Gericht: Megaupload-Hausdurchsuchung war illegal

Nächste (ganz) schwere Schlappe für die Behörden im Fall Megaupload: Das neuseeländische Höchstgericht hat entschieden, dass der bei der Polizeiaktion am Anwesen von Kim Dotcom verwendete Durchsuchungsbefehl nicht rechtens war. mehr... Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Kimble, Mega Bildquelle: MEGA Kim DOTCOM, Megaupload, Kim Schmitz, Kimble, Mega Kim DOTCOM, Megaupload, Kim Schmitz, Kimble, Mega Megaupload

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, so etwas ist beim FBI eben mehr die Regel als die Ausnahme.
 
@DRAM: Naja, ganz so wird es nicht sein.
 
@Not-Aus: Leider doch. In der Süddeutschen war letztens ein Bericht über Ermittlungspannen beim FBI. Es gab auch Menschen die wegen dem FBI, bzw. inkompetenten Ermittlern, in der Todeszelle saßen und auch welche die sogar hingerichtet worden.
Das FBI hat wohl 6000 Fälle intern überprüft, die Fehlerquote soll recht hoch gewesen sein.
 
@chris193: zur fehlerquote kommt der interne kriminalitätsgrad dieser organisierten vereinigung hinzu. solche gruppierungen sind aufzulösen, da sie selbst nicht weniger, sondern aufgrund ihres "unfehlbarkeitsstatus" (hier haben sie sowas wie die katholische kirche abgelöst) sogar noch krimineller sind.
 
@platepus: Hier noch der Artikel.
http://www.sueddeutsche.de/panorama/skandal-um-forensische-untersuchungen-totgeschwiegen-die-folgenschweren-fehler-des-fbi-1.1335259
 
@chris193: danke, den hab ich gelesen, als er raus kam. für mich ist das fbi die bildzeitung der exekutoren-industrie. sie können nichteinmal indiz von beweis trennen, dinge im kontext wie im detail betrachten.
 
@DRAM: In den USA ist 2x Unrecht = Recht
 
Irgendwie wird die USA ihrem Vorurteil wieder gerecht: Erst schießen, dann fragen. Unabhängig davon, dass der ominöse Dotkom ungeschoren durchkommt und die FBI / USA als Deppen da stehen, einen riesen Erfolg haben sie trotzdem erzielt: Verunsicherung in der IT-Branche, wo Unternehmen Speicherplatz vermieten. Wieviele Filehoster haben aus Schiss in der Bux ihren Dienst eingestellt oder stark eingeschränkt?
 
@MichamelXP: Ganz genau erkannt, es geht bei solchen Aktionen überhaupt nicht um Durchsetzung des Rechts, das sieht man schon an den zahlreichen Rechtsverstössen bei der Aktion selbst. Vielmehr ist das die "shock and awe" Taktik, und bevor jetzt alle wieder auf die USA einschlagen, auch wenn sie es in diesem Fall sicher verdient haben, diese Taktik wird bei uns seit geraumer Zeit ebenfalls eingesetzt, hier der Fall einer Razzia beim einem Tor-Exit-Node-Beteiber: http://www.heise.de/security/meldung/Tor-Server-Betreiber-stellt-nach-Razzia-Anonymisierungsserver-ab-175755.html
 
ein dreifaches Hoch dem FBI solche Vollpfosten
 
@wolle707: Ich finde es ja ganz erstaunlich, wie die Gerichte in dem Fall bislang entschieden haben. Zahlen die Lobbyverbände nicht genug Schmiergeld oder steckt da tatsächlich gesunder Menschenverstand dahinter. Ich meine, dass in Neuseeland noch für Kim geurteilt wird mag damit ja noch zu erklären sein, aber das sich auch US-Gerichte auf Kims Seite schlagen verwundert doch sehr.
 
@Memfis: es gibt hier und da in der USA doch noch Leute die klar denken können und das ganze durchauen.
Aber viele sind es nicht mehr.
Die selbsternannte Weltpolizei kriegt sie eh alle irgednwie dann doch noch
 
@wolle707: Wie gerade oben geschrieben, die FBI / USA haben trotzdem einen riesen Erfolg erzielt: Verunsicherung in der IT-Branche, wo Unternehmen Speicherplatz vermieten. Wieviele Filehoster haben aus Schiss in der Bux ihren Dienst eingestellt oder stark eingeschränkt?
 
@wolle707: ja... der SCHWER SCHLAG gegen die Hoster (und natürlich auch die File-Sharer) wendet sich immer mehr zu einem Witz. Letzten Endes vermittelt die Aktion nur noch: Jeder kann machen was er will, die Staatsgewalt hat keine chance. - Versteht mich nicht falsch, ich heiße es weder gut, noch bin ich dagegen. Auch kann ich Kim nicht sonderlich leiden. - ABER ES MUSS SICH WAS ÄNDERN, und ACTA und SOPA ÄNDERN NICHTS!
 
Interessiert jetzt doch eh keinen mehr. Megaupload ist weg und die Daten sind bald futsch weil keiner für deren Hosting aufkommen will. Und als Sahnehäubchen haben viele Filehoster ihre Sharingdienste ganz eingestellt oder zumindest teilweise.
 
@DennisMoore: wenn die Anklage fallen gelassen wird, darf die USA für die entstandenen schäden & ausfälle durch einnahmen aufkommen ... da wäre genügend kapital vorhanden um megaupload in minuten wieder aufzubauen.
 
@Rumpelzahn: Jede Wette, dass DANN die USA nicht zuständig sind, sondern Neuseeland? ;)
 
@Not-Aus: Wo du Recht hast, hast du recht!
 
@Rumpelzahn: die Steuerzahler wird's freuen, dass sie im Endeffekt dafür zahlen müssen, was die Content-Mafia verschuldet hat.
 
@Rumpelzahn: Und du glaubst echt das die das tun würden?
 
@DennisMoore: Es ist ein Präzedenzfall den zukünftige Betreiber zu schätzen wissen.
 
@eilteult: In diesem Fall gibt es doch so viele Variablen, dass der in meinen Augen nicht als Präzedenzfall taugt. Und wenn doch nutzt es auch nichts wenn die USA so eine Nummer erneut abziehen.
 
@DennisMoore: zurückgezuckt..großer fehler. viele menschen sind eben mental recht labil. mit diesem verhalten sprechen sie der justiz selbst zuviel absolutheit zu - und nicht der logik.
 
@platepus: Bei diesem Beitrag habe ich den Eindruck dass Du glücklicherweise noch nie vor Gericht gestanden bist. Ich war mal unschuldig in einen Autounfall verwickelt und bin in der Verhandlung vom Richter fast ans Kreuz genagelt worden, weil ich aus welchen Gründen auch immer seinem persönlichen Feindbild entsprochen habe. Ohne die Gutachteraussage wäre ich heute wegen Körperverletzung vorbestraft, weil der Richter mich nicht leiden konnte. Recht haben und Recht bekommen ist leider in keinem Rechtssystem 100% deckungsgleich. Wenn man sich in der Grauzone bewegt, ist Vorsicht nicht unbedingt die schlechteste Variante. Vor allem wenn da noch jede Menge politische Motivation dahintersteht, wie bei den Filehostern.
 
illegal gegen illegal - so what
 
@GordonFlash: Bisher ist hier nur eine Sache illegal und das ist nicht Megaupload :)
 
@-adrian-: Pauschal würde ich dem nicht zustimmen. Megaupload und deren gleichen haben keine legalen Absichten. Daran alleine würde die gar nicht genug verdienen.
 
@eilteult: Weil man mit Werbung heute kein Geld verdient, gell :) Denke dunkle hinterhoefe sind auch Drogenumschlagplaetze .. zumindest gibts sonst keinen Grund sie Dunkel zu halten :)
 
@-adrian-: Heute ist man frecher. Man verteilt die Drogen da, wo man es am wenigsten erwartet. Direkt auf offener Strasse. Da achtet kein Mensch mehr drauf. Berlin Hasenheide... Die Polizei macht ganz bewusst gar nichts, obwohl diese eine Goldgrube für Fahnder ist.
 
@eilteult: Darum laed man filme und music ja auch nicht mehr auf megaupload hoch sondern bei youtube
 
@-adrian-: youtube ist qualitativ ungenügend für mich. Kein DTS/AC3, kein 5.1.
 
@eilteult: Ist mir das Zeug in der Hasenheide auch
 
@-adrian-: Du möchtest dein Dope auch lieber auf 5.1? :P
 
@eilteult: zumindest nicht auf 5:1
 
@-adrian-: ...weil Youtube ja auch so eine tolle Soundqualität hat...
 
@Big_Berny: kannst sie auch auf vimeo anschauen.
 
@-adrian-: Wie GordonFlash schon geschrieben hat, Illegal gegen illegal. Megaupload mag vielleicht in der Entwicklungsphase, bzw. Eröffnung legal gewesen sein, ist aber immer mehr zur illegalität gewandert. Die paar legalen Datein gegenüber den Illegalen Dateien fallen so wenig ins gewicht, dass man getrost das angebot als Illegal bezeichnen kann. Der Betreiber, hier Kim Dotcom hat dieses Geduldet und nicht diese Illegalen Dateien gesperrt. Somit ist er mindestens genauso Schuld, wie die, die es hochgeladen haben. Hätte er denen einfach den Account gesperrt oder sonst weiß der Geier was, dann wäre es, von seiner Seite her, in Ordnung gewesen. So war die Handlung vom FBI einmal richtig. Die Gerichte in Neuseeland wittern nun Geld dadurch und stellen es als Illegalen Zugriff dar. Außerdem hat sich Kim Dotcom in der Vergangenheit schon oft gezeigt, dass er sich mit der Polizei auskennen müsste und somit war die Weglauf aktion mit Verbarrikadierung eine geplante Aktion, um dann dieses als Grund vor Gericht anzubringen, er habe Angst gehabt....
Gruß
 
@Forster007: ah.. sind festplatten hersteller jetzt eigentlich illegal weil sie ja festplatten herstellen die zwar frueher noch nicht fuer illegale sachen so sehr genutzt wurden doch jeder heute seine 2 - 4 tb platten voll mit illegalem zeug hat (vermute ich jetzt einfach mal - machst du ja auch )
 
@-adrian-: dieser Vergleich hinkt, denn wie sollen die Hersteller von Festplatten das Verhindern? Wenn die festplatte ausgehändigt ist, haben sie darauf keine Hand mehr. Das sieht aber bei einem Serverbetreiber anders aus. Der kann auf die Daten/Festplatten zugreifen. Somit ist dieses Beispiel schwachsinn. Aber bevor du nu Weiter mit irgendwelchen Beispielen kommst, mein Beitrag hat sich auf Megaupload bezogen und nicht auf irgendwelch andere Sachen. Die können Illegal, wie auch Legal sein.......Gruß
 
@Forster007: Ach. Und du gibst den Betreibern von servern jetzt das recht die Daten von fremden usern zu kontrollieren .. du bist ja lustig... zumal sie auf anforderung ja auch geloescht haben
 
@-adrian-: diese illegale Daten, um die es geht, waren übrigens für jeden Sichtbar. Somit ist auch hier kein Datenschutz im Sinne des Betreibers in Betracht zu nehmen. Außerdem ist der Betreiber auch für seine Sachen zuständig. Er könnte ja auch mit Abmahnungen handeln... Aber es ist ja heutzutage so, dass man Geld fürs nichts tun haben möchte. Genauso kann ich nicht verstehen, wieso man überhaupt ins Illegale gehen muss. Entweder man hat das Geld sich den Film zu kaufen oder man wartet bis dieser im Fernsehen kommt (Und es kommt jeder Film irgendwann im Fernsehen) Oder ein Freund hat die DVD gekauft, wo du ihn dir anschauen kannst, nein ich mein jetzt nicht kopieren... Die Produzenten des jeweiligen Titels haben auch hier Geld reingesteckt, genauso wie ein Auto-, Besen-, Computerbauer oder ein Straßenkehrer, Artzt, oder sonst für einer. Geht ihr da auch in den Laden und klaut die Gegenstände? Genauso ist das bei Software/Videos/Musik. Nur dass hier direkt erstmal kein Geldschaden entsteht, aber wenn man tiefer in die Materie schaut, doch Schaden entstanden ist...Gruß
 
@Forster007: illeagle dateien sind fuer jeden sichtbar? eigentlich gibts einen crypted link den du haben musst. mir scheint viel mehr du hast keine ahnung wie megaupload oder ein filehoster ueberhaupt funktioniert.
und eine grundsatzdiskussion ueber "warum" brauchen wir hier nicht fuehren. ich geb jeden monat mehr geld fuer kino aus als viele andere hier im jahr
 
@-adrian-: " und wieso sind dann die Links über verschiedene Seiten zu erreichen und das kostenlos? Weil sie so geheim und versteckt sind? Ach komm hör auf. Und wenn mir jemand unterstellt, ich hätte keine ahnung, muss ich mich mit diesem nicht mehr weiter unterhalten. Goodbye und auf Wiedersehen. Werde mit deinem Kinobesuchen und Schwarzkopien glücklich....
 
@Forster007: brauch ich nicht um gluecklich zu sein .. ist nur ein zeitvertreib. uebrigens kannste das mit youtube links auch oder dropbox.. warum werden die eigentlich nicht geschlossen. kann sogar mit google nach sowas suchen
 
@-adrian-: eins hab ich bei den Beitrag noch vergessen und sollteste für die Zukunft dir merken. Lese dir re:15 von mir noch mal genau durch... Genau lesen hilft des öfteren, nur so ein Tipp...
 
@Forster007: dann erklaer mir mal wieso megaupload illegal ist .. nur so als tipp .. so wie torrent gell :) auch illegal oder ftp ist auch irgendwie illegal
 
@GordonFlash: illegal versucht verzweifelt, überall illegale zu finden, um sich eine künstliche legitimation zu erschaffen. zur not werden niedere gründe aufgeauscht, oder es wird zur fiktion (auch unter dem begriff "prävention" bekannt) gegriffen.
 
Macht euch keine Sorgen, ich arbeite mit hochdruck an der Wiederherstellung der Megaupload-Daten.
 
@Kim_Schmitz: Was sollen wir mit 4 Monate alten Porn Filmen?
 
Das war doch klar , die Copyright Lobby wollte mit ihren gekauften Verbindungen zu staatlichen Behörden die Konkurenz totkriegen, egal ob die Mittel dazu legal und gerechtfertigt waren, wer die Macht hat usw... Ich kann zwar kim schmitz nicht sonderlich leiden aber ich hoffe seine Anwälte machen den Lobbyisten ordentlich Dampf, das die sich das zweimal überlegen ob sie wieder eine Webseite mit illegalen Mitteln angreifen.
 
@~LN~: vorallem stellen die sich dann mit den "Verbrechern" gleich!
 
Dann kann man also davon ausgehen, dass Herr Schmitz seine Server bald zurückbekommt und auch die Kunden mit legalen Daten wieder an diese dran kommen. Ich hoffe Herr Schmitz bringt Megaupload wieder online, denn der Dienst ist und bleibt nicht illegal und auch wenn ich mich wiederhole: Mit der gleichen Begründung wie man gegen Filehoster / Megaupload vorgegangen ist könnte man auch jeden Internetprovider vom Netz nehmen lassen (=Internet abschalten)
 
@Memfis: diese Argumente ziehen bei der Contentmafia aber nicht - hoffe die bekommen endlich mal nen Riegel vorgeschoben! Ein Hoch auf die Kiwis!
 
@Memfis: Ganz genau so sehe ich das auch. Und ob man nun einen Herrn Schmitz (oder Dotcom oder wie auch immer) leiden kann oder nicht, es ändert an der Sachlage absolut rein gar nichts. Aber hier ging es (meiner Meinung nach) eh nie um einen angeblich illegalen Filehoster, sondern einfach um die pure Gier einer gewissen Lobby. Allein deswegen ist wohl auch weiterhin mit solchen Aktionen zu rechnen. Leider.
 
Ich frage mich einfach nur, ganz ohne "alles Vollpfosten" und "alles Idioten"-Getute und ohne Wertung der Sache an sich, wie so etwas überhaupt passieren kann. Haben die Verantwortlichen versagt oder die Gesetzgebung im Allgemeinen?
 
@jigsaw: Kim ist nicht der jenige der illegale Daten auf seine eigene Plattform gestellt hat - das FBI hätte die IP's der Uploader zurück verfolgen müssen und diese an den Pranger stellen! lediglich Filehosting Server zur Verfügung zu stellen ist noch keine Straftat - die Nutzer haben die Straftat begangen!
 
@jigsaw: wie so etwas überhaupt passieren kann? Ganz einfach: Befehle der Content-Industrie werden von Behörden blind befolgt.
 
@jigsaw: Eine gute Frage. Ernsthaft ist das wohl schwer zu beantworten. Den dafür ist über die Hintergründe zu wenig stichhaltiges bekannt. Nach den ganzen bekannt gewordenen Entscheidungen der verschiedenen Gerichte würde ich aber sagen - es haben vermutlich die Verantwortlichen "versagt". Alles andere ist Spekulation. Wobei die "Indizien" langsam aber sicher ein ganz eindeutiges Bild abgeben. Meiner Meinung nach.
 
@jigsaw: So ein mauschel Gehabe ist Norm im Bereich von Exekutive, nicht nur USA sondern auch Deutschland. Vor allem im Bereich IT wird das Gesetz von der Polizei als Hindernis gesehen und so weit es geht ausgehebelt.
 
Das zeigt auch das Justitia nicht immer blind ist.
 
Schön zu lesen das Rechtsstaatlichkeit funktioniert! Man kann gespaltener Meinung zur Person Kim (Dotcom) Schmitz sein, mich freut es, dass die neuseeländische Legislative offensichtlich unbeeindruckt des Falles ein klares Wort hinsichtlich des Vorgehen der Exekutive gefunden hat!
 
@uk82: die exekutive...bei mir haben sie sich neulich als paketdienst ausgegeben...
 
@platepus: musste nein sagen , ich keine fremde post an und auflegen..
 
@platepus: In Karlsruhe müssen die ja auch zwei Jobs machen.
 
@Urne: ...ihre eigenen unfälle (2011: 158 stück) verschleiern und die bürger abzocken, da die polizei karlsruhe pleite ist.
 
@platepus: irgendwie hätte ich DAS nicht in einem Forum geschrieben. Sowas passiert zumindest in D nur aufgrund massiver Verdachtsmomente ;)
 
@TurboV6: *massiv* lol deutsche Bürger haben weit weniger Rechte vor der Polizei als US Bürger oder, wie es scheint Neuseeländer.
 
@TurboV6: Träum weiter. Bei meinen Eltern, die nicht einmal falsch parken, haben sie ein halbes Jahr lang alle Telefone abgehört wegen eines Betrugsverdachts. Stellte sich dann heraus, das eines der Rezepte für die starken Schmerzmittel meiner chronisch kranken Mutter "verdächtig" war. Da hat nie jemand bei meinen Eltern oder dem Arzt nachgefragt, zack, Telefonüberwachung mit richterlicher Anordnung. Geschieht ihnen Recht, ich bin mir sicher das Abhören des stundenlangen inhaltsfreien Geschwafels meiner Mutter hat mehrere Beamte um den Verstand gebracht.
 
@platepus: In welchem Dunstkreis treibst Du Dich denn rum, dass Du so massiv im Fokus bist?
 
@iPeople:..."Dunst"kreis... ;-)
 
@uk82: Die rechtssprechende Gewalt ist die Judikative. Ansonsten stimme ich Dir zu.
 
Schuld sind immer die anderen.
 
Hausfriedensbruch... der Bengel hätte mal ne Selbstschussanlage vorher installieren sollen^^ Das wird sehr wahrscheinlich das Aus für das FBI gewesen sein - Kim wird nun sehr wahrscheinlich siegreich aus dem Prozess gehen.
 
@bLu3t0oth: Selbstschussanlagen sind illegal, dann hätten se ihn wieder ;)
 
@tapo: Ach verdammt xD
 
Gut so !!! Hoffentlich kann Schmitz demnächst mit seinen Projekten weitermachen. Nur Urlaub in Amiland würde ich ihm nicht empfehlen.
 
@Creep1972: Projekte? Ach, Du meinst: Verbrechen.
Schmitz ist ein Hehler, nichts weiter, und jeder der gestohlene Inhalte auf MegaUpload und Konsorten hochlud (und bald wohl wieder hochlädt) und dafür 0,05 Cent pro download kassiert, ist ebenso ein Hehler, nur halt nur noch 'ne Nummer mieser.
Ich war mal 3D content designer, bis mir diese Luschen meine Verkäufe unter das Existenzminimum gedrückt haben. Schmitz mag vielleicht keinen Urlaub in den USA mehr machen können, aber vielleicht fliege ich zur Freizeitgestaltung mal wieder nach Neuseeland.
 
Unsere Justiz ist schlimmer als das FPI!Wir werden Komplet überwacht über Handy und Internet.Ja wir sind ja alle Verbrecher.
 
@albertzx: *aluhut rüberreich*
 
Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis diese ganze Story rund um Megaupload und Kim Schmitz verfilmt wird. Ich bin jetzt schon auf die filmische Umsetzung gespannt!
 
@seaman: Ist bestimmt spannender als der Dreck vom Zuckerberg. Kim Schmitz hat ja echt schon was erlebt
 
@Creep1972: Ich fand "The Social Network" absolut genial! Auch die schauspielerischen Leistungen sind für mein Verständnis durchweg sehr gut.
 
@seaman: John Candy lebt ja leider nichtmehr.
 
@Maik1000: Ja stimmt, das wäre wohl der perfekte "Kim Schmitz". ;-) Sonst fällt mir jetzt aber auch keiner ein, der die Rolle des "Kim Schmitz" spielen könnte?! Ich denke, am besten sollte man für diese Rolle einen "neuen" bzw. unbekannten Schauspieler besetzen.
 
@Maik1000: Chris Farley leider auch nicht mehr.
 
@seaman: In der hauptrolle ottfried fischer als kim dotcom?! :D
 
@MarcelP: Den gleichen Gedanken hatte ich auch. Aber vielleicht machts ja auch einer der Wildecker Herzbuben. :D
 
Ich will endlich das finale Nürburgring Video haben...
 
@shinguin: Welches video .. ich wills auch
 
Diese Bild von Kim Schmitz zu der News ist einfach nur passend, sagt es doch: "Äääätsch!" so schön wie kein anderes.
 
Ich bewundere den Mut Neuseelands derart gegen die USA aufzumucken. Damit zählt Neuseeland nun zu der Achse des Bösen. Vielleicht dürfen demnächst sogar unsere Mutbürger in Uniform sich an Friedenseinsätzen gegen diese aufständische Land beteiligen.
 
Ihr Ziel haben sie, dessen bin ich mir sicher, trotzdem erreicht: Sie sind mit einem Schlag an die gesamten Festplatteninhalte von Megaupload gekommen, dem größten 1-Klick-Hoster der Welt. Was glaubt ihr was es da alles zu finden gibt! Schließlich laden da nicht nur pickelige Teenager ihre Lieder hoch...
 
wenigstens auf die gerichte ist noch halbwegs verlass.
 
oder die richter haben selbst accs bei diesem hoster bessen (ironie) nein scheinbar arbeiten die richter doch mit dem kopf und nicht mit der geldbörse wenn sie urteile fällen
 
eine (ganz) schwere schlappe für den rechtsstaat. da sieht man was rauskommen kann, wenn man den idioten der unterhaltungsindustrie traut. das sich ermittlungsbehörden in derartigen dreck einbinden lassen - ich habe es geahnt. aber das fbi ist nicht weit- bka ist ja auch nicht besser. was die für ein ärmliches spiel bei nsu geleistet haben...
na ja, demokratie ist halt was anderes.
zäpfchen
 
Das böse Internet muss frei von den ganzen Verbrechern werden.......oh wait a second.
Wie hat das FBI dann bitte diese Durchsuchung erreicht. Ach ja, einfach mal irgendwas auf ein Formular gekritzelt, damit die Behörden beschäftigt sind. Einfach typisch. Erst schießen und dann die Fragen stellen. Amerika und seine Rambo-Mentalität.
 
Wenn das so weiter geht, dann hat die Industrie nen dickes Problem in Zukunft, da Menschen wie Kim dann weiter machen bzw. noch stärker in diese Richtung gehen, da man ja "Recht" bekommen hat. Wie groß das gejammer der Reichen Säcke dann wohl wird?
 
Die Amis lernens nie....wie immer, erst schiessen dann fragen. :-) Aber so kennen wir sie, und es wird sich nichts daran aendern. Und so was stellt sich bei allen moeglichen Organisation als "Pfeiler" des Rechtes und der Freiheit ins Rampenlicht, und will anderen Laendern erzaehlen was Demokratie und Freiheit ist. Eigentlich nur noch laecherlich. Wird unser BND eigentlich auch von den Amis gefuehrt.... sehe da sehr viele Parallelen. :-))))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles