MobileMe: Apple schaltet Synchronisationsdienst ab

Wie angekündigt hat Apple heute den im Jahr 2008 gestarteten Synchronisationsdienst namens MobileMe offiziell abgeschaltet. Ein Umzug der Daten zu iCloud ist nach wie vor für unbestimmte Zeit möglich. mehr... MobileMe MobileMe

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollen mal lieber die iCloud erweitern & wenn alle Features übertragen sind können sie mobileMe abschalten.
 
@imDaniel: Zu spät, denn MobileMe ist bereits abgeschaltet.
 
@CoF-666: aus diesem Grund bin ich von iPhone + Me abgetreten!
 
@fegl84: Weil MobileMe abgeschaltet wurde?
 
@exocortex: Das ist konsequent, würde ich sagen ^^.
 
@exocortex: Nein, weil Apple jahrelange Entwicklung verschlafen hat.... Me.com war total verbuggt!
 
iWork.com-Dokumente bleiben aber bis 31.7. noch erhalten. Und auf die iDisk konnte ich jetzt noch zugreifen.
 
@wingrill2: Zum Glück bleiben meine iEr wo sie hängen :)
 
@cam: Hahahha geil!
 
Zitat: "Dank iCloud stehen Daten auf verschiedenen Apple-Geräten gleichermaßen zur Verfügung. Kauft man beispielsweise auf einem iPhone Musik und lädt diese herunter, so werden die Titel automatisch in der iCloud hinterlegt."
- Hat denn nicht genau das auch MobileMe gemacht? Alle Geräte synchronisiert?
Warum benennt man den Dienst nicht einfach um? Muss Apple wieder das Rad neu "erfinden"/benennen?
 
@J0SH:
MobileMe war das, was heute DropBox, Skydrive und Google drive erledigen: ein externer Speicher auf einem Server, auf den alle verbundenen Rechner aus dem Finder zugreifen konnten. Das war also nur eine Speichermöglichkeit, aber keine automatische Synchronisation.
 
@GlennTemp: sehe ich auch so. iCoud hat einfach eine andere Cloud Philosophie. sehe ihn darum eher als Synchronisations -und Streamingdienst , statt eines klassischen OnlineSpeicherdienstes an, sonst hätte Apple schon lange eine Alternative zu iDisk vorgestellt... Finde ich eigentlich nicht so schlecht, wer Online speichern möchte geht zu Dropbox & Co und wer ein bisschen auf die Datensicherheit schauen muss, der kann einen WebDAV Server oder einen Inhouse Cloudservice benutzen (Bei WebDAV: Win Server in der Rolle IIS den Dienst hinzufügen: Bei Cloud: Ein NAS mit einem solchen Service, oder auch mittels Win Server oder OpenStack möglich).
 
@AlexKeller: openstack? bääh. dann lieber owncloud ;)
 
@GlennTemp: GDrive-Software auf allen Geräten installieren und du hast die Daten auch überall.
 
wird schön, sobald man das "schaltet synchronisationsdienst" weglassen kann.
 
@subrau: Was??
 
@subrau: "MobileMe: Apple ab" - Ergibt für mich keinen Sinn, aber bitte klär mich auf.
 
@bgmnt: er meint wohl "MobileMe: Schaltet Apple ab"

der kommt aber seeeehr flach^^
 
@AM3D: "der kommt aber seeeehr flach^^" ...kommt sehr flach. apple ist wie ein getunter motor (im verhältnis zum tourenmotor): bringt kurzzeitig mehr leistung, hält aber nicht lange. es ist immer wieder schön zu sehen, wie bei den menschen das hirn aussetzt, wenn es um den menschen als physikalisches objekt geht...sie reden sich ein, dauerhaft leistung bringen zu können - doch letztendlich bringen sie kurze leistungspeaks...und enden dann als dauerhafte "pflegefälle" der gesellschaft.
 
@AM3D: War mir schon klar. Aber er hat das "schaltet" auch weglassen wollen, wodurch sich eben das ergibt, was ich geschrieben habe. Verstehe gar nicht, wieso ich ein Minus dafür bekomme, ich habe es mir doch nicht ausgedacht, lediglich nach seinen Vorstellungen mal umgesetzt ...
 
Sehr schön. Erst wird zig Windows Usern der Dienst aufgezwungen, wenn man auch nur irgendeine Apple Software runtergeladen hat und nu schalten sie den Mist ab..
 
@Slurp: Icloud ist doch die konsequente Weiterentwicklung, und die iWolke ist doch nachwievor zugänglich.
 
@Slurp: Inwiefern wird dir MobileMe "aufgezwungen"? Und es gibt doch einen Nachfolger, nämlich iCloud.
 
Und wie läuft das nun zukünftig? MobileMe Accounts wurden ja quasi als Apple ID umgewandelt. Nun die Frage, muss ich mich mit der alten mobile.me adresse einloggen, oder doch mit der Apple ID? das ist meiner Auffassung nach nicht vollständig geklärt und führt dummerweise zur Totalverwirrung. Gehe ich auf meinem Eibrett in die Icloud Einstellungen steht dort die alte mobile.me Adresse drin (der Account existiert schon ewig und wurde auf icloud umgewandelt) und dann steht irgendwo noch meine herkömmliche Adresse - ziemlich verwirrender Irrsinn den die da verzapft haben...
 
@Rikibu: hans.muster@me.com ist der neue iCloud Account und ist gleichzeitig die neue Apple ID
 
@AlexKeller: richtig wirr wird es, wenn ich dir erzähle, dass ich über eine via itunes erstellte id einkaufe usw. und ich mich offensichtlich auf icloud auch mit der selben id anmelden kann und - zum Glück - auf die selben Daten zugreifen kann wie mit der mobile.me adresse... dann könnte man aber auch die mobile me adressen einfach sterben lassen...
 
@Rikibu: besser wäre eine Zusammenlegung der bestehenden Accounts, benutze momentan 3 Accounts als Apple ID... ein alter mit einer nicht mehr existierender E-Mail Adresse, eine .me Adresse und eine Business Adresse ;) Dass ist verwirrend ;)
 
@AlexKeller: yo das wäre in jedem Fall sinnvoll...
 
@AlexKeller: Was kann Apple dafür wenn du dich zu drei verschiedenen Diensten drei mal neu anmeldest? Du kannst dich mit einer einzigen Apple-ID bei allen Apple-Diensten anmelden - das war schon immer so!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich