Googlemail heißt nun auch in Deutschland Gmail

Nachdem Mitte April ein jahrelanger Rechtsstreit beigelegt worden ist, darf Google nun auch in Deutschland seinen Mail-Service, wie überall auf der Welt, Gmail nennen. Nun wird die Adressumstellung vollzogen, alle neuen Anmeldungen erhalten ab ... mehr... Gmail, Google Mail, mailing Bildquelle: Google Gmail, Google Mail, mailing Gmail, Google Mail, mailing Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ehm, neu ist das aber nicht. Das ist seit Wochen (seit dem Urteil) schon so: googlemail=gmail
 
@kleister: Neu ist, das die Domain benutzt wird. Die Verfügbarkeit wurde nicht direkt nach dem urteil bereit gestellt.
 
@eilteult: ich habe wenige Tage nach dem Urteil meine Google-Mailadressen
auf Erreichbarkeit als 'gmail' gechecked und seitdem tuts, vollumfänglich und problemlos.
 
@kleister: Das Senden von Mails an @gmail.com geht schon seit Ewigkeiten/immer. Nur jetzt wird man auch als Absender mit @gmail.com dargestellt. Bisher nur mit @googlemail.com.
 
@DPX: Aah, comprende. Danke für die Denkhilfe ;)
 
@kleister: die emails waren IMMER erreichbar unter gmail.com. Durften nur SO nicht verteilt werden an neue Mitglieder oder auf der Webseite als "Logo" benutzt werden.
 
Wird vor allen Dingen auch Zeit, dass Google mal ein paar weitere Sonderzeichen erlaubt. Mitterweile wird es echt schwer noch eine sinnvolle Adresse zu bekommen.
Ist halt traurig, dass es nicht noch gmail.org, etc. gibt, um mehr Flexibilität zu haben.
 
@JoePhi: Dem kann man nur zustimmen. Die Chancen bei Google noch einen gescheiten Nutzernamen zu finden ist quasi bei null.
 
@JoePhi: .com gibts doch noch.
 
@F98: News noch einmal durchlesen bitte.
 
die adressen konnte man bisher ja auch schon beide verwenden. ebenso kann man seinen benutzernamen in der mail mit "." teilen wie man will und es kommt immer im gleichen postfach an. also "hanswurst@" ebenso "h.answurst@"..fyi
 
@-adrian-: Darum gings in der News auch nicht. Richtig lesen, richtig verstehen!
 
@Jamie: nicht - da steht dass man beide adressen nutzen kann und ich sag dass man es schon immer kann. darum gehts in der news.. achja und darum dass das patent jetzt offiziell zu google gewandert ist
 
@-adrian-: Nein, in der News gehts darum, dass man @gmail.com jetzt auch als Absender-Adresse verwenden kann, was erst durch die Beilegung des Rechtsstreit möglich ist. Und mit Patenten hat das überhaupt nichts zu tun. Nochmal: Erst lesen, dann posten.
 
@ElGrande-CG: patent - marke .. same difference.
 
Wieso kann man denn zwischen "gmail.com" und "googlemail.com" wählen - man kann doch anscheinend sowieso über beide Adressen Mails erhalten?
 
@Destructor2202: Es geht aber drum, welche Domain beim versenden genutzt wird.
 
@zwutz: Mal ne wahrscheinlich blöde Frage: wenn man jetzt eine Emailadresse mit einer Endung hat (z.B.: max:muster@googlemail.com), kann dann jemand anderes eine Adresse auf die andere Endung (max....@gmail.com) registrieren oder sind automatisch beide vergeben?
 
@pinch: für Google zählt nur der vordere Teil. Das ist quasi der Benutzername. Von daher kann es da nicht zu Konflikten kommen
 
@pinch: Nein... wie in der News schon steht.
 
@rallef: ähem *hust* - sorry... wer lesen kann und so...
 
@Destructor2202: Verstehe ich auch irgendwie nicht...
 
@Destructor2202: Schon mal nen Email-Server aufgesetzt? Nein? Dann versteht ihr es auch nicht, 'schuldige. Dachte wir wären hier auf einer IT Seite....
 
Also ich hab mich damals extra über einen US Proxy registriert dass ich eine @gmail.com Adresse bekommen hab ;) Aber ist natürlich schön dass Google nun die Gmail.com Adressen offizielle auch in Deutschland vergeben darf
 
@zoeck: ich hab damals einfach ziemlich frueh mir eine adresse geholt und somit noch das recht auf gmail in deutschland gehabt :)
 
@zoeck: man konnte schon immer an @gmail.com schicken! Nur offiziell wurde es bei google als @googlemail.com geführt... ich bekomme meine mails schon seit jahren über gmail.com... versendet werden diese zwar mit googlemail.com aber das ist mir relativ egal ;)
 
Darauf eine Flasche Dom Perignon ... und zwar voll auf den Monitor
 
@GordonFlash: Ach komm.... Da hat doch keiner was davon - der Monitor ist kaputt, du hast eventuell einen Kurzschluss und schad um den Champagner
 
@Ludacris: Es ging eigentlich nur darum, einen Satz mit überraschender Wendung anzubringen - zu hoch für einige :)
 
Das mit @gmail.com ging doch schon immer man musste es nur nutzen. Der ganze Streit drehte sich ja um gmail.de und die damit verbundene Werbung in Deutschland. Ich kann doch dem Inhaber einer Domain nicht verbieten E-mailadressen zu vergeben. Und auch ein Wechsel der Adresse wird nie nötig sein es gelten einfach weiterhin beide parallel nur das Google jetzt auch mit der Kurzen Variante in Deutschland werben darf.
 
@geniva: mit welcher Absenderadresse kamen denn deine Mails beim Empfänger an? @gmail.com oder @googlemail.com?
 
@ElGrande-CG:
@gmail.com, ich war aber auch schon von begin an dabei, kann dir also nicht sagen wie das später lief.
 
@ElGrande-CG, @geniva: Bei mir auch. GMail Nutzer der ersten Stunde waren von der Umstellung in Deutschland nicht betroffen.
 
für mich hieß es schon immer so. bin seit beta dabei und damals hieß es sowieso noch gmail. aber nett :)
 
ach, jetzt nachdem ich mich so sehr an googlemail gewöhnt hab, brauch ich das auch nicht mehr ^^
 
lol jetzt hab ich den "unterschied" zwischen googlemail und gmail gecheckt :D:D
 
Schade, das ich nicht die Rechte hatte, hätte sich sicher richtig gelohnt.
 
lol...und ich hab mir erst vor kuzem über proxy ne gmail geholt...
hätte ich mir sparen können ^^
 
Wäre es so schwer, einfach beide Domains synchron zu benutzen? Dann brauch man sich keine Gedanken um Weiterleitungen u.ä. zu machen und sich auch nicht für eine Domain entscheiden.....
 
Ich würde mal gern wissen, inwiefern die sich geeinigt haben. Da kam bestimmt ein nettes Sümmchen bei rum :D
 
Bekomm ich jetzt auch mein Geld zurück, dass ich damals an eine Kanzlei wegen Markenrechtsverletzung zahlen musste, weil ich "GMail" geschrieben habe?
 
Große Probleme, ich habe eine Emailadresse vor der Umstellung mit @gmail.com in Deutschland, jemand anderes hat die gleiche Emailadresse mit @googlemail.com... wird mir meine nun weggenommen oder wie?
Ist tatsächlich passiert, meine Emailadresse gibt es mit @gmail.com und mit @googlemail.com aber nur eine davon ist meine.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles