt das Argument iGoogle abzuschalten nicht wirklich vernünftig. Bei mir in der Firma wird das von fast jedem genutzt.
 
@Knerd: Bei dir in der Firma, leider ist deine Firma nicht die ganze Welt, sondern nur ein klitzekleiner Teil einer Interessengemeinschaft. Genau wie man Nutzer von Social Networks manchmal sogar fast schon regional bestimmen kann, welches davon sie primär nutzen. Hier in der Gegend benutzt absolut keiner Lokalisten, 50km weiter ist eine Hochburg. Ich hab viel mit Firmen und Privatpersonen zu tun und kann dir sagen, dass iGoogle kaum genutzt wird, es tendiert sogar in die Richtung, Google nur ohne Google Account zu nutzen. Gut, dass kann daran liegen, dass meine Angelegenheiten was mit Datenschutz zu tun haben, aber ich fahr oft genug Zug, um zu wissen, dass Leute der Meinung sind, iGoogle sei ein Internet-Suchgerät von Apple.
 
@wuddih: bist du dir sicher, dass du iGoogle nicht gerade mit Google+ verwechselst? Es geht nicht um das soziale Netzwerk, sondern um die bunte, individuell gestaltete Startseite der Googlesuche
 
@violenCe: Benötigt man für iGoogle keinen Google Account, um die gleichen Gadgets überall zu haben, weils ansonsten nur in einem Cookie gespeichert wird? Und nein, ich red nicht von Google+
 
@wuddih: was hat das mit einem google konto zu tun?
das braucht man auch auf youtube oder für android. aber ja, wer ein google konto hat, hat(te) überall die selbe igoogle seite. sonst eine lokale im cookie
 
@violenCe: Bin ich irgendwie schwer verständlich oder was? Ich weiß wie iGoogle funktioniert. Google Konto für iGoogle = Tracking, Ohne Konto mit Cookie = Tracking. iGoogle funktioniert ohne Cookie nicht und ohne Konto find ichs persönlich unnütz. Datenschutztechnisch also hochgradig bedenklich. Jede Suche über die iGoogle Seite wird dann der festen ID in dem Cookie zugewiesen, beim Account brauchen wir wir garnicht erst anfangen. Man brauch auch kein Google Konto für Android, man brauch auch kein Google Konto für Youtube um die Geräte oder Plattenformen zu nutzen. Es gibt immer Alternativen.
 
@wuddih: Am Thema vorbei! iGoogle != Google+ !!!
 
@Knerd: Mir geht's genauso. Finde ich sehr schade!
 
@Knerd: Ich finde es auch schade.
 
Ich nutze iGoogle seit es das gibt und ich finde es hervorragend. Statt zig Seiten zu besuchen habe ich immer die neusten 3 News von Seite X im Blick wenn ich den Browser starte. Sehr schade, ich finde iGoogle mit den besten Dienst von Google überhaupt. Kennt jemand Extensions die das ermöglichen was igoogle kann? Pers. Wllpaper usw. sind mir egal
 
@cobe1505: http://www.netvibes.com/de und http://www.mylaunchpad.de/ fallen mir da ein. Netvibes nutze ich selbst und finde es ganz hervorragend :)
 
@hezekiah: Schaue ich mir gleich mal an danke
 
@cobe1505: (:-((( ) Bei mir sieht es ähnlich aus. Ich nutze iGoogle von Anfang an und kann mir ein Internet ohne gerade gar nicht so richtig vorstellen.
Meine iGoogle sieht so aus: http://www.imagebanana.com/view/1b0aiwya/iGoolge.jpg
zumindest die erste Hälfte. So kann man kaum noch was verpassen. Ich hoffe, dass es Alternativen gibt, die wenigstens einigermaßen an iGoogle dran kommen, aber so etwas wie das Einbinden eines GMail Kontos oder eines Google Finance Portfolios in Kombination mit übersichtlichen RSS-Feeds kann man dann wohl knicken.
 
@markox: Bei mir sieht es ähnlich aus. Ich hab dazu einige Doogle-Dienste eingebunden, in denen Daten gespeichert sind, die nicht besonders schützenswert sind. Google-Reader für einige RSS-Feeds, Google Docs für Dokumente, die Gogole ruhig kennen darf, ich aber überall verfügbar haben will, Google Calender mit öffentlichen Terminen, ... Wenn iGoogle geht, dann werde ich alle diese Google-Dienste auch nicht mehr nutzen, denn die Integration in die Homepage war ja gerade der Vorteil. Dann wander ich eben zur Konkurrenz weiter. Ich glaube Google schießt sich damit ins Knie.
 
Irgendwie wird es zum Running Gag von Google! :D Bzw. eigentlich ist es ja schon einer. 1000 Dienste, alle im Beta-Stadium und ständig wird einer abgeschaltet. Das fördert natürlich stark die Kundenbindung, da die Kunden sich jedes Mal darüber freuen, wenn ihr genutzter Dienst abgeschaltet wird.
 
@sushilange2: Ist doch total normal. Wird getestet, wenn es nicht angenommen wird, dann wird es eingestellt. Wäre mit Gmail auch passiert, hätten es die Kunden nicht angenommen. Logik und so ;)
 
@Jamie: Na, das iGoogle nicht angenommen wurde wär mir neu ;)
 
Ich find IGoogle auch super , nutze es seit einigen Monaten und bin echt entsetzt das gerade dieser Service abgeschaltet werden soll.
 
Ähm, Entschuldigung aber wieso sollte man iGoogle verwenden? Die Gadgets sind fuern Ar*ch und die Seitenlade-Performance geht gleich mal flöten, wenn man es einschaltet. Da benutz ich viel lieber das gute alte Klassik-Google
 
@christopherus: me2, ich seh das alles nur als Spielerei ^^
 
@christopherus: Die Gadgets interessieren mich nen Rattenfurz es geht darum Seiten zu verlinken von denen man immer auf eine Blick alles neue sehen kann
 
Ich bin auf uStart.org umgestiegen, da hier alles kompakter ist und mehr Informationen auf den Bildschirm passen.
Alternative gibts noch netvibes.
Schaut's Euch doch mal an!
 
@computeruser: Auf den ersten Blick die bisher beste Alternative zu iGoogle. Wenn man den ganzen Senf wie Messenger und Links abschalten kann, dann ist das was
 
Der war gut: "Stattdessen ermuntert Google Webseitenbetreiber die 'Meebo-Bar' einzusetzen." Kannte ich nicht, daher mal dorthin geklickt und siehe da: "Meebo.com will be shutting down on July 11, 2012."
Wurd eoffenbar von Google aufgekauft, aber die erste Info ist sehr lustig.
 
@humfri: "NOTE: The Meebo Bar will continue to be available to site publishers and will see continued improvements and new features in the weeks and months ahead."
 
ja genau lesen, habe doch geschrieben: "aber die E R S T E Info ist sehr lustig"
 
...im Verlauf der Zeit "erodiert" sei... Hmmm erodiert passt hier nicht wirklich. Vielleicht meinten sie eher "korrodiert".
 
@IT-Manager: Passt doch genauso wenig. Es ist schlichtweg obsolet geworden.
 
Wer iGoogle behalten möchte, sollte diese Petition unterstützen:
http://www.ipetitions.com/petition/gwb-stellt-igoogle-nicht-ein/
 
aaaaaaand it`s gone
 
@FAGabriel: South Park ... Als Stan sein Geld bei der Bank anlegt. Und der Bänker dann nach 2 Sekunden sagt: "aaaaaaaaaaaaaaand it´s gone". LOL
 
@AndyToolshed: haha genau den mein ich auch =P
 
@FAGabriel: uuuuund es ist weg. Wie weg? Na weg. Bitte verlassen sie die Bank wir müssen den nächsten Kunden bedienen ) Göttlich
 
schade, iGoogle war meine Startseite und es war immer Klasse, neue News und Nachrichten direkt auf der Startseite angezeigt zu bekommen
 
Wenn Google derartige Dienste abschaltet, dann wird das schon einen Grund haben. Diese personalisierte Startseite "iGoogle" mag zwar auch irgendwo nützlich sein, jedoch deutlich langsamer als eine Schnellwahl-Startseite oder gar einfach nur Google. Das Wetter etc. kann man sich mit kleinen Add-Ons für jeden Webbrowser zudem deutlich attraktiver darstellen lassen.

Und, dass Google Video nun endgültig abgeschaltet wurde war auch nur eine Frage der Zeit. Warum sollte Google neben YouTube denn noch einen zweiten Service betreiben?
 
@dustyOn3: Und wo soll ich nun meinen Witz des Tags lesen???
 
@cam: Das weiß ich nicht. Falls du ein Smartphone benutzt, gibt es aber ein paar Apps dafür. Ansonsten kannst du dir ja ein Bookmark für eine entsprechende Seite setzen.
 
@dustyOn3: Der Vorteil ist/war dich dass man nichts zusätzlich braucht!
 
@cam: Ich fand iGoogle ehrlich gesagt ziemlich hässlich. Aber du kannst ja die Pedition unterzeichnen, dann hast du vllt. Glück und es wird nicht gestrichen.
 
@dustyOn3: Hehe, und dazu extra einen Facebook Account erstellen ^^
 
@cam: Geht ja auch ohne, deswegen sind da zwei Reiter, einer für Gesichtsbuch und einer für Mail ;)
 
ich hab igoogle nie genutzt, weil google meinen browser bewusst von der unterstützung ausgeschlossen hat, und das geht ja mal gar nich ;p
 
@Lindheimer: Lynx?
 
@Nunk-Junge: opera
 
Das wird die Inhalteanbieter aber freuen. Newsaggregatorseiten mögen die ja nicht so ^^
 
Nein bitte nicht iGoogle. Es ist weitaus schneller zu bedienen als dieser ganze andere Webbasierte Müll.
 
ustart.org ist wirklich eine super Alternative zu iGoogle. In 5 Min habe ich nun das gleiche Aussehen wie bei iGoogle. Super Tipp Danke
 
Wird nur Google Video also das wo das Video gehostet wird geschlossen oder auch die Suche?
 
https://www.change.org/petitions/google-don-t-kill-igoogle

bitte macht mit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles