Seagate will günstige SSDs auf den Markt bringen

Der Festplattenhersteller Seagate will künftig den Markt für günstige Solid State Drives (SSDs) mit eigenen Produkten bedienen. Dazu hat man eine Partnerschaft mit der Firma DensBits geschlossen, die die dafür benötigten Controller liefern soll. mehr... Ssd, Sandisk, Lightning Bildquelle: SanDisk Ssd, Sandisk, Lightning Ssd, Sandisk, Lightning SanDisk

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wünschenswert ist es, aber hoffendlich haben die auch die nötige lebensdauer >5 Jahre
 
@1O1_ZERO: Vor allem ist günstig nicht gleich gut! Abwarten und Tee trinken^^
 
@1O1_ZERO: Selbst 10 Jahre sollte bei heutigen SSDs absolut kein Problem mehr darstellen.
 
@Chris81: hab schon genug in der hand gehabt die nach 3 monaten kaputt waren, die meisten derzeit etwas günstigeren ssds halten nicht sonderlich lange durch
 
@1O1_ZERO: Das ist ja dann noch Glück im Unglück, denn die Gewährleistung greift bis zu 6 Monaten, wobei der Hersteller den "Nachweiss" antreten muss. Unter der Vorraussetzung dass ein Firmwareupdate nicht hilft, muss der Hersteller dann eine neue SSD herausrücken, denn ein Reparatur wird sich wohl nicht immer "lohnen".
 
@Chris81: nicht bei ocz ssd`s. die leben meistens keine 2 monate. und ja, wenn man kunden hört ist ocz die höchste ausfallrate mit abstand. hauptsach sie sind immer die ersten die mit der speicherrate und der geschwindigkeit angeben, aber genau diese neue produkte flopen und samsung bringt im nachhinein ein schnelles gutes produkt das lange lebt.
und ich finde die mediamarkt pcs tragisch. dann verkaufen sie einen core i7 drücken den preis mit einer alten magnet festplatte. das passt einfach nicht. lieber doppelt soviel für eine schnelle ssd zahlen. der unterschied ist nähmlich enorm beim booten, programme laden u.s.w
 
@1O1_ZERO: 500 gb für 50 euro. 5 jahre + lebensdauer... und zumindest die leistung der aktuellen samsung ssds. dann bin ich dabei - ansonsten dreht meine alte noch einige runden.
 
@platepus: Dann wird deine alte wohl noch viele Jahre ihre Runden drehen :)
 
@maxi: mal sehen...
 
@1O1_ZERO: Die Lebensdauer dürfte wesentlich länger sein. Eine Festplatte hat auch nur eine kalkulierte Lebensdauer von 7 Jahren! Und das ganze ist eben auch nur ein theoretischer Wert. Es sei mal wieder an den Test der c't erinnert, bei dem sie einen kleinen USB-Stick einem Extremtest unterzogen haben und der nach weit überdurchschnittlichen Schreibzyklen immer noch reibungslos funktionierte. Die fünf Jahre klingen wenig, aber die meisten SSDs werden die 7 Jahre und mehr schaffen, wodurch sie sich wieder auf dem gewohnten Festplattenniveau bewegen. Immer diese falsche Panikmache ... (Billig-SSDs sind natürlich ausgenommen, da sollte man schon auf die Qualität der großen Hersteller vertrauen, wie bei sehr vielen Technikprodukten).
 
Jeder versteht "günstig" anders. Für mich wäre jetzt eine 120GB SSD für 50,- bis 80,-€ günstig.
 
@TW3000: Hab im desktop eine 256 gb laufen die kostet 130 ich finde das ist echt schon günstig.Reicht für os und games völlig aus muss ich sagen. Im lappi läuft dann eine crucial m4 mit 64 gb welche aber erheblich teurer war pro gb. Unterschiede kann ich nur via benchmark feststellen muss ich sagen. Beim benutzen echt keine unterschiede zu merken.
 
@TW3000: Du bekommst 120GB SSDs durchaus schon für weniger als 80€: http://geizhals.de/?cat=hdssd&xf=252_122880&sort=p
 
@NikiLaus2005: Man sollte auch auf Qualität achten. Ich würde bei SSD-Festplatten auf RAM-Hersteller setzen die sich schon sehr lange bewährt machen, denn SSD's sind ähnlich aufgebaut wie RAM. Ein Grund weshalb ich mir nie eine SSD von OCZ kaufen würde. Naja und wenn ich mal überlege wie viele ich kenne die eine SSD von OCZ gekauft haben und die nach ein paar Wochen/Monaten wieder wegschicken konnten, dann bestätigt mich das auch nur. Da dann lieber mehr ausgeben, denn wenn die Festplatte auch dementsprechend hält hat man die paar Euro auch wieder raus. ^^
 
@Si13nt: Nachdem ich auch schon zwei von zwei OCZ SSDs verloren habe kann ich dir nur beipflichten. Gerade bei SSDs sollte man nicht auf die billigsten setzen, denn im Gegensatz zu HDDs fallen die Dinger wirklich ohne jeder Vorwarnung aus.
 
@TW3000: Dumm nur wenn deine 50 Euro SSD dank schlechtem Controller nicht ausm Qaurk kommt oder mangels Qualität nach nem halben Jahr tot ist. Günstig ist ja ok, aber nicht auf Kosten der Qualität. sonst kauft man 2x und hat obendrein evtl. noch Datenverlust.
 
es gibt keine pauschale definition von günstig wenns um ssds geht - das ist für jeden käufer und für jeden anwendungszweck anders definiert ;)
 
@lazsniper2: das ist dann aber überall so. für die einen sind die Heco Lautsprecher für 4000 € vielleicht teuer, für andere aber geradezu ein schnäppchen, wenn man bedenkt, welche leistung man dafür kriegt. und wieder für andere sind 400 € lautsprecher DIE lautsprecher schlechthin, von denen diese leute dann behaupten, dass es klanglich ja kaum besser gehen könne... naja, wenn man keine ansprüche stellt, dann vielleicht. andere würden selbst bei 400 € noch wegen einem zu hohen preis meckern. und für einige ist ein Audi vielleicht teuer, aber im gegensatz zu einem ford sicher nicht überteuert. diese sind nämlich keinen cent wert (ich bin ein beispiel dafür) usw. wie gesagt, so wie du es beschreibst, ist es wirklich überall so. ;) anwendungszweck und eigener anspruch entscheiden letztlich über teuer, angemessen oder günstig.
 
@larusso: ganz genau so schauts aus ;) aber , und das ist fakt, gibt es auch käufer aufm markt, die keinerlei sinn / empfindung für qualität haben .da fehlt quasi jegliches gespür... das gibts tatsächlich ... ;)
 
@lazsniper2: ja kann ich nur bestätigen. am besten sind auch die, die keinen sinn für qualität haben und gerade deswegen das teuerste vom teuersten kaufen :D
 
@larusso: die gibts auch . b+o kunden zb ;)
 
@lazsniper2: oh ja, das sind z.b. solche kunden^^
 
@larusso: wennst du diese vorgehensweise zb bei küche oder bad vollziehst , dann bekommste für viel geld auch viel qualität - im elektronik sektor ist aber viel schall und rauch :D
 
Für mich sind sie günstig wenn sie so viel kosten wie normale Festplatten. Jedoch sollte die Lebenserwartung auch so lange sein und nicht nach kurzer Zeit kaputt gehen.
 
@helix22: Die lebenserwartungen sind doch extrem hoch. Also bis jetzt hatte ich keine probleme und ich denke das die teile mich sogar überleben werden. Da habe ich mit normalen festplatten schon schlimmeres erlebt muss ich sagen. Die kinderkrankheiten sind doch ausgemerzt und für mich zieht das argument dann nicht mehr muss ich sagen. Natürlich bestätigen die ausnahmen die regel....
 
@Carp: Es kommt auf die Schreiboperationen drauf an. Je nachdem wie du deine SSD einsetzen willst. Jetzt schon ein Urteil darüber zu fällen wäre zu früh.
 
Zeit wird es ja mal, die Preise sinken sowieso und je mehr Konkurrenz es gibt, desto günstiger wird es für den Kunden. Bleibt nur zu hoffen, dass die Qualität darunter nicht leiden wird, aber wie gesagt, dass ist nur eine Hoffnung, in der Realität sieht es ja leider anders aus.
 
Wird wahrscheinlich immer noch zu teuer, aber ich lasse mich da gerne eines besseren belehren. 150€ für 500 GB, mehr zahle ich nicht.
 
@doubledown: Und das sind noch 100.-€ zu viel.
 
@LastFrontier: Wenn ich bedenke was meine ersten rechner gekostet haben da kaufen sich andere autos von. Also ist doch immer die frage was will man haben zu welchem zeitpunkt und was ist es einem wert. Die diskussion ist doch sonst mühseelig oder? Klar will jeder noch und nöcher billiger aber dann muss man halt warten.
 
@Carp: billig ist nicht immer gut . in meinem ersten rechner hatte ich für viele hunderte mark 64 mb ram stecken . wenn man 10 jahre wartet ist freilich alles billiger - das argument zieht nicht
 
Bei uns im kaufmännischen gibt es ein Sprichwort: ''Wo günstig draufsteht ist auch günstig drin''. Auch die Asiaten müssen ihre Putzfrauen bezahlen. Rechnet man Arbeitslohn und Transportweg herunter und schaut dann mal was da noch an Warenwert übrig bleibt kann das Produkt nicht mit qualitativ hochwertigere Ware mithalten.
 
@Foxyproxy: Wow, was für eine Weisheit! ;-) Ich kenne nur: "Wer billig kauft, bekommt auch billig.", oder "Man bekommt das, was man bezahlt." Hat sich mir im Laufe der Zeit immer wieder bewahrheitet...
 
@CherryCoke: geanz genau sogar . es gibt wenige ausnahmen , grad im nahrungsmittelsektor , wo zb 2 gleiche weine für unterschiedliche beträge verkauft werden ....
 
@lazsniper2: Naja, oder damals der VW Sharan / Seat Alhambra / Ford Galaxy. Die waren absolut identisch und wurden zu unterschiedlichen Preisen verkauft. :-)
 
@CherryCoke: wobei der vw schon am hochwertigsten im innenraum war ;)
 
Es gab schon so oft News Meldungen zu günstigen SSDs und da waren die gerade mal preislich im Mittelfeld angesiedelt und keines falls billiger als die preiswertesten Modelle... für mich ist das nur eine Werbeaktion von vielen für immer neue SSDs aber unter günstig verstehe ich etwas anderes.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebt im Preisvergleich

Seagates Aktienkurs in Euro

Seagates Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter