Die Gamescom soll mit hohen Verlusten kämpfen

Die deutsche Videospielmesse Gamescom soll einem Medienbericht zufolge seit ihrem Umzug von Leipzig nach Köln tiefrote Zahlen schreiben. Nun könnte der Veranstaltung das Ende drohen, heißt es. mehr... Gamescom, Gamescom 2011, Frau, Mädchen, Hostessen, Girl, Messebabe, Rock, Babe Bildquelle: Gamescom Gamescom, Gamescom 2011, Frau, Mädchen, Hostessen, Girl, Messebabe, Rock, Babe Gamescom, Gamescom 2011, Frau, Mädchen, Hostessen, Girl, Messebabe, Rock, Babe Gamescom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Verdammt ich hab die Karten schon hier liegen xD
 
@dermitdemcomputer: off topic: Da haste ja leider nochmal Glück gehabt mit deiner EM Wette :-(
 
@jigsaw: Was heisst da Glück! :-D Eiskalt kalkuliert ;) War echt ein schlechtes Spiel gestern... :(
 
@dermitdemcomputer: Den Bildern nach könnte das auch die Erotikmesse sein. Geh lieber dahin.
 
@andryyy: Ein bisschen pr0n am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!
 
Naja, die Gamescom ohne einige der grössten Firmen ist irgendwie...suboptimal... Und um mir nur "Babes" anzuschauen kann ich auch in die Tabledancebar um die Ecke gehen
 
@jigsaw: Die tragen aber nicht so ansprechendes Gaming-Outfit. Wobei 2011 nun wirklich keine "Argumente" für eine lange Anreise vorhanden waren ;) (abgesehen davon versinkt der Hauptaspekt, nämlich das Spielen und Ausprobieren, doch immer mehr in den Hintergrund - das dürfen nur noch Pressefuzzis und welche, die sich als Blogbetreiber so nennen...)
 
@eN-t: Das Problem mit dem Spielen ist, wenn ich 3 bis 5 stunden in der schlange stehen muss, um ein spiel 5 minuten zu sehen, oder zu spielen, lohnt sich das nicht mehr... Die 5 minuten spielen, oder eben nur sehen, kann ich auch zuhause, wenn es noch demo versionen gibt... Die Gamescom-Veranstalter haben für so eine masse an leuten einfach das falsche konzept... Das einzig gute an der gamescom waren kostenlose gutscheine und gutties... die gibts aber auch nicht mehr so oft...
 
@eN-t: lol, nerd^^
 
@eN-t: "Die tragen aber nicht so ansprechendes Gaming-Outfit". Mein Freund, das klingt nach einer Millionen-Dollar-Idee :-D
 
@9inchnail: Keine gute Geschäftsidee, weil du und eN-t das Gaming Outfit dort mit Sicherheit nicht vermissen werdet, die haben dort auch nette Outfits und da verschieben sich gewisse Präferenzen von ganz alleine :-D
 
@jigsaw: ...dazu muß ich nur einen neuen tab öffnen. die größten firmen? wie z.b. EA? dann lieber eine games-convention mit indie-firmen.
 
Ihr habt da "Die Redmonder haben stattdessen angekündigt, ihre Produkte stattdessen " ein stattdessen zu viel.. ansonsten würde ich auch fast von einem Flop der spielemesse .. zumindest in diesem jahr .. sprechen. die sollten eher mal sagen, wer denn bereits zugesagt hat. vll. wirds ja doch noch interessant.
 
@dergünny: Danke für den Hinweis, ist korrigiert
 
Mich freuts :D
 
@marcol1979: Was freut dich: die hohen Verluste, die fehlenden Firmen oder die kurzen Röcke?
 
@jigsaw: die kurzen Röcke wären dann aber weg :(
 
@marcol1979: Und aus was für einem Grund?
 
@Dashy: Weil der BIU grosskotzig Leipzig, ohne Grund, hat fallen lassen. Und von daher freut es mich als Sachse.
 
Lese in der Übersicht "Die Gamescom soll mit hohen Verlusten kämpfen" ... *anklick* ... Babes! :-D
 
@Dr. Alcome: schwer zu finden im netz, nicht wahr....
 
Sind doch eh alles nur " Stinkende, langhaarige, Spiele-süchtige Waffennarren" ;)
 
@Slurp: Ich hab ne Glatze und bin frisch geduscht, und nun RTL2? :D
 
@jigsaw: Nee, Vox.. aber nur, wenn du zu doof bist nen Garten umzugraben ;)
 
@Slurp: schlecht gekleidete und beziehungsgestörte Menschen.
 
@klink: Der RTL Bericht letztes Jahr zur gamescom war die schlimmste art von berichterstattung die sie zu bieten hatten mal sehen ob sie das dieses Jahr toppen können. :)
 
ist schon was dran mit der geklauten Messe, nur das Köln am Ende zu dämlich war das Erfolgskonzept weiter zu führen.
 
@brunner.a: sie wollten einfach zu viel.da ist es blanker Hohn, dass man sich erst für den Standort Leipzig starkmachen, dann meinten sie Leipzig wäre scheiße und nun kommt weder Microsoft noch Nintendo zur branchenmesse.aber Haus und Hof Anbieter ea wird da sein
 
@Rikibu: ea muss da sein, die müssen ja auch die leute wieder mit merch ausstatten und werbung machen, obwohl 2/3 der spiele es nicht wert sind...
 
Tja wäre sie weiter in Leipzig geblieben..
 
Ich fand Leipzig besser, aber okay nun müssen sie halt mit den Konsequenzen leben... schade um die einst gute Messe...
 
@lecker_schnipo: also ich kann mich an zwei Pressekonferenzen zu diesem Thema erinnern auf denen uns ein paar smarte Westmanager weltmännisch und suverän erklärt haben das eine so großartige Messe etwas besseres als Leipzig verdient hat. Die von sich so überzeugten Herrschaften hätten sich in Leipzig lieber erklären lassen sollen wie eine Messe funktioniert. Die Kölner Abzocker haben diese Messe einfach zu Grunde gerichtet.
 
@brunner.a: "Westmanager" Wenn ich das schon höre könnt ich dir 1000- geben... Zieh doch bitte wieder ne mauer um dein Garten und da kannste dann auch bleiben...
 
@Magguz: ich habe diese Arroganz nicht erfunden sondern nur wahrgenommen.
 
@brunner.a: wer so spricht hats nicht anders verdient!
 
Auch hier zeigt sich das ewiges Wachstum eben eine Utopie ist.nun hat die BIU alles zugrunde gerichtet und dem Osten der Republik eine Attraktion genommen.da bin ich richtig schadenfroh, dass mal wieder die Gier alles putt macht.
 
Also für mich klingt das irgendwie total übertrieben, wenn man sich die GamesCom in Köln jedes Jahr ansieht ist es mir schlicht unbegreiflich zu glauben das die Messe so einen Verlust machen soll.

Man bedenke dass die Messe bisher jedes Jahr den letzten Besucherrekord noch mal übertroffen haben soll (wenn ich jetzt nicht total falsch liege).
Die Messe ist immer bis zum bärsten gefüllt, ich weiß jetzt gerade nicht viel viele Besucher es jeweils gewesen sein sollen, aber wenn die Messe dennoch Verluste macht, dann frage ich mich allen ernstes wie hoch die Kosten sein müssen.

Es stellt sich ja die Frage wie es andere Veranstalter schaffen die Kosten zu decken bei der Location, wenn es eine GamesCom die immer total ausgebucht ist angeblich noch nicht mal schafft.

Zumal ich auch nicht verstehe wieso argumentiert wird das die Standmiete so teuer sein soll?, ich meine für die Stände sind doch die jeweiligen Betreiber selber zuständig oder übernimmt die Messe die Kosten für die ganzen Aussteller?

Und das die Mitarbeiter der Messe so viel Verdienen wage ich auch mal zu bezweifeln.
 
@X3oN: ich denke auch eher, das der Bericht erstunken und erlogen ist!
 
Alle wollten bloß verdienen, und die Veranstalter sich auf Dauer die Taschen voll stopfen. Ein Rezept, das in Zukunft immer weniger aufgehen wird. Was dachten die das die da ewig Hundert tausende aus einer dämlichen Games Messe ziehen können? Die Rechnung haben sie nun bekommen.
 
Wenn man mit etwas einen Verlust macht, macht man es teurer. Das wären hier die Tickets. Nur dann kommt kein Schwein mehr. (Ja ich habe Schwein geschrieben, weil Gamer sich angeblich ja nie duschen, genauso wie Schweine. Und ja ich zocke auch. :D)
 
@Blubbsert: gibt ja auch so keinen Grund dort hin zu gehen, wenn auf einer Branchenmesse große Player nicht ausstellen, was soll ich da denn? browser games anguggen?
 
@Rikibu: Gibts auf der Gamescom überhaupt Neuigkeiten? Also Weltneuheiten. Weil die werden doch meistens doch eh schon auf der E3 gezeigt. War noch nie auf der Gamescom. Auch wenns nach Köln nur gut 2h sind.
 
@Blubbsert: ne eigentlich nicht. stundenlang anstehen für spiele die man dann in 4 wochen ganz in ruhe zu hause checken kan, ist eh albern. dabei hätte die Messe so viel Potential, aber was nützt das wenn die großen Anbieter lieber ihre eigenen Veranstaltungen und Promotouren durchziehen, damit sie den alleinigen Fokus haben. Diesen Umstand kann man teils auch schon bei der e3 erkennen...
 
@Rikibu: also bei den Messen in Leipzig gab es jedes Jahr weltneuheiten die erstmals auf der GC gezeigt wurden.
 
@Rikibu: Die großen Anbieter versuchen Volumenlizenzen und andere Großaufträge zu verkaufen. Das ist der Sinn einer Messe!
Du als "Daddel" erscheinst nur als Randerscheinung.
Wenn Kosten/Nutzen nicht stimmen, ...suchen sich die "großen Anbieter" eben andere lokale Messen. Ein Game z.B. in NRW muss sich lange nicht so gut verkaufen wie z.B. in Thüringen.
 
hmmm, schöne Fotos!
 
Gut so, weg mit der GC. Seit Jahren ist das Ding nur noch Kacke. Zu warm, zu stickig, zu lange Schlangen, kaum Neuheiten (soll ich weiter machen?).

Dann lieber wieder nach Leipzig, hatte mehr Flair dort!

Oder nach Frankfurt... hehe :)
 
Die Gamescom ist ein gutes Beispiel dafür wie man was gutes
mit Marktanalysen und Strategien zerstören kann.
 
Ich kann schon nachvollziehen, dass es für Entwickler attraktiver ist, eigene Events zu veranstalten. Das ist vielleicht auch nicht billiger, aber effektiver, da die eigenen Games nicht im Einheitsbrei untergehen. Wenn ich nen neuen Shooter präsentiere, gleichzeitig auf der Messe aber auch 3 Dutzend andere, vielleicht sogar bessere gezeigt werden, war die Investition für den Eimer. Bei der eigenen Veranstaltung gibt es keinen direkten Vergleich zur Konkurrenz und das eigene Produkt sieht gleich viel besser aus.
 
scheinbar hilft es nicht mal Weiber in kurze aufreizende Wäsche zu stecken! Wenn das schon nicht mal mehr lockt, sollten sie die Messe einstampfen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tweets zu #GamesCom

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles