Flash: Android 4.1 wird nicht mehr unterstützt

Adobe hat es vergangenen Herbst angekündigt, nun ist es tatsächlich so weit: Die mobile Version von Flash stirbt. Und zwar wurde nun bestätigt, dass das gerade vorgestellte Android 4.1 ("Jelly Bean") nicht mehr unterstützt wird. mehr... Logo, Flash, Adobe Bildquelle: Adobe Logo, Flash, Adobe Logo, Flash, Adobe Adobe

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gut, dass es nun immerhin für Android 4 aufwärts Google Chrome gibt. Der sollte das bei den Seiten, die Flash noch benötigen wieder richten. Doof nur, dass nicht alle User auf Chrome für Android zugreifen können.
 
@noneofthem: warum können das nicht alle? Die Frage ist wohl eher, ob man das möchte - oder entgeht mir da etwas?
 
@DRMfan^^: Chrome läuft erst ab Version 4
 
@noneofthem: Ob der Chrome für Android ein eingebautes Flash zur Verfügung stellt, sodass eine Installation auf Betriebssystembasis überflüssig wird halte ich für unwahrscheinlich. Eher wird der Chrome es in HTML5 "umwandeln"
 
@my_R: Wie er das macht, ist mir relativ gleich. Auch unter Linux spinnt Adobe herum Chrome verrichtet seinen Dienst dort (auch) in Bezug auf Flash sehr gut.
 
@noneofthem: Ich muss was verpasst haben, aber Chrome for Android hat meines Wissens keine Flash Unterstützung. Seiten die Flash benötigen (z.b. die ARD/ZDF Mediatheken) laufen schlichtweg nicht.
 
@eisteh: die verwechseln Chrome für Win/Linux mit dem Chrome für Android O_o
 
was ich nicht verstehe: Wenn es noch Sicherheitsupdates gibt, dann ist es doch gerade zu fahrlässig, Sie nur Bestands-"kunden" anzubieten?!
 
@DRMfan^^: Nein wieso? Adobe will Flash ja eben nicht mehr für mobile Geräte anbieten. Wenn sie es immer weiter tun kommen sie nie aus der Nummer raus. Eine zeit lang für Leute die es bereits installiert haben noch Sicherheitsupdates nachzureichen ist auch ok
 
@paris: Wenn sie noch Sicherheitsupdates machen, warum sollen nicht Alle davon profitieren? So verstärken sie nur den Ruf von Flash als Einfallstor für Schadsoftware. Und natürlich kommen sie "aus der Nummer raus" - wenn sie irgendwann auch keine Sicherheitsupdates mehr anbieten. Was würdet ihr denn sagen, wenn MS auf einmal meint "XP Sicherheits-Updates gibt es ab heute nur noch für Systeme, die vor dem Tag x installiert wurden" ?!
 
@DRMfan^^: Jedes Produkt wird doch irgendwann nicht mehr verkauft und bestandskunden bekommen trotzdem noch einige Zeit Updates. Das ist bei jedem Betriebssystem etc auch so? Adobe will dadurch einfach die Anzahl Android der Geräte verringern die Flash installiert haben bevor sie es gar nicht mehr supporten. Wenn sie es jetzt nicht mehr anbieten wird die Zahl immer weiter sinken und irgendwann sind es dann so wenig Gerät das es keiner Sicherheitsupdates mehr bedarf. Jeder andere Weg wäre falsch von Adobe
 
@paris: Ach ist das so. Wenn ich mir heute ein Windows XP kaufe, bekomme ich ganauso noch Updates wie die Leute,m die es vor 10 Jahren gekauft haben.....
 
@DRMfan^^: WindowsXP wird aber offiziell schon seit knapp 2 Jahren nichtm ehr Verkauft. Was du noch bekommst sind restbestände. Offiziell hat MS den Verkauf beendet - bietet aber aus dem gleichen Grund wie Adobe weiterhin Updates an um Leute so lange sicher zu halten bis die userbasis demenstprechend geschrumpft ist. Verstehst du denn nicht das man ein Sicherheitsrelevantes Produkt nicht andauernd zum Kauf/Download anbieten kann und dann wenn es möglichst viele Leute installiert haben nichts mehr für die Sicherheit tun? Das ist der absolut falsche Weg
 
@paris: Den Leuten sagen, Sicherheitsupdates gibt es bis zum Tag x. Wer das System danach noch nutzt ist selber Schuld. Vergleiche IE6-Nutzer....
 
@DRMfan^^: Es gibt aber nicht nur "Pro" User da draußen. Manche Leute installieren sich das und machen sich keinerlei gedanken über Lücken etc und informieren sich schon gar nicht darüber bis wann es Updates gibt und ab wann es ein Risiko gibt solche Dinge zu nutzen. WinXP und IE6 sind auch schlechte Beispiele von dir denn für beide gibt es neuere Alternativen auf die die User ausweichen können. Für Flash auf Android gibt es die nicht also werden es die Leute installieren solange es angeboten wird und das muss man unterbinden wenn man die Nutzerzahlen irgendwann soweit reduzieren will das man keine Updates mehr anbieten muss.
 
Jetzt kann wenigstens keiner mehr sagen das Flash nicht nur auf iOS Devices nicht gibt. Ab Android 4.1 dann auch.
 
@Wolfseye: Auf WP gehts auch nicht ;)
 
@Knerd: Es gibt aber ne app, wo du Flashseiten anzeigen kannst. Habe die App nicht, aber sie soll gut Funktionieren^^
 
@Edelasos: Ist ein Scherz oder :D
 
@Knerd: da gibts z.B. skyfire. Da wird aber eher Flash in html5 konvertiert. Aber ja, so gehts halbwegs.. teilweise.
 
@Wolfseye: Doch, vom Archiv ;)
 
@Wolfseye: bei chip.de und den ganzen anderen Testbericht-Seiten wird dies immer noch als Minus-Punkt gewertet -.-
 
Ich muss ehrlich sagen, auf dem Smartphone habe ich Flash bisher nicht vermisst. Für die großen Flashseiten gibt es meistens eine App und die anderen guck ich mir dann halt auf meinem Laptop an. Und Spieleseiten nutze ich eh nicht auf meinem SP.
 
Man muss auch dazu sagen, dass die meisten Flash-Anwendungen mit einem Touchscreen quasi unbedienbar sind.
 
@Dreadlord: Die Android Junkies können alles rechtfertigen!
 
@Banko93: Da hat er aber auch ohne Android recht^^
 
@Dreadlord: ich vermisse es schon hab es zwar geladen aber es läuft einfach nicht richtig und stürzt immer ab
 
@Dreadlord: z.B. Menus und normale Streamingseiten etc gehen wunderbar, komplexere Spiele oder ähnliches sind allerdings für den Popo. Wieso teilweise mangelhafte Bedienbarkeit nun schlechter ist wie 0,000 Content versteht aber glaube keiner!
 
Hmm...Das bricht einigen Mobile Developern das Genick =(
 
@FAGabriel: Wieso?
 
@FAGabriel: Mobile-Developer, die nur Flash können? Die haben sich selbst die Schlinge um den Hals gelegt
 
@FAGabriel: Also Mobile Development in Flash? Es ist doch schon lange bekannt, dass Adobe den Flashplayer für Android nicht mehr supporten will. Auf Flash zu setzen ist schon einge Zeit eine riesige Fehlentscheidung wenns um mobilen Kram geht.
 
@Dragon_GT: Prinzipiell sollte man sich als Developer von Flash verabschieden. Die einzige Ausnahme wäre Entwicklung von Browserspielen, ein Gebiet in dem Adobe auch für Flash noch eine Zukunft sieht. Aufwenige Flash GUIs gehören wenn nicht schon jetzt, so doch bald der Vergangenheit an (zurecht).
 
Kein Verlust. Ich habe bisher noch nie verstanden, was man mit Flash auf einem Smartphone anfangen kann/soll?! Aber für Tablets mit Android >4.1 ist es trotzdem ein wenig ärgerlich, aber kein wirkliches Weltuntergangsszenario. Heute trifft man eh immer seltener auf Flash (egal ob auf dem Desktop/Notebook oder am Tablet). Außer den verschiedenen Mediatheken (egal ob ÖR, Privaten oder z.B. von Spiegel.de usw.) stolpert man eh kaum noch über Flashbasierte Inhalte im Internet. Zudem existieren für mobile Plattformen (egal ob Android, iOS oder WP) eh entsprechende Apps der verschiedenen Internetseiten, daher ist der Verlust von Flash kein wirklicher Verlust. ;-)
 
@seaman: Auf den Spieleseite schon. Auch Youtube finde ich mit Flash besser, wobei ich gestehen muss das ich die HTML5 Variante das letzte mal Ende 2011 genutzt habe.
 
@Knerd: aber zumindest auf dem Smartphone ziehe ich die Youtube App jedem Browser vor ;-)
 
@matt_p: Definitiv. Für die WP Nutzer, ich kann euch da PrimeTube sehr empfehlen :)
 
@Knerd: Ich nehm MetroTube, das taugt auch. Hat aber (glaub ich) was gekostet, bin mir da nicht mehr so sicher.
 
@DON666: MetroTube gibt es nicht mehr ;)
 
@Knerd: Oops, das wußte ich nicht. Ist aber auch schon länger her, dass ich das installiert hatte. Na gut, werde ich mir PrimeTube mal ansehen. Danke.
 
@Knerd: HTML5 auf YouTube wird kontinuierlich verbessert, was man auch immer wieder zu spüren bekommt. Ich finde, dass HTML5 auf YouTube sich vor Flash nicht mehr verstecken muss. *** Flashbasierte Spiele(seiten) sind für mich aber eher uninteressant und nicht wirklich ein Grund für Flash.
 
@seaman: Die Schule würde ich ohne manchmal gar nicht überstehen ^^
 
@Knerd: Leute, ihr wisst eigentlich genau wie es bei mir in der Berufsschule abgeht. Wir machen keinen Unterricht weil der Lehrer nicht will.
 
@seaman: Ich finde überhaupt Spiele auf Smartphones überbewertet. Ich bin wirklich ein Zocker, aber auf dem SP reizen mich die Spiele genauso sehr, wie es auf dem PC Browsergames tun: NULL.
 
@DON666: Ach auf dem SP reizen mich Denkspiele seht. Für Wp kann ich dir Flow empfehlen. Aber so Jump'n'Run etc taugen wirklich nicht viel. Ich warte sehnsüchtigst auf einen Magic The Gathering Port :)
 
@DON666: Ja, kann ich gut nachvollziehen. Auf dem Smartphone spiele ich höchstens mal "Wer wird reich", Sudoku oder AngryBirds. Aber anspruchsvollere Spiele (in Bezug auf Grafik und Bedienung) will ich auf so einem kleinen Display gar nicht haben.
 
@seaman: Dem muss ich doch widersprechen: Bei Windows(evtl auch OSX) mag dies zwar der Fall sein, aber unter Linux(zumindest hier bei mir) ist HTML5 viel schlechter, dort wird das Video nicht flüssig abgespielt, bei Flash hingegen schon.
 
@XP SP4: Das liegt nicht an dem Betriebssystem, sondern am Browser. Mit Opera habe ich weder unter Windows noch unter Kubuntu Probleme mit HTML5. Auf beiden läuft es gleich gut bzw. flüssig und braucht sich vor Flash nicht zwingend zu verstecken. Aber was ich bisher nicht erwähnt habe, ist die Tatsache, dass (zumindest bei mir mit Opera unter Win und Kubuntu) Videos in 1080p mit Flash wirklich flüssiger laufen, als mit HTML5. Aber bei <=720p sehe ich keinen Unterschied zwischen Flash und HTML5, bis auf die Tatsache, dass HTML5 in YouTube nicht ohne Grund noch als Beta deklariert ist und es doch mal zu abstürzen und verbindungsabbrüchen kommt (was aber immer seltener passiert) wenn ein HTML5-Video auf YouTube geschaut wird. Aber da bin ich mir auch nicht sicher, ob es vielleicht nicht eher an Opera liegt?! Aber Flash ist ja nun auch nicht gerade ein Paradebeispiel für eine stabile Software. ;-)
 
Jetzt fehlt noch, dass Flash für den PC eingestellt wird :)
Wenn ich sehe, für welche Zwecke Flash missbraucht wird, bestätigt mich das nur, dass es überbewertet und unnötig ist. Videos in Homepages einbinden ok (hat sich aber dank HTML5 auch erledgt), aber komplette Homepages auf Flash-Basis? Sowas gehört verboten...
 
@Simsi1986: Dann zeig wie du diese Websites auf HTML Basis machen willst, sind nur "Modelle" aber gut: http://www.webside-express.de/index.php?id=69
 
@Knerd: Also auf der ollen XP-Reuse hier im Büro passiert genau: Nichts. IE8/Flash. EDIT: Vergiß es, jetzt will er doch... ;)
 
@DON666: Siehste ;) Und ja ich weiß das die Grafikquali besser sein könnte ^^
 
@Knerd: Wieso, die Beispiele sind doch als Demonstration sehr gut geeignet.
 
@Knerd: Die Beispiele sind jetzt nicht gerade nen Grund für Flash. Das hier ist nen viel besseres Flash Beispiel http://www.derbauer.de/
 
@Dragon_GT: Stimmt, das in HTML? Ich denke nicht.
 
@Knerd: Naja doch. http://www.brandongenerator.com/ Schau dir das an ;)
 
@Dragon_GT: Kenn ich schon ;) Aber dennoch nicht das gleiche wie Flash. Außerdem sieht HTML nicht in jedem Browser gleich aus ;) guck dir das mal in verschiedenen Browsern an: http://twitter.github.com/bootstrap/
 
@Knerd: Firefox und Chrome stellen hier die Seite genau gleich dar :) Wie das mit dem IE aussieht kann ich momentan nicht sagen da wegen Linux nicht verfügbar.
 
@Dragon_GT: Klick mal auf die Buttons :D Zu mindest unter Windows sehen die im Firefox hart scheiße aus ^^ Chrome stellt die Seite am besten dar. Der IE hat Probleme mit den Rundenecken und mit den Progressbars. Ansonten alles super.
 
@Knerd:
und @Dragon_GT
Mit HTML5 ;)

@Ferrum
Die einzigen Unternehmen, die an Flash hängen sind doch die Hersteller von Browsergames. Mir fallen sonst keine ein.
 
@Simsi1986: Ich hasse HTML5 schon jetzt, das endet wie vor Flash. Außerdem ist HTML5 nur eine Richtlinie ;)
 
@Knerd: Seltsam, sieht hier genau gleich aus. Haste ne aktuelle Firefox Version?
 
@Dragon_GT: Jop. Der macht so einen eckligen Rahmen drum, kann allerdings auch an Windows liegen ;)
 
@Knerd:
Naja ich hasse Flash schon immer - es wurde einfach viel zu schnell unnötig missbraucht. Würden die Hersteller mal härter eingreifen wären wir sowas und den IE6 schon lange los :)
 
@Simsi1986: Flash sicher nicht. Aber egal. Ich denke nicht das Flash vor 2020 verschwunden ist.
 
@Knerd: Hm ja weil gucks dir an https://www.dropbox.com/s/ir91mmsdz9orezd/Bildschirmfoto%20vom%202012-06-29%2011%3A14%3A41.png
 
@Dragon_GT: Du musst auch auf die Buttons klicken :D Was lustig ist, in der letzten Version davon hat nur der IE die Checkboxen, Radiobuttons und Fileuploads richtig dargestellt :D
 
@Knerd: Ach den Rahmen. Das ist glaub ich ne Eigenheit vom Firefox. Das hast du aber auch wenn du zum Beispiel Links anklickst ;) Man kann es aber scheinbar unterdrücken siehe http://papermashup.com/demos/css-buttons/
 
@Dragon_GT: Sieht dennoch hart scheiße aus XD
 
@Knerd: Na dann mal die Firefox Entwickler deswegen annerven :D Was bei HTML5 (und CSS3) in der Entwicklung noch sehr nervt ist die Tatsache dass du für jeden Browser eigene Präfixe hast (-moz, -webkit) weil der Standard immer noch nicht endgültig ist. Dazu kommt dann noch der Wahnsinn mit dem IE (Vor allem die älteren Versionen).
 
@Dragon_GT: Der 9er macht keine Probleme, der 8er ist aber ganz übel.
 
@Knerd: Glücklicherweise verschwinden die alten Versionen ja so langsam. Der IE6 ist ja nur noch bei 0,7 % (In DE) laut ie6countdown.com. So nebenbei: Wer votet hier eigentlich die ganze Zeit so ein +1 -1 Muster?
 
@Dragon_GT: Irgendwer der mich mag und dich nicht ^^ Das geht leider sehr oft danach den mag ich, den nicht. Ich bin schon lange dafür das Bewertungssystem abzuschaffen.
 
@Simsi1986: Auf dem PC wird es so schnell sicherlich nicht eingestellt. Da hängen Unternehmen dran die jahrelang aufwendige Flash-Anwendungen entwickelt haben. Eben z. B. die o. g. Browsergames. Sowas lässt sich nicht innerhalb kürzester Zeit umstellen. Weder technologisch noch wirtschaftlich.
 
@Ferrum: Vorallem Technologisch ^^
 
Schade :( Ob man es braucht oder nicht, über xx% der seiten nutzen flash inhalte ob es einen gefällt oder nicht. HTML5 ist zwar im kommen dauert aber noch ne Weile.
 
@windoof7: Ich denke das frühestens 2020 alles soweit ist das Flash komplett weg kann.
 
@windoof7: Nur ist HTML5 keine vollwertige Alternative zu Flash. Für die Einbettung von Videos z.B. bei Youtube ist es ok, aber viele Dinge gehen in HTML5 einfach nicht. Beispiele sind alle DRM-Geschichten, komplexere Interaktionen, Geräte-Einbindungen, uvm. Das bedeutet, dass jetzt anstatt Flash jetzt spezielle Apps geschrieben werden müssen. Statt einem Quasi-Standard wird es dann viele proprietäre Einzellösungen geben. Flash war sicher nicht gut und in manchen Stellen hätte man ruhig auf die Nutzung von Flash verzichten können, aber eine komplette Abschaffung ist eher nachteilig für die User.
 
@Nunk-Junge: Volle Zustimmung. Ich war neulich im Saturn bei mir in der Nähe und die Nutzen zur Produktverwaltung Silverlight. Obwohl so etwas auch in ASP.net, JSP, JSF, Wicket oder PHP möglich ist.
 
Auf jedenfall lässt html5 hoffen für iPad Besitzer. Zur em jetzt hätte ich Flash schon manchmal gebrauchen können.
 
Da wird es noch ein großes Gejammer geben, weil noch immer viele mit Flash arbeiten. Die Computer-Industrie muss schön langsam aber sicher lernen, dass solche Umstellungen ettliche Jahre dauern. Der Internet Explorer 6 sollte dafür ein gutes Beispiel sein.
 
Adobe schafft sich ab.
 
@Feuerpferd: den Gedanken hatte ich auch schon mal früher. Bei aller Liebe zu Html 5, wir brauchen auch Technologien für Nicht-Apps.
 
@FaceItReal: Was hat HTML5 deiner Meinung nach mit Apps zu tun? Es bietet im Gegensatz zu HTML4 einfach mehr Möglichkeiten Objekte zu benutzen für die man vorher Plugins benötigte. Das kommt schließlich allen Websites zu Gute wenn man es denn einsetzt. Was die meisten Menschen unter Apps verstehen könnte man sicherlich relativ einfach mit einer entsprechenden HTML5 Seite erledigen aber das spricht eher für das primitive Konzept vieler Apps.
 
@Feuerpferd: Vielleicht nicht ganz, aber Flash ist dann tot. Keiner vernünftiger Mensch programmiert dann mehr in Flash, wenn es auf mobilen Devices nicht läuft und diese wohl irgendwann die Mehrheit aller Endgeräte darstellen.
 
@IT-Manager: Lies dir mal durch was Nunk-Junge in o10re2 geschrieben hat ;)
 
Apple hat von Anfang an auf Flash verzichtet... jetzt wisst Ihr warum...
 
@ilFenomeno: Italien hat von Anfang an immer wieder Balotelli eingesetzt... jetzt wisst ihr warum...
 
@hezekiah: da haste wohl recht :-)
 
Aber Flash war doch das Hauptargument für Android nein nein nein was soll ich den jetzt über mein Androiden sagen achso es hat einen QuadCore und dein´s nicht
 
@DANIEL3GS: Mir fallen da immer noch tausende von positiven Sachen bez. Android ein...bei meinem WP7 fällt mir bald nichts positives mehr ein.
 
Damit schiesst sich Adobe mit seinem Flash aber ins "AUS", ist vielleicht auch besser so. Wer braucht noch Flash, außer für Kiddi Spiele.
Alles andere kann man auch anders entwickeln.
 
Mir wurde damals vorgeworfen von Apple manipuliert worden zu sein, weil ich behauptete, dass man Flash nicht unbedingt auf mobilen Geräten braucht. Das hätte eigentlich jeder vorhersehen können, aber damals war das ein Hauptargument für Android und deshalb war das schon OK. Jetzt auf einmal ist natürlich jeder dagegen. Was solls. Solange Adobe auf die richtigen Technologien setzt, können wir alle davon profitieren :-)
 
Das is ja mega der scheiss ich liebe flash auf meinem Tabs und Smartphones.
 
@transistor: Was sind denn Tabs? Kenne das wohl im Browser aber Flash ist doch wohl eher in den Browserfenstern also in den Webseiten in den Tabs der Browser.
Edit: Ok, Kurzform für Tablet. Man muss ja nicht alles immer abkürzen...
 
Ich hab jetzt eigtl das Galaxy S3 kaufen wollen mit Android 4.0 um eben auch unterwegs Flashstreams sehen zu können, da es ja auf meinem aktuellen Handy Nokia N8 schlichtweg nur Youtube gibt mit diesem Flashlight (basiert auf flash 10.x) gibt und live-streams nich gehen (da meistens 11 gefordert wird). Was passiert jetzt wenn ich dann auf dem Galaxy S3 das neue Android 4.1 aufspiele, geht dann flash nichtmehr oder wie darf ich das verstehen?
 
@n!vader: Jup. Kann auch schon vorher sein. Hab nen Bekannten mit Motorola Razr (Cooles Teil übrigens), nach Update von 2.3.6 auf 4.0.4 gehen einige Flash-Seiten nicht....manche gehen aber noch...keine Ahnung, vielleicht irgendein Flash-Interner Codec putt mit dem Update auf 4.0.4.
 
Hab grad 4.1 auf meinem Nexus, Flash funktioniert noch ohne Probleme ;) Einfach die apk aufbewahren und gut is!
 
Apple machts vor, alle anderen ziehen irgendwann nach. Also alles wie immer.
 
So, wo sind jetzt die ganzen Flamer die sich seit Jahren aufregen weil iPhone und iPad kein Flash können? Die schreiben jetzt sehr wahrscheinlich "Flash braucht man ja eh nicht", also genau das was die iOS-User schon immer sagen.
 
@alh6666: Die sitzen im Keller und heulen. haha
 
@Ispholux: Oder graben sich grad einen
 
@alh6666: Die kriechen doch eh wieder raus, wenn es mal was mit Patentklagen kommt. Die werden doch jetzt immer mehr eingeengt. Argumente wie schlechte Arbeitsbedingungen, Flash, (bald) Displaygröße ziehen nicht mehr. Die große Freiheit, Quad und Sexcore sind langsam albern geworden, da jeder erkannt hat, dass iOS und Android zwei verschiedene Konzepte sind. Jetzt kämpfen die Anti iFraktionen nur noch im Bereich Patentklagen und halten so gut es geht die Stellung. Bald wird auch die Stellung mit den Fakten überrollt, dass andere sich genauso gegenseitig verklagen. Dann wird es nur noch hier und da vereinzelt Guerilla Taktik Argumente geben, aber die Kiddies kann man dann getrost ignorieren :D
 
lol heißt das die wollen Flash evt. ganz sterben lassen? Also auch für normal PC?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsung Galaxy S4 mit Android 4.2

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles