Google will YouTube-Kommentarsystem verbessern

Der Internetkonzern Google arbeitet offenbar an einer Verbesserung des Kommentarsystems von YouTube. Entsprechendes ließ einer der zuständigen Mitarbeiter von YouTube anlässlich der Entwicklerkonferenz Google I/O durchblicken. mehr... Google, Youtube, Videoplattform, Generation Bildquelle: Google Google, Youtube, Videoplattform Google, Youtube, Videoplattform Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da bin ich mal sehr gespannt. Ich hasse es auch die Kommentarfunktion zu deaktivieren, so wie ich geschlossene Threads in Foren hasse von übermütigen Mods zb :D Aber YouTube ist wirklich einfach nur krank was da an Leuten Senf abgibt. Wenn die CDU da mitliest, versteh ich manchmal fast schon wie die auf ihr verdrehtes Bild eines bösen Internets kommen das abgeschafft werden muss... . Aber was Google da für ne Automatik machen könnt erschließt sich mir nicht.
 
@lutschboy: Die koennten den inhalt eines Kommentars analysieren und dementsprechend freigeben oder nicht. Immerhin will man bestimmt eine Sprachsteuerung/Suchfunktion bieten die Semantisch abgleicht
 
@-adrian-: Daran dacht ich auch aber wenn das zuverlässig funktionieren sollte dann wär das echt ein Oha-Moment und das erste mal seit langem dass mich Google wieder beeindruckt... denn letztenendes kann man jeden abwertenden Scheiß so formulieren, dass er durchkommen wird, zb in Form von Ironie oder Sarkasmus. Kann mir nicht vorstellen, dass ein Algorithmus dass heutzutage schon durchblicken kannn...
 
@lutschboy: jedoch kann nach Schlagwörtern gesucht werden und ein Mod. schaut sich die dementsprechenden Kommentare an! Fallen User des öfteren auf z.B. 3 mal gibts ne Mahnung per Mail das zu unterlassen wird weiterhin dagegen verstoßen einfach den Account bannen und ruhe ist.
 
@SimpleAndEasy: das kannste vielleicht auf einem blog so machen aber nicht auf youtube
 
@-adrian-: why not? bei WoW funktioniert es auch das Spieler auffällige andere Spieler melden das von Mods kontrolliert wird und gegebenenfalls der Account gebannt!
 
@SimpleAndEasy: Laut den YouTube-Statistiken beteiligen sich jede Woche 100 millionen User u.a. in Form von Kommentaren bei YouTube... ich denke nicht dass das moderiert werden kann ohne das man halb China als Mods anstellt. Schlagwörter bringen auch nicht viel, wie gesagt, man kann auch mit Ironie oder unterschwellig beleidigen und angreifen, Schimpfwörter sieht man eh eher selten auf YT. Und selbst wenn Schlagwörter greifen, dann wohl nur in den ersten Wochen, dann kennen alle User die Kniffe zum austricksen des Systems.. naja mal schauen was Google da zaubert.
 
@SimpleAndEasy: keine ahnung vllt weil man vllt auf youtube einen traffic erzeugt der wow mini mini mini aussehen laesst?
 
@-adrian-: Traffic hat rein gar nichts mit Kommentaren zu tun....^^
 
@SimpleAndEasy: wenn du das nicht analog auf die anzahl der kommentare pro video anwenden kannst dann nicht, stimmt. Hab aber keine statistic auf die schnelle gefunden fuer kommentare. aber als IT unternehmen etwas von abhaengig zu machen ist eh ein armutszeugnis. ausserdem gibts es ein unterschied zwischen melden lassen und unterbinden.
 
Sollen lieber die youtube start page ändern, dass man bei seinen abos nicht nur die "hightlights" sondern standartmäßig "Alles" sieht
 
@_tomni_: Oben rechts: Ansicht -> Alles
 
@Pedro86: wills standartmäßig . Nach jedem pc restart muss ich es wieder umstellen
 
hab mir nie die kommentare durchglesen. eben wegen "anzüglichen, rassistischen, dummen oder auch grausamen Kommentare". so ist das web heute und spiegelt sich auf seiten wie youtube und co. gut wieder.
 
@Mezo: Ich glaub eher dass die Gesellschaft / Menschheit so ist und sich das im Internet gut widerspiegelt... .
 
@Mezo: So ist nicht das Web so ist die Jugend - aber schlimm genug.
 
@-adrian-: ja das stimmt. das is die minecraft/facebook/youtube generation. echt sehr nervig und schlimm.
 
@Mezo: die kannste nennen wie du willst.... daran sind aber die eltern schuld und nicht minecraft und facebook
 
@-adrian-: sag ich ja auch nicht ;) nur muss man sie dort ertragen...
 
@-adrian-: Genau das ist das Problem, dass die Eltern auch so sind. Sie äußern es nur nicht so wie Jugendliche. Fast alle Ü50 die ich so kenn sagen hier und da was gegen "Türken" und Schwule und so weiter, aber halt nur wenn man "unter sich" ist, die würden das nicht übermütig wie Jugendliche rumposaunen.
 
@Mezo: facebook und youtube okay, aber minecraft kannst du da nicht dazu zählen. Was leute dort vollbringen ist total super. Wenn ich an den Typen denke, der einen Computerschaltkreis nachgebaut hat. Unglaublich faszinierend und sollte in keiner Silbe mit den sinnlosen Kommentaren auf YT gleichgesetzt werden.
 
@Sam Fisher: die meine ich ja auch nicht. ich meine eher die, die da nur rum flamen und swat den anderen aufn hals hetzen (gabs gerade letztens eine news hier zu). ich habe selbst länger minecraft gespielt und was für fertige kidds es da gibt, ist echt schlimm.
 
@Mezo: Ich lese wenn nur die zwei Kommentare ganz oben, die per "Thumbs up" hochgevotet wurden. Aber das sollte ich mir auch mal abgewöhnen, sind fast immer die gleichen Kommentare, welche sich auf die Minus klicker eines Videos beziehen. Wenn zB im Video ein Farrad Fail vor kommt, dann ist der Kommentar "22 (weil so viele das Video disliked haben) Leute können kein Farrad fahren"...
 
Die Kommentare zeigen, was wirklich in den Köpfen passiert, wenn man nicht unterdrückt werden kann. Genauer: sie sind ein Ergebnis der Unterdrückung und dienen der Kompensation.
 
@subrau: Bist du ein Soziologe? Kompensation von Unterdrückung: Immer sind die anderen schuld? wtf... - Ich hoffe, dass in den Köpfen der Menschen mehr passiert als das, was man bei Facebook, Youtube etc. von ihnen lesen kann...
 
@DerAllEine: "Immer sind die anderen schuld? wtf..." womit du wörtlich zu einer anderen person meinst: "nein, du bist selbst schuld!"...womit du äußerst, daß ein anderer als du schuld ist...
 
@subrau: Ja, derselben Meinung bin ich auch. Das was man in der Anonymität des Internets häufig zu lesen bekommt, ist das, was sich heute niemand mehr trauen würde öffentlich zu sagen, weil jeder vor den Konsequenzen Angst hat und weil das Leben heute immer schnelllebiger wird und von jedem einzelnen immer mehr gefordert wird. Da wird oft Dampf abgelassen bzw. z.B. seiner "Wut", schlechten Laune oder Kummer anderen gegenüber "öffentlich" gemacht. Aber dennoch würde ich nie auf diese Anonymität im Internet verzichten wollen, denn es ist häufig einfach auch schön sich unabhängig von Religion, Aussehen, Herkunft (was der reale Name oft hergibt), bürgerlichem Stand (ob man nun z.B. Millionär oder Hartz4-Empfänger ist) in Foren, Blogs, Kommentaren auf Newsseiten mit anderen auszutauschen ohne zu wissen, wer da einem "gegenüber" sitzt. Man darf auch nicht vergessen, dass es meistens ja auch sehr zivilisiert abläuft. Die meisten die hier auf WinFuture oder anderen Seiten "Krawall" machen sind immer noch in der absoluten Unterzahl und meistens auch immer dieselben (mit unter Umständen anderem Nickname). Aber die Anonymität des Internets kann man eh nur mit dessen (globaler) Abschaltung umgehen. Die Anonymität im Internet ist ein tragender Pfeiler des Internets, den man ohne Abschaltung des Internets nicht einfach so beseitigen kann. Deswegen zeugt es auch von absoluter Dummheit und Ahnungslosigkeit wenn unsere Politiker mal wieder über die Anonymität im Internet herziehen. Die haben offenbar weder die richtigen Leute noch die Mittel und schon gar nicht das Verständnis dafür. Die Politiker sollen lieber ihre Arbeit machen und das Internet den Fachleuten (wovon es in der deutschen Politik wohl keine gibt) überlassen.
 
@seaman: "zu sagen, weil jeder vor den Konsequenzen Angst hat"...und was könnten dies für konseqzuenzen sein - außer die texte anderer.... alle anderen konsequenzen wären niedere "gründe" - und werden von mir als nationalsozial-kommunistisch eingestuft. dann tippt man sich eben aus - tut überhaupt keinem so weh, daß dadurch ernsthafte körperliche schäden zurückbleiben. der höflichkeitswettberwerb in der nichtanonymen öffentlichkeit ist weitaus übler - wie die gegimpten bilder von "überfrauen", die die ganzen bulimiekranken mädchen und jungen frauen bedingen.
 
Die Längenbeschränkung auf Youtube ist das letzte.
 
das ausblenden politisch nicht korrekter aussagen hat den gleichen effekt wie das aufstellen von stoppschildern im internet.
 
@merovinger: wo du gerade stoppschilder erwähnst: die werden im strassenverkehr auch nur dort aufgestellt, wo die "behörden" aus erfahrung sicher sein können, daß diese mißachtet werden - geldmaschine. "ich beobachte, welche wege andere nehmen und wie sie sich auf diesen verhalten, stelle dann willkürlich stoppschilder auf - und kassiere dafür, daß sie diese willkürlichen wegmarker mit einer geschwindigkeit übertreten, die physikalisch und kontextuell sinn macht - aber eben meine kassen nicht füllt". nicht umsonst werden sie als wegelagerer bezeichnet, während sie sich ziemlich creepy als "beschützer" (fritzl-style) aufspielen.
 
Imho ist der einzige Weg das Kommentarsystem von YouTube zu ändern die Nutzer zu tauschen.
 
@Windows8: der einzige weg, das kommentarsystem zu ändern, nennt sich "zensur". die leute sollen sich abreagieren...das bleibt kein dauerphänomen. wird sich auch bei der pornographie zeigen: besonders die männer werden gesättigt sein von der pornographie und von sex überhaupt ...und daher werden sich sehr viele leute mit nützlicherem beschäftigen, ohne daß sie jemand dazu zwingt. ohne pornographie konnte man die männer abhängig halten und sie, wie konditionierte hunde oder ratten, zu bestimmten verhaltensweisen zwingen. nun funktioniert das belohn- und strafsystem nicht mehr - auch nicht bei der kommentarfunktion von youtube. auch hier werden mehr und mehr leute satt sein. und mal ehrlich: an den kommentaren anderer stören sich nur diejenigen, die bisher durch unterdrückung dieser nicht besonders ernst zu nehmenden kommentare, kontrollieren wollten. sie sind diejenigen, die glauben, andere wie tiere loben und strafen zu können - die "ÜBERmenschen", die ÜBER andere menschen richten wollen - da sie selbst nichts können - denn ÜBER andere richten ist leichter, als selbst was zustande zu bringen. Lieber Kompensation in Form solcher Kommentare, als Betrug und Hinterhalt, wie sie z.B. von der hiesigen Justiz her bekannt sind - denn das beeinflusst das Leben anderer wirklich negativ (siehe Harry Wörz - die Kommentare der Justiz kosteten ihn 12 Jahre seines Lebens und wirkten sich negativ auf seine neuronale Struktur aus (sogenannte "psychische" Belastung).
 
die sollen lieber mal was einbauen damit man seine ganzen kommentare die man über die jahre geschrieben hat wiederfinden kann
 
http://xkcd.com/481/ :-D
 
Mir würde erst einmal gefallen, dass Google die Kommentarfunktion generell überarbeitet. Die ist bei Youtube so dermaßen unübersichtlich.
 
Kommentare bei YouTube sind einfach katastrophal. Was für Dummheiten sich da ans Tageslicht melden. Das nervigste ist ja das man die Kommentare nicht einmal richtig Nutzen kann. Ich komme nie im leben mit den mir zur verfügungstehenden 400 oder 500 Zeichen aus wenn ich was sinnvolles zu einem Video schreiben möchte.
 
Das Kommentarsystem bei YT ist von kompletten Idioten programmiert worden. So was von unübersichtlich, teilweise gehen bestimmte Funktionen im Firefox wochenlang nicht. Und dass obwohl es seit Jahrzehnten Forensoftware gibt, von denen man sich von der Darstellung und der Bedienung einfach nur das Prinzip abschauen müsste.
 
Dann erlaubt man wie bei ebay nur noch positive Kommentare - mit gleichem inhalt :D
Habe letztens einen gesehen mit 10 "hat nicht bezahlt"-Kommentaren ..... alle positiv
 
Youtub sollte einfach Regeln für das kommentieren aufstellen, so wie es in jedem Forum auch üblich ist. Bisher ist mir noch keine andere Plattform unter gekommen, auf der es so derbe hergeht. Wer sich nicht an die Netiquette hält wird gesperrt. Es kann doch nicht sein, dass man sich öffentlich beschimpfen und beleidigen lassen muss. YT erscheint mir manchmal wie eine freie Wildbahn, die erst von außen zurechtgewiesen werden muss. In meinen Augen ist das verantwortungslos.
 
Google sollte bei winfure nachfragen. Die Leute, die hier dumme Kommentare abgeben, tun das bestimmt auch bei youtube. Man sollte sie sperren und somit könnte sich youtube 50% der Arbeit sparen ;))
P.S. Ironie; außerdem habe ich kein youtube Profil, deshalb trolle ich hier gerne
 
Ich hab' zwar kein Problem mit dem "wilden Westen" im Internet(haha), aber soll Google mal machen, vielleicht wird die Funktion dann auch ein bisschen übersichtlicher und interessanter.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte