Steve Wozniak spricht sich für Kim Dotcom aus

Kim Schmitz alias Kim Dotcom hat einen prominenten Unterstützer dazubekommen: Steve "Woz" Wozniak hat den Megaupload-Chef vor kurzem in Neuseeland besucht, nun erklärte der Apple-Mitgründer in einem Interview, warum er sich auf Schmitz' Seite stellt. mehr... Kim DOTCOM, Steve Wozniak Kim DOTCOM, Steve Wozniak

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
IT-Ludolfs
 
@cosmi: "Kim, haben wir einen Lüfter für eine Elsa Eraser 3?" ... *überlegt* "Ja, ham' wir im Lager! Soll vorbei kommen und ihn abholen!" :-D
 
@cosmi: Geiler Comment. Danke für den Lacher am Morgen. ^^
 
Was die drei wohl zusammen auf die Waage bringen?
 
Ich muss gestehen ich habe mich nicht sehr mit dieser Angelegenheit beschäftigt aber so abwegig wie es Steve Wozniak schreibt erscheint es mir nicht. Es wird in der heutigen Zeit ja oft das Recht zurechtgebogen.
 
@easy39rider: stevie überspitzt vllt ein bisschen, aber so in etwa ist es. kim hat durch megaupload, die werbung darauf und darum eine mänge geld gemacht und von dem kuchen will die politik und musik&film industrie ein stück abhaben. hochgeladen haben sie sachen zwar andere aber hat ihnen die möglichkeit gegeben. wenn mich ein junkie fragt ob ich nen kellerraum für ihn frei habe und ich zustimme muss ich auch damit rechnen dass er dort crack herstellt...blödes beispiel aber mir fällt gerade nix anderes ein. ich finde es ist fragwürdig eine so hohe gefängnisstrafe und kaution zu stellen da andere plattformen nicht besser sind.
 
@violenCe: Das Beispiel veranschaulicht es schon ganz gut.
Ich werde es mal weiter verfolgen. Mal sehen was daraus wird.
 
@violenCe: Das Post-Beispiel von Woz ist doch super dafür. Die Post stellt die Mittel zu Verfügung. Aber die Post kann ja nichts dafür wenn jemand damit Sprengstoff verschickt oder andere Illegale Sachen. Die Post darf die Pakete selbst ja auch nicht öffnen bzw. nur wenn wirklich verdacht besteht und genauso ist es ja bei MegaUpload. Mann kann zwar einen Mechanismus zu Prüfung einbauen aber einen Prüfung bei der Post auf Sprengstoff ist sicher einfacher als eine Prüfung auf Illegalen Content. Den woher soll man wissen ob der Upload sich z.b sein eigenes Spiel nur für sich zu Sicherheit hoch läd (so blöd es klinkt).
 
@MysticEmpires: Geht es nicht darum, dass man ihn auf illegale Sachen hingewiesen hat und er nicht reagiert hat bzw. die illegalen Sachen tolleriert hat? Ich denke die Post würde auch geschloßen werden, wenn man sie darauf hinweist dass da Pakete mit Bomben geschickt werden und die Post es ignoriert, oder?
 
@BlueFlagg: Wenn die Post einen hinweis bekommt, dass eine Sendung strafrechtlich relevant ist, wird das ausgesteuert. Alle anderen Sendungen dürfen Sie aber nicht anrühren. Wenn Megaupload den Hinweis bekommen hat, dass ein Link Copyriht verletzt haben die Ihn entfernt. Alles andere haben Sie nicht angerührt. Nur die Amis halten das für eine gute Idee und versuchen nun Klagen auf Herausgabe von Daten gar nicht erst zuzulassen.
 
@MysticEmpires: Ja, aber wenn das Beispiel von Dir zutreffen soll, dann muss die Post aber auch Werbung in die Richtung machen und Markting (Platzierung) um sich als "Bombenverteiler" anzubieten. Und auch selbst Bomben als Eigeninitiative anbieten.
 
@tomsan: Naja ist ja nun nicht so gewesen das Megaupload Werbung gemacht hat wo drin stand "Bitte ladet ihr Illegales Zeug hoch das wäre total toll"
 
@MysticEmpires: Megaupload wird ja sogar vorgeworfen, das sie selbst Fimle & Co raufgeladen haben und die Links in einschlägigen Foren bekannt gegeben. Ausserdem ist ja eigenlich *jedem* klar, das dort (auch/vorwiedend) illegales gehostet wird.... und das wissen die Unschuldslämmer auf der Anklagebank nicht ;)
 
@violenCe: Was für eine beknackte Logik, dann wären die ganzen ISPs auf dem selben Status auf den du Kim Schmitz setzt. Also jeden ISPs verantwortlich machen fürs Filesharing illegaler Dinge, oder was? Dann am besten alle Kabel trennen und Internet abstellen, damit keiner mehr Schuld hat.

Du würdest sicher auch die Waffen Hersteller in den Knast schicken statt die eigentlichen Kriminellen, die damit solche Taten begehen, weil die Hersteller eben dieser ja vorher wussten das man damit kriminell agieren kann?

Wie gesagt, total beknackte Logik die du hast, ernsthaft.
 
Der alte Mann lehnt sich da ganz schön weit aus dem Fenster in Anbetracht der Macht welche die Urheberrechtslobby in den USA hat. Plötzlich findet er sich in einem orangen Overall wieder wenn der so weiter macht.
 
@Tomato_DeluXe: oder tot in irgendeiner Gasse...
 
Oh ha Woz... Also wenn er sich damit nicht ins eigene Bein schießt. Das Megaupload nicht ganz im Rahmen des Gesetzes gehandelt hat, lässt sich halt schwer bestreiten.Von daher ist die Angabe, eine kriminelle Organisation gegründet zu haben schon gerechtfertigt.
 
@ThreeM: was haben sie denn so ausserhalb des gesetzes gemacht? Ich beziehe mich natürlich nur auf megaupload, welchen furz kim woanders gelassen hat ist dabei ja rille.
 
@Yepyep: Sie haben um Megaupload herum Quasi einen "Upload-Ring" betrieben. Auch die Löschung der Datenerfolge nicht, sondern nur die Links. Megaupload hat Quasi Urheberrechtlich Geschütztes Material selbst hochgeladen und verteilt, um Clicks zu generieren. Das gilt sowohl für Megaupload als auch für Megavideo. Wieso ich nun allerdings für die Zusammenfassung der Faktenlage Minus kassiere erschließt sich mir nicht. Naja, man hat was schlechtes über den coolen Raubkopierer gesagt der die böse Contentmafia in die Schranken weisen will..... lächerlich
 
@ThreeM: Weil du keine Beweise hast und deine Fakten teilweise falsch sind.
 
@desire: Das bezweifle ich. Ich kenn genügend Admins aus dem Megaupload dunstkreis die im IRC Uploader "Rekrutiert" haben. Die Sache mit den gelöschten Links kannst du übrigens selbst nachprüfen. Wenn ich als Webhost/Sharing Anbieter vom Rechteinhaber aufgefordert werde, Daten zu löschen reicht es nicht nur die Links zu entfernen. Die Hashes der Datei, die Megaupload zu JEDER Datei anlegt müssten als Löschgrundlage verwendet werden nicht der eine Link. Wieso sonst ist ein und die selbe Datei unter zig verschiedenen Links auffindbar? Und wieso verschwindet nur der eine vom Rechteinhaber bemängele Link die anderen auf die selbe Datei bleiben aber erhalten?
 
@desire: Ja die Wahrheit tut weh....
 
@ThreeM: Ist doch klasse wenn du glaubst du kennst DIE eine "Wahrheit" :)
 
Dass Kim Dotcom ein vorbestrafter Ganove ist und zurecht von der Justiz verfolgt wird, ist unbestreitbar. Nur die Art und Weise wie das die US-Behörden vollziehen wollen ist nicht in Ordnung. Es ist schon erschreckend, was sich ganze Nationen von den Amerikanern gefallen lassen.
 
Wow, das ist beeindruckend und echt stark von Wozniak. Hoffentlich unterstützt er ihn bis zum Ende
 
Woz ist einer der Begründer des Digitalen Zeitalters. Man sollte seine Einschätzung nicht unter den Scheffel stellen, sondern als wohlüberlegt betrachten. Wenn Woz sagt, dass Kim im Recht ist, dann glaube ich ihm das auch.
 
Wie wärs mal mit Sport?
 
@Spaceboost: Zählt e-sports nicht? ;)
 
Alter ist das ein Klotz, dieser Schmitz. Seh ich jetzt erst auf dem Foto so richtig ^^
 
@DennisMoore: und dabei sind die anderen beiden auch schon keine Gräten xD
 
@DennisMoore: woz ist halt ein zwerg
 
@0711: Schmitz = Woz * 2 :D
 
@DennisMoore: Kim erdrückt die anderen beiden.
 
@DennisMoore: Kim Kong!
 
@Feuerpferd: Wenn ich alle 3 zusammen sehe fällt mir die legendäre Serie "Die dicken Kinder von Landau" aus der Harald Schmidt Show ein ;)
 
@Feuerpferd: mal wieder ein geistreicher Kommentar von dir
 
"kein Freund von Piraterie" - bin ich auch nicht. Was Kim.com macht ist allerdings sowieso keine Piraterie, noch hat es irgendetwas mit "Raub" zu tun. Diese Begriffe hat lediglich die Inhalteindustrie etabliert, um ein vergleichsweise harmloses Copyright-Delikt in den Bereich der Schwerkriminalität zu rücken. Wie hat jemand einmal richtigerweise festgestellt: Wer die Sprache beherrscht, beherrscht seine Mitmenschen (Nebenbei bemerkt: Überlegt euch mal welche Begriffe heutzutage tabuisiert werden - das lässt Rückschlüsse darauf zu, wie die Meinungsmacher politisch und weltanschaulich gepolt sind).
 
@Heimwerkerkönig: Wenn ich Content anderer dazu verwende um Millionen an Gewinne zu machen, ja dann ist das Schwerstkriminalität.
 
@ThreeM: Er hat eine Plattform angeboten auf der die Nutzer Daten tauschen können, darum geht es bei MegaUpload. Daher passt auch der Vergleich mit der Post hervorragend, denn die macht nix anderes nur eben Offline.
 
@desire: Das ist das Grundprinzip ja. Weiterhin hat Megaupload aber selbst Urheberrechlich geschütztes Material uppen lassen, sogar mit einem Premiensystem. Im IRC wurde versucht Uploader zu Rekrutieren aus den einschlägigen IRC Channels. Für MegaUpload und MegaVideo. Gelockt wurde hier, zusätzlich zum Prämensystem, mit Bares + Zugängen für Space. Weiterhin hat Megaupload keine Daten gelöscht wenn dies vom Urheber gefordert wurde, sondern hat nur die beanstandeten Links entfernt. Die Daten waren aber weiterhin unter anderen Links verfügbar. Dies lässt sich selbst leicht Nachprüfen. Wenn z.B. Urheberechtlich geschütztes Material im Szene-Releaseformat hochgeladen wird, kann man ohne großen Aufwand Checksummen der Datei erstellen. Wenn der REchteinhaber dann ankomtm und einen Link bemängelt, könnte Megaupload einfach alle Daten die den selben Hashwert haben löschen. Das wird aber nicht getan, sondern nur der Link ungültig gemacht. Die 100 anderen Links bleiben unangetastet und können weiterhin clicks und Werbeeinnahmen erzeugen. Das ist nunmal Kim.com
 
@Heimwerkerkönig: Was er macht ist aber auf jeden Fall, sich durch das Eigentum anderer zum Millionär zu machen.... das ist doch kein Robin Hood, wie er gern vom manchen gesehen wird!
 
Irgendwie ist mir der Typ richtig sympatisch
 
@spacereiner: Der Anwalt? ;)
 
@spacereiner: Das war er mir auch schon immer!
 
Geldsäcke unter sich !
 
@Anubiscorpion: Neidisch, oder warum der Spruch?
 
@The Grinch:
Da bin ich kein bisschen neidisch.Ist halt einfach Fakt ;-)
 
Kim Dotcom kappiert es nie, in den 90er ist er schon mal pleite gegangen weil er sein Geld für Nutten, Drogen und angebliche Promifreunde ausgegeben hat als er Siemens gehäckt hat.
 
@Helldown: Was kapiert er nicht, er hat doch mit Megaupload ein passables Comeback gestartet.. Wo steht, dass er sein ganzes Geld für Nutten usw. ausgibt?
 
@GlockMane: http://www.youtube.com/watch?v=OnS2Q679iqs und die Harscore Videos kannst selber mal googlen wenn du auf Fetten Sex stehst:)
 
@GlockMane:
Ich habe den Eindruck als wären hier einige im Forum unterwegs die das Alter noch nicht haben, um die ganze Vita des Herrn 'Kimble' zu kennen.

Die Enstehungsgeschichte mit dem angeblichen Hack, seinen Firmen mit dem 'Patentrezept' zum Abzocken der Oberen der Bankenbranche.. dem GumBall der Yacht , Janina Teppichluder Bohlen, den Freund alias Bandleader von Harad Schmitt usw usw auch die Tochter Siegel kennt unseren Kimble recht gut...

Kim hatte meineserachtens schon öfters die Chance auch ohne grosse Verhandlung oder Rechtsstaatlichkeit sein Spatzenleben zu lassen und diese Chancen hat er sich hart erarbeitet.

Man sollte halt immer wissen, das nicht alle die man 'anp...' nach einem Statement eines Rechtsanwalt fragen..

Manche scheinen Herrn Schmitz ein wenig für Robin Hood zu halten?? Glaubt mir: Das ist er sicher NICHT.

Ich könnte mir vorstellen, das er irgendwann den Falschen abzockt und ....

Schmitz ist zwar intelligent muss dabei aber immer nah am Abgrund laufen, sonst ist ihm nicht wohl...

Es waren schonmal ein paar 'Freunde' hinter ihm her.. sagt man
 
Ob es für das Riesenbay wohl passende Strampler gibt. Wie gross ist der Typ ? Die andern neben ihm schauen aus wie Schlümpfe.
 
3 Schwergewichte der It Branche :-D
 
Der Vergleich mit dem Postamt passt hald wie Faust auf Auge... bin mal gespannt wer sich noch so auf die seite vom "armen" Kim stellt
 
@b0fh: Nö passt nicht, denn die Post stiftet niemand an Straftaten zu begehen.
 
Ich hab mir in letzter Zeit häufig gedacht das Woz nicht mehr der ist der er einmal war. Das er jetzt jemanden unterstützt der sein Leben lang ein Betrüger war und Mil. mit Raubkopien gemacht hat, sagt mir das Woz lieber ganz in Rente gehen sollte. Für mich ist eine frühere Ikone damit gestorben.
 
Hoffentlich werden wir bald von diesem Fetti verschont...
 
Ich habe ja von Anfang an gesagt, das die "Beweise" gegen Schmitz nur ein Luftschloß sind und die korrupten Amerikaner da weit über die Stränge schlagen
. Ich wundere mich bei jedem Artikel auf´s neue das das Auswärtige Amt nicht mal ein Wort mitspricht, den Schmitz ist deutscher Staatsangehöriger. Aber wahrscheinlich sind die genauso manipulierbar und korrupt wie der deutsche Verfassungsschutz. Sehr schade was sich deutsche Behörden und Politiker alles von den Amerikanern gefallen lassen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles