Surface: PC-Hersteller begrüßen Microsofts Tablets

Auch wenn Microsofts Hardware-Partner offenbar erst spät von den Plänen des Softwarekonzerns für die Einführung der neuen Surface-Tablets mit Windows 8 erfuhren, stehen sie dem Vorhaben doch offenbar überwiegend positiv gegenüber. mehr... Tablet, Surface RT, Microsoft Surface RT Bildquelle: Microsoft Tablet, Surface RT, Microsoft Surface RT Tablet, Surface RT, Microsoft Surface RT Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin zwar froh das die Hersteller "positiv" reagieren, denn alles andere wäre nicht gut für Ms gewesen. Aber das MS Surface nach einer Zeit absetzt hoffe ich nicht! MS sollte das mal wirklich ganz durchziehen. Ein " weiteres Hardware Standbein" nebenbei, sorgt doch für eine noch breitere Aufstellung und man ist unabhängiger von Marktschwankungen.
 
@something: Jetzt weiss man wenigstens wie Msoft die neuen Tablets gegenüber den Partnern gerechtfertigt hat. Es macht Sinn.
 
@something: Wiederum möchte ich nicht das Microsoft zur Apple wird. Ich sehe das kritisch wenn ich in Zukunft nur noch Betriebssysteme an betsimmter Hardware gebunden bekomme. Ich finde Windows 8 zeigt diese Tendenz schon sehr deutlich.
 
@eilteult: Es wäre aber ein logischer Schritt und würde Ressourcen sparen. In ein paar Jahren gibt es nur noch zwei oder drei grosse Hersteller, welche alles aus einer Hand liefern und der Rest verkommt zu Auftragsfertigern oder fliegt raus. Was die Geschlossenheit und Kontrollierbarkeit von Hardware+Systeme+Software betrifft, da haben Microsoft und Intel noch viel weitreichendere Pläne als alle anderen. Das Konzept Apple wird sich über kurz oder lang bei allen durchsetzen. Einfach schon deswegen, weil es das erfolgreichste ist. Die paar OpenSource, Vielfältigkeits- und Bastler-Fans sind im Zuge des globalen Massenmarktes nicht relevant.
 
@LastFrontier: Das ist eine monopolisierung die man absolut nicht akzeptieren kann. Jegliche Standards wären dahin, der Preise würden ins exorbitante gehen, Freie Systeme würden aussterben. Mit aller Gewalt muss man sich dagegen stellen.
 
@eilteult: Also ich kann @LastFrontier nur zustimmen, MS sollte es so wie Apple machen, wenige Modelle und HW und SW aus einer Hand, dann wird dass MS Tablet auch ein Erfolg und zieht mehr Entwickler an. Wenn Ms sich da schlau anstellt könnten sie sich ein 2. Standbein aufbauen was sehr rentabel ist.
 
@eilteult: Aus Sicht des Anwenders hast du recht. Aus Sicht eines Unternehmens ist das anders. Als Monopolisierung wird das mit Sicherheit nicht gesehen. Selbst bei nur drei Anbietern hast du immer noch die Wahl zwischen A,B,C. Der Markt wird einfach nur bereinigt. Vielfalt ist schön und gut; aber dennoch haben Unternehmen die oberste Priorität, Gewinne zu erzielen. Und dafür wurden auch schon mal Kriege angezettelt. Ist leider so. Die einzige Möglichkeit dagegen zu steuern, wäre Konsumverzicht. Aber wer würde denn das schon praktizieren? Der Masse geht das eigene Wohlbefinden absolut vor. Nicht mehr und nicht weniger. Ist nun mal eine traurige Realität.
 
@LastFrontier: ich bin Kunde, kein Unternehmer. Ich bin da auch sehr konsequent. Bleibt der tablet Markt nicht relative Frei, werd ich es nicht kaufen. Was bei bei Tablets sowieso nicht schwer fällt.
 
@stargate2k: genau daran habe ich auch gedacht. Klar auf der einen Seite fällt teils die Freiheit des Anwenders weg. Aber ich denk MS hat spätestens nach WP7 gemerkt das auf ihre Partner nicht immer verlass ist. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das Ms einfach die Marke Surface kurz mal für 5 Jahre für Tablets verwendet und dann schupps, Surface sind jetzt doch wieder unsere Touch-Tische. Vorallem hat Ms schon viel Kritik von Nutzern einstecken müssen, da der Zune einfach so lieblos aufgegeben wurde. Weltweit kann sich MS das nicht mer erlauben.
 
@eilteult: Mit dem Folgenden ist eilteult explizit nicht gemeint: Ist ja interessant, dass jetzt viele von denen, die MS bisher immer torpediert haben, nun wieder losschießen, weil MS es mal so macht wie Apple. Auch ich finde die Trennung von Hard- und Software super. Aber das haben sich die Käufe doch jetzt selbst eingebrockt und insbesondere die "Spezialisten", die MS immer nur kritisiert haben aber nie auch mal was Positives dazu äußerten, dass MS das Partner-Netz unterstützten. Jetzt, wo MS mal andeutet, dass sie da ein wenig relativieren, da wird schon wieder losgedonnert.
 
@teclover: Wie gut kennst du mich um mich in die Schublade zu stecken in der du es tust? Wer sind "die" und was habe ich mit denen zu tun?
 
@eilteult: Stimmt - habe ich superblöd geschrieben. Habs per edit korrigiert. Du warst nicht gemeint. Ich sprach in der Tat von "denen" und dein Kommentar war ein Aufhänger. Ich vertrete ja dieselbe Meinung wie du. Sorry!
 
@teclover: ok ;)
 
@eilteult: bitte? GERADE bei win8 ist MS offener geworden und unterstützt nun nicht mehr nur x86 hardware sondern auch ARM.
 
@addumied: Ich sprach von einer Tendenz
 
@something: Eine Markeinführung außerhalb der USA wäre aber auch wichtig. Auch wenn der Gewinn klein ist, so sollte Microsoft auf jeden Fall weiterentwickeln und so immer wieder Neuerungen herausbringen, die den Tablet-Markt etwas mehr Schwung verleihen. Microsoft zeigt gute Neuerungen, wie ein neuartiges Magnesium Gehäuse, USB 3.0 im Tablet, neuer Strom-/Datenanschluss, integrierter Standfuß, Tastatur im Cover, etc. die sich andere Hersteller übernehmen könnten. Andere Hersteller zeigen oft einfach nur noch das gleiche: Kunststoffgehäuse in Schwarz mit Android und Standarddesign. Ich hoffe Windows 8 wird auf dem Tablet ein Erfolg und bildet eine bessere Brücke zum Desktop-Rechner.
 
Ich begrüße das Tablet auch. "Hallo Tablet, wie geht's?"
 
@ThorIsHere: Aber Spracherkennung gibts doch nur bei Apple :)
 
@-adrian-: Spracherkennung gibt es seit Vista in Windows. Hat allerdings nie große Aufmerksamkeit bekommen.
 
@-adrian-: Es gibt Spracherkennungssoftware, die unter Win98SE läuft. Da brauch ich kein Apfel dafür.
 
@ThorIsHere: puh .. wusste ich nicht wie an meinem smiley zu erkennen ist :)
 
@ThorIsHere: damals bei den soundblaster karten war auch schon spracherkennungssoftware dabei, das war zu win3.1 zeiten. und die funktionierte sogar erstaunlich gut.
 
@DataLohr: apple war der erste rechner (anfang der 80er) der beim starten mit dem benutzer gesprochen hat.
 
@-adrian-: Oehm, nein? Das iPad hat keine Siri - Funktion. Und Siri ist auch keine Apple-Erfindung....Seit Vista ist die Funktion übrigens auch in Windows eingebaut und funktioniert nach geringer Anlernzeit sehr gut. Dass Android und Windows Phone (Tellme) dies auch bieten ist selbstredend.
 
@ThorIsHere: Das Surface-Tablet steht unter Thors Segen - jetzt kann ja nichts mehr schief gehen ;D
 
Eigentlich wollte ich mir ein iPad kaufen doch inzwischen warte ich dann doch lieber auf die Windows 8 Tablets
 
@exeleo: Ich wollte mir eigentlich kein Ipad kaufne - aber ich warte auch nicht aufs neue Win8 Tablet. Ein Smartphone mit Tastatur waer mir aber auch ganz recht
 
@-adrian-: ich würd mir gern nen 4x toaster kaufen, da ich nur n 2x toaster habe.
 
@exeleo: Ja, ich hoffe das Microsoft was brauchbares liefert, hatte auch ein Apple Ipad zu Testzwecken gekauft - Fazit: Gehäuse super, Akku super - Wlan langsamer als ein 10 Jahre altes Notebook, OS unbrauchbar, da nicht mal eine 3D-PDF angesehen werden kann.
Habe es nach zwei Wochen meiner Frau und unseren Kindern überlassen. Als Spielzeug taugts ganz gut.
 
@IT-Manager: Zum Konsumieren ist ein iPad nicht schlecht, aber ich möchte halt gerne auch ein bisschen damit arbeiten können und produktive Dinge damit machen. Dafür ist iOS aber ganz einfach nicht gemacht.
 
@exeleo: Ich hatte mir sogar schon ein IPad geholt - liegt hier zuhause rum und verstaubt. Hab nicht mal Bock es bei eBay reinzusetzen, dieses unproduktive Ding. Wills einfach gar nicht mehr anfassen. Mit dem MS-Tablet wird endlich mobile Produktivität möglich sein. Ich warte darauf seit 20 Jahren. Das erhoffe ich mir davon und bin inzwischen doch recht überzeugt, dass das gehen wird. Schauen wir mal.
 
@teclover: Ich bin genau deiner Meinung!
 
@teclover: schick es zu mir! bevor es nur verstaubt....
 
@Siniox: Da hätte ich ein schlechtes Gewissen ;-)
 
@teclover: auch wenn ich unendlich Minusklicks bekomme, stelle ich Dir einfach mal die Frage, was am Surface produktiver sein soll als am iPad oder Android-Tablet? Und komm mir nicht mit Excel oder der Tastatur, da gibt es auch genug Alternativen bei den bisher etablierten Systemen. Über Mobilität wurde bisher noch kein Wort bei MS verloren. Wie lange hält das Akku? Kann es wenigstens 3G? Eigentlich haben die nichts produktives bei der Präsentation gezeigt. Bevor ich sie sah, war ich auch begeistert und dachte juchuu, eine Alternative, aber die Vorstellung hat mich wieder zur Realität gebracht. MS versucht hier etwas mit vielen Worten anzupreisen und hat das ganze System nicht durchdacht.
 
@Janino: Voller PC-Ersatz kombiniert mit Tablet-Eigenschaften. Ich arbeite derzeit bereits ganztägig produktiv auf 2 Rechnern mit Windows 8 (PC und Notebook). Erhalte mit dem Windows 8-Tablet also exakt meine Arbeitsumgebung. Natürlich ist das nicht zu übertreffen. Ich sehe sonst nirgends etwas ähnliches - nur Versuche, die mir gewohnte Arbeitsumgebung irgendwie mit APPs vorzutäuschen, was aber in der täglichen produktiven Arbeit für mich einfach nicht funktioniert.
 
@teclover: bist du bei MS angestellt?
 
@Janino: Ne - ich arbeite nur seit 20 Jahren mit Office. Finde ich gut. Kenne keinen ernstzunehmenden Ersatz und hab viel probiert. MS bietet nun Tablets eben mit Office. Da ist die Schlussfolgerung naheliegend.
 
@teclover: ich arbeite auch täglich intensiv mit Excel, aber ich würde nie produktiv auf Beta-OS's arbeiten, außer ich werde als Tester dafür bezahlt. Was ich mit Excel mache, könnte ich nie auf einem Tablet tun, also ich müsste erst mal sehr stark davon überzeugt werden., wie ich mit unter meinen 24 + 17 Zoll-Monitoren meine Tabellen bearbeiten soll.
 
@Janino: Ist ja ok - du arbeitest dann eben nicht produktiv auf einem Tablet mit Excel und bleibst beim iPad. Ich hole mir ein Tablet und habe damit ein schönes 3. Gerät für unterwegs im Zug, im Flugzeug oder bei lockeren Gelegenheiten unterm Baum liegend oder in Sitzungen - überall, wo mir mein Notebook zu groß und sperrig ist oder meine Kommunikation mit meinem Gegenüber durch hochgeklapptes Display stört. Ich sehe da viele Gelegenheiten, in denen mein Notebook mich eher stört und ich halte es eben für naheliegend, dass es so einige gibt, die das so sehen. Aber schauen wir mal, ob's ein Erfolg wird. Wir spekulieren ja beide grob :-)
 
Was mich besonders erfreut stimmt, ist der "Smart-Cover-Klon", der kein Klon ist. Auf dem kleinen Artikelbild auf meinem Smartphone dachte ich erst, MS hätte es wie Samsung gemacht und eine 1:1-Kopie produziert. Doch was die sich ausgedacht haben, wäre für mein iPad ein wahrer Segen. Hut ab! Eine in meinen Augen gelungene Innovation, die MS da gebracht hat. Solche (kleinen, aber feinen) Dinge vermisse ich von Samsung gänzlich, denn DAS sind Dinge, die man im Alltag auch wirklich braucht und einsetzt und die man sich in kurzer Zeit gar nicht mehr wegdenken kann (so wie "Swipe-to-Unlock" usw.). Das Surface strotzt vor echten Innovationen, sodass es sich (auf den ersten Blick, ich konnte es selbst noch nicht testen) keineswegs vor dem iPad zu verstecken braucht.
 
@eN-t: kann da nicht mitgehen. Auch die Art Tastatur gibt's z.B. für das iPad von Logitech.
 
Also im Endeffekt das gleiche Prinzip wie bei Google mit den Nexus-Geräten...
 
Ich werde 1-2 Jahre abwarten bis dich der Markt beruhigt und stabilisiert hat. Ich persönlich habe keinen besonderen Drang mir ein Tablet zu kaufen, egal von welchem Hersteller, egal mit Welchem System. Einen Einsatzzweck kann ich mir privat noch nicht vorstellen und Beruflich eigentlich auch nicht. Mal schauen wohin sich das entwickelt, schwer etwas zu prognostizieren. Dieser ganze App Hype geht an mir aber vollkommen vorbei. Ich habe nen Android Handy, als es neu war hat man auch mal gestöbert, letztendlich habe ich den Android Appstor aber bestimmt seit einem halben Jahr nicht mehr angefasst. Man telefoniert, googelt mal kurz was, schreibt ne nachricht, das wars. Tablets sind zu groß um in die Hosentasche zu stecken, zu klein um das ich sie einem Smartphone vorziehen würde. Für mich leider insgesamt eine Entwicklung die ich bedaure. Ich kann nicht daran teil haben, es gefällt mir nicht. Weder die Geräte an sich, noch das Konzept welches man mit Windows 8 verfolgt. Dem Trend zu Low-end sowie Vollbild Anwendungen kann ich auch nichts abgewinnen. Ich hoffe dass das Feuer schnell erlöscht und der Schwerpunkt wieder auf Desktops und Innovation gesetzt wird.
 
Aus den Aussagen von Shih höre ich doch eher Angst raus als Gelassenheit. Besonders bei den Begründungen warum MS auf längere Sicht keine eigenen Tablets verkaufen sollte. Es gibt schließlich Microsoft-Stores in denen Sachen verkauft werden. Warum nicht auch diese Tablets? Service und Support muss MS in dieser Hinsicht eh schon leisten, es würde also nur ein weiteres Produkt hinzukommen. Und die Marge ist für MS auch entsprechend höher, weil sie sich selbst nicht ärmer werden wenn sie sich selbst Lizenzen abkaufen.
 
@DennisMoore: in der PK war zu hören, die Tablettrechner werden in den eigenen geschäften verkauft.
 
Endlich gehts wieder aufwärts mit MS. Die haben lange nichts gutes mehr gebracht.
 
ob ein kassenschlager werden wird, hängt meines erachtens nach vom preis ab. Denn mit dem teil stellt MS alles andere dermaßen in den schatten, was funktionallität, kompatibilität, leistung und features angeht. schlicht in allen bereichen ist das surface um welten der konkurrenz vorraus. Den Preis möchte ich aber lieber nicht sehen. ;o)
 
@notme: + Sehr guter Werbeclip // + Tastaturintegration // + Haben sich mit dem Gerät echt Mühe gegeben // + erste Materialanmutung // - kein SIM // - Display // - zu dick (Pro) // - 3 Jahre zu spät // - 16:9-Format // - übermäßige Wärme beim Pro (Stichwort: Lüftungsschlitze rundum) // Akkutausch? // Tastatur im Hochkantformat? // App.-Angebot bei ARM // Klapperneigung bei häufigem Gebrauch des Aufstellers? // ReleaseDatum (hat jetzt den Charakter wie immer: wir müssen zeitnah was zeigen, damit wir die Kunden bei der Stange halten) // hab noch was vergessen: Welche Sensoren wurden verbaut? ---------> Wie kommst du da auf Überlegenheit?
 
@notme: bissel viel dummgeschwätz... (-)
 
@notme: Genau. Wie beim iPhone muss der Preis recht hoch sein, damit es ein Erfolg wird :-) Das hatte Steve Balmer damals auch anders gedacht :-)
 
Naja jetzt muss ich doch mal was zu
"Surface" schreiben.
Also was Microsft hier abgeliefert hat ist endlich mal wieder was "frisches neues" die Farben, das Cover, alles wirkt mal wie eine gute ausgearbeitete Idee

Ich freu mich das Tablet in Real Life mal testen zu können, denn jetzt muss noch die Performance und Bedienbarkeit passen

Dieser Kommentar spiegelt meine Meinung wieder! Amen
 
Überschrift gelesen. Fazit: Heuchler.
 
@wingrill2: Yep, vermutlich. Microsoft hat anscheinend die Nase voll von Hardwarepartnern, die nicht immer so richtig spuren wollen (sh. WP7 i. V. m. Samsung) und nimmt das Heft jetzt mal selbst in die Hand. Ich hätte mir schon vor 10 Jahren einen Komplett-PC gewünscht, auf dem Microsoft steht (und damit meine ich nicht den Windows-Product-Key-Aufkleber), und der alle Microsoft-Best-Practises und Systemanforderungen einhält. So was war aus meiner Sicht höchste Zeit. Ich wage allerdings nicht, eine Prognose über den zukünftigen Erfolg dieser Vorgehensweise (eigene Hard- und Software aus einer Hand in einem Paket) abzugeben. Muß man abwarten.
 
Soll man das ganze etwa so zusammenfassen: "Wir haben keine guten eigenen Idee, eigentlich auch keine Lust auf Win 8 um uns damit zu beschäftigen, und MS stellt das eigentlich nur her, damit der Win8 verkauft angekurbelt wird. Wenn dieser dann läuft, übernehmen wir das ganze wieder. Und, lieber Kunde, wir erwarten das du dir nach einem Jahr mit deinem MS Surface ein Produkt wieder von uns kauftst."
Und Asus, Lenovo, Dell... lasst es mich mal so sagen, die Stellungsnahmen von Toshiba, Sony (höheres Preissegment) und natürlich auch Apple und Google wären da für mich intressanter.
 
für die surface geschichte ist der preis grund für sieg oder niederlage. wenn sich die ARM version an dem 399€/$ standard orientiert, könnte das ding ne wirklich chance haben mit win8RT. das ding hat nen richtigen arbeitsplatz und könnte eventuell andere anwendungen schlucken die emuliert werden können oder ARM kompatibel sind. bei dem intel ding wirds schon wieder kritisch, weil der preis sich an flachrechnern orientiert. mit 10" keiner tastatur, 32-64GB SSD, fest verbautem RAM für knappe 900€ würd ich mir das noch mal überlegen. Und so nebenbei, persönlicher schmarn....ich find das MS logo da ziemlich mau ^-^ ich mag asymmetrie nicht und dieses neue logo, in der größe mittig ist bääh.
 
Eigentlich ist das Ding kein Tablett, sondern ein Klappcomputer, eben ein Notebook mit Tastatur. Die gab es schon lange, bei Toys "R" Us gibt es auch schon lange Kinderspielzeug. http://is.gd/NOaWBr
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles