Minecraft-Troll löst aus Rache Polizeieinsatz aus

In den USA kommt es in letzter Zeit immer wieder zum so genannten "SWATing": Dabei rufen verärgerte Spieler von Online-Games bei der Polizei an und erheben schwere, aber frei erfundene Vorwürfe, worauf Sondereinsatzkräfte gegen Unschuldige ausrücken. mehr... Entwickler, Minecraft, mojang Bildquelle: Minecraft.com Entwickler, Minecraft, mojang Entwickler, Minecraft, mojang Minecraft.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin sprachlos. Das ist auf so vielen Ebenen gegen den gesunden Menschenverstand, dass ich nichtmal weiß, wo ich anfangen soll, ihm zum Teufel zu wünschen
 
@zwutz: Ich würde ihm eine Therapie wünschen, wenn ich mir ihn als Erwachsenen vorstelle, bekomme ich Angst.
 
@zwutz: Mir haben auch echt die Worte gefehlt, da fragt man sich echt was in dem Kopf des Täters so vor sich geht. Der muss Minderwertigkeitskomplexe der ganz ausgeprägten Form haben.
 
@-THOR-: ca. 5-6% der Menschen in der zivilisierten Welt sind Soziopathen oder Psychopathen. Klingt komisch, ist aber so.
 
@zwutz: Bei solchen Einsätzen kann leicht ein Unschuldiger ums Leben kommen. Stellt euch mal vor der Vater ist grad in der Küche und schneidet ne Zwiebel. Der SWAT-Mensch sieht ein bewaffnetes Ziel und drückt ab. Den rest kann man sich denken. Ob der Troll jetzt in Kanada sitzt oder nicht, er muss für sowas zur Verantwortung gezogen werden.
 
@zwutz: Von den Sicherheitsbehörden nach einem anonymen Anruf nichtmal die Familie in ihrer Datenbank abzuchecken bevor sie blind das SOS Einsatzkommando mit Sturmgewehren an die Adresse schicken geht meiner Meinung nach auch gegen den Verstand.
 
@WeeZer: Was willst du da auschecken? Ob sie eine Tochter haben? Und dann stellen sie fest, dass es keine Tochter gibt und sie rücken dann nicht aus? Und dann stellt sich raus, der Anrufer hat sich geirrt und es war die Nichte... Solchen Anrufen muss aus gutem Grund ausnahmslos nachgegangen werden! Lieber einmal zu oft als einmal zu wenig. Oder willst du ihnen jetzt zum Vorwurf machen, dass sie helfen wollten?
 
@zwutz: Vielleicht nicht, dass Sie ausgerückt sind, aber die Art und Weise des Einsatzes ... man stürmt erst mal rein, verhaftet alle und stellt dann Fragen. Lächerlich! Selbst wenn so etwas passiert wäre, frage ich mich auch, wieso gleich ein ganzes SWAT-Team für einen erwachsenen Mann?? Holen die dann für zwei Supermarkträuber ein Kampfgeschwader? Sorry, aber man kann auch mit Atomraketen auf Ameisen schießen...
 
@fieserfisch: Das ist das übliche Vorgehen, wenn man bewaffneten Widerstand erwartet. Die Einsatzkräfte müssen in erster Linie ihr eigenes Leben schützen. Also schnell genug außer Gefecht setzen, bevor er reagieren könnte
 
@WeeZer: stell dir vor der tippgeber denkt sich es ist die tochter vom vater. es ist zwar wirklich ein kind aber evtl. aus der nachbarschaft. d.h man geht es nicht nach weil kein weibliches kind eingetragen ist ? vor einem jahr oder so gabs mal einen fall wo ein kind bei der polizei angerufen hat und gesagt hat das ihr vater/mutter auf dem boden liegt und sie glaubt das sie tot sind...die polizisten hat das kind beschümpft das sie mit dem scheiß aufhören soll. keiner reagiert => elternteil tot ...
 
ich find das krass dass der (möglicherweise) ungestraft davon kommt, ich würd dem den arsch nach so einer aktion aufreißen oO
 
@ExusAnimus: Wie willste das machen wenn der im Nachbarland lebt?^^ Ich finde es aber auch nicht richtig das der ungestraft davon kommt, das einzige was hier gut wäre ist, das die Polizei in Kanada sich dem annehmen würde.
 
@L_M_A_O: bei der polizei anzeige machen und die leitet das an das andere land weiter ;) müsste doch gehen oder nciht?
 
@ExusAnimus: Ich weiß ja nicht wie Kanada und die USA das untereinander regeln^^
 
@L_M_A_O: irgendwie müssen die da schon irgendwelche abkommen oder sonst was haben, sonst würd das ja im chaos enden wenn die sich täglich gegeneinander "swaten" würden^^
 
@L_M_A_O: Schon mal was von Rechtsabkommen gehört?
 
@ExusAnimus: ich frag mich wo der troll den namen, adresse etc. her hat !?
 
@gast27: ja das ist auch eine interessante frage, aber leider steht das nirgends, hab vorgestern auch schon gegoogelt aber nichts gefunden. vor allem weil das alles so schnell ging
 
@gast27: Ich kenne Minecraft nicht - vielleicht gibt's da bei Servern so eine Art Impressum mit Kontaktinformation des Betreibers, in die etwas eingetragen werden kann und hier wurde? Oder man traf sich schon mal im RL und Adressen wurden ausgetauscht, oder oder oder...
 
@ExusAnimus: Hmm, wenn es bereits einen geflügelten Begriff für sowas gibt, muss das so oft passieren, dass bald mit nem fetten Gesetz dagegen gehalten wird. So wird die rechtliche Situation für Gamer allgemein nur schwerer. Einfach nur verrückt sowas.
 
Ich hoffe der kommt nicht einfach so davon. Wenigstens seine Eltern können ihn hoffentlich richtig in die Schranken weisen, falls da rechtlich nichts machbar ist.
 
@Windows8: Was sollen die denn machen? Eine Woche Hausarrest? Dem Jungen gehört mal ordentlich der Hintern versohlt, und zwar 365 Tage pro Jahr!!!
 
@Dr. Alcome: Genau, mit Gewalt wird alles besser. Am besten mit dem Zollstock und mit nem Schlagring so richtig in die Fresse, so wie Erziehung auch vom Gesetz verlangt wird.
 
@lutschboy: Bei aller Liebe zur antiautoritäre Erziehung, aber manche haben es echt verdient, und manche lernen es nichtauf die Softitour, und fordern es gerade raus.
 
@Gothie: Und obendrein ist es auch so legal seine Kinder zu verprügeln. Und ich stimme doch zu. Gewalt ist sehr förderlich. Bekanntlich werden geprügelte Kinder später sehr feine Leute.
 
@lutschboy: Ich zitiere den Polizeibeamten der vor rund 15 Jahren ein türkischen Schulkollegen wg. Diebstahls zu sein Eltern brachte (man muss dabei erwähnen das die Eltern noch alte Schule sind was Ehre und co. betrifft) "Eine ordentliche Tracht hat noch kein Geschadet". Und ja, vor den paar Jahren war es auch schon verboten seine Kinder zu prügeln.
 
@Motverge: Geholfen hat es aber auch nicht, die Kinder lernen nur dass man notfalls Probleme mit Gewalt löst und das ist imho nicht Sinn einer vernünftigen Erziehung.
 
@Motverge: Stimmt. Man muß ja auch prügeln und den Hintern versolen unterscheiden. Der Hintern hällt schon was aus. bei schlägen ins Gesicht oder so daß Schrammen hinterlassen werden sieht das schon anders aus. Wenn man sieht wie rücksichtslos und kalt mittlerweile auch untereinander bei den Jugendlichen umgesprungen wird kommt mit die Galle hoch. Keinerlei Wertebewustsein und nur Egoismus. Und mit Werte meine ich nicht Geld.
 
@jigsaw: jupp u dem jung das durch gehen lassen u nen dauerlutscher zu schenken bringts mehr?
 
@hellboy666: Das Problem ist dass oft eine autoritäre Erziehung mit Prügeln gleichgesetzt wird und dem ist definitiv nicht so, es gibt noch Einiges zwischen prügeln und Dauerlutscher geben.
 
@jigsaw: stimmt, bei der jugend von heute (die so brutal ist, wie einst in der steinzeit) bringt es was mit dem auf den boden stampfen, finger fuchteln u betont zu erwähnen das man sowas nicht macht.
 
@hellboy666: Ich weiß was du meinst, allerdings ist bei diesen Jugendlichen schon viele Jahre vorher einiges in der Erziehung schiefgelaufen und es ist definitiv für Erziehung im herkömmlichen Sinn zu spät. Mir ging es um die Erziehung von klein auf.
 
@jigsaw: ich muss dich mal supporten hier. Ich finde es krass, wie viele naive und unreflektierte Haudrauf-User sich hier zu Wort melden und nach Gewalt rufen. Es ist nicht weniger als eine Tatsache, dass Gewalt in der Erziehung - zumindest in vielen Fällen - massive, vielfältige, komplexe und vor allem lang anhaltende Probleme schafft. Nennt mir mal auch nur ein problematisches Kind, das ihr persönlich kennt, bei dem Gewalt zur Lösung geführt hat. Bitte!
 
@Dr. Alcome: Wie wärs mit 365 Tage den Internetanschluss abdrehen? Oder gleich bis er 18 oder ausgezogen ist. Das wäre doch die Hölle für die jugendlichen heutzutage...
 
@desire: DAS wäre eine echte Strafe für so einen Troll! 365 Tage Internetsperre. Von mir aus sogar überwacht! Gerne auch noch das Handy sperren. Wobei es da mit der Überwachung schwierig wird.
 
@Thanatos: Kannst ja nen Jammer in die Kleidung vernähen! xD
 
@Windows8: Wieso Eltern? Die Schlussfolgerung, wer so unreif handele wie der Troll müsse minderjährig sein, ist zwar naheliegend, aber nicht zwingend. Ich habe in der News keinerlei Altersangabe zum Täter gefunden.
 
Will nicht wissen was dieser Einsatz gekostet hat! Sollte einer in Kanada eine CD Brennen wird gleich ein Auslieferungsantrag gestellt.
 
@BadMax: ach lieber die Steuergelder dafür ausgeben, als für die Häuser und Yachten der Politiker :) ich finds lustig :D
 
@skrApy: Einem Unschuldigen ein Polizei-Einsatzkommando auf den Hals zu hetzen ist in keinster Weise lustig. Die Jungs klingeln nicht mal eben nett und fragen nach dem Ausweis sondern... naja, eigentlich sollte man die Vorgehensweisen zu Genüge aus dem Fernsehprogramm kennen. Die Jungs sind jedenfalls nicht zimperlich.
 
das ist wirklich hart habs 2 mal gelesen weil ichs nicht glauben konnte
das es solche leute gibt
 
seit wann bleiben US behörden denn innerhalb ihrer eigenen landesgrenze stehen Oo?
achja, hier kommt der "auftrag" ja nicht von der contentfirma und betrifft somit nicht die nationale sicherheit lol -.-
muss man für einen mit absicht irrtümlich gestarteten polizeieinsatz nicht aus eigener tasche zaheln? ist doch in deutschland glaub ich so oder? Naja so kleine fische werden wohl nicht über die landesgrenze verfolgt. Wenn es um die gerechtigkeit des "kleinen mannes" geht, stehen plötzlich wieder haufenweise gesetzte im weg :(
 
@Sebaer: Man könnte ja dem SWAT melden er (der Kanadier) hätte Musik kopiert, dann geht es rund :D.
 
@Windows8: traurig, aber wohl leider wahr ^^
 
Ach das der in kanada wohnt ist doch kein Problem. Das kann man doch mit einer Drohne schnell, einfach und effizient regeln ;)
 
@ger_brian: Irgendwo in den USA wird doch wohl auch noch ne Cruise Missile übrig sein, die man mal eben entbehren kann. :)
 
@mh0001: Für solche nervigen rage-kids wäre das sogar eine sinnvolle investition :)
 
Mich würd jetzt interessieren wie der Brandstifter oder die Polizei an die Adresse des Opfers kam... hatte der die vom Chat oder so, oder hat die Polizei die irgendwie ermittelt?
 
@lutschboy: IP-Adresse (genaue Angaben gibt es hierzu aber nicht)
 
@lutschboy: Wenn der Minecraft oder Foren Server unter einer normalen Domain lief kann man da ganz offen die Anschfrift einsehen im WHOIS! Allerdings gibt es gerade in den USA private Domains (gegen Gebühr) die keine Personenbezogenen daten im WHOIS anzeigen. Das ist eine gute Lösung für das Problem in Deutschland aber nicht erlaubt - da muss man sogar noch ein Impressum einbauen damit auch ja jeder meine Adresse kennt der mir was böses will (Abmahnanwälte, Stalker usw.).
 
@andreas2k: Da er erst 16 war, denke ich nicht, dass er eine normale Domain auf seinen Namen hatte. Oder können sich auch minderjährige welche registrieren? Vielleicht hatte er nen Account bei DynDNS oder so, aber da taucht dann der Name nicht im WhoIs auf.
 
@lutschboy: Ich hatte sogar schon mit 16 eine eigene Domain in Deutschland! In den USA darfst du mit 16 sogar schon Auto fahren. Das Alter dürfte also egal sein.
 
@lutschboy: Ich vermute auch über die IP Addresse. Im Text steht ja, das das Opfer selbst den Server betrieben hat. Das heißt eine dynamische Ip fällt schon mal weg. Die festen Ip's sind immer auf Personen registriert (ok, das das in den USA nicht zwingend notwendig ist wusste ich nicht). Daher lässt sich sehr schnell herausfinden wer dahinter ist. Hätte das Opfer keinen eigenen Server gehabt und eine dynamische Ip hätte die Sache wahrscheinlich anders ausgesehen.
 
@-THOR-: Auch dynamische IP lassen eine eindeutige Identifizierung zu . Ist zwar etwas umständlicher aber durchaus möglich. Da muss man halt Einsicht in die Logs des ISP haben.
 
@Rumulus: Richtig, ist mir durchaus bewusst. Nur wie du sagst, wäre das durchaus um einiges schwieriger. Wahrscheinlich wäre auch zu dem Zeitpunkt die falsche Anschuldigung schon aufgeflogen. Zumal der Täter erst mal gar nicht an die Ip gekommen wäre, es seiden er hätte Zugang zum Server bekommen um alle Client Ips zu sehen. Dagegen die Ip des Servers heraus zu bekommen ist kein Ding.
 
@-THOR-: Er kann doch ne dynamische IP haben und zb per Dyndns unter eine statische Domain legen. Da kann man nur mutmaßen jetzt wie das war. Aber es ist ja auch nicht nur die Frage wie das FBI an die Adresse kam, die können das ja schnell herausgeben lassen von Providern, sondern wie der Täter an die Namen zb und gerade auch vom Vater kam. Ich wüßt jetzt nicht wie ich - selbst wenn ich deine IP hätte - an dein Name kommen sollte, außer du hast ne Domain auf deinen Namen registriert. Abuch dann wüßt ich nicht wie dein Vater heißt und ob du ne Schwester hast... jedenfalls nicht ohne komplexe recherchen und viel Glück dass du zb viel über dich öffentlich gemacht hast.
 
Dieser Troll heißt nicht zufällig Eric Cartman? o_O
 
@Dr. Alcome: Cartman kam nicht aus kanada... deswegen ist doch ein krieg gegen Kanada nur wegen ein paar Pupserwitze von T+P ausgebrochen. Ich sag nur: "Blame Canada"
 
@frust-bithuner: Cartman wäre aber zuzutrauen extra für solche Fälle einen Wohnsitz in Kanada anzumelden ;)
 
@Dr. Alcome: Nö der heißt Ike Broflovski! ^^
 
Einerseits verständlich dass die gleich so ausrücken, wenn wirklich mal was ist ist man ja dankbar dass sofort gehandelt wird, dass aber der Typ der das verbrochen hat u.U. keine Strafe zu befürchten hat geht ja mal gar nicht.
 
@CJdoom: Es heisst oben "dürfte übrigens möglicherweise ungestraft", das ist mehr als spekulativ formuliert. Ich hoffe doch sehr, dass hier ein Rechtshilfegesuch an die kanadischen Behören gestellt wird.
 
Like a Troll
 
@spamdoggi: troll ist eigentlich noch viel zu nett für sojemanden Oo irrführung der polizei nicht ja normaleweise auch kein kavaliersdelikt. Schade das sich in diesem fall die behörden zum narren halten lassen. Zumal das ja laut artikel auch kein einzefall ist
 
@Sebaer: Das müssen sie leider in jedem Falle tun, einen realen Fall kann man ja nie ausschließen.
 
@spamdoggi: klar, gegen das anrücken sag ich auch nix. das ist völlig legitim und wie du schon sagts für den ernstfall ausgelegt (wofür swat ja auch ausgebildet wird) Mir geht es einzig allein darum, wie dannach mit dem täuscher verfahren wird. Das ist mMn nämlich kein zustand, den man einfach so untern teppich kehren kann. Ich weiß jetzt nicht wie viele swat teams es pro region gibt. Aber stell dir mal vor gelichzeitig passiert wirklich was dringendes und die truppe ist grade auf dem weg zum "kindergarten". Der "troll" wird sogar noch nichtmal belangt für sein vergehen (wahrscheinlich) Sowas darf einfach nicht sein. Ich finde, da sollte sich die Behörde drum kümmern, dass der auch in kanada seine gerechte strafe erhällt um eventuelle nachahmer von sowas abzuhalten. wie ich schon in nem beitrag drüber geschrieben habe: irgendwelche raubmordkopierer werden um die halbe welt gehezt aber bei sowas darf man dann plötzlich nichtmehr ausherhalb des landes agieren Oo
 
@Sebaer: Ich kenn die Rahmenbedingungen jetzt nicht, aber ich vermute wegen eines Spaßanrufes wird Interpol nicht aktiv
 
@spamdoggi: ja das hast du wohl recht^^
die frage ist halt auch wie oft sich sowas häuft. In der news hört sich das schon so an, als ob das alle paar tage passieren würde. Wenn dem wirklich so ist, sollte sich die polizei schonmal was überlegen um die spaßanrufe einzudämmen ;)
 
Und wenn diese Knallschote dann in 10 oder 20 Jahren, mit eigener Familie, in die USA reist und meint es wäre längst alles vergessen, klicken an der Grenze plötzlich die Handschellen...
 
@Heimwerkerkönig: Hoffentlich .....
 
@Heimwerkerkönig: Wäre nur verdient....tut mir leid, hier gehts nicht um einen kleinen Jungenstreich...
 
Schon komisch, wenn die US Behörden etwas wirklich wollen, dann wird man ohne Haftbefehl und richterlichen Beschluss in Neuseeland verhaftet. Wenn aber jemand den Polizeiapparat vorsätzlich und aus niederen Beweggründen missbraucht, dann kann man plötzlich nichts machen, da der Täter ja im benachbarten Ausland sitzt.
 
@Antimon: Da steht auch keine starke Lobby dahinter deren Interessen vertreten werden wollen, damit auch fleißig Wahlkampfgelder und so fließen.
 
Heir stellt sich die weitläufige Frage was aus Teilen dieser Genaration mal werden wird.
 
@Zwerg7: insassen des zellenblock D ;)
 
@Zwerg7: Ich dachte Teile eurer anti-autoritären Generation, entsprungen aus den 60ern, sei schon verdorben. Zu Zeiten von Aristoteles soll die Jugend ja noch schlimmer gewesen sein.
 
Krass, ich glaub das SWAT wird da nun ein paar mehr Einsätze haben.
 
in der regel wendet man sich zunächst einmal an das gericht, welches daraufhin beweise für die vermutungen erwartet. in der ausnahme befindet man sich in einer diktatur, in der man jede x-beliebige person z.b. als kommunisten, mörder, räuber oder sonstiges bezeichnen kann. die justiz reagiert für gewöhnlich nicht auf solche fälle - es sei denn, sie hat zu wenig zu tun und bedarf derartiger scheinlegitimationen - womit sie allerdings wiederum an ihrer eigenen "ausdünnung" arbeitet - denn wer zahlt es, daß diese teams treibstoff, und sonstige materialen sinnlos verbrauchen...
 
Wieso rückt das swat überhaupt aus, wenn irgend ein knirbs aus kanada einen vorfall meldet, der in der usa passiert sein soll? da hätte man wohl auch einen dorfpolizist schnell vorbei schicken können. dem swat war es doch langweilig und die hatten nichts besseres zu tun
 
@AR22: Ein Dorfpolizist könnte ja auch mit einem kranken Vater der seine Tochter umbringt, weil sie Schwanger ist, gut umgehen...
 
Die Amis sollen doch nicht immer so kleinlich sein, denn wer hats wieder vorgemacht? Genau! Einer US-Regierung blieb ja einstmals auch wegen schwerer, aber frei erfundener Vorwürfe seitens seines eigenen Geheimdienstes, nichts anderes übrig, als in voller Bewaffnung und Stärke die angeblichen Massenvernichtungswaffen im Irak zu entschärfen. Wenn sich schon Erwachsene so töricht verhalten, dann sei auch den 16-jährigen der Spaß gegönnt.
 
"Er sitzt im benachbarten Kanada und ist somit vermutlich außer Griffweite der US-Behörden. "

Achso aber bei Kim Schmitz im weit entfernten Neuseeland war das kein Problem. Aber das sind ja auch keine normalen Bürgerprobleme....
 
Also wenn ich nun in Frankreich die Feuerwehr anrufe bin ich auch vor Strafe geschützt weil es in einem anderen Land ist? Ich denke der Bängel wird noch sein blaues Wunder erleben
 
Wtf? Die können nichts machen, weil er in KANADA hockt? Gibt es da keine entsprechenden Abkommen? Der Einsatz dürfte ziemlich teuer sein und zivilrechtlich dürfte das Ganze auch ein Nachspiel haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ohne Folgen bleibt, eher denke ich, dass der Autor hier nicht richtig informiert ist.
 
Solche allzu leicht erregbaren Halbstarken in MMORPGs sind schon lustig, die glauben wohl, ihr Leben hinge von so einem albernen Spielchen ab. Ist schon etwas her, da habe ich einem Freund zuliebe mal in so einen MMORPG mitgespielt. Habe fleißig Loot gesammelt, fröhlich in einen erlegten Boss-MOB rein gegriffen und mir raus gezogen, was ich für brauchbar hielt. Da hat dann irgend so Bürschlein ein Riesenkrakeele angestimmt, weil es die Beute, die ich eingesackt hatte, selbst gerne gehabt hätte. Es hat auch Zeter und Mordio geschrienen und die schlimmsten Drohungen ausgestoßen. *hehe*
 
@Feuerpferd: Mich regt es eher auf, dass so halbstarke WF-User sich über jeden Mucks aufregen...
 
naja genau so wie er in kananda nicht verfolgt wird gilt das für die usa auch ;)
 
Anders Behring Breivik: PC Version: 2.0.0...... mehr kann man nicht sagen :(
 
sowas können echt nurdie amis machen :D Krass!!
 
@vizalminiteah: Der Anrufer ist Kanadier.
 
abooo junge er hat ihn glaub ich miese gegeben
 
@kanakatak: dicka er hat mies zerfetzt ja :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles