Diablo 3: Linux-Nutzer werden angeblich gesperrt

Derzeit mehren sich die Meldungen, Spieler von Diablo 3 würden gesperrt, bloß weil sie Linux zum Zocken nutzten. Blizzard wehrte die Anschuldigungen inzwischen ab: Gesperrt wird nur, wer auch tatsächlich schummelt. mehr... Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3 Bildquelle: Blizzard Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3 Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3 Blizzard

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie war das noch gestern? Cloud-Gaming ist so toll und bestimmt die Zukunft? Mit so einem Scheiss darf man sich dann in Zukunft nur noch rumschlagen. Ist eben so wenn man Kontrollmechanismen zunehmend automatisiert und nur noch von Servern abhängig macht!
 
@marex76: Ich hab lieber linux user ausgesperrt als cheater auf meinem server gegen mich :)
 
@-adrian-: Was hat ein Linux-User mit Cheating zu tun?
 
@desire: Nachdem mir hier versichert wird dass es sich nicht um unbegruendetes auschliessen handelt nichts. jedoch kann ich es nicht ab haben cheater auf meinem server zu sehen und bevorzuge diese ausgesperrt zu lassen. ist mir irgendwie wichtiger als nen linux user auf meinem server zu haben. wird ja von mir auch nicht gleich gestellt
 
@-adrian-: Natürlich setzt du sie gleich. Außerdem kann man Cheater aussperren auch ohne Linux-User zu bannen. Der Fehler liegt hier ja in der Software von Blizzard.
 
@desire: sagt man bei blizzard aber etwas anderes
 
@-adrian-: Steht sogar im Artikel das der Fehler bei Blizzard liegt. "Demnach müsse es sich um einen Fehler in der Sicherheitssoftware "Warden" handeln, welche irrtümlicherweise Wine als unerlaubtes Schummel-Programm erkennt."
 
@desire: Hast du dann auch den satz danach gelesen "Dass dem nicht so sei, stellte Blizzard Community-Manager Bashiok inzwischen klar." oder betriebst du nur cherry picking
 
@-adrian-: Ja klar wenn ich Blizzard wäre würde ich das auch sagen...-.-
 
@desire: Also stehsts doch nicht im artikel dass der fehler bei blizzard liegt, aha
 
@-adrian-: Ja natürlich liegt es an Blizzard, ob nun speziell an Warden oder nicht ist ja egal. An einer Software auf der Client-Seite kann es nicht liegen.
 
@desire: zb an cheat programmen oder mods, aha
 
@desire: Bei WOW hat Blizzard den Fehler damals aber sofort eingeräumt und behoben. Wieso sollten sie es diesmal dann verheimlichen?
 
@-adrian-: Wenn man nicht cheatet hat man auch kein cheat programm...
 
@desire: Das ist nicht unbedingt ausgeschlossen. So weit die News stimmt, haben Blizzard sogar diese Situation getestet und haben den Fehler nicht wiederholen können. Nun ist die Frage, lügt Blizzard oder lügen die Linuxuser? Das ist aus diesem Text nicht herauszulesen. Somit kann Adrian, aber auch du recht haben. Meine Meinung dazu ist, dass irgendwas beim Client nicht richtig installiert ist, und somit zum Crash führt. Sozusagen harmoniert der Client und das Wine nicht so zusammen, wie gewünscht. Gruß
 
@marex76: Diablo 3 wird nicht über die Cloud gespielt - du musst dich lediglich über deren Authentifizierungsserver anmelden damit du zocken kannst - ist zumindest für Diablo 3 verständlich da min. 99% der Spieler niemals den Singlerplayer nutzen und nur Online mit anderen antreten. Für Singleplayer Games wie z.B. Anno kann ich den Onlinezwang nicht nachvollziehen vor allem da man es trotzdem cracken kann!
 
@SimpleAndEasy: So meinte ich das auch nicht ^^ Ich wollte sagen das wenn Cloud-Gaming kommt, man ebenso mit solchen Problemen rechnen darf, und zwar ausschliesslich wenn nur noch alles online abläuft. Dann sogar das ganze Spiel
 
@marex76: Das lokale OS dürfte beim Cloudgaming ehr weniger stören da ja nichts mehr lokal ausgeführt sondern nur noch gestreamt wird! jedoch ist der Server mal down war es das mit der zockerei bzw. hat man nicht die entsprechende Bandbreite braucht man erst gar nicht mit dem zocken anfangen
 
@marex76: wenn CloudGaming kommt, dann wird es wohl tendentiell öfter die Möglichkeit geben etwas offiziell unter Linux zu zocken, weil man ja nur den Client zum Streamen braucht und nicht ne ganze Engine geportet werden muss usw. Daher dürfte es eher unproblematischer für die Lunix-User mit dem Cloudgaming werden. imo
 
@SimpleAndEasy: Die 99% machst du woran fest? Legt man die Äußerungen im deutschen Blizzard Forum zugrunde würde ich eher auf maximal 50% tippen.
 
@pandamir: du hast dir alle Forenbeiträge im Blizzard Forum angesehen? Das kann ich nicht glauben da müstet du die nächsten 5 Jahre noch beschäftigt sein! Ich mache es daran fest das bei einem Spiel welches eine Internetverbindung voraussetzt und hauptsächlich auf das Spiel miteinander ausgelegt ist keinen Sinn ergibt dieses Singleplayer alleine zu Spielen und dafür noch >60 € auszugeben! Es wird sich immer nur beschwert in der Art "ich will es doch nur singleplayer spielen, wieso der Onlinezwang" wirklich singleplayer spielen tut es doch keiner wenn wir ehrlich sind - ich selbst habe dieses Argument mal vorgebracht hier auf Winfuture und Spiele D3 nur Online mit anderen Mitspielern!
 
@SimpleAndEasy: Ich habe nicht alle Forenbeiträge gelesen, aber in der ersten Zeit in der es die Serverprobleme gab, haben sich 2 von 3 Post darüber ausgelassen, warum es überhaupt einen Onlinezwang gibt, die betreffenen Poster wollen nur im SP spielen oder eben im LAN (siehe auch die Diskussionen im Vorfeld über dieses Thema). Deswegen und eben weil Diablo II so gut als SP Spiel funktioniert hat und noch funktioniert, halte cih die 99% für viel zu übertrieben. Auch wenn man jetzt die Posts über das zu schwere Infernolevel verfolgt, sieht man dass diemeisten der Poster nur im SP spielen. Im MP sind die Infernoakte nicht sooo das Problem, nur eben im SP. Auch aus diesem Grund schließe ich auf einen sehr hohen Prozentsatz an SP Spielern... und auch wegen der Beschränkung auf maximal 4 Spieler und den(noch) nicht vorhandenen PvP Part. Alles in allem halte ich Diablo III nach wie vor für ein SP Spiel mit der Möglichkeit es auch in kleinen Gruppen online zu spielen.
 
@pandamir: Infoerno ist auch im Multiplayer ein Problem ab Mitte Akt2 hat mein keine Chance mehr mit einem Equip mit dem man auf Inforno Akt 1 die meisten Monster Onehitet und kaum schaden fängt....! Nochdazu war der Onlinezwang schon ein halbes Jahr vor Release bekannt - diese möchtern pseudo Singleplayer Spieler - also ich kenn keinen
 
@pandamir: Ich spiele Diablo 3 zu 90% im Singleplayer. Bei Diablo 2 habe ich das auch schon so gemacht, habe aber trotzdem immer nur online gespielt. So hatte ich nämlich jederzeit die Möglichkeit mit meinem Charakter auch Multiplayer zu spielen oder ein paar Items zu tauschen.
 
@SimpleAndEasy: Ich selbst bin einer dieser SP Spieler. 2 Chars die ich nur rein SP spiele und derzeit einen Char den ich nur spiele, wenn ich zusammen mit meinem Bruder zocke. Ansonsten geht mir der MP Teil sowas von am Hintern vorbei. War in Diablo 2 schon so, wobei ich da nur im SP unterwegs war und maximal im LAN eben mit meinem Bruder gespielt habe. Vielleicht wäre Diablo III ein richtig cooles online Game wenn der online Teil auch richtig gescheit gemacht worden wäre. Also closed MP oder open, mehr Spieler, ich kann Spieler kicken und vor allem aus meiner Kontaktliste wieder herauslöschen etc. Aber dieser möchtegern online Teil, den Blizzard in Diablo III verbrochen hat ist ein Witz. Und noch ein Grund mehr sagen zu können, dass Diablo III eigentlich mindestens genauso SP wie MP ist.
 
@SimpleAndEasy: "du musst dich lediglich über deren Authentifizierungsserver anmelden damit du zocken kannst " Nein, der Content des Onlineparts liegt nicht auf deiner HD sondern wird permanent gestreamt.
 
@ThreeM: Achja und deshalb installiert man ca. 5 - 10 Gb!? lediglich deine Accounteinstellungen, dein Spielfortschritt, und Items werden über den Server bereitgestellt alle Grafiken,Dateien und Skripte welche das Spiel ausführt liegen bei dir lokal auf der Platte und werden ganz normal wie bei jedem lokalen Game über deinen CPU und GPU berechnet!
 
@SimpleAndEasy: Wir meinen fast das selbe. Die REssourcefiles liegen bei dir ja, aber wie du schon anführst liegt alles andere in der Cloud. Items, Quests, "Levelmaps". Cloud bedeutet nicht das das vorberechnet bei dir eintrifft ;)
 
@SimpleAndEasy: Das stimmt nicht. Es liegen jede Menge Scripte etc auf den Servern, die scheinbar dynamisch geladen werden. Es gibt wohl mitlerweile gecrackte Versionen, in denen so ein Server simuliert wird. Dort sind die Mobs aber immer an den gleichen Stellen, auch der Loot ist immer gleich, weil man eben die Scripte von den Servern nicht hat! Man kann da schon von Cloud sprechen!
 
@LivingLegend: Cloudgaming ist zumindest für mich wenn alle Rechenleistungen von lokal auf externe Server verlegt wird - ähnlich einem Terminalserver in Unternehmen
 
@SimpleAndEasy: diablo 3 ist ein reines mutliplayer spiel. auch im singeplayer modus, spielst du auf einem server :) nix nur mit authentifizierung.
 
@marex76: dieses cloud-dreck diente von anfang an zur kontrolle aller spieler. mit einem klick sind unliebsame spieler ausgesperrt. die können quasi machen was sie wollen und sie tun das auch. aber das spiel ist eh öde... habs gleich wieder verkauft^
 
Die Menge an Negativschlagzeilen über Blizzard hat fast schon Apple-Niveau erreicht...
 
@Joebot: wo siehst du da eine Negativschlagzeile? ;-) Wenn sich die Linuxbenutzer richtig beschweren wollen sollen sie doch einfach eine Auskunft über ihren Fall verlangen. Bei WoW war es für Blizzard recht einfach nachzuvollziehen warum ein Account gesperrt wurde. So ist es nur heiße Luft.
 
@Joebot: Dass Blizzard Cheater bannt ist nicht unbedingt eine Negativschlagzeile.
 
Endlich mal eine Linux Meldung! Da können die lieben Windows Fanbois endlich mal nach Herzenslust trollen. Btw.: die Schaltsekunde vom vergangenen Wochenende wäre auch ein gefundenes Fressen, die jedoch in der Realität nur wenige bemerkten, aber in den Medien großartig aufgeblasen wurde.
 
@Feuerpferd: Die Leute klicken hier doch gar nicht rein wenn da linux im header steht. Nur trolle wie du suchen in Windows news etwas zum meckern
 
@-adrian-: Seltsamerweise bist du der erste der seinen Windowsfanboygesabbel bei einer Linuxmeldung abgibt. Du läßt doch gerne mal den Troll raushängen, also sei mal schön ruhig.
 
@Sesamstrassentier: sind meistens die mit der größten klappe
 
@Mezo: Ich hab aber immer eine grosse Klappe und nicht nur im Bezug auf ein Betriebssystem
 
@-adrian-: Tuts denn schon weh? ;)
 
@ThreeM: Im bezug zu meiner grossen klappe?
 
@Sesamstrassentier: Wo genau liesst du mein Windows Fanboy gesabbel denn raus?
 
@Feuerpferd: Musst ja gerade du schreiben. Eher trollen Linuxuser bei Windows News. Da brauchst du dich dann nicht darüber beschweren.
 
@Feuerpferd: Bis jetzt kann ich in den Kommentaren noch kein Getrolle finden... Jedenfalls nicht von den von dir so genannten "Fanboys"...
 
@Feuerpferd: Was meinst du wie lange ich gebraucht habe, bis ich unsere Backofenuhr wieder richtig eingestellt hatte...! Blöde Schaltsekunde!
 
@Feuerpferd: Also ich benutze Linux und Windows und ich finde keines von beiden besser, aber wenn ich hier einen immer trollen sehe, dann bist du das. - Geh weiter mit deinem 'apt-get' spielen und nerv' hier nicht die Leute.
 
[Scherzmodus an]Linuxspieler sind also alles Cheater! :D[/Scherzmodus aus]
 
@bLu3t0oth: Deinen Scherzmodus solltest du dauerhaft ausgeschaltet lassen.
 
Wer zockt noch Diablo 3 (öde).
 
@Snooze1988: so siehts aus, seit 2 wochen nicht mehr angerührt schade um die 60€ und schade um die diablo reihe....
 
@d4rkside: Gut das ich den Annual pass hab und es für lau zocken durfte :D
 
Unsinn, das Linux-Problem mit Warden wurde schon vor Jahren gefixed ... gabs schon bei WoW ;)
 
Man muss natürlich sagen, dass ein Chater ebenfalls beteuern würde, nicht zu cheaten.
 
3 Leute von 10000 Spielern die auf Linux spielen wurden gebannt, die Verwendung von Cheats wurde sogar von nem Blauen bestätigt und Winfuture editiert die News trotzdem nicht? Bravo, die Leute drehen durch wie Verrückt ohne das überhaupt irgendwas interessantes passiert wär. Diesmal hat es Cheater auf Linux erwischt, was für eine unfassbare Meldung! Das nächste mal bitte auch gleich News wenn jemand auf OSX wegen gecheate gebannt wird, danke!
 
@Dashy: Quelle, das die Linux User hier Cheater waren?
 
@Thaodan: Schau dir den Beitrag des Mods an.
 
@Dashy: Jo habs gelesen, kann aber kaum glauben das dass alles Cheater waren.
 
@Thaodan: Jo die 3 Leute die gebannt wurden waren keine Cheater...
 
@Dashy: Interessant fand ich ja, dass ein Spieler, der gebannt wurde, behauptet er hätte 40 Freunde, die ebenfalls alle unter Linux Diablo 3 spielen würden, und die ebenfalls alle gebannt wurden. Sehr glaubwürdig. Die 40 "Freunde" waren wahrscheinlich seine Bots, die für ihn Gold gesammelt haben.
 
@Dashy: Es waren nicht alle Cheater es lag an der Wine Version Ziat von http://www.holarse-linuxgaming.de/news/linux_spieler_wegen_wine_aus_diablo_3_und_battlenet_gebannt#comment-5216:

Also ich hab da noch weitergehende Informationen:

Ich bin ebenfalls betroffen gewesen, nach einem sehr holprigen Gespräch auf English mit Blizzard Technikern (2 Stunden Warteschleife incl).... Kam raus, dass sie mit der Stable Version von Wine getestet haben, diese als Grundlage für Warden genommen haben und sogar explizit im D3 Code eine "Wine Abfrage" eingebaut haben (irgendwie gibt sich Wine also zu erkennen) was zusätzliche Sicherheit geben soll. Alle gebannten nehmen eine Unstable Version 1.5X?

Warden war 1 Monat lang nicht aktiv damit die Leute botten konnten und Blizzard fein Mitschrieb... Also so wie ich das Verstanden hab Scannt Warden nicht nach Programmen sondern untersucht das Spielverhalten.... Und die Programme im Speicher ... Und ich glaube da liegt das Problem....

Stay Safe Stay Stable

Btw.... Linux scheint bei deinen oft als Support Frage zu kommen ;) Die deutsche Mitarbeiterin (Anja) nur also noch son einer aus dem Eismeer, kannste Englisch... Zack....Techniker am Tele
 
WoW läuft in Wine ohne Probleme.
Starcraft 2 läuft in Wine ohne Probleme.
Und Diablo 3 soll in Wine dich bannen??
Sehe nur ich dort eine Doppelmoral?
 
Ein weiterer Grund, um auf Linux umzusteigen. Oh, ist bei mir ja schon passiert. Ob das andere auch tun, interessiert mich nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Diablo 3 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles