Aldi-PC kommt mit Trinity-APU und kostet 499 Euro

In einer Woche verkaufen sowohl Aldi-Süd als auch Aldi-Nord wieder einen kostengünstigen "Aldi-PC". Das Besondere dieses Mal: Im "Medion Akoya P 4210 D" genannten Rechner steckt eine Trinity-APU von AMD, es ist das erste Mal, dass eine "Accelerated ... mehr... Medion, Aldi Pc Medion, Aldi Pc

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
RAM ist doch immer noch verhältnismäßig günstig, richtig? Warum packen die denn bei einem 64Bit-System nicht gleich 6- oder besser 8GB RAM rein? Könnte man die beiden GPUs nicht zusammenschalten (CrossFireX)?
 
@Superia: Weil der Aldi-PC Käufer nicht mal 4GB ausnutzen kann. Interessante frage zum Crossfire, weiß das jemand?
 
@JasonLA: Was meiner meinung nach auch wieder nur eine klischee denke ist. Mag auf viele zutreffen aber alle über einen kamm scheren naja ich weiß ja nicht.
 
@Carp: Mit welchen Anwendungen kannst du denn mehr als 4GB ausnutzen? Spiele? Dafür ist er zu schwach. Videobearbeitung? Dafür ist er auch nicht so geeignet. VMs? Kann ich mir bei Aldi-Käufern nicht vorstellen. An was denkst du?
 
@JasonLA: Da verkaufte Windows Videospiele genau so wie die üblichen verkauften Programme für Windows RAM nur sehr eingeschränkt nutzen können, macht auf Windows viel RAM ohnehin nur sehr wenig Sinn. Da hinkt die Windows Welt immer noch stark hinterher, durchweg nativ 64 Bit haben die ja nicht.
 
@JasonLA: Kann man einfach ausprobieren indem man die Auslagerungsdatei ausschaltet :) Mein Laptop hat 4GB Speicher und schmiert irgendwann ab mit Avast, Skype, MSN, Curse-Client, WoW, Chrome mit 5 Tabs (Facebook, Hotmail, Youtube, Buffed, Winfuture). Demnach wird mein nächster PC also mindestens 8GB haben :) ... Das mit der Grafikkarte in dem Aldi-PC, nun ja, ein Freund von mir hat einen AldiPC und meint er kann mit diesem alle neuen Spiele spielen *schulternzuck* Gut, dazu möchte ich mich näher äussern, aber ich denke mal die meisten Leute die einen AldiPC haben verändern die Grafikdetails nicht.* Von daher denke ich, das die Standardeinstellungen - bzw manche Spiele haben ja eine automatische Konfiguration - durchaus der Hardware gerecht werden. ... *Hab mal nen Jahr in einer Firma gearbeitet dessen Hauptaufgabe, meines erachtens nach, darin besteht, PCs von Viren zu bereinigen. Die meisten dieser PCs waren Medions - und scheinen nicht zum Spielen verwendet zu werden. Auch hab ich schon elendig lange Autostart-Listen gesehen und diverse Browsertoolbars.... also ich glaube, ein Medion-Käufer kann durchaus 4GB verbrauchen. WoW alleine braucht bei mir laut Taskmanager im Moment 785MB, und das Spiel ist nun wirklich weit verbreitet genug um auch auf den einen oder anderen MedionPC seinen Platz zu finden :)
 
@Ðeru: mehr als 4GB aber aber dann auch nicht :P
 
@JasonLA: Windows nutzt den nichtgenutzen Speicher extrem. Stichwort: Caching. Hab in diesem Moment gerade Chrome und VLC geöffnet. 2 Bildschirme aktiv. RAM: 12 GB, Im Cache: 6,6 GB, Frei: 3,2 GB und Verfügbar: 9,7 GB. Zur Info: Frei=Gesamt-"Im Cache"-Genutzt , Verfügbar=Gesamt-Genutzt. Und außerdem: Warum sollte denn nur ein Programm 4 GB ausnutzen? Können genauso gut mehrere Programme 1 - 2 GB nutzen. Dann würdest du mit 4 GB schon schön auf die Festplatte auslagern, was die Leistung in den Keller zieht.
 
@Ðeru: Windows braucht für 32 bit Programme die Auslagerungsdatei. Das Windows abschmiert, liegt auch wohl kaum an der 4GB Menge an RAM. Das dürfte einfach normale Windows Probleme sein. Windows ist ja schon lange für seine Bluescreens bekannt.
 
@Feuerpferd: Feuerpferd ist ja schon lange für seine mehr als dämlichen Kommentare mit nur einseitig fundiertem Fachwissen und sinnfreiem Gebashe bekannt.
 
@Crider1990: Du schreibst das, weil Du nicht die geringste Spur von Fachwissen hast. Du kennst offensichtlich nicht, was Mark Russinovich über Windows berichtet. 32-bit Programme neigen auf Windows ohne Auslagerunsdatei zum Crash. Die Auslagerungsdatei wird als Workaround auf Windows genutzt, um einige Beschränkungen der Windows Architektur zu umgehen. Bei 32-bit Programmen auf 64-bit Windows äußern die sich gerne mal als Crash. Der Fluch der 32-bit Programme wird Windows User aber sicher noch lange verfolgen. Der 64-bit Vorsprung von Linux & Co ist nicht aufzuholen. Aber auch dort sollte man den Swap als Schutz vor dem OOM-Killer immer bereit halten.
 
@Feuerpferd: "Das Windows abschmiert, liegt auch wohl kaum an der 4GB Menge an RAM. Das dürfte einfach normale Windows Probleme sein." Selten so einen schrott gelesen, das letzte mal wo du Windows benutzt hast, war bestimmt bei Win Xp?
 
@JasonLA: Ganz einfach, ein x64 Windows schafft bei einigen Tagen Betrieb und Office, Firefox, PDF,... ganz schnell 4-6 GB. Das x64 genehmigt sich nämlich mehr, wenn es kann.
 
@Feuerpferd: Ich hatte seit Vista keine Bluescreens mehr :) Und die, die ich davor hatte, wurden nur von diesem grottigen Realtek Treiber ausgelöst ... gut das Microsoft da schon hauseigene Treiber ab Vista bringt... finde diesen sowieso "einfacher" :)
 
@Ðeru: Da widersprichst Du dir aber selbst, in [re:14] beschreibst Du, dass Windows mit gerade mal 5 offenen Programmen und einer Virenklingel abschmiert. World of Warcraft ist zudem grafisch nicht anspruchsvoll. Es würde mich jedoch nicht wundern, dass es wegen DirectX trotzdem zu Abstürzen kommt. Schau Dir mal an, was auf Windows bei modernen Browser mit dem DirectX für ein Eiertanz nötig ist. Mit Linux & Co wird vom Browser einfach direkt OpenGL für die Grafikbeschleunigung benutzt. Auf Windows gibt es hingegen verschlungene Umwege über ANGLE. Workaround für Videospiele, wegen Windows: einfach alles unnötige zu beenden. Browser beenden, Windows7 Theming und Aero abschalten fürs spielen und die Virenklingel stilllegen. Während des Umschaltens von Aero auf Legacy bloß keine hektischen Bewegungen, oder gar Mausklicks, Windows verträgt das nicht gut, gibt Windows etwas Zeit. Dafür laufen die Videospiele dann auch meist ohne Abstürze stundenlang.
 
@Feuerpferd: Immerhin vertrittst du dein noch nichtmal Halbwissen standhaft. Bitte verschone uns mit irgendwelchen Bruchstücken die du irgndwo aufgeschnappt hast.
 
@Xiu: Nun mach Feuerpferd mal nicht zu sehr fertig. Nachher zieht er sich noch aus der WF-Community zurück. Dabei finde ich seine Beiträge immer wiede lustig. Schließlich sieht man selten Menschen die mit so viel Unwissenheit auch noch Prahlen.
 
@Feuerpferd: WoW ist, wie zB Starcraft2 eher CPU lastig... liegt vlt am OSX-Support, wer weiss das schon :) "Grafisch anspruchsvoll", nun ja ... ich spiele keine "über-drüber-wtf-realistisch"-Spiele, da es dann "normal" aussieht und mich nicht sonderlich reizt :P Ich sagte im ersten Posting bzgl des Absturzes aber "Kann man einfach ausprobieren indem man die Auslagerungsdatei ausschaltet :)". Da steht "probieren". Ich hab eine SSD, von mir aus, kann Windows soviel auslagern wie es will :D WoW ist übrigens der Grund, warum ich mir wieder einen TowerPC zulegen werden, weil ich es seit dem letzten Addon nur noch auf "Low" und die Beta vom nächsten Addon gar nicht mehr, spielen kann. Und nur weil die Grafik nicht realistisch ist, heisst es nicht das sie schlecht ist ;) Ich mag diesen Stil sehr, und würde sofort aufhören es zu spielen, sollte sich dieser ändern!
 
@Tomarr: Das stimmt, ich lese die Beiträge von Feuerpferd sehr gerne, eine bessere Realsatiere gibt es nicht. Der Typ hat echt Sinn für Humor. Leider glauben viele hier, der meint das wirklich ernst, was er schreibt. Da niemand wirklich so dumm sein kann, kann es sich bei Feuerpferd nur um eine gutgelaunte Frohnatur handeln, die uns mit seinen Scherzen unterhalten möchte.
Go on, Feuerpferd!
 
@Feuerpferd: Wer zum Teufel hat dir denn, den Schwachsinn erzählt? Ich hatte seit Win Vista nicht einen Bluescreen sowohl nicht mit 64 bit wie mit 32 bit.
 
@Carp: klischees basieren darauf, daß sie mehrheitlich zutreffen, während es nur wenige ausnahmen gibt, die zudem meist sogar bewußt erstellt wurden, um zu versuchen, die klischees zu widerlegen...was jedoch dazu führt, daß die klischees nur noch bestätigt werden.
 
@subrau: Daher bestätigen ja Ausnahmen die Regel :D
 
@subrau: Wikipedia:"Ein Klischee ist eine ÜBERKOMMENE Vorstellung oder ein EINGEFAHRENES DENKSCHEMA, eine ABGEDROSCHENE REDENSART oder VORGEPRÄGTE Ausdrucksweise, ein ÜBERBEANSPRUCHTES Bild (Stilmittel)..."! ALSO Deine Sicht des Klisches ist NICHT richtig!
 
@Kiebitz: "Das ist nur ein Klischee" ist selbst ein Klischee, welches über die tatsächlich zutreffenden Verhältnisse hinwegtäuschen soll. Zudem sind die meisten Abweichungen von Klischees bewußt erzeugt, um den angeblichen Klischees den Wind aus den Segeln zu nehmen ... wären sie, diese "Gegenbeweise", doch nur nicht vorsätzlich. Klischee nennt sich meist auch "Tradition" oder "Etablierung".
 
@subrau: Ich möchte diese Diskussion nicht ins Endlose ausufern lassen. Aber Tradition und Etablierung hat nun wirklich nichts mit dem Klischee zu tun. Denn ein Klischee kann erst ein solches werden, wenn das Klischee (z.B. Opa mit Hut im Opel) (irgendwie) schon länger im Gebrauch bzw gegeben ist, also erst dann, wenn etwas schon länger (real, scheinbar, nur behauptet usw.) benannt wird. Der Vorgang der Etablierung ist erst eimal der reine Vorgang einer sich durchsetzenden / sich umgreifenden Sache (Tatsache, Behauptung usw.)! Etablierung ist also der Prozeß der dem Klischee voraus gehen muß und kann somit nicht für Klischee stehen! Eine Tradition ist etwas, was sich im Laufe der Zeit (meist gesellschaftlich) eingestellt hat und als quasi Angewohnheit beibehalten wird. Insofern kann eine Tradition auch als Anlaß zu einem Klischee dienen. Aber nicht jede Tradition begründet ein Klischee, z.B. Nationalhymne bei Sportveranstaltungen. Andererseits kann eine Tradition auch Anlaß werden zu einem Klischee, z.B. Vatertag gleich "Sauf"-Tag. Auch von daher kann Klischee und Tradition nicht das gleiche sein / meinen / eines für das andere gleichberechtigt (im Sinne) stehen.
 
@JasonLA: Ja, kann man. Alledings ist das mit Crossfire und SLI immer so eine eigene Sache.
 
@mApple: Eigentlich kann man in dem Fall nicht, oder irre ich? Das geht doch eher in richtung Optimus: Intel für Windows und sichte 3D Anwendungen und wenn Leistung gefragt ist übernimmt die dedizierte Grafikkarte die Berechnung, aber beide zusammen an einem Strang glaub ich eher nicht.
 
@cronoxiii: Also, laut Tom's Hardware geht das. Ich bezweifel auch, dass dies eine gute Lösung ist. Aber wer es möchte soll es tun. Ich denke mir das so auch. Die APU für Office und Internet und die Karte für Gaming. Ich persönlich halte nichts von SLI und Crossfire. Meist ist eine Single-Karte leistungsstärker. Wenn 2 GPUs dann auch auf einer Karte! Das Andere bringt da eher weniger, sieht nur in den synthetischen Benchmarks gut aus.
 
@mApple: Interessant das mit Crossfire. Kannte das bisher von Nvidia Optimus nur als entweder/oder. Ich halte auch nix von SLI/Crossfire, a) lese ich auch nach Jahren immer noch von den gleichen Problemen und b) ist das P/L Verhältniss für mich persönlich nicht wirklich gut. 2 GPUs auf einer Karte ist aber dann doch auch SLI/Crossfire mit allen Vor- und Nachteilen sprich vor allem Mikroruckeln oder gibts da mittlerweile alternative Lösungen?
 
@cronoxiii: Sorry, war gerade so gebannt von dem gebashe bei "Android 4.0 kann die 10-Prozent-Marke knacken" xD
Also das mit den Mikrorucklern kenne ich nur bei SLI/Crossfire, da PCIe für die Synchronisation zu langsam ist (meiner Vermutung nach). Da haben es die Dual-GPU-Karten doch besser, weil die GPUs auf einem PCB sind. So wie der CPU-Cache und RAM. Außerdem, sind die Karten noch recht teuer und habe noch keine guten Tests gelesen, kann da auch leider nicht besser drüber berichten.
 
@mApple: Kommen die Mikroruckler aber nicht auch daher, dass die GPUs unterschiedliche Bilder rechnen (die dann auch unterschiedlich lange brauchen) statt gemeinsam an einem zu rechnen (Wie bei der Voodoo 5500 z.B.)? Ich muss allerdings gestehen: Ich hab nur eine Dual GPU Grafikkarte zuhause (neben der Voodoo) und das ist eine 7950 GX2 und die is ja nun schon ein ganz klitzeklein bisschen angestaubt :D Richtig selbst gesehen in verschiedenen Spielen hab ich leider noch keine. Aber wie gesagt, das P/L Verhältniss treibt mich eh zu Single GPU Karten. Aber Optimus oder wie hier in dem Aldi PC find ich in Laptops schon sehr geil, ich könnt mir nix anderes mehr vorstellen.
 
@cronoxiii: Ja das ist das ja, sie brauchen unterschiedlich lange. Früher als ich noch "jung" war, wollte ich auch mal Crossfire haben (da war das gerade im "kommen"). Und heute lache ich da nur drüber und bin froh, dass ich mir das nicht angetan habe und eine bessere Single-GPU genommen habe, welche heute immernoch ihre Dienste gut verrichten :D
 
@JasonLA: Wenn man mehrere Gpus koppelt dann spielt man normalerweise mit sehr hohen Auflösungen und auch noch mit ner Menge Bildverbesserungen(AA,AF,usw.). Der Speicherverbrauch ist ziemlich groß und weil SLI und CF so scheisse sind wird der doppelte VRAM nicht effektiv ausgenutzt sondern der Inhalt des einen VRAMs auf die andere Karte kopiert. Das führt am Ende dazu, dass zwei Karten nur effektiv das Speichervolumen einer Einzelkarte haben. Der Speicher wird schnell aufgebraucht und der Rest muss auf den normalen Ram ausgelagert werden.
 
@kadda67: schau nochmal nach welche Karten hier verbaut sind... Sehr hohe Auflösungen und Bildverbesserungen sind hier nicht möglich. Sonst geb ich dir da schon recht
 
@kadda67: kann auch dazu führen, daß beide karten zusammen weniger leistung erbringen, als die leistungsstärkere alleine.
 
@subrau: Nur wenn die Treiber sehr schlecht programmiert sind. Kann aber auch bei manchen Spielen vorkommen, die nicht so sehr auf MultiGpu ausgelegt sind.
 
@kadda67: ...deswegen verwende ich auch das wort "kann". in wievielen konkreten fällen ist die software leistungsausreizend programmiert, in wievielen leistungsmindernd?
 
@kadda67: Eine Grafikkarte swappt nicht den VRAM in den RAM, das kann die gar nicht, resp. die auf dem Markt erhältlichen Treiber auch nicht. Der Treiber/die Grafikkarte kann sich gar keinen Speicher mehr per UMA im Nachhinein allokieren, d.h. für jeder Speicherzugriff müsste über den Treiber abgewickelt werden, das dürfte sogar langsamer sein, als jedes swap-file auf der Festplatte je sein könnte. Deswegen reserviert das BIOS speicher für Grafikchips und dieser steht dann auch nicht mehr zur verfügung. Aber die Chipsätze in IGPs sind schon anders gestrickt als in deiner Karte. Desweiteren funktioniert das APU-GPU gänzlich anders als CF oder SLI.
 
@JasonLA: ...geschweige denn, daß er "ausnutzen" in diesem kontext richtig versteht.
 
@Superia: Nach Angaben von 'Aldi' handelt es sich beim verbauten Chipsatz um die AMD-APU A8-5500, die (integrierte) GPU wird als Radeon HD 7560D bezeichnet. Da sich die APU-GPU nur bedingt für aufwändige Spiele eignet, ist auch eine "echte" externe Grafikkarte an Bord, die Radeon HD 7670 ist eine Karte, die für Original-Equipment-Manufacturer (OEMs) hergestellt wird.
- Da geht kein Crossfire, weil es müssen immer 2 gleiche Karten sein.
 
@Superia: Wobei 6 GB Quatsch wären. Das wären dann 3 Riegel, womit Dual Channel normalerweise nicht mehr geht. Oder es sind 2 Riegel mit 3GB die Sau teuer sind.
 
@kubatsch007: Triple-Channel geht mit 6GB wunderbar, leider hat AMD dieses Feature noch nicht mal bei seinem aktuellen "Flagschiff" hinbekommen.
 
@Superia: also in dem laptop meiner frau werkelt schon länger eine A6-3420 Apu mit Radeon HD 6520G + einer dedizierten HD 7670M. nennt sich hier aber nicht "cross fire" sondern "amd dual graphics". sprich, bei grafik schwachen anwendungen wird die apu genutzt, wenn mehr power benötigt wird schatet er auf die dedizierte karte um. ob die auch beide zusammen werkeln weis ich jedoch leider nicht. im treiber steht jedoch: "AMD Radeon Dual Graphics aktiviert mehrere Grafikprozessoren, um sie gemeinsam zwecks besserer Grafikqualität und Leistung zu verwenden. AMD Dual Graphics basiert auf AMD CrossFireX Technologie." - hoffe das beantwortet deine frage wenigstens teilweise . . .
 
nix halbes und nix ganzes. Die zusätzliche Grafikkarte hätten sie sich sparen können
 
@JasonLA: Ein Köder, hinter dem der unbedarfte Kunde keinen Haken vermutet. Man müsste mal die Korrelation zwischen BILD-Lesern und ALDI-Rechner-Käufern überprüfen. Aber nein, das ist nur ein Klischee...das mit der Realität übereinstimmt.
 
es ist das erste Mal, dass eine "Accelerated Processing Unit" in Deutschland verfügbar ist. "eine" oder "diese"?????
 
@Mezo: diese als zwar als Packet für 'USER'
 
@Mezo: also in dem laptop meiner frau werkelt schon länger eine A6-3420 Apu mit Radeon HD 6520G + einer dedizierten HD 7670M. daher denk ich mal das es sich auf dieses spezielle modell wohl beziehen soll.
 
Für 500 Öcken kann ich mir was besseres zusammenbauen. Ausserdem kann ich Aldi-Pc's nicht leiden... DAU-PC ^.-

Her mit dem Minuszeichen!
 
@dermitdemcomputer: naja, wo du recht hast. der rechner verfehlt seinen sinn, dadurch ja eh eine graka verbaut ist, hätte man das geld in eine "richtige" cpu investieren können.
 
@dermitdemcomputer: da hast schon recht. Auch beim PC-Händler um die Ecke findet man einen PC der besser auf die eigenen Anforderungen zugeschnitten ist
 
@dermitdemcomputer: Könnt ihr das kindergarten gequatsche eigentlich selber noch hören? Selber zusammenbauen ok ich bestelle jetzt einen pc bei dir für 500 tacken der besser ausgestattet ist! Du gibst mir dann aber auch 2 jahre garantie auf die kiste mit besserer ausstattung. Und wenn dann machen wir es so ich und 100 andere bestellen bei dir eine bessere kiste für 500 und du wickelst dann die ganze garantie ab wenn was sein sollte und zahlst nochmal steuern da du dann ja selbst und ständig bist! Manometer wie weit denken die leute hier eigentlich??? Von 12 bis mittag? Genau und nun her mit dem minus was mich überhaupt nicht tangiert. Habe schon genug alte medion pcs gesehen die länger durchgehalten haben als hp und acer plastik. Von daher rede du mal einen quatsch daher der auf keine kuhhaut geht.
 
@Carp: was laberst du denn da? kann doch jeder für sich selbst bauen, lol
 
@Mezo: Genau jeder kann das ach man wie mühseelig das hier doch mit euch teilweise geworden ist die letzten jahre. Ich glaube eben nicht nur weil ich das 3 jahrzente selber mache das es sonst auch jeder auf dieser welt kann! Soweit reicht mein horizont dann doch noch ;).
 
@Carp: dann muss diese person es halt leider für erhöhten preis kaufen? ist doch ganz nach deiner aussage. passt doch alles.
 
@Carp: hab doch gesagt dass man beim PC-Händler um die Ecke besser aufgehoben ist. Klar kann nicht jeder Privatmann einen PC mit Support anbieten
 
@Carp: also vom durchhaltevermögen her kann man medion echt nichts shlimmes nachsagen. meine schwester hat einen von 2002 und der rennt heute noch ohne probleme
 
@ExusAnimus: Genau das meine ich ja und ich denke die "profis" hier, moment ich muss mal kurz die tränen aus den augen wischen, einfach nur reden und reden aber mehr auch nicht.
 
@ExusAnimus: ich hab bei einem einer Freundin schon mal das Mainboard tauschen müssen... Bei einem anderen war die Grafikkarte hin... Überhitzungsprobleme gabs oft genug... das war aber noch zu P4 Zeiten
 
@JasonLA: in dem meiner schwester schnurrt ein p4 mit 2,6ghz vor sich hin ;)
 
@ExusAnimus: ich hab auch nicht behauptet dass alle Probleme haben. mein selbstgebauter P4 mit 2,6GHz, der seit seinem einbau mit 3GHz läuft, läuft auch noch einwandfrei
 
@JasonLA: hab ich dir ja auch nicht unterstellt ;) hatten noch einen acer pc von 2003 mir einem amd xp 2600+, der hielt hingegen nur 4 jahre. da steckte ein völlig abgespecktes board von msi drinnen welches abgeraucht ist
 
@Carp: Zum einen hast du auch auf alle Bauteile Herstellergarantie wenn du dir nen Computer zusammenbaust, zum anderen bekommst du auch von Händlern zwei Jahre Gewährleistung auf den PC an sich - zb bei Alternate wenn du dir per Konfigurator was zusammenbauen läßt.
 
@lutschboy: Garantie ist auch so eine Sache. Vielen Garantieerklärungen fehlen Angaben, die dazu führen, dass die Garantie im Endeffekt einen feuchten Pups wert ist.
 
@Hoodlum: Vielleicht bei NoName-Briefkastenfirmen aus Nigeria. Ich hatte bisher immer alles sofort umgetauscht bekommen was von den üblichen namhaften Hardwareherstellern kam.
 
@lutschboy: Meine Aussage zur Garantie bezog sich nicht speziell auf Hardwarehersteller sondern allgemein auf Garantien in verschiedenen Branchen. Da gab es mal zum Beispiel einen Matratzenhersteller, der mit einer 30-jährigen Garantie warb. In der Erklärung stand dann, dass der Garantiefall nur eintritt, sofern keine Gebrauchspuren vorhanden sind. Somit war diese Garantie nichts wert.
 
@Carp: Natürlich könnte ich dir auch die Garantie und Gewährleistungsansprüche übertragen. Schließlich hat jede einzene verbaute Komponente diesen Garantie- / Gewährleistungsanspruch. Es spricht also nichts dagegen wenn die Graka oder ähnliches kaputt geht diese auch zu tauschen.
 
@Carp: Dein Gerede passt perfekt zu dem Aldi-PC. Du solltest direkt zwei kaufen, dann hast du einen in Reserve.
 
@dermitdemcomputer: Ok, stell mal einen Rechner für 500 Euro zusammen und poste die Komponenten. Da bin ich mal gespannt.
 
@dermitdemcomputer:
Sorry, ich bau zwar auch seit über 10 Jahren meine PCs selbst zusammen. Auch für gute Freunde und bekannte. Aber du kannst nicht von einem Durchschnittsuser erwarten, dass er sich ewig im Internet mit der Hardware auseinandersetzt. Du musst bedenken Zeit ist auch Geld. Wenn ich mir deine Konfigutation anschaue merke ich schonmal dass keine Windows Lizenz dabei ist, kein USB 3.0, keine Eingabegeräte und kein WLAN. Und du bist selbst ohne Versand schon über den 500 Euro. 8gb Ram braucht der Aldikäufer sowieso nicht. Dein Rechner ist mit sicherheit um einiges Lauter als der Medion PC schon allein wegen dem boxed CPU kühler. Medion ist zwar auch nicht grad tolle ware, aber vom gesamtding durchaus für den DAU gut zu gebrauchen. Ich finds ja traurig dass immer so viele sich gleich so toll vorkommen nur weil sie einen PC zusammen bauen können. Andere können Autos oder Motorräder aus einzelteilen zusammenzimmern. Sollen die dich jetzt jedesmal anpfeifen weil du deine Autos fertig kaufst? Ich stimme dir zu, dass man durchaus für das Geld was besseres zusammen stellen kann. Aber man sollte immer bedenken dass bei sowas auch zeit mit reinfließt und die können ungeheuer viel zeit fressen beim aussuchen: Welcher Händler hat welche teile lieferbar? Wo ist der Versand günstiger, welcher shop hat gute bewertungen? Wie sind bei dem Shop die preise im Vergleich zu anderen? Wenn was defekt ist wie schnell bekomme ich bei diesem und jenen Hersteller das Teil ausgetauscht usw. . Das sind alles Sachen über die will sich ein Mensch der nur surfen und bissl filme schaun will keine Gedanken machen.
 
@dermitdemcomputer: Vergessen wir mal dass Du darauf noch Versand zahlen musst und noch 2 std reinsteckst das alles zusammenzuschrauben. Abgesehen davon ist die X4 965 total veraltet und ca. 30% langsamer.
 
@dermitdemcomputer: nur + von mir , die die aldi pcs kauifen kaufen auch chemie socken bei kik , oder gen gurken beim lidl , oder dacias beim händler ;)
 
@dermitdemcomputer: den DAUs kann man vor allem schön was von APU erzählen und warum man sich das Ding unbedingt kaufen muss, damit diese dann wieder schön klugscheissen können das sie was ganz Tolles hätten
 
@dermitdemcomputer: Von Aldi bzw. eher Medion bin ich richtig enttäuscht! Ich habe vor 3-4 Jahren meinen ersten Laptop dort gekauft. Ich war stolz wie sonst wer. Nach 1 Jahr fingen aber die Probleme an. Bluescreen ohne Ende! Notebook lief im Leerlauf - Bluescreen.
Umzählbar oft Windows Vista damals noch neu installiert. XP probiert, aber da ich nicht die passenden Treiber gefunden habe wieder zu Vista gewechselt.
Naja dachte mir schick ich den Laptop ein.
Laptop dort angekommen, wollten die von mir 100€ weil am Gehäuse Kratzer sind?! Ok, ich wollte ja kein neuen Kaufen, 100€ bezahlt. Laptop wurde zurück geschickt. Nach paar Stunden Surfen, Bluescreen. Wieder Support angeschrieben, wieder abgeholt.
Nach 3-4 Wochen konnte der Support nichts Festellen. Toll. Ich hab den Support ein drittes mal angeschrieben, aber auf die letzte Mail haben Sie mir nie geantwortet, erst dann als die Garantie abgelaufen war!
vor 1 Jahr hab ich das Problem nun selber gefunden, wo ich das Ding verkaufen wollte. Es war das eingebaute Wlan! Wenn man es im Bios ausschaltete lief er perfekt (mitlerweile auch mit Win7) Externer Wlan-Adapter dran und Wlan ging auch wieder!
Ne nie wieder Aldi-PCs!
Der Fachmann machts mit Support!
 
@dermitdemcomputer: Ein + für Dein Beitrag. Ich sehe es eben so. Weil die von Aldi nicht wirklich vorteilhaft sind.
 
@dermitdemcomputer: DAU-Technik hat einen Apfel drauf.
 
@dermitdemcomputer: Naja, ich bau mir seit über 15 Jahren meine Rechner zwar auch selbst zusammen. Ich denke für eine vielzahl von Nutzern ist das Angebot dennoch nicht so übel. Was du bei deiner Zusammenstellung der Komponenten sicherlich übersiehst ist, dass du deine Arbeitszeit ja auch noch in Rechnung stellen müßtest, dazu eine Windows und eine Office-Starter Lizenz und dazu kommen dann noch drei Jahre Herstellergrarantie. Dann liste mir mal bitte deinen PC auf, den du dem angebotenen Rechner des Lenovo-Tochterunternehmen Medion gegenüberstellen möchtest. Bin gespannt.
 
@dermitdemcomputer: Du vergißt aber die Windowslizens, die noch dabei ist.Das Teil ist schon total knapp kalkuliert. Für Leute, die sich mit Hardware auskennen und nur ein bisschen im Internet surfen, Filme schauen wollen, reicht das Teil allemal.
 
APU - Aldi Processing Unit :D
 
@cyberathlete: iwie ja lustig, aber ich besitze selbst einen, aber der dient auch nur als htpc und ist da völlig ausreichend. ist aber noch die "erste" generation und da macht arbeiten mit einem desktop wenig spass.
 
@Mezo: ist mir nur so zum Wort eingefallen, wer damit auskommt soll damit leben ich hab sicher nix dagegen^^ Extreme Zocker kommen damit aber bestimmt nicht sehr weit.
 
@cyberathlete: aldi perversion unit.
 
@cyberathlete: Gut! Von mir dafür mal ausnahmsweise ein plus ).
 
Bequem, aber unausgewogen! Deswegen wird er auch gut verkauft werden. Eine Zusatzheizung für die kalten Sommertage!
Um etwas anderes geht es nicht.
 
kann mich noch erinnern wie vor einigen Jahren die Kunden schon um 6 Uhr vor ALDI standen um ein neues Model zu ergattern aber die Zeiten sind wohl vorbei zumal Medion an China verhökert wurde. Heute stehen die Dinger eher wie Konservendosen wochenlang in ihren Drahtkäfigen.....und der Preis ist für das gebotene alles andere als günstig.....ansonsten wer es braucht..kaufen,kaufen.....
 
Zitat "Das Besondere dieses Mal: Im "Medion Akoya P 4210 D" genannten Rechner steckt eine Trinity-APU von AMD, es ist das erste Mal, dass eine "Accelerated Processing Unit" in Deutschland verfügbar ist. " Das ist falsch, APUs gab es schon zuvor in Deutschland, richtig ist das die APU mit dem codenamen "Trinity" möglicherweise zum ersten mal in Deutschland verfügbar ist.
 
@X2-3800: Ich habe mich auch gefragt, was diese Satz aussagen soll. Die AMD-APUs kann man schon seit deren erscheinen ganz normal, wie jeden anderen Prozessor auch, kaufen.
 
@Valfar: Jein. Trinity-APUs gibts in Deutschland bisher nicht einzeln zu kaufen. Die AMD-APUs, die man derzeit einzeln bekommt, sind Llano, also die vorherige Generation.
 
Wo bleibt den hier bei einigen eigentlich die Meinung zum Beitrag? Hier macht sich jemand die Mühe und stellt den neuen Aldi-PC vor. Wer sich einen kaufen will, ist doch hier gut beraten was die Ausstattung und das Betriebssystem des PC`s betrifft. Hier wird rumdiskutiert ob es der Händler um die Ecke billiger kann oder nicht, die länge der Garantiezeit usw. Aldi würde nicht soviel PC´s verkaufen können wenn diese nicht so beliebt wären. Wer sich selber keinen PC zusammen bauen kann, kann doch hier zuschlagen. Für die meisten Anwendungsgebiete sind doch diese PC´s vollkommen ausreichend. Wer mehr will, kauft erstens seine Rechner eh nicht beim Discounter, zweitens muß man dann tiefer in die Tasche greifen und drittens weiß man dann meistens was man will.
 
@fanti: das Problem ist, dass Aldi so viele PCs verkauft, weil alle denken, Aldi sei ja immer billig und gut, deswegen müsse der PC auch billig und gut sein. Dummerweise sind die Aldi PCs aber meist nur "billig", selten preiswert und nie gut. Aldi nutzt sein Image da halt schön, weil der typische Aldi Kunde eben nicht Preise vergleicht und auch nicht weiß, was er will, sondern halt ihm im Prospekt irgendwelche für ihn mehr oder weniger nichtssagenden Daten entgegen lächeln, die alle ganz toll klingen.
 
@fanti: Ich würd niemals technik beim Lebensmitteldiscounter kaufen. Brr. Das is einfach falsch. Und mein Vater bestätigt mir das immer wieder, so oft wie der mit Garantiefällen zum Aldi rennt. :D
 
@Aerith: Ich gehöre auch zu denen, die ihre PC´S selber zusammen bauen. (Privat). Ich habe damit auch nicht gemeint, daß man diesen Aldi-PC kaufen soll. Ich habe nur an die gedacht, die überhaupt keine Ahnung von PC haben und für die sind die Anforderungen dicke ausreichend.
@der_ingo: "Der typische Aldi Kunde eben nicht Preise vergleicht" ist jeden sein eigenes Problem. dafür kann Aldi nichts. Ich muß leider auch sagen, daß auch so mancher Fachhändler schlecht berät, leider auch aus Unwissen. Schlecht wenn man dann als Kunden besser in der Materie steckt wie der sogenannte Fachhändler, der dafür auch noch bezahlt wird. Ich spreche da aus eigener Erfahrung.
 
@fanti: Schön zu lesen das jemand auch so denkt. Aber ganz viele fühlen sich gleich auf den schlips getreten wenn man denen mal vorzeigt was sie da von sich geben. Ich sehe es genauso obwohl ich keinen medion pc besitze und trotzdem sind die dinger nicht so schlecht wie immer behauptet wird. Da sehe ich acer und hp deutlich schlechter.
 
@fanti: also"hier macht sich jemand die Mühe" ist wohl nicht zutreffend....immerhin lebt auch WF von Werbeeinnahmen und Aldi wird schon ein paar Rosinen schicken für so einen freundlichen Artikel,oder?..........im übrigen ist die CPU,die abgespeckte Grafik und der Speicher nicht übertaktbar und taugt hauptsächlich nur für Büro-PC......gibt es günstiger........
 
@fanti: RISCHTICH - es sind Ferien und das Wetter ist schlecht , was erwartest du ;-)
 
@Sir @ndy: Hihi einfach herrlich und genauso kann man dann die kinder auch ein wenig ärgern denn sie haben genug zeit um sich aufzuregen. Ich rege mich da nicht auf hab heute mal einen tag frei in der woche und die geht bis sonntag nacht. Naja auch hotel mama ist irgendwann mal vorbei ausser man studiert bis zum taxifahrer ).
 
Irgendwie find ich das sieht sehr merkwürdig aus, wenn man das Board falsch herum ins Gehäuse einbaut. :)
Das doch auch ungünstig, wenn Maus- und Tastatur ganz unten am Gehäuse angeschlossen werden, da die meist nach oben geführt werden. Aber irgendwie scheinen die bei Medion das schick zu finden.
 
Für das Geld würde ich mir lieber ein iPad holen.
 
@wingrill2: Tja, Ipad und AldiPC sehen beide gleich schön aus ;P
 
Ich bin selbständig und habe mich im PC-Bereich darauf spezialisiert besonderst Senioren zu beraten. Es ist unglaublich wie genau dieses Klientel abgezockt wird. Gerade von selbständigen Mitbewerbern wie ich selbst einer bin. Da geht mal schnell ein selbst zusammen gezimmertes System, was gerade mal Office tauglich ist, für 600,- € über die Bank.
Die Frage ist ja wofür ein solches System eingesetzt wird. Wer nur Internet und Office Anwendungen nutzt muss keine 250,-€ aufwärts investieren. Wenn die Enkel dann noch zum "Spielen" vorbeikommen. sind die Discounter Computer nicht mal die schlechteste Wahl. Sicher könnte ich ein günstigeres System zusammenstellen. Aber dann habe ich noch nix verdient. Dann lieber den Medion gekauft. Für die Beratung und Installation ein paar Euros kassiert und zufriedene Kunde die sich nicht abgezockt fühlen.
 
@leviathan11: du schreibst mir von der Seele. Genau deshalb sage ich ja, die die überhaupt keine Ahnung von PC haben für die sind die Anforderungen dicke ausreichend.
 
@fanti: Nein, für die Leute, die keine Ahnung von PC haben - und gibts erstaunlicherweise ne ganze Menge - ist so eine Kiste überdimensioniert, ein Desktop-OS viel zu unübersichtlich und kompliziert. Ich sehe jede Woche in Kursen, wo ich mit solchen Leuten zu tun habe. Wie oben beschrieben, gebt denen ein iPad in die Hand und sie sind glücklich.
 
Hmm... wozu soll es gut sein, eine leistungsschwache APU-GPU mit einer etwas weniger leistungsschwachen richtigen GPU zu ergänzen? Da hätte man genauso gut ne normale CPU und zusammen mit der Graka nehmen können, weiß jetzt die Preise für APUs nicht, nehme aber an, dass sie teurer als vergleichbar leistungsfähige CPUs sind. Dann wäre vielleicht auch eine etwas bessere Graka oder mehr RAM für den gleichen Preis drin. Zwei Low-End GPU in einem System machen aber wirklich kein Sinn.
 
@Link: Ist doch ganz einfach! Da kann man wieder mal mit reißerischen Fremdwörtern im Zusammenhang mit "Weltneuheit", "exklusiv" oder "2 Grafikeinheiten" glänzen. Der Trottel von nebenan fällt darauf rein und kauf ein völlig überteuertes System, für dessen Preis er ein wesentlich besseres bekommen könnte, wenn man nur mal den versierten Bekannten in die Spur schicken würde. Es geht eben nichts über ein selbst zusammengebautes System mit aufeinander abgestimmten Komponenten und nicht so einen zusammengeschusterten Müllhaufen, welcher wahrscheinlich auch(wieder mal) speziell angepasste Komponenten enthält, für die man nach 3 Jahren keinen Support mehr bekommt.
 
ich hoffe nur, daß aldi nie waffen verkaufen darf... es reichen schon die dubiosen feuerwerkskörper (was ich verbieten würde ... umweltverschmutzung und verpulvertes geld, das investiert werden kann (z.b. um die bildungsmöglichkeiten der eigenen kinder zu erweitern))...dann aber schreien, daß es uns so schleeeeecht geht - schizobiatchezzz).
 
@subrau: Was hat dein Beitrag mit dem vorgestellten Aldi-PC zu tun? Für die, die überhaupt keine Ahnung von PC haben sind die Anforderungen des PC`s dicke ausreichend. Außerdem haben wir Marktwirtschaft und da kann jeder das verkaufen was er für richtig hält und was er denkt auch verkaufen zu können. Ist der Preis zu hoch und wird der PC dadurch unverkäuflich, wird Aldi den Preis auch senken denn sie wollen doch nicht auf den PC`s sitzen bleiben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles