Erste Smartphones mit Firefox OS kommen im April

Der Browser-Hersteller Mozilla hat heute offiziell bekanntgegeben, dass sein neues weborientiertes Betriebssystem für Smartphones den Namen "Firefox OS" tragen wird. Bisher wurde die Software unter dem Namen "Boot to Gecko" (B2G) entwickelt. mehr... Firefox OS, Boot 2 Gecko, Smartphone OS Bildquelle: Mozilla Firefox OS, Boot 2 Gecko, Smartphone OS Firefox OS, Boot 2 Gecko, Smartphone OS Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Steinigt mich, aber ist das nicht unnötig?
 
@therealsausage: ist es unnötig die Grenzen des technisch Möglichen auszureitzen und zu erweitern? War Dos nötig, war Windows nötig es gab doch schon Dos, ect. ?
 
@FuWin: Ja, aber Mozilla könnte erstmal seinen Browser auf dem Desktop und Mobile verbessern, anstatt täglich neue Baustellen aufzumachen.
 
@therealsausage: auch wenn mozilla bezahlte mitarbeiter hat, es ist und bleibt nen community projekt, da darf jeder ne neue baustelle aufmachen
 
@therealsausage: Solange es keine UMTS-Flats gibt, kann man das Gerät eine Woche nutzen und dann in die Ecke legen. ChromeOS war ja auch nicht so der Hit.
 
@Zombiez: du weißt schon das du das Gerät auch offline nutzen kannst.
 
@Ertel: ...oder per wlan.
 
@Zombiez: Wie im Artikel erwähnt, hat Mozilla bereits zahlreiche große Mobilfunkanbieter als Partner gewonnen. Man kann wohl davon ausgehen, dass sie die Geräte zusammen mit dem entsprechenden Tarif verkaufen.
 
@Zombiez: auf meinem S2 ging mit Boot-To-Gecko noch kein Internet, wegen dem propertären Hardwaretreiber von Samsung. Das System konnte aber komplett ohne Internetverbindung genutzt werden. Du brauchst also keine Internetverbindung um es zu nutzen!
 
@FuWin: die Experten hier verstehen neue Technologien seltsamerweise als letzte. Aber wie du schon richtig sagst, das Gerät kann komplett offline genutzt werden. Es ist nur für die Interaktion mit dem Web ausgelegt, das ganze Internet ist der Appstore des FF OS. Es kann also sein, dass Apps ohne Offlinefähigkeit nicht offline genutzt werden können, das liegt dann aber an den Entwicklern der App. Kein Appstorezwang, das Internet als Appstore, Webandwendungen, die sich dank API wie lokale Anwendungen anfühlen werden und Offenheit des Systems, also ich denke das kann ein tolles OS werden.
 
@Zombiez: es gibt auch eine Welt außerhalb von Deutschland...
 
@therealsausage: Keine Updateproblematik, einheitliche Webtechonlogie als Standard. HTML5 könnte sich als Standard entwickeln und läuft auf allen Plattformen. Egal ob man Bada, Tizen, WebOS, Firefox Os verwendet oder eines der Systeme mit eigenem Appstore.
 
@therealsausage: ...konkurrenz belebt das geschäft. was willst du? oligarchen oder gar monopolysten?
 
@therealsausage: es ist zumindest einen Versuch wert, wie ich finde
 
Das System ist awesome! Habe es bereits auf dem S2 ausprobiert.
 
@FuWin: ...du bist auch awesome. Wegen dir musste ich googeln tztz :o)
 
@muzzle: grundlegende Englischkentnisse darf man doch wohl vorraussetzen :)
 
@FuWin: Oder man bleibt einfach bei der Deutschen oder Englischen Sprache. Aber so ein gematche ist einfach nicht mehr Feierlich... Gruß
 
@Forster007: "gematche" ist auch ein typisch deutscher Begriff ;)
 
@Rico206: kennst du das Wort Rummatschen? Ist ein Typisches Deutsches umgangsprachliches Wort und ist schon ziemlich alt. Gruß
 
@Forster007: stimmt schon aber du hast nicht Gematsche sondern gematche geschrieben und das sind nun mal 2 verschiedene Sachen.
 
@Forster007: Ich kenne das Wort nicht. Es scheint wohl in unterschiedlichen Region unterschiedliche Umgangssprachen zu geben.
 
@HArL.E.kin: Tja, nun weißt du auch, warum man dieses Vermischen nicht machen darf. Du weißt nicht, ob er sich einfach nur verschrieben hat, oder wirklich das meinte. Wenn aber eine einheitliche Sprache benutzt wird, kann man von der Intelligenz des anderen ausgehen, dass er über diese Fehler drüber liest und somit das richtige Wort versteht. Gruß
 
@maxi: Es ist üblich, dass nicht jeder alle Wörter kennt. und dann kommt noch das Umgangsprachliche hinzu. Das beste Beispiel ist hier die Uhrzeit. Versucht mal einem, zu verklickern, was "dreivirtel Acht" bedeutet. Dabei ist es Mathematisch vollkommen korrekt. Wenn man sich nun noch einen Spaß erlaubt, dann verschachtelt man die Angabe so, dass es zwar noch vollkommen korrekt ist, aber dennoch sehr schwer ist, nachzuvollziehen^^. Mach ich gerne mit denen, die diese Bezeichnung als Kacke deklarieren. Ist halt eine Regionale Sprache... Gruß
 
@muzzle: Für das Wort "awesome"? Nicht wirklich, oder? :)
 
Ist das jetzt ein neuer Trend geworden dass jeder in fremden Gewässern mit fischen muss?
FF hat derzeit wohl genug Baustellen , aber nein man macht eine weitere auf.
 
@CJdoom: Das haben die Leute über Google und Android damals auch gesagt.
 
@CJdoom: HTML5 ist für einen Browser kein fremdes Gewässer und ich denke dass die Apps dann auch auf allen Plattformen funktionieren, zumindest wenn man dort Firefox nimmt.
 
@CJdoom: welche baustellen wären das genau?
 
@subrau: Firefox. egal ob jetzt Release, BETA oder ALPHA, Firefox Android - iOS, Thunderbird, dass es nicht rund läuft hat man ja an FF13 gesehen, das meinte ich mit Baustellen, warum noch mehr Arbeit mit nach Hause schleppen wenn noch so viel zu tun ist.
 
@CJdoom: Firefox für Android läuft perfekt. Firefox auf iOS geht wegen Apples Restriktionen nicht und auf WP ist der Kenel zu schlecht und lässt nur WPF Anwendungen zu.
 
Ein System das zu 100% frei ist und auf modernen Webtechniken bassiert, ist mal ein echter Fortschritt.
 
@Ertel: Also bei derzeitigen Smartphones hält der Akku nur gering, wenn man viel HTML5 verwendet. Falls das bei diesem System genauso ist, ist es kein Fortschritt, da der Akku dann nicht mal mehr einen Tag hält...
 
@PranKe01: Ich glaube du verwechselst da gerade dein WLAN Modul mit HTML5 :)
 
@FuWin: Nein, tut er nicht. Web-Apps sind nicht so CPU effizient, da sie in einer deklarativen Sprache geschrieben wurden, die zuerst geparst werden muss. Dadurch brauchen sie mehr CPU Ressourcen und haben somit höheren Akku-Verbrauch.
 
@mlodin84: Das ist doch ein Fortschritt!^^ In die Falsche Richtung aber doch ein Fortschritt.
 
Das sieht sehr interessant aus, werde ich mir ansehen wenn es herauskommt.
 
Warscheinlich 01.04.2013 und dann die große Überraschung.
 
Noch eine Linux Distribution! Die Anzahl der Linux Distributionen dürfte mittlerweile in die Hunderte gehen.
 
@Feuerpferd: Edit: falsch gelesen, sry. Es gibt aber bisher nur wenige die auf Smartphones laufen. Für Android kenne ich bisher nur 2 Distributionen. Die Cyanogenmod kennt mittlerweile auch der Ottonormalnutzer.
 
@FuWin: Kann er ohne Probleme, kann auch ich, wenn du ihn aber nach 10 fragst die ONUs kennen gibt er auf.
 
@Knerd: zu jedem Dreck seinen Besserwisser-Kommentar abgeben, jedoch von Nichts eine Ahnung haben, damit bestätigst du wieder einmal mehr, das es sich bei dir um eine sogenannte
Dumpfbacke handelt. Sind in allen Foren der Welt anzutreffen, und lockern das Ganze immer wieder ein wenig durch ihre dummen, nichtssagenden Bemerkungen auf.Eine große Bereicherung für alle Foren, und im Besonderen dür dieses hier.
Achso, andere nennen diese Dumpfbacken allerdings Trolle. Tja, so ist das nun einmal.
 
@gregori: Dann nenn mir doch bitte mal 5 Linuxdistris die der ONU kennt. Und btw. ich finde Boot2Gecko sieht ziemlich chic aus, mal was anderes genauso wie WP. Habe auch eine zeitlang Xubuntu genutzt ;)
 
@gregori: Beiträge von Forenmitgliedern, die keine Gesprächskultur haben und gerne andere Mitglieder verbal beleidigen sind auch häufig dabei. Allerdings lockern sie das Forum nicht auf sondern animieren eigentlich mehr zum Fremd-Schämen!
 
@FuWin: Sagen wir es gibt die großen wie Suse, Debian, Red-Hat, Fedora - alleine Debian dürfte an die Hundert Unterdistributionen haben sehr bekannte dürfte Ubuntu oder Kubuntu sein - einfach mal googlen oder auf den Link hier klicken: http://tinyurl.com/67rmjt3
 
@SimpleAndEasy: Der Überblick hier, im größeren Kontext, ist auch sehr schön: http://www.levenez.com/unix/unix.pdf Das Forken nimmt kein Ende. :-)
 
Chrome OS, Firefox OS was kommt als nächstes? McDonald's OS?
 
@lordfritte: Windows Phone 8 im Herbst zum Beispiel. Aber ja, ich brauch auch kein WP8, mir gefällt ein FF OS besser!
 
@MyWin80: Mac OS X gibts doch schon ;)
 
@MyWin80: hehe die Antwort hat unser WP-Troll wohl nicht erwartet :D (+1)
 
@Ertel: verklickt.. verdammt... war für lordfritte gedacht :D aber ich denke ihr versteckt das Wortspiel :D
 
@lordfritte: Vorher kommt noch das ALDI OS, wo du automatisch und nicht deaktivierbar über die neuesten Schnäppchen informiert wirst.
 
@lordfritte: Ich hätte aber lieber das Burger King OS ;)
 
Optisch sieht das nicht schlecht aus. Irgendwie so schön weich.. Ich mag das. Was ich aber gar nicht mag, sind diese diagonalen Streifen, wie sie auch in Google Play zu sehen sind..
 
Einerseits ohne Middleware, anderseits platformspezifische APIs. Oxymoron vom Feinsten.
 
@Kirill: W3C konforme API!
 
@Ertel: APIs, die dem W3C vorgelegt wurden. Was draus wird, ist nochmal eine andere Geschichte. In wiefern das überhaupt Sinn macht, ist nochmals eine andere Geschichte. Oder was soll ich am PC mit einer Telefonie-API?
 
Egal was die Anderen bisher sagten: Mir gefällt es rein optisch sehr gut. Außerdem hat Firefox das Potenzial was gutes draus zu machen. Der Name gibt dann den Bonus... Also von mir ein DAUMEN HOCH!!!
 
Ich finde, dass das Konzept aufgehen könnte. Da das OS so ziemlich komplett auf Websprachen setzt, kann jeder sofort loslegen und dafür Anwendungen programmieren. Hardware-Hersteller könnten das OS viel einfacher an ihre Geräte anpassen und die Hardwarevoraussetzungen sind sehr gering. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass dieses Produkt vor allem Nokia ein Dorn im Auge sein wird. Was man bisher liest, gefällt aber auf jeden Fall.
 
@noneofthem: Das mit den geringen Hardwareanforderunen will ich erst mal sehen. HTML ist eine Interpretersprache, wie damals Basic. Sowas war im Vergleich zu richtigem Binärcode noch nie besonders effizient.
 
@karstenschilder: Im Vergleich zu Android fällt aber zum Beispiel die JVM/Dalvik weg und für Webtechnologien reichen in der Regel ziemlich moderate Hardwarevoraussetzungen. Zudem ist der Spaß einfacher erweiterbar, auch für Anfänger, die nur HTML und so können. Kann mir schon sehr gut vorstellen, dass daraus etwas werden könnte.
 
In einem Jahr spricht eh keine Sau mehr darüber. Wird genauso floppen wie viele andere Sachen auch. Wer braucht schon noch ein Betriebssystem für Smartphones. Und schon garnicht von Firefox. Firefox Browser war mal gut aber die zeiten sind schon lange vorbei. Es wurde quasi kaputt-programmiert. Und OS von dem Laden möchte ich wirklich nicht haben.
 
Ein Gerät mit dieser Crapware drauf, käme mir nicht in die Hosentasche^^
 
Das wird aber wieder Patentklagen regnen. Das sieht viel zu sehr iOS ähnlich.
 
Dieses OS scheint irgendwie das gleiche Ziel zu haben wie Tizen von Intel und Samsung das bald raußkommt. Da es Open Source ist würde es mich nicht wundern wenn sie da brav abgekupfert haben und halt ein paar Änderungen gemacht haben. Ist ja nicht verboten, aber irgendwie auch nicht gerecht. Das Namen drüberpicken und rekonfigurieren ist ja bei Linux leider sehr beliebt.
 
Endlich mal frischer Wind im Mobile-OS. Statt Vieles was abgekündigt wird, wird endlic mal was Neues präsentiert. Ich find's super, vor allem ist HTML5 ja bald überall zu finden ;)
 
Für mich sieht das aus wie ein umgemoddetes Android...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles