Mojang bringt LAN-Unterstützung für Minecraft

Die Entwickler von Mojang wollen einen LAN-Modus für das Videospiel namens Minecraft auf den Weg bringen. Einen ersten Vorgeschmack auf diese neue Funktion liefert der Snapshot der vergangenen Woche. mehr... Videospiel, Minecraft, Klötze Bildquelle: Minecraft Videospiel, Minecraft, Klötze Videospiel, Minecraft, Klötze Minecraft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super sinnvoll in der heutigen Zeit, wo jeder Internet hat. Das ist immer ein Feature für die Leute von Gestern. Davon abgesehn macht Minecraft auch unendlich viel Spaß und ist besonders gut für eine Lan geeignet.
 
@GibtEsNicht: nicht jeder hat das geld sich einen server zu mieten. im netwerk mit zwei minecraft spielern macht es auch keinen sinn sich einen server zu mieten WENN man im LAN zusammen an einem projekt arbeiten kann.
 
@GibtEsNicht: Mal ganz abgesehen davon, dass man sich auch einfach einen MC Server auf den PC machen kann. Sei es nun der Server von der MC seite oder Bukkit etc...
Ich halte den LAN Modus für eher überflüssig.
 
@GibtEsNicht: Was ist denn mit dir los? Auf der einen Seite spricht du es an das es ein tolles LAN Spiel ist und auf der anderen Seite sagst du das ein LAN Feature für Leute von gestern ist? Ich geh hin und wieder auf LAN-Parties und dort gibt es nicht immer Internet. Ohne Internet heißt jeder User "Player" und beim joinen wird der vorhergehende "Player" gekickt. Klar, mit einer gecrackten Version geht das, aber eine gute Lösung ist das nicht. Und ich kenne genug Leute die das Spiel gekauft haben.
 
@Dr.Helium: Ironie? :D jeder kann sich die Server Version Downloaden und die in Windows Starten. Ich finde Minecraft ist einfach nur gehypt. Jedes mal kommt auf Gaming Seiten eine News wenn der Notch nur gehustet hat. In meinen Augen ist der Mann nur Mittelklasse. Wenn man sich den Launcher anschaut und das es in Java umgesetz wurde und das auch noch so Performant, dann sollte man sich fragen ob er wirklich ahnung hat. Mag ja leute geben die auf 16x16 Pixel stehn, ich aber nicht. Die Grafik hätte man weit aus besser machen können.
 
@GibtEsNicht: 16x16 sind doch nur die default pixel. Minecraft supportet schon lange eigene Grafiken und Erweiterungen. Du kannst auch auf 256x256 Spielen und die Shader und erweiterte Lichteffekte holen ...
 
@Rumpelzahn:
Geht das mittlerweile ohne Patch?
 
@szoller: Leider nein. Aber der MCPatcher (Alternativ Optifine oder beides kombiniert) lohnt sich. Connected Textures, Random Mobs, Better Grass usw machen das Spiel optisch einfach hübscher.
 
@Dragon_GT: Wenn man Optifine hat, braucht man MCPatcher nicht mehr. Mittlerweile hat man sogar die Möglichkeit, pro Mob einen Pool an Texturen zu verwenden, damit nicht jeder Zombie gleich aussieht (Random Mobs), großere Flächen aus einem Block mit einer größeren Textur zu überziehen (Connected Textures) und samtliche Texturen zu animieren.
 
@Rumpelzahn: 1. Minecraft supported KEINE(!) Erweiterungen, ein jar archiv mit anderen class-Files zu patchen sind keine Erweitungen über eine API, ähnlich wie das patchen einer native EXE, das ist auch keine Erweiterung, daher gibt es auch keinen offziellen HD support. Weiters solltest du vlt nicht Minecraft spielen wenn es dir um die Grafik geht :-)
 
@wischi: Mod-Support soll ja mit 1.4 kommen :)
 
@Dragon_GT:
Schade!
Nutze derzeit das Default-Texturepack, da ich meine Gebäude so sehen will, wie sie auch die meisten anderen sehen.

Demnächst sollen ja die serverseitigen Texturpacks kommen, wenn da auch 16x16 Obergrenze bleibt, wär das natürlich doof...
 
@Dragon_GT: Ich würde Optifine mit dem MCPatcher auf gar keinen Fall kombinieren, da zumindest Laien gar nicht wüssten, dass sie im MCPatcher alles grafische deaktivieren müssen, damit die Features von Optifine (die ja nun weitaus mehr sind) funktionieren. Und für bestimmte Grafikmods wie den GLSL Shaders oder den Sonic Ether's Unbelievable Shaders sollte man auch nur Optifine installieren und ggf noch nen RAM-Launcher erstellen. Wobei letzterer Shaders Mod nur bedingt auf aktuellen Karten läuft. Nvidia-GPUs haben keine Probleme, jedoch die AMD und Intel GPUs (bei AMD gerade auch die aktuellsten Modelle). Aber die Installation dieser Mods, auch wenn man es manuell machen muss ist dermaßen einfach, zumindest wenn man des Lesens (oder Zuhörens) mächtig ist. Das sind aber leider die wenigsten ;)
 
@szoller: Mods gibts doch längst
 
@TheBNY: Ich hätte ne Wertung zur Kombination angeben sollen. Ja für den Laien ist es schwierig bis unmöglich den MCPatcher und Optifine zu kombinieren. Bis jetzt hatte ich immer das Connected Textures Feature vom MCPatcher verwendet da umfangreicher als das von Optifine (Kann sich aber mit den letzten Updates verändert haben, müsste ich mal gucken). Von der Schwierigkeit auf dem Level die 4096 IDs nutzbar zu machen (Hier ~50 Mods installiert).
 
@Dragon_GT: Ja gut, aber es ist ja in der Regel eigentlich alles ganz gut beschrieben und es gibt ja auch tausende Tutorials. Allerdings bekommen es viele trotz guter Tutorials nicht hin. Der beste Spruch, den ich mir dann immer anhören darf ist "Ich habe alles haargenauso wie du gemacht und es geht nicht!" Wo ich mir dann nur denke "Hallo? Äh, ja!"
 
@Drachen:
Ja aber nur inoffiziell und durch Ändern der .jar - Datei.
Es soll aber ne offizielle Mod-Schnittstelle kommen!
 
@TheBNY: Es ist ja auch relativ einfach. Die paar Standardmods (Modloader, AudoMod, Forge usw.) in die jar und den Rest in den Mods Ordner. Dann möglicherweise noch die IDs anpassen damit es keine Konflikte gibt (Gibt genug Tools die eine Liste mit freien IDs auswerfen). Schön ist auch wenn nach der minecraft.jar unter Youtube Videos geschrien wird. @szoller: Die soll schon gefühlt nen Jahr lang kommen. Stattdessen kommen aber immer neue, sehr fragwürdige Features hinzu die dann total verbuggt sind was eigentlich schade ist da die Mods meist umfangreicher und wesentlich schöner realisiert sind als Mojangs Umsetzungen.
 
@szoller: ah das "offiziell" fehlte in Deiner ersten Erwähnung :) Ich spiele das nicht selber, habe aber einen Teenager im Haushalt und kriege seit Wochen oder gar Monaten viel über Mods zu hören ... :)
 
@GibtEsNicht: Wieder mal jemand, dem es beim spielen nur auf die Grafik ankommt. Kleiner Tip, beim zocken geht es in erster Linie um den Spielspaß. Wenn du die Grafik darüber stellst, dann tust du mir leid! Minecraft FTW!
 
@GibtEsNicht: Ich hoste und verwalte selber einen Server mit 3 Minecraft Welten seit der Beta Version 1.5. Selbst wenn man sich die Serverversion herunterlädt ändert das nichts an der "Player" Geschichte wenn man kein Internet hat. 16x16 Pixel sind nur der Grundausbau (wie bereits gesagt wurde). Stell dir die Grundversion von Minecraft wie einen PC mit onboard Grafikkarte vor. Du kannst die onboard GPU verwenden, musst es aber nicht. Ich selbst habe laut XFire über 300 Stunden bisher Minecraft gespielt und bin weiterhin ein großer Fan davon, auch wenn ich es fast nicht mehr spiele.
 
@GibtEsNicht: LAN-Option ist definitiv nix von gestern. Es gibt eine ganze Menge Spiele, die man über LAN spielen kann und das macht rieisg Spaß. Sowas jedesmal übers Internet zu lösen wäre für den Anwendungsfall unnötig kompliziert, fehleranfälliger und langsamer sowieso, von dann ggf. nötigen Servern mal ganz abgesehen.
 
Lan Modus finde ich geil so etwas fordern ja meine Kumpels schon lange.
 
Also diese News ist einer der schlechtesten bei euch. 5 Absätze, 3 handeln von der Überschrift. Und die 2 letzten sind fast größer als die 3 ersten. Dazu kommt heute schon der nächste Snapshot.
 
was genau soll der lan modus den anders machen als ich starte einen server und leute im netzwerk verbinden sich darauf?
 
@DNFrozen: Eben das du keinen server mehr starten musst. Dann kann man auch Leuten auf Singleplayer welten joinen ohne vorher den Server zu starten.
 
Meine Freunde und ich haben alle Hamachi drauf und der Server läuft bei mir wann immer wer spielen will. Hatten noch nie Probleme.. also uns reicht das.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!