Britisches Hotel ersetzt die Bibel durch ein Kindle

Die Betreiber der Hotelkette Indigo haben ein Pilotprojekt gestartet, bei dem man in einem Haus in der Stadt Newcastle upon Tyne nicht mehr länger auf eine gedruckte Bibel, sondern einen Kindle mit digitaler Bibel setzt. mehr... E-Book-Reader, E-Books, Kindle Touch Bildquelle: Amazon E-Book-Reader, E-Books, Kindle Touch E-Book-Reader, E-Books, Kindle Touch Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
damit der geklaute gegenstand wenigstens von geringem wert ist?
 
@Mister-X: Warum soll ein Kindle weniger wert sein als eine Bibel? Welcher normale Mensch würde den eine Bibel stehlen? Und welcher ein Kindle?
 
@L_M_A_O: Mit "wenigstens von geringem Wert" meint Mr. X - vermute ich mal - wenigstens etwas Wert, im Gegensatz zur Bibel. Damit meint er genau das Gegenteil von dem was Du verstehst. ^^
 
@moribund: Ah, jetzt fällt auch bei mir der Groschen... "...wenigstens von einem gewissen Wert...", dann passt das. ^^
 
@Mister-X: Mano! Nicht sooo was Geistvolles hier auf Winfuture!
 
Na toll, und was legt man dann unter den wackelnden Hoteltisch?
 
@iPeople: natürlich dieses Scientology Werk......soll es noch als Buch geben.........Dianetik oder so ansonsten tut es ja auch der Koran.......
 
@LaBeliby: Liegt aber nicht aus im Hotel.
 
@iPeople: Anruf bei der Rezeption löst aber zumindest in Muslim Ländern das Problem.....und schon wackelt der Sonnenschirm nicht mehr..... Fundis und Salafisten mit wackligen Beinen und blödsinn im Kopf bitte minus klicken.....Danke....
 
@LaBeliby: Ich dachte, das verbraucht man schon im Klo. ^^
 
@iPeople: Naja, den Kindle.
 
@iPeople: dafür gibts doch bestimmt auch ne app
 
Nunja, ne Bibel hat man selten "mitgehen lassen", beim Kindle ist der Verlust doch vorprogrammiert ;)
 
@ignoramus: nur blöd das die Hoteldirektion weiß wie du heisst und welche Kontonummer du hast und dann den Betrag einfach abbucht.
 
@tavoc: Bullshit, also ich checke immer als John Doe oder Jack Smith ein, bezahlt wird selbstverständlich nur in bar. Was meinst du, was ich schon für ne Monster-Bibelsammlung im Schuppen rumzuliegen habe.
 
@DON666: Wie jetzt? Wird der kommende / nächste Winter so hart?
 
@Kiebitz: Man sollte immer gut vorbereitet sein... ^^
 
@ignoramus: Dafür behalten sie halt die Bademäntel - die waren sonst immer weg.
 
@ignoramus: So eine Hotelkette wie Indigo bucht so einen Betrag nichts zwangsläufig ab. Zumindest in der Hotelkette, in der ich mal gearbeitet habe, wurde so etwas unbürokratisch ohne weitere Verlustmeldung vom Housekeeping schlicht ersetzt. Das passiert schließlich nicht alle Tage und man möchte keine Gäste verlieren. (Ich beziehe mich hier auf ein mittel- bis höherpreisiges Hotel, zu denen wohl auch das Indigo in Newcastle ab 99£/Nacht gehört. Es kann natürlich sein, dass Indigo das anders handhabt.)
 
Mal sehen wann die Meldung kommt, Hotel-Kindl gehackt. Der Koran drauf.
 
@oldbrandy: einfach den Koran runterladen, warum willst du das Teil dafür hacken?
 
Na da werden die religiösen Fundis wohl wieder mal herumspinnen. ^^
 
@moribund: warum? weil der kindle schlechter brennt?
 
@Mister-X: Weil damit die "Vorzugsrolle" des "sogenannten "Buches der Bücher", der Bibel verloren geht. Über den Brennwert des Kindle weiß ich nicht viel. ^^
 
@moribund: Die Fundis haben eh immer ne Bibel bei, sind also auf die Ausgaben im Hotel gar nicht angewiesen
 
@iPeople: Das Problem mit religiösen Fundis ist, dass sie anderen auch ihre Ideologie aufdrängen müssen. Daher soll doch jeder in den Genuss einer Bibel in seinem Hotelzimmer kommen. ^^
 
@moribund: Das ist aber nunmal so, christliche Tradition .... keiner ist gezwungen, das Märchenbuch zu lesen.
 
@iPeople: Sag ich ja nicht. Ich hab ja nur gepostet: "Na da werden die religiösen Fundis wohl wieder mal herumspinnen" und das halt begründet. ^^
 
@moribund: Warum? die haben doch eh eine bei.
 
@iPeople: Das Problem mit religiösen Fundis ist, dass sie anderen auch ihre Ideologie aufdrängen müssen. Daher soll doch jeder in den Genuss einer Bibel in seinem Hotelzimmer kommen. ;-))))))
 
@moribund: Ähm, was ist daran aufdrängen?
 
@iPeople: Na hör mal - wenn die sich bei mir als Hotelbesitzer aufregen und mir vorschreiben würden, ich soll gefälligst eine Bibel statt einem Kindle auflegen, dann wäre das "aufdrängen". ^^
 
@moribund: Haben sie das?
 
@iPeople: Lies mein erstes Posting [05] noch mal, dann mach Dir mal Gedanken über die Bedeutung der Wörter "würden" und "wäre" in meinem letzten Posting. Gegebenenfalls lies Dir unser Gespräch noch mal durch. ^^
 
@moribund: Tja, Du fällst vom "da werden" (Futur, es wird also passieren) in den Konjunktiv (es könnte passieren) ... irgendwie wackelig, findest nicht auch?
 
@iPeople: OK, Du willst es ganz genau wissen! Ich behaupte nicht dass irgendwas passiert ("da werden wohl"), aber die Erfahrung bei solchen Fällen zeigt, dass religiöse Fundis wegen so etwas gerne herumspinnen. (Vertausch Bibel mit Kreuz und Hotelzimmer mit Klassenzimmer und Du was ich meine.) Diese Möglichkeit hab ich angedeutet, weil es eben nicht das erste Mal wäre. Anscheinend fühlst Du Dich da ja sehr auf den Schlips getreten. Das ist aber nicht mein Problem. Damit ist die Diskussion für mich beendet.
 
@moribund: Ich fühle mich nicht aufm Schlips getreten, ich mag es nur nicht, über andere Gruppen herzuziehen. Leben und leben lassen. Übrigens, ich bin Antichrist durch und durch, das nur nebenbei.
 
@iPeople: Wie gesagt - die Erfahrung zeigt nun mal, dass religiöse Fundis wegen so etwas gerne herumspinnen. Das ist kein "über jemanden herziehen" sondern eine Feststellung. Und wenn Du das leugnest, dann lebst Du wohl auf einem anderen Planeten. Und nur zur Erklärung: ich hab kein Problem mit Religion, aber ich hab ein Problem mit Fundamentalismus (jeglicher Art), weil dieser nicht viel von "leben und leben lassen" hält sondern anderen seine Ideologie aufdrängen will.
 
@iPeople: Nur rein interessehalber: Wie definierst du Antichrist? Bist du Atheist, Agnostiker, Satanist oder nur gegen den christlichen Glauben an sich?
 
@jigsaw: Der Einfachheit halber gegen Alles!
 
@iPeople: Ich dachte immer, der Antichrist (http://de.wikipedia.org/wiki/Antichrist) gehört in das christliche Weltbild - somit wäre der Antichrist letztendlich etwas durch und durch christliches (wenngleich er selbst sich alles andere als "christlich" verhält). Du bist also fester Bestandteil der christlichen Welt...? ;)
 
@FenFire: Ist das nicht jeder?
 
@iPeople: Also ich spiele im christlichen Weltbild, so vermute ich jedenfalls, persönlich keine individuelle Rolle - anders als der Antichrist ;)
 
@FenFire: Falsch ..... für die Gläubigen spielst Du ebenfalls eine Rolle. Nur weil Du und ich nichts "glauben", heißt es nicht, dass wir unwichtig für die Gläubigen sind.
 
@iPeople: Für die Gläubigen vielleicht ("tötet alle Ungläubigen!" oder "bekehrt die Ungläubigen!" - na hoffentlich keins von beidem). Aber nicht als Individuum im durch die Lehre gemalten Weltbild :)
 
@FenFire: Schmeiß Gläubige und Fanatiker bitte nicht in einen Topf.
 
@iPeople: Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Nur glaube ich, dass ich als Individuum für die nicht-fanatischen Gläubigen im Kontext ihrer Glaubenswelt keine Rolle spiele. Die Nicht-Fanaten (die natürlich die absolut überwiegende Mehrheit der Gläubigen sind) dürften mir mehrheitlich keinerlei Relevanz im Rahmen ihres Glaubens zumessen (unter anderen Aspekten natürlich schon - als Kollege, Nachbar, Freund, Kunde, Der-Typ-der-gerade-im-Weg-steht, was auch immer). Die christliche Nächstenliebe ("Er ist ein Mitmensch, also bin ich gut zu ihm") dürfte vom Durchschnittsgläubigen selten bewusst und explizit gelebt werden (als verinnerlichte Einstellung möglicherweise) - und schon gar nicht wenn man mich nicht kennt, dann bin ich einfach "irgendwer".
 
Ersetzt die Bibel mal lieber durch einen Playboy ...
 
@TalebAn76-GER-: Hast es nötig? :p
 
@TalebAn76-GER-: Wer mietet sich schon zum Solo ein Hotelzimmer? :P
 
@lutschboy: Leute, die nachm Playbay verlangen :D
 
@TalebAn76-GER-: Wozu gibt es den Zimmer-Service!? Jaaadoch! Der ist gemein!
 
Dachte ichs mir doch. Dass Amazon und die Hotelkette Indigo später seine niedergeschriebene Leidensgeschichte für Werbezwecke benutzen können, genau dafür ist Jesus am Kreuz gestorben. Und seine neuzeitlichen Jünger werden darüber auch noch jubeln und frohlocken und Dankgebete gen Himmel senden. Und auch die Kirchenoberen freuen sich über die an ihren Glauben erinnert und gestärkten Mitglieder. Auf dass diese weiterhin brav die Spendengelder fließen lassen. Amen
 
Ich könnte mir vorstellen, dass jetzt mehr Leute die Bibel lesen - allerdings nur weil sie den Kindle nicht kennen und ihn mal ausprobieren wollen.
 
Und in Deutschland regen sich die Menschen auf, weil Leute den Koran gratis verteilen.
 
@s3m1h-44: Gegen Gratisaktionen muss die Politik halt vorgehen!
 
Wieso muß man den Leuten überall die Mitgliedschaft in Sekten aufdrängen ? Wieso treibt unser Staat für diese Sekten auch noch die Steuern ein ? (PS: JEDE Religion ist eine Sekte, da sie versuchen, die Menschen zu manipulieren, und ihre eigenen kriminellen Taten zu vertuschen.)
 
@pubsfried: Ich glaube du hast den Sinn einfach nicht verstanden: Das Hotel bietet anstatt eines Buches, viele Bücher und auch religiöse Schriften gegen eine Gebühr für ihre Gäste an... Das mag manchen leuten nicht gefallen, da man dort auch den Koran oder sonstige umstrittene Schriften lesen kann, aber du kannst dir ja auch einfach einen Roman oder einen Thriller runterladen.... Man ist einfach nicht mehr gebunden an irgendwelche bücher...
 
@Schwaus: Aber warum gibt es nur die Bibel umsonst? In einem Hotel mit Gästen aus aller Herren Länder sollte man dann doch die Möglichkeiten des Kindle ausnutzen und jede Religion bedienen. @pubsfried: Ich sehe das nicht als aufdrängen, man muss es ja nicht lesen.
 
@jigsaw: Lies mal bitte den dritten Absatz des Artikels oben...
 
@DON666: jep, hast Recht, habe gerade nachgeschaut, der Koran z.B. liegt deutlich unter 6€, bin mit den Preisen für religiöse Schriften nicht so vertraut ;-)
 
@jigsaw: Nee, ich als Atheist jetzt auch nicht, hatte mir aber wohl schon gedacht, dass die Briten den Preis so fair angesetzt haben, dass jeder Sektenfreund wohl die für ihn passende Lektüre gratis bekommen wird. Außer vielleicht dieser Hubbard-Kram, der dürfte teurer sein. Aber die sind ja eh nur scharf auf Leute mit richtig Kohle... ;)
 
ähm öhm ja und den werden wir auch ganz brav liegen lassen !"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Kindle Paperwhite

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles