Office 2013 Public Beta schon kommende Woche?

Microsoft hat offenbar die Arbeiten an der für eine breite Veröffentlichung vorgesehenen Vorabversion seines neuen Büropakets Office 2013 abgeschlossen. Angeblich könnte die Public Beta bereits in der kommenden Woche erscheinen. mehr... Microsoft, Windows 8, Office 2013 Bildquelle: Microsoft Microsoft, Office 2013, Office 15 Microsoft, Office 2013, Office 15 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Würde mich freuen, kann es kaum erwarten unter Windows 8 auszuprobieren.
 
@flipidus: Aus welchem logischen Grund bekommt flipidus Minus?
 
@xcore7: Ich vermute mal wegen seiner "Egal, ob schlecht und unbenutzbar, Hauptsache es ist neu"-Haltung.
 
@flipidus: bin mal gespannt, wann die finalen Versionen draussen sind und auch für Technet und MSDN freigegeben werden
 
Man ließt nur das Office 15 dem Metro angepasst wurde und ARM fähig ist. Was bietet Office 15 sonst so? Was kann Word, Excel, Powerpoint und co. nun besser? Warum sollte ich mich für dieses Produkt interessieren und es kaufen?
 
@eilteult: Berechtigte Frage... Vielleicht entschlacken sie das Paket mal. Oder sie verändern generell die Benutzerführung.
 
@wingrill2: Office 15 basiert nicht mehr auf MFC sondern auf WPF.
 
@Knerd: In wiefern ist das eine Bereicherung für mich als Endkunde?
 
@eilteult: Für Endkunden erstmal sicherlich nicht, für Entwickler schon. Und warum du ein Minus bekommst verstehe ich nicht, ich habs mal weg gemacht.
 
@Knerd: Hab dank :)
 
@eilteult: Da bin ich mir selber noch unsicher. Aber: finden wir es in der Beta heraus! =D Eine Änderung ist mir aufgefallen: Das Notizfeld in PowerPoint lässt sich nun offenbar ausblenden oder wurde wo anders hin verfrachtet. Das stört mich in PP2010 doch etwas, da ich es (bisher) nicht nutze, es mir aber immer im Weg ist..
 
@eilteult: es beinhaltet einen PDF Editor.
 
@eilteult: Es "ist da", sobald der Support für die vorherigen Versionen ausläuft. Frage mich nach konkreten Daten, aber ich meine, dass Office 2003 gar nicht mehr unterstützt werden würde.
 
Damit Microsoft wieder kräftig knete macht.
Ich finde es schon unglaublich was für eine Wind gemacht wird, für ein Office Programm.
Für die Briefe und Excel Tabellen die ich brauche reicht mir Libre Office mehr als!!!! Für grafischen schnickschnack der mich in meiner Arbeit eher noch behindert gebe ich nicht noch Geld aus!
 
@Hermes_01: Also mir reicht Libre Office nicht. Nicht mal privat. Alleine schon die Gestaltung eines Dokuments ist ein Grund MS Office zu verwenden. Mühevolle Detailarbeit ist notwendig in Libre Office was ich in MS Office in wenigen Klicks mache. Zum Beispiel die Rahmenlinien die in Office 2010 eingeführt worden sind, einfach traumhaft. Dafür müsste ich in Libreoffice aufwendig Tabellen erstellen und formatieren.
 
@eilteult: Entschuldige bitte, dass war schließlich meine Meinung und es gibt bestimmt viele die auch so denken sonst gäbe es bestimmt nicht so viele Downloads von Libre Office. Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden.
 
@Hermes_01: Nicht Geschmack sondern Objektivität ist der Entscheidungsträger dieser Wahl. Was brauche ich, was will ich und wie ist das Preis/Leistungsverhältnis. Denn kostenlos ist nicht immer ein gutes solches Verhältnis. MS Office ist günstig zu bekommen und bereichert meinen Alltag im Büro wie es das kostenlose LO beim besten willen nicht tut. Alleine schon die Verkürzung der Arbeit durch die Einfachheit der Funktionen machen es schnell bezahlt.
 
@eilteult: Einfachheit da muss ich ganz schön schmunzeln.
Ich arbeite in einer größeren Firma und was ich von vielen Leute zu hören bekomme ist alles andere als schnell und einfach. Die sind echt am Kotz.... weil sie sich mit der tollen ribbon Oberfläche zu tode suchen, so sieht die Realität aus.
Sei froh das du mit dem Office klar kommst, es gibt viele die es eben nicht einfacher finden.
 
@Hermes_01: du sagst es! da beherscht man office 2000, XP und 2003 aus dem FF und ab office 2007 brauchst erst mal ne 3 tägige Schulung um zu erfahren wie man den Zeilenabstand ändert was vorher mit 3 klicks dank Beschriftung auch ohne Vorkenntnisse zu machen war!
 
@SimpleAndEasy: also kommt schon bitte hatte auch mit office 2000 2003 angefangen als dann 2007 und 2010 rauskamm war ich am anfang etwas verwirrt und habe meine sachen wieder gesucht aber im gesammt ist das neue office besser und übersichtlicher. wenn man sich mal mühe machen würde und auch die quicklaunch buttons verwendet oder die menüleisten anpasst kannst du dir alles schön zu recht rücken weiß einfahc nicht was ihr für probleme habt.
 
@CHICKnSTU: Da ich mit Hauseigener Software auf Linux Servern arbeite benutze ich Office so gut wie nie - lediglich zum pflegen von Excellisten und ab und an mal eine Anleitung für DAUs mit Word zusammen baue. Da lohnt es sich kaum sich damit näher zu beschäftigen - die Kenntnisse über die alten Versionen habe ich noch aus der Schulzeit und finde mich auch heute noch gut damit zurecht. Jedoch ist es immer wieder eine Qual auf der Arbeit das 2010er zu nutzen auch wenn es recht selten ist!
 
@CHICKnSTU: Du gehst einfach von dir aus, was glaubst wieviel Leute einfach das Office 2007 hingeknallt bekommen haben und jetzt friss oder stirb Vogel. Manche Leute sind schon froh wenn sie Office gestartet bekommen.
Wenn MS ein bischen Hirn gehabt hätte, würden sie für jeden Geschmack die Obefläche umschaltbar machen, fertig!!!
 
@Hermes_01: Das wäre das dümmste was sie machen könnten.
 
@Hermes_01: lol ich betreue in meiner firma auch die user wir haben alle von 2003 auf 2010 umgestellt. haben eine kurze einschulung gemacht was sich grob verändert hat. keiner der user hat sich großartig beschwert. jeder kam mit dem alten wissen aus und als ich ihnen die funktion zum anpassen der menüleiste gezeigt habe sind sie mittlerweile froh. red kein blödzin ja ? jeder der sich auch nur ein bisschen für das produkt intressiert und googel benützen kann lernt sehr schnell mit einem produkt umzugehen. wobei office eines der leichten ist aber im umfang dennoch groß.
 
@SimpleAndEasy: natürlich sollte man mit einer software auch öfters arbeiten man kann nicht immer alles gleich lassen.
 
@CHICKnSTU: Warum sollte ich mich mehr für so ein Programm näher interessieren. Ich brauche es höchsten um Briefe zu schreiben. Für andere Sachen benutze ich Professionelle Programm und nicht Office.
 
@Hermes_01: Ein Professionelles Programm ? Libre Office ? schön und gut du scheinst wirklich nicht zu wissen was MS Office alles drauf hat :D Ja wenn du nur Briefe schreibst dann reicht Libre. Aber dann mach MS Office nicht runter wenn du keine Ahnung davon hast ja ?
 
@CHICKnSTU: die Vorgänger Versionen konnte ich mit links bedienen dies hat sich ab 2007 schlagartig geändert! Ich arbeite bei einer Softwarefirma mit 200+ angestellten und dauert hört man die Leute über Office fluchen! also muss wohl was dran sein!
 
@CHICKnSTU: mit MS Office kann man sogar PostgreSQL Datensätze importieren und per VBA bearbeiten und wieder exportieren! Als uns das einer der Webentwickler gezeigt hat sind unsere Softwareprogrammier ins lachen ausgebochen das haste 3 Blocks weiter gehört!
 
@CHICKnSTU: Was bekommst du eigentlich von MS für so eine Aussage ;-))) Oder bist du bei MS angestellt!!!
 
@Hermes_01: Nein aber ich arbeite nun mal überwiegend mit MS Produkten. Ok der Sharepoint Server hats in sich. Aber wie gesagt wer sich mit Office nicht beschäftigt wird sich auch nicht zurecht finden. Aber das ist mit jeder Software so.
 
@CHICKnSTU: NEIN, eben nicht, du hast es nun auch von anderen gelesen, mit MS 2003 ist jeder zu recht gekommen, du merkst es anscheinend wirklich nicht!?!?!?!?
 
@Hermes_01: du scheinst es nicht zu checken nur weil du ein 0815 user bist wird sich ms nicht nach dir richten. dann sei froh das du libre hast für das ist es ja da. außerdem hast du als du Office 2003 hattest auch erstmal einlernen müssen. Bei win7 haben sich auch viele aufgeregt und jetzt ? es ist ein prima betriebsystem. man muss halt mit der zeit gehen.
 
@Hermes_01: Und du merkst anscheinend nicht, dass jeder Kommentar von dir zu diesem Thema bereits mindestens ein Minus bekommen hat. Das sollte dir doch schon einmal einen Anhaltspunkt geben, dass eben NICHT viele so denken, wie du. Das bestätigt auch der Marktanteil von Microsoft Office. LibreOffice ist nicht schlecht. Für eine kostenlose Software ist es sogar richtig gut. Es ist allerdings bei weitem nicht so mächtig und vor allem nicht so komfortabel wie Microsoft Office. Die Ribbon-Oberfläche war anfangs ungewohnt, es lässt sich allerdings nun nach Eingewöhnung viel produktiver damit arbeiten.
 
@Hermes_01: wie recht du hast - Office 2003 war das letzte mit dem man wirklich produktiv arbeiten konnte! mit unbeschrifteten Buttons dessen Bedeutung man nur erahnen kann, will und kann ich nicht arbeiten! Da beherscht man sämmtliche Excelfunktionen und VBA Programmierung und scheitert am ende an den Formatierungen da man diese nicht über alt bekannte Schaltflächen wie Bearbeiten, Ansicht, Einfügen, Format, Extras, Tabelle usw. aufrufen kann sondern stunden lang am Button raten ist!
 
@Hermes_01: Du hast echt keinen Plan wie mächtig Word alleine schon ist. Von Excel brauchen wir gar nicht erst reden. Ich glaube, wenn du wüsstest, was man mit Excel alles machen kann (und damit meine ich nicht nur irgendwas in die Zelle schreiben oder ne Formel benutzen), würden dir die Augen rausfallen. Für den professionellen Gebrauch willst du es mit LibreOffice vergleichen? Das ich nicht lache...
 
@Hermes_01: Gibt noch andere Leute als dich. man kann z.b. Excel oder Word mit Visual Basic im Hintergrund arbeiten. Versuch' das mal mit deinem Libre office...
 
@SpiDe1500: lol, Sehr primitive Aussage!
 
Was sind eigentlich die echten Neuerungen ausser Touch + Metro?
 
@therealsausage: ms hat dazu noch nichts erzählt...abwarten
 
@0711: Ups office :D Mehr als "Für Tablets optimiert" ist wirklich noch nicht bekannt
 
@therealsausage: Das diese auf einem normalen Desktop PC ohne Touch schwieriger ist zu bedienen.
 
Solange generell in den Officeprogrammen nicht möglich ist, CMYK Farben anzugeben, ist ein Update uninteressant, Kachel hin oder her. Mich nervt es jedes mal, wenn ich nen Briefkopf mit Automatismen erstelle, ich die Farben in RGB definieren muss und mich dann ärgere, dass ein Programm, welches für Dokumente die auf Druckern ausgegeben werden, den Bildschirmfarbraum benutzt und dann beim Ausdruck die Farbraumverschiebung zutage tritt... sowas dilletantisches. und das zieht sich leider durch die ganze Office Familie, o Word, Publisher, Excel. von gruseligem PDF Export, der teils Transparenzen verkackt bei Grafiken (sieht im Dokument selbst gut aus, aber nicht im Export) will ich gar nicht erst reden. Bevor man ständig Oberflächenkosmetik mit irgendwelchen Kacheln und irgendwelche Webapps Grütze anbietet, sollte man erstma sicherstellen, dass das Produkt auch das tut was plakativ versprochen wird. Hier gibt es leider sehr viele Baustellen die seit Jahren existieren...
 
Nice, können sie behalten.
 
Ich finde Office 2000 war das letzte Office mit dem man ordentlich arbeiten konnte - seitdem sind von Version zu Version die Fehler immer mehr geworden. Es wird immer Bunter und immer unhandlicher...
 
Nochmal auf das 2010er updaten, bevor Office ebenfalls der Unbenutzbarkeit anheim fällt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte