Windows 8: Abschied von den Desktop-Gadgets?

Microsoft will bei der finalen Ausgabe von Windows 8 auf die in den bisherigen Vorabversionen noch enthaltenen Desktop-Gadgets offenbar verzichten. Wie jetzt bekannt wurde, fehlen die Gadgets bereits in internen Vorabversionen mit Buildnummern ... mehr... Windows 7, Desktop, Gadgets Bildquelle: goblinbox / Flickr Windows 7, Desktop, Gadgets Windows 7, Desktop, Gadgets Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Noch ein weiterer Grund Windows 8 zu überspringen und bei Windows 7 zu bleiben.
 
@wsnow: Naja, bei Windows 7 verwende ich die auch schon nicht mehr, weil MS die Sidebar gestrichen hat. Ohne Sidebar sind die Widgets völlig hirnrissig, denn den Desktop sehe ich NIE, außer ich öffne mal eine Datei, die ich dort abgelegt habe. Mit der Sidebar unter Vista hatte man die Widgets alle schön im Blick und waren nützlich. Die Sidebar hat dank Breitbild ja auch keinen Platz verschwendet. Verstehe bis heute nicht, wieso MS die abgeschafft hat. Und StayOnTop bei Windows 7 ist auch keine Lösung, da die Widget so ständig hin und her geschoben werden müssen, da sie immer im Weg sind.
 
@sushilange2: schonmal mit der maus in die rechte untere ecke gefahren?!
 
@ANSYSiC: Ja und? Das ist für mich "Desktop anzeigen". Welchen nutzen haben Widgets, wenn ich sie nicht im Blick habe und ich ständig erst Fenster wechseln muss, minimieren muss oder irgendeine "Desktop anzeigen"-Funktion nutzen muss? Dann kann ich auch gleich mit einem Klick ins Mail-Programm, zum News-Reader, Task-Manager, etc. pp. um die Infos zu sehen, die mir ein Widget anzeigt ;-)
 
@sushilange2: oder du maximierst deine fenster nur auf 3/4 der bildschirmbreite und platzierst die gadgets passend in die lücke ;)
Ok habs verstanden.
 
@ANSYSiC: Bei dem Gefrickel würde ich ja die Krise bekommen, wenn ich jedes Fenster manuell skallieren müsste :D
 
@sushilange2: Du hast da wirklich nicht ganz unrecht. Obwohl ich finde, dass das Potential gehabt hätte, hat man sich weder um die Usability (wie Du schreibst, ist das bei Win 7 ja noch schechter geworden), noch um die Auswahl (bis auf die paar vorinstallierten Widgets kam da nicht viel), noch um die Anpassbarkeit (im Vergleich zu z. B. den Plasmoiden von KDE4 sind die Widgets echt armselig) gekümmert. Windows hat da was angefangen, das dann aber nur halbherzig weiterverfolgt und lässt es jetzt sterben. Schade! (Erinnert mich irgendwie an die damals groß versprochenen "Ultimate Extras".)
 
@moribund: Ja, gibt vieles, was leider nie weiterverfolgt wurde. Z.b. Auch die neue Taskbar von Windows 7 mit den Jumplists. Der nächste Schritt hier wäre z.B. dass Webseiten wie Facebook auch benachrichtigen können, wenn die Seite nicht geladen und geöffnet ist. Aber bei Win8 gibt es keine Neuerungen und bei Win 9 oder 10 wird der Desktop ja ganz wegfallen, da er jetzt ja auch nur noch zur Kompatibilität da ist und man das App-Konzept mit Metro langfristig als alleinige Lösung sieht.
 
@sushilange2: Ja, mein Eindruck von Vista/7 ist, dass hier ein paar interessante Konzepte und Ideen begonnen wurden, die jetzt aber nie vervollständigt werden, weil man nach 7 plötzlich beschlossen hat einen völlig neuen Weg zu gehen. Finde ich persönlich schade.
 
@sushilange2:
Ich kenne jetzt zwar die Windows Sidebar nicht, da ich nie Windows benutzt habe, aber eine Aussage verstehe ich nicht:
Wenn die Widgets mit StayOnTop irgendwo festgemacht werden, dann sind sie dir im weg, aber die Sidebar, welche die rechte fläche dauerhaft überdeckt, stört nicht Oo.
Oder war das so, dass Fenster gar nicht so gross wurden, um von der Sidebar verdeckt zu werden?
 
@glurak15: Die Sidebar konntest Du mit einem Klick/Kurzbefehl in den Vordergrund bringen, wenn Du etwas nachsehen wolltest, und dann wieder mit einem Klick entfernen.
 
@glurak15: die Sidebar hat den Desktop wie die Taskbar eingeschränkt. Bei den Stay On Top Widgets sind diese ja über den Programmen und verdecken Inhalte.
 
@sushilange2: Keine Ahnung wie du darauf kommst, dass es die Sidebar nicht mehr gibt. Bei mir wird sie in den Prozessen noch angezeigt. Seit ich Windows 7 nutze, hatte ich auch immer mindestens 3 Widgets auf dem Desktop platziert. Die haben mich nie gestört, sondern ganz im Gegenteil. Ich vermute eher, dass Microsoft keinerlei Konkurrenz für seinen Metro-Kram haben will, der zum einen für die Eroberung des Mobil-Markts notwendig ist und auch Kohle einbringt.
 
@ctl: Der Prozess heißt zwar nich Sidebar.exe, jedoch gibt es keine Sidebar mehr.
 
@sushilange2: Es ist aber einfach möglich, die Sidebar von Vista wieder zuerlangen! Einfach die Dateien von Vista nach 7 kopieren. Gibt es Forum min. 1 Anleitung. ;)
 
@wsnow: Viel dürfen Sie nicht mehr kürzen, dann kommt die Installation bald wieder nur mit nen paar Diskette für den Kernel aus (;
 
@wsnow: damit gehörst du wohl zur Minderheit, schon bei der Einführung von Vista, fand die Mehrheit, dass die Sidebar ein total überflüssiges Feature ist.
 
@Schniefelus: Die Sidebar war auch überflüssig. Die Gadgets... Naja... Ganz okay, aber notwendig waren sie nie. Ich denke da wirds genug Apps geben, die alle Funktionen ersetzen.
 
@wsnow: Also bei meinem Desktop-PC hatte ich auch ein Paar Widgets, aber darauf könnte ich ehrlich gesagt auch gut verzichten. Hatte schon immer das Gefühl, dass diese im Verhältnis zu ihrem Nutzen ganz schön viel Rechenleistung in Anspruch nehmen und vor allem beim Windowsstart ausbremsen. Und außerdem ist vor allem auf kleinen Bildschirmen jeder Platz wertvoll, und gerade auf solchen Geräten mach ja Windows 8 besonders viel sinn (siehe Surface). Für mich kein Verlust. Kann man ja durch gute Metro-Apps ersetzen.
 
alles ich lese immer nur ... dieses fällt weg und jenes fällt weg. Ein total kastriertes Windows. Ich hoffe die fallen damit richtig auf die Fresse, damit ich das Windows danach wieder kaufen kann!
 
@Einste1n: andererseits wirds dadurch schlanker und performanter
 
@JasonLA: Was nützt dir Performance ohne Funktionen?
 
@JasonLA: glaube ich kaum ;-) schlechte performance kommt sicher nicht vom startbutton und den widgets, durch dieses 2 oberflächen gefummel metro/desktop wird das ganze eher unperformanter
 
@JasonLA: Nicht unbedingt. Die Installationsdatei, bzw das Betriebssystem ans sich wird schlanker, aber die Performance wird nicht beeinträchtigt, nur weil die möglichkeit besteht, gadgets zu benutzen. Wer halt diese Gadgets benutzen möchte, ich bin übrigens einer, der sie benutzt und ich sehe diese auch bei vielen bekannten oder bei den Rechnern, die ich wieder zum Laufen bringe, installiert. Die Aussage, dass es nicht genutzt wird, oder kaum, ist also falsch, zumindest aus meiner Sicht. Aber zurück zur Performance: Wer meint, die Performance leide darunter, oder hat wirklich noch so einen mickrigen Computer, Tablet, braucht diese ja nicht zu aktivieren. Die anderen können es dahingegen aktivieren, sofern sie es wollen. Somit ist es eine beschneidung von Microsoft und ich hoffe, dass sie es doch wieder rückgängig machen... Gruß
 
@JasonLA: Gerade in der heutigen Zeit muss es für mich nicht immer performanter und schlanker sein. Mein PC ist auch schon wieder 2 Jahre alt, trtzd. hat er genug Leistung, um auch etwas featurereicheres OS zu betreiben. Man kann nicht immer Rücksicht auf die Leute nehmen, die immernoch mit nem P4 unterwegs sind. Irgendwann ist halt einfach schluss!
 
@SpiDe1500: durch den Wegfall von Aero wird hier bisschen Leistung und Energierverbrauch verbessert, wie im Artikel steht, was eben den mobilen Geräten zugute kommt
 
@JasonLA: Glass kann sich beim Akkubetrieb automatisch abschalten, die zwei Sekunden die man durch vollständiges Entfernen gewinnt können nicht ausschlaggebend sein. Man kann sogar Aero im Akkubetrieb komplett abstellen.
 
@JasonLA: Quatsch.
 
@chronos42: Man braucht keine 3D-Berechnungen am Desktop. So stehts im Text: Microsoft will bei Windows 8 auf die Glas-Effekte der Aero-Oberfläche verzichten, die auch bei vielen Gadgets genutzt wurden. Offiziell begründet der Softwarekonzern dies mit dem Umstand, dass das Interface von Windows 8 so mit weniger Rechenaufwand dargestellt werden kann, was wiederum verlängerte Akkulaufzeiten bei mobilen Geräten ermöglichen soll.
 
@JasonLA: Eben, genau das ist Quatsch. Ich habe einen Destoprechner, kein mobiles Gerät. Ich brauche keine verlängerte Akkulaufzeit auf meinem Desktop, auf selbigem sind die dadurch erreichten Energieeinsparungen nicht mal messbar. Deswegen ist das gesamte Konzpt, ein Desktop System so zu behandeln wie ein System für mobile Geräte, grober Unfug. Das ist der Grund, warum W8 floppen wird. Ich, und nicht nur ich, brauche auf meinem Desktop kein eingeschränktes Handy-Betriebssystem.
 
@chronos42: genau so sieht's aus! Microsoft hätte das neue Design und Metro abschaltbar entwickeln müssen. So dass jeder entscheiden kann ob er z.B. auf dem Tablet das neue Design verwenden will aber auf dem PC eben ausschliesslich mit altbekannten Desktop arbeitet. Aber so wird es sicher floppen...
 
@Einste1n: /sign, langsam nervts mich doch etwas. Ich bin jemand der die Widgets gern nutzt (die von orbmu2k.de). Dadurch hab ich mir die Installation von Extratools wie Rainmeter gespart (nicht dass Rainmeter schlecht wäre, aber wenn die Bordmittel bereits meine Bedürfnisse decken ...). Startmenu weg, Widgets weg, Glass weg - alles Dinge die ich gerne nutze. Dafür bekomm ich eine komische Tabletoberfläche die ich ned brauche und ein zweites Ökosystem das nebenher läuft (Metro Apps) - Ich will ja eigentlich umsteigen weil Win8 wieder Hardwarebeschleunigten Sound unterstützt, aber irgendwie scheint MS alles dafür zu tun mir Windows 8 madig zu machen -.-
 
@cronoxiii: ist auch mein gedanke. Es wird vieles für den Desktop-PC Verlangsamt. Und die Wischerei in die Ecken geht einem doch komplett auf die Socken. Vorallem, wenn man in den Ecken was machen muss, wenn es dann wenigstens komplett in den Ecken wäre, aber nein, es ist schon ein paar Zentimeter davor...
Gruß
 
@Forster007: Bis jetzt hab ich in der Hinsicht noch einen Trumpf: Den alternativen Desktop den ich seit WinXP nutze (Aston 1.9) funktioniert wie durch ein Wunder noch auf Win8 mit einem netten Nebeneffekt: Normaler Desktop incl. Startmenü und Metro nicht mehr aufrufbar, kein Wischen an den Seiten mehr, kein Metro mit Windows Taste, nix. Wenn das Ding in der Final noch so gut läuft wie in der Beta könnt ich damit leben, ansonsten ist Windows 8 für mich gestorben - leider.
 
@cronoxiii: eben.. dann verwenden diejenigen die Widgets, Startmenü, Mediacenter usw. UND Win 8 "brauchen", wieder unzählige Tools von Drittanbietern, mit den ganzen Performance, update und auch evtl. Sicherheitsproblemen.
@JasonLA, das setzt aber im Umkehrschluss vorraus, dass ich, um eine Nutzern davon zu haben, Win8 (nur) auf mobilen Geräten nutze.
 
@cronoxiii: 1000% agree - Win8 macht kein Spaß mehr! Nutze auch die Gadgets von orbmu2k.de
 
@R-S: Ich auch, finds sehr angenehm mit einem Blick zu wissen was mein Rechner gerade tut.
 
@Einste1n: lese gerade dass sogar die Schattenkopien (shadow copies) gestrichen wurden! Die habe ich immer gerne zur zusätzlichen Sicherung verwendet... die neue Funktion "Dateiversionsverlauf" bietet leider nicht die selben Möglichkeiten. Ich könnte durchdrehen... :-)
 
@Einste1n: hier eine gute Übersicht was alles wegfällt:
http://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/w8itprogeneral/thread/18b53644-6c6b-4d32-820a-53134a0913f3
 
Trotzdem @Microsoft, wenn ich Aero will warum lässt du mir nicht die Wahl ob ich Akku oder Aussehen bevorzuge? Ist bei Android das gleiche mit den Live Wallpapern fressen enorm viel Akku ich nutze sie trotzdem weil sie einfach geil ausschauen.
 
@windoof7: Jede halbwegs aktuelle Onboard-Grafikkarte stellt doch heute die Aero-Effekte problemlos im Idle-Modus dar. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das groß auf den Akku-Verbrauch auswirkt.
 
@Chris81: War eine Design-Entscheidung und keine Leistungs-Entscheidung afaik. Auch wenn ich das Aero-Design beim RC gut fand...
 
@Chris81: Genau darauf wollte ich hinaus, laut Microsoft gehts abber um den Akku-Verbrauch. Nein die wollen sich nicht eingestehen, wenn Aero bliebe würde es fast jeder Metro bevorzugen und das bremst den Metro zwang aus. Aber naja ist ja ihr OS man muss es ja nicht nutzen. Gibt genügend Systeme die alles bieten und schon länger am Markt sind als die ARM Windows Variante.
 
Bei dem Angebot von den Desktop-Gadgets auch keine Wunder.
 
@charnold: Da muss ich die leider recht geben, die aktuelle MS Webseite für Gadgets ist der letzte Müll und das schon seit 1-2 Jahren.
(mal abgesehen davon, dass es da so gut wie keine Gadgets mehr auf dieser Seite gibt) Hinzu kommt noch das Problem, dass z.B. die Installation einen US Gadgets auf einem DE-Windows ein Glücksspiel ist.
 
@Lastwebpage: Naja, wer sucht auch schon die Gadgets auf der Seite von MS ? ;) Ich hab bei mir derzeit 5 Gadgets dauerhaft laufen und würde sie vermissen, aber nur 1 ist wirklich von MS selbst - Die WetterApp :)
Der Rest kommt entweder aus den entsprechenden Programmen (AIDA64) oder wurde von Fremdseiten geholt (Radio, Papierkorb und Uhr)
 
@kleinespegasus: naja, rechtsklick auf den (win 7-)Desktop->Minianwendungen->"weitere minianwendungen online beziehen", für so unwahrscheinlich das viele User auch nur diese nutzen halte ich es nicht, und wenn man nur diese nutzt die da auf der Seite stehen, werden viele Anwener bei Win8 in der Tat nicht viel vermissen.
 
Solang es dann kleine Kachel-Gadgets für den Start Screen gibt, die mir Temperaturen, Netzwerkauslastung etc anzeigen, solls mir recht sein. Macht auch keinen unterschied ob ich mit der Maus in die untere rechte oder untere linke Ecke gehe.
 
@K8ch: Warum suchst du keine Systray-Icons als Alternative? Die sind - im Gegensatz zu den Kacheln - auch permanent sichtbar, sofern du viel auf dem Desktop arbeitest. Wenn nicht, hängt es wohl von der API ab, ob das möglich ist.. das kann ich aber leider nicht beantworten.
 
@K8ch: natürlich macht das einen Unterschied... Wenn das Gadget direkt auf dem Desktop läuft kann ich parallel etwas arbeiten und auf dem Gadget schauen wie sich das auswirkt z.B. die CPU Auslastung. Wenn ich dafür in eine Metro App wechseln muss kann ich nichts parallel starten... das ist doch totaler Müll von Microsoft!
 
Der Grund warum keiner die Widgets nutz liegt wohl auch darin begründet das MS selbst keinerlei wirklich tollen Widgets anbietet.
 
@Athlon64Hesse: Auch, weil es aus meiner Sicht wenige sinnvolle Anwendungsgebiete gibt, vor allem, wenn man zusätzlich noch eine Metro-Oberfläche hat. Die Metro-Apps sind ja im ungeöffneten Zustand quasi sowas wie Widgets, können aber viel mehr. Das reicht ja wohl in der Basisausstattung. Wer gar nicht drauf verzichten kann, für den wird es sowieso sowas zum Download von irgendeinem Widget-Verfechter geben.
 
Ich persönlich hab die Dinger nie genutzt, für Infos auf dem Desktop hab ich im Moment Rainmeter. Hoffe in Windows 8 kann man so Sachen wie CPU-/RAM-Auslastung auch als Kachel anzeigen lassen.
 
@nozz: CPU-Auslastung kann wichtig sein. Ein abgestürztes Programm kann viel (Strom-)Geld kosten. Wichtig ist auch, den Traffic im Auge zu behalten (besonders wenn viel gesendet wird kann man mal gucken, ob man sich den Bundestrojaner eingefangen hat). Mehr "Dinger" brauche ich auf dem Desktop auch nicht.
 
@Michael41a: Bin mir sicher, dass jemand sich die Mühe macht, das als Metro-App rauszubringen. Sowieso wird so ziemlich jedes !sinnvolle Widget auch als Metro-App rauskommen.
 
Fällt "Sticky Notes" auch unter Gadgets oder bleibt das erhalten? Ohne geht doch nicht :(
 
@ghashange: Seit Windows 7 ist das eine extra Anwendung. Könnte also erhalten bleiben.
 
@ghashange: OneNote ist auch nicht schlecht
 
Wer hat diese schrottigen Desktop-Gadgets denn überhaupt genutzt? Imho total unnötig, denn wenn ich wirklich mit meinem Rechner arbeite, dann sehe ich den Desktop eh nie weil ich irgendwelche Anwendungen geöffnet habe. Diese Gadgets sind einfach nur ressourcenfressend, bremsen die Performance aus und sind absolut überflüssig (meiner Meinung nach)
 
@Turk_Turkleton: Ich stimme dir im Grunde zu. Ich hatte keinen Nutzen davon. Nicht mal von der Uhr, da ich - wenn ich sie überhaupt sehe - die Uhr in der Taskleiste aus Gewohnheit anschaue. Außerdem fand ich die Auswahl sowie deren Optik in aller Regel auch nicht sonderlich ansprechend. Mir tut das also überhaupt nicht weh, wenn sie wegfallen. Für das meiste dürfte es auch Miniprogramme geben, die im Systray angezeigt werden. Somit sind sie auch sinnvoller, weil sie auch wirklich immer sichtbar sind.
 
@Turk_Turkleton: Ich arbeite generell im Fenstermodus mit allen Anwendungen und habe sowohl rechts als auch unten einen gewissen Spalt Platz um bestimmte Dateien auf dem Desktop schnell zu erreichen und immer die Gadgets im Blick zu haben... Welche Gadgets? ZB einen riesen Notizzettel auf dem ich ohne zu speichern jederzeit drin rumkritzeln und URL etc speichern kann... meine Prozessorauslastung immer im Blick habe und eine größere Uhr(nth). Darauf möchte ich nicht wirklich verzichten!
 
@bLu3t0oth: Bei der Win 8 Preview hatte ich Rainmeter. Da habe ich sogar den Shutdown Knopf wieder - find ich ganz praktisch ;-) Ob auch ein Notizzettel dabei ist, müsste ich nachsehen. http://s14.directupload.net/images/120301/6pkdn5if.png
 
@wertzuiop123: Sieht nicht schlecht aus.. für den Knopf leg ich immer einfach ne Verknüpfung an mit "shutdown -s /t 5" und den hab ich schon lange mit Win7 ;)
 
Ein Hoch auf die Kastration!
 
Endlich mal etwas, was ich gut finde: Entschlackung des Systems. Vieles brauch man nun wirklich nicht. Es gibt genügend Software, die so manches Gadget abdecken und bei Bedarf installiert werden kann. Wenn hier und da was fehlt, können sie gleich bei der Benutzerführung weitermachen.
 
ERMMM Moment mal. Zu hoher Resourcenverbrauch? Was sind Gadgets? HTML + Javascript. Wenn ich davon ausgehe, dass der geringste Teil dieses Resourcenverbrauchs sich auf die reine Darstellung selber bezieht, liegt dieser erhöhte Resourcenverbrauch dann also in der HTML Engine von Windows begründet? o_O
 
Und genau so wird es auch den Metro Apps in einigen Jahren gehen.
 
Es gibt tatsächlich noch Leute, die sowas benutzen?
 
Ich verstehe die Diskussion über die toll eingesparten Ressourcen nicht so ganz. Man hat doch extra bei Windows 7 (oder schon vorher, keine Ahnung) das Rendern der Aero Oberfläche und sämtlichen Effekten der Grafikkarte überlassen. Ich fand diese Mitnutzung der Hardware, wenn einem dafür eine "stylische" Oberfläche geboten wird, völlig OK. Verstehe nicht so ganz, wieso man beim Desktop darauf verzichtet.
 
So langsam wird klar, warum das Upgrade "nur" 40 Dollar kostet. LOL, und wie die alle hier gejubelt haben. Ich persönlich habe einige dieser Minidinger am laufen.
 
@iPeople: Ist auch mal ein echter Kritikpunkt. Bisher hieß es immer, dass man Aero noch nachträglich aktivieren kann, damit konnte ich leben. Die Gadgets habe ich aber echt lieb gewonnen und das kackt mich gerade so richtig an.
 
Hmm ich frage mich ob man die Desktop-Gadgets/Sidebar irgendwie wieder aktivieren kann, ich brauche einfach die Gadgets, weil sie für mich in der letzten Zeit einfach unersetzbar geworden sind.
 
@L_M_A_O: Schätze mal du kannst sidebar.exe rüberkopieren? Normalerweise laufen Anwendungen früherer Windows-Versionen immer Problemlos in neueren Versionen - nur nicht andersrum.
 
@Matti-Koopa: Ja daran habe ich gestern auch schon gedacht und schonmal den Ordner gesichert,aber ich frage mich ob da vielleicht auch noch ein paar registry einträge vorhanden sein müssen.
 
Ich wusste nicht das so etwas so beliebt ist. Ich mach das immer sofort aus, genau wie diesen komischen Aero Glas Effekt.
 
@Gundiver: seit wann kann man Gadgets "aus machen"?? Die werden standardmäßig nicht angezeigt, können aber jederzeit ausgewählt und angezeigt werden...
 
"Statt weiter auf Gadgets zu setzen, empfiehlt Microsoft Entwicklern selbst ausdrücklich, lieber Apps im Metro-Stil für Windows 8 zu entwickeln. "
Die es dann ab Win9 nimmer gibt, weils floppt
...lol
 
@Fritzler: Dass es nicht floppt, dafür werden die Tablets sorgen, die in Verbindung mit Windows 8 oder RT laufen werden.
 
Irgendwie kann ich mich mit metro überhaupt nicht anfreunden muss ich zugeben. Kann sein das ich da altbacken bin aber ich habe es echt versucht doch ich kann dem nichts abgewinnen. Es scheint jedoch überall in diese richtung zu gehen dann scheint es wohl echt an mir zu liegen. Hab mich mit vista schon angefreundet gehabt und war und bin von 7 recht angetan muss ich sagen wenn man alle mitgenommen hatte bis dato. Aber mit win 8 komme ich einfach nicht zurecht. Benutze doch kein smartphone zumindest hab ich immer so das feeling.
 
Achso ...und die Apps verbrauchen also weniger Rechenleistung als die kleinen Gadgets...? Naja meinen 6 Kerner wird es freuen ...endlich nicht mehr soviel zu berechnen...diese Wettergadgets und Suchchmaschinengadgets ziehen ja ordentlich Leistung und Commander Keen läuft endlich wieder flüssig ( Achtung IRONIE)
 
@TalebAn76-GER-: zumindest den Systemstart haben sie bei mir spürbar verlangsamt.
 
@trixn86: SSD *hust*
 
@Aerith: schenk mir 100 € *hust*
 
@trixn86: 100€ Sollten in jeder vernünftigen Haushaltsführung ein unkritischer Betrag sein. Wenn man natürlich noch Sachen vom Taschengeld kaufen muss ists ned so einfach ^^
 
@Aerith: Ich bin 25 und Student und ja, 100 € sind viel für mich. Weiß nicht, was dran eine Schande sein soll. Aber es freut mich natürlich, dass der Herr nach belieben Hardware kaufen kann, wenn ihm danach ist. Vielleicht sollte ich gleich mal Nachhilfe bei dir in Haushaltführung nehmen.
 
@trixn86: Ich bin auch Student. Meine Eltern haben mir beigebracht immer einen 4 stelligen Betrag aufm Konto als Reserve für Notfälle zu behalten. Vielleicht weisst du jetzt warum ich 100 Kröten als unkritisch einstufe. Und btw: Bafög liefert einem nu wirklich mehr als man braucht. Da ist Hardware kaufen kein Problem solange man ned alle Knete in Alk & Partys investiert wie meine Kommis. Und nö: Ich leb nich in Hotel Mama.^_^
 
@Aerith: Dann hätten sie dir aber auch beibringen sollen, dass SSDs nicht in die Kategorie Notfall fallen. Irgendwie muss deine Reserve ja wieder aufgefüllt werden, oder?
 
@trixn86: Timing my dear. Du weisst wieviel Knete du pro Monat über hast (sagen wir 100€) dann musst du nur dann in die Reserve rein wenn du weißt das eingehende Zahlungen kurz bevorstehen. Effektiv verminderst du deine Reserve damit um nichteinmal 24h.
 
@Aerith: Super, da kann ich auch noch den einen Tag warten. Ist mir auch relativ egal, wie du das handhabst. Ich lebe auch nicht an der Hungergrenze und könnte auch 100 € aufbringen. Mit "schenk mir 100 €", war nicht gemeint, das ich die nicht hätte, sondern dass mir meine eigenen 100 € zu schade dafür sind. Es ist einfach keine notwendige Investition. Mein PC läuft auch mit ner HDD ganz passabel. Das wäre eine reine Luxusinvestition für etwas mehr Speed. Und das muss man nicht unbedingt haben als Student. Aber bitte, ich verbiete es keinem.
 
@trixn86: Dann jammer halt auch ned rum das sie deinen Systemstart verlangsamen :D
 
@Aerith: Was quatscht du mich eigendlich voll. Meine Güte, ich habe lediglich festgestellt, dass die Gatgets meinen Systemstart verlangsamt haben. Wo habe ich denn gejammert? Niemand mag Klugscheißer.
 
@trixn86: Ich texte dich zu weil du dich zutexten lässt. Cause and Effect, my dear. Aber ich denk wir sollten das jetzt beenden sonst weint entweder einer oder die Mods hauen uns was aufs Dach für Spam. hab noch nen schönes Wochenende ;)
 
@trixn86: das lag dann wohl eher an den 3 Virual Girls, die bei dir immer direkt geladen werden ;)
 
Die typischen Funktionen von den Gadgets waren ja, dass man eine Info nebenbei im Blick behalten konnte. Eine App, die im Vollbild läuft (oder halt 1/3 bzw. 2/3 Modus) ist quasi das genaue Gegenteil davon. Das hat Microsoft aber allgemein noch nicht verstanden, dass die Leute bisher tatsächlich mehrere _Fenster_ gleichzeitig offen haben wollen, weil sie mehrere Sachen gleichzeitig im Blick haben möchten oder müssen.
 
@der_ingo: Welche Widgets hattest du denn so, die Informationen enthielten, die man ununterbrochen im Bilck haben muss. Mir fällt da nämlich wenig ein. Und der Großteil der Nutzer interessiert sich nicht wirklich für CPU-Temperatur oder Netzwerk-Traffic, zumindest nicht permanent.
 
@trixn86: ich schon
 
@bLu3t0oth: Dann sollte man vom "Großteil der Nutzer" nicht immer gleich schließen, das sei man selbst. Winfuture lesen eben nur Nerds (liebevoll gemeint). Das ist keinesfalls repräsentativ für die Allgemeinheit. Und die Allgemeinheit nutzt das eben nicht! Wenn man so scharf drauf ist, soll man sich sowas von nem Drittanbieter besorgen....
 
@trixn86: Hab ja nicht gesagt, dass ich der Großteil wäre ;) Viele nutzen es halt nicht, weil sie nicht wissen, was damit möglich ist. Das ist doch aber irgendwie kein Grund so ein Feature wieder zu kicken.
 
@bLu3t0oth: Doch, genau das ist ein hervorragender Grund. Und das hat garnichts damit zu tun, dass die Leute das nicht verstehen. Also ein bisschen mehr Grips solltest du deinen Mitmenschen schon zutrauen. Ich kenne viele, die das nicht Nutzen, obwohl sie sehr gut informiert sind, was IT angeht. Und das sind fast alles Studenten und keine Hohlköpfe. Man kann halt nicht jeden Wunsch berücksichtigen. Schade für den, der es dann doch genutzt hat, aber nicht unbedingt unfair deswegen.Und ihr seid ja auch nicht von gestern, ich bitte euch. Dann ladet das eben aus dem Netz. Wird zu 99,9999% einer Nachbauen. Und außerdem finde ich das neben den Metro-Apps, die du ja wahrscheinlich auch blöd findest, ziemlich überflüssig, denn diese können ähnliche Funktionen übernehmen.
 
@trixn86: Ach, du freust dich also auch, wenn man aus den Standardsitzen bei Audi plötzlich die Sitzheizung extra ausbaut, weil die eh nur von "Geeks" genutzt wurde(fiktives Bsp)? Ich bitte dich, AUSBAUEN, was keinen Ballast verursacht, ist kein Argument! Und ungenutzte Gadgets verursachen keinen Ballast! Das Entfernen verursacht aber wieder Arbeit.
 
@bLu3t0oth: Das siehst du leider falsch. VW bietet für den Passat auch keinen mattschwarzen Lack an, nur weil 2% Prozent das cool finden. Da muss man halt zum Lackierer rennen. Wenn genug Leute das haben wollen, wie z.B. eine Sitzheizung, kannst du das auch bekommen. UNd natürlich verursacht sowas Ballast. Es Verbraucht Speicherplatz, muss gewartet und mit Sicherheitsupdates versorgt werden. Kleinvieh macht auch Mist. Es bläht das OS einfach auf, wenn jeder seine Extrawurst haben will, es bleibt ja nicht bei den Widgets. Der eine will das Drin haben, der andere wieder irgendwas anderes. Das OS soll mit einer guten Grundausstattung kommen, und die Widgets zählen für mich nicht dazu, wenn es schon eine Metro-UI gibt. Der Trend geht eben zur Individualisierung. Nichts anderes soll mit dem Market Place erreicht werden.
 
@trixn86: Es gab mWn noch kein einziges Update was die Minianwendungen betrifft. Du willst mir jetzt nicht ernsthaft weiß machen, dass eine verkackte exe mit evtl ein paar DLL die auf wenige MB kommen(wenn überhaupt) Speicherplatz verbrauchen, wo das ganze System jenseits der 10GB verbraucht!? Ich bitte dich, man kanns echt auch übertreiben! Das Ding ist so viel Ballast, wie ein Sandkorn in der Ar$chtasche >.<
 
@bLu3t0oth: Meiner Meinung nach ist ein gutes OS keine Ansammlung von optischen Features und Gatgets. Nenn mir doch mal ein Gatget, dass du häufig benutzt hast UND das nicht gleichwertig durch eine Metro-App ersetzt werden könnte.
 
@trixn86: CPU-Auslastung, da ich dafür jedes Mal in Metro wechseln müsste, was nicht immer sonderlich viel Freude bereitet. Ich hab n WinPhone und steh Win8 aufgeschlossen gegenüber, ich will aber sowohl Aero als auch meine Minianwendungen behalten. Müsste ich Win8 kaufen, würd ichs aktuell nicht tun, da mir der Mehrwert ggü Win7 nicht ausreichend gegeben ist. Ich kriegs allerdings auch über MSDNAA und dennoch bin ich im mom ziemlich skeptisch... naja zum Glück gibts ja Acronis trueImage, da kann mans problemlos aufn Versuch ankommen lassen ;D
 
@trixn86: CPU Auslastung, Speicherauslastung, Kalender, Maileingang, Wetter... das ist alles nicht lebenswichtig, aber extra eine App dafür zu starten ist reichlich unbequem. Und ja, auf dem Desktop hab ich auch Probleme mit Metro Apps. Ich habe hier 24" FullHD, da will ich nicht nur eine bis maximal eineinhalb Anwendungen sehen.
 
@der_ingo: Die Metro-Apps können auch ohne geöffnet zu werden, Informationen in ihren Kacheln anzeigen. Sie könnten ohne Probleme alle Sachen anzeigen, die du aufgezählt hast, ohne dass du sie öffnen musst.
 
@trixn86: auch dazu muss ich von meiner normalen Arbeitsumgebung weg, da ich ja nicht ständig das Kachel-Menü anstarre, sondern meist so um die 10 Fenster mit richtigen Programmen offen habe. Also Windows Taste drücken, zur richtigen Kachel über mehrere Bildschirmseiten zur Seite scrollen, nur um zu schauen, wie die Systemauslastung ist? Und dann wieder zurück springen, um weiter zu arbeiten. Wofür bisher ein einziger Blick an den Bildschirmrand reicht. Da kannst du reden was du willst, das ist weder bequemer, noch fortschrittlicher.
 
@der_ingo: Dann schieb die Kacheln mit wichtigen Informationen eben auf die erste Seite, Das bedeutet dann einen Klick, um alle Infos zu sehen. Wie unglaublich umständlich!! Außerdem dürften bei 24" so einige Kacheln auf die erste Seite passen...
 
@trixn86: auf die erste Seite müssen ja schon die genutzten Anwendungen, da man sonst für jeden Start einer Anwendung wieder scrollen müsste. Das ganze Ding ist einfach nicht zu Ende gedacht. Da werden zwei völlig unterschiedliche Welten mit absolut unterschiedlichen Konzepten zusammengemurkst. Und das, was viele Benutzer über Jahre mehr oder weniger stark genutzt haben, wird ohne Not verändert, abgeschafft oder umständlicher gemacht. Eigentlich kann man da nur den Kopf schütteln. Und wenn aus einem Blick zwei Klicks werden, reisst einen das trotzdem mehr aus der Arbeit, vor allem wenn man immer mal wieder auf manche Infos geblickt hat. Die Möglichkeit für Neustart und Herunterfahren wurde ja auch gut genug versteckt, dass der Normalmensch sie gar nicht mehr finden kann ohne Hilfe. Das ist dann kein Fortschritt, das ist keine bessere Bedienung, das ist nicht schneller oder bequemer, das ist Bullshit.
 
@der_ingo: Um wieder zum Thema zurück zu kommen. Es nutzen zu wenige, auch wenn ihr zu den wenigen zählt. Es ist jetzt nicht mehr dabei. Es gibt eine Riesenauswahl an Drittanbietern, die gleiche Funktionen anbieten. Wer es wirklich braucht, wird wohl 5 min investieren können, um sich das im I-net zu besorgen. Weiß echt nicht, wo das Problem ist. Es modifiziert doch schon seit eh und je jeder seine Oberfläche so, wie es ihm passt. Man kann es nicht jedem Recht machen.
 
@der_ingo: Und überhaupt, wer muss Permantent das Wetter im Blick haben, so schnell ändert sich da nix, das guck ich mir am Anfang des Tages einmal an. Kalender das gleiche, man kann sich ja wohl merken, welcher Tag heute ist, das braucht man nun wirklich nicht zu jeder Sekunde im Blick haben. Und wenn man was nachgucken will, reicht in der Regel ein Klick. CPU-Auslastung und Speicherbelegung ist ein Geek-Feature. Sehr zweifelhaft, ob man das zu jeder Sekunde wissen muss, schon garnicht der normale Anwender. Genauso der Mail-Eingang, ist ja belastend, wenn man den Sekündlich beobachtet. ein dezenter Hinweis auf neue Mails in einer Metro-Kachel reicht imoh aus.
 
@trixn86: es waren einfach nur Beispiele. Dafür, dass ich gerne auch weiter mehr als nur eine App sehen möchte, und nicht die Arbeit auf dem Desktop mit den Metro Kacheln zugedeckt haben möchte, nur weil ich grad eine Datei suche. Der einfache User mag mit "eine App zur Zeit" glücklich werden, ich und vermutlich auch viele andere Profis werden es nicht.
 
@der_ingo: Gut also wir werden uns hier sowieo nie einig werden. :D was anderes habe ich aber auch nicht erwartet. Bis jetzt sind es ja auch alles nur Spekulationen. Vllt werden die Gatgets ja als Zusatzoption bleiben. Irgendwo wird man sie auf jeden Fall bekommen können, ob von Microsoft integriert oder nicht. Ich finde es wie gesagt halb so wild, wenn sie in der Rohform des OS nicht enthalten sind. Iich vertraue da auf Metro-App, diese haben sowieso mehr Potentiale als Gatgets. Da finde ich es erhlich gesagt erstaunlicher, dass man ohne Zusatzsoftware keine DVDs abspielen kann.
 
@trixn86: Siehst du, das ist mir nun wieder wurscht. Wenn ich DVD schauen will, setz ich mich vor den Fernseher im Wohnzimmer. Das Gefummel mit PC hab ich früher auch mal gemacht, aber spätestens mit BD macht das einfach keinen Spaß am PC durch die Gängelungen. Und wer tatsächlich DVD am PC braucht, kann es ja auch ganz einfach wieder nachinstallieren und hat dann die genau gleiche Funktionalität wie vorher.
 
@der_ingo: Da ich keinen Fernseher besitze, schaue ich immer am PC. Habe immer VLC genutzt und werde das auch weiterhin tun, denke ich. Im Endeffekt muss jeder einige Dinge nachinstallieren, da ist man noch nie herumgekommen.
 
Dann werde ich auf Win8 doch verzichten! Habe einige Gadgets laufen um Systeminfos direkt auf dem Desktop im Blick zu haben. Ich wechsle dafür doch nicht ins Meto Vollbild... Microsoft verscherzt es sich Stück für Stück :-(
 
@R-S: Ja, seh ich irgendwie genauso. Ich meine, man wirds sich sicher irgendwie nachrüsten können, aber das kann doch nicht der Weisheit letzter Schluss sein!
 
@R-S: Gibt genug Alternativen, die auch noch besser sind als die hauseigenen Widgets.. Finde es eine gute Entscheidung von MS, diesen Müll wegzulassen..
 
@GlockMane: sag jetzt bitte nicht Metro sonst dreh ich durch! ;-))
 
@R-S: Nee, M**** hab ich nicht gemeint ;) Z.B. Rainmeter.. Fand die Windows Gadgets schon immer mehr einen schlechten Witz..
 
@GlockMane: danke, werde ich testen und wehe das bietet nicht die gleichen Möglichkeiten... :)
 
also ich brauch kein vista upgrade, bin echt zufrieden mit windows 8 und desto mehr vista grafiken sowie gadgets die keiner nutzt (weil iwindows 8 apps hat) wegfallen desto besser
 
man kann Funktionen auch so lange weglassen bis das System selbst keine Funktion mehr hat! Es werden immer mehr Gründe, sich das Win8 nicht zu kaufen!
 
Ganz ehrlich, für solche Spirenzchen gibts doch Rainmeter.
 
MS will wohl wirklich Kunden loswerden.
Welcher Ochse entscheidet denn das alles nur.
 
MS will mit allen mitteln Metro durchsetzen (die Schwäche mit der Stärke ausgleichen, mit dem Desktop den Mobilen Markt ausgleichen), die Gadgets waren im Prinzip ja auch eine Konkurrenz für Metro da sie im Grunde fast das gleiche machen obwohl man mit Gadgets mehr Möglichkeiten hat.

Mal abgesehen davon das die Gadgets jetzt weg sind hätte Microsoft die Gadgets auch besser umsetzen können und sie flexibler gestalten sollen, eine Umsetzung wie bei KDE also bei Plasmoids wäre sehr gut gewesen, das Konzept das alles (bis auf Leisten auf den Plasmoids liegen können) ein Plasmoid ist sehr gut, so kann man sich sein Desktop im Baukasten Konzept zusammen bauen.
 
Es ist meiner Meinung nach nicht die Aufgabe von MS 1000 Gadges anzubieten, man kauft ein OS welches Entwickler nutzen, die Programme für das OS anbieten. Nur weil man mit seinem OS mp3 abspielen kann, sind nicht im OS Paket 100.000 mp3s inbegriffen, nur weil man mit dem OS Gamen kann, muss MS nicht 160 Spiele ins OS bundeln, nur weil man mit dem OS Videos abspielen kann, müssen nicht 100 Filme enthalten sein, nur weil das OS den Zugang zum Internet hat, muss MS nicht 100 Webseiten anbieten. Da bleibt schon die Frage ob MS die Gadges Idee nicht weiter entwickelt hat oder ob die allgemeinen Entwickler diese Schnittstelle zufrieden stellend genutzt haben. Letzteres würde ich mit "Nein" beantworten und deshalb kann MS dieses Gadges Feature sicher hinterfragen. Ich selber nutze einige Gadges sehr gerne und finde es schade das sie wegfallen aber wenn die angebotene Schnittstelle von Entwicklern nur selten, lieblos mit wenig Ideen und Kreativität genutzt wird, kann ich schon verstehen dass das Gadges Feature rausfliegt.
 
@BufferOverflow:
Die Umsetzung der Widgets unter Windows war verglichen mit anderen Betriebssystemen eh unterirdisch. Funktionalität und Style war häufig einfach mies bei einigen dieser Widgets.
 
@BufferOverflow: es geht doch nicht um das Angebot von diversen Gadgets, sondern darum, dass sie überhaupt die Möglichkeit zum Ausführen der bekannten Gadgets ausbauen. Und das ohne Not!
 
Ich werde auch bei Windows 7 bleiben. Für mich das Beste Betriebssystem von MS weil man die Nutzer an der Konzeption des Betriebssystems beteiligt hat
 
Ja ich weiss, das ist nicht nett und vielleicht auch unangebracht. Aber man hat fast das Gefühl, der Geist von Steve Jobs hat sich bei MS eingeschlichen, um den Laden richtig gegen die Wand zu fahren :-D.
 
@Ariat: Keine Ahnung, welcher Geist sich da derzeit bei MS eingeschlichen hat, aber du hast recht. Sie geben sich alle Mühe einem vom Wechsel auf W8 abzuhalten. Bei mir haben sie Erfolg damit, W8 wird übersprungen.
 
Find ich jetzt irgendwie scheiße. Ich habe aktuell immer mindestens 4 Stk aufn Desktop und davon sind mir Notizzettel und CPU/RAM-Auslastung schon wichtig.. find ich dann doch ziemlich assi irgendwie -.-
 
Kopiert man halt einfach sidebar.exe von einem Windows 7 Rechner rüber.
 
@Matti-Koopa: Wenn das mal so einfach wäre :) geht das echt?
Aber jetzt ist bekannt, warum die das Upgrade so günstig anbieten, die müssen echt angst haben, dass das BS keiner kauft, bei der streichorgie!
 
@kleinespegasus: dachte genau das gleich! Vielleicht verschenken sie es auch kurz nach dem Verkaufsstart, wenn sie merken das es floppt!
 
@kleinespegasus: Ja, zumindest auf dem Win8 R2 Server geht es, da gibt's ja offiziell auch keine Gadgets... Mit dem kopieren der exe ist es allerdings nicht getan. Es müssen noch diverse Scripte und eine reg-Datei ausgeführt werden.
 
Ja meistens klappt das irgendwie. Als von einer vorherigen Windows Version kann man meist die Anwendungen einfach rüberkopieren. Andersrum eher weniger.
 
Wow, Microsoft braucht drei Betriebssysteme um schliesslich festzustellen das die Gadgets nicht gut ankommen. Wie wäre es wenn man schon vor der ersten Einführung entsprechende Analysen/Umfragen durchführt?
 
@Kim_Schmitz: Ich als leidenschaftlicher Windows-User behaupte, dass die Abschaffung der Gadgets auf Inakzeptanz der User treffen wird.
Gadgets wie Mouse-O-Meter oder das Wetter-Gadget sind für mich unverzichtbar.
 
es werden einfach vergleichsweise selten gadgets genutzt, weil es kaum wirklich gute und nützliche gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles