Offiziell: Windows 8 Pro als Upgrade für 40 Dollar

Microsoft hat soeben den Upgrade-Preis für Windows 8 bekannt gegeben: Windows 8 Pro wird als Upgrade-Version 39,99 Dollar kosten, das gilt für drei alte Ausgaben des Betriebssystems: Windows XP, Windows Vista und Windows 7. mehr... Windows Store, Windows 8 Consumer Preview, Windows 8 Beta Windows Store, Windows 8 Consumer Preview, Windows 8 Beta Windows Store, Windows 8 Consumer Preview, Windows 8 Beta

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn das auch so zu uns in die EU kommt, dann ists sofort als Upgrade für mein Vista oder 7 gekauft.
 
@Erazor84: "upgrade to Windows 8 Pro for just $39.99 in 131 markets" Du kannst also davon ausgehen, dass es auch zu uns kommt. :)
 
@clouchio: Oder wir sind der 132te Markt *lol*
 
@clouchio: Ja, aber dann wird 1:1 umgerechnet. Man kann also davon ausgehen, dass das Upgrade bei uns 40 Euro kostet. Wir werden also etwa 8 Euro mehr zahlen dürfen, als die Amis.
 
@seaman: wieso mehr bezahlen? bei uns ist es sogar billiger mit 39,99€ weil bei uns da schon die 12 euro MWST drin sind, während bei den "Amis" da noch was drauf kommt.
 
@addumied: Ok, das stimmt. Hatte ganz vergessen, dass bei den Amis in aller Regel nur den Netto-Preis angegeben wird (ohne MwSt). Lassen wir uns mal überraschen, was es dann wirklich kosten wird.
 
@seaman: In den USA kommt auch noch die Steuer dazu, wir zahlen also nicht mehr.
 
@Erazor84: Naja, es gibt besser investiertes Geld. Abfall kauft man auch nicht, nur weil er günstig ist. Und am günstigen Preis ist wahrscheinlich nur Microsofts Befürchtung Schuld, dass das OS ein Flop werden könnte.
 
@Corleone: Müllhandel ist lukrativer als man denkt ;) Also doch es gibt sehr wohl Leute die "Abfall" kaufen!
 
@lutgardis: In großen Mengen ja. Aber der Abfall wir auch nicht für das verwendet, für das er ursprünglich hergestellt wurde. Wenn also mal der Tisch wackelt, bietet MS nun mit Windows 8 eine günstige Möglichkeit, das abzustellen. Aber mit dem Preis könnten sie es schaffen, Windows 8 durchzudrücken - bei Gefühl ein Schnäppchen zu machen, schaltet generell bei den meisten das Hirn aus. Ansonst würde man nämlich begreifen, dass hier ein OS verkauft wird, das im Vergleich zu Windows 7 ein reduzierten Funktionsumfang aufweist, und bei dem zumindest für herkömmliche Rechner die Bedienung verschandelt wurde. Ich sag es zwar nicht gerne, aber Apple hat im Vergleich dazu mit OSX das deutlich bessere Produkt.
 
@Corleone: "... Aber der Abfall wir auch nicht für das verwendet, für das er ursprünglich hergestellt wurde..." - - - denkst du überhaupt nach bevor du was schreibst? Wer stellt abfall her???
 
@crusher²: Ich habe sehr wohl nachgedacht, als ich den Text schrieb. Aber du anscheinend nicht, als du das Posting gelesen hast - oder du bist mit dem Denken kläglich gescheitert. Ist sogar wahrscheinlicher.
 
@Erazor84: was ist denn an 8 für dich soviel besser als an 7 ?
 
@mAsTErLi: Das es endlich neues gibt -> Metro. Zwischen Vista & 7 herrscht null unterschied. Eher Rückschritte im Umfang / Design. Windows 8 bietet viel neues, das begrüße ich. Und auch wenn Metro mit Maus sich gewöhnungsbedürftig bedient, mag ich Metro. Bin auch Windows Phone User und finde diese UI und das Konzept gut. Um 40€ kaufe ich das 10 mal wenn es sein muss ;) über 100€hätte ich nicht für eine Lizenz gezahlt am PC.
 
@Erazor84: hm, denke mal eine metrooberfläche lässt sich sicher leicht mit einer freien programmiersprache nachbauen inkl. eine art creator, davon gibts sicher schon einige kostenlos. ein komplett neues os zieht halt immer einiges mit sich (alleine die Kompatibilität mit älteren Geräten) und denke nur dafür isset das nicht wert. erster google-eintrag: http://metrotoolkit.codeplex.com/
 
@mAsTErLi: Naja da Windows 8 immer noch großteils auf dem Vista Kernel basiert (6.2) gibt es wenig bis gar keine Inkompatibilitäten. Sicher nicht mehr als bei Windows 7!
 
@Erazor84: nichts genaues weiß man, bis es dann zum wirklichen praxiseinsatz kommt ^^ warum also für dieses risiko geld ausgeben? dann ist es doch schlauer, die kostenlose version für ein bestehendes betriebssystem zu nutzen...
 
@mAsTErLi: Da ich Windows Phone Fan bin und eine XBOX habe ist der neue Marketplace + Metro für mich unumgänglich ;) Ist ja viel geplant, wenn man alles besitzt. 40€ spart man sich schnell, wenn man mal einmal nicht feiern geht ;)

Für den Normalpreis hätte ich mir Windows 8 nicht gekauft. Wollte urspürnglich Win8 überspringen da Vista bis 2017 Updates bekommt und auch Win7 bis 2020, aber um 40€ kauf ich es fix. Da ist das Geld besser investiert als in Alkohol oder sowas hehe.
 
@Erazor84: wer hat, der kann..
 
@Erazor84: Das ärgerliche an Win8 ist für mich, das der Startbutton wegfällt und davon mal ab das ich keine Metrooberfläche für meinen Desktop PC brauche ;)
 
@Erazor84: Metro = maxi bunt und unübersichtlich, nur deshalb umsteigen? Nein Danke! Ich verwende noch heute auch bei Win7 die "klassische" Ansicht wegen Ihrer Klarheit und Übersichtlichkeit! Die Darstellung des Betriebssystems soll der Funktionsfähigkeit unterliegen und nicht nur einem neuen, bunten Klicki-Klacki-Jux! Es ist im wahrsten Sinne des Wortes die Arbeits-Oberfläche und nicht ein Spaßfaktor!
 
@Kiebitz: Schon klar. Mancher hängt halt an dem, was er kennt, nur weil er's kennt. Andere sind da neugieriger unterwegs. Und ich persönlich hab' auch beim Arbeiten lieber Spaß als keinen...
 
@cgd: Nee! Ist schon klar! Mancher hängt an dem an dem er hängt, weil es ihm das bessere vereinfachte Arbeiten ermöglicht. Sein Spaß an der Arbeit ist die Zielorientiertheit / das Ergebnis und nicht Neugier oder Spaß an einem "Kessel Buntes"! Vielleicht auch ein Grund, warum professionelle Anwender nicht sooo schnell auf ein neues System umstellen!
 
Also der Preis kann sich sehen lassen ;)
 
@nozz: Sonst kauft den Krempel ja keiner :)
 
nö, aber kostenlos würde ich es nehmen. ich habe erst rund 100 euro für win7 ausgegeben, und jetzt nochmal 40.. ne danke.. für eine "metro"-oberfläche kann man auch ein tool nutzen, dafür brauch ich kein neues os, zumal das eh sch..... aussieht
 
@mAsTErLi: kannst du dann auch die nach den Spielefirmen schon nach kurzer Zeit sehr populären Spiele in Form von Metro Apps spielen?
Durch die neue Entwicklung mithilfe von VS12 und dem einfachen Verkauf durch den Store fällt es den Spieleentwicklern natürlich leicht gute Spiele zu produzieren...
 
@telcrome: "dem einfachen Verkauf durch den Store fällt es den Spieleentwicklern natürlich leicht gute Spiele zu produzieren..." wenn du das so siehst ;) ich finde eher das nur mist darüber kommt, meist kostenlose flash-gamez in kostenpfl. apps umgewandelt.. es ist leichter billiggames zu schreiben und über den shop dann an die masse zu bringen.. bei quantität geht qualität flöten... is doch standard..
 
is genommen
 
@Slurp: ich nehm mir ein drink
 
Selbst 1:1 in Euro ist es ein gutes Angebot, mal gucken ob ich eins kaufen muss, da ich wahrscheinlich nur eine MSDNAA Win8 Lizenz bekomme....:-(
 
@L_M_A_O: MSDNAA wird aber wohl Pro sein, daher sollte das doch (für einen PC) reichen oder? Andererseits ist man mit diesem Angebot auch bein nächsten Upgrade auf Windows 9 oder so auf der sichern Seite falls man dann kein Student mehr ist.
 
@slimshady322: Ja, für einen PC reicht das mit der Lizenz dann, aber ich habe auch noch ein Uni-Notebook, naja mal schauen.
 
@slimshady322: Kannst du mir erklären, in welcher Form eine gekaufte Win8 Lizenz gegenüber der Win8 MSDNAA Lizenz Vorteile bietet, also bezüglich des Upgrades. Kann ich das Win8 Upgrade nicht auf meiner Win7 MSDNAA Lizenz kaufen?
 
@majohnny: Da bin ich mir eben nicht sicher. Also wenn man Windows (7 oder 8) als Student über MSDNAA erhalten hat und dann irgendwann kein Student mehr ist, darf man ja das soweit ich weiss weiterverwenden (man darf eben nur nicht seinen Lizenzkey verlieren), aber ob dass dann auch für ein Update qualifiziert weiss ich nicht.
 
@L_M_A_O: Du kriegst wahrscheinlich (wie ich) eine deutsche und eine englische Lizenz, die allerdings beide mit beliebiger Sprache funktionieren. Somit hast du via MSDNAA deine Lizenzen.
 
@L_M_A_O: Also ich habe für Win7 Pro insgesamt 4 Lizenzen bekommen (für 32bit, 64bit und jeweils in deutsch und englisch). Aber die Lizenzen sind auch "übertragbar". Soll heißen, die Lizenz für ein englisches 64bit Win7 kann ich z.B. auch für ein deutsches 32bit Win7 nutzen. Das heißt, dass ich alle 4 Lizenzen auch mit deutsch als "Sprachpaket" nutzen kann und unabhängig von der CPU-Architektur. Ich gehe davon aus, dass das mit Win8 genauso sein wird. Aber vielleicht hängt es auch von den Verträgen der Uni mit Microsoft ab, wie viel Lizenzen jeder Student haben darf?
 
@seaman: Ja das hängt von den Verträgen mit der Uni ab, deshalb bekomme ich nur pro Software eine Lizenz, finde ich echt armselig von meiner Uni....
 
@L_M_A_O: bei uns ist es sogar billiger mit 39,99€ weil bei uns da schon die 12 euro MWST drin sind.
 
was ist windows 8 pro? einfach nur ein upgrade von den alten auf windows 8 oder wie darf man das verstehen?
 
@Mezo: Das ist ein Upgrade von Xp,... auf Windows 8 Professional. Hier ist es ausführlicher in ENG:
http://windowsteamblog.com/windows/b/bloggingwindows/archive/2012/07/02/upgrade-to-windows-8-pro-for-39-99.aspx
 
@L_M_A_O: Von XP, Vista oder 7, um genau zu sein! ;)
 
@DON666: Dafür das ...^^
 
Na, denn braucht ja auch keiner mehr zu meckern, dass irgendwelche Features erst ab der Pro enthalten sind. Ist gekauft, wenn's hier auch zu dem Preis kommt (und hoffentlich auch für die 7-Ultimate gilt...).
 
@DON666: Gilt auch für die Ultimate.
 
@clouchio: Ja, und ich habe gerade hier (http://bit.ly/N4q2YS) gelesen, dass man im Promotion-Zeitraum bis 31.01.2013 auch das Upgrade aufs Media Center für lau dazubekommt. Prima.
 
lol so wenig. wird gekauft
 
Sehr sehr gute Entscheidung MS. Kompliment! So kann man für eine schnelle Verbreitung sorgen. Absolut fairer Preis.
 
Solange damit auch eine saubere Installation möglich ist...
 
@tacc: Ja, kannst du, steht auf der o. g. Website. Zitat: "yes we address that above. You can format your hard drive as part of the upgrade experience."
 
@DON666: Oftopic aber warum sagen die Amerikaner dazu upgrade experience und nicht upgrade process?
 
@FuWin: weil "Erfahrung" besser klingt als "Prozess" ;-) schon Windows 8 getestet? diese "leichtverdauliche" Schreibweise zieht sich durch Windows 8 wie ein roter Faden.
 
@tacc: denke ich mal... bisweilen brauchtest du bei diversen UPGRADE VERSIONEN (nicht zu verwechseln mit Update-Versionen) im Zweifelsfall mit einem ungesperrten Key einer legitimierten und berechtigten Vor-Version eine saubere Neuinstallation durchführen. Der entsprechende Key bzw. das Medium (ist unterschiedlich) wird vor der Installation abgefragt. Ich denke mal nicht, dass sich bei Windows 8 dementsprechend was ändert.
 
@Stefan_der_held: Wie bei Windows 7 muss sicherlich Windows XP,Vista oder Windows 7 bereits installiert sein, damit man ein Upgrade machen kann. Während des Setups kann man dann aber formatieren und gut ist.Wenn Du Dir die RP heruntergeladen hast (also keine ISO), dann weißt Du wie der Upgrade Prozess abläuft.
 
@Sydney: hm also normal muss da nichts installiert sein. langt wenn man eine "alte" SN zur hand hat
 
@addumied: Das stimmt so nicht bei Windows Client - Was zum lesen http://tinyurl.com/6wr3kv7. Wenn Du die Idee anschaust, soll der Kunde aus einer vorhandenen Installation ein Upgrade durchführen. Download, Installation, Fertig
 
Hat jemand eine Ahnung, ob man dafür eine Installation braucht oder man wie früher die Festplatte formatieren kann und bei der Installation als Beweis eine Diskette (in diesem Fall dann die DVD von Win7) einlegen kann? Ich hätte gerne ein sauberes System anstatt nach einem Upgrade die Altlasten mitzuführen.
 
@Dreadlord: Hä? Diskette? Was ist das denn?
 
@wingrill2: bei WinXP gabs für das Upgrade von Win 3.11 die Möglichkeit, die Festplatte zu formatieren und dann das Upgrade zu installieren anstatt der Vollversion. Man musste dann als beweis die erste Win 3.11 Diskette einlegen um Upgrade-Berechtigt zu sein . Die Alternative wäre die WinXP-Vollversion gewesen, die war aber teurer. Diskette, ja ich bin halt alt :-(
 
@Dreadlord: ebenso bei jeder weiteren version vor XP... ich hab das ganze mit ner 98SE2 CD gemacht
 
@wingrill2: kennst du nicht mehr diese alten Diskettenschlucker mit dem obligatorischen Kratzgeräuschen? :o) man da hast du was verpasst. unglaubliche 1.44MB waren auf der "letzten" mir bekannten Version unterzubringen. - doof nur dessen Anfälligkeit gegenüber Magnetfelder - reichte ja schon aus die Dinger zu nahe am Monitor/TV/Boxen zu legen und schon warense hinüber.....
 
@Stefan_der_held: Der Vollständigkeit halber: Es gab auch das wenig verbreitete ED-Format mit 2,8MB, darüber hinaus die SuperDisk mit 120 und später 240MB, und dann noch die ZIP-Disk usw...
 
@Stefan_der_held: Sorry habe die Ironie-Tags vergessen. Wollte nur damit zum Ausdruck bringen und fragen, wer heute oder in den letzten 7(?) Jahren noch damit gearbeitet hat?
 
@wingrill2: Manche Buchhalternasen betreiben damit tatsächlich noch "Datenträgeraustausch". Grausam. Ist zum Glück sehr selten geworden, aber so 1 - 2 Mal im Jahr werde ich immer noch von Leuten hier in der Firma nach ner Diskette gefragt... ;)
 
@wingrill2: es giebt noch viele teure messgeräte, welche die daten lediglich auf disketten speichern können. auch diverse raidkontroller lassen sich am einfachsten mit disketten auf die aktuelle biosversion updaten. es soll noch leute geben, die sich nicht nur mit der kurzweiligen jubelelektronik herumschlagen. BTW 7 antworten und niemand konnte die frage beantworten
 
@Dreadlord: So, wie du das von früher kennst, ist es nicht mehr. Du brauchst ein installiertes upgradebares System. Und du hast danach ein "sauberes" System, da die alten Dateien alle in einen Ordner (windows.old) wandern. Es wird quasi nicht wie früher "gepatcht" - wenn man das so nennen darf.
 
Ich war mir auch nicht sicher ob ich es mir zulegen soll, aber für den Preis...her damit.
 
lol ... und wieder einem Trend von Apple gefolgt, nämlich das Betriebssystem-Update erschwinglich zu machen.
 
@Der_da: Nur das das hier kein Update ist. Updates sind bei Microsoft nämlich kostenlos und heißen service pack.
 
@hhgs: updates gibt es auch bei apple umsonst. er bezog sich mit dem betriebsystem-update wohl eher auf die geringfügige anpassung die der endnutzer sehen wird. daher spricht man hier von einem update.
 
@Der_da: Upgrade! kein Update - das sind zwei völlig unterschiedliche Prozederas und Lizenzmodelle. Wird leider häufig verwechselt.
 
@Der_da: Hi, zur eigentlichen Aussage des Beitrags hab ich nicht wirklich etwas sinnvolles zu sagen. Dass ein "Upgrade" eine bestimmte Form des Updates ist, ignoriere ich mal und behaupte vorlaut, das seien zwei völlig verschiedene Dinge. Mir auch egal, dass das bereits dreimal geschrieben wurde. Dann bewerte ich meine eigenen Beiträge auffallend gleich oft positiv wie den Originalbeitrag negativ.
 
ne sorry, das Teil will ich nicht mal geschenkt.
 
@Einste1n: Stattdessen schenkst du der Welt solch ein Kommentar? Ne danke, dass war unnötig und kannst auch in Zukunft solche gern für dich behalten.
 
Ui, wo sind denn die ganzen Kritiker, die das System nicht kaufen wollten? Hab's doch gewusst, dass gekauft wird wie ein Berserker. :-)
 
@wingrill2: die meisten laden es wahrscheinlich eh kostenlos von einem MSDNA Account. Mal davon abgesehen, erhoffe ich mir persönlich einen ähnlich schnellen Startvorgang wie mit Ubuntu. Der Minutenlange start von Windows 7 nervt einfach :) .... und Metro gut, man muss Windows ja auch nicht zu oft nutzen :)
 
@FuWin: Durch den neuen, hybriden Shutdown läuft das ganze echt flott beim nächsten start
 
@FuWin: ich nicht ;-) ich hab dafür nen MAPS Accound ;-)
 
@Stefan_der_held: das kenne ich noch gar nicht.
 
@FuWin: ~350Euro/Jahr und Firmenanmeldung (entsprechende Nachweise). Schöne und stimmige Lizenzpakete ;-) (website: http://goo.gl/ZQBdJ )
 
@FuWin: Naja wenn du ne SSD in deinem Rechner hättest, liegt der Startvorgang bei gut 15 Sekunden.

Und dank des Fastboots von Win8 wird das ganze um einiges schneller, da wird Linux leider alt aussehen. ;)

Aber werde trotzdem von Win8 die finger lassen, aufgrund wie oben schon beschrieben der Metrooberfläche und des fehlenden Starbutton.
 
@wingrill2: Ge-Minus-Klickt wird man sobald man was negatives dazu sagt, ich glaube deshalb lassen wir euch euren Spaß, unsere Meinungen wurden schon zur Genüge erleutert, somit ist ein immer wieder Kerendes ich finds einfach sch... das neue Windows überflüssig.
 
@wingrill2: Ich werds auch für 1€nicht kaufen solang mein Win7 alles kann. Schrott UI bleibt Schrott UI.
 
Wenn Windows auf meinem Rechner dann endlich schnell startet, werde ich es mir vllt. zulegen.
 
Gilt das auch für Home Premium? Finde dazu nichts...
 
@Knerd: meines Wissens heißt diese Version einfach nur noch Windows 8.
 
@Knerd: You will be able to upgrade from any consumer edition of Windows 7
 
@witek: Super danke :) Ist aber sowas von gekauft :)
 
@Knerd: du wirst es wohl auch über MSDNA bekommen oder?
 
@FuWin: Wahrscheinlich ja :D
 
@FuWin: Weiß jemand ob das bei Release auch auf MSDNAA erscheinen wird, oder dauert das meist etwas?
Danke schonmal.
 
@majohnny: Wie immer bekommen Volume License und Subscriber die RTM Version sicher als erstes- war mit Windows 7 auch so.
 
@witek: Ist mit "Any" auch ne OEM-Version gemeint? Von Lenovo z.B.?
 
@DennisMoore: Gehe ich zwar stark davon aus (wenn auch XP, warum sollte ein OEM-Win-7 nicht gehen?), check das aber und frag bei MS mal nach. Vielleicht wissen die auch schon was zum genauen Euro-Preis. Melde mich also noch...
 
@witek: Ich finde das würde den PC-Herstellern wieder nen Grund zum Weinen geben. Denn wer für 40 Dollar seinen "Aldi-PC" von 2010 oder 2011 auf Windows 8 aufrüsten kann wird wohl keinen neuen für 499 Euro kaufen.
 
@witek: Denke nicht, dass Du Details bekommen wirst. Wie im Artikel von MS geschrieben werden Details zu einem späteren Zeitpunkt bereitgestellt.
 
also wenn clean install damit geht.. gekauft..
 
@scary674: Geht.
 
Klingt danach als wolle man Unzulänglichkeiten im Produkt durch kampfpreise ausgleichen.mit aller macht in den Markt pressen, koste es was es wolle.das riecht nach versagensangst
 
@Rikibu: Geringerer Upgrade Preis = mehr User. Mehr User + App Store = $$$
 
@clouchio: Ich freu mich dass es auch Menschen gibt die ein bissl das Hirn einschalten. Das "Geschäftsmodell" von Windows entwickelt sich langsam weg vom "Einnahmen nur über den Kaufpreis" zu "Einnahmen über den Kaufpreis und über den Marketplace". Damit zweitere Einnahmen möglichst bald loslegen können, kann man erstere bedenkenlos beschneiden. Das hat NICHTS mit mit Versagensängsten oder (noch schwachsinniger) Unzulänglichkeiten zu tun...
 
@Rikibu: normales Vorgehen, wenn man ein Produkt hat, dass bei den meisten nicht ankommt, muss es eben billig sein um seine Käufer zu finden. Stört mich nicht :)
 
@Rikibu: Vielleicht ist es aber auch nur so, dass man so manchem die Angst nehmen will, etwas falsch zu machen. 40 Dollar sind durchaus verkraftbar und vielleicht kommt dann der eine oder andere drauf, dass Windows 8 gar nicht mal so schlecht ist...
 
@witek: naja ob. Man was falsch gemacht hat weiß man erst wenn's zu spät ist und Microsoft 40 dollar verdient hat, die sie sonst nie verdient hätten.in jedem fall is das Geld dann weg...
 
@witek: Das Windows selbst ist sicher gut. Nur die Bedienoberfläche ist schei***.
 
@Rikibu: Eigentlich passen sie sich nur den Mac OS X Upgradepreisen an. Da hat man schön gesehen, wie schnell der Wechsel zu einer neuen Betriebssystemversion läuft, wenn man die Preise niedrig ansetzt. Und Microsoft braucht schnell eine große Marktdurchdringung, sonst ist der Store nicht attraktiv, ergo nicht gut gefüllt, ergo die Tablets sind nicht so interessant wie die gut bestückten iPads etc.
 
@CreechNB: das ist doch leider eh ne große Wundertüte von der man am Anfang nie weiß was drin ist. gerade der store. Gestern erst gelesen, dass die OEMs vor allem HP Microsofts RT Plattform den stinkigen Finger zeigen...
 
@Rikibu: Klaro ist das alles noch recht wackelig, aber gerade durch einen geringen Upgradepreis die Verbreitung so schnell wie möglich in gescheite Größenordnungen zu treiben kann für den geneigten Kunden nur gut sein. Windows 7 war mal wieder so erfolgreich, dass sie da echt was tun müssen um Windows 8 sowohl für Nutzer, wie auch für die Entwickler interessant zu machen. Und das es wirklich nur um die schnelle Verbreitung geht zeigt doch die Tatsache, dass das Angebot zeitlich begrenzt ist.
 
Oh, dann erweist sich meine ungenutzte Windows7-Box aus der damaligen 50-Euro-Aktion ja dankenswerterweise als günstige Eintrittskarte in die Windows 8 Welt. Die mir, scheinbar entgegen der großen Masse, sehr gut gefällt und einen Platz neben Mac OS X bekommen wird :)
 
@Wurst75: So groß ist die Masse gar nicht. Ist eher die übliche laute Minderheit. Wie bei jeder neuen Windows-Version...
 
Wie bitte? Das hätte ich jetzt im Leben nicht erwartet. Hätte ich den Preis für die Upgrade-Version raten sollen, hätte ich auf mindestens 200$ getippt, und etwa 120-150$ für eine System Builder - Version.
 
@mh0001: na? Hat dich die MS-Kralle schon gefangen? ;-)
 
@mh0001: Ich auch. Deswegen wollte ich mir eigentlich ein Technet-Abo fuer 200$ holen... So bleibt es bei 2 x 40$ fuer Windows, und ca. 100$ fuer Office 2013 (Studentenversion). 20$ gespart, dafuer hol ich mir dann die Backup-DVD...
 
@JanKrohn: Wenn du Student bist, kannst du dir die 2 x 40 $ wohlmöglich sparen. Wenn deine Fakultät bei dem Microsoft Dreamspark Programm mitmacht, bekommst du darüber Windows 8 wahrscheinlich kostenlos in der Professional-Version. Meine Fakultät macht mit und viele andere auch...
 
@trixn86: Den Dreamspark-Zugang hab ich noch (auch wenn ich kein Student mehr bin), bislang gibt es aber nur die Windows Server Versionen gratis. Windows 8 könnte es aber als Studentenversion günstig auf www.daswahreoffice.de geben.
 
@JanKrohn: Denke, Windows 8 wird es zum Release auch bei Dreamspark geben, war bei Win 7 jedenfalls auch so.
 
@JanKrohn: Das ist die Frage, ob die bei 40$ dann überhaupt nochmal extra runtergehen. Für andere Software in dem Preissegment kriegt man für gewöhnlich ja auch keine extra Studentenpreise. Aber vielleicht gibt es dann für etwa 50$ eine Vollversion.
 
@trixn86: Grad in meinem Account verifiziert: Windows 2008 Server Standard, Windows Server 2008 R2 Standard und Windows Server 8 Beta. Nix Windows 7. Was Du meinst, ist MSDNAA. Da ist der Zugriff aber auf wenige Fachbereiche eingeschraenkt.
 
@JanKrohn: Achso ja ich wusste nicht, dass das einen Unterschied macht. Das hieß früher MSDNAA, wurde aber jetzt mit DreamSpark zusammengelegt. Dann scheine ich einer der Glücklichen zu sein. Haben bei uns aber so gut wie alle Fachbereiche, zumindest die wirtschafltichen und technischen. Glaube auch, dass die Fakultät da Monatlich was zahlt. EDIT: Okay habs nochmal gecheckt: Heißt jetzt Dreamspark Premium.
 
@mh0001: 200$ für ein Upgrade? Als Retail-Upgrade oder wie? Wie kommst du denn gedanklich auf solche Mondpreise?
 
@DennisMoore: Natürlich meinte ich Retail! Gab es Upgrade-Versionen denn schon jemals als Nicht-Retail? Ich hab mich da aber immer gefragt, wer das zu den Preisen kauft. :)
Retail-Vollversionen kostet ja gleich ein paar hundert Euro, und Upgrades immer mindestens doppelt so viel wie die SB-Version.
 
@mh0001: Hui. Die Updateversionen sind ja wirklich so teuer. Hätt ich nie im Leben gedacht. Dachte die Retails wären als Vollversion um 200-250 Euro zu haben.
 
Der Preis ist gut jedoch wird es den der Windows8 und Metro nicht mag nicht überreden außer die paar die nur Mitläufer- /Redner sind
 
@CJdoom: Du hast vollkommen Recht. Der Preis wird niemanden überreden. Was aber mit der Zeit passieren wird ist, dass viele der Leute die von Windows 8 genau einen Screenshot, maximal ein Youtube Video gesehn haben, Windows 8 im Einsatz bei Freunden/Bekannten sehen werden, und dann viele falsche Argumente verschwinden werden. DAS wird Leute überzeugen können, nicht der Preis, das stimmt.
 
Darf man das ganze dann auch auf sämtlichen Computern im Haushalt installieren? Bei Apple darf man ein im AppStore gekauftes Lion auf sämtlichen Macs die man hat installieren.
 
@Corsare: Okay, wahrscheinlich war die Frage eh provokant gemeint, und du weißt es sowieso, ich tu aber mal so, als meintest du das ernst: Nein, das Lizenzmodell bei Microsoft sieht logischerweise anders aus, da die ja schließlich - im Gegensatz zu Apple - dir nicht bereits einen Großteil deiner Knete für die Hardware abgenommen haben, sondern als reiner Softwarehersteller auftreten, der - ganz normal - seine Lizenzen einzeln verkauft.
 
@DON666: Es gibt aber auch bei Windows vergünstigte Family-Packs mit 3 Lizenzen drin. Könnte man zusätzlich noch erwähnen.
 
@Corsare: Bei Microsoft darf man das OS sogar auf allen Rechnern installieren, egal was für ein Name drauf steht. Darf man das bei Apple auch? Und übrigens hast du dir die Installation auf sämtlichen Macs schon dadurch "verdient", weil du so viele Dongles gekauft hast.
 
@wolftarkin: Diese Regelung gilt wiederum in Deutschland nicht.
 
@Thaodan: Welche Regelung gilt hier nicht? Das man Windows nicht auf PCs beliebiger Hersteller installieren darf? Oh je. Dann habe ich mit meinem selbstgebauten PC mit Windows 7 SystemBuilder drauf gegen die Lizenzbestimmungen verstoßen.
 
@DennisMoore: Nein die Regelung das Mac OS X nur auf "Apple" PCs installiert werden darf.
 
@Thaodan: Also von der Regelung höre ich zum ersten Mal. Spielt aber auch keine große Rolle, weil man OSX ja eh nicht auf normalen PCs installieren kann. Es sei denn man manipuliert so einiges von Bootloader bis zum Kernel, den Treibern und der System Description Table.
 
@DennisMoore: Nein auf einem Intel Rechner muss nur ein Bootmanager und je nach Board Treiber installiert, die meiste Hardware ist in Macs auch verbaut bzw. hat Hersteller support für Macs also offizielle Treiber..
 
@Thaodan: Klar doch. Einfach Leopard-DVD ins Laufwerk und davon booten, gell? Ich mach Mac installationen auf PC-Hardware des öfteren und es ist ein Krampf, und zwar jedes Mal. Zumindest wenn man ein Vanilla System haben will. Besonders widerlich ist dabei das zurechtfrickeln der Kernelextensions bezüglich Stromsparmechanismen der CPU, Lüftersteuerung und Soundausgabe. Wenn es so eine Regelung geben würde, müsste Apple die Installation schon wesentlich einfacher gestalten.
 
@DennisMoore: Ja stimmt schon einfach ist das nicht vorallem das zusammensuchen obwohl eigentlich nur Standart Intel Hardware in den Macs verbaut ist und somit die Hardware auch bei anderen PCs laufen sollte.
 
klingt auf jeden fall fair. für das geld bekommste heute nicht mal nen computer spiel. dummer vergleich ich weiss, aber für mich hat ein betriebssystem den höchsten stellenwert an software und dann für den preis.
 
Verstehe ich das richtig. Ich habe noch einen alte Windows Vista Ultimate Version im Keller herumliegen. Mit dieser Version bekomme ich Win 8 Pro für 39,99 $/€ ?
 
@youngdragon: Exakt.
 
@DON666: Das ist ein guter Preis, jetzt stellt sich nur die Frage, wo liegt die Vista DVD im Keller? D:
 
@youngdragon: Der Key wird als Nachweis reichen (den mußt du dann auf der Bestellwebsite als Nachweis eingeben). Die DVD kannst du dir ja - sofern benötigt - ganz legal als ISO ziehen und brennen.
 
@DON666: Doof nur das der Key auf der Hülle steht :D
 
@youngdragon: Verdammt... ^^
 
Ein guter Weg um Raubkopien zu mindern. Wenn die OEM Version auch unter 100€ bleibt, wirds interessant.Aber Metro ist halt so ne Sache...
 
Wie schon gesagt: Ramsch wird billig gemacht, dann kauft ihn jeder Depp.
Das ist eine verständliche Strategie, da MS bei PC-Usern sonst kaum einen Käufer fände. Die Strategie wird schon aufgehen, weil MS Euch das Geld über den AppStore schon noch aus den Taschen ziehen wird. Kauft Euch doch als erstes danach gleich den DVD-Codec, Office-Online-Abo und diverse "Apps", die Euch das in Metro wiederbringen, was Ihr dank Metro nicht mehr sehen sollt: den Desktop. Aber schön Tablet-Like immer schön eine App nach der anderen genießen. Niemals mehrere Fenster gleichzeitig offen lassen und gleich alle Eure Daten per SkyDrive in die Cloud schieben.
Dann kann Normalo endlich aufhören mit Denken und nur noch Konsumieren...
 
@hhf: Zu den Codecs: Media Center gibts beim Upgrade kostenlos dazu. Der Rest ist Blödsinn. :)
 
@clouchio: Wie gesagt: Ramsch-Prinzip. Der Rest Blödsinn? Allein schon die Anforderungen von MS an die Hardware-Hersteller, nur noch signierte Bootloader zuzlassen, bringt die Linux-Distributoren auf die Palme. MS schließt das System sukzessive ab um eine eigene Vermarktungsplatform ähnlich Apple mit seinen Tablets und Smartphones zu etablieren. Sorry, aber den App-Store haben'se nicht zum Spaß. Die Entwickler werden dabei so richtig gearscht.
Wie im Apple-Store werden nur wenige Entwickler ein gutes Ranking bei der Suche haben und mit Apps verdienen. Ganz schlecht für Entwickler, die da gar nicht mitmachen, weil die Konsumenten i.d.R. nur über den Store suchen werden.
Wie gesagt: wer entmündigt werden will, kann jetzt auch bei MS glücklich werden...
 
@hhf: Du schreibst trotzdem Blödsinn. Ich sag nur: Desktop.
 
@wolftarkin: Ja, diejenigen, die (auch vor 8) schon immer gegen Windows gewettert haben, meinen natürlich jetzt, irgendwelchen "Unwissenden" weismachen zu können, unter Windows 8 gäbe es an erster Stelle und sowieso ausschließlich die Metro-Apps. Was für ein Blödsinn, aber vielleicht erhofft man sich mit dieser völligen Falschdarstellung, andere vom Nichtkauf überzeugen zu können. Netter Versuch!
 
@hhf: Die Einschränkung bezüglich signierte Bootloader gilt nur bei ARM-Geräten. Und wenn du 40 Dollar für Windows als Ramsch-Prinzip bezeichnest, was ist dann Ubuntu, Debian, Fedora, Suse, etc. für 0 Dollar?
 
@DennisMoore: Bootloader-Zwang: man soll es auf x86-Systemen deaktivieren können. Ist aber nicht standardmäßig vorgesehen. Praktisch wird das schon viele von anderen OS' abhalten.
Zum Preis: 40 Dollar ist kurz vor kostenlos. Höchst zweifelhaft, ob das für MS kostendeckend läuft. Solls ja auch nicht: Dumping-Preis um das Produkt in den Markt zu drücken. Der Vergleich mit den Linux-Distributionen hinkt aus meiner Sicht. Ich persönlich wünschte, die würden z.B. für 50 EUR über den Tisch gehen, damit der Nutzer diese auch "Wert schätzt".
Ansonsten wäre es mir reichlich egal, wer auf Win8 wechselt, wenn ich als PowerUser und Entwickler nicht direkt oder indirekt davon betroffen wäre. Weil MS den Kurs vorgibt, muss ich mittelfristig Software-Lösungen für diese Schwachsinns-Platform entwickeln. Schon jetzt entwickeln wir für Metro Applikationen auf Kundenwunsch und ich habe die lahme Entwicklungsumgebung und schelchteren Designansätze bereits hassen gelernt. Langfristig muss ich selbst auch auf Win8 oder Win9 wechseln, da meine zukünftige Hardware irgendwann von Win7 nicht mehr unterstützt wird. Und nur, weil ICH betroffen bin, lasse ich hier meiner Meinung freien Lauf.
Wenn Ihr dann bitte auch so sachlich argumentieren könntet wie DennisMoore, wäre die Diskussion evtl. noch nutzbringend.
 
@hhf: Microsoft gibt vor dass SecureBoot bei x86-Systemen deaktivierbar sein MUSS!. Dort gibt es also wirklich keinen Zwang. Nicht mal theoretisch. Dass du beruflich dazu gezwungen bist kann man bedauern, aber was der Kunde will, das will er eben. Kann man nix machen. Ich selbst finde es allerdings gerade aus Softwareherstellersicht ganz gut was Microsoft einem da an die Hand gibt. Schneller, einfacher und strukturierte kann man fast nicht mehr arbeiten.
 
@hhf: MS verkaufte mit Windows 7 600 Mio. Lizenzen.
http://www.pcwelt.de/news/Verkaufszahlen-Microsoft-verkauft-600-Millionen-Windows-7-Lizenzen-5918972.html

Da bekommen die ihre Investition locker wieder rein. Und 40 Euro sind ideal.
Entweder nehme ich es aus MSDNAA oder kaufe es zu dem Preis.
Edit: Selbst wenn MS "nur" 100 Mio. Lizenzen für 5 Euro absetzen würde, so hätten die noch nen netten Gewinn.
 
@DennisMoore: Ich fand es in VS11 sehr mühsam, zumal man zum Debuggen diese Touch-Simulator-Schicht brauchte und im Designer die Ladeprozesse deutlich länger waren als im klassischen WinForms-Designer unter VS2010.
Auch gibt's in WPF/XAML immernoch viel weniger Standard-Controls als in WinForms, obwohl MS da selbst hätte mehr mitbringen können.
 
@chris193: MS hat mit Windows den zentralen Stützpfeiler in seinem Geschäft. Während (siehe aktuelle News) andere Sparten defizitär laufen, muss Windows und Office den großen Umsatz liefern.
Wenn MS statt 100 EUR nur noch 40 EUR pro Lizenz verlangt, bedeutet das (ohne auf den Cent zu schauen) einen deutlichen Umsatzverzicht. Und von den 40 EUR pro Lizenz müssen die auch ihre Investitionen und laufenden Kosten decken. MS pumpte evtl. bereits Milliarden in die Entwicklung und Vermarktung von Win8 (sponsorte z.B. mit ca. 20K EUR eine Demo-App bei uns nur zu promo-Zwecken). Da sind Milliarden von Dollar an Umsatz dringend notwendig. Wie gesagt: aus meiner Sicht rechnet sich das für MS nur, wenn die über Zusatzangebote und App-Store den Kunden nachträglich melken.
 
@hhf: VS11 (Visual Studio 2012) ist auch noch Beta. Oder meinste dieses Visual Studio LightSwitch?
 
@DennisMoore: Beispiel: Schon bei VS2010 hatte MS Performance-Probleme, weil sie VS2010 auf WPF-Basis implementierten und WPF sich als Performance-hungriger erwies. Das haben Beta-Tester massiv beklagt und MS hat optimiert, wo es ging, damit VS2010 performanter wird. In der Praxis ist VS2010 (aus meiner Erfahrung im Parallelbetrieb) immernoch langsamer.
In VS2011 (richtig: es ist noch Beta) kommen jetzt diese Lags bei der Metro-Entwicklung hoch.
Wundert mich nicht, weil sie ja schon in VS2010 optimieren mussten und für die "allgemeine" Entwicklung in WPF solche Optimierungen grundsätzlich nicht möglich sind.
Aber den Entwickler kostet es Zeit - Zeit, die er früher in der Lösung fachlicher Probleme investierete, jetzt wieder auf technischem Niveau verliert. Das ist eher Rück- als Fortschritt,
finde ich.
Und ob es in der Final wirklich noch ein Performance-Sprung gibt, ist mal abzuwarten.
 
@hhf: Schonmal mit Fakten probiert?
 
@Tintifax: Das ist zumindest keiner.
 
Und ich Trottel hab grad eine übriggebliebene Win7 Lizenz für viel zu schmales Geld in der Bucht verkloppt, weil ich davon ausging, dass ich für das Tablet bei mir mit ner SB von Win8 auf jeden Fall günstiger komme. Andererseits: Für die bestehenden nicht Touch fähigen Computer ist Win8 eher ungeeignet. Vielleicht daher der Preis. Die Designed for Windows 8 Geräte kommen ja schon vorinstalliert daher.
 
@karstenschilder: bekommat bestimmt ein Vista von einen Bekannten geschenkt ;)
 
ich habe eine Frage und zwar wie funktioniert das Upgrade?
Ich habe jetzt Windows 7 drauf, wenn ich ein Upgrade auf Win 8 machen will muss ich nur bei der Installation auf Upgrade klicken soweit klar???

Aber was ist wenn ich direkt Win 8 Installieren will funktioniert das auch oder muss ich vorher Win 7 Installieren und Win 8 als Upgrade????
 
@Cihat: Erst Win 7 und dann 8 als Upgrade.
 
@karstenschilder: Wieso bekomm ich dafür Minus, wenn ich seine Frage beantworte?
 
@karstenschilder: Vielleicht weil du Unsinn schreibst? Sowohl im Artikel als auch 10x in den Kommentaren steht, daß man eine komplette Neuinstallation machen kann. Nix Win7 vorher installieren. Das wäre ja Wahnsinn.
 
@wolftarkin: Nachdem ich im original Blog die Antworten der Mitarbeiter gelesen habe, muss ich den "Unsinn" wohl zurücknehmen! Dort ist zu lesen, daß in der Tat mindestens XP installiert sein muss, von dem aus das Setup gestartet wird. Dann kann man die Platte formatieren lassen und neu installieren. Hm, das hatte ich bei XP(von 98) doch auch schon? Da würde ich mir lieber wieder eine SB kaufen. Pff..
 
@wolftarkin: Naja, wenn man von 7 aus das Upgrade durchführt, ist das ja kein Ding. Eben schnell 7 vom USB-Flashdrive in wenigen Minuten installiert, und dann direkt die saubere Neuinstallation (mit Formatieren) angestoßen. Das Ergebnis ist dasselbe, es kostet nur $40, und wenn 8 genauso stabil läuft wie 7, wird man die Neuinstallation nicht wirklich oft zu sehen bekommen. Bei meiner "Hauptkiste" war das z. B. seit Erscheinen der Final genau ein einziges Mal. Kann man mit leben, oder?
 
@DON666: Stimmt auch wieder. Vor allem fällt mir wieder ein, daß es unter 8 ja die Reset und Refresh Funktion geben wird. Und die Preview lief auch recht gut. Allerdings läuft mein 7 jetzt seit genau 18 Monaten auf einer SSD auch sehr gut. Diese Qual der Wahl... ;-)
 
@Cihat: danke für dich antworten, hab ich überlesen.
 
39,99$ = 39,99€ sind immer noch fast 80DM. Für ein Update teuer (!)
Wenn man rechnet, dass man die alte OS-Version schon gekauft hat...normaler Weise müssten alle VISTA ULTIMATE Kunden ein Update als Entschädigung kostenlos erhalten...
 
@ignoramus: Wieso umrechnen?
 
@ignoramus: Als Entschädigung für was genau bitte?
 
@ger_brian: Vista Ultimate Käufer haben mehr Geld bezahlt um "tolle" später erscheinende Goodies exklusiv zu bekommen, irgendwann haben die einfach gesagt: basta - nix mehr - deswegen. Wenn das nicht reicht müsste die reine Existenz von Vista genügen ;)
 
@ignoramus: Vista ist nach den Service Packs ein einwandfrei stabil laufendes Betriebssystem. Was du schreibst, ist Unsinn. Und wer für eine Ultimate-Version über 300 Euro bezahlt, nur weil ein, zwei Sachen mehr drin sind, ist selber schuld.
 
@ignoramus: Wer meint, die Ultimate wäre teurer als die Home, weil dort "Goodies" versprochen wurden, hat leider keinen blassen Schimmer von der Materie. Der wirkliche Grund war, dass die Ultimate neben sämtlichen "Home-Entertainment-Funktionen" eben auch die ganze Corporate-Funktionalität mitbrachte, wie z. B. die Möglichkeit, einer Domäne beizutreten, BitLocker etc. Und genau diese Dinge hat Microsoft sich schon immer bezahlen lassen. Die "Ultimate Extras" waren für den "ernsthaften" Käufer dieser Version völlig nebensächlich.
 
@ignoramus: Du hast nicht gerade EUR in DM umgerechnet, oder? Hallo? 2012?
 
@noneofthem: Hallo?! Haben wir durch den Euro mehr Geld in der Tasche? Sind die Waren gleich günstig? Nein - eben darum. Mann muss sich den realen Kaufwert mal vor Augen führen, das kann man immer noch gut mit der DM. Darum.
 
@ignoramus: Ich rechne generell in Reichsmark um.
 
@Knerd: Wieviel Muscheln waren 10 Reichsmark? Ich kann es mir einfach nicht merken.
 
@ignoramus: Hier der Grund, warum man diese Umrechnung nicht ernst nehmen sollte: http://de.wikipedia.org/wiki/Inflation
 
@ignoramus: Ähhm, dir ist schon klar, dass 80DM heute auch nicht mehr "das" wären, was sie vor 11 Jahren waren, oder? Ansonsten ist es aber einfach totaler Schwachsinn, heute noch in DM umzurechnen und zeigt, dass du von der ganzen Materie absolut keine Ahnung hast.
 
@seaman: Danke. Wie ich breits sagte, man nennt es Inflation. Die hat man mit egal welcher Währung und diese betrug seit der Euroeinführung im durchschnitt ca. 1,6 %. Damit war der Euro in den letzten Jahren wertstabiler als die D-Mark in den letzten 10 Jahren ihrer Existenz. Hab mir mal die Mühe gemacht, es auszurechnen: 39,99 € entsprachen zur Euroeinführung 34,14 € wert. Mit dem korrekten Umrechnungskurs macht das 66,77 DM. Das sind immerhin rund 17 % weniger, als 80 DM.
 
@noneofthem: doch, doch, ab und zu sollte man noch mal schnell auf DM umrechnen. Da war so ein Fall mit einem Wiener Schnitzel für 30 Euro auf Sylt. Da wird einem doch bei der Umrechnung, also auf 60 DM schon schlecht und der Appetit vergeht einem...und schwupps, 60,- DM und somit 30,- Euro gespart! ;-)
 
Sehr geil !
Mal eine Frage: Wenn ich einen Laptop mit vorinstalliertem XP habe und das Upgrade mache, dann Reicht doch der Aufkleber vom Laptop falls ich Win 8 nochmal neu aufsetzen müsste - oder ?
 
@Klaus-THX: 1. Nein, langt nicht, Du brauchst die neue Seriennummer, die Du beim Win8 Kauf erhältst. 2. Du musst Windows 8 vermutlich nicht nochmal aufspielen, es gibt die Reset und Refresh Funktionen, mit denen Du das System ohne Installationsmedium neu aufsetzen kannst.
 
Mache ich immer noch, wenn ich an einer Würstchenbude stehe und für ne Currywurst 2,20€ oder 2,40€ zahlen soll, denke ich mir; zu DM-Zeiten hätten wir deine Bude umgeworfen ;)
 
@ignoramus: Typischer Denkfehler. Hat deine Wurst in DM im Jahr 2000 das gleiche gekostet wie im Jahr 1970? Die Preise wären auch mit DM gestiegen.
 
@wolftarkin: Aber nicht in diesem Maße/in dieser Höhe wie es schon direkt Anfang 2002 passierte, als es das erste Euro-Bargeld gab. Ich bin nach wie vor sicher, daß sich da einige Leute fett die Kippen voll gemacht haben. Unser Kneipenwirt hat für die halbe Bier (Helles, 0,5 Liter) bis zum 31.12.2001 3,50 DM genommen. Über Nacht, also zum 01. Januar 2002, als das Euro-Bargeld kam, waren's dann auf einen Schlag 2,50 EUR. Es gibt aus dem Jahr 2002 tausende solcher Beispiele, und binnen der kurzen Zeitspanne damals (Dezember 2011 bis Januar 2002) kann's ja wohl kaum die Inflation gewesen sein.
 
@departure: Natürlich nutzen sowas einige immer aus. Im Falle deines Kneipenwirtes hätte man ihn leicht bestrafen können. Durch Boykott.
 
@wolftarkin: Einige? Leider die meisten, die etwas zu verkaufen hatten. Noch ein paar Beispiele gefällig? Münzdampfstrahler, vorher 1,- DM, dann sofort 1,- EUR, ohne Zeit-/Taktverlängerung, versteht sich. Baumschule, im alten Jahr mit Edding (ohne Währung) ausgepreiste Pflanzen. Auf meinen Hinweis, daß sei ja wohl ein DM-Preis aus dem alten Jahr, wurde mir entgegnet: Nein, nein, sind alle neu beschriftet (die Schrift war dermaßen blass, trotz wasserfestem Edding, daß ich zu hundert Prozent überzeugt war, daß das der alte DM-Preis aus 2001 war, der hier einfach 1:1 auf Euro umgesetzt wurde). Ich könnte Bücher schreiben, nur über meine diebezüglichen Erlebnisse aus dem 1. Halbjahr 2002.
 
Wie schön, dass ich noch Student bin, wenn Win8 erscheint. Da bekommt man es gleich kostenlos hinterher geschmissen dank des Studentenprogrammes von Microsoft.
 
@trixn86: Das Köderprogramm für Schnäppchenjäger. Jetze wissen wir auch, wie der Update-Preis finanziert wird. :-) >:-(
 
@trixn86: Hej, da freut man sich still darum und geht nicht hier ins Forum und gibt damit an, dass man nichts dafür bezahlen muss. Es gibt auch Menschen die müssen für sowas echtes Geld ausgeben(!)
 
@ignoramus: Sei doch froh, dass Microsoft in die Bildung deutscher Studenten investiert, damit sie später viel Geld verdienen, dass sie dann für teure OS ausgeben können.
 
@trixn86: Wo haste das denn gelesen? Deine Aussgae zeugt nur davon, dass es mit der Bildung an deutschen Universiäten schlecht bestellt ist. PS: wenn du kein OS kaufen kannst, gibt es Linux für lau ;)
 
@ignoramus: Gut, dann werde ich in Zukunft [ironie][/ironie] für dich immer mit dazu schreiben, wenn ich bestimmte Formulierungen nicht ganz ernst meine. Und um meine Bildung mach dir mal keine Sorgen.[ironie] Werde jetzt erstmal zu Linux wechseln, und mein AutoCAD starten.[/ironie]
 
@trixn86: Ich würde sowas Bauernfängerei nennen und nicht Überzeugen durch Qualität.
 
@trixn86: "Wenn ihr schon nicht unser OS kauft, dann benutzt unser OS und nicht das OS der anderen."
 
Ich finde interessant wie einige Leute hier, die sonst über Windows 8 gemeckert haben, bei dem günstigen Preis nun doch plötzlich ganz heiß darauf sind. Ich hab den Spaß mehrfach getestet und bleibe bei meinem aktuellen OS. Sehe aktuell absolut keinen Grund für den Wechsel, auch nicht für 40 USD/EUR.
 
@noneofthem: Mein reden...
 
@noneofthem: Das machen die nur, damit Win8 kein Flop wird, wetten? Was meint ihr, wie denen zur Zeit die Muffen gehen! Stell dir vor Windows 8 wird ein totaler Flop, Win Surfaces-Tablets laufen nicht und die Win-Phones werden auch nicht besser verkauft? Das setzt Mircrosoft dann mächtig zu. Das nächste Office ist dank Metro auch keine Option mehr... das könnte das Ende von Desktop-Windows einläuten...
 
@noneofthem: Ein Verkauf über den Preis scheint die letzte Hoffnung zu sein und wie man sieht funktionierts ja bei vielen.
 
@unbound.gene: Ich z. B. hätte mir die SB-Version auch zum regulären Preis geholt, aber warum sollte ich diese Aktion nicht mitnehmen? Stehe da sicher mit dieser Einstellung nicht allein da. Aber träumt mal schön weiter.
 
@unbound.gene: Bin genau Deiner Meinung.Willkommen in der Geiz-Gesellschaft !Plötzlich ist alles wunderbar und sooo billig !
Bin noch total unschlüssig,da ich die Win8 Beta mal getestet hatte.War eine Wahnsinnsumstellung in der Bedienung u. nicht nur wegen des Startbuttons.Denke mal,das neue unbedarfte User bestimmt besser Win8 zurechtkommen ,wie die alten Win XP ,Win7 - Säcke ,zu denen ich auch gehöre !
 
@noneofthem: Ja, das habe ich hier auch belächelt. Ziemlich inkonsequent die Leute.
 
@iPeople: Beispielsweise?
 
@noneofthem: Die Meckerei ging (wenn ich mich recht erinnere) hauptsächlich um Metro aufm Desktop. Metro auf Touchgeräten finden immer mehr Leute recht gut. Ich selbst würde auch bei 40 Dollar meinen Desktop niemals auf Windows 8 upgraden. Aber ich hab ja noch ein Notebook mit Touchscreeen ;)
 
@noneofthem: Die werden schon noch merken wie "einfach" sich W8 bedienen lässt mit der Maus.
 
Tja, da hat MS wohl doch einiges kapiert, dass man nämlich ein schlechtes Produkt nicht zu Preisen von Win7 verkauft bekommt. Ich werde nichtmal für 1Cent umsteigen. Nur mit Startmenü und bereits bei der Installation deaktivierbarem Metro.
 
Bald bezahlen welche Geld, um Win 7 zu behalten.
 
Opps, hätte ich nicht erwartet! Das werde ich in jedem Fall investieren!
 
Irgendwie riecht das ein wenig nach Verzweiflung. Nachdem sie jetzt aufgrund des desaströsen Online-Geschäfts ihren gesamten Quartalsgewinn pulverisiert haben, sehen sie wohl den nächsten aufgrund der Mobile-Sparte am Abgrund. Im Prinzip kann man sagen, Microsoft setzt jetzt alles auf eine Karte: In Anbetracht der Tatsache das der Preis für diese Software auf ein Drittel reduziert wurde, und so dem Konzern Milliardeneinnahmen in den nächsten 2 Jahren entgehen werden, ist es absolut notwendig das so Windows Phone einen ordentlichen Marktanteil bekommt, und Windows RT auf den Tablets erfolgreich sein wird. Sollte sich der Marktanteil im mobilen Bereich nicht signifikant verbessern wird der nächste Quartalsgewinn flöten gehen, dazu noch massive Mindereinnahmen im Windows-Bereich. Zusammengefasst: Wenn das schief geht steht dem Unternehmen das erste Verlustjahr seiner Geschichte bevor. Wenn dann noch durch die nicht unumstrittenen Änderungen eine Migrationslawine Richtung Linux oder Mac losgetreten werden sollte wird zwangsläufig auch die Office-Sparte darunter leiden. - Den Ballmer den wünscht man seinen schlimmsten Feinden nicht. ^^ Nachtrag: Bevor sich einige wundern warum ich hier von der mobilen Sparte im Zusammenhang mit Windows 8 rede: Dieses Betriebssystem ist quasi nichts anderes als der größte und teuerste PR-Gag der Menschheitsgeschichte. - Die ganze Welt soll auf ein Smartphone / Tablet -Betriebssystem auf ihren Heimrechnern umgestellt werden, nur damit sie sich an eine Optik gewöhnt die schon auf eben diesen Plattformen höchst umstritten ist.
 
@master_jazz: Nö, die müssen das so machen, damit mehr Leute sofort upgraden. Die verkaufen ja schließlich eine einheitliche OS-Plattform auf Desktop-PC, Tablet, Smartphone und Konsole und da ist es natürlich sinnvoll, wenn die Leute möglichst viele dieser Plattformen haben. Einen Windows-PC hat so ziemlich jeder und wenn sich so jemand im Herbst dann ein Windows-Phone kauft, ist es natürlich sinnvoll, dass dieser auch Win8 auf seinem PC hat. Bei 40€ ist der Anreiz upzudaten da schon wesentlich höher. 120€ hätte ich jetzt nicht bezahlt, aber bei 40€ muss ich noch nichteinmal drüber nachdenken.
 
@master_jazz: Bist ein Schnacker. Wärst du nicht so von deiner strahlenden Wirtschaftskompetenz überzeugt, hättest du, statt dich in deinem eigenen Glanz zu suhlen, mal besser bei Microsoft nachgelesen. Dann wäre dir auch bekannt, dass diese Aktion zeitlich bis zum 31.01.2013 befristet ist, danach gibt's die normalen OS-Preise. Also nix mit "2 Jahre lang Milliardeneinnahmen weg". Aber zumindest gut formulieren kannste, das muss man dir lassen...
 
@DON666: Ich bin mir des begrenzten Aktionszeitraums durchaus bewusst. Allerdings kann Microsoft diese Aktion dennoch teuer zu stehen kommen. So ist der Upgrade-Markt für Microsoft wichtiger denn je. Die meisten Menschen haben bereits schnelle Computer zuhause, was an den sinkenden Absatzzahlen unschwer zu erkennen ist. Das heißt, der Retail-Markt verliert für Microsoft an Bedeutung, und der Direktvertrieb nimmt an Bedeutung zu. Gehen wir nun davon aus das Microsoft in den nächsten 2 Jahren sagen wir 12 Milliarden Dollar mit Windows-Upgrade-Lizenzen umsetzen würde, bei einem Stückpreis von 120$. Das bedeutet 120 Millionen abgesetzte Einheiten. Unter der Annahme das nur ein Drittel dieser Kunden an dieser äußerst günstigen Aktion teilnimmt, würde das bedeuten das Microsoft knapp 2,7 Milliarden Dollar „in den nächsten 2 Jahren“ entgehen. – Denn die Kunden sind bereits bedient. Wenn wir von 10$ für eine WP8-Lizenz ausgehen wären das etwa 270 Millionen Windows Phone die Microsoft absetzen müsste. - Was wohl etwa dem derzeitigen iPhone-Marktanteil entspricht. Der Erfolg der Tablet-Reihe mit Windows RT dürfte dabei durchaus in Frage gestellt werden: Der Preis ist für die meisten Hersteller einfach zu groß, und abgesehen davon springen immer mehr Hersteller vom Windows RT-Tablet-Zug ab, und konzentrieren sich auf Business-Geräte mit x86-Plattform bzw. Android. Die ersten Tage, höchstens Monate sind bei Produktveröffentlichungen meistens die lukrativsten. Normalerweise hat es ein Hersteller in diesem Zeitraum nur nötig größere Rabatte zu gewähren, wenn er „verzweifelt“ versucht auf den Markt zu drängen. Gründe sind in der Regel komplett neue Produkte deren Nutzen erst bewiesen werden muss, unbekannte Herstellerfirmen, oder massive Bedrängnis durch Konkurrenzprodukte. Microsoft ist weder unbekannt noch gibt es (momentan) „massive Bedrängnis“ durch Konkurrenzprodukte. So zweifelt Microsoft höchstens den Nutzen seiner Innovation an. Oder, was viel wahrscheinlicher ist, sie versuchen eben die Windows Phone und die Tablet-Reihe zu pushen. Und wie gesagt: Wenn dieser Versuch fehlschlägt, dann drohen Microsoft wieder Milliardenabschreibungen, diesmal für die Mobilsparte. Darüber hinaus hat man dann die Marke „Windows“ ernsthaft beschädigt und Apple die Tür in diesen Markt ein gutes Stück weiter aufgestoßen.
 
@master_jazz: Dass Microsoft Druck machen muss, um in diesem Markt möglichst schnell Fuß fassen zu können, ist bei der derzeitigen Marktsituation klar. Inwieweit da allerdings Zweifel am eigenen Produktportfolio Vater des Gedankens sind, läßt sich von unsereiner wirklich nur spekulieren. Ansonsten bringst du schon eine durchaus schlüssige Argumentationskette, da will ich gar nicht weiter rummotzen. ;
 
@master_jazz: Also dass sie am Nutzen von Windows 8 zweifeln, denke ich kaum. Eher dass sie befürchten, der Konsument könnte daran zweifeln. Ist doch wie im AppStore. Da gibts die Apps teilweise auch zu Anfang umsonst. Sobald sich rumgesprochen hat, dass sie gut ist, kostet sie dann auf einmal doch etwas. Man muss eben erstmal eine kritische Masse von Käufern überwinden, ehe ein Produkt ein Selbstläufer wird. Außerdem kommt noch dazu, dass es ja in Windows 8 einen Market Place geben wird, mit dem man nur Geld verdienen kann, Windows 8 auch gut abgesetzt wird. Da haben wir wieder das Prinzip Drucker. Das Gerät für lau, die Patronen schweineteuer.
 
@trixn86: Auf diese Apps im AppStore trifft aber allermeistens eine der bereits genannten Kriterien für Preisnachlässe im Release-Zeitraum zu. Mindestens der Bekanntheitsgrad ist dann nämlich nicht gegeben, wenn nicht bei der Firma, dann zumindest beim Produkt. Microsoft bringt sein neues Office vermutlich auch nicht zu einem Drittel des Vollpreises heraus. Weder als Retail-Variante, noch als Download. Warum? - Weil sie es nicht nötig haben. Windows ist die wohl bekannteste Software der Welt, und hatte eine Promotion-Aktion in den letzten 20 Jahren nicht nötig. Was hat sich also geändert?
 
@master_jazz: Genau was ich sagte ist anders: Einerseits ist die Skepsis der potentiellen Käufer dieses mal relativ groß, anndererseits verändert Microsoft das Geschäftsmodell von Windows mit der Einführung eines Market Place, mit dem man zusätzliches Geld verdienen kann...
 
Nein, danke! Nicht einmal geschenkt. Metro kommt mir nicht auf meinen Rechner, ich bleib bei 7 und hoffe auf 9. Offensichtlich hat Microsoft die Politik, immer jede zweite Version verschandeln zu müssen. Millennium, Vista, Metro-8, ...
 
@Lofi007:
Auf Windows 9 hoffen, welche Änderungen erwartest du? Man sieht ja an Windows 7 das Microsoft nicht von Ihrer Linie umkehrt (denn im Grunde ist Windows 7 auch nur Vista mit SP2), wenn Windows 8 ein Flop werden sollte, werden an Windows 9 dann kleine Änderungen vorgenommen und plötzlich finden es alle Supertoll. Hat bei Windows 7 gut geklappt und wird sich bei Windows 9 sicher so wiederholen, das Microsoft sich wieder von Metro verabschiedet glaub ich irgendwie nicht. Weder bei Office noch bei Windows ist man ein Schritt zurückgegangen, egal wie groß das Gemecker war.
 
@dancle00001: Windows 7 ist NICHT Windows Vista SP2, schließlich gibt es ja ein echtes SP2 für Windows Vista und Windows 2008. Ansonsten bezweifle ich, daß Du zur Einführung von Windows wenigstens mal die groben Keynotes gelesen hast, allein dabei wäre Dir aufgegangen, wieviele tausend Änderungen Windows 7 gegenüber Windows Vista erfahren hat. Und das meiste davon unter der Haube. Nur weil die Optik ähnlich ist, heißt das nicht, daß es keine Änderungen gegeben hat.
 
@departure:
Ich spreche selbstverständlich von der grafischen Oberfläche. Ich weiß selbst das MS unter der Haube viel gemacht hat, nur sieht man das eben nicht. D.h. selbst wenn Windows 9 im inneren anders arbeitet als Windows 8, wird Microsoft sicher die Metrooberfläche nicht so schnell aufgeben. Es gibt ja gar kein Grund dafür, bis dahin haben einfach alle dran gewöhnt und meckern nicht mehr herum.
 
@Lofi007: Ich denke bei Win 9 wird dir die Kinnlade dann komplett auf auf den Boden fallen. Ich kann mir nähmlich gut vorstellen, daß mit Win 9 der Desktop so wie wir ihn heute kennen, komplett wegfällt und es nur noch ein weiterentwickelts Metro geben wird.
 
also erst mal finde ich die aktion gut (obwohl ich kein windows nutze) und die upgrade preise sind wirklich fair. natürlich hat ms aber sicherlich einige gründe warum die preise so günstig ausfallen: - windows 8 muss ein erfolg werden, ein debakel kann ms sich nicht leisten - ms hätte gern das möglichst schnell auf win8 upgegraded wird um so auch einen marketing effekt zu erzielen.. losgelöst von der thematik zeigt dieses vorgehen doch gewisse parallelen zu apple die seit lion auch os upgrades übers internet verkaufen... davon losgelöst sieht man aber auch das ms hier schon eine grosse marge hat und auf "einmal" gehen niedrigere preise.. ein faktor dürfte hier auch die bekanntgewordene milliarden abschreibung sein. für den verbraucher ist diese aktion zumindest gut und er hat nun zumindest preislich kein argument mehr sich gegen windows 8 zu entscheiden.. man muss sich nun nur noch über das produkt selbst entscheiden und nicht mehr über den preis.
 
Seltsam dass man nur 40 Dollar braucht, damit die skeptische Masse sich den 8er-Schrott doch installiert...
 
@GordonFlash: Installieren? Muss ja nicht. Aber da die Aktion bis Januar 2013 befristet ist, kann man ja trotzdem zuschlagen. Vielleicht kauft man sich nächstes Jahr eh ein Touchscreen-Gerät und kanns dann installieren.
 
@DennisMoore: Und was wäre bei den gekauften Touchgeräten vorinstalliert? Kann man auf Android-Geräten Win8 installieren?
 
@wingrill2: Ich denke DennisMoore meinte kein Tablet, sondern ein Notebook mit Touch-Screen. Da war bisher meist Windows 7 drauf. Aber da hast du recht, macht natürlich mehr Sinn, sich das Gerät dann einfach später zu kaufen, da ist ja dann eh Windows 8 drauf.
 
@wingrill2: Idealerweise ist gar nichts vorinstalliert. Würde ich jedenfalls so bei meinem Händler um die Ecke bestellen. Er fragt immer ganz nett was für ein System er installieren soll. Da kann man dann sagen: Gar keins.
 
@GordonFlash: Ist doch klar die wollen das Zeugs unter die Masse bringen. Und zwa jetzt. Vor allem endlich die XP-User wollen sie bekehren. Und wenn da noch ne Frist gesetzt wird, dann hat das so was von Torschlusspanik.
 
Na da haben wir endlich die offiziellen Preise und siehe da, die Gerüchte die WF noch verbreitet hat bestätigen sich einmal mehr NICHT. Wie war das noch, Windows 8 soll bis zu 100% mehr kosten als Windows 7? Nun sehen wir, dass es sogar billiger ist!
 
@Rumulus: Hier geht es aber um eine zeitlich bis zum 31.01.2013 befristete Aktion! Danach wird es sicherlich zum "Normalpreis" angeboten werden.
 
mit w7 oberfläche und nur Änderungen wäre es gekauft.
Aber so werd ich wohl'n Windows überspringen.
 
Da hat wohl jemand Angst, das neue Windows8 nicht als Vollpreis Produkt los zu werden...
 
Anscheinend möchte Microsoft den Mist auf jeden Fall unter die Leute bringen, aber während hier alle in Jubelrufe ausbrechen und "gekauft" schreiben merke ich an, dass ich für ein Betriebssystem wie es Windows 8 sein wird keinen Cent ausgeben werde, da ich damit im Vergleich zu Windows 7 schlicht nichts anfangen kann und es als Verschlechterung betrachte.
 
@Memfis: Und wie manifestiert sich diese angebliche "Verschlechterung" ?
 
@Memfis: Erstens ist Win8 kein mist und zweitens wird in Zukunft das dicke Geld mit dem Appstore gemacht und nicht mehr mit dem Umsatz des OS. Wie das funktioniert, testet MS bis zum 31.01.13. Wenn das Konzept aufgeht kann ich mir gut vorstellen, daß Win 9 dann noch günstiger vermarktet wird oder viell. dann eine kostenlose Grund-Version auf dem Markt kommt und überm Appstore dann für Geld so angepasst werden kann wie man es möchte.
 
@Memfis: ja win 8 ist kein mist! es ist die zukunft!
 
@wert33: Dann ist eben die Zukunft Mist. (Aber das wussten wir schon vor Windows 8 :D)
 
@Memfis: Wieder eine sehr allgemeine Aussage. Inwiefern ist denn Windows 8 eine Verschlechterung? Das würde ich jetzt schon gerne mal wissen. Ist doch nur wieder eine Anti-Einstellung gegen was neues. Erinnert mich an die Anfangszeit der Computermaus. Heute hat sie jeder, wir sehen uns in 10 Jahren vor deinem Touchscreen-Endgerät mit Windows 10.
 
@trixn86: Also erstens ist Metro einfach derart hässlich, dass es schon beinahe mit Windows 3.1 in der heutigen Zeit konkurrieren könnte. Das es auch schön geht zeigt Apple mit dem iPhone / iPad. Vielleicht (aber nur vielleicht) ist Metro auf Touchscreens ja auch wunderbar, aber auf Desktopsystemen ist es definitiv unbrauchbar und mutet an wie eine Konsolenspiel dem man schon am Menü ansieht, dass es lieblos für den PC portiert worden ist.
 
@Memfis: zum ersten Punkt:Gut, dass du es hässlich findest, ist Geschackssache. Ich denke, viele hier finden das optisch ganz ansprechend, zumindest haben das auch einige schon geschrieben. zum zweiten Punkt: Aber Windows 8 soll ja gerade die Vorteile eines Tablets bieten können (usability), ohne dass man auf seine gewohnte PC-Software verzichten muss. Damit können zukünftige Geräte sowie in der Freizeit (surfen,musik,e-mail checken usw.) als auch zu produktiven Zwecken genutzt werden. So braucht man nicht unbedingt ein iPad + Netbook mit sich rumzuschleppen. Klar, diese Geräte gibt es noch nicht, aber mit Windows 8 werden sie kommen. Und das finde ich erhlich gesagt spitze. Für den normalen Desktop-PC ist der Nutzen nicht so groß, das gebe ich zu. Aber es gibt weiterhin den Desktop neben der Metro-Oberfläche. Außerdem soll es spürbar performanter sein, als Windows 7, vor allem was Bootforgänge und Programmstarts betrifft. Aber wie gesagt: Die meisten, die sich hier aufregen, sprechen von ihrem Desktop-PC. Man sollte aber schon sehen, dass das größte Potential bei mobilen PC's liegt. Manche besitzen nichtmal mehr einen Desktop-PC.
 
@Memfis: Es ist in der Tat so, dass die Designsprache bei MS und bei Apple zur Zeit völlig gegensätzlich ist. Bei Metro setzt Microsoft auf Kürze, Prägnanz, Klarheit, Abstraktion. Apple wiederum ergeht sich in Schatten, Schnörkeln und der Darstellung digitaler Inhalte durch die analoge Welt (beispielsweise die Vollholzregale bei iBooks etc). Welches von beiden man mag, ist sicher Geschmackssache (mir z.B. kommt nach jetzt einigen Monaten mit Metro auf dem PC und dem Phone 7 die Apple-Ästhetik langweilig und altbacken vor), aber der Vergleich von Metro mit Windows 3.1 ist so neben der Spur, dass er die Kritik unglaubwürdig macht.
 
@cgd: Warum ist der Vergleich "neben der Spur"? Bei Windows 3.1 waren es eben kleine Pixelsymbole und bei Windows 8 sind es jetzt Riesenpixel (auch Kacheln genannt) wo man noch irgend ein Symbol reinfuscht. Ich meine googel mal nach "ipad oberfläche" und "windows 8 oberfläche". Das sind Welten. Die Bedienung am Desktoprechner (selbst ausprobiert) ist derart umständlich, dass sich selbst eine Kommandozeile (nach lernen der Befehle) komfortabler bedienen lässt und das meine ich genau so. Edit: Auf der nachfolgenden Webseite ist ein Bild des Windows 3.1 Desktop. Also mit etwas Phantasie kann man da durchaus auch den Vorläufer zu Metro erkennen :D http://www.compu-seite.de/windows-nt-31.html
 
@Memfis: Danke für das Bild der Windows 3.1-Oberfläche, so weiß man doch wenigstens, worüber man redet. Das Bild unterstreicht meinen Punkt: Der Vergleich macht die Kritik unglaubwürdig. Mit Metro hat das Ganze null komma garnix zu tun. Was bleibt, ist: Dir gefällt die barocke IPad-Oberfläche besser als Metro. Bei mir ist es umgekehrt.
 
@cgd: Über Geschmack lässt sich bekanntlich (nicht) streiten. Die Einen haben ihn, die Anderen nicht und jeder meint der jeweils Andere leidet an Geschmacksverirrung ;)
 
Für diesen Preis kann man sich dann echt nochmal überlegen ob man sich Windows 8 vielleicht doch installiert....
 
Ich nehme mal stark an, dass die Preise für XP Pof in der Bucht usw. jetzt wieder steigen werden.
 
@drhook: Heissa, und was hab ich hier noch an XP-Bapperln rumliegen, die ich schon fast entsorgen wollte :)
 
Hey, cool! Das Newsbildchen hat Wordament abgebildet. :D
 
bei einer neuinstallation muss vorher jedes mal XP, Vista oder 7 installiert sein!
 
@wert33: Es sollte aber wie bislang reichen, entweder die Neuinstallation per slmgr-rearm zurückzusetzen um den Key aktivieren zu können oder eine Installations-CD der alten Version einzulegen.
 
OMG wieso muss jetztt alles App heisen sogar bei windows , bald werden wir batchdateien Apps nennen ....
 
@prometheus661: Weil es "hip" und "in" ist. Ich finds auch ätzend. Wobei App ja vom englischen "Applikation" zu Deutsch "Anwendung" kommt. Immerhin kann man Trost darin finden das die Abkürzung wenigstens Sinngemäß ist.
 
Bin ich nur zu unfähig, oder kann man den Assistenten noch nicht laden?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles